Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Oppo PM-1 - Neuer Magnetostat

+A -A
Autor
Beitrag
frix
Inventar
#1 erstellt: 05. Nov 2013, 00:17
Da jude drüben den hypetrain bereits auf vollgas gebracht hat,
sollte dieser auch demnächst deutschland erreichen.

Hab keinerlei erfahrung mit der marke. Das ding sieht aber interessant aus.
Vielleicht bekommt es ja oppo hin einen leichten, stabilen und bequemen magnetostaten zu produzieren.

Wenn man sich die bildchen ansieht
steht für mich zumindest fest, dass er teuer können wird.
zabelchen
Inventar
#2 erstellt: 05. Nov 2013, 03:14
Hm......alles Nachmacher
Ich interessiere mich vor allem für den kommenden Magnetostaten von Sennheiser. Wenn es denn einer wird. Und wenn es einer wird, wird der er bestimmt auch teuer.......
Der Oppo sieht für meinen Geschmack für einen Newcomer zu geschleckt aus. Dann doch lieber der Bastelbudencharme von Hifiman oder Audeze. Da weiss man wenigstens, dass die nicht nur gut aussehen, sondern vor Allem innere Werte haben.
secas
Stammgast
#3 erstellt: 05. Nov 2013, 12:36

frix (Beitrag #1) schrieb:
Hab keinerlei erfahrung mit der marke.

Die Firma ist schon vertrauenswürdig. Deren DVD- und Bluray-Player gelten (auch hier im Forum) als Referenz. Vor kurzem haben die auch angefangen, in Ostasien Android-Smartphones zu verkaufen,und die waren wohl auf Anhieb ein ziemlicher Knaller. Ich würde deshalb tendenziell schon davon ausgehen, dass die wissen, was sie tun.
Soundwise
Inventar
#4 erstellt: 05. Nov 2013, 17:56
Oppo war bisher vorwiegend in China aktiv und hat dort schon eine fixe Marktposition v.a. bei Smartphones.
Begonnen haben die imho ähnlich wie Meizu mit Mp3-Playern und haben dann umgeschwenkt auf Smartphones, Tabs, LCDs usw.
Oppo hat jede Menge Shops in Hong Kong und China mit ausschließlich eigenen Produkten ähnlich wie Samsung - hab ich selbst gesehen. Die hatten außerdem einen riesen Stand auf der Elektronikmesse in Hong Kong.
Ganz so klein sind die nicht, aber halt "Newcomer" international....


[Beitrag von Soundwise am 05. Nov 2013, 17:57 bearbeitet]
djs
Stammgast
#5 erstellt: 05. Nov 2013, 19:03
Geld scheffeln, was sonst. Wer in das Smartphonegeschäft einsteigt, der nimmt an Wettrennen teil und nicht an Kundenwünschen. Der Kopfhörermarkt ist ebenfalls lukrativ mit Bargeld gefüllten Kunden. Also natürlich wissen sie schon, was sie da machen.

Bei den BD Playern versagt der Hersteller anhand der Fernbedienung mit Gummitasten und modischer Schriftart, statt klassisch funktionell. Nichts geht über Plastiktasten mit Feder und Microschalter, Soll ich weiter bei der Menüführung machen, die die Asiaten so gerne versemmeln? Es reicht nicht aus nur tolle Komponenten zu verbauen.
mksilent
Inventar
#6 erstellt: 14. Mrz 2014, 12:06
Hi!

Gibt es schon neue Informationen über den Verkauf in Deutschland?
Pauly22
Stammgast
#7 erstellt: 03. Apr 2014, 10:31
Hi Leute,

einige im Head-Fi-Forum wurden von Oppo per Email beachrichtigt:

