Besuch bei Nubert in Schw. Gmünd, meine Eindrücke

+A -A
Autor
Beitrag
Fakeagent
Stammgast
#1 erstellt: 03. Apr 2016, 13:03
Kurz zu meiner Person
Ich interessiere mich seit knapp einem halben Jahr für HIFI.
Es begann damit, dass ich ein Headset für die PS4 suchte und dann schnell auf den Trichter kam (auch dank des Forums), vom Headset Abstand zu nehmen und stattdessen Stereo-KH zu verwenden.
Der Vergleich zwischen Sony 2.0 Headset, Turtelbeach 400, BD 880 und BD990 brachte die Erleuchtung.
Soetwas fantastisches wie den 990 Pro hatte ich noch nie gehört.Sowohl im Spiel als auch bei Musik: Ich hatte das Gefühl zum ersten mal richtig zu hören und zu verstehen was Leute so toll an HIFI finden. Es fiel mir wie Schuppen von den Ohren. Ich wollte den KH gar nicht mehr absetzen und ging alles in jedem nur noch auf die Nerven, wie geil das Ding ist.

Ich hab mir daraufhin ein gebrauchtes Paar Elac 108.2 für 100 € gekauft die mir nach wie vor sehr gut gefallen (werden an einem Onkyp 508 betrieben).
Auch wenn sie nicht das Ende der Fahnenstange sind, erfreue ich mich jedes mal aufs Neue an ihnen.
Zurvor hatte ich ein Teufel Concept R2. Naja, brauchen wir nicht drüber reden....


Besuch bei Nubert
Wir kamen am Samstag um halb Zehn an. Erfreulicherweiße war noch nix los. Ein sehr netter und kompetenter Mitarbeiter hat sich dann unser angenommen und uns in Studio3 begleitet. Nach kurzer Einweißung und etwas Smalltalk konnte es dann los gehen.
Ich möchte an dieser Stelle noch mal ein großes Lob an den Mitarbeiter aussprechen. Er hat sich wirklich Zeit genommen wenn wir etwas gefragt haben, machte einen überaus kompetenten Eindruck (so fern ich das beurteilen konnte) und war wirklich sehr hilfsbereit. Dabei machte er aber nie den Eindruck, als wolle er uns etwas verkaufen, sondern uns die ehrliche Möglichkeit geben die LS kennen zu lernen. Der scheint seinen Job wirklich gern zu machen. Fand ich schon mal super.

Im Studio 3 konnten wir div. Nuline, Nubox und Nuvero gegen einander hören.
Die Titelauswahl erstrecke sich von Filmmusik (Inception, Interstellar, div. Erich Kunzel CDs, Legend of Zelda Orchestra) über Elektro (Avicii, Daft Punk, Prodigee, Robin Schulz) über Rock (u.a. Jimmey eat World) und div. Hardrock und Metal (CDs vom Kumpel, Namen weiß ich nicht mehr).

Nubox 313
Ist schon erstaunlich, was aus den kleinen Dingern so raus kommt, ich war wirklich überrascht. Natürlich darf man bei der Größe keine Basswunder erwarten, aber trotz allem wirklich eine tolle Leistung, vorallem für 159€. Ich glaube ich habe meine neuen Rearspeaker gefunden.

Nubox 303
20 € teurer als die 313, trotzdem hatte ich das Gefühl, dass die 313 klarer spielt. Die 303 hört sich im Vergleich etwas belegt an.
Kommt auch nicht ganz so tief wie die 313.

Nuline 284
Der große Verlierer des Tages.
Ich war doch etwas erstaunt im negativen Sinne was hier für knapp 1000€ pro Box (!) geliefert wird. Ein doch sehr kaltes, blechernes Klangbild, fast wie ein Küchenradio mit Subwoofer (etwas übertrieben gesprochen). Als ich die Bewertungen bei Amazon gesehen habe bin ich fast von Stuhl gefallen.
Noch besser: Leserwahlsieger bei 2014 Stereoplay, 2013 Audio Bitte?
Da hat sich die Nubox683 besser angehört.


Nuvero110
Das krasse Gegenteil zur Nuline284, relativ warm abgestimmt. Hört sich gut an.

