Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Sony VPL-VW260/360ES - UltraHD/4K HDR 3D Beamer

+A -A
Autor
Beitrag
speedy7461
Inventar
#1 erstellt: 05. Sep 2017, 20:07
Nach dem nun die IFA begonnen hat und schon die ersten Geräte ausgeliefert wurden, dachte ich mir, es wird Zeit für einen offiziellen Thread.

Da beide von Ihren Eckdaten relativ nahe zusammen liegen, ist ein gemeinsamer Thread relativ sinnvoll. Einzige mir bekannte Unterscheidung sind die Dynamische Irisblende, Autokalibrierung und Lens Memory des VW360 die dem kleinen Bruder 260er versagt bleiben. Dem 760er sollte allerdings ein eigener Thread obliegen.

Die Rahmenbedingungen stehen soweit fest. Lediglich mit der nicht gerade transparenten Spezifikation der HDMI Schnittstelle, hat Sony selbst für Verwirrung gesorgt.



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Technische Daten:
SONY VPL-VW260/360

Auflösung
4096x2160 4K-UltraHD

Technik
L-CoS SXRD

Helligkeit
1500 Lumen

Einsatzgebiet
Heimkino-Beamer

Features
Zwischenbildberechnung 2D, 3D mit Funkbrillen 3D RF Standard, 2D zu 3D Konvertierung, 3D, Reality Creation/SR, Mehrere Farbräume einstellbar, Lens-Shift horizontal, Gamma Equalizer, Lens-Shift vertikal, Colour Management System, Motorische Optik, Zwischenbildberechnung 3D,

Farbe
Schwarz, Weiß,

Garantie
3 Jahre

Lampengarantie (auf erste Lampe)
1 Jahr / 1.000 Stunden

Heimkinoraum Edition
Ja

Details
HDMI 2.0a, HDR10, HLG, Reality Creation 2, Motionflow (2K), Original Triluminos Farbraum

Größe in cm (B/H/T)
49,5 x 19,5 x 46,3

Lampenlebensdauer
6000

Gewicht
14 kg

Lens-Shift (optisch) horizontal
+31%

Lens-Shift (optisch) vertikal

** Zusätzliche-Features VW360 ** Automatische Kalibrierung ** Bildpositionsspeicher (Lens Memory)** Dynamischem Kontrast (Auto Irisblende) **
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle Sony


Und hier noch ein paar erste Eindrücke und Infos die es zur Markteinführung aus verschiedenen Quellen gibt:

Viel Spaß

Sony VPL-VW 260, VW 360 und VW 760 im detaillierten Cine4Home Überblick

Sony VPL-VW260ES vs. VW360ES - Duell der 4K IFA-Neuheiten

Sony VPL-VW260 vs. VPL-VW360 4K Beamer comparison / review


[Beitrag von speedy7461 am 06. Sep 2017, 14:44 bearbeitet]
**Heinz**
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Sep 2017, 22:25
Wo liegt denn genau der Unterschied vom 360er zum 550er ? Hat der 360er Autocal ?
screenpowermc
Inventar
#3 erstellt: 05. Sep 2017, 22:40
Hat er. Der 550er ist heller. Ansonsten spricht nichts mehr für den 550er.


[Beitrag von screenpowermc am 05. Sep 2017, 22:41 bearbeitet]
speedy7461
Inventar
#4 erstellt: 05. Sep 2017, 22:55
Sehe ich auch so... nur blöd dass man für HDR Helligkeit benötigt. Für SDR und normale Leinwand Breite bis 3,5m sollten die 1500 Lumen brutto völlig reichen.

Aber mal erste Berichte abwarten. Gibt ja schon erste Besitzer hier. Wenn Andy sein richtiges HDMI Kabel hat, wird er hier hoffentlich berichten...
**Heinz**
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Sep 2017, 09:46
Vielleicht tausche ich meinen vw320 gegen den vw360. Mal gucken wie sich die Preise vom 360er und 550er entwickeln. Sony schießt sich doch selber ins Knie? 3000 Euro mehr für 300 lumen? Das wird doch kaum jemand mitmachen. Wer weiß was in der Praxis von den 300 Lumen noch übrig bleibt?
surbier
Inventar
#6 erstellt: 06. Sep 2017, 10:39
Ein VW550 mit 120 Betriebsstunden wurde jüngst für umgerechnet 4400 Euro ersteigert.
Ein VW1100 mit ca. 300 Betriebsstunden wird für umgerechnet 8600 Euro seit Wochen angeboten.