Thank you for your interest in the OPPO PM-1 Planar Magnetic Headphones. You are receiving this email because you have registered to be notified about any updates regarding the headphones.
We are very pleased to announce that the OPPO PM-1 will be available for purchase mid-April for $1,099. The past few months have been spent working very closely with a group of beta testers to ensure that the sound quality, fit and finish, and comfort of the OPPO PM-1 exceeds our expectations, and we are very proud of the result.
You will receive another email when the OPPO PM-1 is available to purchase. Please note that initial quantities will be limited. More information about the OPPO PM-1 can be found here: http://www.oppodigital.com/headphones-pm-1/.
In addition to the OPPO PM-1, we will also release an OPPO PM-2 model which will be a more affordable version of the premium OPPO PM-1. The OPPO PM-2 will have very similar performance while reducing costs to the customer. It utilizes the same planar magnetic driver, the same acoustic design principles and tuning techniques, the same tight tolerances for quality control, and its lower price is achieved without sacrificing acoustic performance.
The OPPO PM-2 is estimated to be available Summer 2014 at a suggested retail price of $699.You can sign up to be notified about the OPPO PM-2 on the following page: http://www.oppodigital.com/future/.

Best Regards,
Customer Service
OPPO Digital, Inc.

http://http://www.he...netic-headphone/1365

Mitte April soll der PM-1 erhältlich sein, wahrscheinlich erst in den USA, denn auf der englischen Oppo-Webseite steht noch kein Verkaufspreis bzw. Termin. Ist immer noch unter "future products" gelistet.
Interessanterweise soll es ab Sommer auch eine günstigere Version, den PM-2, geben.

Gruß Pauly
zabelchen
Inventar
#8 erstellt: 03. Apr 2014, 10:53
1099 Dollar sind schon fast sowas wie eine Kriegserklärung. mal schauen, was dann von diesem "relativ günstigem Preis" in Europa übrig bleibt.

technisch interessant ist, dass die Membran doppelseitige Leiterbahnen hat; resultiert dann in einem höheren Wirkungsgrad und niedrigerem Gewicht. das ist meines Wissens nach eine echte Innovation gegenüber den etablierten Magnetostaten.

gibt es schon reviews bzw. ist denn schon bekannt in welche Richtung der tonal geht? wäre ja schön, wenn der PM-1 nicht so dumpf wie der LCD-2 wäre.



[Beitrag von zabelchen am 03. Apr 2014, 10:54 bearbeitet]
Pauly22
Stammgast
#9 erstellt: 03. Apr 2014, 11:01
In dem Head-Fi-Thread haben einige Mitglieder wohl Vorserienmodelle probehören können. Glaub Jude hat ein kurzes "Preview" verfasst. Inwieweit der PM-1 vom Sounding weiterentwickelt wurde, bleibt abzuwarten bis er auf dem Markt ist.

Zum Preis: 1100 Dollar sind knapp 800 Euro - Netto. Inkl. 19% Mehrwertsteuer käme man auf ca. 950 Euro. Vielleicht wird der PM-1 für 999,- erscheinen, glaube aber, dass wieder einmal Dollar in Euro umgerechnet werden.

Gruß Pauly


[Beitrag von Pauly22 am 03. Apr 2014, 11:31 bearbeitet]
Shalva
Stammgast
#10 erstellt: 05. Apr 2014, 03:03
Hi,

Habe gerade das First Look Oppo PM-1 Planar Magnetic Headphones Unboxed Video entdeckt. Wie der Typ bei Minute 7:56 den wunderschönen Kopfhörer auf den Tisch knallt… Eine Grausamkeit für meine Augen ! !

Der PM-1 und der PM-2 stehen neben den HE-400i und den HE-560 ganz oben auf meiner Liste. Hoffentlich dauert es nicht zu lange bis ich diese Kopfhörer testen kann.
mksilent
Inventar
#11 erstellt: 05. Apr 2014, 03:21
Hi!

SEHR interessant (danke für das Video!), na da bin ich ja mal auf die ersten Reviews und Höreindrücke hier im Forum gespannt. Der PM-1 scheint preislich aber höher zu liegen als die genannten Modelle von Hifiman, aber lassen wir uns mal überraschen.

Ist denn schon bekannt, ab wann die Modelle in etwa hier verfügbar sein sollen?


[Beitrag von mksilent am 05. Apr 2014, 03:21 bearbeitet]
Shalva
Stammgast
#12 erstellt: 05. Apr 2014, 03:56
Hey Mr. Silent,

Bist Du auch am Schlafwandeln...

Zu deiner Frage:
Habe bei Oppo angefargt, und folgendes Email erhalten:

Shalva,

We hope to have the player released in Europe by the first quarter 2014, so anytime between now and March 1st.

