Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Yamaha R-N500

+A -A
Autor
Beitrag
alte_röhre123
Neuling
#1 erstellt: 12. Dez 2013, 09:43
Hier ein kleines Feedback zum R-N 500.

Viel Auswahl an HiFi Netzwerk-Receivern mit Phono Eingang und Apple Airplay gibt es nicht, zumindest nicht für den Preis.

Zur Hifi Sektion des R-N 500 braucht man nicht viel zu sagen, sie macht was sie soll; Leistungsreserven auch für anspruchsvolle LS (Nubert Nuline 34) vorhanden.

Das EDV Abteilung hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck:

Positiv:
Die Einrichtung über PowerLan funktioniert problemlos, die Notwendigkeit Net Radio Stationen via vTuner über PC (mit Anmeldung auf deren Homepage) zu bookmarken ist okay und sinnvoll.
Airplay läuft reibungslos.

Neutral:
Da es sich beim R-N 500 um einen Computer im old-school Hifi Look handelt muß man sich wohl oder übel erst mal an das Hochfahren („main on“,„please wait“, „connected“) gewöhnen.
20-30 Sekunden sollte man schon einrechnen.

Negativ:
Zwei Ding fallen mir unangenehm auf, die mit der Größe meiner Mediathek zu tun haben:

Da ich bislang einen (vollen) Ipod classic 160 GB benutze und eine Navigation eben nur auf diesem sinnvoll ist ( Yamaha App mit USB-Mediathek sehr träge, ein Spulen im Titel NICHT möglich), muss man nach jedem Einschalten (auch nach Network Stby ) die FB in die Hand nehmen und die Mode -Taste drücken, da der Receiver immer davon ausgeht, dass man das select-Rad am Receiver oder die skip-taste an der FB nutzen will. Erst nach weiteren Sekunden ist der Ipod dann wieder freigegeben. Im Setup Menue ist dieser Umweg nicht zu ändern. (Man könnte auch die Analog-Klinke des Ipod an einen Line hängen, das hätte dann auch mein 20 Jahre alter Denon hingekriegt.)

Der zweite Punkt ist problematischer:
Da ich mit 150GB an die Ipod Schallgrenze stoße, muss demnächst der Server-Eingang ran. Vor der Anschaffung einer NAS sind die Versuche mit meinem PC als Server über LAN und Fritzbox ernüchternd:
Sehr langsames Einlesen der Mediathek, beim Scrollen der 2500 Interpreten auf der unverzichtbare Yamaha App (4.20 ) sieht man meistens „Wird geladen...“. Die Scholl-Leiste, wie man sie von Touch-Geräten kennt, ist durchnummeriert! Abba und Zappa findet so einigermaßen, ansonsten muss man sich mit der Alphabetverteilung seiner Interpreten sehr gut auskennen, um nicht minutenlang im Trüben zu fischen ( „Wird geladen...“).
Auch mit der Yamaha App ist ein Scrollen im Titel vom Server nicht möglich!
Bin kein Firmware-update-Bettler, aber das geht besser!

Alternativen:
Da wie erwähnt Airplay gut funktioniert, ist die Apple Remote App ein sinnvolle Alternative für Ipads und Iphones solange iTunes auf dem PC läuft.
Eine NAS auch mit iTunes-Server ist laut einschlägiger Forenbeiträge nicht mit der Remote zu steuern.
Die Music App von Apple kann meines Wissens nur auf lokale Inhalte oder via Internet auf Itunes Match zugreifen, was zuhause (bei meiner Internetleitung) Blödsinn ist.
Fürchte, solange es keinen 250GB Ipad/pod gibt hab ich ein Problem, aber vielleicht habe ich ja was übersehen...

Wer mit den Bedienungsschwäche bei großer Mediathek (speziell der Yamaha App), leben kann, dem ist das Multitalent zu empfehlen.




----------------------------------------------------------------------------------------------------
dionysos328
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Jan 2014, 12:13
ich kopiere mal meinen kleinen Erfahrungsbericht, den ich an anderer Stelle gepostet habe:


Ich habe den R-N500 nun einige Tage im Alltagsbetrieb an einem paar Canton GLE 490.2.

Zunächst ist mir aufgefallen, dass die Haptik deutlich besser ist, als bei dem "abgegriffen" Modell, welches im Laden befummen durfte.
Das Multifunktionsrad ist nicht so wabbelig wie bei dem Ausstellungstück.

Fernbedienung ist i.O. aber kein Haptikwunder und im Dunkeln nicht intuitiv zu bedienen.

Nun zu den wichtigen Eigenschaften:

Klang ist, wie nicht anders erwartet, einwandfrei. Die stufenlose Loudnessfunktion ist gut, wenn man spät Abends noch leise Musik hören will aber dennoch Volumen im Klangbild haben möchte.

