Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|

BenQ W1070 Erfahrungsberichte ACHTUNG! sehr scharfer Feger

+A -A
Autor
Beitrag
Fritz*
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 06. Dez 2012, 22:02
sodele liebe Heimkino - Fangemeinde

auf vielfachen Wunsch (trancemeister?)
startet hier der offizielle Erfahrungsberichte-Thead zum neuen BenQ W1070.


mein Beamer(chen) kam heute Mittag mit einem neugieren UPS Fahrer an.
Zwischenzeitlich wurde er ausgepackt, auf die Schnelle aufgestellt, angeschlossen und angeworfen.images/smilies/insane.gif

nun der Reihe nach:

1. nach dem Auspacken;
zeigt sich ein kleines Kästchen in silber-weis, ein Minibeamerchen,, welches man auf den ersten Blick eher einem kleinen Büro zuordnet als einem Heimkino
Aber: Es ist sauber verarbeitet und macht einen soliden Eindruck.

2. Anfassen erlaubt:
Der Lensshiftregler ist unter einem Schiebedeckel und nur mit einem Schraubendreher zu betätigen.
Aber: Die Stellschraube arbeitet sehr exakt und feinfühlig, ohne sprungartige Versätze und Hemmungen
(wie bei anderen, Marken und Modellen).

Zoom und Focusringe beinflussen sich gegenseitig und der Focusring ist in seiner tiefer gelegten Position in einer "Tasche" zu drehen, indem man vorzugsweise mit Fingernägeln in die Rändelung eingreift.
Nur der Zoomregler hat einen Hebel zum anfassen.
Aber: Die Mechanik arbeitet genau und feingängig, ohne Sprünge, Versätze, oder sonstigen Klapprigkeiten (wie bei manch anderen Marken und Modellen)

3. anschliessen muss man auch
geht auch schnell, was soll man anderes sagen?

4. starting the engine

das Gerät startet in der Werkseinstellung im hohen Lampenmodus, im Bildmode "Standard". und mit der PC (Sub-D) Quelle. Nach umschalten auf HDMI (1) und ohne lange Sync-zeiten ..........
und es wird Licht, richtig viel Licht.

Focus nachregeln und es wird scharf, knackscharf - rattenscharf - wären die populären, griffigen Umschreibungen dafür.

Aber seht selbst
Anmerkung: Die screenshots wurden mit einer älteren "billigen" Fuji finepix S 5600 gemacht, im Automatic Modus. Die Live-Schärfe ist höher als die screenshots zeigen können. (auch der Stativschatten ist nicht 100% scharf)

Schärfe 01
Schärfe 02
Schärfe 03
Schärfe 04
Schärfe 05
Schärfe 06
Schärfe 07
Schärfe 08

Achtung! es sind noch die "Werksfarben" im Modus "Standard"

gleich geht´s weiter........images/smilies/insane.gif ................nach einer kleinen Pause



3D.... flimmert´s, ruckelt´s, oder geistert es sogar ?

Sainsonic 144Hz Brillen sind da und nun geht´s los
Gespielt wird Sammy in (3D/24Hz. DerFilm beeinhaltet helle Hintergrundbilder und hier wird Flimmern i.d.R schnell erkannt, wenn vorhanden.
Dazu ist eine ausgeprägte Parallaxe und viele Pop outs sind enthalten. Somit kann man auch sehr gut die 3D Wirkung und Kanaltrennung bewerten.

Brille auf, Film ab und geniessen,

kein Ruckeln - kein 48HZ Flimmern - kein Ghosting - in 3D
dafür eine ausgesprochen entspannend ruhige, flüssige, detailgenaue Darstellung.
wie in 2D.

Doch wie sind die Farben?
hier kann vielleicht streetdance 3D die Frage klären.
Der 1070 zeigt hier natürlicher wirkende Farben und Kontraste als der Optoma 300X.
Insbesonders Hauttöne, und Naturtöne sind auffallend gut getroffen..
Klar muss man auch beim BenQ den hohen Lichtverlust und den damit einhergenden Brillanzverlust berücksichtigen. Dennoch erscheinen Farben und Kontrast insgesamt sehr stimmig.

