Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 8 9 10 11 12 Letzte |nächste|

Optoma HD36 (HD151X) - FullHD + 144Hz TripleFlash 3D + ISFccc Support - 3000Lm

+A -A
Autor
Beitrag
Pciuch
Ist häufiger hier
#551 erstellt: 02. Feb 2016, 17:00
Hallo,

Optoma HD50 kann definitiv kein 144HZ 3D. Es liegt an FI, ich habe ne gute Stunde mit kompetenten Techniker von Optoma gesprochen. Optomausa hat leider veraltete Info. HD 36 Beamer kann 144 Hz nur bei 1080p24 in 3D Modus. Ich hatte Optoma HD161x und HD36, dann habe ich mich für HD36 entschieden weil es einfach heller ist. Mein Gerät ist allerdings im Reparatur, (Farbrad fiepst und Staub in Lichttunnel) und gerade eben habe ich erfahren dass Optoma hat doch bei HD36 Lichtkapselung gemacht. Ich muss noch paar Tage warten bis die Teile kommen, allerdings es sollte sich was bei Produktion ändern und die neue HD36 sind schon abgedichtet. Übrigens Optoma HD36 hat 3 Jahre Garantie und 2000 Stunden/1 Jahr Lampengarantie, ich habe es schriftlich.

MfG
Criollo
Inventar
#552 erstellt: 02. Feb 2016, 17:06
Danke, sehr informativ.

Wundert mich wenig, dass Optoma genauso wenig Übersicht über ihr Beamer-Programm hat wie viele Kunden
Pciuch
Ist häufiger hier
#553 erstellt: 02. Feb 2016, 17:08
Noch ganz kurz ich habe auch bei Optoma ein folgenden Bug gemeldet:

wenn ich Lampen in ECO Modus habe und dann Dynamic Black einschalte kommt die Lampe automatisch in hell Modus (was in Ordnung ist weil die Helligkeit wird live angepasst) aber sobald ich Dynamic Black ausschalte bleibt der Beamer in Hell Modus obwohl in Einstellungen immer noch auf Eco gestellt ist. Erst wenn ich von Eco auf Hell ändere und wieder auf Eco umschalte kommt der Beamer in ECO Modus( wird leiser und das Bild wird dunkler)
just-magic
Neuling
#554 erstellt: 02. Feb 2016, 19:58

ebi231 (Beitrag #541) schrieb:
In welchem Lampenmodus? Mit oder ohne dynamische Schaltung? Die Hd36 und 151x sind geräuschmässig regelrechte Zicken...


Lampenmodus kann ich nur zwischen Eco und Hell wählen. (Ich habe ihn mit Eco laufen)
Wo kann ich die dynamische Schaltung einstellen?
ebi231
Inventar
#555 erstellt: 02. Feb 2016, 20:20
Hmmmm... ich hab' s nicht genau im Kopf. Ist auf der zweiten Seite der Bildeinstellungen und senkt den Geräuschpegel ein wenig.
just-magic
Neuling
#556 erstellt: 03. Feb 2016, 19:35
Hmm, ich kann so eine Option nicht finden....
für mich hört sich das so wie ein fiepen von einem Kondensator an. Könnte das möglich sein? Falls ja, das Gerät ist ja ganz neu. Der hat ja noch Garantie. Könnte ich ja mal den Support anrufen.
ebi231
Inventar
#557 erstellt: 03. Feb 2016, 19:39
Die HD36 sind regelrechte Zicken in Bezug auf die Lautstärke - manche fiepsen stärker als andere - ganz leise werden die Geräte nie. Woher bist Du denn? Du könntest Dir im Raum 542xx meine beiden mal im Vergleich anhören.
just-magic
Neuling
#558 erstellt: 03. Feb 2016, 20:50
okay :/
komme aus dem 67er Bereich...nicht ganz um die ecke^^
rikioh
Ist häufiger hier
#559 erstellt: 04. Feb 2016, 14:11
das fiepen ist ein bekanntes problem beim hd36...

je nach einstellung mal mehr, mal weniger... bei mir ist es glaub nur im kino modus mit dynamic black on
just-magic
Neuling
#560 erstellt: 06. Feb 2016, 17:40
ich habe jetzt mal das DynamicBlack ausgeschalten, seitdem kein fiepen mehr... Kinomodus ist noch aktiv.
bruenor75
Stammgast
#561 erstellt: 12. Feb 2016, 04:47
Moin,

ich bin auch am 151X interessiert und absoluter Beamer-Neuling. Im Wohnzimmer steht ein 55er Plasma von Panasonic.
Der Beamer soll in den Keller, der ein wenig Tageslicht hat, aber auch komplett abgedunkelt werden kann. Wandfarbe steht noch nicht fest, wird aber keinesfalls schwarz, grau oder rot
Diagonale der Leinwand: 133", maximaler Abstand des Beamers zur Leinwand: 5m. Sitzentfernung ca. 4,7m.
Idealerweise sollte der Beamer an der Decke bzw. an der Rückwand des Raumes hängen.

