Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 . Letzte |nächste|

Dual Mono Amp - SymAsym, von Köter

+A -A
Autor
Beitrag
Kuga0687
Ist häufiger hier
#151 erstellt: 22. Okt 2011, 12:01

kamatschka schrieb:
In der normalen standard schaltung der symAsym ist ja nur eine Audio Source vorgesehen. Wie hast du das hier realisiert mi den mehreren eingängen?!




Schau die mal den eintrag #120 an!

Du kannst es mit einen stufen drehschalter realisieren.
Hauser-Audio
Ist häufiger hier
#152 erstellt: 23. Okt 2011, 13:13
Sauber !

Geiles gehäuse mehr kann ich dazu nicht sagen
aber da hast du auch ewig viel Arbeit gehabt

ich bin gerade dabei eine Frequenzweiche zu entwickeln

MfG
LeXang
Ist häufiger hier
#153 erstellt: 23. Okt 2011, 13:32
@ kamatschka

Bei AudioCreativ habe ich zwar noch nicht bestellt aber bis jetzt nichts günstigeres gesehen.
Ansonsten google mal: "pcb prototyp"

Bezüglich der "Improvments" hat er das Layout von 5.3 genommen und die Bohrungen gespiegelt, zudem noch die Kondensatoren verändert. Den Fotos nach zu urteilen hat er auf der Platine die 1000uF gegen 2200uF ausgetauscht. Denke das ist für den Bass, falls der mal sehr kräftig kommt und somit genug Power da ist. Wobei man bedenken sollte das die Entwickler soetwas sicherlich beachtet haben und die Bauteile entsprechend wählten. Sonst wäre der Verstärker nicht so erfolgreich.

Generell ist die 5.3 die aktuelle, es gibt dann auch noch eine T-Network wo die Netzplatine mit auf dem Symasym 5.3 drauf ist, dieses soll aber mehr schwingen so wie ich gelesen habe. Dem Wiki nach soll dieses Jahr auch noch ein neues Layout raus kommen...

Gruß Gerrit


[Beitrag von LeXang am 23. Okt 2011, 13:32 bearbeitet]
kamatschka
Stammgast
#154 erstellt: 23. Okt 2011, 15:34
@ Kuga0687

Vielen Dank für den Verweis. Hab ich irgendwie glatt übersehen!

@LeXang

Dir vielen Dank für die ausführliche Erläuterung. Und danke für den Link zu dem PlatinenShop! Das ist ja ziemlich günstig. Gleich als Bookmark gespechert! ^^

Jetzt bin ich um eeeeeiniges schlauer. Ich werde dan wohl auf das offizielle neue Layout warten. Denke mal dann wird es auch wieder Sammelbestellungen geben bzgl der Boards! Sind ja nur noch 2 Monate hin bis ende des Jahres. Ich denke mal das kann ich noch aushalten! ^^


Vielen Dank nochmal an euch beide.

Grüße ausm sonnigen norden und ich hoffe bald eine symAsym bei mir stehen zu haben die dann meine Needle Deluxe LS befeuern darf.
LeXang
Ist häufiger hier
#155 erstellt: 23. Okt 2011, 19:29
Ja gern geschehen, ich wollte auch erst warten aber habe nach 2 Wochen aufgegeben wenn eine Sammelbestellung startet bekommt man für 10 € mit Glück ein highend PCB ^^ (beschriftet, gebohrt, durchkontatktiert, Lötstoplack, vergoldetet Leiterbahnen ... usw^^)

Den Link haste mitlerweile vielleicht schon gefunden unten stehen auch noch weitere PCB Lieferanten hier wiki

ansonsten ist das AAA-Forum auch eine Adresse z.B.:hier
Köter
Inventar
#156 erstellt: 24. Okt 2011, 06:47
Tach! Vorab erstmal sorry dass ich mich nicht gemeldet hab. War über´s Wochenende Unterwegs. Aber läuft auch ohne mich wie´n Länderspiel hier!

Ich versuch mal alles zu beantworten:

@ Lexang: Hoffe du hast dein kleines Missgeschick noch ausbügeln können. Aber wie sich´s anhört ist´s doch auch halb so wild, oder?

@ Matthias: Dank Dir, das hört man doch gerne!

@ pitfisch: Massiv! Vielleicht könntest du noch das ein oder andere Wort über deine arbeit verlieren anstatt nur die Bilder zu posten?

