Kann seit einigen Tagen nicht mehr alle Programme empfangen

+A -A
Autor
Beitrag
hewa
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Okt 2014, 23:10
Hallo Forum, benötige Eure Hilfe.
Habe in Haus 2 Sony Bravia KDL 36 und 42 W65... Diese sind jeweil direkt und seperat am NLB angeschlossen. Hatte bis vor 3 Tagen keine Probleme. Jetzt gibt es vermehrt Signalstärleprobleme bis hin zu Null-Signal. Habe dann heute den NLB (Dual) gewechselt, da die Schutzkappe gerissen war und ich vermutete, dass Feuchtigkeit eingedrungen sei. Also neuen NLB installiert. Für die Sender ARD ZDF RTL...kein Signal, für die Dritten Programme wie WDR HR SWR usw. funktioniert alles. Beim neuen Sendersuchlauf werden nur noch ca 12 Programme gefunden, meistens die Dritten, Arte , Phönix, aber auch ARD, der Rest fehlt.
Beide Geräte zeigen den gleichen Fehler....Weis nicht mehr weiter und bitte um Eure Hilfe.
Duke44
Inventar
#2 erstellt: 19. Okt 2014, 06:15
Moin,

wenn die Wetterschutzkappe des alten LNB gerissen war, so hast Du jetzt mit hoher Wahrscheinlichkeit Wasser im Koaxkabel.
Ein loses Wurfkabel vom Sony zum LNB schafft da Klarheit.
hewa
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Okt 2014, 13:28
Danke für die Antwort. Was mich nur wundert, ist das mein alter HUMAX Reciver alle Programme anzeigt, jedoch der eingebaute Reciver in Fernseher nicht. Danke für den Tipp, werde mal die Kabel überprüfen.
Volterra
Inventar
#4 erstellt: 19. Okt 2014, 13:55
Welches neue LNB Fabrikat werkelt?
Hoffentlich kein Highgain LNB, was zu Übersteuerungen der 2 Sony führen könnte.
Schüsselgröße?
hewa
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Okt 2014, 14:13
Es ist ein Schwaiger LNB Typ SPS 6914 twin HDTV, extrem Rauscharm,, Stromaufnahme < 250 mA, gleicher Frequenzbereich wie das alte von HAMA 00040235, die hatt eine P.I 180 mA typ.
Volterra
Inventar
#6 erstellt: 19. Okt 2014, 14:43

Volterra (Beitrag #4) schrieb:
Welches neue LNB Fabrikat werkelt?
Schüsselgröße?

Schüsselgröße???


[Beitrag von Volterra am 19. Okt 2014, 14:45 bearbeitet]
hewa
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Okt 2014, 14:49
Schüssel 80 cm, Das Problem wat bei dem alten Hama genau das gleiche wie bei dem neuen Schwaiger.
Volterra
Inventar
#8 erstellt: 19. Okt 2014, 15:10
Mach mal ein Tempotuch mäßig nass und leg es über das LNB Auge.
Oder verlängere das Kabel um 25m.
Oder teste einen Dämpfungsregler.

Bringt das nix. könnte das LNB ursächlich sein.
hewa
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Okt 2014, 15:27
Beschreibe den Fehlerverlauf nochmal. Seit 4/5 Tagen wurde das Antennensignal (nicht bei allen Sendern) meistens ZDF und ARD schwächer, so dass das Bild teilweise aussetzte. Eine Prüfung ergab gestern, Schutkappe vom HAMA NLB gebrochen. Vermutete, dass Wasser eingedrungen ist und habe einen neuen NLB von Schwaiger eingebaut. Kabel sind so geblieben. Gleiches Problem. ARD, ZDF, RTL usw funktionerten kaum noch, Anzeige: kein oder schlechtes Signal. Alten HUMAX angeschlossen, siehe alle Programme standen wieder zur Verfügung. Da ich zwei baugleiche Sony Bravia KDL 42 und 36 W65.. an dem Dual NLB habe waren die Störungen bei beiden die gleichen. Schon komisch. Habe leider kein neues Kabel zur Verfügung, so dass ich alles mit einer direkten Leitung überprüfen kann, werde dies aber morgen machen. Komisch erscheint mir, das ich eine Gleichspannung von ca. 8 Volt messe zwischen Antennenstecker (metallseitig) am FS gegen den Schutzleiter an der Steckdose. Dies kann ich nicht interpretieren. Somit sehe ich immer noch keine Lösung des Problems.
hewa
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Okt 2014, 00:09
Antenne am Dienstag neu vom Fachmann justieren lassen. Neues dual NLB von Technisat eingebaut. Kabel vom NLB bis ins Haus neu gemacht. Signalstärke war dann 100 % alle Sender ok.Heute gegen Abend fingen 1. und 2. Programm an wieder schächer zu werden. Jetzt geht da gar nichts mehr. Sender wie RTL vox etc sind ok, auch mit Signalstärke von 100 %. Bei 1. 2. Arte... kein Signal... Da frage ich mich.... und Euch ... was kann das sein?
tccav
Stammgast
#11 erstellt: 24. Okt 2014, 09:40
Also , ich würde mal behaupten 100% Signalstärke sind zu hoch.Da neigen vor allem interne Tuner vom TV
zur übersteuerung. Signalqualität von 100% wären dagegen TOP. Vielleicht erstmal die günstigste un schnellste Lösung
probieren und zwar einen Dämfpungsregler dazwischen setzen um die Signalstärke runter zu bekommen.
Die Dinger kosten nur ein paar Euros und ist mit wenig aufwand verbunden. Vielleicht bringts ja was.


