Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Letzte |nächste|

Optoma HD36 (HD151X) - FullHD + 144Hz TripleFlash 3D + ISFccc Support - 3000Lm

+A -A
Autor
Beitrag
ebi231
Inventar
#351 erstellt: 30. Dez 2014, 09:18

dulf (Beitrag #350) schrieb:

Eine Möglichkeit, das Fiepen abzustellen bzw. zu vermindern ist nicht möglich? Ggf. auf ein FW-Update warten?


Erklär mir nochmal GENAU bei welcher Einstellung (welche Zuspielung, Dynamic Black , Brilliant Color) Dein Optoma fiept?
dulf
Stammgast
#352 erstellt: 30. Dez 2014, 09:34
Da der Projektor noch relativ neu bei mir ist, spiele ich derzeit natürlich ein wenig herum mit den Einstellungen. Aber mir ist das auch bei den "Standardeinstellungen" wie Kino oder Vivid aufgefallen.

Derzeit bzw. gestern beim Filme schauen habe ich Benutzer ausgewählt, Kontrast +1, Rauschunterdrückung auf 4, DB an, BC auf 10.
Was meinst du mit Zuspielung? Meine Hardware?
Playstation 4, WD-Mediaplayer, angeschlossen an einem X4000. HDMI-Kabel ist eben jenes mit 15 Meter länge, aber letzteres hat ja nichts mit dem Fiepen zu tun.

Gegen ein druchgehendes Fiepen an sich hätte ich ja nichts, bin ich diese Geräuschkulisse auch anderweitig (z.B. Computerhardware) gewohnt. Doch das ständige wechseln der Frequenz- und Tonlage im Sekundentakt macht das Ganze einfach bei leisen Szenen unerträglich.

Das lustige jedoch ist, dass ich mittlerweile wohl empfindlich drauf reagiere. Denn gestern, als ich mit Freunde eben den Filmeabend gemacht haben, habe ich am Ende in die Runde gefragt, ob die das Fiepen auch wahrgenommen haben - Als Antwort kam: "Welches Fiepen?"
Aber mich störts einfach


[Beitrag von dulf am 30. Dez 2014, 09:37 bearbeitet]
ebi231
Inventar
#353 erstellt: 30. Dez 2014, 10:29
Dann wirst Du wohl nicht glücklich mit dem Optoma - das sog. Fiepen fällt unterschiedlich bei 24Hz- oder 50Hz-Zuspielung aus (sofern es vom Farbrad kommt, was ich annehme). Zudem scheint der Optoma ja sehr 'aggressiv' in Sachen Lampensteuerung prorgammiert zu sein - das sollte ebenfalls einen gewissen Einfluss auf die Geräuschkulisse (durch wahrscheinlich unterschiedliche Lüfterdrehzahlen) ausüben.

Ja, der Optoma ist NICHT leise und kann in gewissen Situationen nerven - wenn Du empfindlich darauf reagierst, bleibt Dir nur der Wechsel ins LCD- oder LCOS-Lager (Epson, Sony, JVC) weil alle andere DLP-Fruchtzwerge eine ähnliche Geräuschkulisse aufweisen. Ich kenne jedenfalls kein leises Gerät (und habe insgesamt 5 von diesen Teilen hier).
dulf
Stammgast
#354 erstellt: 30. Dez 2014, 10:35
Wie gesagt von der eigentlichen Lautstärke (des Lüfters) bin ich positiv überrascht.
Die Drehzahl scheint sich auch nicht hörbar während des Films zu ändern. Es ist lediglich das Fiepen, das stört.
ebi231
Inventar
#355 erstellt: 30. Dez 2014, 10:38

dulf (Beitrag #354) schrieb:
Wie gesagt von der eigentlichen Lautstärke (des Lüfters) bin ich positiv überrascht.
Die Drehzahl scheint sich auch nicht hörbar während des Films zu ändern. Es ist lediglich das Fiepen, das stört.


Kannst Du mal ein brauchbares Video erstellen? Dann kann ich das Geräusch mal mit meinem Gerät vergleichen... ich hatte ja zwei Geräte hier, die sich in Sachen Lautstärkte nichts gegeben haben. Ich betreibe den HD36 im Modus Eco mit DB on - ansonsten wird er mir auch zu laut...
dulf
Stammgast
#356 erstellt: 30. Dez 2014, 13:10
Kann ich versuchen/machen, aber erst gegen Abend.
Harumpa
Stammgast
#357 erstellt: 30. Dez 2014, 15:43
Mal so nebenbei:
Habe ich es richtig mitbekommen, dass ich den Staubfilter kaufen muss, weil da keiner drin ist?
Welchen muss man da nehmen und wo kaufen?
Doctor_No
Ist häufiger hier
#358 erstellt: 30. Dez 2014, 20:19
Hallo an alle,
bin schon länger hier angemeldet und muss sagen ein super forum hier ;-) .Habe auch einen HD 151 finde er hat ein 1a 3D Bild. Hab aber das Problem das ich 2D nur ein schlechtes Bild bekomme. Vor allem beim Übergang vom dunkel ins helle zum Beispiel Wolken im Hintergrund sind dann sehr grieselig. Blu Ray Player ist BDT 500 und das Kabel ist ein 50cm Oehlbach .Habt ihr vielleicht eine Idee an was es liegen kann wie gesagt 3D für mich Hammer .Danke an das Forum habt mir schon oft geholfen :-)
Phantom1
Inventar
#359 erstellt: 31. Dez 2014, 10:17

Doctor_No (Beitrag #358) schrieb:
Vor allem beim Übergang vom dunkel ins helle zum Beispiel Wolken im Hintergrund sind dann sehr grieselig.

