Mohr SL 20 / KL 20 / CL 20 - 5.0 Heimkino

+A -A
Autor
Beitrag
Ragtreme
Schaut ab und zu mal vorbei
#51 erstellt: 27. Dez 2011, 01:52
Stimmt, man sollte sich vorher einige andere LS vorher zum Vergleich anhören.

Bin allerdings schon sehr mit mit selbst am ringen die Boxen nicht bereits jetzt schon in schwarz zu bestellen, da sie in der Farbe definitiv passen würden. Ihr kennt das sicher, wenn man schon eine gewisse Vorfreunde aufgebaut hat

Vielleicht wird es doch schon in den nächsten Tagen zum Bestellvorgang kommen.

Nutze übrigens einen Onkyo TX-SR309, ein absolut solider Einstiegs-Receiver.
SoundSalieri
Stammgast
#52 erstellt: 17. Jan 2012, 23:19
@Ragtreme:

Und hast Du Dir das mit den LS schon überlegt?
Ragtreme
Schaut ab und zu mal vorbei
#53 erstellt: 24. Jan 2012, 17:29
Konnte nicht widerstehen und habe den Center bereits bestellt (Schwarz). Die SL20 werden folgen, so bald eine geeignete Wohnung gefunden ist. Wäre mir zu schaden, wenn beim Transport die ein oder andere Macke übrig bleibt.

Bin von dem Center wirklich sehr angetan, denke mit realistischen Erwartungen bekommt man wirklich viel für sein Geld. Verarbeitungsmäßig gibt es übrigens nichts auszusetzen.
SoundSalieri
Stammgast
#54 erstellt: 25. Jan 2012, 21:54
Dem kann ich nur zustimmen, da ich in diversen Foren gelesen habe, dass das Center viele Erwartungen übertroffen hat. Ist natürlich kein super High-End Produkt, aber das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt einfach.
Kater-Mikesch
Ist häufiger hier
#55 erstellt: 26. Jan 2012, 02:16
Hi,

ich hatte mich eigentlich schon auf Die Heco Victas (701 oder 601 als Front und 101 Center) eingeschossen.
Jetzt (erst) lese ich hier Deinen guten Bericht und auch die anderen Meinungen von den Mohr-Besitzern sind ja ausgesprochen positiv.
Hast Du mal die Hecos gehört? Würdest Du die Mohr den Hecos vorziehen?
Welchen AVR würdest Du empfehlen, Yamaha RX-V471 oder besser Denon 1912?
Wäre auch der Sub SW20 was, oder ist der Mivoc SW1100 A-II die bessere Wahl (evtl. auch besser als der Heco Sub)?

Danke
greenghost
Neuling
#56 erstellt: 26. Jan 2012, 11:56
Hallo,
jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazu geben

Nach langem lese diverser Thread´s habe ich mich auf der Suche nach einem neuen System entschieden hingegen vieler Anasgen ein komplettes Mohr-System zu bestellen, bestehend aus SL20, CL20,KL20 und Mivoc Hype.

Und was soll ich sagen, für meine Ansprüche sehr,sehr gut.
Ich wurde nicht enttäuscht! Knackig, klar, einfach

Alle haben versucht mich zum Wharfedale Crystal3 bei meinem Budget zu überreden, doch nachdem ich gestern das Vergnügen hatte es eingemessen! beim Händler zu hören bin ich froh das ich, wenn auch nicht ganz so viel, Geld gespart hab.

Ich kann jedem, der nur ein kleines Budget hat sich diese Kombi zuzulegen.