Auch ist das Gesamtbild heller, relativ zu allen 3D Beamern die ich bisher hatte. (Ausnahme passiv stack)

Alles Gesehene dokumentiert einen sehr hohen aktiv 3D Standard. Deswegen: 144Hz. Bildfrequenz sind meine einzige Erklärung für die hohe Bildperformance in 3D.
Offensichtlich kann der neue DC3 Chipsatz im W1070 deutlich mehr als bisher spekuliert und mehr als alle bisherigen DMD´s der DLP Consumerklasse.

Endgültige Klarheit könnte aber nur BenQ schaffen mit einer Stellungnahme zur neuen Chiptechnik

Mein Kurzfazit:
best 3D in town for lowest bucks ever before.




Grüsse,
Fritz


[Beitrag von Fritz* am 08. Dez 2012, 04:04 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Dez 2012, 22:04
BenQ W1070 im Vergleich

(Platzhalter)
blaufichte
Inventar
#3 erstellt: 06. Dez 2012, 22:07
...hi mein Alter !

Sieht Hammer aus.

Konvergenz ist ja 150%.

Komm nächsten Bericht abliefern !

Grüße Fichte
fuechti
Inventar
#4 erstellt: 06. Dez 2012, 22:20
Wie Pause? Schwächelst Du etwa?
Los, mach weiter.....Morgen bin ich dran....*sabber*.....
DelToro
Stammgast
#5 erstellt: 06. Dez 2012, 22:26
ei ei ei mama mia ist der scharf

das schwarz schaut aber gut aus oder verfälscht da die Kamera mit der das bild aufgenommen wurde


[Beitrag von DelToro am 06. Dez 2012, 22:29 bearbeitet]
blauesmuenchen
Stammgast
#6 erstellt: 06. Dez 2012, 22:27
Hast du denn deine Brillen schon?
trancemeister
Inventar
#7 erstellt: 06. Dez 2012, 22:44
Wenn die native Schärfe über den Großteil der Fläche so aussieht kann man jubeln!
Bis auf das Ringing beim Bild mit dem Kreuz ist das lt. den bisherigen Photos ein herausragendes Ergebnis! Sicherlich sollte man den Sharpener reduzieren.
Das Desktop-Photo ist selbst extrem vergrössert ein Herzensbrecher für einige vielfach teurere Geräte!
Selbst die CA ist in dem zu sehenden Bildbereich weit über den Ergebnissen die man sonst in dieser Preisregion sieht!
Dann wünsche ich euch noch ein glatt laufendes 3D-Vergnügen und schöne Heimkinoabende sind gesichert!


[Beitrag von trancemeister am 06. Dez 2012, 22:56 bearbeitet]
Haluterix
Inventar
#8 erstellt: 06. Dez 2012, 22:54
Vorschlag!

Vieleicht könnten wir uns ja auf 1-2 3D BD zum Testen einigen, dann wären die Seheindrücke besser vergleichbar.

Da ich noch keine besitze, würde ich mich gerne etwaigen vorachlägen anschließen.
fuechti
Inventar
#9 erstellt: 06. Dez 2012, 23:00
Auf jeden Fall würde ich mal die bisherige Referenzscheibe Avatar vorschlagen!
Dummerweise brauche ich noch 2 Brillen!
Woher bekomme ich die jetzt am schnellsten?
Fritz*
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Dez 2012, 23:01
@ fichte & fuechti

Eile mit Weile oder nur net hudle :


@ElToro,
Die screenshots wurden mit einer älteren "billigen" Fuji finepix S 5600 gemacht, im Automatic-Modus
Tatsächlich ist das "Schwarz" recht ordentlich bei Live-Betrachtung. Sogar sehr gut für ein DLP Gerät.
Auch ist die Live-Schärfe höher als die screenshots zeigen können.
(auch der Stativschatten ist nicht 100% scharf)

@münchen.
Nein, die Brillen sind noch nicht da.

@trancemeister,
bis jetzt ist das Ergebnis IMHO gleichauf (evtl. besser) mit meinem verflossenen SP8602.
So schätze ich momentan aus der Erinnerung.


