Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Asonori Concert Set

+A -A
Autor
Beitrag
Hamster123
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jan 2008, 18:10
Hi @ all,

ich möchte hier meine ersten Eindrücke von meinem neuen Surroundset von Asonori schildern, bestehend aus zwei Concert 200 Frontspeaker, einem Concert 100 Center, zwei Concert 80 Surround Effektlautsprecher und einem Concert 500 Aktiv Subwoofer!

Genauere technische Daten und Bezug bei http://www.musixtrade.com/index.php

Meine Wahl viel auf das Asonori Set, da ich den Testbericht in der aktuellen Heimkinoausgabe gelesen hatte - und ich ein Surroundset mit starken Frontboxen u.a. auch für den Stereobetrieb gesucht habe - und da mir Optik/Lieferbarkeit/Preis und Komplettpaket mehr zusagten als z.B. andere Boxensysteme, die man sich für ähnliches Geld (~800€) im Moment sonst zusammenstellen muss und ich die Lackoptik favorisierte, war die Entscheidung schnell gefallen!
Bestellt hatte ich vorletzten Sonntag, per E-Mail wurde mir eine Bestellbestätigung innerhalb von 24h zugesichert, als Dienstag früher Abend immer noch nichts im Postfach war, rief ich kurzerhand bei Musixtrade an... - eine gelangweilte Stimme verriet mir, dass der Mitarbeiter für die E-Mail vermutlich erst Mittwoch Abends seiner Abend nachgehen werde, da er früher nicht verfügbar sei... - die Vorkasse war laut Bank am Mittwoch Nachmittag überwiesen, Freitag wurde der Geldeingang bestätigt & das Paket mit GLS versant! Somit darf man bei dem Laden keine Geschwindigkeitswunder erwarten, wenn man dort etwas bestellen will... - GLS liefert allerdings Samstag nicht aus... - so konnte ich das Paket erst eine Woche später in Empfang nehmen! - Ärgerlich, da meine freien Wochenenden nur spärlich gesäht sind und ich unter der Woche nicht zu Hause bin...

Das Set kam ordentlich verpackt bei mir an, leicht ramponiert an einigen Stellen, aber noch im Maß des vertretbaren, die 2 Standlautsprecher von vorne zusammen in einem Karton, der Sub extra und die Rears + Center in einem Paket, alle Lautsprecher waren in einen feinen Stoffsack verpackt, um den Lack nicht zu gefährden, dazu noch 2-3 Styroporrahmen und das war es dann!
Auspacken ging ohne Probleme - eine genaue Beschreibung der Lautsprecher fehlten, ebenso wie evtl. Anleitungen für das Bi Wiring der Frontboxen oder den Subwoofereinstellmöglichkeiten - Neulinge tun sich da sicherlich etwas schwerer - denn in den kleinen "Beipackzetteln" der Boxen, waren nur die spärlichsten Informationen abgedruckt!

Zur Verarbeitung kann ich sagen, generell haben die Boxen eine tolle Optik, der Schwarze Hochglanzlack macht schon was her! Von einer perfekten Verarbeitung sind die Boxen zwar weit entfernt, jedoch waren nur wenige kleine Fehler oder Unebenheiten zu finden, generell für den Preis recht ordentlich! - natürlich musste ich die Boxen nochmals putzen, da doch noch einiges an Verunreinigungen teilweise anhafteten - darauf wurde aber im Beipackzettel verwiesen. Generell durfte ich die Boxen schon ein zweitesmal nach einem Tag putzen, da die Positionierung / Aufstellung / Montage der Standfüße im neuen Raum ihre (hässlichen) Spuren in Form von Fingerabdrücken / Fettfahrern am Lack hinterließen. Zu den Standfüßen der Frontboxen ist zu sagen, zweckmäßig, ordentlich, aber kein Standwunder, die Boxen stehen auf Teppich bei mir, trotz Spikes stehen die Boxen nicht 100% fest, da das Verhältniss Höhe zu Gewicht / Durchmesser einfach nichts anderes zulässt!

Zum Anschluss und Verkabelung ist folgendes zu sagen; die Standfüße für die Frontboxen sind leicht zu befestigen, 4 Schrauben mit dem Akkuschrauber und die Welt ist in Ordnung - wie oben erwähnt, nicht 100% Standfest, aber mehr als ausreichend wenn man nicht dranstößt - Die Frontboxen liefern im übrigen die Möglichkeit des Bi Wiring - ich pers. habs mir verkniffen! Kabelanschluss kein Problem, die vergoldeten Anschlüsse waren gut zu bedienen. Auch der Subwoofer (Frontfire) war leicht aufzustellen, da er recht kompakt ist und nur per Monochinch an meinen Verstärker angeschlossen werden musste! Ein größeres Problem gab es bei den Rearboxen und dem Center - die Ösen der Boxen für das Lautsprecherkabel ließen meine 2,5qm² Oehlbachkabel einfach nicht hindurch, weil der Ösendurchmesser zu klein war! - Da ich keine Bananenstecker zur Hand hatte, trennte ich ein paar äußere Fasern der Lausprecherkabellitze ab - um nach einigem schnitzen das Kabel endlich durchzubekommen! - Ein großer Minuspunkt für die kleinen Boxen, sehr ärgerlich, warum man hier nicht um Gottes Willen die Anschlüsse der großen Brüder Concert 200 übernommen hat, auch wenn Rear/Center deutlich weniger Leistung vertragen verstehe ich diese Entscheidung nicht..!
Der Rest verlief unproblematisch, die Rearspeaker haben eine Wandhalterung für eine Schraube an der Rückseite integriert!

Hörtests:
Vorweg muss ich sagen, dass meine Vergleichsmöglichkeiten recht beschränkt waren in diesem Bereich, da ich davor ein Concept E Magnum mein eigenen nennen durfte, sowie sonstige Creative & Co. System kleinerer Bauart! Jedoch der Hauptgrund meines Kaufes war die Hifi Anlage meines Vaters, die eigentlich von ihm kaum noch genutzt war, ein Referenzmodell aus den 90er Jahren für damals ~8000 DM. Auf dieser Anlage genoss ich meine CDs in den wenigen Momenten der Ruhe und mir wurde schnell klar, dass ein Concept E ein dürftige Variante für guten Stereoklang war... auch wenn ich die kleinen Boxen im Heimkino & im Gaming lieben gelernt hatte & diese preislich ja fast geschenkt waren!