Nuvero140
Das Flagschiff, der LS auf den ich mich am meisten gefreut habe. Die Androhung des Beraters hat sich bestätigt: Die 140 möchte gut positioniert sein, was im Studio 3 nicht ganz der Fall war. In Studio 1 hingegen konnte der LS sein volles Potential entfalten.
Es war der beste Lautsprecher von Nubert. Keiner spielte klarer, keiner spielte tiefer, keiner kostet mehr. Und vorallem hört sich auch leise sehr gut an. Auch wenn mir gefiel was ich hörte, hatte ich irgendwie nicht die Intention sofort mein Sparbuch plündern zu müssen.
Ich hatte gehofft nocheinmal so einen Ohrgasmus zu haben wie damals bei Beyerdynamic. Der blieb aus.
Bei gehobener Lautstärke fehlte mir irgendwie der Kickbass. Ich hatte einfach die Erwartung bei div. Rockliedern bei den Drums einen Punch in die Magengrube zu bekommen. Der blieb aus. (Aussage des Verkäufers: Da müsste man dann mit einem Sub arbeiten). Die Höhen waren teilweiße fast zu viel des Guten, aber nur fast. Hätte ja aber auch noch den Schalter auf der Rückseite gegeben. Ebenfalls etwas enttäuscht war ich, als diverse Liedpassagen mit dem Beyerdynamic verglich. Zum Beispiel bei Daft Punk - Touch hört bei 3:28-3:29 (und noch an anderen Stellen) kurz eine Tuba (oder ähnliches). Mit dem KH hört man das Instrument ohne Probleme heraus. Bei den 140 tat ich mich schwer. Man hörte es leicht, aber nur wenn man darauf achtete.
Auch bei Jimmey Eat World - Bleed America hört man mit den KH den Sänger und etwas verzögert die restliche Band wie sie nachsingt. Bei den 140er tat ich mich ebenfalls schwer.
Kann / darf man KH und LS generell nicht vergleichen?
Ich dachte eigentlich dass es ein 4.500 € LS Paar mit einem 150€ KH aufnehmen könnte.
Optisch gefällt mir die 140 sehr gut. Top Verarbeitung, das muss man schon sagen. Nicht dass es mich stören würde, aber wozu so viele Chassis gebraucht werden, habe ich nicht verstanden. Andere Hersteller kommen in dieser Preisklasse doch auch mit weniger aus.
Wie gesagt, die 140 hört sich sehr gut an, aber sie hat mich nicht mitgerissen.


Vergleich NuPower+NuController zu Pioneer AVR.
Wir kamen noch auf das Thema zu sprechen mit was man den die 140er befeuern sollte, ob es denn ein extra Stereo AMP sein muss oder ob ein potenter AVR es auch tut. Wir machten den Vergleich zwischen Pioneer AVR (weiß nicht mehr genau welches Model evtl. 2024) und NuControll mit NuPower. Man hört beim Umschlaten kurz das etwas minimal anders ist. Nach 5 Sekunden hat man das aber auch schon wieder vergessen.
Geschulte Ohren hören da vielleicht einen größeren Unterschied, ich tat es beim besten Willen nicht.