Ein Händler preist seinen angeblich letzten VW520 seit Monaten für den umgerechnet "einmaligen Preis" von knapp 7000 Euro an. Da habe ich damals kaum mehr dafür bezahlt.

Damit die Vorgänger nicht allzu schlecht dastehen, bietet man die Nachfolger eben mit scheinbaren technischen Kompromissen an. Es ware ja merkwürdig, wenn man die identische Leistung nun plötzlich für 2000 / 3000 Euro weniger anbieten könnte, obwohl nach wie vor keine 4K Konkurrenz vorhanden ist.

Gruss
Surbier
Frank714
Stammgast
#7 erstellt: 06. Sep 2017, 10:45

speedy7461 (Beitrag #1) schrieb:
Einzige mir bekannte Unterscheidung sind die Dynamische Irisblende und Lens Memory des VW360 die dem kleinen Bruder 260er vergönnt bleiben. Dem 760er sollte allerdings ein eigener Thread obliegen.

Preisklasse
3500-5000 Euro


Du wolltest wohl "versagt" statt "vergönnt" schreiben.

Und die Preisklasse ist offenkundig falsch, richtig wäre 5.000 (260ES) - 7.000 (360ES) Euro
**Heinz**
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Sep 2017, 11:21

surbier (Beitrag #6) schrieb:
Ein VW550 mit 120 Betriebsstunden wurde jüngst für umgerechnet 4400 Euro ersteigert.
Ein VW1100 mit ca. 300 Betriebsstunden wird für umgerechnet 8600 Euro seit Wochen angeboten.

Ein Händler preist seinen angeblich letzten VW520 seit Monaten für den umgerechnet "einmaligen Preis" von knapp 7000 Euro an. Da habe ich damals kaum mehr dafür bezahlt.

Gruss
Surbier


Ich beobachte schon die ganze Zeit was bei Ebay los ist. Da überflutet ein Slowenischer Händler den Markt mit VW 320 die im schnitt für 3500 weg gehen.Sehr zum Leidtragen der hiesigen Händler. Wundert mich das Sony da noch keinen Riegel vorgeschoben hat. Aber ein 550 für 4400 ist an mir vorbei gegangen. Bist Du Dir sicher ?


[Beitrag von **Heinz** am 06. Sep 2017, 11:22 bearbeitet]
mule
Inventar
#9 erstellt: 06. Sep 2017, 11:25

**Heinz** (Beitrag #5) schrieb:
Vielleicht tausche ich meinen vw320 gegen den vw360. Mal gucken wie sich die Preise vom 360er und 550er entwickeln. Sony schießt sich doch selber ins Knie? 3000 Euro mehr für 300 lumen? Das wird doch kaum jemand mitmachen. Wer weiß was in der Praxis von den 300 Lumen noch übrig bleibt?

Ich verstehe gar nicht weshalb hier immer nur vom einzigen Unterschied „Lumen“ gesprochen wird. Zusätzlich ist auch der dynamische (auch native?) Kontrast höher (200.000 zu 350.000). Ggf. unterscheidet sich auch der Schwarzwert. Ist doch das identische Spielchen wie bei JVC! Für einige 1000€ gibt es mehr Licht, Kontrast und besseren Schwarzwert, weil Bauteile angeblich selektiert werden.
speedy7461
Inventar
#10 erstellt: 06. Sep 2017, 12:21

Frank714 (Beitrag #7) schrieb:

speedy7461 (Beitrag #1) schrieb:
Einzige mir bekannte Unterscheidung sind die Dynamische Irisblende und Lens Memory des VW360 die dem kleinen Bruder 260er vergönnt bleiben. Dem 760er sollte allerdings ein eigener Thread obliegen.

Preisklasse
3500-5000 Euro


Du wolltest wohl "versagt" statt "vergönnt" schreiben.

