Sony VW260 / VW360: Übersicht zu HDR, 4K, FI und Tuning

+A -A
Autor
Beitrag
binap
Inventar
#1 erstellt: 10. Mai 2018, 16:29
Dieser Thread ist für alle Sony VPL-VW260 / VPL-VW360-(Neu)-Besitzer gedacht, um diesen eine kleine Zusammenfassung bezüglich High Dynamic Range (HDR), 4K-Auflösung und Zwischenbild-Berechnung/ Frame Interpolation (FI) zu geben.
Zusätzlich sind Möglichkeiten aufgezeigt, um die bei den Sony-4K-Einstiegsmodellen vorhandenen Einschränkungen wie zu dunkle HDR-Wiedergabe, fehlende 4K-FI und begrenzte HDMI-Schnittstellen-Bandbreite, die bei großen HDMI-Datenraten zu Color Banding führen, zu umgehen.

Insbesondere wird hier die Kombination der nativen 4K-Sony-Beamer mit dem UHD-Blu-ray-Player Oppo UDP-203 als Zuspieler empfohlen, da dieser auch über einen HDR-tauglichen HDMI-Eingang zum Anschluss externer Geräte, z.B. Streaming-Boxen, verfügt.
Zusätzlich bietet er eine 1080p-Ausgabe von UHD-Material an, unter Beibehaltung von Farbraum BT2020 und HDR-Dynamik-Umfang.
Sony-UHD-Player, wie der UBP-X1000ES oder UBP-X800ES beherrschen ebenfalls dieses 4K-Downscaling, verfügen allerdings nicht über einen HDMI-Eingang.

Die folgenden Ausführungen mögen somit den einen oder anderen neuen Sony-Besitzer erleuchten oder auch den bisher unentschlossenen Interessierten zum Kauf eines nativen 4K-Beamers bewegen:

HDR Wiedergabe
Die Sony-Beamer sind mit ihrer Werkseinstellung bei HDR-Ausgabe leider viel zu dunkel abgestimmt und dadurch wird viel Potential verschenkt.
Sobald der Beamer von einer UHD-Blu-ray ein HDR-optimiertes Bild zugespielt bekommt, dann schaltet dieser automatisch in seinen HDR-Modus und verwendet seine fest im Projektor verankerte HDR-Gamma-Kurve, die leider wie bereits erwähnt, viel zu dunkel ist.
Nun kann man aber einen kleinen Trick anwenden und am Sony-Beamer einfach das HDR deaktivieren (das ankommende Signal wird also nicht mehr für HDR ausgewertet und folglich nicht die interne HDR Gamma Kurve verwendet). Das zugespielte Signal ist aber immer noch ein echtes HDR-Signal, des gesamte HDR-Content ist immer noch vorhanden.

Jetzt muss man nur alles so am Sony-Beamer einstellen, wie man es für herkömmliches HDR-Material auch tun würde: den Farbraum BT2020 manuell einstellen und eine Gamma-Kurve wählen, die mit dem HDR-Material umgehen kann. Der Beamer stellt hier aber nur seine Standard-Gamma-Kurven D50, D55, D60, D65, D70, Gamma 7,8,9,10 zur Verfügung... und keine davon ist aber HDR tauglich, es sind ausnahmslos SDR-Kurven. Leider kommt man auch nicht an die interne HDR-Kurve des Sony heran; diese kann man weder auslesen, noch ändern oder irgendwie optimieren.

Custom HDR Gamma Kurven
Dutyfree hat nun mit einem speziellen Programm passende HDR-Kurven mit unterschiedlichen Helligkeiten erstellt und uns diese in seiner Forenedition zur Verfügung gestellt, damit man diese in den Beamer laden kann. Die neuen Kurven werden dann auf die normalwerweise nicht genutzen Plätzen für Gamma 7 bis Gamma 10 gespeichert..
Da der Sony bei nicht-HDR-Material immer die Möglichkeit lässt, eine bestimmte (SDR-)Gamma-Kurve auszuzwählen, verwendet man einfach eine der eingespielten HDR-Kurven, z.B. Gamma 7. Und schon hat man ein richtig helles und geniales HDR-Bild!
Das ist der große Vorteil von Custom HDR Gamma Kurven.