Nun gut, nach der Vorgeschichte zum technischen, betreiben tue ich mein System mit einem neuen Onkyo 505 Receiver + Phillips 9580 DVD Spieler in einem ~17qm großem Hörraum! Sitzplatz recht mittig!
Saemtliche Hörtest fanden nach nur ~1 1/2 stündiger Einspielphase statt - die letzten Eindrücke sammelte ich nach ~7 Std. Betrieb der Anlage.
Die ersten Tests erfolgten mit der Herr der Ringe DVD Teil 1 ~10 Minuten nach aufstellen/verkabeln der Boxen - man merkte sofort das Potential der Boxen, was Auflösung, Schalldruck und Klarheit anging - leider war aber erstmal die Enttäuschung da, keine großen Räumlichen Überklänge, nichts aufregendes! - Dann ein paar Mp3s per USB eingespielt - auch keine Überklänge. Da es schon spät war und ich am nächsten Tag früh raus musste, legte ich meine Hoffnungen in eine letzte DVD, eine neugekaufte Audio DVD mit Vivaldis Vier Jahreszeiten in 5.1 DTS - ich denke es reichten 10 Sekunden um mir die Kinnlade herunterklappen zu lassen - und weitere 3:20 Min um mich vollauf zu begeistern! - Die Klangfarbe, die feine Auflösung, die Räumlichkeit und die Ortbarkeit der Instrumente - wunderbar! Ein wahrer Genuß - nach diesem Erlebeniss wusste ich, dass dieses Boxenset Potential hatte - und das galt es nur noch auszureizen!

Am nächsten Tag machte ich mich daran die Boxen einzumessen und per Hand nachzuregeln und die Boxenausrichtung leicht zu verändern! - In den nächsten Stunden folgten Soundchecks mit Filmen wie HDR 1-3, Black Hawk Down, Master & Commander, Bourne Ultimatum, Fantastic Four 2 - sowie diversen Musik CDs von Bach bis Rammstein, von Schiller zu Dark Tranquility von Hans Zimmer zu John Williams und das Ganze wieder zurück!
Inzwischen sind wohl ~7 Std mit austesten vergangen und ich werde immer zufriedener - Klarheit, Sprachverständlichkeit, Tieftonregion und ausgeprägtes Klangbild ohne Anstrengungen waren der Lohn für meine Mühnen! - Ich muss noch leichte Nachregelungen am Subwoofer vornehmen und ein paar klitzekleine Feinheiten nachjustieren - aber ich darf, so denke ich schon jetzt sagen, dass für dieses Geld sehr viel Klang und Leistung aus diesen Boxen rauszuholen ist! Und je länger ich mich vor meine Anlage setze und lausche, desto sicherer werde ich mir!

Abschließend bleibt von meiner Seite nach diesen wenigen Stunden des Testens zu sagen, dass ich ein sehr schönes Lautsprechersystem gefunden habe, das für diesen Preis einen ausgezeichneten Klang im Heimkino zaubert - aber auch im Stereobetrieb dank der großen Standlautsprecher mühelos wunderbar Klänge aus Stereo CDs hervorbringt - und das ganz ohne Subwoofer! - Jedem der eine Zusammenstellung aus vielen Einzelboxen zu mühseelig oder umständlich ist - und der mit schwarzem Klavierlack glücklich werden will, sei das Asonori Set näher an Herzen gelegt! Meiner Meinung nach ein sehr schönes Preis/Leistungsset in hübscher Optik - gut geeignet für Einsteiger im Surround / Stereobereich!


Ich hoffe ich konnte ein paar meiner Eindrücke hier weitervermitteln, bei Fragen bin ich jederzeit anschreibar!

MfG

Hamster123

Ein paar Bilder:

http://img259.imageshack.us/img259/3285/fbunverkleidetai2.jpg

http://img413.imageshack.us/img413/1926/fbverkleidetmr3.jpg

http://img252.imageshack.us/img252/1606/subwoofergj0.jpg

http://img174.imageshack.us/img174/3721/rearspeakerlq9.jpg

http://img252.imageshack.us/img252/1699/gesamtlk8.jpg


[Beitrag von Hamster123 am 19. Jan 2008, 18:12 bearbeitet]
The_Faith
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jan 2008, 15:11
Gut geschreibener Bericht, danke für die Mühe.
Vor allem auch "mal was anderes"


[Beitrag von The_Faith am 21. Jan 2008, 15:11 bearbeitet]
Oetzi666
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 28. Jan 2008, 01:55
Dem Bericht kann ich mich voll anschließen. Die Verarbeitung ist in Ordnung. Wenn man die Füße anschraubt kann man isch shconmal in den Löchern vertuen und auch auf Laminat stehen die Boxen nicht so ganz fest. Vom Klang her aber einfach wunderbar !
Bei der Lieferung habe ich aber andere Erfahrungen gemacht.
Freitags bestellt, Sonntags bezahlt, Montags die Bestätigungen bekommen und Mittwoch waren die Boxen da !

Gladiator auf den Boxen ist echt nett !
HAEUPTLING
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Jun 2008, 22:27
Hallo Leute,

hat jemand dieses Lautsprecherset eventuell mal an einen Onkyo 606 oder Onkyo 875 getestet? Oder dieses Set mal direkt mit dem Teufel Theatre Set verglichen?

Wäre für Tipps sehr dankbar.

Viele Grüße

HAEUPTLING
willi12
Neuling
#5 erstellt: 29. Jun 2008, 09:51
Hallo, ich interessiere mich auch für die Asonori Concert 200 !

Nur 1 Sache stört mich man findet einfach keine Bilder vom inneren , Weiche oder von den Chassis.

Würde mich sehr anko...zen wenn da nur Aldi Blech drin ist mit ner 6db Weiche.

Hat evtl. einer von euch Bilder?

mfg
Hamster123
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Jul 2008, 18:00
Keine Bilder vom Innenleben, sorry - sehen super schick aus, eine Sache nur, die guten Stücke spielen mit ihren 2x130mm Tieftönern nicht besonderst tief (es sei denn du regelst den Bass ordentlich nach oben) - d.h. je nach Musikrichtung, grade Hip Hop oder Techno wäre ein unterstützender Sub fast noch Pflicht!
actros3348
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Aug 2008, 17:21
Hallo,
ist das heute immer noch so das die Boxen bzw das System dich überzeugt oder euch?
Ich habe zwar ein Motiv 6 von Teufel,und die klingen auch total geil,aber im Stereo Betrieb fehlt mir etwas.