Und die Preisklasse ist offenkundig falsch, richtig wäre 5.000 (260ES) - 7.000 (360ES) Euro


Hallo Frank,

Du hast bei beiden Schen Recht. Im ersten Fall habe ich mich un der Wortwahl getäuscht.... Im 2. Fall steht das so auf der Sony Homepage für den 260er.

Werde beides aber jetzt editieren bzw. die Preisklasse entfernen.

DANKE für den Hinnweis.
Frank714
Stammgast
#11 erstellt: 06. Sep 2017, 12:29

speedy7461 (Beitrag #10) schrieb:
Im 2. Fall steht das so auf der Sony Homepage für den 260er.


Bitte SOFORT Link mit Warenkorb-Einkaufsoption übermitteln, für "3.500 €" kaufe ich sofort den 260ES...
**Heinz**
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Sep 2017, 12:44
Bei Sony wird meiner Meinung nichts selektiert. Die kappen den VW 260/360 mittels Software und Lampenleistung.Ich hab noch nie gehört das Sony selektiert. Das würden die sicher auch bewerben wenn es so wäre.
mule
Inventar
#13 erstellt: 06. Sep 2017, 12:58
Mindestens der Helligkeitsunterschied ist auch HW bedingt, denn 260/360 haben eine andere Lampe mit weniger Leistung als der 550. LMP-H220 gegen LMP-H280.
4D
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Sep 2017, 12:58
Hallo Speedy verlink doch den Test von Heimkinoraum und Hollywoodzuhause im Startpost.
Lensmemory für den 360er wurde auch nicht erwähnt.
Gruss


[Beitrag von 4D am 06. Sep 2017, 13:00 bearbeitet]
speedy7461
Inventar
#15 erstellt: 06. Sep 2017, 13:30
Gute Idee,

und ist erledigt.....
Cyclion
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 06. Sep 2017, 14:17

speedy7461 (Beitrag #1) schrieb:
Einzige mir bekannte Unterscheidung sind die Dynamische Irisblende und Lens Memory des VW360 die dem kleinen Bruder 260er versagt bleiben...


Die dritte Unterscheidung wäre nach den offiziellen Angaben von der Sonyseite noch die automatische Kalibrierung, die beim VW260 nicht aufgeführt ist. Eventuell könntest du die 3 Punkte zur besseren Übersicht auch in der Auflistung unter "Zusatz-Features VW360" oder so ähnlich ergänzen...
surbier
Inventar
#17 erstellt: 06. Sep 2017, 14:23
@Heinz

Das Angebot galt auf "Ricardo", ebay Made In Switzerland

Gruss
Surbier
speedy7461
Inventar
#18 erstellt: 06. Sep 2017, 14:43
Danke für den Hinweis Cyclion,

wurde so umgesetzt....

VG
Michael
speedy7461
Inventar
#19 erstellt: 07. Sep 2017, 17:18

Omardris (Beitrag #734) schrieb:

oto1 (Beitrag #714) schrieb:
die frage dann noch, hat der VW760 einen DCI filter und wieviel licht kostet der...

Hi,
in keinem der inzwischen auch von Sony selbst veröffentlichten Infos oder Datenblättern sowie in dem Review des VPL-VW885ES von Art Feierman (USA), in dem er großzügig mit Worten, aber sehr sparsam mit Zahlen umgeht, weil es sich noch um ein Vorserienmodell handelt, wird ein DCI-Filter erwähnt.
Art Feierman nennt als einzige Zahl 2100 Lumen im hellsten Modus.
Ich gehe davon aus, dass das Gerät keinen mechanischen Filter hat.
Natürlich sind wir dann auf den tatsächlichen maximalen Farbraum gespannt. Sollte sich Sony da am VZ1000 orientiert haben, könnte das eine positive Überraschung werden, auch wenn DCI sicher nicht voll erreicht wird.
Interessant finde ich auch die Info (Gerücht ??) aus dem AVS-Forum, dass Sony bei den aktuellen 4-K-Geräten (außer VW5000ES) zwar das gleiche, aber ein überarbeitetes Objektiv einsetzt und dies auch bei den aktuellen VW550ES eingebaut wird. Das wäre eine Reaktion von Sony auf die Qualitätsschwankungen der älteren Objektive. Eine Nachrüstung "älterer" VW550ES sei aber nicht vorgesehen.
Ohne Zweifel wird sich eine genauere Betrachtung des finalen VW760ES lohnen.