Nach durchlesen dieses Beitrags bin ich doch etwas verunsichert, ob er die richtige Wahl für mich ist.
Gewichtung der Nutzung: reiner 2D-Betrieb sowohl für Netflix, Sat-TV (HD) und PS4. NULL 3D!

Jetzt muss ich hier doch des öfteren lesen, dass der 151er defizite im 2D-Betrieb hat. Der 161er kommt aufgrund des Input-Lags nicht in Frage.

Jetzt würde ich gerne wissen, ob es von Optoma eine Alternative gibt, oder ob ich mich bei anderen Herstellern umschauen sollte.
Optoma ist aufgrund des Zooms an sich optimal für mich, den BenQ 1070+ z.B. müsste ich entweder direkt über die Couch hängen oder ein wenig davor, was ich mir irgendwie nicht so prickelnd vorstelle.

Es wäre wirklich nett, wenn Ihr ein paar Alternativen in den Raum werfen oder mich bzgl. des 2D-Betriebs beruhigen könntet!
Ach ja: Preisobergrenze: um 900€. Weniger wäre auch schön, viel höher nicht.

Gruss,

Bruenor
Hansje01
Schaut ab und zu mal vorbei
#562 erstellt: 12. Feb 2016, 06:05
Sorry, in English: I had to repair my 151X already twice (in warranty period) for having problems with the fan/ventilator and I read at least one other person on the net having the same problem (but not more persons). It is a good beamer/projector, but this problem is a bit annoying. Might be a problem in my beamer only.
ebi231
Inventar
#563 erstellt: 12. Feb 2016, 09:14
Für reines 2D würde ich keinen HD36 empfehlen - da ist die Bewegungsdarstellung imho zu schlecht (leichtes ruckeln). In 3D macht der Kamerad das sichtbar besser. Der HD50 hingegen ist bei Bewegung top, hat aber einen Inputlag.
Dann musst Du Dich - falls Zocker - bei anderen Herstellern umsehen...

PS: Ich habe zwei HD36 im Einsatz...
astral
Neuling
#564 erstellt: 12. Okt 2016, 15:44
Hallo, da ich mir einen neuen Optoma HD151X gekauft habe
wollte ich euch bitten hier eventuell eure empfohlenen Einstellungen zu posten.
Selber komme ich da mangels Erfahrung nicht so wirklich weiter.

Wäre klasse!
Vielen Dank in vorraus.
Hansje01
Schaut ab und zu mal vorbei
#565 erstellt: 13. Okt 2016, 02:56
In English (sorry). Tried many things, but I am happy now with:

Display mode: Reference
Gamma: 2.6
astral
Neuling
#566 erstellt: 13. Okt 2016, 19:00
Danke, werde ich mal testen. Falls sonst noch jemand einen Vorschlag hätte.
Immer her damit!
ebi231
Inventar
#567 erstellt: 14. Okt 2016, 06:17
Was soll dir das bringen? Jedes Gerät verhält sich anders - wenn ich dir meine kalibrierten Werte sende, ist das Teil wahrscheinlich verkurbelter als in der Werkseinstellung.
astral
Neuling
#568 erstellt: 14. Okt 2016, 09:03
Ich denke es geht auch um die ganzen anderen Einstellmöglichkeiten. Ich wusste nicht das die Geräte so stark differieren.
Angefangen hatte das mit meinem zweitem (LG) LED Fernseher. Das Bild war unter aller Sau. Ich sag nur True Motion usw. . Damals hatte ich die Einstellungen eines Users in eurem Forum übernommen und das Ergebnis war um Welten besser. Und seitdem mache ich das so. Bei diesen Unmengen an Einstellmöglichkeiten und entsprechenden Kombinationen ist das heutzutage für einem Laien kaum noch machbar - außer er macht es aus Interesse zum Thema, wie viele hier im Forum.