@ kamatschka: Wie Kuga schon richtig gesagt hat, hab ich die Quellenwahl mit einem Stufen-Drehschalter von Lorlin übernommen. Allerdings führen auch viele andere Wege nach Rom. Am saubersten wäre wohl eine Relais KArte um die Eingänge zu schalten.

Grossartig "verbesert" hab ich garnix am Layout. Wozu auch? Ich habe lediglich einige Leiterbahnen vergrössert. Die Bohrungen symmetrisch verteilt, so dass ich die beiden Boards übereinander montieren konnte. Die größeren Kapazitäten hatte ich noch da, und sie passen ins Layout. Warum also nicht?! Schaden wird´s in keinem Falle.
Ausserdem hab ich zur Ruhestromeinstellung einen 25-Gang Trimmer verbaut.

Bezüglich der PCB Bestellung. Da gibt´s ne Menge anbieter die das machen. Einige Links hast du ja schon bekommen.

Einen optischen Eingang kannst du sicher hinzufügen. Dafür gibt es Module. Allerdings solltest du dann auf vernünftige Qualität achten. Selber hab ich sowas aber noch nicht verbaut.

Wegen des VU-Meters gibt´s hier irgendwo im Forum nen Thread, einfach mal die SuFu anschmeissen.

@ Hauser Audio: Vielen Dank für´s Kompliment!

@ Lexang: Stimmt, basieren tut mein Layout auf der Version 5.3 von Michael Bittner.


So das war´s erstmal von meiner Seite.

Allen Lesern nen guten start in die Woche!

Grüße, Köter
Pitfisch
Ist häufiger hier
#157 erstellt: 24. Okt 2011, 11:15
Hallo Köter,
(Irgendwie widerstrebt es mir einen Menschen
mit "Köter" anzusprechen.)
Ich werde sicher noch etwas zur langen und traurigen Geschichte dieses Projektes schreiben.
Mal sehen wann ich die zeit dazu finde...
Nochwas
Köter
Inventar
#158 erstellt: 24. Okt 2011, 11:49
Oh, keine Angst, Köter nennen mich viele Leute!

Und ich find´s halb so wild. Is seit der Schulzeit so...


Deine Machungen sehen sehr interessant aus. Und wenn ne Interessante Leidensgeschichte dahinter steckt umso besser. Ich hoffe das du in naher Zukunft die Zeit findest um ein paar Worte darüber zu verlieren!

So long!

Stefan!
GREichi
Stammgast
#159 erstellt: 24. Okt 2011, 12:34

Pitfisch schrieb:
Hallo Köter,
(Irgendwie widerstrebt es mir einen Menschen
mit "Köter" anzusprechen.)
Ich werde sicher noch etwas zur langen und traurigen Geschichte dieses Projektes schreiben.
Mal sehen wann ich die zeit dazu finde...
Nochwas



Gibt's bei euch die Aluplatten geschenkt , schaut echt lecker aus
der_Flo
Stammgast
#160 erstellt: 30. Okt 2011, 13:58

Pitfisch schrieb:
Ohne Worte


Hast Du das selbst hergestellt oder so beauftragt? Falls beauftragt: wo und was kostet sowas in etwa?
Pitfisch
Ist häufiger hier
#161 erstellt: 30. Okt 2011, 15:15
Na dann will ich mir mal ein paar Zeilen rausdrücken.