Best Regards,

Customer Service
OPPO Digital, Inc.
2629B Terminal Blvd.
Mountain View, CA 94043
Service@oppodigital.com
Tel: 650-961-1118
Fax: 650-961-1119



Edit/

Hier kann man die "early first impressions" von jude nachlesen.
Klingt gar nicht mal so schlecht.


[Beitrag von Shalva am 05. Apr 2014, 04:57 bearbeitet]
frix
Inventar
#13 erstellt: 05. Apr 2014, 10:35
ich gebs zu ich bin bereits ein bisschen dem hype verfallen.

Interessanter ist für mich aber der PM-2.
So wie ich das verstanden habe hat er den gleichen treiber und sound,
und man mache an anderer stelle ein paar abstrichen.

Wenn das bedeutet, dass der PM-2 nur in nem schuhkarton statt edler holzbox kommt,
könnte man damit gut leben


[Beitrag von frix am 05. Apr 2014, 10:36 bearbeitet]
mksilent
Inventar
#14 erstellt: 05. Apr 2014, 12:54
Hi!

Ja, ich war auch etwas am Schlafwandeln wie Du sagst...

Das der PM-2 sich nur bei der Verpackung und dem Beiwerk vom PM-1 unterscheidet kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Somit würde der PM-1 ja zum Ladenhüter werden. Wobei wir hier natürlich eh von Kopfhörern sprechen die nicht im Saturn neben den Beats Kopfhörern liegen und die Absatzzahlen eh gering sein werden.

Aber bei den genannten Dollar-Preisen von Jude, glaube ich, wird sich auch bei den verbauten Treibern etwas zwischen PM-1 und PM-2 ändern. Ich meine das hätte er am Ende des von Shalva verlinkten Videos auch kurz erwähnt.

Es bleibt spannend.

Auf jeden Fall ein interessanter Kopfhörer, werde ich auf jeden Fall mal probehören.... ohje, armes Portemonnaie!
j!more
Inventar
#15 erstellt: 05. Apr 2014, 15:25
Die beiden Modelle unterscheiden sich nach Aussage des Herstellers durch die Ohrpolster (Kunstleder statt Leder) und die Verwendung von Kunststoffen anstelle von Metall in der Bügelkonstruktion. Treiber und akustische Eigenschaften sollen identisch sein.
Harald.Ernstberger
Stammgast
#16 erstellt: 05. Apr 2014, 15:29
Also was Aussehen, Verarbeitung, Materialwahl und Detaillösungen (z.B. Kabel, Pads) angeht,
sieht das wirklich _sehr_ vielversprechend aus.

Da sollte es eine einfache Übung sein, sich z.B. eigene Kabel anzufertigen.

Und auch bei der Verpackung haben sie augenscheinlich alles richtig gemacht - inkl. der Holzbox PLUS dem Stoff-Köfferchen.

Werde ich mir auf jeden Fall mal in Natura anschauen und natürlich versuchen so gut wie möglich Probe zu hören.
Shalva
Stammgast
#17 erstellt: 05. Apr 2014, 16:55
Oppo sagt ja, dass der PM-2 den gleichen Sound bieten soll wie der PM-1. Jedoch bin ich da auch etwas skeptisch. Hätte aber natürlich nichts dagegen. Eine edle Holzbox brauche ich überhaupt nicht! Der Kopfhörer wäre für mich völlig ausreichend!

Laut den ersten Bewertungen/Meinungen soll der PM-1 sanfte und nicht angehobene Höhen haben. Ich find`s gut, aber wahrscheinlich werden einige Audiophile bissl meckern.

Möglicherweise werden wir diese Kopfhörer erst „unter dem Tannenbaum“ testen können.
robodoc
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 05. Apr 2014, 19:44
Hört sich doch soweit ganz gut an ... mal abwarten bis die ersten in meiner Nähe aufschlagen.
frix
Inventar
#19 erstellt: 05. Apr 2014, 19:54
Könnte mir vorstellen, dass der PM-2 auch nur ein satz ohrpolser, nur eines der beide kabel und nicht die transportbox enthält.
Dazu noch etwas weniger wertige materialien.
Will man die sachen einzeln nachkaufen wirds teuer.
3m Kabel mit 6,5mm klinke für 200€ ala HD800

Sodass man dann abwegen muss ob PM-2 oder gleich PM-1


[Beitrag von frix am 05. Apr 2014, 19:56 bearbeitet]
Shalva
Stammgast
#20 erstellt: 05. Apr 2014, 21:07
Noch ne kleine Anmerkung;

Diese edle Holzbox des PM-1 ist laut bigshot aus Plastik und nicht aus Holz.

