Der neue Pioneer VSX-1131...

+A -A
Autor
Beitrag
wummew
Stammgast
#1 erstellt: 29. Apr 2016, 17:07
... oder ein Onkyo im bekannten Pioneer-Look?


Ich habe mir nun den neuen Pioneer VSX-1131 ein wenig angesehen. Wobei es mir auch dieses Mal nur um die klanglichen Aspekte geht. Netzwerk, Abspielformate usw. lasse ich wie immer außen vor, da dies einfach vom Nutzen her zu subjektiv ist und sich jeder darüber in den Datenblättern schlau lesen kann.


DSC_0151

DSC_0153

DSC_0155

Festes Netzkabel. Ein anderes Kabel bringt nun klanglich keinen Vorteil, aber Kabel sind oftmals schon verlegt und dann muß man einfach nur das vorhandene Kabel ins neue Gerät stecken und fertig. Aber nö, bei Pioneer (bzw. Onkyo im Pioneer-Look...) bekommt nun auch bei den 2016er Geräten ein festes Kabel spendiert. Also ab hinter die Schränke und freie Stromanschlüsse suchen!


Display VSX-930 und VSX-1131:

DSC_0194 DSC_0195

Das Display des neuen VSX-1131 wirkt auf den ersten Blick identisch groß zum VSX-930, allerdings fehlen dem deuen Display ein paar kleine Zeilen. Dafür ist die Hauptschrift größer aber auch unschärfer bzw. gröber.

Meiner Ansicht nach ein klares Plus für den VSX-930!


Neu beim VSX-1131: Klinkeneingang an der Front

DSC_0196


Das neue Menü und die Einrichtung:

DSC_0198

DSC_0199

DSC_0200

DSC_0201

DSC_0202

DSC_0203

DSC_0204

DSC_0205

DSC_0206

DSC_0207


Einzelheiten bzw. Ergebnisse der Einrichtung (Ausswahl) zum "neuen" MCACC:

DSC_0208

DSC_0209

DSC_0211

DSC_0213

DSC_0214

DSC_0215

DSC_0216

DSC_0217

DSC_0218


An dieser Stelle habe ich dann eigentlich schon abgebrochen, da mir zunächst die Ergebnisse bzw. das, was ich dahinter als Klangergebnis vermutet habe, überhaupt nicht gefallen hat und mir darüber hinaus gerade die Zeit fehlt. Dazu im Fazit aber mehr.


Ganz schnell die klanglichen Resultate gemessen wie sonst auch mit Carma (VSX-930 als Overplot Gelb):

L:

L

C:

C

R:

R

RS:

RS

LS:

LS

LFE:

LFE


Vorab sei geschrieben, daß sich die Geräte in PureDirect nicht unterschieden haben, daher spare ich mir hier die Darstellung der Messungen.


Die erste Frage, die hierbei ansonsten eventuell direkt entsteht: Weshalb wurde denn hier kein Pegelabgleich vorgenommen? So kann man das doch nur annähernd vergleichen!

Zunächst ist es richtig, so ist nur ein Ca.-Vergleich möglich, da die Kurven eben nicht direkt übereinander liegen. Die Unterschiede sollten aber dennoch sofort sichtbar sein.

Darüber hinaus könnte man meinen, daß der VSX-1131 zwar eine gewisse Höhenbetonung vorweist, aber der LFE zumindest ein Stück besser aussieht. Ein Hoch auf das neue MCACC (ich nenne es nun "MCACC 2016")!


[...]


Oder doch nicht?

Ich habe hier mit unterschiedlichen Pegeln ganz absichtlich gemessen. Das lag ganz einfach daran, daß Carma mir gar keine andere Möglichkeit gelassen hat. Und weshalb war das so?

Komme ich nun letztlich dann zu meinen "Onkyo im Pioneer-Look"-Bemerkungen...


Hier ein Vergleich des linken Kanals und des LFE beim VSX-1131 out-of-the-box (also so, wie es die automatische Einrichtung vorgesehen hat):

LFE_Level_VSX1131

Der LFE knallt durch die Decke!!!


Kommt dies vielleicht noch anderen Mitlesern bekannt vor? AccuEQ 2015 bzw. Bassmanagement Onkyo 2015 hat einen komplett identischen Vorgang gezeigt.