Alles begann damit das ich mir ein Paar Symasyms zusammen gelötet habe.
Schnell stand fest dass die bleiben müssen.
Kurz darauf habe ich an einer Weiterbildung zur "CNC-Fachkaft"
teilgenommen.
Der Ausbilder war glücklicherweise der Ansicht das wir als Übungsstücke nicht einfach Späne produzieren sollten.
Also habe ich mir rund 30 kilo Eloxalfähiges Alu in den stärken 8 und 16mm zugeschnitten gekauft.
Aus der Absicht die Gehäuse während des Kurses fertigzustellen ist dann leider nichts geworden
Die anderen Teilnehmer mussten ja auch mal an die Fräse...
Auch im daran anschließenden Praktikum ging es dank Wirtschaftskrise auch nicht wirklich weiter.
Auf Vermittlung eines Freundes geriet ich dann an einen eingesessenen Graveurbetrieb der nichts anderes zu tun hatte.
Die haben dann für viel Geld mein Alu mit großem Aufwand versaut.
Fräsungen an falscher Position, Bohrungen nicht da wo sie hin sollten inklusive eines abgebrochenen Bohrers in einer Seitenwand, jede menge kleinerer Macken.....
Darauf verschwand das ganze erst mal im Schrank.
Nachdem ich dann für einen Nichtlöter einen Vollverstärker in einem Monacor 19zoll Gehäuse aufgebaut habe habe ich dann das Aluzeugs wieder auf dem Radar.
Nun ja mit einiger Nacharbeit werde ich die wohl noch so hin bekommen dass ich nicht sofort Augenkrebs bekomme.
Es ist aber auch noch Jungfräuliches Material für weitere Gehäuse da.
Ich muss schließlich auch noch Vorstufe, Phono etc. unterbringen.
Naja für meine derzeitige Phono hab ich ja schon was Massives...
WeisserRabe
Inventar
#162 erstellt: 30. Okt 2011, 15:37
das ist bitter, wenn ein vermeintlicher Fachbetrieb so herumpfuscht
Pitfisch
Ist häufiger hier
#163 erstellt: 30. Okt 2011, 15:43
Oh ja.
Aber,
wie gesagt es wird weiter gehen.
der_Flo
Stammgast
#164 erstellt: 30. Okt 2011, 21:15
Wo hast Du das Alu gekauft? Ich will ein Gehäuse in leicht exotischen Farben bauen, und da es nirgends "nackte", also noch zu eloxierende Gehäuse in fertig gibt, wird es wohl ein DIY Projekt ...
Pitfisch
Ist häufiger hier
#165 erstellt: 30. Okt 2011, 21:26
Hallo Flo,
den Einkauf hat ein freundlicher Frickelfestkollege über Gemmel-Metalle abgewickelt.
Nebenbei ist Farbiges Eloxal nicht ganz trivial.
Köter
Inventar
#166 erstellt: 31. Okt 2011, 10:12

Pitfisch schrieb:
Nebenbei ist Farbiges Eloxal nicht ganz trivial.


Deutschrap vom feinsten!

@Pitfisch: Is natürlich böse wenn´s ein "Fachbetrieb" verhunzt. Auf den Fotos kommts dennoch sehr gut rüber!
Pitfisch
Ist häufiger hier
#167 erstellt: 31. Okt 2011, 11:35
Das mit den Bildern liegt wohl an der Billichknipse....
Aber wenn man die Teile in die Hand nimmt sieht das schon ganz anders aus.
Werden wohl Schwarz Eloxiert.
bAD_kARMA
Stammgast
#168 erstellt: 01. Nov 2011, 11:03
Hallo,

sehr interessanter Thread. Ich habe interessiert mitgelesen und stehe nun kurz davor, mir auch einen SymAsym zu bauen.
Dazu habe ich nur noch eine Frage: Mein aktueller Verstärker (Yamaha RX-V3800) hat PreAmp-Ausgänge. Kann ich den SymAsym daran anschließen, um testweise den Yamaha als Eingangswähler und Lautstärkeregler zu verwenden? Zur Not müsste auch ein IPhone zum Testen funktionieren (wenn der IPod funzt, würde es mich zumindest wundern, wenn nicht ), oder?
Langfristig soll der SymAsym um die entsprechenden Komponenten (Eingangswähler, Lautstärkeregler) ergänzt werden, aber da es mein erstes Projekt dieser Art ist, wollte ich mich nicht gleich an alles gleichzeitig ranwagen. Das ist einfach zuviel auf einmal .
Zum Thema erstes Projekt - bevor wieder die "Sei vorsichtig"-Fraktion ihre berechtigten Einwände einbringt: Ich war vor Jahren für gewisse Zeit in einem Unternehmen in der Mess- und Regeltechnik und habe mich mit Hochspannungs- und Hochfrequenzschaltungen beschäftigt. Das Gefahrbewusstsein ist also vorhanden .

@Köter: Wirklich genial umgesetzt .