Gruß
PF


Interessante und gute Nachrichten/Aussagen/Spekulationen aus einem anderen Thread zum Objektiv. Könnte was dran sein!?

Allerings dann nicht für kürzlich getätigte VW 550 Käufer...
speedy7461
Inventar
#20 erstellt: 12. Sep 2017, 09:13
Nach Aussagen von Cine4Home und auch Grobi, ist am Objektive nichts verändert worden.

Hier noch ein Video von Grobi, wo mit der HDMI Bandbreite offen und schonungslos umgegangen wird.

Grobi TV


[Beitrag von speedy7461 am 12. Sep 2017, 09:14 bearbeitet]
**Heinz**
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Sep 2017, 09:51
Jo, bis auf die HDMI Schnittstelle hat sich nichts Verändert. Eine Preissenkung , das war's . Für mich als potenzieller Umsteiger völlig unattraktiv.
Psycho-Chicken
Stammgast
#22 erstellt: 12. Sep 2017, 10:38
Ja das seh ich leider ähnlich, es bleiben einfach zuviele Einschränkungen (fehlende 4K FI, zu wenig Helligkeit, Bandbreitenbegrenzung). Mit dem JVCs ist man grad einfach etwas sorgenfreier unterwegs, auch wenn natives 4k schon reizt.

Bleibt also der Traum, dass der VW760 irgendwann mal bezahlbarere Nachfolger bekommt. Der wäre momentan das Nonplusultra für mich! Aber wenn ich ein 15.000 € "Männerspielzeug" hier anschleppe erschlägt mich meine Frau
George_Lucas
Inventar
#23 erstellt: 12. Sep 2017, 10:55

**Heinz** (Beitrag #21) schrieb:
Jo, bis auf die HDMI Schnittstelle hat sich nichts Verändert. Eine Preissenkung , das war's . Für mich als potenzieller Umsteiger völlig unattraktiv.

Das verstehe ich nicht so ganz. Viele Nutzer beschwerten sich darüber, dass der Sony VPL-VW320 mit knapp 7000,- Euro zu teuer sei. Nun gibt es den weitgehend baugleichen Projektor für unter 5000,- Euro.
Das ist dann immer noch zu unattraktiv?

Manchmal habe ich das Gefühl, dass selbst bei 1000,- Euro die Leute noch rummäkeln würden am Preis/Leistungsverhältnis.

screenpowermc
Inventar
#24 erstellt: 12. Sep 2017, 11:06
Der 260er ist weder Fisch noch Fleisch für JVC Umsteiger. Sonst hättest du dir den 260er ja gekauft statt den x5500.


[Beitrag von screenpowermc am 12. Sep 2017, 11:16 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#25 erstellt: 12. Sep 2017, 11:24
Richtig. Den Preis des VPL-VW260 finde ich wirklich attraktiv, leider verfügt er über keine Lens-Memory-Funktion. Ansonsten wäre der Sony in der Verlosung mit drin.
Frank714
Stammgast
#26 erstellt: 12. Sep 2017, 11:31
[quote="Psycho-Chicken (Beitrag #22)"]Bleibt also der Traum, dass der VW760 irgendwann mal bezahlbarere Nachfolger bekommt.[/quote]

Oder das die beim VW260ES angeblich "ausgeschalteten" Komponenten (HDMI-Schnittstelle, Lens Memory) bei der nächsten Serie aktiviert werden und er vielleicht sogar eine FI für 4K erhält.


[Beitrag von Frank714 am 12. Sep 2017, 11:32 bearbeitet]
**Heinz**
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 12. Sep 2017, 12:01
@George Lucas
Vielleicht habe ich mich nicht präzise ausgedrückt. Ich besitze bereits den vw 320, jetzt umzusteigen macht keinen Sinn da es die gleichen Maschinen sind.