Fritz


[Beitrag von Fritz* am 06. Dez 2012, 23:05 bearbeitet]
Haluterix
Inventar
#11 erstellt: 06. Dez 2012, 23:02
Meine Sainsonic am Sonntag 16:30 bestellt, Mitwoch 12:04 waren sie da.
trancemeister
Inventar
#12 erstellt: 06. Dez 2012, 23:08

Fritz* schrieb:
@trancemeister,
bis jetzt ist das Ergebnis IMHO gleichauf (evtl. besser) mit meinem verflossenen SP8602.
So schätze ich momentan aus der Erinnerung.
Bis auf die starken EE/Ringings würde ich das auch als etwa gleichauf einschätzen*.
Wirklich krass für das lächerliche Geld...was sagst Du zur Lautstärke - erster Eindruck?


* Schärfer geht ja nun auch kaum mehr


[Beitrag von trancemeister am 06. Dez 2012, 23:09 bearbeitet]
Sanjix
Stammgast
#13 erstellt: 06. Dez 2012, 23:10
Was schon anhand der Screenshots zum Ausdruck gebracht wird, ist wirklich utopisch und das mit dem günstigsten Full HD Beamer auf dem Markt, wirklich unglaublich!
Fritz*
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Dez 2012, 23:11

Haluterix schrieb:

Vieleicht könnten wir uns ja auf 1-2 3D BD zum Testen einigen, .


guter Vorschlag, Haluterix

ich schlage Sammy´s Abenteuer vor. hier gibt es
1. viele helle Bilder (gut für Flimmertest)
2. hohe Kontraste (gut für ghosting Test)
3. viel "pop-out" (gut für 3D Wirkung)

für die Beurteilung der 3D Farben wäre ein Realfilm ganz gut.

Vorschläge hierzu?


Fritz
blauesmuenchen
Stammgast
#15 erstellt: 06. Dez 2012, 23:12
Hast 2d bluray @24p schon gesichtet bezüglich rucklern? Machs doch nicht so spannend, jung!
fuechti
Inventar
#16 erstellt: 06. Dez 2012, 23:15
blaufichte
Inventar
#17 erstellt: 06. Dez 2012, 23:25
Hi,


für die Beurteilung der 3D Farben wäre ein Realfilm ganz gut.

Vorschläge hierzu?


ich hatte auf der Messe in Kassel Titanic auf dem X55 gesehen, ich fand das sah sehr odentlich aus.

Grüße Fichte


[Beitrag von blaufichte am 06. Dez 2012, 23:26 bearbeitet]
derderimmermuedeist
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 06. Dez 2012, 23:33
Meine Vorschläge für "unsere" Referenzfilme:

- Titanic 3D (Realfilm)

- Rio 3D (CGI)

- Die Piraten - Ein Haufen merkwürdiger Typen 3D (Stop-Motion, ausschließlich mit Canon 1D Mark III -Spiegelreflexkameras gedreht)

- Avatar - Aufbruch nach Pandora 3D

PS: Habe meinen heute um 10 Uhr bestellt (749,-) soll Montag/Dienstag kommen...
fuechti
Inventar
#19 erstellt: 06. Dez 2012, 23:33

Fritz* schrieb:

Haluterix schrieb:

Vieleicht könnten wir uns ja auf 1-2 3D BD zum Testen einigen, .


guter Vorschlag, Haluterix

ich schlage Sammy´s Abenteuer vor. hier gibt es
1. viele helle Bilder (gut für Flimmertest)
2. hohe Kontraste (gut für ghosting Test)
3. viel "pop-out" (gut für 3D Wirkung)

für die Beurteilung der 3D Farben wäre ein Realfilm ganz gut.

Vorschläge hierzu?


Fritz


Ja.

Underworld Awakening
Captain America
Avengers
Saw 7
Priest
Prometheus
samarcand
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Dez 2012, 23:36
2d@24p läuft absolut ruckelfrei! Zuspieler ist ein Panasonic BDT 110 BluRay Player.

Ich muss hier sagen, das dies mein erster Beamer ist und ich keine Vergleichswerte zu anderen Geräten habe.

Mir klappt die Kinnlade runter, das Bild ist Knackscharf, das ist der absolute Oberhammer! Parallel ist unser Bravia LED an!
Von der Bildqualität steht der BenQ dem Sony in nichts nach! Der Knaller!

Habe bisher Oben und Transformers 3 getestet! Das sieht sogar auf einer Strukturtapete Hammermässig aus!

