Unicable System Problem nach dem zusammenbau ab #14

+A -A
Autor
Beitrag
sasi1777
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mai 2015, 13:59
tach,

bin am umrenovieren was sich ändert ist das überall Sat-Empfang geben soll (4 Zimmer).
dabei kommt ein Kabel Runter, und 1 Kabel wurde durch 3 Zimmer gezogen, dachte halt das man dann pro Zimmer http://www.conrad.de...ER-SVE00201?ref=list soeinen rein packt um das signal weiter zu schleifen.

Momentan sieht es so aus, Schüssel + LNB (keine ahnung was genau für einer das ist, Soll wohl HD unterstützen).
Es kommt ein Kabel runter (Wohnzimmer), wird durch http://www.conrad.de...ER-SVE00401?ref=list so einen (nicht der gleiche) geteilt und an 2 Ausgängen hängen, 2 Receiver.
Das funktioniert soweit auch, nur haben wir gemerkt wenn beide an sind das es hin und wieder mal das Signal absakt.

Frage:
- Kann das soweit funktionieren mit ein Kabel für 3 Zimmer?
- Bringt so ein Verstärker was? http://www.conrad.de...ory&rt=category&rb=1 bei schlechtem signal?
- vom LNB bis zum letzten Reciver sind es fast 30m, kann es dabei zu problemen kommen?

- Es müssen so oder so noch Reciver gekauft werden. Soll ich da einfach welche Kaufen die ein Loop besitzen? (vereinfacht dies die sache?)
Sind die Teurer als einfache Sat reciver?

EDIT: brauch ich da unbedingt ein Quad- LNB?


Ich bin für jede Hilfe Dankbar, ich blick da nicht ganz durch.
Problem ist halt das die Wand Sanierungsarbeiten vom Vermieter abgeschlossen sind und ich keine zusätzliche Sat Kabel nochmal durch die Wand kriege.

MFG
Sasi


[Beitrag von sasi1777 am 26. Mai 2015, 14:09 bearbeitet]
hgdo
Moderator
#2 erstellt: 26. Mai 2015, 14:24
Lies mal die oben angepinnte FAQ!

Mit einem Kabel kannst du 4 Receiver nur dann versorgen, wenn du auf Unicable umstellst.
sasi1777
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Mai 2015, 14:34
also brauch ich ein Quattro-LNB, d.h. 4Kabel die in die Wohnung kommen und in einen Multischalter gehen.
und das signal das beim multischalter raus kommt, kann ich x-belibig mal abfangen an einem kabel?

gibst da unterschiede bei den LNB's? hab einen für 14€ gefunden reicht der oder nach welchen kriterien muss ich schauen?
und was muss ich beim Multischalter beachten?

wie sehr ist die methode bei dect geräten störanfällig?

EDIT:
also hab da ma was zusammengestellt, hoff ist soweit alles passend.
- Multischalter PMSE 5/8 mit Netzteil 38€
- 3x SAT Verteiler 2-fach 5-2450 MHz 7,50€
- Opticum LQP 04 H Quad LNB 16€ (steht Quad, aber war in der Kategorie Quattro hoff ist der richtige)
Preis ~60€, hab bewusst preiswerte produkte genommen, wenn ich am falschem ende spare lasse ich mich auch gern belehren

abgesehen vom Sat kabel und Reciver sollte ich dann doch alles haben?


[Beitrag von sasi1777 am 26. Mai 2015, 14:55 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#4 erstellt: 26. Mai 2015, 14:56

sasi1777 (Beitrag #3) schrieb:
EDIT:
also hab da ma was zusammengestellt, hoff ist soweit alles passend.
- Multischalter PMSE 5/8 mit Netzteil 38€
- 3x SAT Verteiler 2-fach 5-2450 MHz 7,50€

Was sollen denn die Verteiler?

Entweder man nimmt einen konventionellen Multischalter wie den genannten und verbindet jedes Gerät – genau genommen jeden Tuner – mit einem eigenen Kabel direkt mit dem Multischalter. Oder man bleibt bei einer Topografie, in der man mit Verteilern arbeitet, setzt dann aber einen Unicable-Baustein ein. Siehe neben den "normalen" FAQ auch die FAQ Unicable.