Wie auch immer, offensichtlich war mein Beamer noch nie auf Werkseinstellungen, und das hab ich jetzt gemacht und den Gamma Wert wie von Hansje erwähnt angepasst und jetzt bin ich eigenlich ganz happy!

Also nochmal vielen Danke.
Larry666
Ist häufiger hier
#569 erstellt: 30. Okt 2016, 08:30
Nach der vielen Kritik die man hier zum Thema hd36 lesen kann, bedarf das Spitzengerät aus meiner Sicht der Ehrenrettung!
Das vielgenannte Ruckeln rührt von einer falsch eingestellten Frame-Rate. 24fps Material sollte mit 24Hz, 50fps Material mit 50Hz dargestellt werden, denn sonst - ja die Möglichkeit existiert! - kommt es zu Stotterern.
Die Helligkeit und die Brillianz der Farben lassen dank des RGB^2-Farbrads in Kombination mit einer 310Watt-Lampe auch wesentlich teuerere Geräte, z.B. den HD50, richtig alt aussehen.
Gratulieren muß man Optoma auch zu dem Belüftungs-System: Trotz der enormen Leistung ist der entstehende Lärm - selbst auf "Volle Pulle" - um Klassen geringer, als z.B. der der kleineren 190W-Modelle, hat kein nervendes Spektrum und geht sofort in jeder anderen Geräuschkulisse unter.
Vor die Wahl gestellt gut 500€ in einen hd36 bzw. in einen der 190W-Ableger mit RGBCYMW-Farbrad zu investieren, empfehle ich wärmstens: Nehmt den hd36. Nur dieses Gerät besitzt eine ausgewogene Farbhelligkeit. Auch wenn die kleinen Modelle ansprechende Helligkeit erzeugen können, sind die Farben total daneben, z.B. in 3d. Der hd36 reißt das mit Bravur auf einer Backe runter.


[Beitrag von Larry666 am 30. Okt 2016, 08:34 bearbeitet]
Larry666
Ist häufiger hier
#570 erstellt: 12. Nov 2016, 19:08
Hat jemand Erfahrungen mit dem Öffnen und Reinigen des Geräts, den Service-Code oder das Manual?


[Beitrag von Larry666 am 12. Nov 2016, 19:24 bearbeitet]
hebo88
Schaut ab und zu mal vorbei
#571 erstellt: 28. Nov 2016, 23:53
IMG_20161128_233925


Mein 151x hat 250h gelaufen und weißt den weißen Streifen unten links auf. In diesem Bereich scheint er die Farben nicht richtig darzustellen.

Liegt ein Defekt vor? Gibt es Abhilfe?
Danke!
Hansje01
Schaut ab und zu mal vorbei
#572 erstellt: 30. Nov 2016, 05:07
Sorry in English (only good in passive German): I opened the Optoma as far as manual indicates and blew compressed air here and there into the projector (careful, keep bottle right up) + I cleaned the lens carefully with special tissue (also used for computer screens). Gone were strange lines and areas on screen.
DaveyB
Schaut ab und zu mal vorbei
#573 erstellt: 30. Nov 2016, 10:22

hebo88 (Beitrag #571) schrieb:
IMG_20161128_233925
... weißt den weißen Streifen unten links auf. In diesem Bereich scheint er die Farben nicht richtig darzustellen.

Liegt ein Defekt vor? Gibt es Abhilfe?
Danke!

Meinst Du den vertikalen ca. 3cm breiten und 20cm hohen Streifen unten links im Bild?
Larry666
Ist häufiger hier
#574 erstellt: 30. Nov 2016, 13:30
Hello! Thanks for your advice. Do you have a link for the manual.

Greetings
Hansje01
Schaut ab und zu mal vorbei
#575 erstellt: 30. Nov 2016, 13:33
hebo88
Schaut ab und zu mal vorbei
#576 erstellt: 30. Nov 2016, 16:33

DaveyB (Beitrag #573) schrieb:

hebo88 (Beitrag #571) schrieb:
IMG_20161128_233925
... weißt den weißen Streifen unten links auf. In diesem Bereich scheint er die Farben nicht richtig darzustellen.

Liegt ein Defekt vor? Gibt es Abhilfe?
Danke!

Meinst Du den vertikalen ca. 3cm breiten und 20cm hohen Streifen unten links im Bild?