Ich spiele optisch von einem PC (inkl DVB-S2 Karte) und einer PS3 zu.
Serverseitig setze ich eine Synology DiskStation DS 213j NAS ein.

Die Navigation durch meine Musiksammlung auf dem Server nur mit der Fernbedienung + 1-Zeilen-Display ist eine Zumutung.

Mit meinem Nexus 7 und der Yamaha-App ist das etwas komfortabler.
Die App kann nämlich nicht suchen (nur navigieren), ist bei der größe meine Sammlung träge und hat keinerlei Spulfunktion oder Anzeige, wie lange der Track schon läuft.

Ein Glück bietet Synology die erstklassige App DSaudio!

Mit dieser kann ich dank DLNA meine Sammlung zügig durchsuchen, das Abspielen auf dem R-N500 befehlen und auch Spulen etc.

Um dann wieder spezifische Funktionen (Ausschalten, Eingang wechseln etc.) des Receivers zu bedienen muss ich zwar die App wechseln, aber besser als nur mit der Yamaha App zu arbeiten.

Das mal so als erster Eindruck.
Wenn noch Fragen bestehen, ich gebe mir Mühe sie zu beantworten.

Achja: was mich stört: gapless playback funktioniert nicht wenn man die Musikstücke über eine App startet, egal ob Yamaha oder Synology.
pschein06
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Jan 2014, 19:43
hallo
ich habe den r-n500 heute bei redcoon für 350 euro inclusive versand spontan gekauft , bisher konnte ich im netz nur preise um 450 euro finden . eigentlich habe ich mir einen rs500 günstig bei hifi-shop für 250 euro gekauft und habe den vertrag heute storniert . ich dachte 100 euro sind es wert noch umzusteigen . an den r-n500 werde ich die hoffentlich bald aus england gelieferten wahrfedale 10.5 diamond ranhängen . ich wollte den rs an meinen led-tv anscließen und eventuell einen reapeater zum laptop verdraten . also komponenten , über laptop musik hören , tv mit stereo receiver und die 10,5 hören und sehen , und ab und zu radio hören . mein zwiespalt ist nun doch ob die entscheidung richtig war den rs500 zu stonieren . andersrum bin ich doch neugierig eventuelle möglichkeiten zu probieren die der rn500 bietet . kann mir jmand helfen meine absichten zu sortieren ??? gruß , übrigens bin ich neu hier falls ihr das wissen müßt oder wollt aufgestellt wird das ganze in einem raum von ca 18-19 qm .
pschein06
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Jan 2014, 19:48


[Beitrag von pschein06 am 05. Jan 2014, 19:52 bearbeitet]
Fabian-R
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jan 2014, 08:26
Ich habe den R-N 500 seit Freitag in Betrieb, und bin recht enttäuscht. Er klingt über digitale Eingänge sehr schwach im Mittelton. Als LS sind Duetta ADW vorhanden.
Jemand ähnliche Erfahrungen?

Er klingt als wäre permanent loudness eingeschaltet!
Oder ist das Yamaha sounding der neuen Generation?
pschein06
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Jan 2014, 09:58
hört sich nicht gut an was du da sagst , gerade sind meine wahrfedale per ups angekommen . bin gespannt ob die 10.5 eine verbesserung zur 9.2 wird . leider ist mein rn-500 noch nicht da , hoffe es wird nicht auch eine entäuschung
dionysos328
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Jan 2014, 10:47

Fabian-R (Beitrag #5) schrieb:
Er klingt über digitale Eingänge sehr schwach im Mittelton.


Kann ich nicht nachvollziehen, ich spiele auch digital zu und würde den Klang als sehr neutral beschreiben.
Akustische Intrumente klingen sehr natürlich.

An einem anderen AMP klingen deine Lautsprecher anders??


[Beitrag von dionysos328 am 06. Jan 2014, 10:48 bearbeitet]
Fabian-R
Stammgast
#8 erstellt: 06. Jan 2014, 18:18
Ja, leider. Selbst über analog Eingang, da ist er neutral.

Habe vorher yamaha AX590, der bekanntlich sehr höhenbetont spielt, gehabt. Auch Mission cyrus One ging Top! Meine EL 34 ist natürlich was anderes, aber die stand bewusst seit ein paar Wochen unbenutzt, um das Röhrensounding zu entwöhnen
Wie gesagt, bin weniger begeistert, da ich ja die digital Eingänge Nutzen will, anders macht der Receiver ja wenig Sinn.

Als CDP dien ein Denon 1420, der sowohl analog als auch digital Ausgänge besitzt. Deshalb war ein Vergleich per umschalten möglich.

Ich betone, dass ich nicht an Verstärkerklang glaube (bei Transistoren), es liegt wohl an dem D/A Wandler oder einem gewissen sounding.

Das kann ja an Regallautsprechern, die weniger Tiefton können, gut sein, also keine Panik.