Name ist nicht alles auch wenn die Preise bei Herrn Mohr deutlich gestiegen sind.
SoundSalieri
Stammgast
#57 erstellt: 26. Jan 2012, 14:35
Ich habe damals die 700er/300er/100er gehört und fand die auch ok. Die 700er sind bischen kräftiger als die SL20, trotzdem war ich von dem Klangbild nicht ganz überzeugt. Irgendwie fehlt dort das Warme und harmonische. Außerdem würde ich eher zum Auslaufmodell der ..00er Serien tendieren, da diese erheblich günstiger sind und Unterschiede im Klang kaum fesstellbar sind, finde ich persönlich (leider nur beim Händler Probegehört). Trotzdem ist die Heco Reihe wesentlich besser als die fast gleichteure Magnat Monitor Supreme Serie. Diese fand ich vom Klang zu dumpf und vom Design eine Tragödie. Ansich würde ich für die komplette Heco ..00er (StereoLS/Rears/Center) Serie nicht mehr als 500 Euro ausgeben (ohne Sub), bekommt man aber auch bei Internetsuche. An dieser Stelle muss ich allerdings eine Lanze brechen und sagen, dass mir das Design der Victas garnicht gefällt und das Auge hört nunmal, auch wenn nur sehr sehr wenig, bischen mit. Außerdem waren mir die 700er als Stereo LS einfach viel zu groß für mich, alsp nicht dezent genug.
Als Rears für Filme fand ich die KL 20 besser als die 300er, da die 300 zwar bessere Regallautsprecher für Musik sind (lassen die Mitten nicht vermissen), aber die KL 20 eine sehr gute Bassbetonung haben mit weniger Mitten, was mir persönlich als Rear mehr taugt, wobei ich vorallem mittlerweile auf einen Sub verzichten kann.
Bei den Subs kommt es darauf an, was Du damit vor hast. Sprich mehr Musik oder Filme. Für Musik würde ich keinen von denen empfehlen. Ich hatte zunächst den Victa Sub (da der in der Ecke steht und das Design nicht so auffällt), den habe ich gleich wieder zurückgegeben, da er für Musik zu unpräzise war, für Filme allerdings gut.
Habe jetzt den Betasub 30 A von Magnat und der ist kein Stück besser, genauso unpräzise bei Musik, steht allerdings im Keller (gebraucht gekauft und kein Widerrufsrecht), da ich mehr Musik höre und der einfach zu viel Platz wegnimmt und immer ein und abgeschaltet werden muss, ist mir zu blöd das ganze. Für Musik wird es teuer, den günstigsten Guten für Musik gibt es meiner Meinung nach bei Nubert und zwar den SW411 für 360 Euro. Wollte mir den bei Gelegenheit selbst zulegen.
Der Mivoc wird für Filme voll und ganz reichen, für Musik eher nicht.
Prinzipiell bin ich Denon Fan (wg. guter Stereowiedergabe bei AVR Receivern) und würde sagen Denon 1912, aber Du listest hier zwei völlig verschiedene Receiver und der Yamaha 471 ist völlig ausrechend für ein 5.1 System und kostet vor allem fast 100 Euro Weniger. Klar, wenn Du Dir 7.1 aufbauen willst brauchst Du sogar sowas wie den Denon,musst Du allerdings wissen. Der Yamaha 471 ist schon gut und völlig ausreichend.


[Beitrag von SoundSalieri am 26. Jan 2012, 17:16 bearbeitet]
Kater-Mikesch
Ist häufiger hier
#58 erstellt: 26. Jan 2012, 23:58
Hallo Saleri,
Hallo Greenghost,

vielen Dank für Eure Antworten. Ich dachte schon ich bin im Tarnmodus hier im Forum unterwegs,
weil ich in meinem Thread mit meinen Fragen zu den Magnat Quantum 555 und 557 keine Antwort bekommen habe.
Kennt ihr die Quantum vllt. auch?

Naja, wahrscheinlich hat sich das ja auch schon erledigt.
Die Mohr LS scheinen ja doch sehr interessant zu sein.
Mal schauen was meine bessere hälte dazu sagt.

Habt ihr evtl. noch ein paar Fotos für die Überzeugungsarbeit?

Hm, würden die KL10 evtl. als Rear zu den SL20 und dem CL20 ausreichen?
Ich hätte da sonst ein kleines Platzproblem.

@Salieri: Jetzt habwn wir uns überschnitten. Du hast ja schon in meinem Thread geantwortet. Danke!

Der Sub sollte in erster Linie bei Filmen Unterstützung bieten. Aber beim Musikhören natürlich nicht stören ggf. auch unterstüzen.