[Beitrag von **Heinz** am 12. Sep 2017, 12:42 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#28 erstellt: 12. Sep 2017, 12:09
Das kann ich sehr gut verstehen, Heinz. In diesem Fall würde ich auch nicht wechseln.
Surf-doggy
Inventar
#29 erstellt: 12. Sep 2017, 12:15
Im Nachbarforum hat sich ein User für den Sony entschieden trotz Vergleich mit den üblichen Verdächtigen (u.a. JVC 7500) - da er das feinere plastischere Bild hatte, von daher alles klar, wenn man keine Lens-Memory-Funktion braucht bei MR. Lucas ist es ein Notkauf


[Beitrag von Surf-doggy am 12. Sep 2017, 12:23 bearbeitet]
speedy7461
Inventar
#30 erstellt: 12. Sep 2017, 13:25
Glaube schon, dass man das vertreten kann. Denke, da könnte man schwach werden…
Aber ohne 4k FI und ohne 18er HDMI Schnittstellen, muss ich wohl warten bis nächstes Jahr.

Hier haben wir ja auch schon die ersten Besitzer. andy01090 wartet wohl noch auf sein HDMI Kabel aus USA. Hoffe er wird hier auch mal seine SDR /HDR Eindrücke kundtun.


[Beitrag von speedy7461 am 12. Sep 2017, 13:27 bearbeitet]
kaisa2
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 12. Sep 2017, 13:53
Wie weit kann man denn den 260er herunterhandeln?
Die 4999 € sind ja nur eine Preisempfehlung.
Sind 4500 € realistisch bei Barzahlung?


[Beitrag von kaisa2 am 12. Sep 2017, 13:53 bearbeitet]
binap
Inventar
#32 erstellt: 12. Sep 2017, 14:17
Ich hab mir bisher nur live den VW360 ohne aktive Isrisblende ansehen können, was dann ja den VW260 entspricht.
Das Bild hat mich echt umgehauen, vor allem der Schwarzwert bei HDR-Zuspielung.
Hab dann auch mal UHD-Material bei 1080p-Auflösung mit dem Oppo zuspielen lassen, damit die FI aktiv wird. Sah für mich auch recht gut aus.

Die später zugeschaltete aktive Blende beim VW360 hat mir jetzt nicht unbedingt den Unbedingt-Haben-Muss-Kick gegeben; LenseMemory brauch ih bei meiner 16:9 Leinwand eh nicht. Spricht bis dahin also alles für den VW260.

Im Bild-Vergleich hab ich bisher nur das Epson eShift gesehen, glaub beim 9300. Das native 4K-Bild des Sony hat mir deutlich besser gefallen.
Muss mir jetzt nur noch einen Vergleich mit dem eShift des JVC x5500 antun.

Momentan spricht aber bei mir alles für den Kauf des VW260.
Einzig die fehlende 4K-FI macht mir etwas Sorgen, hier könnte dann der JVC doch noch bei mir punkten.

Schwer nachdenklich macht es mich allerdings, dass sich nun George_Lucas einen JVC DLA-X5500 geholt hat, wobei er wahrscheinlich sehr viel Wert auf LenseMemory legt, wegen seiner 21:9 Leinwand.


[Beitrag von binap am 12. Sep 2017, 14:33 bearbeitet]
Frank714
Stammgast
#33 erstellt: 12. Sep 2017, 14:58

speedy7461 (Beitrag #30) schrieb:

Aber ohne 4k FI und ohne 18er HDMI Schnittstellen, muss ich wohl warten bis nächstes Jahr.


Wirklich übel nehmen kann ich das Sony eigentlich nicht, 4K FI im kleinsten Modell wäre aus Sicht der Erwerber bisheriger und teurerer Sonys vielleicht doch etwas zuviel des "Guten" gewesen.

Bleibt zu hoffen, dass das spätestens nächstes Jahr vertretbar wird.
adi991
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 12. Sep 2017, 17:50

kaisa2 (Beitrag #31) schrieb:
Wie weit kann man denn den 260er herunterhandeln?
Die 4999 € sind ja nur eine Preisempfehlung.
Sind 4500 € realistisch bei Barzahlung?