Probier mal "Brilliant Color" zu reduzieren bzw zu deaktivieren, das kann nämlich solche artefakte verursachen.
drnoodle
Stammgast
#360 erstellt: 31. Dez 2014, 11:20
Ich hatte auch solche Artefakte bei Hautverläufen. Durch die Reduzierung von Brilliant Color hab ich es nicht weg bekommen, auch sonst nicht.
Doctor_No
Ist häufiger hier
#361 erstellt: 31. Dez 2014, 11:58
Habe geschafft bin vom YUV auf RGB als Signal gewechselt ist zwar immer noch ganz leicht da aber nur wenn Mann ganz genau hinschaut.Probiert mal aus ich werde das mit der BC auch noch machen. Schönes Sylvester an alle hier im Forum
Harumpa
Stammgast
#362 erstellt: 31. Dez 2014, 12:18

Doctor_No (Beitrag #358) schrieb:
Hallo an alle,
bin schon länger hier angemeldet und muss sagen ein super forum hier ;-) .Habe auch einen HD 151 finde er hat ein 1a 3D Bild. Hab aber das Problem das ich 2D nur ein schlechtes Bild bekomme. Vor allem beim Übergang vom dunkel ins helle zum Beispiel Wolken im Hintergrund sind dann sehr grieselig. Blu Ray Player ist BDT 500 und das Kabel ist ein 50cm Oehlbach .Habt ihr vielleicht eine Idee an was es liegen kann wie gesagt 3D für mich Hammer .Danke an das Forum habt mir schon oft geholfen :-)

Hallo, seitdem ich db auf aus habe, ist bei mir dieser fehler nicht mehr da.
Silvette
Stammgast
#363 erstellt: 31. Dez 2014, 18:11
Hallo,

heute ist mein neues HDMI-Kabel von KanaaN angekommen und ich habe es gleich ausprobiert.
Es geht nun Alles problemlos, sogar 1080p inkl. Deep-Color.
Vermutlich benötigt der Beamer ein etwas besseres HDMI-Signal als manchen anderen.
Ich bin jetzt rundum zufrieden.

Das mit dem übersteuerten Farbverläufen hatte ich auch. Hier hilft es wirklich wenn man von YUV auf RGB wechselt. Seit ich das umgestellt habe, ist das kaum mehr aufgetreten. Jedoch für das Problem mit dem Bildrauschen habe ich noch keine Lösung gefunden.

Und das Fiepen kommt dann vom Farbrad, wenn sich die Tonhöhe des Fiepens bei bestehendem Bild (nach HDMI-Handshake) nicht mehr ändert. Mein Farbrad fiept auch und es brummt sogar leicht. Aber das Brummen ist nicht mehr oder weniger als bei anderen Beamern auch. Ich habe das bei allen meinen DLP-Beamern wahrgenommen. Nur die Benq sind ein wenig leiser gewesen als die anderen Geräte.

Bei mir kommt aber auch ein Surren des Lampennetzteiles dazu. Dieses Geräusch ändert sich bei mir im Sekundentakt wenn sich die Bildinhalte, vor allem die Helligkeit und Weiß/-Schwarz-Anteile, ändern.
Das kommt definitiv vom Lampennetzteil und hängt direkt mit der Dimm -Vorrichtung der Lampe zusammen. Mit abgeschalteten DB ist dieses Geräusch gleichbleibend und ändert dann nicht mehr die Frequenz oder die Tonhöhe.

Beide Geräusche empfinde ich nicht mehr als störend. Das Farbrad meines HD25-LV, welchen ich erst wieder einmal in Betrieb hatte, ist wesentlich lauter.

Der Beamer hat meiner Meinung nach sehr viel Potential und ich hoffe, dass mit kommenden FW-Updates noch einmal nachgebessert wird.

Der Staubfilter ist anscheinend optional. Ich habe jedenfalls keine Öffnung zum Einschieben eines Filters gefunden. Eventuell ist dieser zum Anklippsen. Aber ich sehe keine Notwendigkeit einen Staubfilter zu installieren. Das erhöht teilweise nur die Temperatur im Gerät und evtl. sogar die Lüfterdrehzahl.
Und da die DLPs in der Regel gekappselt sind, mache ich mir über den Staub keine Gedanken.
Mein Gerät hat zwar schon einige Staubkörner im Objektiv, aber diese fallen im Betrieb nicht auf (auch nicht bei schwarzem Bild) und werden nun auch nicht mehr mehr. Aber mein Gerät wird sowieso getauscht wegen meinem Lampenproblem.

lg


[Beitrag von Silvette am 31. Dez 2014, 20:38 bearbeitet]
Dimak
Neuling
#364 erstellt: 01. Jan 2015, 21:20
Hallo

es gibt hinten ein Staubfilterhalter man kann den einfach raus ziehen
blauesmuenchen
Stammgast
#365 erstellt: 02. Jan 2015, 15:00
Hatte bei meinem HD 33 mehrere Staubkörner irgendwo in der Linse. Laut Optoma hat man mit Staub aber keine Garantieansprüche!

Bin aber zum Glück hartnäckig geblieben und mir wurde das auf Garantie sauber gemacht.

Ich würde also nicht davon ausgehen, dass DLP´s nicht davon betroffen sein können! Und meine hat man sehr deutlich auf der Leinwand gesehen.
opa38
Inventar
#366 erstellt: 03. Jan 2015, 11:44
Hi

Ich würde mir gerne den 151x auch zulegen.
Allerdings habe ich die Offsetmontage nicht verstanden.