Gruß
Mikesch
SoundSalieri
Stammgast
#59 erstellt: 27. Jan 2012, 00:11
Für Filme reicht ein Mivoc A 1100II, kann man bei Musik amschalten.
Hier Bilder
SL 20 Weiss
Center Schwarz
KL 10 Braun
Die KL 10 kenne ich leider nicht, aber in einem Tread habe ich gelesen, dass die als Rears taugen sollen.
Wäre trotzdem vielleicht besser die KL 20 zu nehmen, da das ganze dann wohl eher besser harmonieren dürfte (gleich hochtöner usw.)
LeftyBruchsal
Inventar
#60 erstellt: 27. Jan 2012, 07:58
Für Filme finde ich meinen Magnat Monitor Supreme Sub 301a auch sehr gut. Kostet allerdings 150€ mindestens (habe meine zwei zu je 112€ erhalten, aber das war mal bei Amazon so ne Aktion in Kirschholz).
Bei Musik stört er nicht (also fällt nicht störend auf), aber echte (teurere) "Musik-Subs" fangen wie schon geschrieben jenseits der 350€ an.
SoundSalieri
Stammgast
#61 erstellt: 27. Jan 2012, 18:31
Bei Filmem ist der OK (macht ordentlich Wumms), ich habe aber das Gefühl, dass wenn ich ihn optimal für Filme einstelle und dann Musik hören will, dass der schon stört und etwas unangenehm dröhnt.
Ich habe schon alle Einstellungen am Receiver und am Sub durch, aber es lässt sich nicht auf mein Optimum einstellen. Immer steht eine Feinheit im Wege. Ich finde den neu übrigens viel zu teuer. Der Mivoc kann bei Musik auch dröhnen, dafür muss ich nicht fast dreimal soviel ausgeben.
Ich dachte, dass der 30A für beides gut wäre, also für Filme und bei Musik als kleine Aushilfe für den Tiefenbass, jedoch hat er meiner Meinung nach dieses Ziel nicht erreicht. Es liegt vielleicht auch daran, dass die Mohr einen sehr klaren und nicht dröhnenden Bass haben und die beiden System einfach nicht harmonieren.


[Beitrag von SoundSalieri am 27. Jan 2012, 20:14 bearbeitet]
fränki
Stammgast
#62 erstellt: 02. Feb 2012, 17:20
Ich hab auch den Monitor Supreme Sub 301a, kann alle deine Einsprüche nachvollziehen aber so komisch es klingt, er klingt bei mir am besten wenn ich ihn gerade hinter die 3m breite TV-Wand stelle. Abstand zur Wand und TV-Wand ca. jeweils 20cm. Da habe ich den besten, unaufdringlichsten sub.
Lasse ich beim Sub alles so wie es eingemessen wurde, zb. 120hz °°, hat er bei Filmen ordentlich wums, schäbert bzw. dröhnt dann aber auch. Man muß bei dem wirklich viel probieren, bzw. am AVR eben, bekommts dann aber imho auch hin.
Zimmergröße und gegebenheit ist auch nicht zu verachten. Ca. 35qm bei mir wovon ca.innert 20qm die Boxen stehen.

/edit ganz verssen
klasse bericht zum Mohr-Set


[Beitrag von fränki am 02. Feb 2012, 17:22 bearbeitet]
Star_Soldier
Inventar
#63 erstellt: 13. Mrz 2012, 18:13
Grüße in den Billig LS Tread

Mein Vater würde auch gerne eine 5.1 Anlage haben und als Rentner sind die Mittel eben ein wenig beschränkt.
Ich bin durch Zufall auf die Mohrs gestoßen, wie zufrieden seid ihr den jetzt noch mit denen was die Sound Quali und die Verarbeitung angeht ? Sie sollten ja nun ein paar Stunden hinter sich haben.

Anschließen werde ich sie wohl an einen Pioneer AVR VSX 421. Muss eben alles im kleinen Rahmen bleiben.
SoundSalieri
Stammgast
#64 erstellt: 13. Mrz 2012, 19:47
Bist wohl im falschen Tread, da hier nur über günstige alternativen diskutiert wird. Billige Boxen findest Du hier nicht.
Hier ein super Tread, der die Mohrs mit den Jamos, Wharfedale und Quadral direkt im Vergleich getestet hat. Battle
Es ist ein sehr langer Text, aber es lohnt sich diesen durchzulesen. Ich persönlich bin nach wie vor mehr als zufrieden. Ich habe mittlerweile auch viele andere günstige und auch billige Systeme gehört und kann im Fazit sagen, dass die vom Preis - Leistungsverhältnis wirklich kaum zu toppen sind.
Bei mir stimmte die Qualität der Verarbeitung und der Service stimmte auch, ich habe bis jetzt auh nur einmal gehört, dass die Verarbeitung mal schlechter war. Aber wozu gibt es ja Widerrufs- und Gewährleistungsrechte.
Star_Soldier
Inventar
#65 erstellt: 13. Mrz 2012, 20:07
Doch billig Boxen habe ich bei DragonAudio gefunden, im wahrsten Sinne des Wortes.
Also ich muss in der 200 Euro Klasse für das Pärchen bleiben, da ich die Anlage auf meine Kosten zu Ostern zusammen baue.
Ein gebrauchter Pio BDP 51 FD ist da der VSX 421 kommt noch und da bleibt eben nur noch das Budget.
Die Heco Vita 500 sind preislich in der selben Liga, hat die einer mal getestet im Vergleich zu den Mohrs ?
SoundSalieri
Stammgast
#66 erstellt: 13. Mrz 2012, 22:04
Die 500er sind "OK" boxen und für einen Preis von zur Zeit so um die 100 Euro das Stück auch durchaus eine Überlegung wert, für über 150 Euro das Stück hätte ich die damals nicht gekauft. Ich habe diese, muss ich fairerweise sagen, nicht bei mir zu hause getestet bzw. probegehört, sondern im Raum eines Geschäfts. Die 500 klingen wirklich ok. Das Problem war für mich jedoch, dass diese ich das Klangbild nicht so warm fand, es hatte für mich einen etwas rohen touch, um es mal in meinem Vokabular auszudrücken. Auch das Design (ich weiss man hört nicht mit den Augen) hat mir garnicht zugesagt. Trotzdem gibt es an den 500ern für diesen Preis nichts auszusetzen, ich würde jetzt nicht sagen, dass die viel schlechter sind. Man kann die auch nicht so richtig vergleichen, da diese ein völlig anderes Klangbild haben, sie sind im Vergleich zu den Mohrs halt nicht so warm. Ist jedoch Geschmackssache, andere finden wiederum ein solches rohes Klangbild neutraler und besser.


