Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 10 11 12 Letzte |nächste|

Optoma HD36 (HD151X) - FullHD + 144Hz TripleFlash 3D + ISFccc Support - 3000Lm

+A -A
Autor
Beitrag
ebi231
Inventar
#451 erstellt: 15. Mai 2015, 09:50
Jepp, die Punkte die Du beschreibst, sind korrekt. Ich schrieb ja, dass es ein Modus ist, der nicht weiter verwendet werden kann (z.B. für die Kalibrierung). Dass immer der erweiterte RGB Modus ausgewählt wird, haben wir ja einige Beiträge vorher schon geschrieben - daran hat sich nichts geändert.

Ist Dein Gerät eigentlich scharf über den gesamten Screen und zeigt es CA?
rikioh
Ist häufiger hier
#452 erstellt: 18. Mai 2015, 11:28
ja, also die schärfe kann ich nicht bemängeln, das ist bis jetzt mein bester beamer, bei den geräten davor hatte ich auch immer probleme mit scharfstellen oder dass sich die schärfe nach einigen minuten laufzeit nochmals verändert hat, aber das ist bei meinem hd151x sehr gut, auch über den gesamten bildbereich bis in die ecken scharf...
ebi231
Inventar
#453 erstellt: 18. Mai 2015, 11:33

rikioh (Beitrag #452) schrieb:
ja, also die schärfe kann ich nicht bemängeln, das ist bis jetzt mein bester beamer, bei den geräten davor hatte ich auch immer probleme mit scharfstellen oder dass sich die schärfe nach einigen minuten laufzeit nochmals verändert hat, aber das ist bei meinem hd151x sehr gut, auch über den gesamten bildbereich bis in die ecken scharf...


Dann behalte das Gerät auf jeden Fall. Meines ist nicht das allerschärfste und zeigt CA, liegt aber noch im Toleranzbereich - dafür hat das Teil eine recht gute Ausleuchtung (über 60% in den Ecken)...
rikioh
Ist häufiger hier
#454 erstellt: 18. Mai 2015, 14:32
ja, die ausleuchtung ist auch gut... kein hotspot zu erkennen... glaub echt das ich diesmal glück hatte, bei den beamern davor hatte ich auch immer schärfeprobleme farbwolken usw...was eigentlich im filmbetrieb eh kaum auffällt
Silvette
Stammgast
#455 erstellt: 18. Mai 2015, 15:19
Hi,

auch mein HD151x hatte eine sehr gute Ausleuchtung. Hier dürften alle HD36/HD151x sehr gut sein. Kein Vergleich mit meinem jetzigen W1070+, welcher hier wesentlich schlechter ist. Optoma dürfte den Lichtweg vom EH501 verwendet werden, welcher ja sehr hochpreisig und dadurch vermutlich besser gebaut ist.
Aber auch mein Optoma hatte starkes CA und dadurch Unschärfen besonders am Rand. Diese habe ich dafür bei meinem Benq nicht. Irgend etwas findet man immer was nicht 100% perfekt ist .

lg

Andreas
ebi231
Inventar
#456 erstellt: 18. Mai 2015, 16:07
Jepp, ist nun Mal der Preisklasse geschuldet. Richtig gute Geräte erscheinen mir da die Ausnahme... bspw. mein Infocus zeigt eine atemberaubende Schärfe bis in den Randbereich und definitiv ohne CA, dafür ist die Ausleuchtung unter aller Kanone (45% in der rechten oberen und unteren Ecke)...
Silvette
Stammgast
#457 erstellt: 18. Mai 2015, 16:40
Die 45% hat mein Benq rechts oben . Und auch die anderen Ecken sind mit 49%-55% nicht gerade die hellsten.
Mein W1070+ hat generell rechts um 30% weniger Licht als in der Mitte.
Aber was soll ´s, ich bin damit zufrieden da man es nicht merkt. Auch wenn man immer liest, dass man ab 20% die Unterschied erkennen kann.

Mein Optoma hatte damals eine Ausleuchtung von 91% und einen maximalen Abfall von rund 40% in den Ecken. Das ist um Welten besser als beim Benq. Und maximal hatte ich bei meinem HD151x 1150 Lux gemessen.
Das entspricht rund 3000 Lumen bei 2,8qm an der hellsten Stelle mit dem internen Weißbild.

Hätte das Gerät nicht das Problem mit der Lampe gehabt, hätte ich ihn vermutlich behalten.
Den Umstieg auf den HD50 sehe ich rückwirkend betrachtet, eher als Rückschritt. Bis auf die Zwischenbildberechnung und "Pure Detail" hat mir der HD151x besser gefallen. Ich bin mit dem HD50 nie wirklich warm geworden da mir einfach etwas an Tiefe gefehlt hat, egal wie ich ihn versucht habe einzustellen. Und das Staubproblem kann dann noch dazu...

Hier bin ich mit dem Benq wesentlich glücklicher da mir das Bild viel mehr zusagt. Weiße Schriften scheinen hier wirklich im Bild zu schweben und das Bild wirkt sehr plastisch.