Genau den meine ich.. !
DaveyB
Schaut ab und zu mal vorbei
#577 erstellt: 30. Nov 2016, 16:49
Hast Du mal versucht den linken Lautsprecher noch 20-30 Zentimeter weiter nach links zu versetzen? Sieht mir eigentlich nur nach ner Reflexion durch den Klavierlack-LS aus...
dstoe
Schaut ab und zu mal vorbei
#578 erstellt: 30. Nov 2016, 18:01

DaveyB (Beitrag #577) schrieb:
Hast Du mal versucht den linken Lautsprecher noch 20-30 Zentimeter weiter nach links zu versetzen? Sieht mir eigentlich nur nach ner Reflexion durch den Klavierlack-LS aus... ;)


oder ein paar Grad gegen die Uhr eindrehen. Könnte in dem Fall auch schon helfen.
hebo88
Schaut ab und zu mal vorbei
#579 erstellt: 01. Dez 2016, 08:27
Mein Gott wie dämlich !

Ihr habt Recht, war nur eine Spiegelung.
Das kommt davon, wenn man bei einem relativ neuen Gerät in jeder Abweichung einen Defekt sieht.

Merci !


[Beitrag von hebo88 am 01. Dez 2016, 08:27 bearbeitet]
dulf
Stammgast
#580 erstellt: 14. Dez 2016, 10:14
Jemand hier, der den HD151X (oder einen anderen Optoma Projektor) mit dem WHD 200 System nutzt?

Kann ich es irgendwie unterbinden, dass das Gerät ständig neu nach einem HDMI Signal sucht?
z.B. wenn ich über den AVR mein SAT-Receiver ausgewählt habe, um auf der Leinwand fern zu sehen.
Wenn ich dann von einem Programm auf das nächste umschalte, so verliert der Projektor (oder das WHD 200 System?) für kurze Zeit das Bild, sucht erneut nach einem HDMI Signal, findet es nach ein paar Sekunden natürlich wieder und es erscheint wieder ein Bild. Aber das nervt bei jedem zappen ungemein.
Gibt es hierfür eine Lösung oder woran liegt das Problem?
toto8080
Inventar
#581 erstellt: 14. Dez 2016, 11:46

Gibt es hierfür eine Lösung oder woran liegt das Problem?

Soviel ich sagen kann gibt es dafür keine Lösung ,weil jedesmal ein neuer "Sync" ausgeführt wird sprich
der Receiver und der Projektor einigen sich nach jedem Umschalten wieder neu über Auflösung,Fps, Bit und
Farbformat (nicht alle TV-Sender übertragen z.B. 1080p).
Wenn eine Blueray läuft und Du schaltest zurück in das Player Menü (1080p 60hz) wird das Signal auch neu syncronisiert.
Kannst ja mal aus Spass den Receiver per Kabel mit dem Projektor verbinden, ich glaube selbst
da verhält sich der Proki genau so. Zum "zappen" ist WHD oder Proki allgemein nicht so gut wie ein TV

Grüße toto


[Beitrag von toto8080 am 14. Dez 2016, 11:50 bearbeitet]
dulf
Stammgast
#582 erstellt: 14. Dez 2016, 13:37
Danke für die Antwort.

Ich hätte wohl erwähnen sollen, dass ich mein AVR gewechselt habe und das Problem erst seit dem vorhanden ist.

Davor hatte ich ein X4000 von Denon, mit dem konnte ich, alles so verbunden wie es jetzt auch ist, ohne Probleme die Programme durchzappen, ohne dass der Projektor bei jedem Knopfdruck die Verbindung verloren hat.

Nun, mit dem neuen X3300 von Denon besteht o.g. Problem. Die Tatsache, dass ich nicht weiß woran das liegt, da ich sonst nichts geänder habe, lässt mich weiter rätseln.
toto8080
Inventar
#583 erstellt: 14. Dez 2016, 13:45
Du hast ein Downgrade von X4000 zum X3300 gemacht , gab es Probleme mit dem 4000 oder ist der 3300
das "Neuere" Modell ?
Kannst das ja mal mit "festen" HDMI-Kabel probieren ob es besser wird.
dulf
Stammgast
#584 erstellt: 14. Dez 2016, 13:50
Ja, habe ein Downgrade vom X4000 auf den X3300 gemacht. Grund hierfür war Atmos.
Davor, mit dem X4000 hatte ich keinerlei Probleme. Einzig neue Komponente ist wie gesagt der X3300. Selbst die HDMI Kabel sind noch die alten.