Nachtrag:

- Opticum LQP 04 H Quad LNB 16€ (steht Quad, aber war in der Kategorie Quattro hoff ist der richtige)

LQP-04 ist übrigens ein Quad-LNB. Das sollte man nicht zur Versorgung eines Multischalters (oder eines Einkabel-Umsetzers) verwenden – funktioniert auch nur mit manchen. Das Quattro-LNB aus dieser Baureihe nennt sich LRP-04H. Ich würde ein LNB von Inverto oder ALPS wählen.


[Beitrag von raceroad am 26. Mai 2015, 15:41 bearbeitet]
sasi1777
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Mai 2015, 17:25
wie funktioniert das genau?
Quattro LNB 4-Signale raus und dann auf UniCable umkonvertieren (mit was?).

hab da das hier gefunden Inverto UniCable Quad LNB, hat man da direkt am ausgang UniCable?

brauch ich sowas, http://www.amazon.de...-2&keywords=Unicable ? gibs den auch billiger?


[Beitrag von sasi1777 am 26. Mai 2015, 17:43 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#6 erstellt: 26. Mai 2015, 18:11

sasi1777 (Beitrag #5) schrieb:
wie funktioniert das genau?

Lies Dich wirklich mal in die FAQ und Unicable-FAQ ein.


Quattro LNB 4-Signale raus und dann auf UniCable umkonvertieren (mit was?).

Das macht z.B. so etwas wie ein EXE 159 von KATHREIN. Auf Seite 6 der BDA ist dargestellt, dass man die Anschlüsse entweder in Reihe schalten oder das Signal (auch in Kombination) mittels Verteiler auf mehrere Leitungen aufteilen kann.


hab da das hier gefunden Inverto UniCable Quad LNB, hat man da direkt am ausgang UniCable?

Ein Unicable-LNB wäre die preiswerteste Lösung, wenn an einem Kabel maximal vier Tuner zu versogen sind. Hier würde ich zum DUR-line UK 102 tendieren. Das hat außer einem 4er Unicable-Ausgang noch einen Port zur Versorgung eines Einzelreceivers über eine gesonderte Leitung.


brauch ich sowas, http://www.amazon.de...-2&keywords=Unicable ? gibs den auch billiger?

Macht primär nur für die Erweiterung einer bestehenden Anlage Sinn. Denn dieser Baustein selbst kann wie ein Unicable-LNB lediglich vier Tuner versorgen.
sasi1777
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Mai 2015, 21:06
also einfachste lösung
http://www.amazon.de...&smid=A1S8A6P8QXYL8H
+
3x http://www.amazon.de...&smid=A1S8A6P8QXYL8H

muss ich beim reciver kauf was beachten? damit alles ohne preobleme läuft?
da muss ich doch die einzelnen frequenzen verteilen.


[Beitrag von sasi1777 am 26. Mai 2015, 21:08 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#8 erstellt: 27. Mai 2015, 00:09

sasi1777 (Beitrag #7) schrieb:
also einfachste lösung
http://www.amazon.de...&smid=A1S8A6P8QXYL8H
+
3x http://www.amazon.de...&smid=A1S8A6P8QXYL8H

Deine sog. einfachste Lösung besteht den Links nach aus vier LNBs. Gut, kann man machen. Dann braucht man aber auch vier Antennen .

Sollten mit dem zweiten Link Verteiler gemeint sein: Vom ersten Verteiler zu einem zweiten und von dem weiter auf einen dritten kann zwar funktionieren, ist aber grenzwertig und fast sinnfrei. Für eine Reihenschaltung nimmt man - sieht man auch in der oben verlinkten BDA - Durchgangs-Antennensteckdosen.

Mach' doch mal 'ne Skizze mit Angabe der Distanzen (Muss nicht auf den cm genau sein.).


muss ich beim reciver kauf was beachten? damit alles ohne preobleme läuft?
da muss ich doch die einzelnen frequenzen verteilen.