Ich würde mich sehr freuen wenn noch jemand oder der Themenersteller noch etwas dazu sagen/schreiben könnte.

Ich habe nämlich vor mir 4 Stk davon zu kaufen,aber finde so wenig im Netz über dies Lautsprecher,nicht mal den Hersteller kann ich heraus finden.
Das macht mich etwas nachdenklich .
Gruß
Hamster123
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Aug 2008, 09:21
Ok, nochmals mein momentanes Fazit in Kurzform zu dem Set, hab ja jetzt einige Erfahrung damit gesammelt!

Optisch ist es eines der schönsten Sets in der Preisregion, die ich je gesehen habe, - vorrausgesetzt du stehst auf schwarzen Klavierlack! Die Verarbeitung ist durchweg gut, keine großen Fehler, alles soweit sauber verarbeitet, abgesehen von den Standfüßen der Frontlautsprecher, aber da wars nur die Unterseite - sieht niemand! Ansonsten top!

Anschluss an den Receiver erfolgt problemlos, nur die Rearlautsprecher vertragen keine allzu dicken Kabel, da musste ich die Litze etwas ausdünnen.
Ich muss für die folgenden Zeilen dazu sagen, dass ich keine Vergleichsmöglichkeit für den Klang in der gleichen Preislichen Region habe (~200€ pro Front LS etc.) - mir stehen zum Vergleich nur 2 nuBoxen 381 sowie eine HiFi Anlage von vor ~12 Jahren zur Verfügung mit zwei Arcus TL-180 (NP: 3300 DM/Paar) und passender, damaliger Referenz Elektronik dazu!
Diese Anlage dient weniger dem Vergleich, das würde sich kein Waage halten können, sondern eher der Orientierung wie die Musik tatsächlich klingen kann!

Um beim Heimkino anzufangen, der Sound ist sehr homogen, in sich ser stimmig, die Front LS haben einen guten Oberbass, lassen aber im Tiefbass ohne Nachregelung ein solides Fundament vermissen, da integriert sich den Subwoofer recht gut und rundet nach unten ab! Der Center muss etwas hochgeregt werden, bringt das Frontgeschehen danach aber auch in klarer Verständlichkeit und auf den Punkt zum Hörer. Da die Frontlautsprecher Standlautsprecher sind, haben Frontlastig abgemischt Filme eine gute Abbildung, auch ältere Filme profitieren von der stärkeren Stereofront! - D.h. in der Frontabbildung punktet das System stark, Filme wie das Bourne Ultimatum, was im Frontbereich seinen Schwerpunkt setzt und auch den treibenden Musikbereich meist vorne abbildet bekommen hier eine ausgezeichnete Umsetzung! Die hinteren Effektlautsprecher sind sehr kompakt und bedienen eher die Effekte, kein Vergleich zu anderen Systemen, die auch im Rearbereich vollwertige LS anbieten! - Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass in Verbindung mit dem Subwoofer und dem restlichen System die RearLS durchaus zu überzeugender Leistung und Pegel fähig sind. Surroundeffekte bekommen eine sehr gute Umsetzung im hinteren Bereich, bestimmt nicht perfekt, aber erstaunlich gut allemal! Egal ob Kugeln, Vogelzwitschern, donnerndes Flugzeug oder selbst ein 5.1 Konzert eines Orchesters. Auch nach Monaten der Nutzung gibt es Momente in denen ich mich nochmals umdrehen muss um nachzuschauen, dass wirklich nichts hinter mir ist - besonderst nachdem ich das vergangende Wochende meinen hinteren Rearbereich noch akustisch optimiert habe.
Generell lässt sich also sagen, nach etwas Abstimmung in Pegel und Aufstellung, dazu die recht gut gelungene Einstellung des Equalizers durch die Einmessautomatik ist das System mühelos in der Lage, eine packende, lebendige Surroundumgebung mit Aha Effekten herzuzaubern. Insgesamt fehlt im zwar nach oben der letzte Schliff, der letzte Tiefbassbereich oder Brillianzbereich um wirklich sehr gut zu sein, aber für 800€ bekommt man eine durchweg solide Leistung die zu überzeugen weiß, auch Pegelmäßig würde ich sagen, sollten 25-30qm noch drinnen sein! Bei mir spielt es auf ~15qm auf! Zum Subwoofer kann ich sagen, er sieht wunderbar aus, lässt sich ordentlich integrieren, unterstützt das Klangbild nach unten recht gut! - Hat genug Leistungsreserven um es auch mal kräftigscheppern zu lassen! Er hat eine schön abgestufte, weiche Spielweise und landet meist da, wo er soll! Kein Klangwunder aber für das Set ein guter Unterstützer!

Zum Stereobereich kann ich sagen, dass die Lautsprecher hier ebenso überzeugen können! - Ein rundes, feine Klangbild mit sanftem Bass kann zu überzeugen Wissen, zwar längst nicht so analytisch und detailiert wie z.B. die nuBoxen, eher etwas gelassener, musikalischer! Die räumliche Darstellung ist mitunter gut bis sehr gut, je nach Material gelingt es den FrontLS mehr oder weniger gut, die Bühne vor einem aufzubauen. Teilweise aber auch erschreckend gut. Ich würde ihnen ein rundes, stimmiges Gesamtbildzuschreiben, flott und meist auf den Punkt. Sie versprühen nicht immer eine Leichtigkeit oder größte Dynamik, meisterten bis jetzt aber noch jedes Stück, um es meinen Ohren noch gefallen zu lassen. Den Brillianzbereich musste ich ein bisschen nach oben Regeln, da durch meine Bedämpfung im Raum mir pers. ein bisschen zuviel verlorgen gegangen ist - dafür stimmen die Verhältniss jetzt wieder. Dazu spielt seit 2 Tagen für den Musikbereich noch ein brandneuer 400€ Magnat Quantum 630A im Tieftonbereich für Musik mit den zwei Frontlautsprechern. Dieser verbessert den Gesamteindruck der Boxen m.M. nach nochmals enorm und rundet nach unten bis knapp unter 30HZ auch musikalisch perfekt ab!
Ingesamt kann ich sagen, sind die 2 FrontLautsprecher Concert 200 ein sehr schönes, stimmiges Paket mit heller Abstimmung und guter Abbildung, welche es aber immernoch schaffen, mich von Zeit zu Zeit in staunen zu versetzen. Mit einem guten oder noch besseren Subwoofer entsteht schnell ein Gesamtpaket, welches die Lautsprecher gefühlt wachsen lässt, das Klangbild sehr schön abrundet und einen mitunter schnell vergessen lässt, dass die FrontLautsprecher nur 200€ das Stück gekostet haben. Zwar wünsche ich mir manchmal eine etwas bessere Ablösung und eine Prise mehr Dynamik sowie Kraft in der Abbildung, aber momentan erfüllen die Lautsprecher mit dem neuen Subwoofer meine Musikwünsche noch sehr gut - durch die Unterstützung im Tieftonbereich durch einen guten Sub steigt das Gefühl der lebendigen Bühne enorm zusammen mit den Lautsprechern! Und optisch wissen sie seit jeher zu überzeugen!