[Beitrag von SoundSalieri am 13. Mrz 2012, 22:25 bearbeitet]
SoundSalieri
Stammgast
#67 erstellt: 04. Apr 2012, 22:42
Hier ein Special aus Italien, super Bilder der KL 20 und etwas weiter untern im Tread Messungen.
Mohr KL 20
Star_Soldier
Inventar
#68 erstellt: 05. Apr 2012, 08:02
Kannst du Italienisch ? Eine Zusammenfassung wäre nicht schlecht.
SoundSalieri
Stammgast
#69 erstellt: 05. Apr 2012, 11:20
Leider nur etwas Latein, aber ich habe da etwas mit dem google Übersetzer gearbeitet. Läuft halt darauf hinaus, dass der Typ begeistert war und Mohr für seine gute Arbeit lobt. In meinem Fokus standen die Bilder, dass ist das erste mal, dass ich so gut gelungene Fotos der Mohr gesehen habe, da sonst immer die Kevlar Membrane zurückreflektieren und es dann einfach merkwürdig aussieht. Auf den Bildern kann man sehr gut erkennen, wie die LS verarbeitet sind. Ich muss mal einen Kumpel fragen, ob der mir das mal gramtisch richtig übersetzt.
MarkyMan
Ist häufiger hier
#70 erstellt: 05. Apr 2012, 14:48
Hi zusammen,


nachdem ich durch Lesen hier im Forum auf die Mohr SL20 gestossen bin,habe ich sie mir mal bestellt.

Zu meinen Daten:

Raumgrösse ca.20-25qm mit offenem Esszimmer angrenzend(nochmal 20qm)

5.1 System vorhanden,für Musik war es abe rnicht das wahre.

Nun zu den Mohr´s:

Bestellung:
Habe die Lautsprecher bei Herr´n Mohr direkt per Mail bestellt.Email kontakt war "etwas"zögerlich,scheint mir einfach so als ob er einfach viel zu tun hat.Hatte auch mal nach nem evtl Rabatt bei gefragt da ich ja nicht über Ebay bestelle,und dachte ein Preisnachlass wegen nicht vorhandenen Ebaygebühren..naja egal...

Lieferung:
SEHR schnell,sehr gut Verpackt!!!

Soo,nun zum wichtigen:

Die Verarbeitung sieht so wie ich es beurteilen kann dem Preis entsprechend echt gut aus,da gibts bis jetzt nix zu meckern(will ich auch garnicht).

Klanglich bin ich echt überrascht welch eine "Bühne"mit den 2 Teilen rüberkommt.Ich hab bei dem Receiver alles ausgeschaltet sodass nur die beiden laufen.Echt krass,ich dachte der Center läuft immer noch mit.Und die DInger stehen knapp 3m auseinander...

Ich würde das Klangbild als "homogen"bezeichnen,was den Tiefbass angeht habe ich jedoch mehr erwartet(falsche erwartungshaltung denke ich).Hier ist jetzt nun die Frage was hier gut oder schlecht ist,da ich vorher "nur"Sateliten als Front hatte.

alles zusammen finde ich die Lautsprecher gut verarbeitet,sehen gut aus,klanglich wirklich gut und für den tiefbass muss ich nur noch den richtigen Sub finden der gut Musik(schnell) kann,jedoch bei Heimkino auch tief genug kommt.