Klaro. Die Receiver / TVs mit Sattuner müssen EN 50494 können, das u.a., aber nicht nur "Unicable" genannt wird. Auch das steht wenigstens indirekt in den Unicable-FAQ.
sasi1777
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Mai 2015, 18:22
so hab mich eingelesen, so bin wieder bischen schlauer.

also hier ne skizze, das ist so zu sagen das kabel das schon durch die wohnung gezogen worden ist.
ROT = Kabel
Unbenannt

also wenn ich es richtig verstanden habe, ist es preiswerter ein quattro LNB zu kaufen.
- http://www.amazon.de...&smid=A1S8A6P8QXYL8H
- 2x http://www.amazon.de...&smid=A2MZ27V2CWU19K
- http://www.amazon.de...&smid=A3JWKAKR8XB7XF

mit der kontulation sollte es doch klappen
raceroad
Inventar
#10 erstellt: 27. Mai 2015, 20:11

sasi1777 (Beitrag #9) schrieb:
also wenn ich es richtig verstanden habe, ist es preiswerter ein quattro LNB zu kaufen.

Was soll denn jetzt wieder das Quattro-LNB? Für (vier) hintereinander gereihte Anschlüsse braucht man Unicable / ein Unicable-LNB. Mit dem UK 102 hast Du auch eines verlinkt.

Die vier Dosen reiht man so:

Unicable-Out UK 102 > SSD 5-18 > 5-14 > 5-10 > 5-07


[Beitrag von raceroad am 28. Mai 2015, 00:07 bearbeitet]
sasi1777
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Mai 2015, 17:16
sry bring da irgentwie begriffe durcheinander,
ja als LNB UniCable, dann brauch ich die unterschiedlichen dosen (richtige reihenfolge verbauen)
als nächstes müssen alle Reciver EN 50494 Norm haben/können.
Die reciver müssen was LNB einstellung betrifft nach LNB 1/2/3/4 eingestellt werden mit der richtigen frequenz.

hab ich sons noch was vergessen?
abgesehen von den F-Stecker etc.
raceroad
Inventar
#12 erstellt: 29. Mai 2015, 18:31

sasi1777 (Beitrag #11) schrieb:
Die reciver müssen was LNB einstellung betrifft nach LNB 1/2/3/4 eingestellt werden mit der richtigen frequenz.

Dem Receiver / TV an der Dose mit dem kürzesten Weg zum LNB, also dem an der SSD 5-18, weist man die höchste Userbandfrequenz 2040 MHz mit der passenden Adresse 4 *) zu. Der Receiver / TV mit dem zweitkürzesten Weg zum LNB bekommt 3 / 1680 MHz usw..

*: Das gilt für die korrekte Zählweise der Adresse von 1 bis 8. Mache Receiver / TVs (z.B. LG) zählen falsch von 0 bis 7. Für die muss der Adresswert eins niedriger sein..


hab ich sons noch was vergessen?

Befinden sich die Antenne oder das Kabel außerhalb des Gebäude-Schutzbereichs (> siehe Kleiske, Bild Seite 7), besteht Erdungspflicht!
sasi1777
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Mai 2015, 20:55
aufm dach ist ein schutzleiter, von der alten antenne die ist höher angebracht als die schüssel.

funktioniert sowas gut?
http://www.amazon.de...&smid=A2Z8X3U6OEWOVA
also wo ein loop drin ist?, oder führt das zu problemen.
bin auch für eine Receiver emfehlung offen:
- ( full )HD fähig
- evtl. loop wenn das problemlos funktioniert
- aufnehmen auf USB wäre super
- HDMI / Scart als ausgang reichen
- Gratis HD+ wäre super
4 stk werden gebraucht budget max. 100€ das stk.
sasi1777
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Jul 2015, 16:51
so alles aufgebaut LNB hat eine gute Signalausgabe sowohl Legacy sowie SCR.

also ich hab nur das problem auf der Unicable leitung das, wenn ich reciver 2 einschalte das signal auf 3 und 2 ausfällt.
wenn reciver 3 aus ist hat man einigermaßen signal auf 2, leichte ausfälle, 3 allein läuft super.
Reciver 2 ist alt eig. sollte der weg, hab aber noch gesehen das der das kann und wollt es mal probieren.
Reciver 3 ist Strong SRT 7004, funktioniert einbahnfrei, nur sobald 2 eingeschaltet wird fällt das signal aus.
wärend dessen läuft der Reciver am Legacy ohne probleme weiter.