Zwischenbild-Berechnung (FI)
Der zweite Vorteil ist die Nutzbarkeit der FI. Die „kleinen“ Sonys können keine Zwischenbildberechnung (FI) bei 4K-Material durchführen, das kann nur der VW760. Jede 4K-UHD kann also nur OHNE FI abgespielt werden (eine abgespeckte Möglichkeit wäre noch „Impuls“, bei der Schwarzbilder eingefügt werden, die aber das Bild ingesamt wieder dunkler machen). Aber UHD macht ja nicht nur die 4K-Auflösung aus, sondern auch der erweiterte Farbraum BT2020 und vorallem das HDR.

Mit dem Oppo-Player kann man nun eine 4K-UHD dazu zwingen, das Bild als 1080p auszugeben, aber dennoch den Farbraum BT2020 und das HDR-Signal beizubehalten. Und nun wieder der Trick: HDR-Erkennung am Beamer ausschalten, aber das Bild trotzdem mit HDR ausgeben über eine korrekte Custom Gamma Kurve. Man bekommt also 1080p/BT2020/HDR/10bit. Und dieses Signal kann mit einer Zwischenbildberechnung deutlich verbessert werden. Anschließend wird es vom Beamer wieder auf volle 4K-Auflösung hochskaliert.

Ergebnis ist ein Bild, was sich eigentlich nicht von nativer 4K-Zuspielung unterscheidet. Erst wenn wirklich gutes 4K-Material zur Verfügung steht und auf Leinwandbreiten über 3 Meter projeziert wird, sieht man eventuell mehr Details. Ich konnte jedoch keinen Unterschied feststellen.
Das kommt daher, da die meisten UHDs lediglich auf 2K- oder 2,5K-Mastern basieren. Anschließend wird das Bild auf 4K hochskaliert und auf UHD gepresst. Ist also vollkommen egal, ob ich das Material also erst wieder downscale durch den Oppo und wieder auf 4K upscale mit dem Sony.
Erst wenn der Master mit 4K daher kommt, z.B. Wie bei „Planet Erde 2“, kann man bei großen Bildbreiten einen Unterschied erkennen.

Color Banding
Und zum Abschluss: Color Banding. Unser VW260/VW360 kann maximal nur 13,5 Gbit/s über HDMI verarbeiten (nur der VW760 kann die volle Bandbreite von 18 Gbit/s). Entgegennehmen kann der Sony auch die 18 Gbit/s (mit der Menü-Einstellung „Verbessertes Format“). Bei UHDs mit großer Datenrate wie z.B. Billy Lynn tritt aber ein Problem auf. Diese UHD kommt jetzt mit 60 Bildern pro Sekunde daher, 4K-Auflösung, HDR, BT2020 und 10bit Farbtiefe, also die vollen 18 Gbit/s. Der Sony reduziert deshalb die Farb-Tiefe von 10bit auf 8bit um diese intern verarbeiten zu können. Das heißt, dass viel weniger Farbstufen zur Verfügung stehen als mit 10bit. Ein Bild eines Sonnenuntergangs ist nicht mehr fein abgestuft, sondern hat deutliche breite undsichtbare Abstufungen im Helligkeitsverlauf, das berüchtigte Color Banding.

3343D3DC-23E4-47C6-8ECA-D1EC268C0F1E

Wird aber die UHD vorher auf 1080p runterskaliert, werden trotzdem 60 Bilder mit BT2020/HDR/10bit übertragen; die Datenrate bleibt im Rahmen unterhalb von 13,5 Gbit/s. Als Ergebnis ist das Color Banding komplett verschwunden, da die vollen 10bit zur Verfügung stehen.