Aber an der Duetta ist's irgendwie suboptimal
pschein06
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jan 2014, 19:54
ich dachte das der rn500 das fertig bringt , klassischer stereo receiver und digital für die zukunft wozu auch immer
Fabian-R
Stammgast
#10 erstellt: 06. Jan 2014, 21:08
Tut er ja, nur leider bei digital etwas schwach im Mittelton. Sonst Top, und das ist ja sicherlich auch Geschmacksache.

Kann gerne ein Probehören in Duisburg anbieten
pschein06
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Jan 2014, 22:49
bin leider in berlin sonst würde ich gerne mal probe hören kommen .
Fabian-R
Stammgast
#12 erstellt: 07. Jan 2014, 06:08

dionysos328 (Beitrag #7) schrieb:

Fabian-R (Beitrag #5) schrieb:
Er klingt über digitale Eingänge sehr schwach im Mittelton.


Kann ich nicht nachvollziehen, ich spiele auch digital zu und würde den Klang als sehr neutral beschreiben.
Akustische Intrumente klingen sehr natürlich.

An einem anderen AMP klingen deine Lautsprecher anders??



Was mich eigentlich wundert, da die Canton doch sehr höhenbetont ist, und einen recht starken Oberbass hat. Aber wie erwähnt ist es ja Geschmacksache.

Ich wollte nur sagen, dass er digital eben nicht "neutral" spielt. Für jemanden, der sowas wichtig findet, ist das durchaus erwähnenswert.

Ein schlechter Verstärker IST der R-N deshalb nicht.
Fabian-R
Stammgast
#13 erstellt: 08. Jan 2014, 06:19
Muss mal etwas positives loswerden: hatte gestern Abend zeit, ausgiebig zu testen.

Der Mittelton hat defenitiv etwas Magersucht, dafür sind die Bässe deutlich präziser als über den denon D/A wandler.

Vielleicht musste ich mich daran erst gewöhnen;)

Also alles in allem ein guter Verstärker, der an der Duetta sehr präzise spielt
pschein06
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Jan 2014, 09:51
das hört sich gut an , ich hatte vorher nur einen pianocraft 810 receiver mit wharfedale diamond 9.2 . das yamaha etwas kühl im sound ist wußte ich . ich dachte daher das der r-n500 sich mit den neuen 10.5 wharfdales gut ergänzt .
neustart
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 10. Jan 2014, 18:19
Hallo zusammen,

gerade wurde mein bestellter Yamaha R-N500 in den Versand gegeben. Bin sehr gespannt. Ein Freund von mir hat ihn schon seit 3 Tagen. Abgesehen davon, das die Power des R-N500 für seine LS nicht wirklich ausreicht (Magnat Vintage 650 mit 240/420) was aber im Vorfeld eigentlich klar war, berichtet er, das der R-N500 sehr detailliert und klar aufspielt. Er hatte vorher einen NAD dran. Ihm ging es aber hauptsächlich um die Netzwerkfähigkeit, Airplay etc..

Laut seiner Aussage funktioniert alles bestens und ohne Probleme. Der Kopfhörerausgang soll sich um einiges geschmeidiger anhören als beim NAD. Nicht so aufdringlich im Bass. Insbesondere bei der Zusammenarbeit mit dem Kopfhörer (Sennheiser HD 600) gefällt ihm die Loudness-Funktion sehr gut.

In Bezug auf meine Canton Chrono SL 570.2 mache ich mir deshalb keine Sorgen, was die Leistung betrifft. Mein alter Yamaha macht das auch noch recht gut. Aber nach 13 Jahren musste mal was neues her. Da es auch mir um die Netzwerkfähigkeit etc. ging und ich mit dem Onkyo überhaupt nicht klar kam -schon über 4 Jahre auf dem Markt und das Design, war der N500 als einziger Stereo Amp im direkten Vergleich ganz klar vorne.

Suche seit Ankündigung des R-N500 nach Berichten in Bezug auf Spotify. Eines der Features, die mir mit am wichtigsten sind. Den 320 kbps über Lan wird sicher qualitativ etwas hochwertiger sein, als es von Fritzbox streamen zu lassen. Mache ich aktuell so über mein Tablet und dann via Cinch in den Amp. Bisher noch nichts neues. Aus einem Thread in den USA habe ich erfahren, dass das Firmware Update Ende Januar kommt. Die Aussage kam von Yamaha bei Nachfragen eines Users. Die Antwort von Yamaha wurde da gepostet. Anscheinend hat Yamaha bei Spotify bemängelt, das die Software noch nicht 100% stabil laufen würde. Deshalb die Verzögerung.