Deckenhöhe 2,45m
Montage über Kopf an der Wand/Decke
Wandabstand 3,2m
Bildoberkante 1,85m

Ist die Montagehöhe mitte Linse genau Bildoberkante anzunehmen?
Das Gerät sollte eigentlich so hoch wie möglich....
Bin da als Neuling ein biserl überfordert.

Und, läßt sich auch Sky3D auf dem 151x fehlerfrei darstellen??
dos1973
Stammgast
#367 erstellt: 03. Jan 2015, 12:06
Nein, nicht ganz, es gibt einen Vertikalen Versatz...
Also er würde ein paar cm. tiefer Strahlen als er selbst überkopf montiert ist.

Am besten lade dir die BDA herunter, da wird es nochmals genauer angezeigt.
opa38
Inventar
#368 erstellt: 03. Jan 2015, 12:33
Hi

Laut BA auf Seite 25 liegt der Versatz bei 203cm breitem Bild bei 15cm nach unten, wenn ich das so richtig verstehe.....
Okay, ich denke das Maß gilt ab Mitte Linse, da dieses nicht explizid geschrieben steht.

Fehlt nur noch die Info über die Sky3D Tauglichkeit bei angeschlossen org.Sky Receiver
Silvette
Stammgast
#369 erstellt: 04. Jan 2015, 10:43
Hi,

Sky 3D geht da ich es selbst nutze. Es flimmert aber etwas da Sky nur in 1080i 50Hz sendet.
Ist aber nicht weiter tragisch.
Jedoch ist die Helligkeit derzeit alles andere als gut. Das Bild hinter der Brille ist teilweise dunkler als bei anderen Geräten mit weit weniger Lumen (W1070, H7532bd,....).
Daher hat dieses Gerät derzeit kein Vorteile in 3D.

Hier hoffen wir eben auf ein FW-Update, dass dieses Problem beheben soll.

lg
opa38
Inventar
#370 erstellt: 04. Jan 2015, 11:30

Silvette (Beitrag #369) schrieb:
Hi,

Daher hat dieses Gerät derzeit kein Vorteile in 3D.

Hier hoffen wir eben auf ein FW-Update, dass dieses Problem beheben soll.

lg


Trifft das nur füe Sky3D zu, ist ist allgemein das 3D Bild zu dunkel??
Silvette
Stammgast
#371 erstellt: 04. Jan 2015, 12:03
Das trifft derzeit auf den gesamten Beamer zu. Das Bild ist zwar hell, aber dunkler als es eigentlich sein sollte mit rund 3000AL. Sowohl in 2D als auch 3D. Das Bild ist aber nicht "zu dunkel". Die Helligkeit reicht auch für 3D aus. Jedoch sollte Optoma das mit einem FW-Update beheben. Es gibt derzeit einige Bugs in der FW.

Mit der jetzigen FW gibt es keinen Vorteil gegenüber Geräten mit rund 2000AL.
Das Offset kann man im Übrigen am HD151x zwischen 115% und 135% mit dem Lensshift einstellen.

Bevor Du dir den 151x kaufst, würde ich derzeit eher den Benq W1070+ empfehlen, sofern dieser von der Entfernung (Weitwinkel) passt. Oder auch den Acer H7532bd (Tele-Optik), dieser hat aber auch einige Bugs in der FW. Diese beiden Geräte haben derzeit kalibriert teilweise mehr Lumen als der Optoma.
Derzeit "verbläst" der HD151x viel Strom ohne diesen in eine höhere Lichtleistung umzusetzen.

Ich werde demnächst vermutlich auch auf ein anderes Gerät umsteigen wenn Optoma nicht bald ein FW-Update bereit stellt.

lg
opa38
Inventar
#372 erstellt: 05. Jan 2015, 21:44
Dann wird das wohl beim HD36 genau so sein, ob er locker 200€ mehr kostet.....schade eigentlich.
Hätte ihn mir dann evtl. trotz Aufpreis gegönnt.
ebi231
Inventar
#373 erstellt: 05. Jan 2015, 22:02
Jepp, lies Dir mal meine Ausführungen zum HD36 an - ich habe meinen vermessen und stehe mit Optoma in Kontakt.
opa38
Inventar
#374 erstellt: 05. Jan 2015, 23:07

ebi231 (Beitrag #373) schrieb:
Jepp, lies Dir mal meine Ausführungen zum HD36 an - ich habe meinen vermessen und stehe mit Optoma in Kontakt.


Habe ich gemacht....
Jetzt werde ich noch unsicherer, ob überhaupt beide Modelle bei mir passen würden.
Ich sitze ja nur 3mim WZ von einem zukünftigen 2m breiten Bild weg. Der Beamer wird dann bei ca. 3,5m an die Wand gepappt.
Alternativen bei meinen Daten gibt es zumindest von BenQ nicht.....

Im 2D Modus soll er nun zu hell und im 3D Modus zu dunkel sein.... : . unglaublich

Habe nie gedacht, das eine Beameranschaffung so schwierig sein kann...
ebi231
Inventar
#375 erstellt: 06. Jan 2015, 08:05

opa38 (Beitrag #374) schrieb:

Im 2D Modus soll er nun zu hell und im 3D Modus zu dunkel sein.... : . unglaublich...