Wollte mir nun den AW3000 mit dem AM80 Modul Bauen

Gruss
Mark


[Beitrag von MarkyMan am 05. Apr 2012, 14:49 bearbeitet]
SoundSalieri
Stammgast
#71 erstellt: 05. Apr 2012, 16:20
Naja bei insgesamz fast 45 qm, wenn ich das richtig verstehe, kann ich mir gut vorstellen dass der Tiefenbass zu kurz kommt. Ich würde die erstmal ordentlich einspielen, dann wirst Du leichte Veränderungen bemerken, insbesondere im Tiefebass. Aber sehr viel mehr bzw. sehr viel kräftiger wird der auch nicht, trotzdem würde ich erstmal abwarten, kann sein, dass es Dir dann zusagt. Den AW 3000 habe ich noch nicht gehört, kann ich leider nicht beurteilen. Aber für Musik ist der Nubert AW441 top, kostet allerdings soviel wie das Mohr Set. Ist aber schnell und präzise.
backflip84
Ist häufiger hier
#72 erstellt: 05. Apr 2012, 16:40
Kann mir jemand sagen wie die LS verschickt werden? Kommen die per Spedition und die melden sich bei mir bzgl Termin oder geht das mit der normalen Post? Es geht um 2xSL und 1xCL
SoundSalieri
Stammgast
#73 erstellt: 05. Apr 2012, 16:48
Meine kamen mit dem DPD an. Ging schnell und unkompliziert. War auf keinen Fall DHL.
MarkyMan
Ist häufiger hier
#74 erstellt: 05. Apr 2012, 19:33
Hi,


meine Sl20 kamen auch mit DPD.


Hier das Zimmer bzw auch die anordnung:

[thumb]168247<embed type="application/x-relevantknowledge" id="pluginBm" hidden="true">[/thumb]


Der Nubi wäre mir einfach zu teuer,deswegen auch der Selbstbau.
SoundSalieri
Stammgast
#75 erstellt: 05. Apr 2012, 20:36
Dein Link funktioniert leider nicht.
Der Nubert ist im Verhältnis zum ganzen wirklich recht teuer. Wenn Du den AW 3000 bauen solltest, kannst Du uns ja mal berichten, wie der mit den Mohrs harmoniert.
MarkyMan
Ist häufiger hier
#76 erstellt: 05. Apr 2012, 20:45
SoundSalieri
Stammgast
#77 erstellt: 05. Apr 2012, 22:07
Das Wohnzimmer ist echt optimal für ein Heimkino.
anxious
Ist häufiger hier
#78 erstellt: 12. Apr 2012, 20:58
Wo gibts denn das gesamte MOHR Sortiment zu bestellen? Ich finde immer nur vereinzelt Anbieter im Amazon Marketplace... gibts da nen konkreten Shop?

edit: ... okay, ebay shop :-)


[Beitrag von anxious am 12. Apr 2012, 21:11 bearbeitet]
LeftyBruchsal
Inventar
#79 erstellt: 13. Apr 2012, 11:04
... oder eben direkt anrufen
Gerrz
Ist häufiger hier
#80 erstellt: 20. Apr 2012, 14:43
Anhören kann man die Mohr`s wohl nirgends?
SoundSalieri
Stammgast
#81 erstellt: 20. Apr 2012, 16:30
Leider nicht, außer bei einem der sie bereits hat
Jetzt mal ohne Spaß, das war bei mir damals auch ein Grund zum zögern. Ich habe genau aus diesem Grund lange gewartet und mir intensiv jeden Tread durchgelesen. Habe die dann so gesehen auf Risiko bestellt, jedoch im hinterkopf gehabt, dass ich die innerhalb von 2 Wochen zurücksenden kann. Das ist das nette am Widerrufsrecht im Internetkauf. Nun habe ich die Mohrs bis heute und bin damit ultra zufrieden. Ich kenne viele Systeme und muss sagen, dass die Mohrs meiner Meinung nach preislich nicht zu toppen sind. Ich meine natürlich bei Neuware. Gebraucht kann man unter Umständen auch ein gutes Schnäppchen machen, aber gleichwertiges kostet neu locker einige Euro mehr. Kannst uns ja auf dem Laufenden halten.
Ölschy
Ist häufiger hier
#82 erstellt: 09. Mai 2012, 16:02
Moin Moin sachmal hattet ihr die mohrs mal im vergleich zu den heco metas 700? also optisch find ich die mohrs extrem schick grade durch die Kevlar Tieftöner... ich hör meist rock und wiill die eig zum musik hören