Was meinst du mit "festen" HDMI Kabel?
toto8080
Inventar
#585 erstellt: 14. Dez 2016, 13:56

Was meinst du mit "festen" HDMI Kabel?


Na ich würde aus Spass mal Deinen TV-Receiver per Kabel und nicht Wireless mit dem Proki über ? HDMI 2
verbinden zum Test ob es besser wird mit dem "zappen".
Smashen
Ist häufiger hier
#586 erstellt: 18. Jan 2017, 11:06
Ich klink mich hier als neuer HD36-Besitzer auch mal ein. Das Bild ist wirklich beeindruckend kontrastreich und punchy und durch Dynamic Black hat man tatsächlich einen realistischen Wechsel zwischen hellen Tagesszenen und dunkleren Einstellungen.

Die Kritikpunkte muss ich aber leider bestätigen. Erstens rauscht das Bild ziemlich stark, was mich persönlich aber nicht sonderlich stört, da es dem Bild irgendwie einen analogen "echten" Touch verleiht.

Zweitens ruckelt 24p tatsächlich. Ich hätte es eigentlich nicht für möglich gehalten, aber es stimmt. Das Ruckeln ist auch nicht ganz gleichmäßig, mal mehr, mal weniger. Als würden immer mal wieder ein paar frames fallengelassen werden. Zumindest beim PC als Zuspieler habe ich allerdings eine Lösung gefunden. Wenn man den Ausgang auf 48 Hz stellt, ruckelt nichts mehr und die 24p-Wiedergabe bleibt erhalten. Ich würde fast auf einen Firmwarebug schließen. Hat sich schonmal jmd mit Optoma deswegen in Verbindung gesetzt?
ebi231
Inventar
#587 erstellt: 18. Jan 2017, 12:20
Ich denke, das Gerät ist zu alt, dass Optoma die Firmware nochmals anpassen wird.

Ich hatte Ende 2014 den Bug gemeldet, dass der VGA-Ausgang tatsächlich knapp 3.000 Lumen ausgegeben hat und der HDMI-Ausgang auf 1.600 Lumen beschränkt wurde. Damals hatte man dann das Problem analysiert und eine neue Firmware rausgebracht. Das ist allerdings schon 2 Jahre her... ich kann dir gerne den Kontakt vermitteln, falls du dich darum kümmern willst.
Smashen
Ist häufiger hier
#588 erstellt: 18. Jan 2017, 15:28
Klar, gerne. Versuchen kann mans ja mal.
ebi231
Inventar
#589 erstellt: 18. Jan 2017, 15:58
Dann schreib mich doch mal an - ich setze Kontakte ungerne 'öffentlich'...
MBKing1
Stammgast
#590 erstellt: 19. Jan 2017, 08:38
Mal blöd gefragt aber kann man die 3D Brillen von Seite 1 so betreiben oder benötigt man ein zusätzliches Gerät damit das ganze läuft?

Mein HD 36 fiepst ganz gut. Auf Grund der vorherigen Kommentare hier nehm ich mal an das ist was ganz normales bei dem Optoma oder liegt hier ein Defekt vor? Die Lampe ist auch schwer dunkel obwohl diese laut Vorbesitzer erst 260 Stunden runter hat. (Gerät ist soweit in einem Top Zustand)
ebi231
Inventar
#591 erstellt: 19. Jan 2017, 09:26
Wann fiept dein HD36? Bei 2D oder bei 3D und bei welcher Frequenz? Dynamischer Modus aktiviert? Wie hell ist denn dunkel - kannst du das in Zahlen beziffern (Lumen oder Lux)?
MBKing1
Stammgast
#592 erstellt: 19. Jan 2017, 09:31
Ich hab ihn nur mal kurz Testweise mit Videos in 780p bespielt / kein 3D und man hört das er doch anfängt ein Fiepsen von sich zu geben. Dynamik Black war aus aber so einen Unterschied im Ton empfinde ich nicht der ist relativ gleichbleibend weiter am Fiepsen. Da ich noch keine Leinwand habe, kann ich sagen das selbst auf eine weißen Wand der Beamer wirklich sehr dunkel ist teilweise so das man das ganze sehr schwer erkennen kann. Der Vorbesitzer hat zwar gesagt das die Lampe mal auf Grund der Helligkeit gewechselt werden solle aber bei nur knapp 300 Betriebsstunden ist das doch undenkbar?