Da geht noch mehr
Was denkst du warum alle Händler so "überzeugt" von dem Gerät sind? 20% von der UVP sind bei Beamern immer ein guter Ansatzpunkt.
**Heinz**
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 12. Sep 2017, 18:59
Da bist Du aber optimistisch.
speedy7461
Inventar
#36 erstellt: 12. Sep 2017, 19:04
Man sollte halt nicht wie ein Bauer mit der Tür ins Haus fallen. Da wird jeder Händler sofort zu machen. Auch habe ich die Erfahrung gemacht, dass ein gewisses Vertragsverhältnis gegeben sein muss. Heißt zweit oder dritt Käufer bei einem Händler tun sich in der Regel leichter, den best Preis zu erzielen.

Aber nimm mal das Grobi Video... Die sprechen die Schwachpunkte schon gnadenlos an.
binap
Inventar
#37 erstellt: 12. Sep 2017, 19:21

adi991 (Beitrag #34) schrieb:

kaisa2 (Beitrag #31) schrieb:
Wie weit kann man denn den 260er herunterhandeln?
Die 4999 € sind ja nur eine Preisempfehlung.
Sind 4500 € realistisch bei Barzahlung?


Da geht noch mehr
Was denkst du warum alle Händler so "überzeugt" von dem Gerät sind? 20% von der UVP sind bei Beamern immer ein guter Ansatzpunkt.

Ja vollkommen klar... 5600 EUR für den VW360.... und noch bestimmt zwei Brillen und HDMI-Kabel dazu... und das von einem gängigen Händler....

Dann sag mal, wer den VW260 für 4000 EUR verkauft... dann kauf ich gleich zwei von den Dingern...


[Beitrag von binap am 12. Sep 2017, 19:23 bearbeitet]
adi991
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 12. Sep 2017, 19:28

**Heinz** (Beitrag #35) schrieb:
Da bist Du aber optimistisch.


Nein sicher nicht, persönliche Erfahrung aus insgesamt fünf Beamerkäufen.
Frank714
Stammgast
#39 erstellt: 12. Sep 2017, 19:30

binap (Beitrag #37) schrieb:
Dann sag mal, wer den VW260 für 4000 EUR verkauft... dann kauf ich gleich zwei von den Dingern...


Wir waren schon mal bei 3.500...

http://www.hifi-foru...d=15091&postID=11#11
binap
Inventar
#40 erstellt: 12. Sep 2017, 19:36

Frank714 (Beitrag #39) schrieb:

binap (Beitrag #37) schrieb:
Dann sag mal, wer den VW260 für 4000 EUR verkauft... dann kauf ich gleich zwei von den Dingern...


Wir waren schon mal bei 3.500... [/url]

Weil ein Dödel die Preisspanne auf der Sony-Homepage falsch angegeben hat...
adi991
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 12. Sep 2017, 19:37

binap (Beitrag #37) schrieb:

adi991 (Beitrag #34) schrieb:

kaisa2 (Beitrag #31) schrieb:
Wie weit kann man denn den 260er herunterhandeln?
Die 4999 € sind ja nur eine Preisempfehlung.
Sind 4500 € realistisch bei Barzahlung?


Da geht noch mehr
Was denkst du warum alle Händler so "überzeugt" von dem Gerät sind? 20% von der UVP sind bei Beamern immer ein guter Ansatzpunkt.

Ja vollkommen klar... 5600 EUR für den VW360.... und noch bestimmt zwei Brillen und HDMI-Kabel dazu... und das von einem gängigen Händler....

Dann sag mal, wer den VW260 für 4000 EUR verkauft... dann kauf ich gleich zwei von den Dingern...


Nicht mein Problem wenn du kein Verhandlungsgeschick hast, kaufst dein Neuwagen auch zum Listenpreis?

Ich hab die letzten vier Beamer beim selben Händler gekauft, er kennt mich und weiß das ich ein unproblematischer und gut informierter Kunde bin.
Frank714
Stammgast
#42 erstellt: 12. Sep 2017, 20:05

binap (Beitrag #40) schrieb:

Frank714 (Beitrag #39) schrieb:

binap (Beitrag #37) schrieb:
Dann sag mal, wer den VW260 für 4000 EUR verkauft... dann kauf ich gleich zwei von den Dingern...


Wir waren schon mal bei 3.500... [/url]

Weil ein Dödel die Preisspanne auf der Sony-Homepage falsch angegeben hat...