Aber ich muss auch ehrlich sagen, dass ich manchmal nachdenke wieder auf den HD151x zurück zu wechseln.
Das Gesamtpaket gefällt mir irgendwie besser als beim Benq. Aber noch bin ich nicht sicher da mein Benq zwar nicht perfekt, aber doch sehr gut ist.

lg
rikioh
Ist häufiger hier
#458 erstellt: 18. Mai 2015, 16:49
interessant ist, das die preise für den HD151X mittlerweile gestiegen sind, ich hab noch knapp über 700,- gezahlt jetzt kostet er gute 100,- mehr...

hat vielleicht auch was mit dem dollarkurs zu tun
michael.liegl
Hat sich gelöscht
#459 erstellt: 19. Mai 2015, 11:20
Hallo,

ich habe bei meinem 151x jetzt das Update von dem Dropbox Link gemacht.

Ich würde jetzt gern sehen, welche Firmware denn nun drauf ist, da ich eigentlichen keinen Unterschied bemerke.
Kann es sein, dass der Vivid 2 Modus, der neu dazu gekommen sein soll bei mir einfach nur "Hell" heißt?

Und wie ist die Tastenkombination für das Servicemenü beim 151x? Habe schon einiges was man im Netz findet versucht...

LG
Silvette
Stammgast
#460 erstellt: 19. Mai 2015, 12:01
Hi,

interessant ist, dass alle Beamer deutlich teurer geworden sind. Wenn man bei Amazon schaut, dann merkt man, dass sämtliche Geräte deutlich teurer sind als Monate zuvor. Selbst der "normale" W1070 kosten nun über 700€ und ist damit fast 70€ teurer als vor 2 Monaten. Oder der "billige" TH681, dieser kostet nun rund 630€ statt 500€....

Das zieht sich bei fast allen Geräten bis 1000€ so durch....

Richtig günstig sind nur mehr der Optoma HD141x und der Acer H6520BD im Blitzdeal.

Ich vermute, dass der Dollarkurs sicherlich eine Rolle spielt.

lg

Andreas
ebi231
Inventar
#461 erstellt: 19. Mai 2015, 18:13
Nach dem Updare verandert sich NUR die Helligkeit des Modus 'Hell', die anderen Modi bleiben unverändert...


[Beitrag von ebi231 am 19. Mai 2015, 18:13 bearbeitet]
rikioh
Ist häufiger hier
#462 erstellt: 20. Mai 2015, 17:20
@michael...

es gibt mehrere unterschiedliche service menüs...

eines kommt wenn man power off, dann pfeil oben, pfeil rechts, pfeil oben, pfeil links dann menü drückt...

aber würde da nichts verstellen, ausser man weiss was man tut
michael.liegl
Hat sich gelöscht
#463 erstellt: 21. Mai 2015, 13:02

rikioh (Beitrag #462) schrieb:
@michael...

es gibt mehrere unterschiedliche service menüs...

eines kommt wenn man power off, dann pfeil oben, pfeil rechts, pfeil oben, pfeil links dann menü drückt...

aber würde da nichts verstellen, ausser man weiss was man tut ;)


Ok danke schon mal für die Antwort, ich werds heut Abend mal versuchen.
Ich will da eig nichts verstellen, nur ein paar Zusatzinfos einsehen können...
ebi231
Inventar
#464 erstellt: 27. Mai 2015, 09:39
Übrigens... ich habe gestern Abend mit der Einstellung "Dynamic Black" experimentiert...

Natürlich verbiegt diese Funktion das Gamma (verschmerzbar und nicht allzu störend), dennoch überwiegen für mich derzeit die Vorteile:
- der Kamerad wird eine ganze Ecke leiser
- der dynamische On-Off-Kontrast steigt bei meinem Gerät von 2.000:1 auf immerhin ca. 8.000:1
- der Schwarzwert sinkt im Triple Flash Modus auf ca. 0,12 Lumen vor der Brille (ca. 950 Lumen max. Helligkeit im Eco-Modus)
Silvette
Stammgast
#465 erstellt: 27. Mai 2015, 10:08
Hi.

die Dynamic-Black-Funktion beherrschen alle Optoma-Geräte wesentlich besser als die Konkurrenz.
Der Regelbereich der Lampen ist bei Optoma sehr hoch und nicht vergleichbar mit Benq oder Acer wo eigentlich nur zwischen Normal- und Eco-Modus geschaltet wird. Daher bringt dieses Feature bei Optoma deutlich mehr und ist durchaus brauchbar.
Bei Optoma profitiert man nicht nur vom höheren Kontrast und den besseren Schwarzwert, sondern auch deutlich beim Stromverbrauch.

Bei Benq oder Acer schalte ich die dynamische Funktion deshalb nicht ein, weil es einfach nur Nachteile bringt.

