Empfang über Satellitenschüssel einrichten

+A -A
Autor
Beitrag
djfeedback
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mrz 2012, 21:36
Hallo Leute,

ich habe eine ländliche Ferienwohnung, in der aber weder Kabelfernsehen, noch andere TV-Anschlussmöglichkeiten bestehen. Ich wollte aber irgendwie ein paar gängige Sender empfangen. DVB-T probierte ich somit aus, ist jedoch keine Lösung, da ich vielleicht drei Sender (öffentlich rechtliche) empfange, da das Angebot in dem Erdbereich ziemlich unausgeprägt ist.

Also, meine Entscheidung ist eigentlich eine möglichst kleine Schüssel mit Receiver (klassisch und einfach) zu montieren. Wie realisiere ich das möglichst schlicht und günstig? Ist es überhaupt möglich? Und kostet der Empfang selbst auf irgendeine Weise Geld?
adiclair
Inventar
#2 erstellt: 09. Mrz 2012, 23:55
Hallo,

hier habe ich mal etwas Lesestoff für dich -> http://www.hifi-foru...um_id=97&thread=2100 (eigentlich hauptsächlich um erst mal deine örtlichen Gegebenheiten zu klären [sehr wichtig!] und um das du einen Einblick in diesen Materie bekommst)

(Sorry, hatte dir den falschen Link gepostet)


[Beitrag von adiclair am 10. Mrz 2012, 00:42 bearbeitet]
roy_et
Stammgast
#3 erstellt: 10. Mrz 2012, 00:13
Da tut's eine einfache Satanlage vom Baumarkt auch. Schüsselgrössen ab 60cm sind realistisch. DigiDish-Anlagen haben zwar nur 33 bzw. 45 cm. Sind allerdings teuer. Da sieht man jedoch, was technisch möglich wäre. Der Sat-Empfang selbst kostet natürlich keine Gebühren. Und jetzt noch die Warnung: Keine analogen Satreceiver mehr verwenden !
djfeedback
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Mrz 2012, 00:37
Ich hab nach einigem Lesen entschieden, eine Selfsat mit einem
COMAG SL 100 HD zu kaufen. Sollte für die Zwecke wohl gut sein.
roy_et
Stammgast
#5 erstellt: 10. Mrz 2012, 00:53
Der Receiver ist TOP. Zukunftssicherer HD-Empfang für Das Erste und ZDF. Die dritten ziehen auch bald nach.

Selfsat ist ein echt interessantes Thema. Dürfte klar gehen.
Volterra
Inventar
#6 erstellt: 10. Mrz 2012, 01:28

djfeedback schrieb:
Also, meine Entscheidung ist eigentlich eine möglichst kleine Schüssel mit Receiver (klassisch und einfach) zu montieren.
Wie realisiere ich das möglichst schlicht und günstig? Ist es überhaupt möglich? Und kostet der Empfang selbst auf irgendeine Weise Geld?

Wo soll denn die Schüssel montiert werden?
Davon ist die Kostenhöhe abhängig.
Dach / Hauswand / Garten oder wo sonst?
djfeedback
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Mrz 2012, 09:14
Hauswand. Warum ist davon der Kostenfaktor abhängig? Die Frage bezog sich auf den Empfang als solchen (Gebühren etc). Selfsat und Receiver kosten natürlich was. Aber ja auch nicht sehr viel.
adiclair
Inventar
#8 erstellt: 10. Mrz 2012, 09:33

djfeedback schrieb:
Hauswand. Warum ist davon der Kostenfaktor abhängig? ... Selfsat und Receiver kosten natürlich was. Aber ja auch nicht sehr viel.


Gut gebrüllt, Löwe.


djfeedback schrieb:
...Wie realisiere ich das möglichst schlicht und günstig? Ist es überhaupt möglich?...


Was verstehst du denn unter einer 'schlichten Realisierung'? Und was heißt für dich 'günstig'?
(Deine bereits ausgewählten Komponenten sind imo nun nicht gerade günstig...)