Vielleicht waren das irrtümlicherweise die Händlereinkaufspreise?
**Heinz**
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 12. Sep 2017, 21:15
Ich hab die letzten 6 Male auch beim gleichen Händler gekauft, deshalb verzichtet der auch nicht auf seine Mage zu meinen Gunsten. 20% für Geräte die grade auf dem Mark kommen halte ich für nicht machbar. Das war mein letzter Post zu dem Thema.
speedy7461
Inventar
#44 erstellt: 12. Sep 2017, 21:30
Im Grunde bin ich bei Heinz... Auch damit hier keine falschen Erwartungen geweckt werden. Kommt oft vor das auch die Stückzahlen zur Markteinführung sehr gering sind.

Allerdings gibt es dann doch die extremen Ausnahmen. Dort wurden dann aber im Vorfeld mehrerer zehntausend bereits beim Händler gelassen.
Surroundman
Inventar
#45 erstellt: 13. Sep 2017, 09:17
Sony hat bei der Händlerpräsentation ganz klar gesagt, daß das Objektiv überarbeitet wurde (was für mich grundsätzlich ein neues Objektiv ist, da es nicht mehr dem vorherigen entspricht). Hintergrund war der, daß man die Serienstreuung hinsichtlich der Schärfe in den Grifff bekommen wollte. Bei meinem Demogerät hat das jedenfalls geklappt, die optische Schärfe ist ausgezeichnet.

Die Signalverarbeitung und Reality Creation wurden vom VW550 übernommen.

Und er ist m.E. auch sichtbar schwärzer als der 320er.

Bezüglich der Helligkeit: Ein auf dem Papier 2.000 Lumen lichtstarker Epson TW9300 ist bei HDR Zuspielung kein Stück heller. Der spezielle HDR Kontrastregler des Sony läßt hier den Punch im Bild deutlich ansteigen.

Wie so häufig sollte man jeden Projektor nicht nur nach technischen Daten bewerten sondern erst dann diskutieren wenn man das Gerät persönlich gesehen hat, die ganzen Diskussionen "vom Hörensagen oder Lesen" her sind absolut kontraproduktiv zur Entscheidungsfindung für die, die sich tatsächlich für ein Gerät ( egal welcher Hersteller) interessieren. Bei der Sichtung der Geräte könnte dies für die ein oder andere Überraschung und Aha-Erlebnis sorgen...
George_Lucas
Inventar
#46 erstellt: 13. Sep 2017, 09:23

Surroundman (Beitrag #45) schrieb:
Sony hat bei der Händlerpräsentation ganz klar gesagt, daß das Objektiv überarbeitet wurde

Aber Ekki behauptet diesbezüglich etwas anderes als Sony.


Am Objektiv hat sich nichts getan.
Zitat: Ekki Schmitt


Was stimmt denn nun?
Frank714
Stammgast
#47 erstellt: 13. Sep 2017, 09:30
Ein dem Vernehmen nach gut unterrichtetet AVS-User hatte zur Frage der neuen Optiken ausgeführt, dass sich Sony hierbei neue Erfahrungswerte bzw. Technologie-Know-How der NASA zunutze machen würde.

Konkret sei die NASA auf der Suche nach (gewichtssparenden) Kunststoffoptiken für Raumsonden etc. gewesen als Ersatz für (schwerere) Glasoptiken (bzw. nach neuen Fertigungsverfahren für Kunststoffoptiken).

Inwieweit das alles stimmt, kann ich nicht beurteilen, sollten die neuen Sony-Optiken aber Staunen hervorrufen, wäre das zumindest ein Erklärungsansatz.
Ravenous
Stammgast
#48 erstellt: 13. Sep 2017, 09:37

Surroundman (Beitrag #45) schrieb:

Bezüglich der Helligkeit: Ein auf dem Papier 2.000 Lumen lichtstarker Epson TW9300 ist bei HDR Zuspielung kein Stück heller. Der spezielle HDR Kontrastregler des Sony läßt hier den Punch im Bild deutlich ansteigen.

Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich.....