Die Osram- oder Philips-Ballasts können aber immer den vollen Regelbereich abdecken. Keine Ahnung wieso die Hersteller das nicht ausnutzen...
Es wäre nur eine entsprechende Programmierung mit Gammaabgleich für den jeweiligen Lampenzustand nötig. Aber vielleicht ist genau das zu aufwendig...

lg

Andreas
rikioh
Ist häufiger hier
#466 erstellt: 27. Mai 2015, 10:45
also ich verwend den dynamic black modus auch, wo ich anfangs etwas skeptisch war... aber mir ist bis jetzt noch nicht wirklich viel negatives aufgefallen...

interessant ist das man im service menü unter lampenzähler einen modus für nomal, eco und dann eco+ findet, aber glaub der eco+ zählt nur im betriebsmodus film, ist das so korrekt? regelt dieser modus die lampenleistung über einen noch höheren bereich?
Silvette
Stammgast
#467 erstellt: 27. Mai 2015, 11:26
Hi,

der Beamer regelt die Lampe je nach Modus zwischen 125W und 310W. Der Regelbereich ist wirklich enorm.
Der Eco+ Modus ist vermutlich einfach nur der dynamische Modus.

lg

Andreas


[Beitrag von Silvette am 27. Mai 2015, 11:27 bearbeitet]
ebi231
Inventar
#468 erstellt: 27. Mai 2015, 11:31

Silvette (Beitrag #465) schrieb:

Bei Optoma profitiert man nicht nur vom höheren Kontrast und den besseren Schwarzwert, sondern auch deutlich beim Stromverbrauch.
lg

Andreas


Und zwar deutlich! In Verbindung mit dem hohen Ansi-Kontrast macht das Teil in 3D (auch wenn mir persönlich leider immer noch die Helligkeit fehlt) wirklich Spass und vermittelt v.a. in dunklen Filmen (The Hobbit z.B.) eine gute Tiefe - und ich bin da von JVC und Sony schon sehr verwöhnt.

OHNE DB verliert das Bild imho sichtlich an Tiefe - da investiere ich gerne in einen höheren Lampenverschleiß...


[Beitrag von ebi231 am 27. Mai 2015, 11:33 bearbeitet]
Hansje01
Schaut ab und zu mal vorbei
#469 erstellt: 03. Jun 2015, 06:16
Mein Deutsch is nicht so gut (kann lesen doch), so Ich probiere mal in English.

Es geht um der Optoma HD151X (HD36):

Using the RGB setting in my PC with Nvidia, some scenes in movies have strange artefacts on white surfaces (sort of rings, moving). The only way to get rid of that is by changing the Nvidia setting to YPbPr, but the whole picture becomes too clear/vivid after that, so I have to change settings of the Optoma again. Does this ring a bell to somebody and how did you solve this? If needed and possible, I can upload a picture of the artefact. Thanks already!

Danke schön!
Phantom1
Inventar
#470 erstellt: 03. Jun 2015, 07:53

Hansje01 (Beitrag #469) schrieb:
Using the RGB setting in my PC with Nvidia, some scenes in movies have strange artefacts on white surfaces (sort of rings, moving). The only way to get rid of that is by changing the Nvidia setting to YPbPr, but the whole picture becomes too clear/vivid after that, so I have to change settings of the Optoma again. Does this ring a bell to somebody and how did you solve this? If needed and possible, I can upload a picture of the artefact. Thanks already!

deaktiviere mal BrilliantColor im Menü des Beamers.
Hansje01
Schaut ab und zu mal vorbei
#471 erstellt: 03. Jun 2015, 15:24

Phantom1 (Beitrag #470) schrieb:

Hansje01 (Beitrag #469) schrieb:
Using the RGB setting in my PC with Nvidia, some scenes in movies have strange artefacts on white surfaces (sort of rings, moving). The only way to get rid of that is by changing the Nvidia setting to YPbPr, but the whole picture becomes too clear/vivid after that, so I have to change settings of the Optoma again. Does this ring a bell to somebody and how did you solve this? If needed and possible, I can upload a picture of the artefact. Thanks already!

deaktiviere mal BrilliantColor im Menü des Beamers.


Danke, aber das steht reits auf 1 oder 0 (lowest position).
Silvette
Stammgast
#472 erstellt: 05. Jun 2015, 13:17
Ich hab heute neuerlich einen HD36 von Amazon WHD bekommen.
Zustand auf Amazon: "Verpackung kann Schäden aufweisen, Artikel in ausgezeichneten Zustand".
Erwartet habe ich ein gebrauchtes Gerät bzw. einen Rückläufer mit Gebrauchsspuren. Vor allem für rund 600€.

Bekommen habe ich ein nagelneues Gerät in der Originalverpackung. Die Verpackung hat nur eine eingedrückte Ecke, dass war es....
Es sind alle Originalsiegel von Optoma unbeschädigt....
Bin gespannt wie das Gerät ist.

Ich werde heute Abend den HD36 gegen den W1070+ vergleichen. Beide Geräte bei absolut gleichen Bedingungen und gleichen Zuspieler.

Gekauft habe ich den HD36 für mein eben fertig gewordenes Kellerkino. Ich habe lange überlegt und mich dann wieder für den HD36 entschieden. Bei 600€ stellte sich die Frage dann nicht mehr.

lg
ebi231
Inventar
#473 erstellt: 05. Jun 2015, 13:52
Ich drücke Dir die Daumen...
Silvette
Stammgast
#474 erstellt: 05. Jun 2015, 14:40
Kurzer Vorab-Test:

Gerät hat 0 Lampenstunden und ist optisch einwandfrei, also wirklich ein neues Gerät.