[Beitrag von MBKing1 am 19. Jan 2017, 09:32 bearbeitet]
ebi231
Inventar
#593 erstellt: 19. Jan 2017, 09:53
Besorg dir ein Luxmeter (kostet um 40,-) und dann weisst du, wie hell das Gerät ist. Die gemessene Lux-Zahl einfach mit der angestrahlten Fläche multiplizieren - so erhälst du die Lumen-Zahl. Volle Lichtleistung sollte dann kalibriert nicht unter 1.000 bis 1.200 Lumen liegen (Neue Lampe ca. 1.600 Lumen) - ansonsten ist die Laufzeit 'getürkt'. So schnell verschleißt keine Lampe...
Larry666
Ist häufiger hier
#594 erstellt: 20. Jan 2017, 05:00
Habe 2 hd151x und kann zwischen den Beiden, jeweils 100h und 1000h Laufzeit, mit bloßem Auge keinen Helligkeitsunterschied ausmachen. Im Zweifelsfall würde ich empfehlen das Lampenmodul auszubauen und zu prüfen ob die Lampe eine Philips Ultrabright, mit eingebrannter Seriennummer, ist. Auf dem Markt finden sich viele günstige Ausschußbirnen, ohne Herstellerangabe, die oft nur halb so hell und langlebig sind wie die Originale. Aus China kriegt man diese schon für unter 50$. Die Resultate sind dementsprechend, Platzer inklusive. Sind um die Brennkammer Eintrübungen oder Verwölbungen zu erkennen, ist sie einfach runtergebrannt. Vorsicht mit Fettflecken - es empfiehlt sich rückstandsfreien Glasreiniger und nicht fusselnde Pads zur Hand zu haben.
Echte Geizhälse kennen keine Gnade, auch wenn man für nur eine Handvoll $ mehr, ein 1a-Original erhält, quälen sie ihre Augen und atmen im Kreise ihrer Lieben Quecksilberdampf.
https://www.aliexpre...01010208.8.12.t4QOMV
Bei Käufen über z.B. ebay-Kleinanzeigen ist alles möglich, außer Rückgaben.
Leider habe ich den Service-Code nicht, aber der interne Zähler würde Lampenresets leicht aufdecken. 100h pro Woche sind kein Problem. Beim verschwitzten Blick auf die Original-Modulkosten bevorzugen dann wohl einige Zeitgenossen ein Zurücksetzen des Zählers, mit anschließendem Verkauf.
In YUV mit 50Hz dreht das Farbrad scheinbar auf 6x, während es in RGB 50Hz und den Modi mit höherer Frequenz mit 4x arbeitet, was leiser ist, aber natürlich einen stärkeren Regenbogeneffekt zur Folge hat. Weiter macht in YUV die Dynamic Black Steuerung Ärger, d.h. es kommt zu starker Posterisierung, welche im RGB Modus nicht auftritt.
Leider vergisst im Letzteren der Projektor die Einstellung RGB16-235, immer wieder nach dem Ausschalten, was ein graues Schwarz verursacht. Als Abhilfe unter Windows muss man das Signal, z.B. mit LAV, auf 0-255 spreizen. Auch die 720p 3D-Modi wollen nicht, welche für Spiele und SVP interessant sind. Mit der Firmware ist noch so manches im Argen. Schade, dass sie nicht offen ist, da es sicherlich kein Weltwunder wäre, diese Bugs zu beheben und sinnvolle Erweiterungen (z.B. Auswahl Farbrad-Multiplikator) zu integrieren.
Hatte in beiden Geräten einen Fussel, einer verschwand von selber und den anderen konnte ich problemlos entfernen. Der Aufbau des Lichttunnels ist einfach und übersichtlich - und er ist nicht offen! Für Zerlegen, Reinigen und Zusammenbau sind 30 Minuten vollkommen ausreichend, wenn man weiß was zu tun ist. (Auf eigene Gefahr!)
Das bemängelte Ruckeln tritt bei mir nicht auf.
Die zf2100 und zf2300 benötigen einen Emitter. In Anbetracht der nervigen Sync-Probleme von DLP-Link Systemen, sind diese, meiner Meinung nach, eindeutig zu bevorzugen. Dem wahren Stereoskopie-Freund seinen die guten alten 3D-RFs (kompatibel zu zf2100-Emitter, nicht zu zf2300!) wärmstens an's Herz gelegt, da diese doppelt so groß sind, eine bessere Bildqualität aufweisen und viel bequemer sind. Das coolere Design wirkt sich auch positiv auf den Woman-Acceptance-Factor aus.
Die 310W Lampe in Kombination mit einer Highgain-Leinwand, liefert so ein wirklich beeindruckendes 3D-Heim-Kino, das vor einigen Jahren nicht unter mehreren tausend € zu haben war.
http://www.luxburgvi...d-fabric-96-x96.html