Das "neue" kleine Menü sieht auch nicht unbekannt aus...

DSC_0221

DSC_0222


Mag ja sein, daß über die App die ganzen gewohnten Pioneer-Einstellungen wieder verfügbar sind. Da mir gerade wie bereits angedeutet die Zeit fehlt, bin ich bisher nicht tiefer in das Gerät eingestiegen.


Was ich sonst noch in diesem Kurztest bisher gesehen habe:

- MCACC 2016 bietet keine sechs Speicherplätze mehr.

- Das neue Menü reagiert schnell auf Eingaben.

- Der neue VSX-1131 läßt sich mit der Fernbedienung des VSX-930 bedienen.

- Der manuelle EQ kennt nur noch 3 Speichervorgaben.

- MCACC 2016 arbeitet bei der Einmessung mit neuen Tönen (Rauschen ... hallo AccuEQ 2015!).

- MCACC 2016 arbeitet bei der Einmessung sehr viel schneller als MCACC Pro 2015 in der Version des VSX-930.


Und ganz zum Schluß eine wilde Vermutung von mir:

MCACC 2016 in der Version des VSX-1131 ist mehr oder weniger einfach AccuEQ 2015 mit anderem Namen. Für einen detaillierteren Vergleich muß ich mir selbst noch einmal meinen Test des Onkyo TX-NR646 ansehen. Dazu habe ich aber gerade keine Zeit mehr.


Falls mir danach sein sollte, schaue ich mir morgen den Onk... ich meine natürlich Pioneer noch einmal genauer an.
wummew
Stammgast
#2 erstellt: 30. Apr 2016, 09:35
So, ich habe den VSX-1131 nun noch einmal in Betrieb genommen.


Die Netzwerkeinrichtung funktioniert auch bei diesem Modell einwandfrei und ohne Probleme. Allerdings verlangt das Gerät nach der erfolgreichen Verbindung nach einem sofortigen Update. Und aus der Nummer kommt man auch nicht raus, das Update ist zwingend durchzuführen.


Da das bei meiner Verbindung ein wenig dauert, hier noch ein paar Detailbilder des VSX-930 und des VSX-1131 im Vergleich. Inbesondere das abgespeckte Display beim VSX-1131 sollte hierbei ganz deutlich werden.

DSC_0225

DSC_0227

DSC_0232

DSC_0233

DSC_0234

DSC_0235

DSC_0238



Sooo, nach einer Weile ist nun auch das Update vollzogen und der VSX-1131 wieder nutzbar.

Hier ein paar Bilder der App...

DSC_0240

DSC_0241

...oder dem, was davon noch übrig ist...

DSC_0243


Also ich beende das mal an dieser Stelle mit dem "Onkyoneer".

Für mich bietet der VSX-1131 eigentlich leider nichts, was ich im besonderen Maße positiv hervorheben möchte.


Meine ganz subjektive Empfehlung: Wenn man auf die neuesten Spielereien, die mal wieder mit immer größeren Aufklebern auf den Geräten und Verpackungen angepriesen werden, verzichten kann, und man sich in der unteren Mittelklasse einen AV-Receiver zulegen möchte, dann würde ich bei Pioneer eher zu den Vorjahresmodellen greifen.


Wie immer: Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!
opa38
Inventar
#3 erstellt: 30. Apr 2016, 10:44
Vielen Dank für den sehr schönen Bericht.
Derzeit nutze ich noch den VSX 920 aus dem Jahr 2010/2011 und würde mir gerne dieses Jahr ein neuen A/V zulegen. Gewöhnheitsbedingt hätte ich natürlich bei Pioneer zuerst vorbeigeschaut.
Nur, wenn ich das hier so lese, dann schreckt es mich doch eher ab. Allerdings habe ich noch kein VSX1131 in Natura testen können.

Über das kleine Display bin ich echt schokiert. Hier ist klar der Rotstift angesetzt worden.
Desweiteren kann man auch davon ausgehen, das im innern ordentlich gespart wurde.....
Das liegt nun mal sehr nahe.