Da der Oppo-Player zusätzlich zu den normalen HDMI-Anschlüssen auch mit einem HDMI-Eingang (HDMI-in) ausgestattet ist, kann er über diesen ebenfalls HDR-Material in 4K-Auflösung annehmen, z.B. von einem Apple TV 4K, einer Playstation 4 Pro oder einem anderen externen Player.
Dadurch kann man z.B. auch wieder das Color Banding Problem bei der Sony Playstation 4 Pro umgehen, die das Material auch wieder mit 60 Bildern pro Sekunde ausgibt. Ich hatte das in einem anderen Thread selbst bestätigen können mit Uncharted 4 in 4K/HDR. Der Oppo skaliert wieder auf 1080p runter unter Beibehaltung von BT2020-Farbraum und HDR.
Link: Color Banding-Vergleich an der Sony Playstation 4 Pro am Beispiel „Uncharted 4 - A Thief's End"

Zur neuen Oppo-Funktion „HDR SDR Tone Mapping“, also das „HDR aus (BT2020)“, schreibe ich jetzt nicht so viel, da das anscheinend nicht korrekt läuft, wenn man das optische Laufwerk nutzt. Mehr dazu im Oppo-Thread.
Ob davon der HDMI-in des Oppo ebenfalls betroffen ist, ist immer noch nicht 100%ig geklärt.

Wichtige Links zu den Tuning-Maßnahmen

HDR-Foren-Edition für Sony VW260/360ES
HDR-Forum-Edition 1.0 (Gain/Offset-Tweak)
Direkter Download-Link zur Foren Edition 2.0
Alternativer Download-Link zur Foren Edition 2.0 - Custom HDR Foren Edition 2.0-3 .zip

HDR-Gammakurven für Sony-Projektoren mit dem ARVE-Tool (Topic closed)
Eigene Gammakurven für Sony-Beamer mit dem modifizierten Arve-Tool "JVCProjectorToolsForSony" (Topic closed)


Allgemeine Info-Threads zum Sony VW260/VW360

Sony VPL-VW260/360ES - UltraHD/4K HDR 3D Beamer
Sony VW260 / VW360: Übersicht zu HDR, 4K, FI und Tuning


[Beitrag von binap am 05. Jun 2019, 10:36 bearbeitet]
ALPHALUXX-LEINWÄNDE
Stammgast
#2 erstellt: 28. Mai 2018, 08:41
Servus,

super Zusammenfassung....Sehr hilfreich für mich....Danke binap!


Mfg
Sascha
Der_Hexar
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 01. Jun 2018, 13:28
Als neuer Besitzer eines Sony VW260 bedanke ich mich herzlich für die gute Zusammenfassung und die weiteren ausführlichen Hinweise.

Ob ich als "Vollblutlaie" allerdings so etwas alleine hinbekomme bezweifle ich jedoch sehr, zumal ich als Zuspieler einen Panasonic UBS90 habe, der wohl erst mittels eines HD Fury Linkers ein 1080p HDR BT2020 ausgeben könnte.

Da Ganze scheint wohl daher inklusive von Gammakurvenübertragungen etc. eine Nummer zu groß für mich zu sein.

Oder ist einer der Forenten im Raum Düsseldorf zu hause, der gerne auch gegen einen adäquaten Obolus Unterstützung vor Ort leisten könnte?

Nochmals Gruß und Dank für das zur Verfügung gestellte Know-How.

Hanjo



P.S. Wo finde ich das HDR-Foren Tuning für für Benutzerdef. 5, das wohl in Verbindung mit der HDR Foren Edition empfohlen wird?


[Beitrag von Der_Hexar am 01. Jun 2018, 13:58 bearbeitet]
binap
Inventar
#4 erstellt: 01. Jun 2018, 14:07

Der_Hexar (Beitrag #3) schrieb:
Wo finde ich das HDR-Foren Tuning für für Benutzerdef. 5, das wohl in Verbindung mit der HDR Foren Edition empfohlen wird?

Das ist hier zu finden:
HDR-Forum-Edition 1.0 (Gain/Offset-Tweak)

Ich werde das auch weiter oben vermerken.

Das Einspielen der Gamma-Kurven ist übrigens sehr einfach und benötigt keinerlein Knowhow.
Der_Hexar
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 01. Jun 2018, 14:31
Bedankt für den Link.