Wie kommst Du darauf? Er ist auch im 2D Modus zu dunkel und bringt von den 3.000 Papier-Lumen nur 1.600 von Optoma bestätigte auf die Leinwand - einzig der interne Modus mit dem Weißtestbild schafft 2.700 Lumen. In 3D fällt die Helligkeit dann nochmals um 30% ab...
rikioh
Ist häufiger hier
#376 erstellt: 06. Jan 2015, 13:09
hab den hd151x jetzt auch hier

kann ich bestätigen, dass das interne Weißtestbild wesentlich heller ist, als mit externer Zuspielung und das der Projektor eigentlich wesentlich heller sein sollte

1080p mit dem jetzigen 15m hdmi Kabel geht leider auch nicht, hat hier jemand schon mal mit einem Verstärker versucht, ob das dann funktioniert?

Ansonsten ist das Bild doch ziemlich gut für den Preis...
Harumpa
Stammgast
#377 erstellt: 06. Jan 2015, 13:14
Hallo,
Will gerade meinen optoma direkt zu dem optomaservicecenter schicken und bin etwas verwundert. man sagte mir, dass der hinversand nicht erstattet wird, selbst wenn es ein garantiefall ist. ist doch n witz. Es ist ja schlieaslich deren fehler. sollte ich es doch lieber durch den händler machen?
hg_thiel
Inventar
#378 erstellt: 06. Jan 2015, 13:34
Wenn es dir auf das Porto ankommt, dann mach es durch den Händler. (Der das Paket hoffentlich zügig abschickt...)
Harumpa
Stammgast
#379 erstellt: 06. Jan 2015, 13:36

hg_thiel (Beitrag #378) schrieb:
Wenn es dir auf das Porto ankommt, dann mach es durch den Händler. (Der das Paket hoffentlich zügig abschickt...) :)

Mir geht es nicht ums Geld, eher ums Prinzip.
Btw. welchen versender wählen?
opa38
Inventar
#380 erstellt: 06. Jan 2015, 16:38
[quote]
Wie kommst Du darauf? Er ist auch im 2D Modus zu dunkel und bringt von den 3.000 Papier-Lumen nur 1.600 von Optoma bestätigte auf die Leinwand - einzig der interne Modus mit dem Weißtestbild schafft 2.700 Lumen. In 3D fällt die Helligkeit dann nochmals um 30% ab...[/quote]

Naja, dann habe ich es wohl falsch verstanden....
Fraglich bleibt dann, ob man noch vor dem kauf auf ein Softwareupdate wartet....
Wie schnell ist Optima dain aller Regel??


[Beitrag von opa38 am 06. Jan 2015, 16:44 bearbeitet]
ebi231
Inventar
#381 erstellt: 06. Jan 2015, 16:41
Keine Ahnung, ich werde dort am Freitag mal anrufen und nachfragen - mir drückt der Schuh ja ebenfalls...
dulf
Stammgast
#382 erstellt: 07. Jan 2015, 11:25
So, habe mir nun ein HDMI Repeater/Signalverstärker bestellt. Ich hoffe, dass damit die Signalabbrüche ein Ende haben.
Silvette
Stammgast
#383 erstellt: 07. Jan 2015, 18:58
Hi,

ein Verstärker hat bei mir nicht geholfen. Erst ein anderes Kabel führte zum Erfolg.
Ich habe den Beamer heute dem Händler gezeigt und dieser hat das Gerät begutachtet. Die starke CA ist definitiv nicht mehr in der Toleranz.
Das hat auch ein Anruf des Händler bei Optoma bestätigt.

Er hat mir dann ein Angebot gemacht, welches ich nicht ablehnen konnte.
Ein HD50-Vorführgerät um 980€ inkl. Steuer.....

Somit hat sich für mich die Frage nach einem HD151x-Tauschgerät nicht mehr gestellt. den Aufpreis zahle ich in diesem Fall gerne ;-).

Ich werde berichten, sobald ich das Tauschgerät bekommen habe (morgen).

lg

Andreas
opa38
Inventar
#384 erstellt: 07. Jan 2015, 19:36

Silvette (Beitrag #383) schrieb:
Hi,

Er hat mir dann ein Angebot gemacht, welches ich nicht ablehnen konnte.
Ein HD50-Vorführgerät um 980€ inkl. Steuer.....

Andreas


Ja....bin ja auch am überlegen, zumal er bereits ab 1045€ schon neu zu haben ist.....
Muss da aber vorab noch viel lesen....

Musst aber unbedingt dann berichten.....
Silvette
Stammgast
#385 erstellt: 07. Jan 2015, 20:14
Ja werde ich.

Mir ist das Vorführgerät sogar lieber. Hat nur ein paar Lampenstunden und ich konnte mich von der Qualität der Optik überzeugen.
Somit habe ich keine Überraschungen mit Verzerrungen, Staub oder starker CA.

lg

Andreas
ChrisB76
Neuling
#386 erstellt: 08. Jan 2015, 15:50
Ist denn der W1070+ für reinen 2D Film- und Spielegenuss vorzuziehen?
Bin gerade etwas verwirrt, wenn ich hier vom ruckelnden 2D-Bild etc. lese. Welchen Projektor in dieser Preisklasse würdet ihr denn für ein 2D (max. 2.20m breite Leinwand) empfehlen? Evtl. sogar den HD131Xe?

Danke und Grüße!


[Beitrag von ChrisB76 am 08. Jan 2015, 15:50 bearbeitet]
ebi231
Inventar
#387 erstellt: 08. Jan 2015, 16:05
Ich will es mal so formulieren, der HD36 ist meiner Meinung nach kein besonders guter 2D-Repräsentant: Weder hat er eine besonders gute Bewegtdarstellung (erst Recht keine FI), noch erreicht er annähernd die versprochene Helligkeit und den Kontrast (war zu erwarten - hier ist DC3 nunmal sehr 'schwach') oder besonders gute Farben (grün recht deutlich eingeschränkt). Bei mir soll er lediglich ein helles und ghostingfreies 3D-Bild werfen - dazu muss die Kiste aber erstmal geupdatet werden damit eine 'ordentliche' Lichtleistung auch auf der Leinwand ankommt.