Kaum zu glauben ... eine große Enttäuschung!
Shalva
Stammgast
#21 erstellt: 08. Apr 2014, 03:14
Mal ne Frage an die Kopfhörer Profis:

Ich habe die letzten Tage sehr aufmerksam den Oppo PM-1 Planar Magnetic Headphone Appreciation Thread verfolgt und eine Sache verwirrt mich etwas. In dem Thread behaupten einige Tester, die von Oppo ausgewählt wurden den PM-1 zu testen, dass der Kopfhörer sowohl mit einem iPod/iPhone als auch mit einem hochwertigen Kopfhörerverstärker gleich gut klingt. Also es wird behauptet, dass man überhaupt keinen Unterschied hört zwischen Kopfhörerverstärker und iPod/iPhone.

Ich bin überhaupt kein Profi bezüglich Kopförer/Vertärker, und bis jetzt habe ich nur den Koss Porta Pro, DT-990 Pro und den Custom One Pro mit der Xonar DGX betrieben. Bei diesen Kopfhörern konnte ich immer einen deutlichen Unterschied zwischen Onboard Sound und Xonar DGX wahrnehmen, obwohl mein Rampage III Formula Mainboard eigentlich nicht den schlechtesten Soundchip besitzt. Diese drei Kopfhörer hatte ich auch mal am iPod/iPhone angeschlossen, aber der Klang war mit einem Xonar DGX trotzdem besser.

Wie man sieht, habe ich nicht so viele Erfahrungen mit hochwertigen Kopfhörern, jedoch kann ich mir nicht vorstellen, dass der PM-1 so ein „Wunderkopfhörer“ sein soll! Ist es überhaupt möglich, dass ein Kopfhörer an einem iPod/iPhone und an einem hochwertigen Kopfhörerverstärker exakt den gleichen Klang wiedergibt?

Also ich kann mir das wirklich nicht vorstellen! Was meint ihr?
frix
Inventar
#22 erstellt: 08. Apr 2014, 10:01
iphone und ipod haben technisch gesehen schon sehr gute kopfhörerausgänge.
Wenn der KH sehr effizient ist könnte ich mir schon vorstellen, dass ein verstärker nix groß bringt.


[Beitrag von frix am 08. Apr 2014, 10:02 bearbeitet]
zabelchen
Inventar
#23 erstellt: 08. Apr 2014, 10:13

Ist es überhaupt möglich, dass ein Kopfhörer an einem iPod/iPhone und an einem hochwertigen Kopfhörerverstärker exakt den gleichen Klang wiedergibt?


bis zu einem bestimmtem Pegel (zumindest annähernd) ja. bei sehr hohen Lautstärken und Pegelspitzen wird ein iPhone aber passen müssen. d.h. Livepegel wird schwierig und die Wiedergabe von Klassik mit sehr hoher Dynamik wird vor Allem bei den leiseren Stellen problematisch.
ich lasse mich aber gerne einesd Besseren belehren.
Shalva
Stammgast
#24 erstellt: 08. Apr 2014, 11:50

frix (Beitrag #22) schrieb:
iphone und ipod haben technisch gesehen schon sehr gute kopfhörerausgänge.
Wenn der KH sehr effizient ist könnte ich mir schon vorstellen, dass ein verstärker nix groß bringt.

Der PM-1 soll wirklich sehr effizient sein, sogar für den mobilen Einsatz gut geeignet(falls man einen offenen Hörer unterwegs nutzen möchte) und auch laut Oppo wird da kein zusätzlicher Verstärker benötigt oder empfohlen.


zabelchen (Beitrag #23) schrieb:
bis zu einem bestimmtem Pegel (zumindest annähernd) ja. bei sehr hohen Lautstärken und Pegelspitzen wird ein iPhone aber passen müssen. d.h. Livepegel wird schwierig und die Wiedergabe von Klassik mit sehr hoher Dynamik wird vor Allem bei den leiseren Stellen problematisch.
ich lasse mich aber gerne einesd Besseren belehren.