Es lohnt wohl eher ein Abwarten, bis andere namenhafte Firmen ihre 2016er Modelle auf den Markt schmeißen.
Das dürfte sich aber wohl bis Herbst hinziehen. So lange wollte ich eigentlich mit dem Kauf nicht warten......
sinans2
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Mai 2016, 13:32
Hallo,
Von mir auch ein danke schön für den guten bericht. Ich hab auch aktuell das problem das ich einen neuen receiver brauche und kurz vor einer kaufentscheidung stehe. Ich warte eigentlich seit wochen auf die 1131er das die mal richtig verfügbar sind aber in letzter zeit frage ich mich ob es nicht doch sinn macht einen anderen receiver lieber zu nehmen obwohl ich eigentlich mit meinem pioneer vsx-2020 sehr zufrieden war in der vergangenheit und schon ein klein wenig gerne bei pioneer bleiben wollte. Aber jetzt haben die ja eh die neue Fernbedieunung und das neue Menü und dann muss ich eh von neuem lernen den zu bedienen und könnte zu einer anderen marke auch greifen am ende. Wenn ich dann noch lese das der nicht ganz so überzeugt hat wie das Vorjahresmodell dann hab ich noch ein klein weniger lust auf den hier.
Die sache ist ich will bei mir auch am ende deckenlautsprecher anschliessen und der hier kann ja nur 2 deckenlautsprecher ansteuern wie ich das verstanden hab. Ich bin jetzt grade am überlegen ob es nicht doch der AVR-X4200W werden soll und ich den dann mit zwei zusätzlichen endstufen betreiben soll um 5.2.4 zu realisieren am ende.
Weist du den ob der 1131 auch mit zwei zusätzlichen endstufen betrieben werden kann? Weil wie ich rausgefunden kann der ja nur 5.2.2.
Was mich im moment auch brennend interessiert ist wenn ich einen 2. subwoofer anschliesse, ob der getrennt vom receiver eingemessen wird. Kannst du da mal bitte schauen wie das sich da verhält bei diesem modell?

Wegen dem kleineren display das stört mich jetzt nicht so sehr und da gibt es wie ich finde andere erstmal im moment wichtigere sachen
wummew
Stammgast
#5 erstellt: 08. Mai 2016, 18:31

Weist du den ob der 1131 auch mit zwei zusätzlichen endstufen betrieben werden kann?


Beim VSX-1131 geht das nicht. Er hat weder entsprechende Ausgänge noch bietet die Vorstufe diese Option.



wenn ich einen 2. subwoofer anschliesse, ob der getrennt vom receiver eingemessen wird


Das habe ich nicht getestet. Bei dieser eher einfachen Version von MCACC kann ich mir das aber nicht vorstellen.
sinans2
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Mai 2016, 20:06
ok super danke dir für die info
ich hab immer weniger lust auf diesen receiver ehrlich gesagt. der wird mir immer unsympathischer

Ich glaube dann sieht es immer mehr entweder nach dem Denon AVR-X4200W oder dem Pioneer SC-LX 59 aus. Aber die sind mir schon ganz schön teuer am ende. Aber ich kenne mich ich will unbedingt immer am ende das bessere haben und würde es sonst bereuen glaube ich wenn ich nur 2 deckenlautsprecher hab.
Mal schauen wozu ich mich entscheide am ende.


[Beitrag von sinans2 am 08. Mai 2016, 20:15 bearbeitet]
Dirk_He
Stammgast
#7 erstellt: 12. Mai 2016, 22:44
Nabend,
nur so:
Der VSX-830 den ich hier mal kurzfristig hatte hat ebenfalls mit rauschen eingemessen und hatte MCACC und nicht MCACC Pro.
Und nun steht auf dem 2016er 1131, dass er MCACC hat und nicht mehr Pro.

Edit: @wummew: du hast nicht zufällig auch mal einen 830er getestet? ...und insgesamt natürlich noch vielen Dank für den Aufwand das alles zu testen, so genau zu dokumentieren und hier frei zu teilen.