Wenn ich mir die Berichte zum HD50 durchlese (gerade vom Händer 'PC'), würde ich für 2D- und 3D-Anwendungen zumindest mal 1.000,- in die Hand nehmen und dort investieren. Wenn die Brennweite nicht passt, kannst Du Dich mal nach dem Benq W1070+ ansehen - sollte am Anfang ebenfalls ein recht ordentliches Ergebnis auf die Leinwand bringen. Nach der Eingewöhnung willst Du sowieso irgendwann mehr...
Silvette
Stammgast
#388 erstellt: 08. Jan 2015, 16:22
Hallo,

so habe meinen HD50 eben abgeholt.
Er hat 4 Lampenstunden, ist quasi also neu.
Habe das Gerät kurz angesehen und angetestet.
Derzeit habe ich auch noch den HD151x zuhause um einen Direktvergleich machen zu können.

Mein HD50 hat ebenfalls starke CA (1-2 Pixel) wie mein HD151x auch, aber das Testbild wird pixelgenau abgebildet und die CA sind hier wirklich nur Farbsäume. Daher war mir das beim Probesehen egal, da man diese CA sowieso im Betrieb nicht sieht. Viel wichtiger war mir die gleichmäßige Schärfe über den ganzen Bildbereich. Und diese ist beim HD50 wesentlich besser als bei meinem HD151x. Das Bild lässt sich auch viel leichter fokusieren und bleibt auch über einen großen Einstellbereich im Fokus. Hier merkt man definitiv einen Unterschied. Mein Händler hat mich auch darauf hingewiesen, dass der HD50 eine Echtglaslinse besitzen soll (angeblich).
Jedenfalls hat die Optik beim Fokusieren kein Spiel und auch der kleine Lensshift ist wesentlich einfach zu "dosieren" als beim HD151x.

Also ist für mich die Optik des HD50 definitiv besser als jene des HD151x.
Die Geometrie ist bei beiden Geräten nahezu perfekt, es gibt keinerlei Verzerrungen. Der Zoombereich ist nahezu identisch (1,37-2,05 - HD151x, 1,39-2,09 - HD50).

Beide Geräte haben 3 verstellbare Füße und sind also recht flexibel aufzustellen. Das kleinere Gehäuse des HD50 wirkt etwas weniger wertig als jenes des HD151x, ist aber trotzdem noch sehr gut. Leider wirft der HD50 weit mehr Streulicht aus dem Gehäuse als der HD151x. Vor allem vorne ist das nicht optimal. Beide Geräte haben je 2 Lüfter verbaut. Jene des HD151x sind 2cm größer im Durchmesser.

Im Gehäusebereich liegen aus meiner Sicht beide Geräte gleich auf. Jedes Gerät hat seine Vor- und Nachteile.

Im Betrieb ist der HD50 in der Praxis etwas leiser als der HD151x (Eco, DB ein). Auch das Farbrad fiept nicht ganz so aufdringlich beim HD50.
Für mich ist also Geräuschtechnisch der HD50 eine kleine Verbesserung zum HD151x, obwohl in den Spezifikationen der HD50 lauter sein soll.

Zu den Anschlüssen werde ich nicht viel schreiben, außer das der HD50 2x HDMI hat und der HD151x nur einen Port. Die HDMI-Ports des HD50 kommen auch mit meinem billigen 10 Meter HDMI-Kabel zurecht inkl. 1080p und Deep-Color. Der HD151x hat mir hier massive Probleme bereitet.

Der HD50 hat KEINE internen Lautsprecher verbaut!

Ich habe heute beide Geräte mit meinem Luxmeter direkt vor meiner 2,25 Meter breiten Leinwand (16:9) ausgemessen, da mich die Unterschiede der beiden Geräte Interessiert haben. Da ich nur ein mittelpreisiges Luxmeter habe, kann ich nur diese Werte direkt ermitteln. Der Abstand zur Leinwand beträgt 3,3 Meter.

Der HD151x kommt im Eco-Modus (Modus Vivid 2) bei dem internen weißen Testbild auf 950 Lux in der Bildmitte und 550 Lux am Bildrand. Die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung ist auf einem normalen Level von bis zu 50% Unterschied (Rand-Mitte). Das entspricht etwa 2000 Lumen wenn man vom Lux-Durchschnittwert ausgeht.
Im hellen Lampenmodus (Vivid 2) komme ich auf 1250 Lux in der Mitte und 800 Lux am Bildrand. Das ergibt einen Mittelwert von 2750 Lumen.
Hier liegen die Angaben nahe an den Herstellerangaben. Bei einem extern zugespielten weißen Testbild sind beide Werte um 40% geringer. Hier kann man nur den Modus Vivid und nicht Vivid 2 auswählen. Hier komme ich auf nur auf 1200 Lumen im Eco-Modus und 1650 Lumen im hellen Modus. Es ist jedenfalls sehr eigenartig wieso hier ein Unterschied besteht.

Der HD50 kommt in der Bildmitte (weißes internes Testbild) im Ecomodus (Vivid) auf 750 Lux und am Bildrand auf 550 Lux. Das Bild wird also gleichmäßiger ausgeleuchtet als beim HD151x. Hier komme ich auf 1700 Lumen.
Im hellen Modus (Vivid) komme ich auf 1000 Lux in der Bildmitte und 750 Lux am Bildrand. Das ergibt 2300 Lumen. Hier verändert ein extern zugespieltes Testbild den maximalen Helligkeitswert nicht. Der HD50 liegt also wirklich nahe an der Herstellerangabe.