Beim Schwarzbild und Weißbild keine Spots oder Flecken sichtbar.
Ausleuchtung liegt bei normalen 86% im Durchschnitt. Die Ecken fallen ca. um 50% Leuchtkraft ab, ebenfalls was ich erwartet habe. Die maximale Helligkeit liegt mit 1170 Lux genau in der Mitte der Projektionsfläche (bei 2,81qm), was etwas über 3000 Lumen ergibt. Gemittelt über die gesamte Fläche komme ich auf 2700 Lumen beim internen Weißbild.
Die Chromatische Aberration ist wie bei meinem ersten Gerät leicht bis stark vorhanden (je nach Bereich). Es lassen sich aber immerhin 3 von 4 Ecken gleichzeitig scharf stellen. Die 4. Ecke ist aber trotzdem akzeptabel, auch wenn diese etwas verwaschen wirkt. Im Betrieb fällt das aber nicht wirklich auf. Die CA war bei meinem ersten Gerät etwas stärker, hier waren 2 Ecken leicht unscharf.

So gesehen bin ich zufrieden. Das Gerät ist kein perfekter Kollege, aber trotzdem absolut in Ordnung und dürfte den typischen HD36 repräsentieren. Für 600€ werde ich da nicht meckern.

Was mit aber sofort aufgefallen ist: Die Bildgeometrie ist um Hausecken besser als beim W1070+. Richtig eingestellt, schließt das Bild absolut bündig mit meiner Maskierung ab. Beim W1070+ musste ich immer etwas größer einstellen damit das Bild rundum an die Maskierung kommt. Dafür ist bei meinem W1070+ die Schäfte besser. Im Betrieb sieht man den Unterschied der Schärfe zwischen den beiden Geräten aber nicht, vermutlich sind meine Augen nicht in der Lage den Unterschied zu erkennen.
Somit sehe ich die höhere Schärfe, welche der W1070+ im Testbild erreicht, nicht als wirklichen Vorteil. Und selbst im Testbild sieht man das nur, wenn man direkt vor der Leinwand steht.

Genauer werde ich demnächst testen, wenn ich mehr Zeit habe.

lg
ebi231
Inventar
#475 erstellt: 06. Jun 2015, 07:54
Glückwunsch zum Schnapper, das liest sich alles 'normal'. Hast Du die Lichtleistung bei maximalem Zoom gemessen, was macht der Kontrast und die 3D Lichtleistung?
Silvette
Stammgast
#476 erstellt: 06. Jun 2015, 10:15
Die Lichtleistung habe ich bei maximalen Zoom ermittelt. Das geht sich gerade so mit meiner Leinwand aus. Habe 3 Meter Abstand zur Leinwand und die Leinwand ist 2,2 Meter breit. Der HD36 passt also gerade noch so.

Hier ein Bild über die Ausleuchtung:

Unbenannt


3D habe ich noch nicht getestet. Kommt aber noch. Habe gestern erst mal 3 Stunden normal fern gesehen.
Jedenfalls kommt mir die 2D-Helligkeit des HD36 subjektiv deutlich heller vor als beim W1070+ (HD36 = Film-Modus, Lampe auf Eco, DB auf ein). Selbst im Eco-Modus habe ich oft das Problem, dass ich unbewusst die Augen zukneife. Der HD36 lässt sich leider nicht wie der W1070+ durch deaktivieren des Brilliant-Color-Funktion weiter "dimmen". Den Benq verwende ich im Eco-Modus ohne BC und so ist er angenehm dunkel.
Aber der HD36 ist sowieso für meinen Keller gedacht und dort habe ich eine Rahmenleinwand mit 3,3 Meter Bildbreite.
Dann wird das mit der Helligkeit passen.

Was mir jedoch noch aufgefallen ist: mein jetziger HD36 hat das Problem mit dem Bildrauschen weit weniger stark als mein 1. HD151x, oder es fällt mir nicht so sehr auf ?!? Das Rauschen ist mit dem des W1070+ vergleichbar. Vielleicht hat Optoma hier etwas verbessert.
Ach ja: Das Farbrad surrt auch bei diesem Gerät --> dürfte also wirklich normal sein...

Einen direkten Vergleich werde ich heute Abend machen.

lg


[Beitrag von Silvette am 06. Jun 2015, 18:48 bearbeitet]
Hansje01
Schaut ab und zu mal vorbei
#477 erstellt: 07. Jun 2015, 17:17

Hansje01 (Beitrag #471) schrieb:

Phantom1 (Beitrag #470) schrieb:

Hansje01 (Beitrag #469) schrieb:
Using the RGB setting in my PC with Nvidia, some scenes in movies have strange artefacts on white surfaces (sort of rings, moving). The only way to get rid of that is by changing the Nvidia setting to YPbPr, but the whole picture becomes too clear/vivid after that, so I have to change settings of the Optoma again. Does this ring a bell to somebody and how did you solve this? If needed and possible, I can upload a picture of the artefact. Thanks already!

deaktiviere mal BrilliantColor im Menü des Beamers.


Danke, aber das steht reits auf 1 oder 0 (lowest position).


.......Ich habe jetzt Cinema/Bioscoop modus (und RGB modus in Nvidia) und habe keine Probleme mehr, aber es ist sehr vivid/bright jetzt......kan damit leben doch.....
ebi231
Inventar
#478 erstellt: 08. Jun 2015, 11:22
Silvette: Was machen die weiteren Untersuchungen?