Gruß aus Köln


[Beitrag von neustart am 10. Jan 2014, 18:23 bearbeitet]
pschein06
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 10. Jan 2014, 20:25
wie kommt eigentlich der preisverfall beim r-n500 zu stande ? er scheint sich ja gut zu verkaufen .
OliNrOne
Inventar
#17 erstellt: 10. Jan 2014, 20:55
welcher Preisverfall?
pschein06
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Jan 2014, 21:54
hier seit einigen tagen von den ublichen 450 auf 350 herabgesetzt . habe ich sofort gekauft ,

www.redcoon.de/B4875...%C3%A4rker-Endstufen


[Beitrag von pschein06 am 10. Jan 2014, 21:55 bearbeitet]
OliNrOne
Inventar
#19 erstellt: 10. Jan 2014, 21:57
Preisschwankungen nach oben und unten bei Hifi in dem Bereich sind normal....mal mehr, mal weniger.....
Sebush
Neuling
#20 erstellt: 15. Jan 2014, 18:36
Hallo,

ich habe mir gerade den R N500 bestellt. Grund: Ich werde meine Wohnung nie mit massig Boxen zustellen. Meine beiden nubert 311 reichen komplett. Was ich mit dem R N500 vorhabe:
- Musik von CD
- Musik per iTunes
- Radio per Internet
- Sound vom TV

Nun hat der R N500 keinen hdmi-Eingang. Meine Frage (mit der ich mich als Laie oute): Gibt es irgendeinen denkbaren Nachteil, wenn man keinen hdmi-Eingang hat? Der Digitaleingang sollte doch reichen.
Fabian-R
Stammgast
#21 erstellt: 15. Jan 2014, 21:21
HDMI ist nur für Bilder, also AVR interessant. So gesehen ist es Wurst!

Digital ist immer gleich (1/0) egal über welchen Stecker;)
pschein06
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 21. Jan 2014, 21:48
hatte euer neugelieferter r-n500 eine schutzfolie auf dem neuen display ? . habe gleich mal probiert ob mein ipod shuffle am rn funktioniert , leider nein wird nicht unterstützt oder hat es jemannd von euch probiert ? .habe den rn über optischen eingang mit tv verbunden ging erst und dann war der ton weg . habe 30 minuten im menü vom tv gesucht . bin auf audioformat auswahl pcm gestoßen und aktiviert . dann ging der ton wieder .was ist pcm ?
gruß


[Beitrag von pschein06 am 21. Jan 2014, 21:54 bearbeitet]
dionysos328
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 21. Jan 2014, 22:05
neustart
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 23. Jan 2014, 15:01
Meiner hatte keine Schutzfolie auf dem Display. Original Verpackung war einwandfrei. Von daher gehe ich davon aus, das es sich um ein Neugerät handelt und die keine Schutzfolie auf dem Display haben.
neustart
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 23. Jan 2014, 15:02
Spotify Update ist online.

Für alle die den Yamaha R-N500 ihr eigen nennen, werden wohl auch nicht enttäuscht!

Da ich und einige Freunde seit einiger Zeit im Besitz des R-N500 sind und Spotify mit einer der Hauptgründe für die Anschaffung waren, haben wir nicht schlecht gestaunt, das beim heutigen Release einige Modelle nicht dabei sind.
Nach Rücksprache mit Yamaha, wurden wir aber darüber informiert, das es sich um die erste Welle des Spotify Update handelt. In den nächsten Tagen sollen wohl auch der R-N500 und die 600 Modelle bedient werden.



[Beitrag von neustart am 23. Jan 2014, 15:43 bearbeitet]
ginpery
Stammgast
#26 erstellt: 25. Jan 2014, 19:01
@neustart
Welche 600er meinst du? Gibt's einen Nachfolger?
pschein06
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 25. Jan 2014, 21:34
so nun habe ich den r-n500 und die wharfedale 10.5 am laufen , heute hifi rack besorgt , den rn an das netzwerk angeschlossen . zum sound muß ich sagen das die sache vielfältig ist und ich keine voreiligen schlüsse ziehen möchte . teilweise ist der sound schon etwas zu obetonreich , ich wollte mit den 10.5 das etwas ausgleichen da die wharfes ja eher als warmblüter bekannt sind . also w-lan003 zb vom laptop zum rn funktioniert super . kann man eigentlich ein youtube video was man auf dem laptop ansieht über den rn akustisch wiedergeben ? und wenn wie gruß
neustart
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 26. Jan 2014, 13:27
@ ginpery

Nein. Das sind die neuen SlimLine Modelle von Yamaha.

http://de.yamaha.com...x-s600_g/?mode=model


Die verschiedenen Modelle hatte Passat in einem anderen Thread in Bezug auf Spotify aufgelistet.
Leider gibt es mittlerweile ein halbes Dutzend Threads über den R-N500, was echt nervig ist.
Ich habe diesen bei einigen als Link angegeben, weil das Thema "Yamaha R-N500" am besten passt. Eventuell hat ja
ein Moderator die Möglichkeit, die Beiträge der anderen Threads in diesen zu verschieben und hier zu bündeln.

neustart
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 26. Jan 2014, 13:39
@ pschein06

Das kann ich nun gar nicht unterstreichen, das er sehr stark im Obertonbereich aufspielt. Ich betreibe
ihn mit Canton's, von denen man sagt, das sie eher kühl spielen. Harmonieren perfekt miteinander.
Allerdings muss ich sagen, das mir der Pure Direct zu aufdringlich ist. Aber das ist wohl eher Geschmackssache. Ich fahre
den N500 im Loudness Bereich von 4 / Bass +1 / Höhen +1,5 und habe einen, für mich perfekten Sound gefunden.