Ps: hab n denon 1612 fals das wichtig sein sollte
SoundSalieri
Stammgast
#83 erstellt: 09. Mai 2012, 19:55
Also für die Mohrs ist der 1612 schonmal ein ziemlich gut geeigneter Receiver. Naja die Metas 700 lassen sich nur schwer mit den Mohrs vergleichen, eher die 500er. Die 700 Metas sind sehr voluminöse und kräftige LS, es sind auf jeden Fall gute LS wenn man das Klangbild und Design von Heco mag. Fakt ist in diesem Fall, dass die 700er Metas ausläufer der 701 sind und somit deutlich billiger, was sich in diesem Fall lohnt. Es sind LS die sehr tief im Bassberech sind und deutlich lauter spielen können als die Mohrs, falls das relevant ist. Für 219 Euro das stück kosten zwei knapp mehr als das doppelte als die Mohrs, aber sind dennoch ein Schnäppchen. Die sind halt gewaltig groß bzw. sehr hoch. wenn man den Platz dafür hat, kann man sich das ja überlegen. Diese sind auch jeden Fall deutlich besser als die Victa 700, die meiner Meinung nach nur mit restbauteilen bestückt werden, während man ab den Metas bemüht ist den Kunden Qualität zu liefern.


[Beitrag von SoundSalieri am 09. Mai 2012, 19:55 bearbeitet]
Ölschy
Ist häufiger hier
#84 erstellt: 09. Mai 2012, 20:02
naja mein Zimmer ist halt nicht so groß aber halt ohne viel einrichtung:D hab 17m² und meine decke ist 2,70M hoch meinst da würden die Sl20 reichen? mir gefallen optisch die Sl wesendlich besser... auserdem kosten die ja wie du sagst echt viel weniger und wenn ich das auf n komplettes sound system hoch rechne könnt ich auch n sub kaufen der auch mehr kostet
SoundSalieri
Stammgast
#85 erstellt: 09. Mai 2012, 20:20
Ich kann da nur probehören Empfehlen. In jeden zweiten Multimedimarkt findest Du im Hörraum die meisten Heco LS, nimm deine LieblingsCD mit und hör mal, das Lied dass Du deiner Meinung nach schon zu erbrechen gehört hast, genau an und achte auf die Details. Dann bekommst Du schon mal ein Bild der einzelnen LS, auch andere solltest Du Dir da zum Vergleich anhören. Dann kannst Du ja schon mal bischen urteilen. Wenn Du dann immernoch Interesse an den Mohrs hast (sehr wahrscheinlich), dann bestellst Du die und hörst Sie Dir genau an und überlegst, ob die anderen die Du gehört hast Dir wirklich ihre paar hunderte Euro mehr wert sind oder nicht. Solten Dir die Mohrs dann nämlich nicht zusagen, kannst Du sie innerhalb von paar Tagen zurücksenden. Das ist nämlich das Risiko, dass Mohr durch seinen Internethandel hat, trägt.
Der kann die nur deshalb so günstig anbieten, weil die LS nur aus der Fabrik direkt in seine Hände fallen, ohne dass es Zwischenhändler gibt, die auch ein Stück vom Kuchen haben wollen. Ich kenne 300-400 Euro LS die bei MM und co. rumstehen, die meiner Meinung nach schlechter klingen als die Mohrs.
trxhool
Inventar
#86 erstellt: 09. Mai 2012, 20:29
Mahlzeit

Hat Herr Mohr die Preise ein wenig angezogen...???

http://www.hifi-mohr...-KL20-nussbaum1.html

Gruss TRXHooL
Ölschy
Ist häufiger hier
#87 erstellt: 09. Mai 2012, 20:42
ja also ich war durch zufall heute bei saturn und hab mich mal so umgehört hatte erst die heco victa 301 drann da ich die mal als rear gedacht hatte die warn eig net so schlecht (hab ich gedacht) dann hatte ich die victa 701 drann die ich als front wollt warn zwar nicht schlecht aber hatte als ich länger gehört hab iwas gehabt was mich gestört hat danach die JBL ES80BK gehört die warn garnicht mein fall dann die Metas xt 701 die ham mir gut gefallen aber kosten halt verdammt viel... ich glaub ich wert mir mal die sl20 bestellen und gucken was die so bringen ich glaub nicht das die an die metas 701 rann komm aber müssen die ja auch nicht
SoundSalieri
Stammgast
#88 erstellt: 09. Mai 2012, 20:45
@ trxhool:

Kannst mal sehen, der baut jetzt unbezahlenbare High End Referenz LS. Ist halt nicht jeder für die Mohr bestimmt
Diese Seite kenne ich, ist wohl nicht seine eigene sondern irgendwie so ein Werbekram, wie seine Seite aussehn könnte. Ist mir mal aufgefallen, als ich die damals kaufen wollte und es da nicht ging. Trotzdem lusitg. Komisch, dass er nicht darauf achtet.