Abschließend möchte ich sagen, dass Nubert absolut seine Daseinsberichtung hat und es genug Kunden gibt die damit glücklich sind und werden.
Mir hat das was ich gehört habe gut gefallen. Ich werde aber auf jedenfall meine Ohren offen halten und noch mehr hören und vergleichen in der Hoffnung noch einmal diesen Ohrgasmus wie bei den 990 zu erleben.
Jazzy
Inventar
#2 erstellt: 05. Apr 2016, 19:40
Die feinen Details,die du mit dem Beyer 990 hörst,wirst du mit LS im Raum kaum hören.Mit optimierter Raumakustik schon eher.Allerdings ist der 990er nicht neutral abgestimmt,sondern Höhen und Bässe sind relativ stark angehoben.Vereinfacht gesagt. mit LS weniger Details,aber dafür bessere Bühnendarstellung.Mit KH sehr feine Detailauflösung aber keine nennenswerte Bühne,im Kopf Lokalisation.Höre dir mal einen Sennheiser HD800 an,das ist recht neutral,jedenfalls gegenüber einem Beyerdynamic DT 990.Der DT 880 ist auch schon neutraler.
Fakeagent
Stammgast
#3 erstellt: 07. Apr 2016, 06:38
Da muss ich dir in allen Punkten recht geben. Der 990 hat schon etwas Badewannensound, gefiel
Mir gegenüber dem 880 besser. Neutral hin oder her, das Hören macht einfach Spaß.
Da er auch zum PS4 Spielen genutzt wird kommt mir die Abstimmung entgegen.
Bühne ist natürlich für n Arsch, findet alles zwischen den Ohren statt.
Wobei ich nicht das Gefühl hatte, die räumliche Darstellung sei die Paradedisziplin
Div Nubert LS.
McUHU
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Mai 2016, 18:27
Na wenn dir der 150€ kopfhörer von beyerdynamic schon gefällt probier maln richtigen aus den t1 z.b. ;).
Ich war damals auch bei nubert und die boxen hatten alle so das feeling wenn ich leise jazz hören möchte so das mein nachbar nichts davon mitbekommt taugen sie wenn man den sound mag. Aber so richtig feeling kommt bei keiner rüber auch nicht mit dem großen nuber subwoofer hab ich kaum was gespürt. Ich bin dann bei klipsch gelandet da ich leise sachen auf meinen kopfhörern hör aber wenn die anlage an ist möcht ich was spüren. Ich hab dann später festgestellt das meine combi auch leise echt nett spielt und klar nicht an meinen t1 rankommt was jetzt hören von details angeht aber es ist nen anderen gefühl wenn der sound einige meter von den ohren weg erzeugt wird. ich mag beides.
Fakeagent
Stammgast
#5 erstellt: 16. Mai 2016, 14:20

McUHU (Beitrag #4) schrieb:
Na wenn dir der 150€ kopfhörer von beyerdynamic schon gefällt probier maln richtigen aus den t1 z.b. ;).
Ich war damals auch bei nubert und die boxen hatten alle so das feeling wenn ich leise jazz hören möchte so das mein nachbar nichts davon mitbekommt taugen sie wenn man den sound mag. Aber so richtig feeling kommt bei keiner rüber auch nicht mit dem großen nuber subwoofer hab ich kaum was gespürt. Ich bin dann bei klipsch gelandet da ich leise sachen auf meinen kopfhörern hör aber wenn die anlage an ist möcht ich was spüren. Ich hab dann später festgestellt das meine combi auch leise echt nett spielt und klar nicht an meinen t1 rankommt was jetzt hören von details angeht aber es ist nen anderen gefühl wenn der sound einige meter von den ohren weg erzeugt wird. ich mag beides.

Bei welchen Klipsch?
Bin gerade dabei mich in die rp280 zu verlieben, von dem was ich so lese.
Optisch und budget technisch auch genau mein Ding.
McUHU
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Mai 2016, 15:33
RF 7 II die rp sind irgendwie alle in spielzeuggröße gebaut worden
Fakeagent
Stammgast
#7 erstellt: 16. Mai 2016, 20:14

McUHU (Beitrag #6) schrieb:
RF 7 II die rp sind irgendwie alle in spielzeuggröße gebaut worden ;)

Die rf7 ist doch nur 14 cm größer.
McUHU
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Mai 2016, 17:20
Nuja die rf 7 hat 2x10" die rp280f 2x8" Und auch die power die der lautsprecher dauerhaft vertragen kann rp 150 watt zu rf 7 250 watt bei einem um 3db höheren wirkungsgrad der rf 7 zumindest laut datenblatt aber gehn wir mal davon aus das wenn es stimmen sollte das klipsch die wirkungsgrade etwas zu gut angibt beide etwas zu gut sind dann macht das alles in allem doch nen ordentlichen unterschied.
Fakeagent
Stammgast
#9 erstellt: 18. Mai 2016, 09:16

McUHU (Beitrag #8) schrieb:
Nuja die rf 7 hat 2x10" die rp280f 2x8" Und auch die power die der lautsprecher dauerhaft vertragen kann rp 150 watt zu rf 7 250 watt bei einem um 3db höheren wirkungsgrad der rf 7 zumindest laut datenblatt aber gehn wir mal davon aus das wenn es stimmen sollte das klipsch die wirkungsgrade etwas zu gut angibt beide etwas zu gut sind dann macht das alles in allem doch nen ordentlichen unterschied.