[Beitrag von Larry666 am 20. Jan 2017, 05:46 bearbeitet]
MBKing1
Stammgast
#595 erstellt: 20. Jan 2017, 07:25
Der Optoma ist an sich wirklich ein Klasse gerät ich habe vorher zu genüge recherchiert und bin auch soweit zufrieden. Auch Optisch etwas anderes als bei den anderen Heimkino Anfänger mit ihren Schul-Projektoren und maximal 720p.
Solange die Leinwand noch nicht da ist kann ich das Gerät nicht gut austesten aber ich werde zumindest mal bei die Lampe schauen und euch ggf. mit Bilder füttern.


[Beitrag von MBKing1 am 20. Jan 2017, 07:26 bearbeitet]
Smashen
Ist häufiger hier
#596 erstellt: 21. Jan 2017, 23:24
Leute, ihr müsst unbedingt mal ein 48Hz-Signal zuspielen. Das Bild wird nicht nur flüssiger, der Schwarzwert verbessert sich auch erheblich und das Bild gewinnt deutlich an Kontrast. Das Farbrad dreht in 48Hz hörbar langsamer als in 24Hz oder 60Hz. Keine Ahnung warum und ob es daran liegt, dass das Bild an Kontrast gewinnt. Im Vergleich wirken die anderen Modi echt schon blass und milchig, was ein bisschen blöd ist, da Bluray-Player nur 24Hz oder 60Hz können.

Hier mal zwei Beispielfotos, beide mit derselben Belichtungszeit aufgenommen.

48Hz: 48HZ 24Hz: 24Hz

Edit: OK, falscher Alarm. Es stellte sich heraus, dass meine olle Intel HD3000 GPU über HDMI nur bei Custom Resolutions die volle RGB-Range ausgibt. 24Hz und 60Hz hatten also einfach nur 16-255 Helligkeitswerte und deswegen war das Bild verwaschen.


[Beitrag von Smashen am 22. Jan 2017, 13:07 bearbeitet]
MBKing1
Stammgast
#597 erstellt: 25. Jan 2017, 13:25
Larry666
Ist häufiger hier
#598 erstellt: 25. Jan 2017, 18:14
Dass dieses Gerät nur 300h hinter sich hat, wage ich zu bezweifeln. Die massiven Ablagerungen im Lampenschacht deuten eher auf >2500h hin. Die Lampe ist hinüber. Auf dem 2.Bild sieht man dass die Brennkammer nicht mehr rund ist (unten).
Habe ebenfalls ein gebrauchtes Gerät erworben, in dem die angeblich noch funktionierende Lampe, welche sich als Noname herausstellte, explodiert war. Das sah genauso aus, im Schacht. Im Interesse der eigenen Gesundheit, Reinigungstuch wegwerfen.
Hatte Glück und konnte ein original Optoma BL-FU310 Modul, dessen Lampe identisch ist, für 36$, ergattern. Unbedingt darauf achten, dass es sich um eine Philips Ultrabright handelt. Günstige Ersatzmodule laufen alle mit Generics.
Die ist preislich auch i.O.: www.aliexpress.com/i...01010208.8.12.t4QOMV
Wenn es schnell gehen muss: http://www.ebay.com/...98:g:45EAAOSwpLNX-nE
,,Beim Zoll und auf hoher See ist man in Gottes Hand!" - DIY TTIP
(19% Einfuhrumsatzsteuer auf Artikel und Versandkosten)

Muss meine Behauptung, dass die 720p 3D (HDMI1.4a) Modi wg. der Optoma-Firmware nicht laufen würden, korrigieren. Fehlerhaft sind die Intel-Treiber für meinen i7. Mit der Version 20.19.15.4501 vom 11.8.2016 (Windows), für den HD4600-Grafikkern, funktionieren sie, ebenso wie die DirectX11-Stereoskopie, welcher mit allen neueren Treibern nur noch einen schwarzen Bildschirm liefert.