Bleibt mir abschließend zu sagen, dass als Einstiegsanlage hier eine gute Anlage geboten wird! Prädestiniert für den Heimkinoeinsatz, aber durch die Standlautsprecher im Frontbereich auch durchaus als Stereosystem von Zeit zu Zeit zu nutzen! Mit etwas Geduld und Begeisterungsfähigkeit bekommt man auch hier eine gute Leistung geboten, die durch einen besseren Subwoofer m.M. nochmals gesteigert werden kann! Bleibtm mir also nach wievor zu sagen, optisch ein Überflieger, klanglich ein sauberes, gutes Einsteigerpaket, welches trotz kleinerer Schwächen immer wieder zu überzeugen weiß!

mfG

Hamster123
donteufel
Stammgast
#9 erstellt: 05. Sep 2008, 10:22
Ich kann mich Hamster123 voll anschliesen.

Meine LS sind 2 Concert 200 im Frontbereich,1 Concert Center,zwei Classic 100 im Rearbereich und 1 Canton AS 40 Sub.Als Receiver dient ein Onkyo 805er.

Nach einer langen Einspielphase habe ich erst einmal ein bissel aufgedreht und war sehr überrascht was diese neue Marke an Klang rüberbringt.

Wer oder was ist Asonori?

Darauf gestossen bin ich bei Ebay.Ich dachte mir das Pure Acoustics jetzt auch den Italienmarkt versauen will.
Dann ein Test in der Heimkino gelesen.
Note 1.3
Die kommen ja aus Schmallenberg im Sauerland.
Sauerland?Da komm ich ja auch her!
Angerufen,Termin gemacht und 35km später war ich da.

Nachdem ich nett begrüßt wurde hatte ich erst einmal Fragen warum angebliche Top LS so günstig sind.
Der Verkäufer war sehr erlich und sagte mir.
Das die LS in Deutschland entwickelt werden.Die Gehäuse werden aber in China im Auftrag gefertigt aber hier werden dann wieder die Weichen und Lautsprecher eingesetzt.Wenn man das in Deutschland machen würde wären die LS bald doppelt so teuer.
Ich glaube andere Hersteller machen es auch so?

Jetzt ging es zum Probehören.
Ich war platt.So ein super Klang hätte ich nicht erwartet.Was diese LS mit ihren 13er Treiber drücken können konnte ich nicht glauben.Guter Bass,saubere Höhen und verständliche Mitten.
Nur der Sub hat mich nicht begeistert.Er könnte grösser und kraftiger sein.Er ist zwar schnell und laut aber ihm fehlt die Tiefe.

Ich habe mir dann erst nur die Classic 100 mitgenommen.Später habe ich mir die Concert 200 und den Center gegönnt.

Als vergleich zu Hause dienten mir meine Victa 700 und der Victa Center.Nach Tagelangen Probehören viel es mir nicht schwer mich von meinen geliebten Victas zu trennen.

Noch was zu Asonori.Im Showraum standen LS aus Granit.118kg schwer(Stück).2Ohm LS in Zusammenarbeit mit Brax.die sollen nächstes Jahr auf den Markt kommen.Die werden sich zwischen 16000 bis 18000 Euro einpendeln.Ein passender Verstärker ist für diese LS ist auch im Bau.So um die 14000 Euro wie der nette Herr bei Asonori sagte.

Hiermal der Test von Heimkino.

klick mich


[Beitrag von donteufel am 05. Sep 2008, 10:23 bearbeitet]
Hamster123
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Sep 2008, 15:57
Tja - und du hast mir auch den letzten Stein vom Herzen genommen, da ich vor dem guten halben Jahr, als ich mir das Set geholt habe, nur die Victas von Heco als Konkurrenz im Hinterkopf behalten habe, aber nie gegen gehört habe. Somit hab ich mich immer gefragt, wie beide Sets klanglich nebeneinander klingen würden. Optisch wäre das Asonoriset ja sowieso haushoch überlegen! - Und jetzt hast du mir die letzte Last von den Schultern genommen, danke DonTeufel

Zum Sub kann ich mich nur anschliesen, er ist schnell, er ist kräftig - aber nicht abgrundtief. Daher spielt seit ~3 Wochen bei mir ein Magnat Quantum 630A Subwoofer sehr integrativ im Quintett mit und liefert einen tollen, mächtigen Tiefbass!

Soweit, dankeschön für deinen Bericht!
HAEUPTLING
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Sep 2008, 23:28
Hmmm also wenn man eure Beiträge so liest verschwinden fast alle Zweifel und man könnte meinen die LS wären einfach unglaublich und zu dem Preis quasi geschenkt
Hab auch schon die hochgelobten Heco Celan gehört, sie jedoch wieder zurück geschickt, weil mir einfach die Mitten gefehlt haben, und jetzt kommen diese unscheinbaren LS ins Spiel, ob ich sie mir mal zuschicken lassen sollte?

Viele Grüße

HAEUPTLING
Hamster123
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Sep 2008, 08:28
redest du hier grade von Celan 500ern oder höher? - Ich denke nicht, dass die Concert 200 von Asonori da mithalten können! Längst nicht, aber für 200€ Standlautsprecher in Hochglanz Klavierlack mit einem guten Stereosound, das ist eine Seltenheit!
HAEUPTLING
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Sep 2008, 11:06
Jepp es waren die Celan 500 und 300. Ja optisch sind die Asonori auf jedenfall Sieger. Aber es kommt halt auch auf die inneren Werte an und allein schon die sehr schmale Abmessung der Concert 200 lässt skepsis aufkommen.