Ach ja, wie viel Empfangsgeräte sollen denn in deiner Ferienwohnung mittels Sat-Empfang betrieben werden?
Volterra
Inventar
#9 erstellt: 10. Mrz 2012, 12:48

djfeedback schrieb:
Hauswand. Warum ist davon der Kostenfaktor abhängig?.

Weil eine auf dem Dach oder im Garten errichtete Satanlage erdungspflichtig ist, was mehr kostet als Deine ganze Satanlage nebst Receiver.
Außerdem sind die Material und Montage-Kosten auf dem Schräg-Dach so umme 3x so hoch - wie bei der Wandmontage.
djfeedback
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Mrz 2012, 13:35
Also, es soll ja an einer Hauswand montiert werden. (vielleicht sogar per Fenterhalterung).

Gebraucht kommt man an eine Satself und Receiver ja schon mit 100 Euro davon. Das geht eigentlich. Es soll nur ein Gerät betrieben werden. Das Ganze ist eher für den Zwischendurchfernsehspaß gedacht, in mitten auf dem Lande... da wird es keine Dauerhauptkonsums-Anlage werden. Mit schlichter Realisierung meine ich, dass es jetzt nicht unbedingt eine 80 cm Schüssel werden soll, mit der ich den wetterbeständigsten Superempfang habe. Auch optisch sollte es kaum auffällig werden.

Welchen Satellit sollte man eigentlich einfangen, wenn man das deutsche Standardprogramm (ARD, ZDF (in HD), und die üblichen Privatsender haben will?
Volterra
Inventar
#11 erstellt: 10. Mrz 2012, 14:15
Astra 19,2 Grad.

Und noch etwas Lesestoff:
http://sat.beitinger.de/
adiclair
Inventar
#12 erstellt: 10. Mrz 2012, 14:56

djfeedback schrieb:
...Mit schlichter Realisierung meine ich, dass es jetzt nicht unbedingt eine 80 cm Schüssel werden soll... Auch optisch sollte es kaum auffällig werden...


Digital-Komplettpaket für 1 Teilnehmer + Kabel u. Wandhalterung (u. Montagematerial)

Du kannst finanziell natürlich auch, wie bei der Vorauswahl deiner Komponenten, das Vierfache ausgeben. Da gibt es der (finanziellen) Möglichkeiten viele...

Einfach mal (d)eine Preisgrenze für die Sat-Anlage nennen.
djfeedback
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Mrz 2012, 16:46
Warum soll man aber mehr ausgeben, wenn man mit den von mir genannten Komponenten schon ein für den eigenen Bedarf ausreichenden Gegenwert erhält... da die Schüssel kaum auffallen soll, ist das Selfsat hoffentlich eine gute Wahl.
djfeedback
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Mrz 2012, 17:28
Gerade, beim Betrachten des Objektes über Satellitenbild fiel mir auf, dass es doch von der Lage des Gebäudes problematisch sein könnte. Die Empfangs-Schüssel soll an der Wand des Hauses auf Höhe des ersten (und letzten) Stockwerkes des Hauses angebracht werden. Die Hauswand ist mit dem Dach bündig, es ragt also nicht noch das Dach herüber.

Grob schätze ich aufgrund anderer Schüsseln in der Umgebung, dass die südliche Ausrichtung möglich sein müsste.

Jetzt sehe ich aber, dass es doch etwas schräg ist.

sat
adiclair
Inventar
#15 erstellt: 10. Mrz 2012, 17:35
Hm... Hast du die Ausrichtung auch schon hiermit getestet? --> http://www.dishpointer.com/
In 'Your location' PLZ, Ort, Strasse u. Hausnr. eintragen (Und zwar der Ort/die Adresse wo die Schüssel installiert werden soll).
In 'All Satellites' 19,2E ASTRA 1H | ASTRA 1KR | ... aktivieren...


...Die Hauswand ist mit dem Dach bündig, es ragt also nicht noch das Dach herüber...