Beide Geräte sind im Fernseherbetrieb im Ecomodus (Vivid) in etwa gleich hell. Hier liegen die Unterschiede maximal bei 10% bei pausiertem Bild.

Für mich ist also derzeit der HD50 hier eindeutig im Vorteil, solange Optoma den HD36/HD151x nicht mit einem FW-Update versorgt.
Im internen Testbild ist der HD50 ca. 20% lichtschwächer als der HD151x, was ungefähr der um 20% geringeren Lampenleistung des HD50 entspricht. Daher sind die Messwerte ganz gut nachvollziehbar für mich.

Für mich ist der HD50 derzeit also definitiv die bessere Wahl als der HD151x. Die bessere Optik, das leisere Betriebsgeräusch/Farbrad und die längere Garantie sind mir schon alleine den Aufpreis der Gerätes wert.

Über das CMS und die Pure-Motion-Engine werde ich berichten sobald ich diese getestet habe. Ich werde auch beide Geräte mit Burosch Testbildern einstellen und danach die Lichtleistung erneut messen.

Was mir aber bereits jetzt aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass der HD50 auch aus der Nähe weniger Bildrauschen (Dithering) ausweist. Der Kontrast ist im Vivid-Modus etwa gleich und dlp-typisch eher mager. (Was ich auf die Schnelle beurteilen kann).

lg


[Beitrag von Silvette am 09. Jan 2015, 09:48 bearbeitet]
ebi231
Inventar
#389 erstellt: 08. Jan 2015, 16:49
Schöner und wertvoller Bericht - dieser wird einigen Interessenten mit Sicherheit helfen! Bestätigt meine Vermutung, dass der HD50 eigentlich das 'bessere' Gerät ist und der HD36 oder HD151 nur dann noch punkten kann, wenn das Gerät endlich seine versprochene Helligkeit für 3D bringen kann.

Das Gehäuse entspricht dem meines Infocus HD3138 - ich schrieb ja bereits, dass auch dieses Gerät das 'schärfste' von meinen DLPs ist, d.h. über die beste Optik verfügt. HÄTTE Optoma mal den HD50 auch in schwarz rausbringen sollen, dann würde ich glatt zum Hörer greifen und das Teil bestellen - aber in weiß in der Gruft? No way - schade...

Von mir - Gratulation zum Tausch, scheint die richtige Wahl gewesen zu sein. Ich bin auf weitere Vergleiche gespannt...
Silvette
Stammgast
#390 erstellt: 09. Jan 2015, 07:36
Hi,

ich habe gestern noch die Pure-Motion-Funktion getestet.
Pure-Color verfälscht die Farben, daher ist diese Funktion für mich nicht wirklich brauchbar und ich verwende die Funktion daher nicht.

Ultra-Detail ist ganz nett und man erkennt wirklich einen kleinen Unterschied, aber ein Meilenstein im Bezug auf die Bildqualität ist diese Funktion auch nicht. Man kann zudem dem Umfang dieser Funktion genau in % festlegen. Hier rechnet der Prozessor die Bildinhalte um und löst die Bilder intern feiner auf. Im Fall von 1080p-Quellmaterial bringt diese Funktion nur einen geringen Unterschied, für 720p- oder SD-Material ist die Funktion quasi ein besserer Upscaler. Diese Funktion ist daher wirklich sinnvoll und brauchbar. Schlechtes Quellmaterial hat noch auf keinen anderen Gerät so gut ausgesehen wie beim HD50.

Pure-Motion selbst ist die Zwischenbildberechnung. Der HD50 ist bei ausgeschalteter Pure-Motion-Funktion bereits wesentlich besser bei der Bewegungsdarstellung als der HD151x. Hier gibt es nur ein gleichmäßiges normales 24p-Ruckeln. Hier ist der HD50 dem HD151x überlegen. Die Pure-Motion-Funktion ist in 3 Stufen einstellbar. In der geringsten Einstellung ist das Bild bereits wesentlich ruhiger ohne das merklich Artefakte produziert werden. Diese Einstellung bevorzuge ich da sich der Soap-Effekt hier in Grenzen hält. In mittlerer und hoher Einstellung ist der Soap-Effekt für mich zu unangenehm und das Bild wirkt zu schnell. Zudem werden hier manchmal sichtbare Artefakte erzeugt, welche nicht zu übersehen sind.

Die Pure-Motion-Funktion ist also wirklich eine brauchbare Zugabe und ich werde diese Funktion in der geringsten Einstellung weiterhin nutzen. Im 3D-Betrieb arbeitet die FI auch und sogar überraschend gut. Hier ist das Bild wirklich wesentlich ruhiger und ohne Ghosting oder Flimmern. Dieser Beamer ist somit das erste Gerät, welches sogar Sky 3D flimmerfrei wiedergeben kann, da hier die Frames anscheinend auf 144Hz hochgerechnet werden. Endlich kein Flimmern mehr mit 1080i/50Hz Quellmaterial.
Für mich ist das DER Vorteil gegenüber meinen vorigen Geräten.

Ich habe gestern den HD50 am Abend zum Filmschauen verwendet und meiner Frau nichts über den neuen Beamer gesagt. Sie hat von sich aus gefragt ob ich etwas geändert habe, da das Bild wesentlich schärfer, ruhiger und natürlicher wirkt. Und das ohne den Beamer zu kalibrieren....
Zudem ist ihr die Lautstärke wesentlich geringer vorgekommen.