Viele Grüße

HAEUPTLING
Der_Papa
Stammgast
#14 erstellt: 18. Dez 2008, 13:25
Hallo zusammen,

aufgrund der guten Erfahrung zu diesem System hier und der Tatsache, dass es zu diesem Preis in Sachen Design und Qualität wohl nichts vergleichbares gibt, möchte ich mir dieses System nun auch bestellen. Habe derzeit ein Concept P und werde wohl hoffentlich eine Verbesserung hören

Nun meine Frage, welchen AV Receiver könnt Ihr dazu empfehelen? Schwanke noch zwischen dem Denon 1509 und 1908. Packt der 1509 die Boxen oder sollte es ein leistungstärkerer Receiver sein?

Danke für Eure Antworten.
spartain
Inventar
#15 erstellt: 25. Dez 2008, 18:40
Hallo, habe einen Thraed aufgemacht der genau diese LS betrifft: Asonori Classic 100
Konnte nichts finden was etwas über die beschaffenheit der Boxen aussagt, mich würde Interessieren welches Material verwendet wurde (Boxengehäuse etc.)-was für Anschlüsse und ob die Boxen als Surround Set evtl. besser wären als z.B. die Quadral Quintas 500!
Ach ja, sind das Bassreflexboxen?
Bitte gibt mir Antworten , Danke und ein frohes Fest!


Gruß
symfony
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Jan 2009, 01:30
Ich habe mir Asonori Concert Set auch gerade bestellt, allerdings ohne Subwoofer. War ein Spontankauf beu CSMusiksysteme im Restpostenbreich für 427€ ..
Von der Optik bin ich schon mal überzeugt, mal schauen was sie klanglich so zu bieten haben. Habe momentan noch ein Teufel System R und ich denke das wird es auf jeden Fall schlagen. Werde auf jeden Fall noch meine persönlichen Erfahrungen hier schreiben, nachdem sie angekommen sind. Hat irgendwer eine Empfehlung für einen Receiver für mich? Besitze mom. noch einen Sony STR-DB790, welche somit wohl ausgetauscht werden sollte, oder?

Bis dahin gute Nacht!


[Beitrag von symfony am 02. Jan 2009, 01:32 bearbeitet]
Der_Papa
Stammgast
#17 erstellt: 10. Jan 2009, 02:15
@Symfony: Hast Du die Asonori LS bereits bekommen? Wie ist Dein erster Eindruck von dem System?
rost_83
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Jan 2009, 12:47
Hab auch gestern das Set bei CSM bestellt, auch ohne Sub.
Hab leider noch keinen richtigen Receiver, werde sie wahrscheinlich an meinen jetzigen (alter Universum-DTS6.1-Receiver) anschließen.

Mal schauen wann das Set kommt, dann werde ich auch noch mein Senf dazu abgeben und berichten, da die Infos doch sehr Mau sind im Netz bis auf die klasse Bewertung von "Heimkino".

Fehlt jetzt nur noch ein gescheiter Sub, und Boxenständer für die hinteren Rears.
rost_83
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Jan 2009, 12:57
Boa sind die schnell, hab heute meine Boxen erhalten. Werd aber erst die Woche dazu kommen die anzuschließen.

Aber sch... GLS, lassen die Dinger einfach im EG stehen und meine Freundin durtfe die 40kg Pakete alleine hochschleppen.

Auf alle Fälle folgt zum WoEn ein kurzer Bericht, endgültig erst wenn ich auch mein Onkyo 606 habe, aber das dauert wohl noch ein wenig.
Username1
Stammgast
#20 erstellt: 06. Feb 2009, 00:02

symfony schrieb:
Ich habe mir Asonori Concert Set auch gerade bestellt, allerdings ohne Subwoofer. War ein Spontankauf beu CSMusiksysteme im Restpostenbreich für 427€ ..
....



hab mich auf euch und eure tests verlassen und auch gleich zugeschalgen solange diese restposten da sind.

bin schon SEHR gespannt... werden meine "ersten gehversuche" in sachen heimkino, 5.1 etc
Betrieben wird das System an einem Pioneer VSX-2014i-S, welcher nächste woche eintrudeln soll



[Beitrag von Username1 am 06. Feb 2009, 00:04 bearbeitet]
reptylor
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 09. Feb 2009, 21:50
Nabend,

habe die Teile auch eben zufällig bei CSM gefunden.
Suche derzeit noch ein Paar Stereo-LS für mein Arbeitszimmer und hatte so an max. 250 Euronen gedacht, da passen die also gut rein.
Was mich aber noch abschreckt ist, dass keinerlei aussagekräftige Fotos vorhanden sind und die Internetseite von denen nicht mehr verfügbar ist.

Wenn ein Besitzer der 200er eventl. bitte einige Fotos von den einzelnen Chassis, sowie der Seite und der Rückseite (inkl. ANschlussterminal) machen könnte, wäre das super!

Vielen Dank vorab,

Philipp
spartain
Inventar
#22 erstellt: 10. Feb 2009, 01:17
Alles schön und gut, aber KEINER der neue Eindrücke schildern kann?
Auch wäre es Interessant etwas über die Asonori Classic 100 zu hören!

Nocheinmal, sind das Bassreflexboxen?
Wäre sehr nett wenn ich eine Antwort bekommen würde, im vorraus DANKE.

Gruß


[Beitrag von spartain am 10. Feb 2009, 01:56 bearbeitet]
spartain
Inventar
#23 erstellt: 11. Feb 2009, 02:10
Und noch ne Frage: Ist dieses System Baugleich mit der Concert?
http://www.satking.d...d0e34984f0c67ac1d0b2

Was auffällt sind die Daten:
3-Wege-Standlautsprecher mit 4 Lautsprechern (Leistung: 2 x 250 Watt, 8 Ohm)
Höhe: 107cm
Schalldruck: 89dB
Hochtöner: 1“ (Gewebekalotte)
Frequenzbereich: 48Hz-22kHz
2-Wege-Surroundlautsprecher (Leistung: 2 x 150 Watt)
Frequenzbereich: 60Hz-20kHz
2-Wege-Centerlautsprecher mit 3 Lautsprechern (Leistung: 1 x 150 Watt)
Frequenzbereich: 60Hz-20kHz

und verdammt hier steht wieder nichts von bassreflex !