Und hier noch der Rechner für die Elevation eines Hindernisses


[Beitrag von adiclair am 10. Mrz 2012, 17:42 bearbeitet]
djfeedback
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Mrz 2012, 17:41
Das wird glaube ich nicht viel bringen. Nur ein Gebäude des Geländes hat eine offizielle Hausnummer. Und die Installation könnte eben nur an dieser mit dem roten Pfeil markierten Stelle stattfinden.
adiclair
Inventar
#17 erstellt: 10. Mrz 2012, 17:47

djfeedback schrieb:
...Und die Installation könnte eben nur an dieser mit dem roten Pfeil markierten Stelle stattfinden.


Roter Pfeil? Wo?

Du kannst beim 'Dishpointer' (http://www.dishpointer.com/) den grünen Punkt auch genau (mit dem Mauspfeil bzw. mit der virtuellen Hand) an die (deine) Ferienwohnung ziehen, wo dann die Schüssel (sorry, die SelfSat ) montiert werden soll...


[Beitrag von adiclair am 10. Mrz 2012, 17:52 bearbeitet]
djfeedback
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Mrz 2012, 17:53
Der kleine rote Pfeil auf dem Screenshot oben.
adiclair
Inventar
#19 erstellt: 10. Mrz 2012, 18:00
Ah ja. (Ganz schön dünne geworden dein roter Pfeil - musste zur Erkennung das Monokel zu Hilfe nehmen...)

Und was sagt dazu nun der Dishpointer (gibt's davon auch einen Screenshot)?
djfeedback
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 10. Mrz 2012, 18:06
sat

Das ist die Anzeige bei Auswahl des 19,2E ASTRA 1H...

scheint ja laut des Pfeiles doch exakt zu klappen. Als wäre die Hauswand perfekt an der Grenze des Winkels. Sehe ich daran richtig, dass die Südausrichtung gar nicht exakt und direkt gemeint ist, sondern je nach Satellit nur in etwa?

Denn der genaue Südpunkt ist ja etwas versetzt.
adiclair
Inventar
#21 erstellt: 10. Mrz 2012, 18:25
Oh ha! Das wird (lt. Screenshot) imo aber verdammt eng. Und wenn du dazu noch ganz großes Pech hast, dann wirft die Dachkante (Dachüberstand) einen Schatten auf die Schüssel... So das du eigentlich mit der Montage ziemlich weit raus (über den Dachüberstand) musst (Und dieser Dachüberstand sieht mir lt.Screen nicht gerade kurz aus).
Und mit einfach mal den Empfang frei Hand testen, kannste bei Digital vergessen (das ist Millimeterarbeit und so lange und so genau und genau in dem passenden (genauen!) Winkel hält keiner die Schüssel fest und ruhig in der Hand).

Nachtrag:
Du kannst aber auch Glück haben und es funktioniert. Das heißt aber: Löcher bohren, Schüssel montieren und testen...


[Beitrag von adiclair am 10. Mrz 2012, 18:39 bearbeitet]
djfeedback
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Mrz 2012, 18:35
Kann man nicht alles installieren und dann mit der Schüssel so lange herumwedeln, bis man irgendein Programm einfängt (wenn auch nur für eine Sekunde). Dann weiß man, es ist sinnvoll.
Duke44
Inventar
#23 erstellt: 10. Mrz 2012, 18:46
Besorge Dir einen vorprogrammierten Sat-Receiver leihweise von einem Bekannten und ein genügend langes Koaxkabel samt F-Stecker.

Kaufe Dir im Baumarkt eine 30,-€ Stahlschüssel oder gehe das Risiko ein und kaufe Dir gleich was Besseres.

Gehe an die Stelle wo zukünftig die Schüssel hängen soll und stelle einen TV samt dem Receiver so auf, das Du was auf dem Bildschirm sehen kannst.

Balanciere die Schüssel zwischen Deinen Füssen so aus, das Du ein Bild empfängst. Sollte das nicht möglich sein, entferne Dich mindestens 2m weiter vom Haus und teste erneut.
adiclair
Inventar
#24 erstellt: 10. Mrz 2012, 18:48
(Vergiss es.) Da ist nix mit 'herumwedeln' - das ist Millimeterarbeit.