[Beitrag von tccav am 24. Okt 2014, 09:41 bearbeitet]
hewa
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Okt 2014, 12:28
Danke erstmal, werde es heute Nachmittag probieren, melde mich gegen Abend.
Volterra
Inventar
#13 erstellt: 24. Okt 2014, 12:36

hewa (Beitrag #12) schrieb:
Danke erstmal, werde es heute Nachmittag probieren, melde mich gegen Abend. :.

Das stand hier schon vor 5 Tagen...
http://www.hifi-foru...ead=17742&postID=8#8

Mach mal ein Tempotuch mäßig nass und leg es über das LNB Auge.
Oder verlängere das Kabel um 25m.
Oder teste einen Dämpfungsregler.
tccav
Stammgast
#14 erstellt: 24. Okt 2014, 19:48
Das stand hier schon vor 5 Tagen...
[url=http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=97&thread=17742&postID=8#8]http://www.hifi-foru...ead=17742&postID=8#8[/url][/quote]
]Mach mal ein Tempotuch mäßig nass und leg es über das LNB Auge.
Oder verlängere das Kabel um 25m.
Oder teste einen Dämpfungsregler.


Upps hab ich gar nicht gesehen ( Dämpfungsregler). Und jetzt lässt er sich auch noch n Technisat LNB einbauen anstatt ein vernünftiges LNB von ALPS.


[Beitrag von tccav am 24. Okt 2014, 19:55 bearbeitet]
hewa
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Okt 2014, 20:09
Ja Technisat: unser Fernsehladen, der mir die Anlage durchgemessen hat, schwört auf Technisat. Habe ihn dann den Gefallen getan, denn er hatte das Schwaiger NLB als minderwertig bezeichnet. Anlage und Signal ok. Signalqualität 100 %, Signalstärke 80 %. Hatte dann mal zwecks Dämfung 30 m SAT Kabel dazwischengeschaltet. Signalanzeige am FS hat sich nicht geändert. Es betrifft nur die HD Sender ARD + ZDF auf den Frequenzen 11836 bzw. 11362 MHZ. hier zeigen sich immer wieder Artefakte, das Bild und der Ton ist dann kurzzeitig gestört. Alle anderen Sender laufen einwandfrei1-DSC089582-DSC089593-DSC089605-DSC089637-DSC08965
Duke44
Inventar
#16 erstellt: 24. Okt 2014, 20:25

hewa (Beitrag #10) schrieb:
Kabel vom NLB bis ins Haus neu gemacht.

Das hört sich für mich so an, als wenn da nur ein Teil der Verkabelung erneuert wurde.

Gehen beide Koaxkabel wirklich durchgängig vom Twin-LNB bis hin zum Endverbraucher oder ist da noch was dazwischen, wie z.B. ne Antennendose oder ein F-Verbinder?