Ich habe am Wochenende ebenfalls die Lichtleistung und Gleichmäßigkeit vermessen - deckt sich nahezu mit Deinen Werten: Eine Ecke fällt auf 45%, die anderen liegen bei bis zu 65%, max. Lichtleistung beträgt aufgezoomt ca. 3.275 Lumen, d.h. der Kamerad verliert bei großem bis mittlerem Zoom (meine Einstellung) bereits über 15%! an Lichtleistung.

Das Rauschen fällt mir nur in 2D auf - im Vesa 3D-Modus wird das Bild seltsamer Weise eine ganze Ecke ruhiger. Probier das mal aus, falls Du Wert auf 3D legst...
rikioh
Ist häufiger hier
#479 erstellt: 08. Jun 2015, 16:09
das mit dem Bildrauschen ist so ne Sache, also bei 3D bei mir auch kaum zu erkennen. Bei HDMI Colorspace RGB wenig, bei YUV Colorspace etwas mehr, aber das Bild kommt mir dann auch etwas Brillianter bzw. Kontrastreicher vor. Hab mir auch schon gedacht, dass der Beamer das Quellmaterial einfach so Originalgetreu (analoges Bildrauschen) wiedergibt, weil es doch sichtbare unterschiede je nach Zuspielung gibt. Manche Filme rauschen kaum, andere wiederum sehr stark.

bei Digitalen Animationsfilmen natürlich gar nicht. Müsste es da nicht auch rauschen, wenn das Rauschen vom Beamer kommt und nicht von der Quelle?
Silvette
Stammgast
#480 erstellt: 08. Jun 2015, 21:53
Ich habe das Problem mit dem Bildrauschen auch hauptsächlich bei düsteren Filmen mit vielen dunklen Bildinhalten.
Aber soweit ich das kenne ist das bei Single-Chip-DLP-Geräten ohne zusätzliches dunkelgrün im Farbrad mehr oder weniger normal. Durch das Dunkelgrüne Segment soll das Dithering angeblich wesentlich geringer ausfallen. Ich muss aber gestehen, dass ich noch nie ein Gerät mit so einem Farbrad in der Hand hatte. Mein 1. Gerät (HD151x) habe ich mit viel mehr Bildrauschen in Erinnerung. Dort habe ich das Rauschen auch oft bei hellen Inhalten gesehen.

Aber vielleicht empfinde ich es mittlerweile anders.

Vergleich kommt noch. Bin im Moment sehr eingedeckt und habe leider wenig Zeit.

lg
kevdiablo
Ist häufiger hier
#481 erstellt: 30. Sep 2015, 08:59
Hallo,

Ich hätte mal eine Frage an ebi231. ich habe jetzt voller Spannung alle 9 Seiten gelesen

Nachdem mein HD20 nach 627std. die kretsche gemacht hat, hatte ich ein W1070 da, welcher nur in der Mitte scharfzustellen war. Den TH681 habe ich jetzt da, der hat ein durchgehendes scharfes Bild aber Schwarzwert ist grauenhaft.

Nun nach dem lesen dieses Threads, werde ich wohl doch bei Optoma bleiben. Und jetzt meine Frage. Wieso bist dem HD36 treu geblieben und hast nicht zum HD50 gewechselt, welcher ja laut Silvette das bessere Bild liefert und von der Helligkeit eigentlich gleich ist?

Ich frage das nur deshalb, weil ich nicht weis, ob ich den 151x oder gleich den 161x holen soll?

Danke und Grüße
Silvette
Stammgast
#482 erstellt: 30. Sep 2015, 10:26
Hi, der HD161x (HD50) ist nicht wirklich gleich hell wie der HD36 (HD151x). Mein HD50 hatte eine ausgezeichnete Ausleuchtung und ist daher im Schnitt gleich hell wie der HD36 gewesen. Am hellsten Punkt ist die Helligkeit des HD36 deutlich besser als beim HD50. Der HD36 erreicht bei mir 1200 Lux in der Mitte, was etwa 3000 Lumen entspricht bei 2,75m². Der HD50 erreicht nur 880 Lux am hellsten Punkt und ist so gesehen deutlich dunkler als der HD36. Dieser Unterschied ist zwar nicht die Welt, aber für mich deutlich sichtbar.

In der Praxis hatte ich beide Geräte und bin letztendlich wieder vom HD50 zum HD36 gewechselt. Der Grund ist das für mich bessere Gesamtpaket und vor Allem der bessere Kontrast des HD36. Da mein Raum absolut nicht heimkinotauglich ist (weisse Wände), ist mir auch die höhere Helligkeit wichtig.
Ich habe beim HD36 einfach ein für mich besseres Bild. Hätte der HD36 noch die Pure-Engine, wäre das DER Beamer für mich.

Rein vom Bild her ist der HD50 dem HD36 aber ehrlich gesagt trotzdem überlegen. Er hat auch ohne FI eine wesentlich bessere Bewegungsdarstellung, ein etwas besseres Objektiv und ein vollwertiges CMS. Die FI arbeitet sehr gut und "Ultra Detail" bringt einen deutlichen Mehrwert im Bezug auf die empfundene Bildschärfe.

Ebi nutzt den HD36 soweit ich weiss nur für 3D. Als 2D-Gerät ist der HD50 im Heimkino aber deutlich besser.