3D kann ich mangels Brille leider noch nicht testen!

Bisher begistert mich der Projektor.

Lautstärke: Hier machen sich sehr viele Sorgen, der Projektor könnte zu Laut sein. Und ja, in der Tat ist das Gerät sehr gut zu hören! Aber es stört mich nicht im geringsten! Meine Frau hat sich jedenfalls nicht beschwert, was als positiv zu werten ist!

Mein erster Eindruck: Daumen nach oben!

Gruß
Samarcand
fuechti
Inventar
#21 erstellt: 07. Dez 2012, 00:01
So, ich habe jetzt zum Test 1x Benq Brille und 1x Vidimensio Brille bestellt. Kommen Samstag.
Werde berichten.
daninja
Stammgast
#22 erstellt: 07. Dez 2012, 00:06
da meiner aus der Sammelbestellung erst morgen kommen wird, so der Anschein, bitte später auch die besten Einstellungen posten. Da das mein erster Beamer ist, kann ich das ja dann übernehmen. Nicht dass ich zu faul wär den einzustellen.
IcyErasor
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 07. Dez 2012, 01:18
Hab glaub ich im Anderen Thread schon gefragt, aber vielleicht her noch mal:
Wie lang ist das Kaltgerät-/Stromkabel das mitgeliefert wird?
alange
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 07. Dez 2012, 02:05
Das Stromkabel vom 1070 ist 1,8 m lang!


[Beitrag von hgdo am 07. Dez 2012, 02:34 bearbeitet]
Waldhirsch
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 07. Dez 2012, 03:11
WoW Geiles Teil, die Bilder sehen ja mega scharf aus
Wenn mir wer mit der Leinwand helfen will bitte im alten .. Meiner ist auch unterwegs soll Montag da sein.
ebi231
Inventar
#26 erstellt: 07. Dez 2012, 10:20
Glückwunsch Fritz - sieht gut aus. Da bin ich mal auf den ersten Erfahrungs- und Vergleichsbericht eines Nicht-Newbies gespannt...
Hast Du mal den Kontrast und den Schwarzwert messen können? Das Teil könnte mich zum rumspielen evtl. auch noch interessieren.
pgx0123
Inventar
#27 erstellt: 07. Dez 2012, 11:07
Dieser Thread kommt genau zur falschen Zeit,

schlimm wie schnell ich mich von Bildern beeindrucken lasse, ich brauch auch so ein Teil, hatte mich eigentlich auf den W700 festgelegt, kostet als B-Ware nur die Hälfte, der W1070 scheint aber das Potential für eine lange Freundschaft mitzubringen.

Fritz*, könntest Du villeicht ein Bild von dem Gerät selbst hier einstellen, ich lese häufig, dass der W1070 zierlich erscheint, mich würde die Wohnraumintegration interessieren. Ich müsste den Benq hier integrieren:

IMGP9149

Und habe sorge, dass ein Projektor im Endergebnis zu dominant wirkt.

Gruß
Peter
trancemeister
Inventar
#28 erstellt: 07. Dez 2012, 11:14
Eine geile graue Leinwand und ein zünftiger Projektor könnten deinen Krankenhaus-Look auflockern


[Beitrag von trancemeister am 07. Dez 2012, 11:32 bearbeitet]
blaufichte
Inventar
#29 erstellt: 07. Dez 2012, 11:26
@ trancemeister



In ein bisschen " Findet Nemo"

Grüße Fichte


[Beitrag von blaufichte am 07. Dez 2012, 11:28 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 07. Dez 2012, 11:36
Moin

Geschmäcker sind ja verschieden, aber kann man sich in so einem "kalten" WZ wirklich wohl fühlen?
Alleine der Nachhall muss doch fürchterlich sein und den Klang der weißen Lsp. erheblich verfälschen!

Egal, was genau meinst Du eigentlich mit Wohnraum Integration?

Wie auch immer, der Benq wird auf jeden Fall immer interessanter, wie es aussieht sogar für 2 und 3D!
Einzig die Lautstärke der Lüfter und die wenig flexible Aufstellung, sind wohl ein kleiner Wermutstropfen.