Fabian-R
Stammgast
#30 erstellt: 26. Jan 2014, 13:59
Oha, hast du da überhaupt noch wahrnehmbaren Mittelton?
anon123
Inventar
#31 erstellt: 26. Jan 2014, 14:20
@neustart:

Leider geht dieses Zusammenfühen in bestehende Threads mit der Forensoftware nicht.

neustart
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 26. Jan 2014, 15:03
@anon123

Schade. Aber danke, für deine Aufmerksamkeit und der schnellen Info!


@Fabian-R

Ich vermisse nichts im Mitteltonbereich. Im Gegenteil. Stimmen kommen sehr klar und differenziert. Das gleiche gilt für Konzertgitarren und Klavier.

Ich denke, das es sehr stark am Zusammenspiel der LS und des jeweiligen Verstärkers liegt. Und natürlich auch am eigenen Hörgeschmack. Getestet z.B. mit dem Album Dire Straits - Brother in Arms.
In einer ganz anderen Richtung mit Trentemöller - Digital Chronicle. Höre dir dieses Album mal an mit den oben angegeben Einstellungen. Absolut fantastisch. Null aufdringlich und absolut fetter und geschmeidiger Bass, der dir stellenweise die Haare aufstellt an der Hörposition. Aber wie gesagt alles Geschmackssache!

Was die Aussage in deiner Signatur betrifft, kann ich Dir nur zustimmen. Fängt man erst einmal an, hochwertigere LS etc. in sein System einzubinden, fällt es sehr stark auf, wie schlecht viele Abmischungen sind. Geht mir auch so, seit dem Kauf meiner Canton. Bei meiner vorherigen Spaßbox Magnat Vector 55 hat sich auch vieles "erst mal" besser angehört, weil die wahrscheinlich vieles übertönt oder verschluckt haben. Aber bei wirklich guten Aufnahmen wird man dafür um so mehr belohnt!



[Beitrag von neustart am 26. Jan 2014, 15:52 bearbeitet]
Fabian-R
Stammgast
#33 erstellt: 26. Jan 2014, 15:49
Volle Zustimmung!

Weiterhin viel Spaß. Bin ja mittlerweile auch sehr zufrieden mit dem R-N 500!

Wunderte mich, da ich nach mehreren Cantons davon weg bin, wegen des eher zurückhaltenderen Mitteltons.
Die Duettas "fahre" ich im Direct Modus. Über fehlenden Bass oder Höhen kann keiner Klagen. Ist aber lautsprecherbedingt sowohl im Bass, als auch im Hochton genügend Membranfläche vorhanden
PS: Das Dire Straits Album ist immer wieder ein Erlebnis:)


[Beitrag von Fabian-R am 26. Jan 2014, 15:53 bearbeitet]
neustart
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 26. Jan 2014, 16:26
Das freut mich für Dich! Hatte gelesen, das Du Anfangs nicht so zufrieden warst mit dem N500.

Ich hoffe, das bis Mitte/Ende nächster Woche endlich das Spotify Update released wird. Dann direkt über Lan in den N500
Und um dann endlich die Musikwahl von der Couch aus zu steuern.

Airplay finde ich nicht wirklich gut muss ich sagen. Ist mir persönlich zu künstlich angehoben. Das hört sich über Wlan doch um einiges neutraler und klarer an.

Von Pure Direct bin ich nicht so angetan. Ich finde, das es etwas zu aufdringlich ist und der komplette Sound zu undifferenziert klingt. Das, wie ich finde, Stimmen und Instrumente mit entsprechender Loudness Einstellung viel getrennter wahrnehmbar sind. Aber da sind wir wahrscheinlich wieder bei Geschmack und Eindruck angekommen.

Dir auch weiterhin viel Spaß mit dem N500 und wenn Du die Möglichkeit hast, das Trentemöller Album zu hören, mach das mal. Ist wirklich ein Genuss...



