Schwaches TV-Signal hinter 3-fach Verteiler - was tun?

+A -A
Autor
Beitrag
BJ_Bundy
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Mai 2019, 16:12
Zunächst einmal en freundliches Hallo in die Runde.

Ich habe folgende Frage an euch:

Ich habe einen Satellitenanschluss in einem Mehrfamilienhaus als Ein-Kabel-Anschluss.

Als Empfangsgeräte habe ich einen Samsung TV der KU Serie, einen SKY Q Receiver und einen Panasonic Festplattenrecorder. Alle drei empfangen einwandfrei sämtliche Kanäle, solange sie direkt mit der TV-Buchse in der Wand verbunden sind.

Nun möchte ich jedoch die Möglichkeit haben, alle drei Geräte anzusteuern, ohne die Verkabelung ständig anfassen zu müssen. Dafür habe ich mir einen SAT & BK-Verteiler - 3-Fach Splitter (diesen hier: https://www.amazon.de/gp/product/B01F97YVIK/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o01_s01?ie=UTF8&psc=1) zugelegt und entsprechend verkabelt. Rein technisch ist auch alles ok.

Leider scheint durch den Verteiler jedoch das Signal mancher Sender nun nicht mehr ausreichend zu sein, so dass diese nicht mehr angezeigt werden. Spannenderweise bei den drei Receivern sogar unterschiedlich hinsichtlich der Anzahl der "dunklen" Sender.

Nun stellt sich für mich die Frage, was kann ich machen, um mit einem Verteiler auch alle Sender vernünftig zu empfangen? Brauche ich einen anderen (besseren?) Verteiler? Benötige ich vielleicht einen Signalverstärker? Oder lautet die Lösung ganz anders?

Über eure Tipps und Tricks würde ich mch sehr freuen, damit ich wieder ein uneingeschränktes Fernsehvergnügen haben kann.

Vielen Dank schon mal im Voraus und wenn ihr noch weitere Infos braucht, rücke ich gerne raus damit.
hgdo
Moderator
#2 erstellt: 17. Mai 2019, 16:35
Meinst du Unicable mit Ein-Kabel-Anschluss?
Wurden dir mehrere Userbänder/Frequenzen zugeteilt?
burkm
Inventar
#3 erstellt: 17. Mai 2019, 16:42
Da es sich um einen passiven Splitter handelt, ist es nicht verwunderlich, wenn Dämpfungsverluste in den einzelnen Signalzweigen das Ausgangssignal abschwächen. Dann hängt es vom Pegel vor dem Splitter ab, wieviel davon nach Abzug der Dämpfungsverluste noch übrig bleibt. Wie hoch ist denn angegebene Dämpfung des Splitters ?
hgdo
Moderator
#4 erstellt: 17. Mai 2019, 17:03
7,5 dB gemäß der verlinkten Amazonseite
burkm
Inventar
#5 erstellt: 17. Mai 2019, 17:37
Bei einem passiven Splitter eine Durchgangsdämpfung von 7.5 db, und was für eine Entkopplung der einzelnen Zweige untereinander ?

Da es sich anscheinend um ein UniCable-System (?) handeln soll, wäre die Frage, ob bei den drei Receivern die einzelnen Frequenzbereiche im System auch richtig gemappt sind ? Oder wie soll ich mir den Aufbau vorstellen ? Wie sieht es denn bei den anderen Mietern aus ?

Jeder Empfänger braucht seinen eigenen Bereich, damit dieser unabhängig von den anderen agieren kann. Wenn Du also drei Empfänger unabhängig voneinander (aber gleichzeitig) betreiben willst, brauchst Du auch entsprechende Zuweisungen. Ansonsten müsstest Du das aktive Geräte anstecken und alle restlichen abgeschalteten Geräte abstecken, da ja die Gerät auch im ausgeschalteten, aber angesteckten Zustand miteinander agieren, da die Empfangskreise, wenn auch abgeschaltet, immer noch am selben "Antennenkabel" hängen und sich somit untereinander beeinflussen.

Oder wie soll ich das Ganze verstehen ?
BJ_Bundy
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 18. Mai 2019, 02:30
Es ist kein Unikabel System, sondern ein „stinknormales“ Ein-Kabel System, also nix Besonderes.

Wie gesagt, wenn ich nur ein Gerät direkt an der Dose anstecke, funktioniert es einwandfrei, d.h. das Signal ist dann ausreichend und ich empfange bei jedem der drei Receiver alle gewünschten Sender. Erst wenn der Verteiler dazwischen geschaltet wird, reduziert sich die Signalstärke derart, dass es für manche Sender nicht mehr ausreicht.

Mir geht es also letztendlich um die Frage, wie ich das Signal am Receiver auf die benötigte Stärke bringen kann.
KuNiRider
Inventar
#7 erstellt: 18. Mai 2019, 08:03
OmG Du hast kein Einkabelsystem, sondern nur ein
Kabel von einem Standartsystem.

Ohne Unicable kann das nicht funktionieren und hat auch nichts mit dem Pegel zu tun! Warum steht in der FAQ

Du benötigst einen Unicable-Router = SCR mit min 6 Userbänder um deine Geräte voll zu versorgen.
Für eine Empfehlung musst du aber erst berichten aus was deine Empfangsanlage besteht.
burkm
Inventar
#8 erstellt: 23. Mai 2019, 22:34
Wenn mehrere Empfänger sich an einem Kabel befinden, können sich zudem die DC Versorgungen am Antennenkabel gegenseitig stören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schwaches Signal
telios2 am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  6 Beiträge
schwaches Signal
nickname4711 am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  8 Beiträge
schwaches Signal
Dorli am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  17 Beiträge
Keine HD-Sender, zu schwaches Signal?
#Hagi# am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  7 Beiträge
SAT-schwaches Signal
AGAPITOS am 18.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  3 Beiträge
Anschluss Receiver - Schwaches Signal
*Idefix* am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2009  –  7 Beiträge
2-fach Sat-Verteiler
Threat am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  4 Beiträge
Schwaches Signal - fast alles probiert
Akasha83 am 23.12.2019  –  Letzte Antwort am 23.12.2019  –  3 Beiträge
SKY Sat-Receiver + 2-fach Sat-Verteiler?
*johny* am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 27.04.2016  –  5 Beiträge
Warum gibt unicable receiver schwaches Signal aus?
/Sille/ am 05.07.2018  –  Letzte Antwort am 07.07.2018  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.059 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedZiegelstein75
  • Gesamtzahl an Themen1.529.237
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.098.763

Hersteller in diesem Thread Widget schließen