Der Schwarzwert ist bei beiden Geräten ähnlich und akzeptabel. Der Kontrast ist beim HD36 aber etwas höher als beim HD50, dass merkt man in der Praxis schon deutlich und war für mich der Grund um wieder zum HD36 zu wechseln.

Das mit den Objektiven ist reines Glückspiel. Man kann bei jedem Gerät ein einwandfreies Objektiv erhalten, oder aber auch eines, welches die Toleranzen maximal ausreizt. Daher kann man nicht pauschal sagen, dass Beamer 1 immer besser ist als Beamer 2.

Ich rate Dir eindeutig zum HD50, der Preis des HD36 ist zudem deutlich gestiegen, der des HD50 nicht so sehr.
Staubprobleme bekommen beide Geräte mit der Zeit (HD50 und HD36), da beide nicht gekapselt sind. Das solltest Du einplanen.
Hier sind Reinigungen vorprogrammiert und auch wir bekommen immer mehr der beiden Geräte zur Reinigung in die Firma.
Du solltest Dir also überlegen, ob Du mit minimalen Staubkreisen im Schwarzbild leben kannst. Sonst müsstest Du das Gerät alle 6 Monate reinigen (lassen).

LG
ebi231
Inventar
#483 erstellt: 30. Sep 2015, 10:27
Moin,

relativ einfach beantwortet:
1. weil es NUR den HD36 / HD151x in SCHWARZ gibt (und der ist in meinem Batmaxx Pflicht)
2. weil der HD36 doch eine ganze Ecke (ca. 30%) heller als der HD50 ist und ich bei 3m für reines 3D jedes Lumen benötige.

Ich plane derzeit aber ein Wohnzimmerkino für einen Freund und dort werden wir auf jeden Fall den HD50 verbauen - ist in Summe (und falls die Leinwand nicht allzu groß ist), das bessere Gerät...


[Beitrag von ebi231 am 30. Sep 2015, 10:29 bearbeitet]
kevdiablo
Ist häufiger hier
#484 erstellt: 30. Sep 2015, 10:53
Danke für die schnellen Antworten.

Die Dinger sind ja in der Zwischenzeit (sau)teuer geworden!

Mein Problem ist, dass mein Kinozimmer auch gleichzeitig mein Büro ist und nur ca. 14qm groß. Also kein vergleich zum BATMAXX . D.h. die Wände sind (noch) weis und dementsprechend ist es auch schnell ganz hell drin und sollte bei den Maßen keine Probleme im Bezug auf Lumen geben . Abstand von Wand zur Leinwand sind 3,95 und dementsprechend ist die Linse 3,55 entfernt. Laut dem Optoma Rechner müsste das ja hinhauen um eine 2,5 bis 2,6 großes Bild zu bekommen. Beim Amazon kostet das Teil Stolze 1150€, der 151X kostet nur 835€ bei Amazon. ich weiss nicht ob 300€ mehr sich wirklich lohnen. Und bei Amazon weis man, dass die Rücknahme nie ein Problem ist. Während bei den anderen Anbietern es schon ärger geben kann

Ist es wirklich 300€ mehr Wert der HD161X?

Danke und Grüße
ebi231
Inventar
#485 erstellt: 30. Sep 2015, 11:05

kevdiablo (Beitrag #484) schrieb:

Ist es wirklich 300€ mehr Wert der HD161X?


DAS kommt auf
1. Deinen Geldbeutel
2. Deinen empfunden 'Mehrwert' in Bezug auf die höhere Bewegungsschärfe
3. Deinen 'Farbwunsch' (siehe mein Beitrag)
an...

Nicht umsonst plane ich für den Kollegen mit ähnlicher Bildgröße und für einen hellen Raum den HD50 ein...
...und ja - ich habe sogar im Ausland versucht, für mich privat einen HD50 in schwarz zu besorgen. Dieser ist aber weder für Geld noch für gute Worte bei uns erhältlich (leider nur in Asien), selbst Optoma Deutschland konnte mir nicht weiterhelfen...


[Beitrag von ebi231 am 30. Sep 2015, 11:07 bearbeitet]
kevdiablo
Ist häufiger hier
#486 erstellt: 30. Sep 2015, 11:23
Also sagen wir es mal so. Ich hatte vorher den Optoma HD20 und war sehr zufrieden. Dann hatte ich den Benq W1070 und der hat mir auch gut gefallen bis auf die Tatsache das das Bild nicht einheitlich scharf war. Der TH681 hat auch ein schönes Bild bis auf den Schwarzwert.

Würde ich mich denn mit dem HD151x steigern / verschlechtern zu den o.g. ?

Ich persönlich z.B. lege nicht soviel Wert auf leisen Lüfter, super echte Farben (es sollte nicht künstlich sein) und ein RBE nehme ich nie wahr! Mir ist die z.B. Schärfe wichtiger, sowie das Gesamterscheinungsbild und wenn das Gerät 3D hat sollte es auch funktionieren bzw. gut sein.