[Beitrag von neustart am 26. Jan 2014, 16:59 bearbeitet]
pschein06
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 26. Jan 2014, 17:58

neustart (Beitrag #29) schrieb:
@ pschein06

Das kann ich nun gar nicht unterstreichen, das er sehr stark im Obertonbereich aufspielt. Ich betreibe
ihn mit Canton's, von denen man sagt, das sie eher kühl spielen. Harmonieren perfekt miteinander.
Allerdings muss ich sagen, das mir der Pure Direct zu aufdringlich ist. Aber das ist wohl eher Geschmackssache. Ich fahre
den N500 im Loudness Bereich von 4 / Bass +1 / Höhen +1,5 und habe einen, für mich perfekten Sound gefunden.

:prost


ich habe mal deine einstellungen übernommen und bin nun auch zufrieden damit , pure direct bleibt auch bei mir zwecklos , ich bin jedoch auch schon von natur aus eher den bass tönen zugeneigt . nun klingt calling elvis richtig gut . als ehemaliger amateur schlagzeuger hat sich bei mir eine art hörgewohnheit entwickelt .
mein wohnzimmer hat auch nur 4,5 m mal 4,5 m , daher muß ich sicher noch etwas probieren mit den einstellungen .
Fabian-R
Stammgast
#36 erstellt: 26. Jan 2014, 19:03
Also ich höre per AirPlay keinen Unterschied. Dürfte auch nicht, da es ein digitales Signal ist. Es spielt keinerlei Rolle wie das zum Wandler gelangt!

Guck mal, ob im "Sender" der DSP aktiv ist. Findest du unter : Einstellungen-Musik-Equalizer

Bei der direkt Schaltung wird nichts geändert!
Natürlich auch kein bass angehoben oder sonstiges


[Beitrag von Fabian-R am 26. Jan 2014, 19:04 bearbeitet]
neustart
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 27. Jan 2014, 15:09
@pschein06
Freut mich, das die Einstellungen Dich ein Stück näher an deinen Hörgeschmack gebracht haben.


@Fabian-R

Das kann gut sein. Möchte das auch nicht anzweifeln. Ich habe es getestet, in dem ich das Tablet via Cinch verbunden habe mit dem N500 und über die Fritzbox per Wlan an das Tablet. Dann umgeschaltet auf Airplay. Die Airplay Variante war bei gleicher Lautstärke wesentlich lauter und für mein Hörempfinden nicht so klar als über Wlan + Cinch. Werde es bei Gelegenheit aber noch einmal testen.

Die Bedeutung und Auswirkungen von Pure Direct sind mir vertraut

Was genau meinst Du mit >>ob im "Sender" DSP aktiv ist<<? Am N500 oder am Tablet?


Leider immer noch kein Spotify Update online für den N500. Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum Yamaha sich in keiner Weise darüber äußert und Kunden im ungewissen lässt. Inwieweit man den Aussagen des Yamaha Mitarbeiters vertrauen kann, steht noch mal auf einem anderen Blatt.
Eine kleine Info oder Stellungnahme auf der Yamaha Homepage wäre sehr hilfreich. Aber man hüllt sich in Schweigen.
Des Weiteren hat man auch hier das Gefühl einer Zweiklassengesellschaft, das erst die großen AV etc. bedient worden sind und die kleineren Geräte erst später oder eventuell gar nicht in den Genuss eines solchen Updates kommen werden. Schließlich wurde bei allen Ankündigen immer davon gesprochen, das alle 2013 Modelle bedient werden.
Das erzeugt bei mir einen ganz miesen Beigeschmack und ist, wie ich finde, eine echte Unverschämtheit von Yamaha. Mit so einer Marketingstrategie holt man sich keine neuen Kunden ins Boot! Was glauben die denn? Ich kaufe mir jetzt einen größeren Amp oder wechsle auf einen AV??? Das ist doch keine Frage des Geldes, sondern eine Frage der eigenen Bedürfnisse!
Nun seht mal zu Yamaha, das ihr in die Gänge kommt. Sonst geht der N500 wieder zurück. Und mit dieser Meinung stehe ich nicht alleine.


Gruß


[Beitrag von neustart am 27. Jan 2014, 15:14 bearbeitet]
Fabian-R
Stammgast
#38 erstellt: 27. Jan 2014, 16:41
Naja, warten wir mal noch, wegen des Updates.

Ich meine das dsp von Apple. Das gibt er über die Kopfhörerbuchse aus.

Das würde den Unterschied erklären.

Ansonsten hat der Apple D/A wandler eine sehr gute Qualität, genau wie der des R-N
pschein06
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 27. Jan 2014, 22:37
hallo
habe meine wharfes mal zum r500 mit bi-wiring verkabelt . nach anleitung von yamaha sollen anschlüsse a+b genutzt werden . wenn ich speaker a abschalte laufen nur die tieftöner , wenn ich b abschalte nur mittel und hochtöner . brauche mal eine bestätiging von euch ob ich nicht doch falsch verdratet habe . im netz habe ich eine zeichnung gefunden wo kabel gekreuzt wurden . klingen tut alles normal .