Gruß
Sven
Pitfisch
Ist häufiger hier
#169 erstellt: 01. Nov 2011, 11:37
Hallo Sven,
das einzige was du bei deinem Plan beachten musst
ist die tatsache dass der Widerstand zur einstellung der Verstärkung für den Betrieb mit und ohne Vorstufe jeweils anzupassen ist.
Steht aber auch im WIKI.
Ansonsten wirst du wohl ziemlich erstaunt sein wieviel da noch geht.
Einen Tipp noch,
G8gle mal Dispre 2 / P.Macura.
Der hat eine recht Nachbausichere wirklich gute Vorstufe am Start.
mty55
Inventar
#170 erstellt: 01. Nov 2011, 11:37

PreAmp-Ausgänge. Kann ich den SymAsym daran anschließen


Kannste!
bAD_kARMA
Stammgast
#171 erstellt: 01. Nov 2011, 12:00
@Pitfisch und mty55: DANKE

Das mit Dispre, Hepos und wie sie alle heißen, habe ich schon angefangen. Aber da mir irgendwann der Kopf geraucht hat, habe ich mir gesagt: Eins nach dem Anderen .
Mir ist ja schon die Wahl der Endstufe schwer gefallen, mit all den ChipAmps, Class-A-Endstufen (Pass F5 z.B.), Röhren, Mauros MyRefC und eben der SymAsym .

Wird aber bestimmt Weihnachten werden, bis ich die Sachen soweit zusammen habe. Soll ja auch funktionieren hinterher
Köter
Inventar
#172 erstellt: 02. Nov 2011, 09:10
Hi Bad Karma!

Den Yammi kannst du ohne weiteres als Vorstufe nutzen, das ist kein Problem. Wie die Wiederstände dann zu wählen sind bleibt Dir überlassen. Ich fahre meinen Sym auf voller Verstärkung und habe keinerlei Probleme damit.

Dei Vorgehen klingt sehr vernünftig, eins nach dem anderen zu bauen. Allerdings solltest du über eine Lautsprecher Schutzschaltung nachdenken. Oder aber du arbeitest sehr sehr sorgfältig...

Hoffe du berichtest von deinen Machungen!

Grüße, Köter
Pitfisch
Ist häufiger hier
#173 erstellt: 02. Nov 2011, 10:13
Moinmoin,
mit der Anpassung des Widerstandes wollte ich nicht auf
"Probleme" hinweisen sondern darauf die jeweilige Lautstärkeregelung,
Aktiv/Passiv in den Optimalen bereich zu bringen.
Also dafür zu sorgen dass die gewünschte Lautstärke etwa in der mitte des Regelbereiches liegt.
Die meisten Potis haben im unteren Regelbereich keinen wirklich guten Gleichlauf.
Kuga0687
Ist häufiger hier
#174 erstellt: 26. Nov 2011, 14:51
Hallo,

ich habe eben angefangen meine SymAsym zu löten.
Werde später auch Fotos hochladen!


Gruß
Kuga
Köter
Inventar
#175 erstellt: 01. Dez 2011, 10:43
Und Kuga, geht´s vorwärts?
Kuga0687
Ist häufiger hier
#176 erstellt: 01. Dez 2011, 11:33
Moin Köter,

ja es geht vorwärts!
Habe nur gemerkt das mir noch ein zwei Teile fehlen und da habe ich auch direkt eine frage an dich welche Relais hast du genommen?

Gruß
Kuga
Kuga0687
Ist häufiger hier
#177 erstellt: 01. Dez 2011, 12:28
Ich habe grade meine Transistoren gematch und ich kann euch allen dazu den "Halbleitertester Atlas DCA55" empfehlen! Damit geht es super einfach!

Reichelt Halbleitertester
Köter
Inventar
#178 erstellt: 01. Dez 2011, 13:15
Puh... gute Frage. Ich nutze wenn ich mich recht erinnere zwei 2-polige Umschaltrelais von Finder. Jeweils 24V DC. Ebenfalls bei R... gekauft!
kenkanuma
Ist häufiger hier
#179 erstellt: 01. Dez 2011, 22:21
Mit Omron G5V machste auch nix falsch, sind nur nicht gerade günstig :-).
atlantis1
Stammgast
#180 erstellt: 02. Dez 2011, 21:08
Hallo Kuga & Köter,

erste Bilder vom Gehäuse sind schon fertig.
Jetzt nur noch die Feinarbeiten am Gehäuse und natürlich noch die "Füllung".

Gruß
atlantis1











[Beitrag von atlantis1 am 02. Dez 2011, 21:09 bearbeitet]
Kuga0687
Ist häufiger hier
#181 erstellt: 02. Dez 2011, 21:25
Nicht schlecht atlantis!!!
SphalanX
Stammgast
#182 erstellt: 03. Dez 2011, 11:39
Hallo Leute,

Ich will mir diesen Monat auch zwei Mono Symasyms gönnen.
Dieses will ich in ein Holzgehäuse unterbringen.