[Beitrag von Dirk_He am 13. Mai 2016, 08:25 bearbeitet]
sinans2
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Mai 2016, 22:53
ok danke für die info
El-Diabolo666
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Nov 2016, 13:41
Irgendwie erscheint mir der 1130 die bessere Wahl zu sein, wenn man auf DTS:X verzichten kann:

Der 1131 hat nur noch ein Memory Speicher keinen Polarity Check und auch keinen Standing Wave Control mehr. Ebenso fehlt Auto Phase Control Plus. Kurz gesagt gibt es kein MCACC Pro mehr.
Der Cirrus Logic mit dem AK4458 bietet im Wohnzimmer keinen hörbaren Mehrwert gegenüber dem SABRE9006S mit TMS320DA710 DS (welcher auch in hochwertigen AVR wie z.B. den Aventage von Yamaha verbaut wird). Weiterhin fehlt der wirklich gute Headphone Surround Listening Mode beim 1131 und es gibt keine Virtual Speakers mehr.

Insgesamt wird mit dem 1131 eine Mogelpackung unter dem Mäntelchen DTS:X dem Kunden angedreht. Die Lizenzkosten für DTS:X sind wohl so hoch, dass Pioneer an der Kostenschraube gedreht hat und den 1131 deshalb abspecken musste.

Aus dem Grund ist auch klar, dass es aus firmenpolitischen Gründen für den 1130 keine SW-Update mit DTS:X geben wird.

Wer also mit dem Kauf eines 1131 liebäugelt sollte sich die Frage stellen ob er DTS:X überhaupt benötigt oder Dolby Atmos (falls überhaupt benötigt) ausreicht. In Zukunft wird es wie bisher auch mehr Dolby bzw. Dolby Atmos Quellen geben als DTS bzw. DTS:X.

Den 1130 gibt es (noch) als konkurenzlosen Schnapper zwischen 350-500€ bei den üblichen Verdächtigen.


[Beitrag von El-Diabolo666 am 07. Nov 2016, 15:00 bearbeitet]
*DaVinci*
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Jan 2017, 21:28
Hallo,

kann der VSX-1131 zwei Subwoofer voneinander unabhängig einmessen?
wummew
Stammgast
#11 erstellt: 07. Jan 2017, 23:14
Nein, das kann der VSX-1131 nicht.
love_gun35
Stammgast
#12 erstellt: 02. Feb 2017, 01:20
Betrifft das die LX Serien auch, oder nur die VSX Serien?

LG
wummew
Stammgast
#13 erstellt: 02. Feb 2017, 08:39
Geräte mit MCACC Pro sollten dies können, zumindest bis zur SC-LXx9 Generation. Bei den SC-LXx01 Geräten bin ich mir nicht sicher, aber es lassen sich die Subwoofer ab dem LX701 getrennt regeln, also wird dies dort wohl nach wie vor integriert sein.
Jockel100
Stammgast
#14 erstellt: 02. Feb 2017, 11:58
Hallo,

ich habe seit einigen tagen den 1131 übergangsweise hier da mein lx88 zur reperatur unterwegs ist.

also was pio da mit den 1131 auf den markt geworfen hat ist, sofern mann die alten pios kennt, ne absolute frechheit.
eine brauchbare einmessung ist auch mir nicht möglich, da schießt ja alles kreutz und quer

die fernbedienung ist ein witz, viele funkrionen die in den untiefen des pios vorhanden sind lassen sich damit, wenn überhaupt, nur über umwege anwählen.

andere unschöne geschichten wie das abgespeckte display oder das feste netzkabel wurden ja schon erwähnt.

bisher habe ich mich bei einem anstehenden upgrade immer quasi blind für das nächst höhere pio modell entschieden, aber das wird nach dieser erfahrung garantiert nicht mehr so sein.

hätte ich den 1131 nicht nur ersatzweise hier sondern gekauft hätte ich das teil umgehend wieder zurück gegeben, mit so einem schrott schießt sich pio selbst ins knie.

just my 2ct
*DaVinci*
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Feb 2017, 13:12
Schlechter Vergleich. Zwischen einem SC-LX88 und einem VSX-1131 liegen fast 1000 Euro, da muss der SC einfach besser sein. Alles andere wäre Verarsche. Aber ich verstehe die Sichtweise. Egal ob bei Hifi, Auto oder Haushaltsgeräten: Wenn man sich erst mal an die Oberklasse gewöhnt hat und man mal wieder die Einsteigerklasse in die Finger bekommt, dann macht man genau deine Erfahrung. Man bekommt halt, was man bezahlt.
Jockel100
Stammgast
#16 erstellt: 12. Feb 2017, 13:33
ok, nur um das kürz zu erklären:

das man den sc 88 nicht mit einem vsx vergleichen kann ist schon klar, da brauchen wir nicht drüber zu reden.
ich hatte ja auch angemerkt: sofern man die alten pios kennt.