Gruß
Username1
Stammgast
#24 erstellt: 11. Feb 2009, 10:16
also mir fällt auf, dass die im deinem Link nen anderen Hochtöner (zumindest andere Farbe) und keine Spikes haben.
und man weiß nicht, welche Center/Surround - Kombination das ist (80/100 oder 60/80)
donteufel
Stammgast
#25 erstellt: 11. Feb 2009, 12:25
Die Ferguson LS sind in wirklichkeit die Pure Acoustic Noble Serie von Radio Wolf.
spartain
Inventar
#26 erstellt: 11. Feb 2009, 14:08

donteufel schrieb:
Die Ferguson LS sind in wirklichkeit die Pure Acoustic Noble Serie von Radio Wolf.



OK.. das heißt?
Sag mir bitte ob die etwas taugen, die werden für € 299,- angeboten!
Es wäre doch super wenn die Teile zum absoluten Schnäppchen sich entwickelt hätten....


Gruß
donteufel
Stammgast
#27 erstellt: 11. Feb 2009, 17:21
@spartain

Ruf doch in Schmallenberg bei Asonori an und frage nach B-Ware!Meine sind auch B-Ware(kleiner Kratzer auf der Rückseite).
Du wirst dich wundern was du sparst.
spartain
Inventar
#28 erstellt: 11. Feb 2009, 21:07

donteufel schrieb:
@spartain

Ruf doch in Schmallenberg bei Asonori an und frage nach B-Ware!Meine sind auch B-Ware(kleiner Kratzer auf der Rückseite).
Du wirst dich wundern was du sparst.


Dank für den Tipp, jedoch befürchte ich das es diese Adresse nicht mehr gibt !
Ich bekomme nur dies Adresse unter Asonori: musixtrade.com und die exestiert nicht mehr , verdammt.


Gruß
donteufel
Stammgast
#29 erstellt: 11. Feb 2009, 21:14
Dir kann geholfen werden.

Tel:02972390072
spartain
Inventar
#30 erstellt: 11. Feb 2009, 21:30
Danke !

Gruß
Username1
Stammgast
#31 erstellt: 15. Feb 2009, 22:57
also:

ich hab am Mittwoch letzter woche von CSM die info bekommen, das sie die LS weggeschickt haben. am DO (!!!) als ich von der Arbeit heim kam, klebte schon ein zettel von DHL an der Tür. am Fr dann hab ich sie in empfang genommen.

beim auspacken der 200er Front LS viel mir auf, das irgendwas metallisches drin herumfliegt (in der Box selbst). war anfangs verunsichert, aber trotzdem hab ich sie mal angeschlossen... konnte es kaum erwarten

gegenüber den needles (mit Tangband W3-315 und Weiche) klingen sie einfach voluminöser. der Bass ist VIEL präsenter - kein wunder, wenn 2 16cm Tiefton chassis für den Bass zuständig sind. mir ist auch gleich aufgefallen, das sowohl die 200er Front-LS als auch die rears und der Center des 80/100er Surround-Sets BASSREFLEX sind. Die Asonori spielen auch detailreicher als die needles.

Bei Popmusik/Rock und Metal fehlt mir im großen und ganzen vom klangspektrum nichts. genug bass da. im heimkino fehlt aber der letzte wums nach unten hin. (ich hab das Set OHNE Sub bestellt, da ich meinen ripol liebgewonnen hab... der aber erstmal abgeschaltet ist)

ich hab momentan noch ein bisschen abstimmprobleme... ich bin noch nicht ganz zufrieden.... aber ich hab sie ja erstmal an meiner alten AIWA kompaktanlage angeschlossen, weil mein Pioneer VSX 2014i noch auf sich warten lässt
- aber die müssen auch mal ein paar stunden laufen, bis sie eingespielt sind...


nun zu den dingern, die in der Box rumfliegen: mir hat es dann doch keine ruhe lassen und ich hab einen tieftöner rausgeschraubt. und siehe da: am magneten kleben 20-30 5cm lange, 1cm breite und 0,5mm hohe metalstreifen. beim herausnehmen des chassis vielen ein zwei dieser dinger noch rein... also ich hab KEINE ahnung was das sein soll. hab die aber vorsichtshalber runtergenommen, da ich nicht will, das eins dieser dinger doof an den anschlussklemmen einen kurzschluss machen oder sowas.
hab dann bei der 2. box auch einen tieftöner rausgeschraub und dort war das selbe. hab dann mit der hand reingegriffen in die box und hoch getastet zum 2. chassis, aber da klebte nichts am Magneten fest

Hat jemand ne idee was das sein könnte bzw zu was die dinger gut sein könnten?

erstmal genug berichtet. schau jetzt "jede sekunde zählt" weiter
Superduke
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 19. Feb 2009, 19:03
Hallo,Ich suche eine Stereo Ergänzung zu meinen Harmann Hkts11 und bin gestern auf die Asonori Classic 100 gestoßen und muss sagen optisch gefallen mir die sehr.Wollte wissen ob die was taugen? Ich suche Bassstarke Lautsprecher und würde gerne wissen was ihr damit für Erfahrungen habt? Vom Preis her wären sie Ok, da das Paar nur 156€ kostet.
Greenmeat
Stammgast
#33 erstellt: 25. Feb 2009, 01:17
Hab meine knapp nen Monat (Concert 200). Vom Klang her sind sie in der Preisklasse eigentlich gut. Mir ist aber immer mal aufgefallen das eine Box lauter ist als die andere.
Da hab ich n bissl was umgestöpselt und da scheint sich das Problem gelöst zu haben.
Dann lies es mir doch keine Ruhe und ich habe über "Balance" mal jeweils nur eine Box laufen lassen.
Dabei ist herausgekommen, dass bei einem Lautsprecher die Tieftöner überhaupt nichts machen. Die vegiettieren da völlig regungslos vor sich hin.
Da ich an neuen Lautsprechern nicht rumschrauben wollte und ich mich auch damit eigentlich nicht auskenne, vermutlich ne defekte Frequenzweiche?, hab ich dem Verkäufer ne email für die Retoure geschickt. Der scheint aber alles anderes als begeistert und versucht die ganze Zeit mir weiß zu machen, ich solle doch da mal lieber rumschrauben.
Habe ihm aber klipp und klar gesagt, dass ich von meinem Wiederrufsrecht Gebrauch machen möchte (Rechungsdatum ist vom 26.02. )
Nach etlichen Mails antwortet er mir schließlich nicht mehr.
Mal schauen was ich machen werde...man fühlt sich auch irgendwie verarscht, obwohl er bei ebay 99,4 % positive Bewertungen hat.
Der_Papa
Stammgast
#34 erstellt: 25. Feb 2009, 02:04
Rechnungsdatum von morgen?