007

im prinzip habe ich es so gemacht

bwireoption3


[Beitrag von pschein06 am 27. Jan 2014, 22:58 bearbeitet]
Fabian-R
Stammgast
#40 erstellt: 28. Jan 2014, 06:03
Jetzt helfe ich mal beim nachdenken:

Wenn die Kabel bin "a" an den einen Zweig gehen, die von "b" an den anderen, was passiert wohl, wenn ich einen der beiden abschalte?

Nicht böse gemeint, aber man muss auch mal selbst denken und nicht einfach nur bequem hier posten!

Über den Sinn von Bi- wirering sage ich, wie zum Klang von Verstärkern besser nichts.

Ps: bei "B" sollten auch die MT mitlaufen, falls die nicht nur Fake sind;)


[Beitrag von Fabian-R am 28. Jan 2014, 06:07 bearbeitet]
pschein06
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 28. Jan 2014, 12:19
alles klar
gruß k
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 28. Jan 2014, 17:02
lustig sind die Klangbeschreibungen, der eine sagt er betont die Höhen der andere wiederum nicht, der nächste sagt es sind die Mitten. Ich wette der Yamaha verstärkt vollkommen linear, wie fast jeder Transistor, so das gar nichts "betont" wird. Alles Einbildung.
neustart
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 28. Jan 2014, 18:50
Na, Du bist ja ein ganz schlauer! Ich glaube der einzige, der sich hier was einbildet, bist wohl Du in Bezug auf deinen Kommentar.

Wie mir einige User hier im Forum auf den Senkel gehen, nur weil Sie "Inventar" unter ihrem Namen stehen haben und glauben sie seien der Weisheit letzter Schluss. Wahrscheinlich sind die nur zu dem Status gekommen, weil sie ständig unzählige kurze und völlig Sinn freie Kommentare abgeben.

@pschein06

Alles richtig gemacht! Ich finde auch, das Du dir schon Mühe gemacht hast, in dem Du deine Zweifel oder Verunsicherung beschrieben hast, ein Bild gemacht und auch noch eine Skizze gesucht und rein gestellt hast. Im übrigen hat es Fabian-R bestimmt auch nicht wirklich vorwurfsvoll gemeint.
Bei 2,5 Wege LS laufen auf A nur die HT mit und auf B die MT und TT. Ansonsten ist so, wie es Fabian-R beschrieben hat.

Und lass dich nicht verunsichern. Es gibt sehr wohl Unterschiede, indem was am Ende bei deinen Ohren ankommt. Ich hatte mehrere Verstärker zum testen hier, bevor ich mir den N500 gekauft habe. Bei gleichen Einstellungen und dem gleichen Musikstück kam was anderes raus aus meinem Canton. Bei einem war der Sound wärmer und homogener, beim anderen eher kühler und analytischer. Ob man das jetzt Klang nennen will oder nicht. Der Sound war definitiv unterschiedlich.



[Beitrag von neustart am 28. Jan 2014, 18:52 bearbeitet]
Fabian-R
Stammgast
#44 erstellt: 28. Jan 2014, 19:22
Es war definitiv nicht böse gemeint. Ich möchte eigentlich nur, dass die Leute nicht immer am eigenen Verstand zweifeln und sich selbst mal etwas zu trauen.

Ich hoffe das kam etwas rüber.

Zum Klang von Verstärkern: ich habe bis jetzt, bei bestimmt 50 getesteten Verstärkern, bei drei Stück unterschiede gehört.

Davon war einer eine Röhre und einer ein englischer, kleiner high end Verstärker, der aber über 20 Jahre Dauerbetrieb ohne Revision auf dem Buckel hatte.

Der dritte hatte definitiv sounding am werk....
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 28. Jan 2014, 19:22

Na, Du bist ja ein ganz schlauer! Ich glaube der einzige, der sich hier was einbildet, bist wohl Du in Bezug auf deinen Kommentar.

lächerlich.

Und lass dich nicht verunsichern. Es gibt sehr wohl Unterschiede, indem was am Ende bei deinen Ohren ankommt. Ich hatte mehrere Verstärker zum testen hier, bevor ich mir den N500 gekauft habe. Bei gleichen Einstellungen und dem gleichen Musikstück kam was anderes raus aus meinem Canton. Bei einem war der Sound wärmer und homogener, beim anderen eher kühler und analytischer. Ob man das jetzt Klang nennen will oder nicht. Der Sound war definitiv unterschiedlich.

und sobald man nicht sieht welcher AMP gerade spielt und die Lautstärke exakt ausgepegelt worden ist, klingt auf einmal alles gleich. Und dann kommen die peinlichen Ausreden. Business as Usual


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 28. Jan 2014, 19:27 bearbeitet]
neustart
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 28. Jan 2014, 19:50
Bestätigt nur meine Vermutung! So schnell kommt man zu 4847 Beiträgen und dem dem Status Inventar

Und selbst bei nur zwei kopierten Texten und einem Smily musste er den Text noch korrigieren.