[Beitrag von Duke44 am 24. Okt 2014, 20:26 bearbeitet]
Bollze
Inventar
#17 erstellt: 24. Okt 2014, 20:29
it's not a trick it's a sony ?
http://community.son...satellit/td-p/694439

Bollze


[Beitrag von Bollze am 25. Okt 2014, 10:26 bearbeitet]
hewa
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 24. Okt 2014, 20:55
Zwischen NLB und FS ist eine Verbindung, Kabel wurde verlängert, keine Kabeldose etc.
Duke44
Inventar
#19 erstellt: 24. Okt 2014, 21:03
Dann sollte man nochmals penibel diese Verbindungsstellen kontrollieren, hier ggf. auch einmal testweise einen anderen F-Verbinder einsetzen. Sowas kostet ja nur ein paar Cent.
F-Doppelbuchse

Ein nächster Test wäre dann ein Wurfkabel von der Verbindunsstelle zum TV.
hewa
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 24. Okt 2014, 21:12
Wurfkabel hatte ich auch schon angeschlossen, gleiches Problem
Bollze
Inventar
#21 erstellt: 25. Okt 2014, 10:24
Da mein Link oben nicht funktioniert hat :
Googel mal :
"SONY Empfangsprobleme ARD /ZDF HD"


[Beitrag von Bollze am 25. Okt 2014, 10:24 bearbeitet]
hewa
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 26. Okt 2014, 21:52
Erstmal Danke an Alle die mir hier mit Rat zur Seite standen. Ich glaube das Problem ist gelöst. Vermutete folgende Ursache. Das Kabel von NLB zum FS war an einem Verteiler angeschlossen, der gleichzeitig auch an den HUMAX Reciver angeschlossen war. Hier scheint es ein Potentialproblem gegeben zu haben. Ich berichtete, dass ich eine Gleichpannung von ca. 8 Volt zwischen Schutzleiter der Steckdose und der Abschirmung von SAT-Kabel gemessen hatte. Nachdem ich die Kabel getrennt habe und auch das HDMI Kabel vom HUMAX zum FS entfernt hatte, war das Signal für ARD und ZDF wieder da. Zwar hatte ich kurz danach noch Störungen, die aber am nächsten Tag, nachdem die Geräte über Nacht ausgeschaltet waren, nicht mehr auftraten. Seit 2 Tagen laufen alle Programme ohne Probleme. Die Messung der o.g. Gleichspannung zeigte Null. Hoffe das nun das Problem gelöst ist.
hewa
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 18. Nov 2014, 21:37
Wär zu schön gewesen.
Weiterhin sind die Probleme mit den Programmen von ARD HD und ZDF HD 11,3 + 11,4 GHz vorhanden, betrifft im Grunde alle Programme, die unter 12. GHz laufen.
Habe neues NLB von Technisat eingebaut, Kabel und Kabelverbindungen erneuert, Kabelverbindung geerdet. Dämpfungsglied eingebaut. Signalquqlität ist 100 %, Signalstärke war ca 80 %, abgedämpft bis auf 50 %...keine Verbesserung.
Komisch nur, da ja alle schon mal funktioniert hat und der Fehler bei zwei baugleichen Geräten auftreten
Werde es wohl nochmal mit einem externen Reciver prüfen, ob dan die Programme unter 12 GHz da sind.
Vielleicht hat jemand von Euch noch eine Idee?
Volterra
Inventar
#24 erstellt: 18. Nov 2014, 22:21

hewa (Beitrag #23) schrieb:
:?
Vielleicht hat jemand von Euch noch eine Idee?

Ich habe leider Flasche leer.....

Kann aber feststellen, dass ich nach derart vielen Tests deinerseits, dergleichen noch nie angetroffen habe.
Bollze
Inventar
#25 erstellt: 19. Nov 2014, 12:20
Google doch einfach mal dein Problem, du bist nicht der einzigster Besitzer von SONY-TVs der diese Probleme hat.
Massnahmen die machen würde, wenn ich an den eingebauten Tuner des TV festhalten will :
.Prüfen ob der TV die neueste Software darauf hat. Ich würde mal die Anschlüsse am Antennenkabel am LNB und TV erneuern. Dabei auf guten Kontakt zwischen Stecker und Abschirmung achten. Die Stecker fest auf die Anschlüsse schrauben. Den TV dann mal auf Werkszustand setzen und neu installieren. Oder der Tuner des SONY ist schlichtweg zu zickig, will sauberstes Signal haben, falls es so ist, sind minderwertige Komponeten an der Satanlage durch hochwertiges Material auszutauschen. Also das Kabel durch ein stark kupferhaltiges Kabel auszutauschen, z.B: das LCD 95 oder 111 von Kahtrein. Falls die Ausseneinheit ein Baumarktblech Marke "Flatterblech im Wind" ist, dann eine hochwertige Schüssel installieren, wie Fuba DAA 780, genau einmessen und abschliessend immer noch mal einen Sendersuchlauf machen, vorher eventuell den TV mal auf Werkzustand reseten.
Schlag und verklag mich nicht, wenn diese teueren Massnahmen auch nicht helfen, ich bin da mir auch nicht sicher.
Alternativ die Installation eines externen Satellitenreceivers probieren.