Da ich dieses Potential sowie so nie nutzen werde, ist die rp280f interessanter für mich.
Konntest du beide hören / vergleichen?
McUHU
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Mai 2016, 17:02
Ne als ich mein baby gekauft hab gabs die rp noch nicht Aber dazu gibts ne menge hörberichte hier im forum und auch anderswo.
Fakeagent
Stammgast
#11 erstellt: 13. Mrz 2017, 14:58
So, Samstag war es wieder so weit und meine 2 Kumpels und ich haben wieder einen Trip nach Schw. Gmünd gemacht.
Dieses mal lag der Fokus etwas auf der NuPro-Serie, für die sich der eine Kumpel interessiert hatte.
Meine kurzen Eindrücken dieses Mal.

Nubert nuPro AS-600
Sehr unpräziser, überzogener Tiefton.

Nubert nuPro A-700
Der beste nuPro, liefert mir aber in Anbetracht des Preises zu wenig.
Zu wenig Details, keine Auflösung, keine Bühne.

Nubert nuPro AS-450
Total überzogener Bass.
Zum TV-Schauen vielleicht ok, Musik wöllte ich darauf nicht hören.

NuVero70
Toller Center, muss man einfach sagen.

NuVero140
Nach wie vor der Nubert's bester LS. Schön verarbeitet, klingt toll. Breites, offenes Klangbild. Könnte aber für meinen Geschmack mehr Details herausarbeiten.

Der Besuch hat mich bzgl. meines Klipsch-Setups nochmals deutlich bestätigt.
Sowohl klanglich, als auch optisch fühle ich mit hier wesentlich wohler und das bei einem Bruchteil des Preises.

Lob wieder mal für das Personal vor Ort, welches sehr kompetent, freundlich bemüht war.

An dieser Stelle auch noch mal ein herzlichen Dank an McUHU.
Mit deiner Aussage kam der Stein bei mir richtig ins Rollen bzgl. den Klipschs.


[Beitrag von Fakeagent am 13. Mrz 2017, 15:02 bearbeitet]
Fakeagent
Stammgast
#12 erstellt: 05. Nov 2017, 20:54
Wir waren gestern wieder in Gmünd.
Wir wollten die NV170 hören und mein Kumpel brauchte einen AVR.

Zur NV170...
Was für ein Monolyth
Mit zunehmender Lautstärke füllt sie den Raum noch mehr mit Musik als die 140.
Gerade beim "hochwertiger" Musik merkt man doch nochmal einen kleinen Unterschied.
Die 170 ist etwas dumpfer abgestimmt als die 140 (alle Schalter waren auf neutral).
Da hat mir bei einigen Songs die 140 besser gefallen, vorallem bei Zimmerlautstärke.
Imposanter LS, für mich aber unintressant.

Etwas peinlich, dass im NV Höhrstudio oben die Kanäle falsch herum angeschlossen waren.

Noch schlimmer fand ich den Verkäufer, als es um die Beratung beim AVR ging.
Wir wussten eigentlich dass es der Marantz 7011 wird, wollten aber einfach mal hören was der Verkäufer so zu sagen hat.
Da kamen dann Aussagen wie "Der 7011 hat im Gegensatz zum 7010 HDCP 2.2, was man für 4K braucht".

Später konnten wir dann zwei, Zitat, "teilaktive NV170" im NV-Studio unten hören.
Seiner Erklärung machte für uns kein Sinn. Es ging um die NuController und deaktivierte Frequenzweichen.
Letzt endlich waren die beiden einfach nur via horizontalem Bi-Amping an 2 NuPower angeschlossen (ohne Bi-Wiring).
DIe FQ waren aber aktiv.
gapigen
Inventar
#13 erstellt: 14. Nov 2017, 10:19
Da die Nubert-Lautsprecher für Dich augenscheinlich nichts sind, frage ich mich. warum Du Dich damit immer wieder so beschäftigst. Zumal Du mit Deinen gebrauchten Elac ja hoch zufrieden bist.
Und wenn die erwähnten Klipsch nur einen Bruchteil kosten und viel besser klingen, dann hast Du ja alles richtig gemacht -für Dich.
Mir fehlt da allerdings der Glaube...
Fakeagent
Stammgast
#14 erstellt: 14. Nov 2017, 11:15
Mein Kumpel hat ein Nubert Setup und da es nicht allzuweit weg ist machen wir gerne mal ein Ausflug dort hin.
Nur weil Nubert nix für mich ist, sind es keine schlechten Lautsprecher, es lohnt sich ja trotzdem sich damit zu beschäftigen und immer mal wieder rein zu hören.
bonnie_prince
Stammgast
#15 erstellt: 15. Nov 2017, 00:49
Hallo Fakeagent,
mach nur weiter so . Dem Nubert kann ein kritisches, aber aufgeschlossenes Ohr sicher nicht schaden; und ich find's interessant und lese's gern.