Lies das #11(nochmal) --> http://www.hifi-foru...d=15544&postID=11#11


[Beitrag von adiclair am 10. Mrz 2012, 18:49 bearbeitet]
Volterra
Inventar
#25 erstellt: 10. Mrz 2012, 19:25
http://www.sat.drossel-services.de/index.php?lg=GE

So denn in den nächsten Tagen die Sonne scheint, dann jibbet nix genaueres:

Wohnort eintippen
Den Schritten folgen
Zum gewählten Tag und der berechneten Zeit
zum geplanten Schüsselstandort begeben.
Kannst Du dann die Sonne voll sehen - ist alles jut.
djfeedback
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 15. Aug 2012, 14:55
Hi zurück im nun schon älteren Thread. Aber das Thema ist gerade erst praktisch relevant für mich geworden, da ich nun in dieser Woche erst alles instralliert habe. Da das zugegebenerweise meine erste Sat-Ausrichtung ist, hoffe ich, dass mir vielleicht jemand fachkundige, aber auch für Laien und einfachen"TV-Gucker" begreifliche Tipps geben kann.

Die Hard- und Software, die mich zum genüsslichen HD-Empfang führen soll, besteht aus:

Selfsat H30D - (für 1 Teilnehmer) -

diesem gut funktionierenden Gerät:

http://www.technotrend.eu/2982/TT-connect_S2-4600.html

das an einem Laptop installiert ist, der dieses über die mitgelieferte Software TT-Viewer ansteuert. In dieser Software habe ich nun die Option "Channel Scan", die bei mir als Neuling noch Fragen hervorruft. Mein Anligen ist, Astra 19.2 zu empfangen und habe es bisher schon beim Versuch des "Zufallsausrichten" geschaff, dass nach den Klick auf "Frequenz scannen" 15 Sender gefunden wurden. PAT, PMT und SDT waren dabei grün.
ARD lief daraufhin auch reibungslos. Als ich daraufhin die Antenne wieder minimal bewegte, war alles wieder verschwunden und PAT, PMT und SDT waren beim Abscannen hin und wieder gelb oder rot.

Bei der Option "Bereich scannen" fand er übrigens fast 1000 Programme. Was bedeutet das? Die Anzeige "Signal" ist übrigens ständig leer.

Dass PAT, PMT und SDT grün sein sollten, habe ich nun auch schon mitgekriegt. Nur was sind das für Anzeigen?



[Beitrag von djfeedback am 15. Aug 2012, 14:59 bearbeitet]
Duke44
Inventar
#27 erstellt: 15. Aug 2012, 15:13
Transportstrom

DVB-Viewer

Und ob der USB Sat-Empfänger samt Software das geeignete Mittel ist um die Selfsat feinzujustieren, waage ich mal stark zu bezweifeln.
djfeedback
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 15. Aug 2012, 15:35
Womit denn am Besten? Geklappt hat es ja schon einmal.
Duke44
Inventar
#29 erstellt: 15. Aug 2012, 15:44
Jetzt hätte ich fast automatisch geantwortet: "Mit einem analogen Receiver."
Aber die Zeiten sind ja nun vorbei.

Eine Selfsat ohne adäquate Hilfsmittel wie ein Sat-Messgerät einzunorden ist nicht gerade einfach. Dazu braucht es Ausdauer und viel Geduld, da sich das alles im Millimeterbereich abspielt.

Die Pegelanzeigen digitaler Receiver reagieren meist sehr träge, eine Software ebenso. Besser ist es da vorzugehen wie bereits in Post #23 beschrieben.
djfeedback
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 15. Aug 2012, 16:17

Duke44 schrieb:


Balanciere die Schüssel zwischen Deinen Füssen so aus, das Du ein Bild empfängst.


Grundsätzlich gute Vorschläge. Bis auf diesen hier vielleicht. Da es sich bei der Ausrichtung um feinste Millimeterarbeit handelt, ist ein ausbalancieren einer Schüssel mit zwischen Füßen wohl schwer realisierbar. Anbohren und Montieren ist da schon eher eine Methode. Oder man nimmt einen Sat-Ständer.

Ich werde das mal austesten mit den Tipps bei der bereits montierten Antenne und einem voreingestellten Dig. Sat-Receiver.