Dosen sind so angeordnet: Unicable-Out UK 102 > SSD 5-18 > 5-14 > 5-10 > 5-07

kann man das problem auf den alten reciver schieben? ist ein NoName bedienungsanleitung hab ich nicht mehr.
oder hab ich beim zusammenbau was falsch gemacht?


[Beitrag von sasi1777 am 19. Jul 2015, 16:52 bearbeitet]
hgdo
Moderator
#15 erstellt: 19. Jul 2015, 16:59
Ist Receiver 2 unicable-tauglich?
sasi1777
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Jul 2015, 17:06
laut der LNB einstellung ja, da konnte ich unicable auswählen, nur kann ich da manuell keinen Channel und die Frequenz auswählen.
der ,,Berechnet'' die werte was der da nimmt weis ich nicht, das ding ist glaub 5 jahre alt.

hab mir eben ein weiteren Reciver gekauft, unicable tauglich. hoff das es sich damit behebt.
etvl. hat der alte wirklich eine macke.


[Beitrag von sasi1777 am 19. Jul 2015, 17:07 bearbeitet]
hgdo
Moderator
#17 erstellt: 19. Jul 2015, 17:13
Vielleicht ist der für ein anderes Einkabel-System vorgesehen.

Channel und Frequenz müssen mMn einstellbar sein.

Mit dem neuen Receiver wird's dann wohl klappen.
raceroad
Inventar
#18 erstellt: 19. Jul 2015, 18:21

sasi1777 (Beitrag #14) schrieb:
Reciver 2 ist alt eig. sollte der weg, hab aber noch gesehen das der das kann und wollt es mal probieren.
[...]
kann man das problem auf den alten reciver schieben? ist ein NoName

Auch auf einem wenig bekannten Fabrikat steht doch ein Hersteller ≠ NoName und ein Typ drauf.


sasi1777 (Beitrag #16) schrieb:
laut der LNB einstellung ja, da konnte ich unicable auswählen, nur kann ich da manuell keinen Channel und die Frequenz auswählen.
der ,,Berechnet'' die werte was der da nimmt weis ich nicht,

Kein Receiver kann die Frequenzen errechnen, aber eine Ermittlung durch einen SatCR-Scan ist möglich. Von den ermittelten Frequenzen sollte man aber eine auswählen können, wobei den übrigen Receivern eine andere Frequenz (samt passender Adresse) zugewiesen werden muss.
sasi1777
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 20. Jul 2015, 12:34
also das gerät hat sich diese werte was Unicable betrifft ausgewählt.


Channel konnt ich nicht herausfinden sowie manuell eingeben.
IF= 1400Mhz ; laut LNB muss es aber 1420Mhz sein, lässt sich auch nicht ändern.
auser in richtung 1200....1600 also viel zu weit weg

das ist ein Vintage laut label auf der unterseite, ohne HDMI etc. hat nur Scart ausgänge und CL-Slots.
das gerät soll wohl Unicable können, wie schon gesagt sicher schon über 5 jahre alt.

vom design müsste das der hier sein ohne beschrftung, http://www.vantage-digital.com/index.php?a=produkte&pid=20# laut beschreibung unicable fähig.
mal schauen was passiert wenn ich den reciver ersetze.

kann die falsche IF frequenz, von 1400mhz schon sowas auslösen, hab da noch bischen probiert.
manchmal ist das auch so das nur der Reciver ausfällt wenn beide an sind, und der neue läuft normal weiter.


[Beitrag von sasi1777 am 20. Jul 2015, 12:37 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#20 erstellt: 20. Jul 2015, 13:09

sasi1777 (Beitrag #19) schrieb:
Channel konnt ich nicht herausfinden sowie manuell eingeben.
IF= 1400Mhz ; laut LNB muss es aber 1420Mhz sein, lässt sich auch nicht ändern.
auser in richtung 1200....1600 also viel zu weit weg

Klingt ein wenig danach, als orientiere sich der Receiver am 116 MHz-Frequenzraster mit Userbandfrequenzen u.a. von 1284 MHz und 1400 MHz. Es müsste dann aber mit 1516 MHz weitergehen.


kann die falsche IF frequenz, von 1400mhz schon sowas auslösen, hab da noch bischen probiert.
manchmal ist das auch so das nur der Reciver ausfällt wenn beide an sind, und der neue läuft normal weiter.