Grüße b_p.


[Beitrag von bonnie_prince am 15. Nov 2017, 00:52 bearbeitet]
Fakeagent
Stammgast
#16 erstellt: 15. Nov 2017, 23:33
Danke.
Wie gesagt, da mein Kumpel Nubert-Anhänger ist, werden da noch ein paar Besuche folgen.
Bei uns in der Region ist es leider so, dass wenn die Leute "richtige" Lautsprecher wollen gleich zum Nubert gehen, einkaufen und es für den heiligen Grahl halten ohne oft was anderes gehört zu haben. Dazu kommt, dass es ja was "gscheits" sein muss, kommt ja aus der Region. Das, zugegeben sehr gute, Marketing tut sein übriges. Den 0815-Hifier beeindrucken solche Testergebnisse der Zeitschriften.
Nicht falsch verstehen, wer sich ehrlich für Nubert entscheidet soll seine Freude mit den Dingern haben.

Letzte Woche haben wir die Fokal Sopra N2 gehört. Zugegeben etwas teurer als die NV170, aber DAS ist HIGH-END. Die braucht nicht die Abmessungen eines Wandschranks und keine 30.000 Chassis. Das Ding hat nicht mal einen Bi-Wiring-Anschluss. Dagegen wirkt die NV170 einfach nur wie ein aufgeblaßener Marketingscherz für den Hifi-Macho.
gapigen
Inventar
#17 erstellt: 15. Nov 2017, 23:40

Das, zugegeben sehr gute, Marketing tut sein übriges. Den 0815-Hifier beeindrucken solche Testergebnisse der Zeitschriften.
Nicht falsch verstehen, wer sich ehrlich für Nubert entscheidet soll seine Freude mit den Dingern haben.

Entscheide Dich doch bitte zwischen Nubert-Bashing oder Sachlichkeit. Derzeit geht das ziemlich durcheinander und geht zu Lasten der Qualität und Glaubwürdigkeit Deiner Posts - wie ich finde.
Testius
Stammgast
#18 erstellt: 15. Nov 2017, 23:56

gapigen (Beitrag #17) schrieb:

Das, zugegeben sehr gute, Marketing tut sein übriges. Den 0815-Hifier beeindrucken solche Testergebnisse der Zeitschriften.
Nicht falsch verstehen, wer sich ehrlich für Nubert entscheidet soll seine Freude mit den Dingern haben.

Entscheide Dich doch bitte zwischen Nubert-Bashing oder Sachlichkeit. Derzeit geht das ziemlich durcheinander und geht zu Lasten der Qualität und Glaubwürdigkeit Deiner Posts - wie ich finde.


Naja,

er lässt gegen die 170iger Nubert welche gerade mal so 3,7k€ kostet ernsthaft die wesentlich teurere Focal Sopra No2 antreten, was mal abgesehen vom enormen Preisgefälle alleine schon deshalb unfair ist weil diese Focal so ungefähr die schönste gerade noch bezahlbare Box ist die es gibt das ist ziemlich unfair von ihm. Alleine vom anschauen her möchte ich die Focal heiraten und ein Kind von ihr, der Sound ist da nur noch ein schönes aber nebensächliches Detail ...kann ich von der Nubert eher nicht behaupten


[Beitrag von Testius am 15. Nov 2017, 23:58 bearbeitet]
gapigen
Inventar
#19 erstellt: 16. Nov 2017, 00:12
Es gibt tatsächlich schönere und optisch wesentlich aufwendigere Lautsprecher als die eher nüchternen von Nubert. Die erwähnten Focal finde ich persönlich pottenhäßlich. Das wäre so ziemlich das letzte, was ich mir hinstellen würde. Da wäre mir eine 80x Diamond oder Dali Epicon schon deutlich lieber.