[Beitrag von Larry666 am 25. Jan 2017, 21:46 bearbeitet]
MBKing1
Stammgast
#599 erstellt: 26. Jan 2017, 10:14
Danke, dann wurde ich wohl auch ordentlich veräppelt aber bei der Hälfte vom Neupreis geht das ja noch.
Werde die Lampe dann mal wechseln zumal das ja recht fix geht und gleichzeitig auch das Innenleben reinigen und die Tücher aufheben...äh wegwerfen

EDIT: Optoma hat auf der Webseite diverse Firmware Updates unter anderem eine "HD 30" Version, ist das die richtige?


[Beitrag von MBKing1 am 26. Jan 2017, 10:16 bearbeitet]
jogybär
Neuling
#600 erstellt: 26. Jan 2017, 11:29
Ich habe seit 5 Tagen einen neuen HD36 zuhause stehen. Soweit war ich bisher ganz zufrieden. Gestern das erste mal einen Film mit vielen ruhigen Passagen angeschaut und musste leider feststellen das die Geräuschkulisse unerträglich ist. Die Lüfter Rauschen tieffrequent und stören eigentlich nicht. Aber es gibt noch ein anderes Geräusch was eine etwas höhere Frequenz hat. Das ändert sich kontinuierlich während dem Betrieb und macht so immer wieder auf sich aufmerksam. ☹️
Ich hatte vorher einen viel leiseren BenQ w703d welcher vom Datenblatt her 1db lauter sein soll.
Larry666
Ist häufiger hier
#601 erstellt: 27. Jan 2017, 02:39
Habe meinen einen auch recht günstig bekommen - 250 - deshalb löste sich, nachdem er lief und ein Fussel im Bild entfernt war, mein sinnloser Ärger schnell in Begeisterung auf. Die perfekte Maschine um Flatscreen-Besitzer unglücklich zu machen
Mit Firmware von Optoma für den Kasten (hd151x/HD36) ist Essig. Man wird ihn einschicken müssen, falls überhaupt eine neuere Version existiert. Habe noch kein Heim-Update daraufhin getestet ob es funktioniert, aber sollte man die falsche Datei aufspielen, z.B. HD30!, wird das den Todesstoß bedeuten.
Hauplärmquellen sind das Farbrad, wenn es 3x läuft, und die Dimm-Elektronik des Lampenballasts. Mit Spulenlack könnte man das eventuell reduzieren, aber das Zirpen ist bereits auf niedrigem Niveau. Soforthilfe: Dynamic Black Off, Gerät soweit wie möglich entfernt aufstellen, was mit dem 2.05er Tele-Zoom komfortabel geht.
Mit Eco/Dynamic Black On und Helligkeit, Kontrast ca. -15 sind Krawall&Stromverbrauch aber wirklich minimal. Habe noch einen hd141x, und der ist WESENTLICH aggressiver!
Am leisesten ist er, wenn man 50Hz RGB zuspielt. Dann wird das Farbrad mit 100U/s rotieren. Wählt man hingegen YUV 50Hz dreht es scheinbar mit 150U/s, was etwas lauter ist, dafür aber weniger Regenbogen verursacht.

PS:
Falls jemand noch ein altes Lampenmodul am Start hat, mit defekter Birne, biete 30€ (inkl. Versand) via PayPal. (einfach PN)


[Beitrag von Larry666 am 27. Jan 2017, 07:02 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 8 9 10 11 12 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Benq W7000 - FullHD 3D
Rafunzel am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 05.03.2017  –  1123 Beiträge
Optoma HD3300: 1080p 3D 1900Lm
Rafunzel am 20.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  27 Beiträge
Optoma HD50 (HD161X) - FullHD + 3D + FI - unter 1000 Euro
Rafunzel am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 04.06.2019  –  546 Beiträge
SHARP XV-Z30000 FullHD 3D
Rafunzel am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.05.2013  –  36 Beiträge
Optoma 3D XL
Chemical_Boy am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 08.12.2010  –  5 Beiträge
OPTOMA 3D XL Konverter
kraine am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  402 Beiträge
Optoma HD67N 3D Verständnisfrage
HeinzD am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  30 Beiträge
Optoma HD600X 3d
derpa374 am 09.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  5 Beiträge
Optoma HD83 3D
Tw10 am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  772 Beiträge
3D-RF / ZF2100 Optoma
musicsound-2 am 30.04.2013  –  Letzte Antwort am 03.05.2013  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.853 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedthorstenzimmer
  • Gesamtzahl an Themen1.513.891
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.798.036