Mal sehen was noch so alles auf den Tisch kommt, aber ich bin drauf und dran das teil einfach mal zu bestellen!
Also Fritz, lass Dir nicht alles aus der Nase ziehen, vor allem dein Eindruck bei 3D interessiert mich brennend.

Saludos
Glenn
pgx0123
Inventar
#31 erstellt: 07. Dez 2012, 11:37
Hey, das wirkt bloß auf dem Bild so
Bitte um Nachsicht, das Bild entstand direkt nach Einzug, inzwischen steht die Dreambox nicht mehr auf dem Center, was dem gesamten Raum die nötige Wärme verleit
pgx0123
Inventar
#32 erstellt: 07. Dez 2012, 12:00
Wie gesagt, das Bild verfälscht ein wenig den gesamten Eindruck, auch wenn man es nicht glauben mag, der Raum wirkt wohnlich, die Tapete an der kurzen Wand hat einen netten optischen Effekt und inzwischen steht auch ein Kaminofen im Raum, das ist der Stand nach "direktem Einzug vor 3 Monaten".

Klanglich gibt es auch nichts auszusetzen, meine alte Wohnung war deutlich problematischer, ich bin wunschlos Glücklich.

Egal, zurück zum Thema:
Mit Wohnraumintegration meine ich, wie der Beamer im Raum wirkt, die Dimensionen verglichen zu TV, Lampen, Couchtisch.... Der Optoma HD700x war schön kompakt und passte auch in kleine Räume hervorragend rein ohne direkt die Blicke auf sich zu ziehen. Natürlich kann ich mir die Maße im Netz raussuchen, in Relation zu anderen Gegenständen setzen, danach versuchen mir ein Bild zu machen, ein Foto vom Benq neben einer Blu-Ray Hülle oder an der Decke eines bspw. 25m² Zimmers ist aber deutlich präziser als meine Vorstellungskraft.

Gruß
Peter


[Beitrag von hgdo am 07. Dez 2012, 17:56 bearbeitet]
sa5cha
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 07. Dez 2012, 12:10
Die Maße vom Gerät hat man doch per google bzw Produktbeschreibung, nimm dir ne Karton oder was ähnliches mit ähnlichen Maßen, dann kannst du es dir doch vorstellen.

Der W 1070 ist eher ein kleinerer Beamer und nicht so kompakt.

312 x 109 x 244 mm


[Beitrag von sa5cha am 07. Dez 2012, 12:21 bearbeitet]
Fritz*
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 07. Dez 2012, 12:19
hi Männer und wegen der langen Pause.

hatte gestern noch anders zu tun und das ist auch bis heute Abend so. Dann geht´s weiter mit meinem Erfahrungsbericht.

@samarcand,
für deinen Bericht.

ebi, Ja, das Bild sieht sehr gut aus, bisher und nein ich habe weder Scharzpegel noch Kontrast gemessen. Das hat Kraine schon getan. Der Beamer mag äusserlich ein "Spielzeug" sein
innerlich ist er genau so ausgewachsen, wie ein, auf die wesentlichen Dinge, konzipierter Heimkinobeamer.

@pgx 0123,
unauffälliger wie der kleine BenQ geht fast nicht mehr in einem Raum, wie deiner ist.
Bilder findest du hier: http://www.audiovideohd.fr/tests/344-Benq-W1070-1.html
Aber Achtung! Das Kästchen eignet sich nicht zum "protzen"

@Glenn,
mit 3D Sichtung muss ich noch warten bis die Sainsonic Brillen da sind.
Melde dich wenn du bestellen willst.

Grüsse,
Fritz
Digitangel
Stammgast
#37 erstellt: 07. Dez 2012, 13:44
Ja, was sollen uns die Bilder sagen ?
Dass der Projektor in der Lage ist Bilder auf ne Wand zu werfen ?
Oder dass er einen Rotstich hat ?
Sanjix
Stammgast
#38 erstellt: 07. Dez 2012, 14:22
Lest euch erstmal in da Thema ein.