Tja das mit dem Geld ist so eine Sache Wenn ich es hätte, würde ich sofort den HD50 nehmen

Danke
ebi231
Inventar
#487 erstellt: 30. Sep 2015, 11:30
Ja, der HD36/151 spielt eine halbe Klasse über den genannten Projektoren: bessere Farben (RGBRGB-Farbrad), bessere Verarbeitung und höherer dynamischer Kontrast (ich habe bis 8.000:1 gemessen). Du benötigst allerdings etwas 'Glück' damit Konvergenz und CA so einigermaßen passen. Ein perfektes Gerät habe ich persönlich noch nicht gesehen... und mein HD151x ist in diesem Bezug sogar etwas besser als mein HD36... (ja, ich habe zwei davon im Einsatz )


[Beitrag von ebi231 am 30. Sep 2015, 11:32 bearbeitet]
kevdiablo
Ist häufiger hier
#488 erstellt: 30. Sep 2015, 11:34
Das hat mir sehr weiter geholfen.

Dann werde ich wohl erstmal kleine Brötchen backen und den 151X holen für 835€. Ich muss ja auch noch die Leinwand basteln und mein 5.1 Sys pimpen.

Danke
ebi231
Inventar
#489 erstellt: 30. Sep 2015, 13:57
Viel Spaß mit dem Gerät - macht (v.a. in 3D) einen Riesenjob (obwohl mein 151er in der Garage auch in 2D recht brauchbar ist)...
War_Lord
Inventar
#490 erstellt: 02. Okt 2015, 04:40
Ist der HD36 im 3D Betrieb und im ECO Modus deutlich heller als der HD33 im Eco Modus und gibt es beim HD 36 einen Regler im Menü bei dem man die Schärfe einstellen kann? Ist das Bild des HD36 in 3D genauso flüssig wie beim HD33 mit eingeschalteter FI in niedriger Stufe?
Ich bin auf der Suche nach einem Nachfolger für meinen HD33. Der Beamer wird nur für 3D verwendet.
Im Moment sagt mir noch der HD 36 zu doch diesen Monat soll ja der HD 28 erscheinen der auch 3000 Lumen und die Darbee Engine besitzen soll.
Leider wird dieser Beamer noch bei keinem Händler gelistet.
Ich habe hier gelesen das es so gut wie keinen Unterschied von der Optoma DLP Link Brille und der RF Brille geben soll?
Ich ging eigentlich davon aus das man den Sender der RF Brille so einstellen kann das die Brille etwas mehr Licht durchlässt oder geht das bei der Optoma ZF2300 Brille nicht mehr?
carlito123
Stammgast
#491 erstellt: 18. Okt 2015, 11:00
Hab mir den Optoma HD36 gekauft und ich dachte er hätte nur ein vertikal Lens shift aber irgendwie kann ich das bild auch horizontal verschieben.
Ich versteh irgendwas falsch oder hat der HD36 ne neue Revision.
kevdiablo
Ist häufiger hier
#492 erstellt: 19. Okt 2015, 20:47
Hallo,

Ein kleiner Nachtrag. Es ist doch der HD161X geworden! Super Beamer! !! Das einziges ist, das ich das Gefühl habe, dass die PS3 Schrift (wenn man select drückt zb) nicht 100%ig scharf ist (ob das nur gefühlt ist??). Aber im Film ist alles knack scharf


Ich hatte auch das Glück das ein bereits geöffnetes Exemplar mit 0std. ankam. Ich hab es getestet und konnte nix negative feststellen und hab 15% Rabatt bekommen. Das wurde dann meine Gerriets Leinwand

Super Gefühl!!! Ich habe mich auch dazu durchgerungen alles dunkel zu streichen. Wahnsinns unterschied!

Hab mir ein Beispiel an ebi123 genommen und meinem kinozimmer einen Namen gegeben. CineArc Arc weil es alles drin ist. Kino, Arbeitszimmer, spielzimmer...

Viele Grüße
Silvette
Stammgast
#493 erstellt: 19. Nov 2015, 20:29
So ich habe nun den Entschluss gefasst, meinen HD151x gegen ein neues Gerät zu tauschen.
Der Grund liegt an der bereits jetzt stark nachgelassenen maximalen Helligkeit.

Diese ist nun nach rund 200 Stunden bereits um 30% geringer als zu Beginn.
Optoma weigert sich die Lampe zu tauschen und daher werde ich das Gerät zurückgeben.

So ein starker Verlust ist schon deutlich sichtbar. Ich gehe allerdings nicht von einem Fehler am Gerät aus, sondern von einer einfach schlechten Lampe. Der Stromverbrauch ist so hoch wie immer nur die Helligkeit fehlt einfach...

LG
Ghost666Ghost
Schaut ab und zu mal vorbei
#494 erstellt: 20. Nov 2015, 00:22
Nagelneuen HD36 ausgepackt, getestet und umgehen wieder eingepackt. Was meint ihr was dieser helle Fleck sein könnte? Siehe Bilder...Nicht dass es eine Rolle spielt, das Ding geht morgen direkt zu Optoma. Neugierig bin ich allerdings schon. Defekte Spiegel? Staub?
IMG_1338IMG_1340IMG_1337
rikioh
Ist häufiger hier
#495 erstellt: 20. Nov 2015, 12:35
also das mit der Helligkeit kann ich nicht bestätigen, muss wohl echt an deiner Lampe liegen..

meiner hat mittlerweile über 800h und kann von der Helligkeit nicht wirklich viel Unterschied sehen, wie zu beginn.
Silvette
Stammgast
#496 erstellt: 20. Nov 2015, 14:32
Das ist ziemlich sicher ein Fussel am DMD-Glas.
Ist bei der ungekapselten Engine leider manchmal ein Problem.
Vermutlich hat sich aber bei deinem Gerät ein von der Fertigung entstandener Schmutzpartikel durch den Transport am Glas aufgelagert.