Ich würde auf keine Fall selbst rumschrauben, da verlierst Du unter Umständen die Garantie.

Wende Dich doch sonst einfach direkt an Asnori falls du nicht mehr von Deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen kannst.

Hier scheint ja ein Defekt vorzuliegen, somit sollte Asnori die Box anstandslos tauschen.
Greenmeat
Stammgast
#35 erstellt: 25. Feb 2009, 02:27
ja, meinte natürlich 26.01 ^^

Mein Wiederrufsrecht habe ich schon am 20.02 geschrieben. Bekam aber keine Antwort.
Ich probiere da mal morgen anzurufen.
Werde berichten.
spartain
Inventar
#36 erstellt: 25. Feb 2009, 02:54
Sofort mit nem Anwalt drohen und wenns nicht hift diesen einschalten!


Gruß
FLM
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 04. Mrz 2009, 21:11
So ich will auch mal meine Erfahrungen zum besten geben.
Ich besitze das Asonori Concert set bestehend aus den zwei Concert 200 dem 100 Center und den zwei 80 Rears. Den Subwoofer habe ich mir nicht dazu geholt da wird wohl bald ein Heco Metas Sub oder ähnliches zum Einsatz kommen. Aber auch ohne Sub ist das System meiner Meinung nach für Musik vollkommen geeignet. Habe das System an einem Onkyo 506 laufen zu dem muss glaube ich nicht mehr viel gesagt werden aber er passt echt gut zu dem Set. Ich hatte vorher das Teufel CEM Power Edition und der Unterschied ist wie nicht anders zu erwarten gigantisch. An dem CEM hat mich der fehlende Mitteltonbereich am meisten gestört hier besteht für mich auch der deutlichste Unterschied zwischen den beiden Systemen aber auch der Bass und Hochtonbereich klingen sehr gut. Ich kann das System absolut für Stereo sowie für Sorround empfehlen besonders für den aktuellen Preis die Concert 200 sind ja schon für 125 euro das Stück zu bekommen ich glaube kaum das es in diesem Preis Segment etwas vergleichbares gibt.
Für Filme oder Spiele ( ich benutze die Lautsprecher auch als Soround System für meinen Pc) würde ich aber wirklich einen Sub empfehlen da fehlt sonst einfach der Druck unten rum. Die Standlautsprecher kommen etwa bis knapp 80 Hertz runter danach wirds deutlich leiser und bei 50 Hertz ist dann ganz Schluss. Das mag für Musik reichen aber nicht für Filme.
Die Rears und der Center sind noch nciht ganz eingespielt deshalb kann ich die noch nicht richtig einschätzen werde aber eine Bewertung nachreichen. Das System braucht eh seine Zeit um zu klingen am Anfang war ich auch etwas von den Fronts enttäuscht die erst nach etwa 8 stunden ein wenig Bass hatten davor war wirklich gar nichts los mit den Teiftönern. Also nicht gleich enttäuscht von dem Lautsprechern sein sondern lieber warten....
Zur Optik kann ich nur sagen dass sie in echt noch deutlich besser aussehen als auf den Fotos.
Wie man merkt bin ich wirklich total von den Lautsprechern begeistert und kann sie jedem der sich momentan überlegt ein Lautsprecher Set in dieser Preisklasse( bis 600 euro) nur empfehlen.
donteufel
Stammgast
#38 erstellt: 04. Mrz 2009, 21:45
Hallo,ich habe ja schon länger ein Asonori Set.

Gestern war ich direkt in Schmallenberg beim Hersteller und habe mir für den Rearbereich noch zwei Center gekauft.
Kommt nicht schlecht und sieht auch nicht schlecht aus.

http://s3b.directupload.net/images/090304/o4yu3sue.jpg

http://s6b.directupload.net/images/090304/amgwwbms.jpg

Jetzt muss ich erst die LS noch ein bisschen einspielen um noch ein paar Feinheiten rauszuholen.
Marcool
Stammgast
#39 erstellt: 05. Mrz 2009, 02:09
Hallo,


wieviel habt ihr für euer Set bezahlt ?

Ich habe einen Händler gefunden wo man ein Set ohne Sub für 398,97 ohne Versand kostet. Ist das günstig ?


Gruß
FLM
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 05. Mrz 2009, 17:37
ja das ist ein guter Preis für die Lautsprecher habe genau soviel bezahlt und sie auch nirgends( im Internet) günstiger gefunden. Vor 2 Wochen haben sie noch ne Ecke mehr gekostet. Also ich würde für den Preis zuschlagen
SilverIC3
Stammgast
#41 erstellt: 06. Mrz 2009, 16:47
wow mir wurdegerade dieser thread gezeigt...

nett nett... probehören kann ich meine zwei favouriten leider nicht. drum die frage ob vlt wer ein vergleich gemacht hat oder sich ein vergeich denen kann.. ich rede von asonori 200 für 125 euro und die kef iq5 für 179 euro .... #

hier hat ja schon ener geschrieben das er seine victas weggestellt hat für die asonori hmmm

achso wie weit sollten die Asonori 200 von der Wand wegstehen?