Troll hier nicht rum und verzieh dich doch schnell wieder in den schlechten Film aus dem gesprungen bist und lass uns in Ruhe.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 28. Jan 2014, 20:00
und was hat das mit dem Yamaha RN-500 zu tun. Außer persönlichen Beleidigungen nur heisse Luft. Dann erklär doch mal bitte wie der Yamaha die Höhen oder die Mitten betonen soll, obwohl er vollkommen linear verstärkt. Ich will noch was lernen. Das du keine blassen Schimmer von der Materie hast merkt man leider unmittelbar.

Ich denke, das es sehr stark am Zusammenspiel der LS und des jeweiligen Verstärkers liegt.
auch das hier wie kommst du darauf?
Wenn du dich weit genug aufgepumpt hast dann erklär doch mal wie kann das sein.? Ich lass mich gerne überzeugen.


[Beitrag von Central_Scrutinizer am 28. Jan 2014, 20:08 bearbeitet]
neustart
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 28. Jan 2014, 20:19
Hör zu, Central. Ich habe hier niemanden persönlich beleidigt. Du bist doch hier derjenige gewesen, der hier rein gesprungen ist und von einigen Usern ihr persönliches Hörempfinden mit zwei Sätzen ins lächerliche gezogen hat. Zudem habe ich keiner Weise etwas darüber ausgesagt, das der N500 irgendwelche Höhen oder Mitten betont. Ich habe lediglich geschrieben, das ich das nicht so empfinde, das er in den Mitten schwach sei und ich nichts vermisse was den Sound betrifft beim N500.

Also was willst Du von mir!

Du willst was lernen. Dann fange damit an, wie man sich in eine Unterhaltung einbringt und nicht gleich mit dem ersten Satz User dieses Threads vor den Kopf stößt und alles als Einbildung bezeichnest. Ein "Hallo" ich sehe das aber anders oder ich habe eine andere Sichtweise dazu, wäre besser gewesen und es wäre gar nicht erst zu diesem Mist gekommen.
Central_Scrutinizer
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 28. Jan 2014, 20:26
wie nicht anders zu erwarten nur heisse Luft.

Also was willst Du von mir!

was soll der Blödsinn du hast mich doch persönlich angesprochen und beleidigt, ich habe nur allgemein gesagt das ich es lustig finde wie unterschiedlich die Höreindrücke sind und das sie technisch nicht begründbar sind. Also nicht die Sache verdrehen hier.

was ist denn jetzt hiermit:

Ich denke, das es sehr stark am Zusammenspiel der LS und des jeweiligen Verstärkers liegt.
warum ist das so bzw kann das so sein? Du hast mich doch so vehement beschimpft wie ich das anzweifeln könnte. Los Butter bei die Fische.
anon123
Inventar
#50 erstellt: 28. Jan 2014, 20:37
So, Freunde ...

Ihr könnt jetzt -- also nach meinem Beitrag -- Euren Streit begraben. Das wäre für alle die beste Lösung, und der Thread könnte wieder normal weitergehen.

Oder aber Ihr tut das nicht, was bedeutet, dass die Moderation mal wieder das tun muss, was sie eigentlich gar nicht tun will, aber manchmal eben muss.

Merci.
neustart
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 28. Jan 2014, 20:41
Danke!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsbericht (YPAO) Yamaha R-N803D
vatana am 19.09.2017  –  Letzte Antwort am 26.09.2021  –  450 Beiträge
Spendor S 3/5 R²
CarstenO am 22.04.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  84 Beiträge
Ein Erfahrungsbericht - AMP Yamaha AX 496, Heco Victa 500 Standlautsprecher
LimitMan! am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.04.2007  –  43 Beiträge
T&A T 1210 R
nowenten am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  2 Beiträge
Gutes Lautsprechersystem mit Klipsch R 115 sw
Auszeichnung am 12.11.2017  –  Letzte Antwort am 18.11.2017  –  2 Beiträge
Kassetendeck betreiben an Yamaha RN 500
*The_Duke* am 21.01.2018  –  Letzte Antwort am 21.01.2018  –  12 Beiträge
Ergebnisse meiner Hörprobe bei Nubert
jimmyjimmsen am 08.09.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  15 Beiträge
Nubert nuLine 284 vs Taga Harmony F-100 SE
bluefear am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 26.06.2014  –  21 Beiträge
Kleiner Erfahrungsbericht zu Denon DCD 500
Toto1977 am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  6 Beiträge
NuVero vs. NuLine vs. NuBox
Moea am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  21 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder906.535 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedH!fi
  • Gesamtzahl an Themen1.513.301
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.787.113