Jetzt kommt natürlich die Frage auf:
Geht das überhaupt wegen der Hitze?
Weiters will ich ne Nelson Pass B1 bauen und den als Vorverstärker nutzen.

Was haltet ihr von dieser Kombi?
Ein Kollege von mir meint dass diese Kombi vor allem für den Preis etlich teurere Fertig Modelle in die Tasche steckt.

Angetrieben werden Selbstgebaute SB "21"(eig 18^^) vom Herrn Wohlgemuth.

Lg Flo
saltonm73
Stammgast
#183 erstellt: 03. Dez 2011, 13:10
Hallo SphalanX

schön das du dir auch überlegt hast die Syms zu bauen

Geht das überhaupt wegen der Hitze?

mit der Hitze, das ist kein problem, werden nur Handwarm selbst nach einige Stunden bleiben bei gleiche Temperatur. Wichtig ist das die Monos unterhalb der Kühlkörper paar löcher/Schlitze sind, oben ebenfalls.

Dieses will ich in ein Holzgehäuse unterbringen.
siehe Meine Symasym in der Bilder Galerie, wichtig ist auch erst auf Metall wegen Abschirmung und zentrale PE Masse, und auch Alu-Kühlkörper sollte am besten zwischen Elektronik und Trafo platziert werden

Nelson Pass B1

Ein Kollege von mir meint dass diese Kombi vor allem für den Preis etlich teurere Fertig Modelle in die Tasche steckt.
zu Nelson Pass B1 Vorstufe kann ich nichts sagen kenn denn nicht näher, benutze ein Vincent Röhrengerät seit Jahren
Kuga0687
Ist häufiger hier
#184 erstellt: 03. Dez 2011, 13:37
Mal ein paar bilder von meinen SymAsym Projekt!

Meine SymAsym Meine SymAsym Meine SymAsym
atlantis1
Stammgast
#185 erstellt: 03. Dez 2011, 20:29
Hallo Kuga,
Sieht ja schon ganz gut aus.

Gruß
Atlantis1
kore
Stammgast
#186 erstellt: 04. Dez 2011, 00:38
ja leck mich fett. die sache mit den filzaufklebern ist ja mal genial, wie einfach.. werd ich bei meinem KHV auch so machen prima bild *top*
Kuga0687
Ist häufiger hier
#187 erstellt: 04. Dez 2011, 10:46
Juhu!!!
Habe soeben meine Platinen für die SymAsym fertig gestellt außer paar Bauteile die noch bestellt sind, ich hoffe dass die bald kommen werden!!

Jetzt wird das Projekt Gehäuse in die Hand genommen!



SymAsym Monoblock


SymAsym Netzteil

Gruß
Kuga


[Beitrag von Kuga0687 am 04. Dez 2011, 10:47 bearbeitet]
Köter
Inventar
#188 erstellt: 04. Dez 2011, 12:36
Hi Kuga und Atlantis!

Glückwunsch - die Ergebnisse können sich doch in beiden Fällen sehen lassen!

Wenn´s in dem Tempo weitergeht gibt´s hoffentlich bald nen Klangcheck!

@Kore:
Klär mich mal bitte auf?! Ich entdecke da nichteinmal irgendwelche Filzgleiter. Oder bin ich nur zu blöd?!

Grüße, Köter
atlantis1
Stammgast
#189 erstellt: 04. Dez 2011, 13:50
Hallo Köter,

Danke, wir haben ja auch einen sehr guten Vorlagengeber.

LITERATUR meint bestimmt deine Filzunterlage unter den Regler.

Gruß
Atlantis1


[Beitrag von atlantis1 am 04. Dez 2011, 13:51 bearbeitet]
Köter
Inventar
#190 erstellt: 04. Dez 2011, 13:56
Ach, jetzt hat´s "Klick" gemacht. Kein Problem dafür. Patentanmeldung saß eh nicht drinn...
Kuga0687
Ist häufiger hier
#191 erstellt: 04. Dez 2011, 20:18
Danke Köter!!!
Kuga0687
Ist häufiger hier
#192 erstellt: 10. Dez 2011, 09:01
Moin,
ich wollte mal fragen welche Leitung ich verwendet habt um alles zu verdrahten, insbesondere welche für die Chinch Buchsen.