Der_Hexar
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 04. Jun 2018, 18:21
Da ich den Pana UBS90 habe, gehe ich davon aus, dass ich den HD Fury Linker benötige. Der hat verschiedene Schalterpositionen.

HDFuryLinker

Welche ist denn die richtige, um das "1080p downscale mit bt2020 (mit HDR oder ohne?) auf follow input" hinzubekommen, wie das im Post von DutyFree einmal beschrieben worden ist?

Über eine klärende Antwort würde ich mich freuen.

Hanjo
screenpowermc
Inventar
#7 erstellt: 04. Jun 2018, 22:04
Ich hab die beiden Schalter für 1080p@24Hz@HDR10 jeweils auf Downscaling Mode und Sink Edid Mode stehen. Allerdings sind die Umschlaltzeiten mit den 4k Fury Linker recht lange.


[Beitrag von screenpowermc am 04. Jun 2018, 22:14 bearbeitet]
Der_Hexar
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 05. Jun 2018, 11:53
Danke.

Werde ich ausprobieren.

Und bei SAT-HD-TV wahscheinlich Scaling Justified + GUI sowie Sink Edid Mode, oder habe ich etwas falsch verstanden?
screenpowermc
Inventar
#9 erstellt: 05. Jun 2018, 17:00

Der_Hexar (Beitrag #8) schrieb:
Danke.

Und bei SAT-HD-TV wahscheinlich Scaling Justified + GUI sowie Sink Edid Mode, oder habe ich etwas falsch verstanden?



Keine Ahnung, normal kannst du alles so lassen.
aktivposten
Stammgast
#10 erstellt: 05. Jun 2018, 21:22
Hallo Binap,

vielen Dank an dich und deine Mitstreiter für eure Arbeit! Ich habe gerade die 1080p Zuspielung wie oben beschrieben mit den Oppo getestet, funktioniert tadellos.

Den Gain/Offset-Tweak habe ich schon länger im Einsatz, leider bin ich hier frei von Ahnung
Es gibt bei mir zwei Settings:
1. UHD/HDR mit BT2020
2. Bluray mit Rec709

Damit bekomme ich im niedrigen Lampenmodus ein sehr helles Bild (VW260, abgedunkelter Raum, 2,6 m Leinwandbreite).

Wenn ich jetzt die Custom HDR Gamma Kurven nutzen will verwende ich die natürlich nur für UHD/HDR und ändere den Gain auf R: +27 / G +4 / B: +2 (vorher R: +27 / G +10 / B: +10)?
Offset bleibt bei den im Tweak eingestellten 2, 1, 2?

Vielen Dank im Voraus.

Gruß
Holger
aktivposten
Stammgast
#11 erstellt: 09. Jun 2018, 10:20
Hat niemand hier eine Idee?
RichardE60
Stammgast
#12 erstellt: 29. Aug 2018, 20:44
Danke binap für die Zusammenfassung!

Darf ich fragen welche Settings ich im Sony vornehmen muss, zwecks Vollständigkeit ?
RichardE60
Stammgast
#13 erstellt: 23. Sep 2018, 19:08
Mit der Forenedition kommen bei mir Farben raus.... die gibts gar nicht.
Fkt. bei mir nicht.
Mitig8
Stammgast
#14 erstellt: 23. Okt 2018, 16:57
Hi Leute!

Wiedereinmal stelle ich meine Frage an die Allgemeinheit!

Kann man die Iris in Ihrer Funktion im Servicemenü so einstellen dass sie arbeitet aber nicht so auffällig ist. IMHO ist sie weder bei Begrenzt noch bei Voll zu gebrauchen da sie immer SICHTBAR nachregelt. Noch schlimmer ist es wenn der Contrast Enhancer ein ist. Zugegeben ich spiele ausschließlich HD Material zu aber ich hatte dieses Problem z.B. NIE bei meinem HW55!

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen!