Schon das alleine bestätigt die Überlegenheit des HD50 out-of-the-Box.
Die beiden einzigen Punkte, welche meine Frau als negativ bewertet hat nachdem ich sie auf das neue Gerät hingewiesen habe, sind das Streulicht vorne und die grüne LED, welche im Standby immer wieder kurz aufleuchtet. Die grüne Led kann im Schlafzimmer bei kompletter Dunkelheit wirklich etwas nerven. Um da zu umgehen müsste man den Beamer stromlos schalten. Hier ist das beim HD151x besser gelöst.

Wenn ich heute noch zum Kalibrieren komme, werde ich die Ergebnisse und Messung posten.

lg
ChrisB76
Neuling
#391 erstellt: 09. Jan 2015, 12:17

ebi231 (Beitrag #387) schrieb:
Ich will es mal so formulieren, der HD36 ist meiner Meinung nach kein besonders guter 2D-Repräsentant: Weder hat er eine besonders gute Bewegtdarstellung (erst Recht keine FI),....

Wenn ich mir die Berichte zum HD50 durchlese (gerade vom Händer 'PC'), würde ich für 2D- und 3D-Anwendungen zumindest mal 1.000,- in die Hand nehmen und dort investieren. Wenn die Brennweite nicht passt, kannst Du Dich mal nach dem Benq W1070+ ansehen - sollte am Anfang ebenfalls ein recht ordentliches Ergebnis auf die Leinwand bringen. Nach der Eingewöhnung willst Du sowieso irgendwann mehr... :D


Danke für deine Einschätzung!

Hm, ok! Den W1070+ hatte ich schon da, aber der geht zurück, da die Lüfter nach ner Stunde auf 50 db hochdrehen... Dann versuche ich es mit einem weiteren W1070+, denn vom Bild war ich als Anfänger schon sehr angetan. Und der Projektor ist noch Portable genug, so dass meine Freundin ihn für den Unterricht auch mal mit in die Schule nehmen kann... Hat wer zufällig ne Empfehlung für eine Deckenhalterung, aus der man den Projektor leicht entnehmen kann, so dass er stehend genutzt werden kann?

Vom HD50 hält mich vor allem der Inputlag ab, da ich auch in 2D zocken will :-)


[Beitrag von ChrisB76 am 09. Jan 2015, 12:18 bearbeitet]
Silvette
Stammgast
#392 erstellt: 09. Jan 2015, 13:39
Hi,

ja der Input-Lag ist ca. 150ms. Habe ich durch einstellen des Delay an meiner Soundanlage eruiert. Es ändert sich auch nicht wenn man die Pure-Engine deaktiviert. Also fürs Zocken ist er wirklich nicht geeignet.

lg

Andreas
rikioh
Ist häufiger hier
#393 erstellt: 09. Jan 2015, 13:39
@ silvette

sehr interessanter bericht, danke...

das sollte man vielleicht mal direkt dem Optoma Support schicken
Silvette
Stammgast
#394 erstellt: 11. Jan 2015, 11:39
Ich habe gestern den HD50 mit Burosch-Testbildern so gut wie möglich kalibriert.
Die Einstellungen von Kraine in seinem Test passen auch für mein Gerät sehr gut. Daher werde ich meine Werte nicht extra posten da ich nur kleinste Abänderungen von Kraine´s Werten vorgenommen habe.

Jedoch ist mir aufgefallen, dass mein HD50 in komplett schwarzen Bildern einige runde Staubkreise erzeugt. Diese sind aber so minimal, dass auch mein Luxmeter diese Kreise nicht erfassen kann. Man sieht sie nur mit dem blosen Auge direkt vor der Leinwand. Als störend empfinde ich sie nicht.
Es sind aber auch einige Staubkörner im Objektiv zu erkennen.
Das war beim HD151x, beim HD25-LV und auch bei meinem HD131xe ebenfalls so.....
Nur beim HD50 sind sie anscheinend durch die geringe Restlichtmenge zu erkennen. Und diese ist beim HD50 wirklich gering und kommt nahe an den Wert des Acer H7532BD mit geschlossener Blende heran. Der Schwarzwert ist damit ganz passabel.

Aber ich bin anscheinend auch sehr übergenau was den Staub betrifft. Es werden sicher nur die wenigsten Leute direkt vor der Leinwand nach Staubkreisen auf schwarzem Bild suchen :-). Vermutlich sind einige Staubeinschlüsse in dieser Preisklasse wirklich normal....

lg

Andreas
rikioh
Ist häufiger hier
#395 erstellt: 12. Jan 2015, 12:05
... hab gestern mal ein 3D Film geschaut, aber der Beamer ist definitiv zu dunkel in 3D

wieso ist eigentlich genau der 3D Modus am Lichtschwächsten?
ebi231
Inventar
#396 erstellt: 13. Jan 2015, 12:01

rikioh (Beitrag #395) schrieb:
... hab gestern mal ein 3D Film geschaut, aber der Beamer ist definitiv zu dunkel in 3D

wieso ist eigentlich genau der 3D Modus am Lichtschwächsten?


Ich warte gerade auf Rückruf von Optoma... ... und irgendwie lesen 'die' hier mit. Am Telefon wurde ebenfalls von 'Papierlumen' geredet...