[Beitrag von djfeedback am 15. Aug 2012, 16:28 bearbeitet]
djfeedback
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 15. Aug 2012, 16:30

Duke44 schrieb:
Jetzt hätte ich fast automatisch geantwortet: "Mit einem analogen Receiver."
Aber die Zeiten sind ja nun vorbei.

Die Pegelanzeigen digitaler Receiver reagieren meist sehr träge, eine Software ebenso. Besser ist es da vorzugehen wie bereits in Post #23 beschrieben.



Post 23 geht aber wohl von einem dig. Receiver aus, oder? Müsste das nicht, auch wenn vielleicht träger als ein analog. Recv. immer noch bessere Ausrichtungsmöglichkeiten bieten, als bei Software?
Duke44
Inventar
#32 erstellt: 15. Aug 2012, 16:42
Erfahrungsgemäß ja.
djfeedback
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 25. Aug 2012, 20:22
Vielleicht kann mir in diesem Thread ja noch jemand einen Tipp geben, für die gestern aufgetretenen Phänomene. Mit meiner Grafikkarte ATI Mobility Radeon™ HD 3650 im Notebook http://de.computers....s&PRODUCT_ID=1057623

unter Windows 7 habe ich nun diverse Software am Laufen, die sich eigentlich nur von Video- Satellitenfernsehen über verbundenem Beamer, bishin zu Audiowiedergabe über externe Soundkarte erstrecken.

Mehr soll mein Notebook nicht machen. Seit gestern habe ich aber ein Problem mit dem DVB Viewer. Es sind alle Treiber sauber installiert. Aber irgendwas lief verkehrt bei der HDMI Funk-Übetragung. Das Bild "zitterte" bei mehreren Programmen ruckartig zurück und vor, sowohl bei HD als auch SD.
Zog ich den laufenden DVB Viewer weg vom erweiterten Bildschirm (Beamer) auf den Notebook-Desktop, war das Problem weg (also keine Empfangs- oder Codecproblematik. Sondern wohl eher was Anderes.

Durch Zufall kam ich dann darauf, "Aero" abzuschalten. Nach dem Ausschalten lief die HDMI Funk-Übertragung wieder butterweich und eigentlich wie es sien muss. Jedoch habe ich das Gefühl, das es MIT Aero wiederum kein "Tearing" gibt, was ohne Aero dann wieder auftritt.

Die Version ohne Aero ist ertträglicher, als mit und "Tearing".

Aber wie man es auch herumdreht, eine Methode, um nun endlich Perfektion zu erreichen, habe ich nicht parat.

VSync mit Dreifachpufferung ist über ATI CCC aktiviert. Und Tearing tritt im DVB Viewer mit "Aero off" bei allen Sendern und jeder Einstellung und jedem Codec auf.

Ich brauche eigentlich die Aero-Grafikbesonderheiten nicht, wenn dafür die Performance läuft. Aber die Lösung scheint es ja dann auch nicht zu sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kein Empfang mehr mit Satellitenschüssel
Bildstörung am 23.04.2006  –  Letzte Antwort am 24.04.2006  –  9 Beiträge
Satellitenschüssel & kein Empfang (Singalqualität 0)
nomax85 am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  6 Beiträge
LNB, Satellitenschüssel und Sat-Empfang.
Ochsenklops am 28.04.2019  –  Letzte Antwort am 07.07.2019  –  13 Beiträge
Standort Satellitenschüssel
Thompsonsas am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 05.05.2007  –  10 Beiträge
Satellitenschüssel ?
tomarces am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 04.07.2006  –  6 Beiträge
Satellitenschüssel
paddinho2 am 11.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  3 Beiträge
Kaufberatung: Satellitenschüssel !
sonja69 am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 27.05.2012  –  10 Beiträge
fernseher über Satellitenschüssel anschliessen
matom am 26.04.2010  –  Letzte Antwort am 06.05.2010  –  42 Beiträge
kein bild über satellitenschüssel
mb1978 am 03.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  9 Beiträge
Satellitenschüssel auch im Haus
peppermint am 29.10.2003  –  Letzte Antwort am 29.10.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.996 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedmarc_89
  • Gesamtzahl an Themen1.467.733
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.910.232

Hersteller in diesem Thread Widget schließen