XTZ 99.25 MK3 Regal-/Kompaktlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
prouuun
Inventar
#1 erstellt: 24. Okt 2016, 13:50
Produktbewertung von prouuun:
Produktbild XTZ 99.25 MK3

Servus liebe Community,

hatte die letzten Wochen ein Pärchen der XTZ 99.25 MK3 Lautsprecher zu Gast und möchte euch meine Eindrücke zu den <1000€ Krachern schildern.



Setup:
Marantz SR6010
Elac BS 244.3
XTZ 99.25 MKIII
SVS SB-12 NSD (außen vor bei dem Test)

Tonwiedergabe:
Dual CS 627q (DN 155E)
Deezer (nicht zu Testzwecken)
Atoll SACD 200 (Leihweise vom Spezl)

Verkabelung:
M&G Techno OFC 2x4mm² mit AmazonBasics Bananenstecker
Oehlbach Black Con. M 100 (Leihweise mitm Atoll)



Verpackung:
Hier muss man nicht viel sagen, die Lautsprecher sind in passgenauem Styropor eingebettet und haben so keinen Spielraum sich zu bewegen, wie es sein sollte, die Kartonage ist groß genug gewählt.

Erster Eindruck:
Wuchtig und schwer, schöne makellose Hochglanz-Lackierung, Spaltmaße genau ausgeführt, ansprechende Optik durch die abgerundete Front… einfach gesagt, sehr gute Haptik. Einzig die Lautsprecherabdeckung macht keinen so guten Eindruck, das Logo könnte hochwertiger sein, wie auch teilweise Klebereste auf der Rückseite zu finden sind.

Betrieb:
Die Lautsprecher finden ihren Platz in meinem Musik-/Bürozimmer und dürfen dort rund 18m² beschallen was bisher die Aufgabe der Elac BS 244.3 war/ist. Angeschlossen sind alle Lautsprecher mit 3m langen 2x4mm² OFC Kabel an Bananas am SR6010 von Marantz. Alle Lautsprecher sind zum Hörplatz hin ausgerichtet und stehen ca. 20cm zur Rückwand entfernt. Alles wird direkt auf die Lautsprecher wiedergegeben ohne Filter, Einmessung o.ä.

Höreindrücke:
Zuerst geht’s los mit einigen alten Platten aufm Dual. Klassiker auf dem Dreher von den Stones, Sticky Fingers wie auch out of our Heads über Beatles White Album bis hin zu Bob Dylans Highway 61 Revisited. Die XTZ macht sich keine große Mühe und gibt unproblematisch wieder was ihr zugespielt wird. Wird der Pegel erhöht klingt alles noch etwas voller und homogener, trotzdem wird unaufgeregt alles klangvoll wiedergegeben.

Erhöhen wir also den Schwierigkeitsgrad etwas, tauschen den Zuspieler gegen den Atoll. Es trifft sich gut das mein Kumpel auch gern Filmmusik (Orchestral) hört wie ich, da ich selbst kaum noch CDs besitze. Also Invincible von two Steps from Hell eingespielt. Nun kann man schon besser und viel klarer wahrnehmen und die Fülle spüren was die XTZ wirklich kann. Heart of Courage klingt sehr episch auch wenn es etwas am Nachhall des Becken fehlt, wie auch der Chor etwas in den Schatten tritt und Stimmen nicht mehr so gut unterscheidbar sind. Klaviere klingen sensationell sauber, eine Harve wie ins Hans Zimmers Soundtrack zu Interstellar gerät etwas zu stark in den Hintergrund. Für eine Tuba fehlt es wie auch meiner Elac einfach an Volumen um diese richtig stark rüberzubringen, ebenso tiefe Elektrosounds aber dafür gibt’s Subwoofer in Verbindung mit Regalslautsprechern. Johnny Cashs Hurt wird auf wunderbare Weiße wiedergegeben, die rauchige Stimme wie es sich gehört jeder kleine Atemzug ist wahrnehmbar oder auch I can‘t get no Satisfaction von den Stones, a Traum!

Vergleich mit Elac BS 244.3:
Bei sehr aufgeregten Musikstücken bleibt die Elac präziser, der Bass ist bei beiden präzise und trocken, den Hochtonbereich gibt die Elac schöner wieder wobei dies auch stark vom eigenen Geschmack abhängig ist. Turn me on von Norah Jones klingt durch die XTZ etwas weniger feinfühlig wie auch unnatürlicher, bei 600€ Mehrpreis der Elacs sind solche Unterschiede aber auch zu erwarten.

Fazit:
Wer für 1000€ Lautsprecher sucht kann hier nichts falsch machen, mir fällt hier kein Konkurrenzprodukt zu diesem Preis ein. So neutral sauber aufspielend, Detailreich, einfach gefällig, knackiger Bass… i like!


...eigentlich war noch geplant gescheite Bilder mit ner Spiegelreflex zu machen woraus aber mangels Zeit nichts mehr wurde und daher nur ein plumpes Handyfoto zu Veranschaulichung dient (Aufstellung ist hier natürlich nicht Final, Abendauspackungsaufstellung sozusagen)

Elac BS 244.3 & XTZ 99.25 MK3
Youwaste
Stammgast
#2 erstellt: 24. Okt 2016, 15:01
Sehr schöner Bericht. Ich hatte die 99.25 zwar nie zu Hause, konnte sie aber im Showroom hören und kann deine Eindrücke soweit bestätigen.
Ich denke in der Preisklasse ist das definitiv ein Kracher. Mir ist damals insbesondere die hohe Präzision sehr positiv aufgefallen.
Wie hast du die Lautsprecher denn getestet? Mit offenem BR oder geschlossen?
prouuun
Inventar
#3 erstellt: 24. Okt 2016, 15:06
Danke,
mit Stopfen, hab's ma kurzfristig ohne getestet aber der Raum ist dafür einfach zu klein und die Aufstellung zu Wandnah ums ohne/mit offenem BR zu betreiben.