Bollze


[Beitrag von Bollze am 19. Nov 2014, 12:32 bearbeitet]
hewa
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 19. Nov 2014, 22:55
@volterra:Du...Flasche leer, ich Nase voll...
@ Bollze: danke, hatte ja schon soweit alles erneuert

Man muß nicht alles verstehen:
Heute schalte ich ein...kein Programm empfangbar. Also mein altes HAMA LNB genommen, den defekten Schutz mit Folie neu verklebt dass keine Feuchtigkeit mehr eindringen kann und angebaut.
Was passiert: Alles funktioniert...jetzt frage ich mich nur...wie lange
Danke Euch nochmals für die Hilfen.

Gruß Heinz
Volterra
Inventar
#27 erstellt: 20. Nov 2014, 00:15

hewa (Beitrag #26) schrieb:
@volterra:Du...Flasche leer, ich Nase voll...
Gruß Heinz :?
Kann ich gut verstehen.

Habe neues NLB von Technisat eingebaut,

Ich habe auch schon erlebt, dass ganz neue LNBs versagt hatten.
Auch Marken - LNB

Das betraf dutzende von mir einst konzipierte Satanlagen aber nicht.
Da werkeln nach 6 / 8 Jahren nur Quattro LNB von Alps und Spaun MS völlig störungsfrei.

Über die LNB Qualität schrieb bereits vor einigen Jahren einer der besten Kenner der Satmaterie.
Er war offensichtlich in China vor Ort:

LNBs sind jedoch ein so grauslig unter Preisdruck stehendes Produkt, bei dem so viele Händler ohne technisches Verständnis die Preise drücken, daß man sich wundern muß, dass die Dinger überhaupt noch funktionieren. Wer es wagt, seine LNBs mit einem Rauschmaß von 0,2dB anzugeben, schert sich einen *****, ob die LNBs Energie verschwenden oder sogar DiSEqC unterstützen. Wenige Cent mal einige Millionen gibt halt eine interessante Summe. Wenns nicht tut wird das LNB weggeschmissen und ein neues hin geschickt. Wer mal gesehen hat wie die in China gefertigt werden, wundert sich, daß die Dinger überhaupt funktionieren. Und dann 0,2dB...

Quelle:
http://forum.digitalfernsehen.de/forum/2514012-post28.html

Fazit:
Meine Erfahrungen sind schlicht so, dass für plötzliche Empfangsprobleme fast immer das LNB ursächlich ist.
Vor allen Dingen auch deshalb:

Kabel und Kabelverbindungen erneuert, Kabelverbindung geerdet. Dämpfungsglied eingebaut.
Signalquqlität ist 100 %, Signalstärke war ca 80 %, abgedämpft bis auf 50 %...keine Verbesserung.
Komisch nur, da ja alle schon mal funktioniert hat und der Fehler bei zwei baugleichen Geräten auftreten

Offensichtlich hast Du leider so ein neues / defektes Technisat - LNB beim Austausch erwischt.....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Keine horizontale Programme mehr
wanderer742000 am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  10 Beiträge
deutsche programme in der türkei empfangen?
devilsown am 20.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  2 Beiträge
Nicht alle Programme zu empfangen?
s0801634 am 30.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  3 Beiträge
Neuen Receiver nicht mehr alle Programme
MAC7374 am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 18.03.2010  –  8 Beiträge
Wieso verschwinden HD Programme ?
knooke am 14.04.2015  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  16 Beiträge
Kann einige Programme nicht empfangen
Psychogoovy am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  4 Beiträge
Kann keine HD Programme mehr empfangen!
attst am 26.10.2014  –  Letzte Antwort am 28.10.2014  –  8 Beiträge
HILFE: Kann keine ZDF - Programme empfangen!
SHERIFF0105 am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  12 Beiträge
einige Programme nicht mehr zu empfangen
Ralph_1980 am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.02.2011  –  23 Beiträge
Bei einigen Programmen kein Empfang mehr
michel95 am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.941 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedJannes1
  • Gesamtzahl an Themen1.417.892
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.996.070

Hersteller in diesem Thread Widget schließen