Hier hilft wirklich nur reinigen lassen.


LG
Ghost666Ghost
Schaut ab und zu mal vorbei
#497 erstellt: 20. Nov 2015, 15:12
Ich scheine kein Glück mit Optoma zu haben. Mein HD33 hatte auch eine Bildecke die nicht 100% gerade und verzerrt war und kam dazu noch defekt aus der Reparatur zurück...Noch dazu hat der neue HD36 brutalste Probleme mit meinem eigentlich guten 7,5m HDMI Kabel in Kombination mit einer HDMI Dose. Habe es gestern gerade so mit einem kleinen HDMI Verstärker hinbekommen. Mal sehen wie stabil das Ganze läuft wenn der Beamer aus der Reparatur wieder da ist. Mit dem HD33 lief alles gut in dieser Kombi ohne Verstärker.
Wäre interessant zu wissen ob diese ganzen Problemchen einfach der Preisklasse geschuldet sind und man sich damit abfinden muss wenn man nicht gerade 2000€+ ausgeben kann/möchte?
Zitat MC&S bei meiner HD33 Reparatur damals: "What you buy is what you get..." Fand ich ja schon ziemlich frech einem Kunden sowas um die Ohren zu werfen
53peterle
Stammgast
#498 erstellt: 20. Nov 2015, 16:57
@ Ghost666Ghost.
Hallo.
Ich hatte mit dieser Firma auch keine guten Erfahrungen.
MfG.
Plasimo007
Stammgast
#499 erstellt: 26. Nov 2015, 15:25
Ja die Helligkeit ist TOP beim HD36 auch nach 1487 Stunden auf der Uhr
kevinsass
Schaut ab und zu mal vorbei
#500 erstellt: 01. Dez 2015, 20:14
Hallo
Ich habe mir den HD151X über amazon warehouse deals bestellt.
Jetzt weiss ich nicht ob das normal ist, dass das Bild bei 24hz also Blue Ray ruckelt.
Besondes beim Abspann und langsamen Bewegungen sieht man es, der Beamer zeigt aber 1080p 24hz an.
Ich hatte vorher den Acer H7532BD und da war auch alles flüssig.
Manchmal ändert sich auch im Menü die Sprache auf Englisch.
Und wenn ich 3D schaue dann wirkt das Bild so weiß lastig, geht nach HDMI suche wieder weg und wird normal.
Die weiße Schrift im Bild ist auch manchmal richtig Fett gedruckt und wenn ich Menü betätige ist sie wieder Normal.
Firmware 0.12
Ist das ein generelles Problem oder nicht?
Danke schon mal für die Antworten.
Silvette
Stammgast
#501 erstellt: 01. Dez 2015, 22:40
Hi,

alle Fehler welche Du schilderst, bis auf das mit der fetten Schrift, sind mehr oder weniger Bugs und hatten meine 2 HD36 auch. Diese Bugs treten aber komischer weise nicht immer auf.
Die etwas ruckelnde 24p-Wiedergabe ist auch normal, der HD36 ist in dieser Hinsicht wirklich nicht sonderlich gut. FW hatten meine beiden Geräte auch die 0.12 obwohl zwischen beiden Geräten rund 6 Monate lagen...

Ich persönlich finde den Wechsel vom H7532BD auf den HD151x, rein bildtechnisch gesehen, nicht wirklich als Upgrade. Das RGBCYM-Farbrad des Acer ist wirklich einmalig was die Helligkeit angeht (BC ohne Grünstich!)und die Bewegungsdarstellung ist makellos. Ich habe meinen H7532BD trotzdem wegen der unflexiblen Optik, dem lauten Farbrad, der Firmwarebugs und dem RBE verkauft. Hätte der H7532BD diese Probleme nicht, wäre das mein Traumgerät im Einstiegs-DLP-Sektor.


LG


[Beitrag von Silvette am 01. Dez 2015, 23:27 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 6 7 8 9 10 11 12 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Benq W7000 - FullHD 3D
Rafunzel am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 05.03.2017  –  1123 Beiträge
Optoma HD3300: 1080p 3D 1900Lm
Rafunzel am 20.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  27 Beiträge
Optoma HD50 (HD161X) - FullHD + 3D + FI - unter 1000 Euro
Rafunzel am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 04.06.2019  –  546 Beiträge
SHARP XV-Z30000 FullHD 3D
Rafunzel am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.05.2013  –  36 Beiträge
Optoma 3D XL
Chemical_Boy am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 08.12.2010  –  5 Beiträge
OPTOMA 3D XL Konverter
kraine am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  402 Beiträge
Optoma HD67N 3D Verständnisfrage
HeinzD am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  30 Beiträge
Optoma HD600X 3d
derpa374 am 09.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  5 Beiträge
Optoma HD83 3D
Tw10 am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  772 Beiträge
3D-RF / ZF2100 Optoma
musicsound-2 am 30.04.2013  –  Letzte Antwort am 03.05.2013  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.300 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedMontana_100xy
  • Gesamtzahl an Themen1.510.668
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.739.726