1400 MHz statt 1420 MHz sind zwar nicht optimal, das sehe ich aber als unkritisch an. Wichtig ist, dass der alte Receiver die 1400 MHz mit der richtigen Userbandadresse kombiniert. Da im 116-MHz-Raster zu den 1400 MHz nicht immer, aber meist UB2 wie beim LNB gehört, funzt der Receiver scheinbar im Alleinbetrieb.

Wenn am alten Vantage auch ein gerade laufendes Programm ausfällt, sobald ein anderer Receiver eingeschaltet wird, kann das daran liegen, dass dieser andere Receiver ebenfalls auf UB 2 konfiguriert ist. Läuft das gerade gewählte Programm hingegen weiter, man kann aber kein Programm eines anderen Transponders wählen, fehlt es dem Vantage vielleicht am nötigen Spannungssprung. Das ist aber nur Spekulation, ebenso könnte der zweite Receiver die Senderwahl blockieren - müsste man sich mit Messtechnik ansehen. Wahrscheinlich hängst Du nicht mehr an dem ollen SD-Teil, so dass es in der Tat Sinn zu machen scheint, diesen Receiver auszutauschen.
sasi1777
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 21. Jul 2015, 17:21
neuer reciver, fast gleiches problem.

Also alle sender laufen im Zimmer 2 mit dem neuem Reciver.
schaltet man reciver 3 an, läuft bei 2 der vorher gewählte sender weiter, sobald man umschaltet läuft kein sender mehr.
Reciver 3 läuft, umschalten funktioniert..

REciver 2 Xoro HRS 8559 http://www.amazon.de...ywords=xoro+hrs+8560
Reciver 3 Strong SRT 7004 http://www.amazon.de...ywords=xoro+hrs+8560

Jetzt mach ich ma bei beiden ein Firewire update, kann man was bei der verkabelung falsch machen?
LNB -> Dose 5-18 das kabel da rain wo der pfeil rein geht, weiter geht es mit dem pfeil raus dose -> 5-14 dann ->5-10 ->5-7
ist das auch so richtig? hab nochmal alle leitungen geprüft ob die auch so liegen, sollte alles passen.


[Beitrag von sasi1777 am 21. Jul 2015, 17:22 bearbeitet]
Quotengrote
Stammgast
#22 erstellt: 21. Jul 2015, 17:29
Receiver ungleich Reciver!
sasi1777
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 21. Jul 2015, 17:32
nach einem fireware Software update schein das problem nicht mehr da zu sein. werd das mal beobachten.
eben konnte ich vers. sowie die gleichen sender bei beiden Reciver schauen, und beliebig bei beiden zappen ohne probleme, Signal sowie Qualität bricht nicht mehr ein.
mal schauen ob das noch problemlos läuft wenn reciver 1/4 dazukommen.

Sry, Receiver ist n wort was man nicht altäglich schreibt.


[Beitrag von sasi1777 am 21. Jul 2015, 17:56 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit Kabelanschluss/Unicable System
andrey86 am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 23.02.2012  –  7 Beiträge
Problem Unicable
austin2000 am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 04.04.2012  –  6 Beiträge
Unicable-System neu aufsetzen
Kabel-Kerl am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 25.12.2013  –  2 Beiträge
Unicable Problem
SaScha1893 am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  29 Beiträge
Kaufberatung Unicable oder herkömmliches System
RAV_D4D am 02.02.2017  –  Letzte Antwort am 04.02.2017  –  13 Beiträge
Antennensplitter in Unicable System?
juwo am 29.08.2014  –  Letzte Antwort am 30.08.2014  –  3 Beiträge
Samsung LE40C579 + Unicable Sat System = Problem
appel2000 am 30.04.2011  –  Letzte Antwort am 08.05.2011  –  8 Beiträge
Unicable Multischalter in bestehendes System
OutOfStep am 07.07.2016  –  Letzte Antwort am 09.07.2016  –  9 Beiträge
Unicable
schuhb am 31.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  4 Beiträge
Unicable Signalprobleme
Snowdisco am 21.12.2016  –  Letzte Antwort am 29.12.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder847.899 ( Heute: 64 )
  • Neuestes MitgliedDelphine
  • Gesamtzahl an Themen1.414.379
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.926.941

Hersteller in diesem Thread Widget schließen