@ Ölschy:

Das gleiche Problem hatte ich mit den 700er der Victa Serie auch, es fehlte mir die Wärme obwohl es schon recht anständige LS sind, aber genau nach paar Minuten hören merkt man sowas erst. Die JBL sind mir irgendwie zu basslastig.
Dann weisst Du ja schon bischen über Klangunterschiede bescheid.


[Beitrag von SoundSalieri am 09. Mai 2012, 20:52 bearbeitet]
trxhool
Inventar
#89 erstellt: 09. Mai 2012, 20:51
Jep, auf dieser Seite funktioniert überhaupt nix... Keine sehr gute Werbung...!!!

Gruss TRXHooL
SoundSalieri
Stammgast
#90 erstellt: 09. Mai 2012, 20:57
Hast völlig recht, das habe ich schon damals nicht verstanden. Bei der Bestellung hat der gemeint, dass seine Internetpräsenz zur Zeit nicht Aktuell ist, da ich auch nach den anderen abgebildeten LS gefragt habe. Auch wenn Du bei Ebay bist, dann werden unten in der Werbung LS gezeigt, die er nicht mehr im Sortiment hat. Würde schon viel ausmachen, wenn er die Webpräsenz aktuell halten würde. Stattdessen steckt der wohl seine ganze Energie und Know How in die Qualität der wenigen LS die er verkauft
Ölschy
Ist häufiger hier
#91 erstellt: 09. Mai 2012, 21:02
da hab ich mich vorhin auch schon gewundert! es gab wohl auch mal AVRs und so von Mohr hab aber noch keine gefunden!
SoundSalieri
Stammgast
#92 erstellt: 09. Mai 2012, 21:06
Genau das wollte ich damals von ihm wissen, aber er meinte das sei nicht mehr Aktuell. Scheint sich wirklich nur auf LS fixiert zu haben.
Ölschy
Ist häufiger hier
#93 erstellt: 09. Mai 2012, 21:11
naja man muss ja nicht alles von der selben marke haben
SoundSalieri
Stammgast
#94 erstellt: 09. Mai 2012, 21:20
Nein defenitiv nicht, außer beim Heimkino alle 5 LS einer Serie, wegen dem gleichen Klangbild, Subwoofer ist dann aber meistens egal. Ich habe auch diverses in diversen Zimmern z.B. alte Jamos High End Regallautsprecher, die 5 mal besser sind als die KL 20, weil sie es auch sein müssen, da ich damit mehr Musik höre im Arbeitszimmer, als mit den KL 20 im Wohnzimmer, die dort nur als Rears dienen und dafür super sind. Sogar spitzen LS aus der DDR stehen bei mir rum. Für jeden Zweck müssen die LS angepasst sein. Die SL 20 sind für Musik aber auch top LS, damit höre ich auch sehr gerne Musik, die haben einen sehr raumausfüllenden warmen Klang.
xboxerx
Ist häufiger hier
#95 erstellt: 19. Aug 2012, 02:39
Welche sind mehr zu empfehlen die SL 15 oder 20 ?
SoundSalieri
Stammgast
#96 erstellt: 19. Aug 2012, 16:27
Das kann ich so nicht sagen, hier ein Tread zu den 15ern Mohr SL15
Klanglich sollen die aber unter den 20ern stehen. Ich wollte es damals auch für mich wissen, auf Anfrage hat er mit das so gesagt.
mza287
Stammgast
#97 erstellt: 11. Okt 2012, 18:40
Erstmal ein Super bericht.

Ich bin momentan nach meinem Auszug auch auf der suche nach einem gescheiten HK Set. Habe mir jetzt erstmal einen Yamaha rx473 und die jamo 606 Front bestellt und werde am wo mal testen. Da ich aber vermute das die ls in meiner kleinen Stube zu groß sind muss ich nach Alternativen gucken. Und so wie sich das hier liest scheinen die gut für das Geld zu sein.

Hab mal bei eBay geschaut aber das Set gibt es wohl nur noch noch in Silber zur zeit. Oder sollte man lieber anrufen?
SoundSalieri
Stammgast
#98 erstellt: 11. Okt 2012, 19:26
Anrufen, das habe ich damals auch einfach gemacht. Der ist nett und sehr sachlich.
mza287
Stammgast
#99 erstellt: 11. Okt 2012, 21:03
Ja das werde ich mal machen wenn ich die jamo doch nicht nehme.
Wollte schon die Crystal als Alternative nehmen aber sollen ja nicht so gut sein.