[Beitrag von ebi231 am 13. Jan 2015, 12:04 bearbeitet]
rikioh
Ist häufiger hier
#397 erstellt: 13. Jan 2015, 21:36
so, hab soeben nochmals mit meinem HD151x rumgespielt

also die firmware hat definitiv noch einige bugs

und ja, der sehr helle modus geht, allerdings nur über VGA wenn man den modus hell auswählt und die farbtemperatur auf warm stellt, was komischerweise auf die lichtleistung extremen unterschied macht....

hier ein kurzes video im eco modus

https://drive.google...alE/view?usp=sharing

viellleicht hat krain bei seinem test über vga die max helligkeit ermittelt

habe gerade kein anderes analoges kabel hier, aber kann das mal jemand testen, ob das zb. über YUV auch geht?


[Beitrag von rikioh am 13. Jan 2015, 22:15 bearbeitet]
Silvette
Stammgast
#398 erstellt: 14. Jan 2015, 14:01
Ich habe eben mit MC&S (Service-Center Deutschland für Optoma) telefoniert und mir wurde bestätigt, dass sowohl der HD36 (HD151x) als auch der HD50 (HD161x) KEINE gekapselte Light-Engine haben. Das ist bei diesen Geräten bauartbedingt. Die Light-Engine ist nicht versiegelt und daher können (oder besser gesagt werden) sich Staubpartikel am DMD-Glas ablagern. Das ist aber nur bedingt ein Problem, da das Glas über dem DMD-Chip außerhalb des Fokus-Bereichs liegt und im Betrieb kaum bis gar nicht auffallen sollte. Erst wenn die Staubschicht zu dick wird, wird das zum Problem werden....

Ich kann nicht ganz verstehen wieso Optoma hier spart . Ich habe meine Light-Engine nun selbst mit hitzebestendigen Siegelband versiegelt.
Das ist zwar eine Schweine-Arbeit aber so habe ich wenigstens vorgesorgt.

Zumindest habe ich nun eine Erklärung wieso meine Geräte (HD36, HD151x und HD50) immer nach ein paar Stunden bereits Staub am DMD hatten und man bei schwarzem Bild durch das Objektiv den Staub schön im Inneren fliegen sehen konnte.

Es macht also keinen Sinn die Geräte wegen Staub zu tauschen. So hat mir das zumindest der MC&S-Techniker bestätigt.

lg

Andreas
Harumpa
Stammgast
#399 erstellt: 15. Jan 2015, 19:23
Hallo,
kann mir mal einer sagen was das für ein Fehler ist. Diese horizontalen Linien entlang der Jacke der Soldaten. Ich habe diesen Fehler erst am Beamer bemerkt, aber er tritt auch auf bei meinem Samsung LCD TV auf. Ist es die Sat-Verkabelung?
Beamer läuft über Sky-Receiver, der Samsung TV über seinen eigenen Tuner und separates Kabel.

http://www.vidup.de/v/pf4AE/


[Beitrag von Harumpa am 15. Jan 2015, 19:36 bearbeitet]
M!tch
Ist häufiger hier
#400 erstellt: 18. Jan 2015, 20:43
kann einer der besitzer mal testen, wie weit sich die bildoberkante bei deckenprojektion via lens shift nach unten verschieben lässt? das ganze soll stattfinden bei einem möglichst kleinem bild, das ca. 3,70 entfernt vom objektiv projeziert wird. es sollte sich in jedem raum, der mindestens 4m lang ist mit zollstock und einem blatt papier halbwegs präzise messen lassen. (der abstand eurer halterung sollte natürlich abgezogen werden.)
wenn meine recherchen und die projektoren-datenbank stimmen, sollten das maximal 35 cm von der objektivmitte sein. (also ungefähr 41 cm + deckenhalterung)
rikioh
Ist häufiger hier
#401 erstellt: 19. Jan 2015, 11:18
hat eigentlich euer HD151X bzw. H36 auch teilweise (mal mehr mal weniger) unschöne Farbübergänge sowie starkes Bildrauschen in dunklen Bildern, als ob was mit der Farbtiefe nicht stimmen würde?

hab mir schon gedacht, dass es einfach an der schlechten mpeg Komprimierung liegt und weil der Beamer ein höheren Kontrast bzw. Bildschärfe hat, als mein altes Gerät (LCD), dies nun besser wahr nimmt.

hab gerade diesen Thread endteckt und irgenwie schaut das ähnlich wie bei meinem HD151X aus und hier wurde es übers Servicemenü, Farbradeinstellungen korrigiert.

http://www.hifi-foru...m_id=94&thread=13827


geht das vielleicht auch beim Optoma?


hier gehts um ein ähnliches Problem

http://www.hifi-foru...m_id=94&thread=13823


[Beitrag von rikioh am 19. Jan 2015, 11:21 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Benq W7000 - FullHD 3D
Rafunzel am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 05.03.2017  –  1123 Beiträge
Optoma HD3300: 1080p 3D 1900Lm
Rafunzel am 20.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  27 Beiträge
Optoma HD50 (HD161X) - FullHD + 3D + FI - unter 1000 Euro
Rafunzel am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 04.06.2019  –  546 Beiträge
SHARP XV-Z30000 FullHD 3D
Rafunzel am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 28.05.2013  –  36 Beiträge
Optoma 3D XL
Chemical_Boy am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 08.12.2010  –  5 Beiträge
OPTOMA 3D XL Konverter
kraine am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  402 Beiträge
Optoma HD67N 3D Verständnisfrage
HeinzD am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  30 Beiträge
Optoma HD600X 3d
derpa374 am 09.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  5 Beiträge
Optoma HD83 3D
Tw10 am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  772 Beiträge
3D-RF / ZF2100 Optoma
musicsound-2 am 30.04.2013  –  Letzte Antwort am 03.05.2013  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.897 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedTap80
  • Gesamtzahl an Themen1.513.892
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.798.042