Ob man das teure und aufwendige Design von Lautsprecherm auch hört muss jeder für sich selbst beantworten. Ob und welche Unterschiede es zwischen Lautsprechern ab einer gewissen Qualitäts- oder auch Preisstufe gibt ist sicher auch subjektiv und hängt dann nicht mehr vom Preis ab. Jedenfalls würde ich die Behauptung nicht wagen, dass doppelt so teure Lautsprecher auch unbedingt besser klingen...
Fakeagent
Stammgast
#20 erstellt: 16. Nov 2017, 00:18

gapigen (Beitrag #17) schrieb:

Das, zugegeben sehr gute, Marketing tut sein übriges. Den 0815-Hifier beeindrucken solche Testergebnisse der Zeitschriften.
Nicht falsch verstehen, wer sich ehrlich für Nubert entscheidet soll seine Freude mit den Dingern haben.

Entscheide Dich doch bitte zwischen Nubert-Bashing oder Sachlichkeit. Derzeit geht das ziemlich durcheinander und geht zu Lasten der Qualität und Glaubwürdigkeit Deiner Posts - wie ich finde.


Ich finde das lässt sich noch einigeramßen vereinen.

Wenn du mit deinen Nupro zufrieden bist doch alles im Butter.
Scheiß drauf was ich oder andere von der Firma oder den LS halten.


Jedenfalls würde ich die Behauptung nicht wagen, dass doppelt so teure Lautsprecher auch unbedingt besser klingen...

Muss nicht sein, ist aber im Vergleich NV170 / Sopra 2 definitv der Fall.
Auch mein Nubert-Freund war einfach nur von den Socken.


[Beitrag von Fakeagent am 16. Nov 2017, 00:21 bearbeitet]
Testius
Stammgast
#21 erstellt: 16. Nov 2017, 00:31
[quote="gapigen (Beitrag #19)"]Es gibt tatsächlich schönere und optisch wesentlich aufwendigere Lautsprecher als die eher nüchternen von Nubert. Die erwähnten Focal finde ich persönlich pottenhäßlich. Das wäre so ziemlich das letzte, was ich mir hinstellen würde. Da wäre mir eine 80x Diamond oder Dali Epicon schon deutlich lieber.

quote]

Na klar, die Geschmäcker sind verschieden. Bei der Dali Epicon würde ich persönlich einen Seitensprung in Betracht ziehen, die 80x Diamond finde nun ich wiederum unfassbar scheußlich vom Design her, so ist das nun einmal.

Was ich aber tatsächlich glaube ist: die Leute (und auch ich) lassen sich vom Preis und der Optik durchaus stark beeinflussen. Sieht es schön aus und ist teuer, muss es ja gut klingen! Ich wette, würde man 50€ Technik-Schrott in 3 Meter große 30fach hochglanzlackierte Chassis verbauen mit möglichst vielen unterschiedlichen Membranen und 100k€ dran schreiben, ich wette auf jeder High end Messe würden diverse "Goldohren" hier einen besonders differenzierten, analytisch-reinen Klang identifizieren gegenüber einer 1000€ Heco-Box die im Blindtest zigmal besser abschneiden würde. Das ist auch gar nicht weiter Verurteilens wert, der Mensch hört halt auch mit dem Auge und umgekehrt und der Blendfaktor eines hohen Preisschildes ist nie zu unterschätzen.
Fakeagent
Stammgast
#22 erstellt: 16. Nov 2017, 00:43
Zum Thema Wertigkeit möchte ich noch anmerken, dass ich beispielsweise von der Klipsch RF7 mk2 sehr enttäuscht war.
Meine RP280 ist wesentlich günstiger und klingt für mich besser.

Optisch musste ich mit der Sopra auch erst warm werden.
Es gibt schönere Boxen, aber auch wesentlich hässlichere.
gapigen
Inventar
#23 erstellt: 16. Nov 2017, 20:06
Hey Michael, schön, hier von Dir zu lesen.
Grüße, Thomas


(Tywin hat wohl seinen Beitrag gerade gelöscht)

Testius, m.E. hast Du Recht mit Deinem letzten Beitrag. Das liegt sicher daran, dass die meisten von uns nichts gegen ein bisschen Luxus haben werden. Und das korreliert meist mit entsprechenden finanziellen Ausgaben.
Die es anders sehen sind vermutlich zu beneidene Zeitgenossen, die mit dem zufrieden sind, was sie haben und nach den einfachen Dingen streben. Aber das wird jetzt off topic.