Danke und
George_Lucas
Inventar
#15 erstellt: 23. Okt 2018, 18:10
Die Arbeitsweise der Iris lässt sich meines Wissens nicht so ändern, wie du es am Sony zu beabsichtigen tust..
Mitig8
Stammgast
#16 erstellt: 23. Okt 2018, 21:06
Gibt es denn gar keine Einstellmöglichkeit für die Blende im Servicemenü?

multit
Inventar
#17 erstellt: 25. Jan 2019, 01:32
Gelten denn die Hinweise für das Forentuning auch für den 570'er?
binap
Inventar
#18 erstellt: 25. Jan 2019, 01:42
Bei den neuen Geräten x70 wurde die interne HDR-Kurve jetzt deutlich heller abgestimmt.
Auch haben die neuen Geräte keine HDMI-Bandbreitenbeschränkung mehr, können also die vollen 18 Gbit/s; zusätzlich ist die Zwischenbildberechnung nun bei 4K-Material einsetzbar.
Meiner Meinung nach ist das Einspielen von Custom Gamma Kurven nicht mehr notwendig.

Das Gain/Offset-Tuning ist aber weiterhin möglich, was auch bei diversen Händlern durchgeführt wird, auch in Kombination mit Einsatz eines Farbfilters.


[Beitrag von binap am 25. Jan 2019, 01:45 bearbeitet]
multit
Inventar
#19 erstellt: 25. Jan 2019, 10:25
Danke Dir.
Mit dem Gain/Offset-Tuning werde ich mich also beschäftigen, denn mir ist die default-Kurve immer noch etwas zu dunkel.
Ich bin kein Freund von Abendstimmung am Mittag und ich bin immer wieder erstaunt, dass etliche Leute das mögen oder als normal ansehen... letztens wieder bei der Beamer-Vorführung in Kassel gesehen.
rush111
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Jun 2020, 18:08
Hallo!

Habe auch eine Frage dazu. Ich habe einen Sony 260 ES Beamer, und auch das gleiche Problem, dass es bei HDR viel zu dunkel ist.

Jetzt wollte ich das nach dieser Anleitung probieren, wenn ich das HDR ausschalte ist das Bild zumindest mal heller. Das mit der Farbkurve einspielen, verstehe ich aber nicht ganz wie das funktionieren soll.

Kann man das nicht direkt am Sony Beamer einstellen oder einspielen?? Oder ist das nur für OPPO-Geräte gedacht?

Ich habe nur eine Xbox One X, Fire TV Cube, VU+ Solo 4K und eine Popcorn Hour als Zuspielgeräte.

Wie kann man dass da am besten lösen und verbessern?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony VPL-VW260/360ES - UltraHD/4K HDR 3D Beamer
speedy7461 am 05.09.2017  –  Letzte Antwort am 03.08.2020  –  4037 Beiträge
Scalierung Sony VW260
Heimerdinger am 02.09.2018  –  Letzte Antwort am 03.09.2018  –  3 Beiträge
HDR-Foren-Edition für Sony VW260/360ES
Omardris am 11.11.2017  –  Letzte Antwort am 05.06.2019  –  408 Beiträge
Sony VW260/320 Bildeinstellungen Fussball
andy01090 am 26.09.2017  –  Letzte Antwort am 02.10.2017  –  6 Beiträge
HDR Tuning Optoma UHD51
mephisto1111 am 19.12.2018  –  Letzte Antwort am 20.12.2018  –  6 Beiträge
Lüfterpegel Sony VW260
basti051 am 29.05.2019  –  Letzte Antwort am 31.05.2019  –  4 Beiträge
4k 60hz hdr testen
questler1 am 23.06.2017  –  Letzte Antwort am 10.07.2017  –  10 Beiträge
Sony (VW360) vs JVC (RS400)
ForceUser am 23.09.2017  –  Letzte Antwort am 23.09.2017  –  4 Beiträge
Übersicht aller Projektoren mit TI 4k 0,67" DLP Chip
McElli am 10.02.2017  –  Letzte Antwort am 11.02.2020  –  32 Beiträge
Dell S718QL - 4K DLP, WCG, HDR, FI, Laser UST
McElli am 04.09.2017  –  Letzte Antwort am 19.04.2019  –  29 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder886.159 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedpianoplatte
  • Gesamtzahl an Themen1.477.240
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.091.263

Hersteller in diesem Thread Widget schließen