Gruß

Kuga
Köter
Inventar
#193 erstellt: 10. Dez 2011, 09:24
Für die NF-Signalwege hab ich Koaxkabel vom Typ RG174 verwendet. Ausreichend Flexibel und eben mehr oder weniger unempfindlich gegen Einstreuungen weil geschirmt...

Grüße, Köter
Kuga0687
Ist häufiger hier
#194 erstellt: 10. Dez 2011, 09:32
Danke
Köter
Inventar
#195 erstellt: 10. Dez 2011, 09:47
Hi Kuga!
Kein Ding! Viel Spaß bei der Verdrahtung. Jetzt nur nicht in hektik verfallen - so kurz vorm Ziel!
Bin auf das Ergebnis gespannt!
Kuga0687
Ist häufiger hier
#196 erstellt: 10. Dez 2011, 10:29
In hektik verfalle ich schon nicht, ich will nur mal langsam das ergebnis höhren und das Gehäuse braucht auch noch seine Zeit!
Kuga0687
Ist häufiger hier
#197 erstellt: 11. Dez 2011, 16:46
Hier mal ein Entwurf für meine Front- und Heckplatte für mein Gehäuse!

Entwurf für die Front- und Heckplatte für das Gehäuse!

Entwurf für die Front- und Heckplatte für das Gehäuse!
mty55
Inventar
#198 erstellt: 11. Dez 2011, 17:11
DVD?!?!
das würd ich zukunftssicher beschriften und stattdessen BD oder Bluray nehmen
kenkanuma
Ist häufiger hier
#199 erstellt: 11. Dez 2011, 20:44
Und meinst du nicht eher Volume statt Volumen? ;-)
Köter
Inventar
#200 erstellt: 11. Dez 2011, 21:00
An und für sich finde ich das Design durchaus gelungen. Aber wie schon gesagt würde ich entweder "Volume" schreiben, oder eben Pegel oder ähnliches. Ausserdem würde ich anstatt der Linien bei der Quellenwahl eher Punkte nehmen. Ist aber auch alles Geschmackssache.

Wofür sind denn die ganzen Bohrungen auf der Rückwand?
LS-Schutz? Links und Rechts?
Da steig ich nicht ganz hinter...

Grüße!
Kuga0687
Ist häufiger hier
#201 erstellt: 12. Dez 2011, 16:01
Ups!!! Das mit Volumen ist mir gestern gar nicht mehr aufgefallen, wahrscheinlich weil ich da so lange drauf geschaut habe, aber danke!!!
Es ist mein ersten Entwurf ich kann mit Punkten muss ich mir es mal anschauen wie es aussieht!



mty55 schrieb:
DVD?!?!
das würd ich zukunftssicher beschriften und stattdessen BD oder Bluray nehmen



Ja mty55 hast du sicherlich recht soweit habe ich noch gar nicht gedacht!


Köter schrieb:

Wofür sind denn die ganzen Bohrungen auf der Rückwand?
LS-Schutz? Links und Rechts?
Da steig ich nicht ganz hinter...



Da habe ich vor die Sicherungen hin zumachen da ich die Sicherungen nicht direkt auf die Platine gelötet habe!

Danke für eure Kommentare!

Gruß
Kuga
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
PA2 - Power Amp mit Lateral MOSFETs
Köter am 20.09.2016  –  Letzte Antwort am 15.04.2017  –  51 Beiträge
Mini Amp für Einsteiger
PA-Meister am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  347 Beiträge
möchte vorstellen: Selbstbau-Amp
falcone am 20.06.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  44 Beiträge
Mosfetendstufe 3
zucker am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  26 Beiträge
Rund um den Vorverstärker
zucker am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  74 Beiträge
RP1 - RIAA-Phono-Pre mit INA163
Köter am 22.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2016  –  224 Beiträge
Kopfhörerverstärker
zucker am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2013  –  112 Beiträge
Entzerr-Vorverstärker
zucker am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  46 Beiträge
CMOY Kopfhörerverstärker auf Platine: Projektvorstellung
trip-pcs am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  125 Beiträge
Eintaktverstärker mit 6AS7
richi44 am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  44 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedJachhund
  • Gesamtzahl an Themen1.386.340
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.404.046