Hmmm… das klingt auch logisch. Jedenfalls werden wir wohl mehr wissen, wenn der Kopfhörer den Weg nach Deutschland findet.


Mal was anderes. Habe gerade ein Bild aus dem Unboxing Video gemacht:



Für den "großen" Treiber scheint das Loch nicht gerade groß zu sein. Wäre interessant zu wissen, wie der PM-1 klingen würde, wenn man die Abdeckung am Hörer abnimmt, und das Loch am Ohrpolster vergrößert. Jedoch glaube ich nicht, dass jemand anfängt an so einem teuren Kopfhörer zu experimentieren. Aber andererseits gibt es ja auch genug "motivierte" HiFi-Leute!


Edit/

Ein paar frische Impressionen von PM-1

Übrigenst ist diese Holzbox doch auch Holz und nicht aus Plastik!


Edit/ (2)

Kein richtiger Test, aber trotzdem interessant: First Listen: Oppo PM-1 planar magnetic headphones


[Beitrag von Shalva am 12. Apr 2014, 05:07 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#25 erstellt: 12. Apr 2014, 20:17
Woher hat Oppo eigentlich die Erfahrung im Magnetostaten-Prinzip.? Die hatten doch noch nie was mit Kopfhörern am Hut, oder irre ich mich?
Oder wird das System von einer anderen Firma evt. dazugekauft.?


[Beitrag von Schlappen. am 12. Apr 2014, 20:17 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#26 erstellt: 12. Apr 2014, 20:21
Man kann die Geräte der Konkurrenz zerlegen und das Prinzip ist ja auch nicht so spannend und neu.
manolo_TT
Inventar
#27 erstellt: 12. Apr 2014, 20:54
vll. fabrizieren sie schon welche als auftragsfertiger
Wat3rblade
Stammgast
#28 erstellt: 12. Apr 2014, 21:25
Nunja, würde auch mal behaupten, dass KH nicht so komplex sind wie viele andere elektronische Komponenten und mit ein paar abgeworbenen Mitarbeitern da sicher einiges geht.
ZeeeM
Inventar
#29 erstellt: 12. Apr 2014, 21:30
Das denke ich auch. Es ist ein bisschen wie mit dem Kochen. Nicht die Zutaten sind komplex und auch nicht die Technik, wie man sie verarbeitet, aber das Geheimnis steckt darin, wie man es macht. Kopfhörer sind kein High-Tech.
frix
Inventar
#30 erstellt: 12. Apr 2014, 22:36
Im head-fi hatte ich gelesen, dass ein bekannter magnetostaten entwickler aus dem lautsprecherbereich das ding für oppo mitentwickelt. Igor irgendwas
Schlappen.
Inventar
#31 erstellt: 12. Apr 2014, 22:51

frix (Beitrag #30) schrieb:
Igor irgendwas

War das nicht Eigor.? Der von der Eiger-Nordwand.?
frix
Inventar
#32 erstellt: 12. Apr 2014, 23:36
Auch möglich auf jeden fall macht er magnetostaten auf raketentechnologie-niveau.
Shalva
Stammgast
#33 erstellt: 13. Apr 2014, 07:56

Schlappen65 (Beitrag #25) schrieb:
Woher hat Oppo eigentlich die Erfahrung im Magnetostaten-Prinzip.? Die hatten doch noch nie was mit Kopfhörern am Hut, oder irre ich mich?
Oder wird das System von einer anderen Firma evt. dazugekauft.?

Daran habe ich natürlich auch gedacht, aber viel wichtiger ist mir das Endprodukt. Wenn Oppo den Hörer gut hinkriegt, dann bin ich schon zufrieden.


ZeeeM (Beitrag #29) schrieb:
Das denke ich auch. Es ist ein bisschen wie mit dem Kochen. Nicht die Zutaten sind komplex und auch nicht die Technik, wie man sie verarbeitet, aber das Geheimnis steckt darin, wie man es macht. Kopfhörer sind kein High-Tech.