Bei den Bildern geht es um die native Schärfe, sowie eine eventuell vorhandene chromatische aberration.
Digitangel
Stammgast
#39 erstellt: 07. Dez 2012, 14:33
@Sanjix

es geht um die Bilder von samarcand, die er aber bereits wieder rausgenommen hat...
samarcand
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 07. Dez 2012, 14:36
so isses
medimi
Neuling
#41 erstellt: 07. Dez 2012, 14:49
hab bei einem benq-beamermodell (glaube der W700?) mal von 3D-fähigkeit ausschliesslich bei betrieb über den PC mit entsprechender nvidia graka gelesen, ist das bei diesem modell anders..sprich, kann ich 3D auch über einen standard 3d-blurayplayer oder pc ohne spezielle graka geniessen?
sori1987
Neuling
#42 erstellt: 07. Dez 2012, 15:04
siehe den anderen thread wo Du exakt das Gleiche geschrieben hast...

http://www.hifi-foru...408&postID=1173#1173


[Beitrag von sori1987 am 07. Dez 2012, 15:10 bearbeitet]
medimi
Neuling
#43 erstellt: 07. Dez 2012, 15:08
toll! immer weniger hält mein gewissen vom kauf ab! :-)
eine frage noch, weil beamer bzgl 3D effekt mir noch neu sind.
ist der 3d-effekt eher vergleichbar mit dem eines 3d-tv mit shutterbrille oder geht es richtung kinoeffekt? (vom kino-3d-effekt war ich bisher nämlich nicht allzu begeistert)

p.s. ups, hab mich mit den threads vertan! dachte es hier schon gelöscht zu haben.


[Beitrag von medimi am 07. Dez 2012, 15:12 bearbeitet]
alange
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 07. Dez 2012, 15:22
Der 3d Effekt hängt natürlich auch vom Zuspielmaterial ab. Bei den meisten Filmen gibt es überwiegend die nicht ganz so spektakuläre Tiefenwirkung. Einige Filme, z.B."Sammys Abenteuer" liefern aber auch tolle popout-Effekte, da bewegen sich die Schildkröten schonmal frei im Raum und eine Schlange, die nach vorne "schleicht" ist gefühlt direkt vor meiner Nase. Und das bei einer sehr guten Bildschärfe und frei von Rucklern.

Der Effekt ist verglichen mit meinem 3d TV (samsung ue40c7700) um Welten besser.

Edit hgdo: unnötiges Zitat entfernt


[Beitrag von hgdo am 07. Dez 2012, 17:57 bearbeitet]
blauesmuenchen
Stammgast
#45 erstellt: 07. Dez 2012, 15:33
Servus,

war heut bei Notebooks billiger und laut Website ist Lieferdatum 10.12 aber in ihrem System schaut die Welt anders aus.
Da ist 27.12 angegeben. Hab trotzdem mal bestellt. Soviel zum unwesentlichen.

Danach war ich im MM und hab mir nochmal nen Optoma HD 33 vorführen lassen.

Ohne FI ruckelt es bei 24p Material sehr wohl. Quelle war ein Phillips 3D Player, Material war Avatar leider nur in 2D.

Mit eingeschalteter FI war das Bild butterweich. Ohne das typische 24p ruckeln. Das muss doch der Benq auch haben, oder?

Kann das bitte mal jemand testen, sieht man schon in der Anfangsszene wo er aus dem Kyroschlaf erwacht. Für mich ist das ruckeln nicht zu ertragen, auf nem 55 " gehts ja grad noch, aber auf 2m oder mehr breite nicht hinnehmbar!

Bitte testen, muss den Benq sonst abbestellen!
Danke
Phantom1
Inventar
#46 erstellt: 07. Dez 2012, 16:09

blauesmuenchen schrieb:
Danach war ich im MM und hab mir nochmal nen Optoma HD 33 vorführen lassen. Ohne FI ruckelt es bei 24p Material sehr wohl.

im kino gibts auch keine FI, dh nur native 24p

Ich selbst deaktivere immer die FI im 2D modus, ich kann die unnatürlichen bewegungen und die bildfehler nicht leiden die eine FI erzeugt. Nur im 3D modus aktiviere ich die FI auf stufe "niedrig" um das pulldownruckeln zu beseitigen und eine ähnliche native 24p darstellung zu erhalten.


blauesmuenchen schrieb:
Mit eingeschalteter FI war das Bild butterweich. Ohne das typische 24p ruckeln. Das muss doch der Benq auch haben, oder?

nö, der benq hat keine FI (weder 2D noch 3D).
alange
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 07. Dez 2012, 16:23
Ich habe auch die genannte Sequenz von Avatar als sehr flüssig empfunden, aber warten wir mal auf die Aussagen der Profis!
deko1988
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 07. Dez 2012, 16:34

blauesmuenchen schrieb:
Servus,

war heut bei Notebooks billiger und laut Website ist Lieferdatum 10.12 aber in ihrem System schaut die Welt anders aus.