Wenn, dann sollte man ja wohl eher mit JVC 5500/5900 vergleichen und nicht mit einem halb so teuren LCD. Denn gegen den JVC sieht man im Direktvergleich klar die geringere Helligkeit des Sony. Und mit irgendwelchen Gammakurven und Clippingpunkt Tricks dem Sony mehr Punch verpassen kann man beim JVC Dank Arve Tool auch ganz leicht. Und dann hat der JVC mehr Helligkeit und mehr Punch als der Sony.


Bei der Sichtung der Geräte könnte dies für die ein oder andere Überraschung und Aha-Erlebnis sorgen...

Klar, weil jeder Händler das von ihm favorisierte Gerät im Zweifelsfall so hinkurbelt, dass ein objektiver Vergleich schwer möglich ist.
Da kommen dann Userberichte in den Foren bei raus, dass bei Händler x immer Marke A besser aussieht und bei Händler y immer Marke B....
der_kottan
Inventar
#49 erstellt: 13. Sep 2017, 09:58
Da bin ich bei Rav.
speedy7461
Inventar
#50 erstellt: 13. Sep 2017, 10:21

George_Lucas (Beitrag #46) schrieb:

Surroundman (Beitrag #45) schrieb:
Sony hat bei der Händlerpräsentation ganz klar gesagt, daß das Objektiv überarbeitet wurde

Aber Ekki behauptet diesbezüglich etwas anderes als Sony.


Am Objektiv hat sich nichts getan.
Zitat: Ekki Schmitt


Was stimmt denn nun?
;)


Ich würde die Aussage von Surroundman mal so interpretieren.
Die Serienstreuung der bisherigen VW Modellen seitens der Schärfe, war doch recht groß.

Nimmt man jetzt einen alten VW der oberen 25%.... Schärfe, dann ist nach Überarbeitung des Herstellungsverfahrens nun bei allen neuen VWs (auch 550) jetzt dieses Ergebnis möglich.
Das wäre dann auch mit der Aussage von Ekki konform….
harry3005
Stammgast
#51 erstellt: 13. Sep 2017, 10:22
Gestern konnte ich mir den 260 im Livemodus ansehen … und er hat mich echt beeindruckt.
Bei den Preisen geht bei einem Brandneuen Modell natürlich recht wenig. So wie ich das bis jetzt hier gelesen habe ist der 260 fast identisch mit dem VPL-VW320ES/B.
Den wiederrum gibt es zurzeit im Net für +- 3500 € als Neuware. Wäre das eine Empfehlenswerte Alternative, die meisten 320 Besitzer sind mit ihrem Beamer eigentlich sehr zufrieden.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony: Neue 4k-Laserprojektoren mit HDR & 4k 3D mit 60 Hz, VPL-GTZ270 und VPL-GTZ280
jurassic am 05.06.2015  –  Letzte Antwort am 07.08.2015  –  5 Beiträge
Sony VPL VW 320 4K 3D Beamer Frage zur 3D Wiedergabe
CalzoneDigital am 25.11.2016  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  4 Beiträge
Sony VPL-VW520ES - 4K 3D Projektor
annaundflo am 24.10.2015  –  Letzte Antwort am 18.09.2017  –  1945 Beiträge
Beamer sony vpl 55
Jürgen12 am 26.12.2014  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  10 Beiträge
Sony VPL-VW300 (4K)
Martix am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 09.06.2016  –  1247 Beiträge
Sony VPL-HW30 Beamer wird nicht als 3D-fähig erkannt
groucho_m. am 11.05.2017  –  Letzte Antwort am 11.05.2017  –  3 Beiträge
***TEST: Sony VPL-VW520ES***
George_Lucas am 19.11.2015  –  Letzte Antwort am 02.03.2016  –  51 Beiträge
Sony VPL-VW5000ES
predator4k am 15.10.2015  –  Letzte Antwort am 24.05.2017  –  278 Beiträge
Mehr als ein Gerücht der Sony VPL VW300 mit 4K Auflösung?
Projektormann am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  29 Beiträge
*** TEST: SONY VPL-VW550ES ***
George_Lucas am 19.03.2017  –  Letzte Antwort am 27.07.2017  –  216 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.478 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedpebo66450
  • Gesamtzahl an Themen1.379.778
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.281.146

Hersteller in diesem Thread Widget schließen