Hast du jetzt eigentlich noch dazu einen subwoofer oder reicht das bei dir so?
SoundSalieri
Stammgast
#100 erstellt: 12. Okt 2012, 07:14
Mittlerweile ja, vorher hatte ich keinen angeschlossen. Dann habe ich es erstmal mit meinem alten Magnat Alphasub 30 A probiert, das ging aber nach hinten los, da der Sub mein Klangbild kaputt gemacht hat mit seinem brummen (der war schon richtig eingestellt, nur lief sehr unpräzise).
Ansich reichte es mir ohne, dann habe ich nur durch einen Zufall einen Jamo 505 e günstig bekommen (der übrigens richtig gut und präzise ist). Bevor Du Dir so einen Mivoc oder Mohr Sub holst, dann schau lieber für das gleiche Geld nach einem sehr guten Gebrauchten, da man den bei Bedarf auch für Musik nutzen kann.
Für Musik brauche ich in der Regel keinen Sub, es gibt so eine handvoll Lieder, die ich mit Sub höre, da der Tiefenbass dort zu kurz kommt. Sind meistens Songs aus den 80ern. Für Aktuelle Song brauche ich das nicht, da ist der Bass super. Für Filme ist ein Sub schon besser, aber nicht unbedingt Notwendig, da die wirklich guten Bass liefen. Probier es erstmal ohne, danach kann man immernoch einen kaufen.

Gruß


[Beitrag von SoundSalieri am 12. Okt 2012, 07:15 bearbeitet]
Zicomania
Neuling
#101 erstellt: 18. Okt 2012, 14:18
Hi,

ich hoffe Ihr könnt mir helfen...
Also ich hab seit knapp 3 Wochen die Mohr SL20 über nen HK610 laufen.
Darüber ist über Kopfhörer meine XBox angeschlossen, weiter noch Bluray Player und Receiver.
Hab die Boxen einmal etwas lauter gestellt, vor ca. 2 Wochen, ansonsten immer nur Zimmerlautstärke, da wenn man Fifa zockt und direkt vor der Glotze sitzt ja nicht taub werden will und sich unterhalten mag.

Jetzt hab ich gestern aber mal auch wieder in erhöhter Zimmerlautstärke ne CD reingeschmissen und gemerkt, dass meine Hochtöner und zwar Beide, hopps gegangen sind. Hab es naturöich auch mal mit ruhigerer Musik und ohne Bass ausprobiert und auch die Balance verstellt um zu sehen, ob wirklich Beide beschädigt sind....

Der Herr Mohr schickt mir jetzt zwei neue zu, meinte aber es könnte an Clipping im Verstärker liegen?
Dazu muss man sagen, dass ich keinerlei Ahnung davon habe und an dem guten Ding auch nichts verändert habe.

Kann es an etwas liegen, was an mir oder den Verbindungen liegt oder hab ich einfach nur ein Montagsmodell erhalten?

Was denkt ihr?
Wäre super was zu hören, weil ich nicht auch die nächsten HT schrotten will
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mohr CL 20 - preiswert und gut.
tasco am 09.02.2008  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  3 Beiträge
Mohr SL20 CL20 KL20
tequilla1787 am 04.06.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2014  –  6 Beiträge
Tevion 5.1 20?
RacerXXX am 12.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  6 Beiträge
reveiver watt höher als boxen watt
-thorben- am 25.06.2012  –  Letzte Antwort am 25.06.2012  –  2 Beiträge
Einsteigersets Quadral Quintas 5000 vs Jamo S 606 vs Wharfedale Crystal vs Mohr
Skahead69 am 07.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  46 Beiträge
Hifi Mohr Sl10
nick1207 am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  13 Beiträge
Kl. Erfahrungsbericht mit Händler in Göttingen und Monitor Audio RS 8
michael1102 am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 30.08.2006  –  6 Beiträge
5.0 Lautsprecherset für ~500??
Sir_Flo am 27.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  5 Beiträge
Erfahrungsbericht Umstieg von 5.1 auf 5.0
sobby am 27.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.02.2009  –  2 Beiträge
Erfahrungsbericht Jamo S606 HSC 3 5.0 Set
sucks07 am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Quadral
  • Heco
  • Canton
  • Denon
  • Mohr
  • Nubert
  • Harman-Kardon
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.492 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedbelushis
  • Gesamtzahl an Themen1.368.179
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.058.995