Ich hab heute von NBB ne Versandbestätigung bekommen!!!!


[Beitrag von hgdo am 07. Dez 2012, 18:00 bearbeitet]
speeddiver23
Inventar
#49 erstellt: 07. Dez 2012, 16:51
Hi Leutz,

ich wollte mir eigentlich den TW6100 zulegen, jetzt habe ich diesen Thread entdeckt. Da ich großen Respekt vor dem RBE habe, weiß ich nicht was ich machen soll.

Klar, ich kann den Beamer zurück schicken, aber davon bin ich kein so großer Fan.

Konnte das jemand schon feststellen? Ist der Effekt auf jedem Beamer anders ausgeprägt?

Grüße
Marcus


[Beitrag von speeddiver23 am 07. Dez 2012, 16:56 bearbeitet]
blauesmuenchen
Stammgast
#50 erstellt: 07. Dez 2012, 16:57
Meine Frau konnte auf dem Optoma 33 den Effekt deutlich wahrnehmen. Leider!

Ist aber auf dem Benq evtl. schwächer, da DarkChip 3 und 6-fach Farbrad.

Muss man den Test von Fritz abwarten, der kann beide 1:1 vergleichen.
rantanplan1980
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 07. Dez 2012, 17:36
Ich habe den Beamer heute auch bekommen!!!! Er funktioniert fabelhaft!!!
Nur eine Frage.
Bei Sky 3D wird es einem bei sehr schnellen Schwenks der Kamera fast ein bisschen schwummerich. Ist das ein Einstellungsproblem?
Haluterix
Inventar
#52 erstellt: 07. Dez 2012, 17:40
Hi,

Beim Optoma sah ich den RB auch extrem stark, beim Benq den ich parallel gesehen hatte praktisch nicht.

Hbe den W6500 nun seit 3 Jahren und muß RB erzwingen, bei normalen schauen tritt der so gut wie nicht auf.

Ich habe jetzt fast 2 Stunden den 1070 in 2D und 3D begutachtet UND es ist mir nicht einmal der RBE aufgefallen. Der scheint also noch besser als mein 3,5 mal so teurer Benq W6500.

Was Benq da abgeliefet hat ist für den Preis enorm.
speeddiver23
Inventar
#53 erstellt: 07. Dez 2012, 17:47
Zwei Fragen:

1. Weiß jemand wie groß der Lensshift Bereich ist?

2. Wie empfindet Ihr den Schwarzwert?

Danke
Grüße
Marcus
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
BenQ W1070 / W1080ST - Shutterbrillen Thread
forum-merlin am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2018  –  1282 Beiträge
benq w1070
baldanian am 10.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  3 Beiträge
BenQ W1070+
fluidblue am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2019  –  406 Beiträge
Benq W1070 ersetzen gegen W1070+
Urban_Menace am 28.04.2017  –  Letzte Antwort am 29.04.2017  –  3 Beiträge
Benq W1070+ vs Benq W1090
Pro_GaMa am 10.04.2017  –  Letzte Antwort am 11.04.2017  –  2 Beiträge
BenQ W1070 Probleme Bild
xfclx am 03.06.2017  –  Letzte Antwort am 06.07.2017  –  17 Beiträge
BenQ W1070 Bewegungsunschärfe
dragontown am 22.06.2015  –  Letzte Antwort am 24.06.2015  –  4 Beiträge
Benq TH683 vs Benq W1070
martin.holz am 30.05.2017  –  Letzte Antwort am 30.05.2017  –  2 Beiträge
Bildverzerrung Benq W1070
Primevel am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  5 Beiträge
BenQ W1070 + Lüftungsproblem
Odo456 am 10.12.2015  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.175 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedLars-Kiel
  • Gesamtzahl an Themen1.449.337
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.578.622