[Beitrag von SilverIC3 am 06. Mrz 2009, 17:15 bearbeitet]
Greenmeat
Stammgast
#42 erstellt: 06. Mrz 2009, 18:43
Ich habe die Iq5 gehört. Sie waren mir zu klein und irgendwie zu dünn im Ton. Da waren die Asonoris schon besser. Hatte se selber.
Also für den Preis und neue LS und kleinere Zimmer sind die ganz gut.
Die Victas 500 von Heco haben mir auch gut gefallen (besser als die 700er).
Nur an Bass sind sie ein bisschen dünn, da empfehle ich aufjedenfall noch nen Subwoofer.
SilverIC3
Stammgast
#43 erstellt: 06. Mrz 2009, 20:42
die victas fand ich nicht so toll.. zu bassig und irgndwie nicht sauber..da fand ich die metas und cantons besser und ich denke mal die kef und asoniris sind nicht ganz so gut wie die metas aber fast.. da ich eh nen sub zuschalte.. hmm

der eine sagt kef ist besser schon von den massen her und du sagst wiederrum asoniris ... grummel
Greenmeat
Stammgast
#44 erstellt: 07. Mrz 2009, 02:15
Nicht darauf vertrauen was die Leute hier für audiophile Meinungen über Boxen haben, sondern einfach selber gucken was dir am besten gefällt.
Gute Hifi-Läden haben viele Boxen zum Vergleich.
Wenn du die Asonoris willst, dann hol sie dir, für 125€ ist das echt nen Schnäppchen. Falls sie dir nicht gefallen, hast du immer noch die Möglichkeit wenne im Internet kaufst, innerhalb von einem Monat die Ware ohne Angabe von Gründen zurück zu schicken. So hab ichs mit meinen gemacht.
Eine andere Möglichkeit ist, du suchst dir einen Foren-User, der diese besitzt und in deiner Nähe wohnst und fragst ihn ganz nett, ob du mal Probe hören darfst.
SilverIC3
Stammgast
#45 erstellt: 07. Mrz 2009, 12:49
ja da hast du recht.. ich hab hier alles abgeklappert und nur wenig probe hören können. dann muss man das halt so machen mit dem hinnund her schicken.ich habe jetzt die kef bestellt ist ein super preis 179 euro. wenn die mir nicht zusagen versuche ich die Asonoris. danke
Jalapeno
Stammgast
#46 erstellt: 07. Mrz 2009, 13:09
Glückwunsch zu den neuen Boxen. Halt uns auf dem Laufenden.
donteufel
Stammgast
#47 erstellt: 07. Mrz 2009, 13:33

SilverIC3 schrieb:
wow mir wurdegerade dieser thread gezeigt...

nett nett... probehören kann ich meine zwei favouriten leider nicht. drum die frage ob vlt wer ein vergleich gemacht hat oder sich ein vergeich denen kann.. ich rede von asonori 200 für 125 euro und die kef iq5 für 179 euro .... #

hier hat ja schon ener geschrieben das er seine victas weggestellt hat für die asonori hmmm

achso wie weit sollten die Asonori 200 von der Wand wegstehen?


Sag mal wo du die 200er für 125 Euro bekommst?
Jalapeno
Stammgast
#48 erstellt: 07. Mrz 2009, 13:36


[Beitrag von Jalapeno am 07. Mrz 2009, 13:37 bearbeitet]
Da-Don
Schaut ab und zu mal vorbei
#49 erstellt: 17. Apr 2009, 12:42
Was haben die Asonori classic für Anschlüsse?
Username1
Stammgast
#50 erstellt: 20. Apr 2009, 22:24

donteufel schrieb:

SilverIC3 schrieb:
wow mir wurdegerade dieser thread gezeigt...

nett nett... probehören kann ich meine zwei favouriten leider nicht. drum die frage ob vlt wer ein vergleich gemacht hat oder sich ein vergeich denen kann.. ich rede von asonori 200 für 125 euro und die kef iq5 für 179 euro .... #

hier hat ja schon ener geschrieben das er seine victas weggestellt hat für die asonori hmmm

achso wie weit sollten die Asonori 200 von der Wand wegstehen?


Sag mal wo du die 200er für 125 Euro bekommst?


jap. ist aber der S T Ü C K P R E I S ! ! !
King_Julian
Stammgast
#51 erstellt: 30. Apr 2009, 10:18
Hallo Leute,

Ich habe bisher ein Victaset betsehend aus 2x300, 2x200 dem Center und dem Sub 25A
Ist ja lles recht toll, aber der Center ist 2cm zu groß und der Sub ist mir auch zu groß.

Das Set hört sich sehr interessant an. Und sieht auch super aus.
Von der Klangqualität her scheint es gleich zu sein.

Im Heimkinoheft bekommt das Victa set mit 4x200 die Note 1,2 Einsteigerklasse und das Asonoriset 1,3 eine Klasse höher?


2 Fragen habe ich noch.
Wie hoch ist der Sub mit den Kunststoffspikes?
Ist dder Calssic 100 Standlautsprecher mit einem Aktiv sub ausgestattet? Also mit Verstärker?
Bekomm ich tatsächlich mit den 2 100er Classic im Rearbereich den Sub erstetzt?
Und sind die 100er hinten auch lackiert?

Würde mich sehr reuen wenn ihr mir helfen könntet

Gruß


[Beitrag von King_Julian am 30. Apr 2009, 19:08 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Asonori Concert 5.1 und meine Erfahrung
Sir_Flo am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  28 Beiträge
Erfahrungsbericht: Teufel System 5 THX (in 7.2 Concert Version)
miracle1966 am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2008  –  23 Beiträge
Hilfe: Teufel Concept P Concert und Denon AV 1610 ???
/Simon/ am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2010  –  7 Beiträge
Direkter Vergleich Asonori Classic 100 vs. Heco Victa 500
ThomasNRW am 31.05.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2011  –  19 Beiträge
asonori classic 100 vs. magnat monitor 880
$$$Sneijder$$$ am 12.07.2009  –  Letzte Antwort am 14.07.2009  –  4 Beiträge
Erfahrungsbericht: Teufel System 5 THX in Concert Variante, Yamaha RX-V659 + DVD S59 MK2
am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  3 Beiträge
Testbericht: Ken Kreisel Quattro 5.1 Surround Set
gen_elec am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 17.03.2014  –  13 Beiträge
Pure Acoustics Set Noble Erfahrungsbericht
ls4 am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 26.08.2006  –  5 Beiträge
ERFAHRUNGSBERICHT WHARFEDALE CRYSTAL 3 SET
Archangelos am 09.05.2011  –  Letzte Antwort am 21.10.2013  –  72 Beiträge
Erste Eindrücke - KEF KHT 3005
blickpunkt am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2018  –  1098 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.665 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedDrPicasso
  • Gesamtzahl an Themen1.499.776
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.518.188