[Beitrag von prouuun am 24. Okt 2016, 15:06 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 24. Okt 2016, 17:01

prouuun (Beitrag #1) schrieb:
Wer für 1000€ Lautsprecher sucht kann hier nichts falsch machen, mir fällt hier kein Konkurrenzprodukt zu diesem Preis ein

Phonar Veritas m4 Next

LG
prouuun
Inventar
#5 erstellt: 24. Okt 2016, 17:35

Fanta4ever (Beitrag #4) schrieb:

Phonar Veritas m4 Next
LG


Wenn du mir deine schicken magst
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 24. Okt 2016, 17:43
Wenn ich welche hätte würde ich es machen

Meine Veritas p6 NEXT sind mir dann doch ein wenig zu groß und schwer.

LG
MasterKenobi
Inventar
#7 erstellt: 24. Okt 2016, 18:45
Die einzige neutrale Konkurrenz für 1000 Euro, den die XTZ fürchten muss, wären denke ich die Phonar Veritas m4 next. Wer beide klar schlagen würde, auch um die 1000 Euro rum, wären bestimmt die Neumann KH 120.

Vielleicht bestell ich die XTZ auch mal, dann weiß ichs genau. Dann könnte ich alle drei miteinander vergleichen.


Ps. Schöner Bericht.


[Beitrag von MasterKenobi am 24. Okt 2016, 18:46 bearbeitet]
prouuun
Inventar
#8 erstellt: 24. Okt 2016, 19:33
Danke auch HannoverMan,

die Neumann kenne ich ja, denke aber auf der breiten Bühne in größeren Räumen werden die etwas untergehen wobei man das auch nur mit nem schönen Test belegen kann. Die Phonar kenne ich nicht wirklich nur die Credos also ne andere Hausnummer, wäre sicher interessant wenn du dir die XTZ ma holst für nen Vergleich der drei Kandidaten
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 25. Okt 2016, 08:25
Hätte ich doch fast vergessen, schöner Bericht, vielen Dank

LG
prouuun
Inventar
#10 erstellt: 25. Okt 2016, 10:32
Danke auch dir, freut mich wenn's gefällt
Youwaste
Stammgast
#11 erstellt: 25. Okt 2016, 18:44

...mit Stopfen...

Ja, das macht in kleinen Räumen auf jeden Fall Sinn und hat mir sogar in größeren Räumen teils besser gefallen.

Wer beide klar schlagen würde, auch um die 1000 Euro rum, wären bestimmt die Neumann KH 120.

Da bin ich mir gar nicht so sicher. Habe die Neumann bereits gehört und fand dass sie bei hohen Pegeln anfängt zu komprimieren. Ansonsten ein toller Lautsprecher - nur die Optik würde für mich nicht in Frage kommen.
mwaudio68
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Okt 2016, 19:43
Hallo,

schöner Bericht - danke dafür!
Ich denke mit einer noch besseren Elektronik, ist bei der XTZ 99 Serie noch was rauszuholen.


Ich werfe noch die Aktiven JBL LSR 308 oder Adam A7X und ganz neu die HEDD Type 05 in den virtuelle Hörvergleich in der +-1000€ Klasse.
Aber auch eine Dali Opticon Vokal (wenn auch diese Dali ein Center ist, kann man die Box sicherlich Zweckentfremden) sehe ich als Mitbewerber auf Ohren-höhe

Letztendliche alles Geschmackssache.

PS:
ist leicht über 1000 Marke, aber es braucht ja keine AMP mehr - hat denn schon jemand die KS digital d606 gehört?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
XTZ Class A100 D3
-TMR- am 27.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2017  –  943 Beiträge
Testbericht zur XTZ Spirit 11
baerchen.aus.hl am 29.03.2017  –  Letzte Antwort am 09.05.2017  –  12 Beiträge
Erfahrungsbericht XTZ Class - AP 100 Stereoendstufe
Hendrik_B. am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 16.03.2015  –  39 Beiträge
XTZ 99.36 MKII vs. Nubert Nuline 264
blackmask_1981 am 22.08.2014  –  Letzte Antwort am 25.09.2014  –  33 Beiträge
Zu Gast bei XTZ in Malsch
Fanta4ever am 07.07.2016  –  Letzte Antwort am 09.09.2016  –  60 Beiträge
Heco Music Style 200 Kompaktlautsprecher
Tywin am 16.11.2013  –  Letzte Antwort am 18.03.2014  –  6 Beiträge
XTZ + Vox 253 - Der lange Weg zum Glück
Luke66 am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.11.2011  –  23 Beiträge
XTZ 99.38 Lautsprecher zu Besuch . ein Bericht . ein bleibender Eindruck
Eminenz am 24.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.09.2016  –  42 Beiträge
XTZ S-800 DSP und ASW Opus M14 am PC
Fanta4ever am 30.11.2016  –  Letzte Antwort am 30.11.2016  –  4 Beiträge
Erfahrungsbericht: Upgrade Symphonic Line RG9 MK3 auf MK4 Reference
katylied am 27.10.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2015  –  56 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • XTZ
  • Elac
  • DALI
  • Atoll Electronique
  • Phonar
  • SVS
  • Ultimate

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.012 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedelchu
  • Gesamtzahl an Themen1.371.242
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.117.924