[Beitrag von gapigen am 16. Nov 2017, 20:13 bearbeitet]
ATC
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 18. Nov 2017, 20:09
Hallo, gapigen,

es scheint dich ja wirklich extrem zu beschäftigen wenn jemand den Klang diverser Nubert Lautsprecher nicht mag und sich für etwas Anderes entschieden hat.

Ich kann hier auch jüngst kein Nubert Bashing erkennen,


gapigen (Beitrag #17) schrieb:

Das, zugegeben sehr gute, Marketing tut sein übriges. Den 0815-Hifier beeindrucken solche Testergebnisse der Zeitschriften.
Nicht falsch verstehen, wer sich ehrlich für Nubert entscheidet soll seine Freude mit den Dingern haben.

Entscheide Dich doch bitte zwischen Nubert-Bashing oder Sachlichkeit.


Die Aussage zu den Testberichten enstpricht ganz einfach sehr oft den Gegebenheiten,
im Bekanntenkreis und auch hier im Forum haben sich Leute schon oft auf einen Hersteller eingeschossen, eben und nur deswegen...

In der Verwandschaft hat sich vor einiger Zeit jemand neue Lautsprecher gekauft,
Nubert NuVero 11, ohne was Anderes in Betracht gezogen zu haben oder gar was Anderes angehört zu haben.
Als ich ihn fragte warum er diese gekauft hat...Leserwahlsieger.... Das ist noch deutlich übler als die Testberichtgeschichte

Demnächst isses wieder soweit, das im NuForum zur Wahl aufgerufen wird von Seiten der Geschäftsleitung,
oder läuft das mittlerweile anders?
gapigen
Inventar
#25 erstellt: 18. Nov 2017, 20:39

Als ich ihn fragte warum er diese gekauft hat...Leserwahlsieger....

Unverständlich, aber wenn es ihn glücklich macht, dann ist doch alles in Ordnung.

Diese Leserwahlen sind doch eigentlich das blödeste überhaupt, weil Menschen über Dinge abstimmen, die sie vermutlich noch nie gehört/gesehen/angefasst oder gefahren haben.


[Beitrag von gapigen am 18. Nov 2017, 22:00 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#26 erstellt: 18. Nov 2017, 21:01
Hallo,

es gibt auch die Albenkäufer die nach der Hitparade kaufen und die Leser die gem. Spiegel-Liste ihren neuen Lesestoff kaufen.

Meint irgendeiner das wäre bei anderen Artikeln anders?

Wer Nubert nicht mag - Geschmackssache.

Nur gibt es bei den Geilen und Doofen ganze andere Lautsprecher-Hersteller deren viel zu teuren Produkte über geschicktes Marketing verscherbelt werden und zwar in ganz anderen Mengen...

Peter
WiC
Inventar
#27 erstellt: 18. Nov 2017, 21:17
Ein Schelm wer boses dabei denkt

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste Eindrücke Teufel Ultima40/Nubert nubox481
opa38 am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2019  –  39 Beiträge
Eindrücke zu Nuberts NuVero 60
Hamster123 am 18.10.2015  –  Letzte Antwort am 04.10.2018  –  59 Beiträge
Nubert NuBox 381 die Eindrücke nach etwa 3 Wochen
*pro021* am 25.11.2013  –  Letzte Antwort am 04.12.2013  –  8 Beiträge
Nubert Stand- und Regallautsprecher
BigD am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  6 Beiträge
Erfahrungsbericht über das Probehören bei Nubert in Aalen
xhaidi am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  6 Beiträge
Mein Besuch bei Loftsound + Erfahrung: KEF XQ40
yoshiki01 am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2013  –  9 Beiträge
Erfahrungen mit der Nubert nuBox 310
graumantel am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  27 Beiträge
Audio-GD NFB 5 DAC - erste Eindrücke
kamagei am 09.11.2011  –  Letzte Antwort am 12.11.2011  –  6 Beiträge
Persönliche Eindrücke zu verschiedenen Einmesssystemen
ATC am 19.03.2016  –  Letzte Antwort am 25.12.2016  –  196 Beiträge
Erfahrungsbericht Nubert AW-75
BasseXite am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 24.08.2007  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.583 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedklausre
  • Gesamtzahl an Themen1.443.523
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.470.540

Hersteller in diesem Thread Widget schließen