ich hatte einige pioneer aus der vsx serie, angefangen beim 920 und dann jeweils die nachfolgenden / höherpreisigen modelle im laufe der zeit zugelegt bis ich schließlich beim lx88 gelandet bin.
ein alter vsx 920 aus meinem ex bestand läuft heute noch zur vollsten zufriedenheit bei meiner tochter.

von daher glaube ich mit recht behaupten zu können das der 1131 gegenüber den alten, preislich vergleichbaren vsx modellen ein schuss in den ofen ist.

nicht immer ist das neuere auch das bessere


[Beitrag von Jockel100 am 12. Feb 2017, 13:35 bearbeitet]
*DaVinci*
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Feb 2017, 13:41
Ok, gebilligt. Das könnte daran liegen, dass der VSX-1131 zu der ersten Receivergeneration gehört, die nach dem Zusammenschluss von Onkyo und Pioneer entstanden ist. Im Prinzip ist der VSX-1131 ein Onkyo TX-NR 656. Einfach mal ein bisschen googeln. Das Einmesssystem nennt sich zwar immer noch MCACC, ist aber nichts anderes, als das umstrittene Accu-EQ von Onkyo. Auch dazu gibt es einiges im Netz. Früher verbaute Onkyo Audyssey, was wahrscheinlich aufgrund von Lizenzkosten eingespart wurde. Das könnte die Kreuz- und Quer-Messerei erklären.
Jockel100
Stammgast
#18 erstellt: 12. Feb 2017, 14:01
alles richtig was du da anführst.

ändert aber nix daran das das sogenannte mcacc nicht mehr das ist was man als bestehender pio nutzer gewohnt war.
nirgendwo ersichtlich das es sich um ein "neues" mcacc handelt.
an für sich ja kein ding, aber wenn mann eben nicht im vorfeld ewig rumgoogelt sondern einfach nur einen neuen pio mit gewohntem komfort möchte fällt man auf die klappe.
von den anderen bereits genannten mankos wie der abgespeckten fb und nicht mehr einfach erreichbaren, obwohl vorhandenen funktionen fange ich erst garnicht wieder an

ändert nichts an meiner meinung: das teil ist ein rückschrit bzw ne mogelpackung

juckt mich aber auch herzlich wenig, das teil ist schon lange wieder retour, ich würde es halt nur niemanden der mir sympatisch ist empfehlen
rumper
Inventar
#19 erstellt: 12. Feb 2017, 14:13

*DaVinci* (Beitrag #17) schrieb:
...Im Prinzip ist der VSX-1131 ein Onkyo TX-NR 656....


Wobei der Onkyo hier sogar die bessere Wahl wäre, zumindest Ausstattungstechnisch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer VSX-1131 Schrott? bzw. was kann der eigentlich ?
mm600 am 17.04.2017  –  Letzte Antwort am 18.04.2017  –  8 Beiträge
Pioneer VSX 814 Erfahrungen
PeterBox am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  27 Beiträge
Erfahrungsbericht Pioneer VSX 916
ThaDamien am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2010  –  100 Beiträge
Pioneer VSX-930
wummew am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 20.01.2016  –  9 Beiträge
Erfahrungsbericht: Hallo Panasonic SA-XR 55 - Tschüß Pioneer VSX 710
Thomas_L. am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  168 Beiträge
Pioneer VSX-D814 + Wharfedale Diamond 8
DiskoStu am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  12 Beiträge
Teufel Theater 4 an Pioneer VSX 1016
zemst am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.05.2008  –  77 Beiträge
Pioneer VSX 1014, 1011 und 814
uwe205gentry am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2006  –  4 Beiträge
Erfahrungsbericht Pioneer VSX-AX 5Ai-S Receiver
uherby am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  15 Beiträge
Erfahrungsbericht Pioneer VSX-919 / 819 / 1019
smee100 am 04.07.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  568 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Denon
  • Onkyo
  • Conrad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.149 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedlaserman58
  • Gesamtzahl an Themen1.365.600
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.009.880