Samson Servo

+A -A
Autor
Beitrag
dommii_old
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 12. Jul 2012, 14:13
Hallo Forum,

nachdem ich meine Anlage nun eine ganze Weile im Einsatz habe, möchte ich euch hier meine Erfahrungen mit der Servo-Serie von Samson kundtun. Die Endstufen treiben bei mir ein Paar selbstgebaute 3-Weger an.

Am Anfang hatte ich drei Servo 120A, womit dank 96dB/W trotz den "nur" 60W an 4 Ohm schon mehr als amtliche Lautstärken erziehlt werden konnten. Dabei waren die Endstufen absolut unauffällig, es hat nichts gerauscht oder gebrummt. Dank der passiven Kühlung war also Ruhe im Kartoon. Die Schutzschaltungen arbeiten sauber, ein Kurzschluss kann der kleinen nichts anhaben und bei Überhitzung wird der Pegel reduziert. Der Limiter kommt etwas spät, aber dank der gut ablesbaren und vorallem sauber arbeitenden Pegelanzeige sieht man eh wenn man es gerade übertreibt. Im Dreierstack direkt übereinander muss man allerdings aufpassen, denn durch die Class-A-Schaltung kommt doch einiges an Wärme zusammen, also springt auch der Temperaturschutz entsprechend früher an. Das muss man aber auch relativieren, unter 10 Minuten absolut am Anschlag kriegt man sie nicht zum Kochen. Aber auch im Leerlauf erwärmen sie sich spürbar, also am besten Abstand zwischen den einzelnen Stufen einplanen.

Da ich gerne mal etwas lauter als laut (und gesund) höre wurden dann später die der Tieftöner gegen eine Servo 600 und die der Mitteltöner gegen eine Servo 300 getauscht. Auch hier funktionieren die Schutzschaltungen einwandfrei, auch wenn ich es noch nicht geschafft habe die Temperatursicherung anspringen zu lassen. Die Brumm- und Rauschfreiheit ist auch bei den höheren Verstärkungen gegeben. Die Lüfter drehen zweistufig, bei leisem Musikhören zum Einschlafen sind sie dabei hörbar, aber bei normaler Lautstärke fällt nichts negativ auf.

Zu erwähnen ist mMn noch, das ich bei einem Schraubanschluss das Gewinde geknackt habe. Man sollte also vorsichtig beim Festziehen der Schrauben sein oder am besten direkt Bananenstecker nehmen.

Zusammenfassend bekommt man bei Samson mit der Servo-Serie vernünftige Endstufen zum guten Kurs die genau das tun, was sie sollen.
Clyde
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Nov 2012, 23:49
Wo ist hier der "Gefällt Mir" Button
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
einige Endstufen
MH am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  253 Beiträge
Samson Rubicon R5, ich bin begeistert!
P.W.K._Fan am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  3 Beiträge
Weg vom Hifi, meine ersten Erfahrungen mit Neumann (KH 120a)
MasterKenobi am 15.07.2016  –  Letzte Antwort am 04.08.2016  –  37 Beiträge
Erfahrungen Dynaudio vs. B&W
Stefan90 am 28.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  12 Beiträge
Erfahrungsbericht Flächenstrahler
pstark am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  10 Beiträge
So schön kann Musik klingen: Vroemen La Perla Superiore an der E-Serie von T&A
Opus1980 am 29.06.2010  –  Letzte Antwort am 14.08.2011  –  38 Beiträge
Vincent SP-996 Endstufen (Kurztest;-)
PhaTox am 01.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  19 Beiträge
Jamo Concert Serie Erfahrungsbericht
keramikfuzzi am 16.06.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2009  –  21 Beiträge
Erfahrungsbericht : Anlage am finanziellen Minimum (NAD 3020e + Dali AXS 3000)
Mais am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  5 Beiträge
Bericht: Hörentscheidung für Regallautsprecher - Dali, Sonus Faber, B&W, KEF
Mathias_Jell am 16.08.2016  –  Letzte Antwort am 19.08.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.230 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedtuerlich86
  • Gesamtzahl an Themen1.409.227
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.840.514

Top Hersteller in Test-/Erfahrungsberichte Widget schließen