Egal on Kopfhörer oder Kochen, man muss es mit viel Gefühl machen!


Laut den Kommentaren beim head-fi soll der PM-1 der komfortabelste und leichteste Magnetostat sein. Vom Klang her sehr natürlich mit sehr guter Bühne/Räumlichkeit, sanften Höhen, guten Mitten und qualitativ gutem Bass. Mit wäre ein etwas angehobener Bass lieber, aber vielleicht ist es so langsam Zeit, dass ich beim Bass mehr Wert auf Qualität lege und weniger auf Quantität achte.;)

Hier noch ein paar Bilder.


[Beitrag von Shalva am 13. Apr 2014, 08:18 bearbeitet]
Wat3rblade
Stammgast
#34 erstellt: 13. Apr 2014, 09:46
Das fände ich interessant.
Irgendwie... hätte ich doch gerne einen erstens deutlich leichteren und zweitens etwas heller klingendes Magnetostaten als meinen LCD-2. Hifiman fällt aufgrund des Gewichts raus.
Nach 1 1/2 Jahren merke ich, dass das Gewicht doch beim alltäglichen Gebrauch einfach nervig ist.
Shalva
Stammgast
#35 erstellt: 13. Apr 2014, 11:43

Wat3rblade (Beitrag #34) schrieb:
Das fände ich interessant.
Irgendwie... hätte ich doch gerne einen erstens deutlich leichteren und zweitens etwas heller klingendes Magnetostaten als meinen LCD-2. Hifiman fällt aufgrund des Gewichts raus.
Nach 1 1/2 Jahren merke ich, dass das Gewicht doch beim alltäglichen Gebrauch einfach nervig ist.

HiFiMAN solltest Du nicht gleich abschreiben. HE-400i (360 g) und HE-560 (380 g) sind deutlich leichter als LCD-2 (490 g -Bamboo Composite & 522g -Rosewood). Die beiden HiFiMAN sind sogar etwas leichter als der PM-1 (395 g), Also ist der PM-1 doch nicht der leichteste Magnetostat, aber möglicherweise der komfortabelste.


[Beitrag von Shalva am 13. Apr 2014, 11:48 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#36 erstellt: 13. Apr 2014, 12:12
Also ich find den OPPO wesentlich interessanter, als die neue Hifiman-Reihe, die für mich "designtechnisch" einfach nicht (mehr) stimmig wirkt. Preislich zielt er wohl auf den neuen HE-560 und zumindest verarbeitungstechnisch wird das - den Videos/Bildern nach zu urteilen - wohl ein ganz großer Wurf werden.

Klanglich würd ich mir etwas in Richtung "Audeze-Sound" wünschen (einen Tick heller vielleicht), aber eben mit dem wesentlich besseren Tragekomfort.

Schade nur, dass man für diese ganze Luxus-Verpackung mitbezahlt. Ich brauch keine Hochglanzpolierte mit edelsten Furnieren bestückte und mit Messing beschlagene Holzbox für einen Kopfhörer .
Die könnte man dann höchstens anderweitig verwenden.


[Beitrag von Schlappen. am 13. Apr 2014, 12:15 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#37 erstellt: 13. Apr 2014, 12:31
Wenn man sieht das Fostex eine, zwar kleinen, aber leichten Magentostaten bauen kann. Den mit größerer Fläche und einem Kohlefaserverbundgehäuse, Polster mit großer Auflagefläche .. Manchmal kann man es nicht fassen, das so ein Fostex in den USA für weniger als 90$ über die Theke geht und was man aus dem rausholen kann. Das lässt andere Preise etwas seltsam erscheinen.
Schlappen.
Inventar
#38 erstellt: 13. Apr 2014, 12:38
ZeeeM, ich möchte Dir da ja ungern widersprechen, aber mich dünkt, dass der OPPO für z.B. 900,- EUR mehr Abnehmer findet (und auch klanglich besser beurteilt wird), als wenn er 300 Euro kosten würde.
Insofern sind die Preise schon clever gewählt. Das passt genau in die High-End Schiene, in der sich Audeze und Hifiman auch befinden.

Außerdem, was glaubst du wieviel Arbeitsstunden allein an der Herstellung der Edel-Holzbox draufgehen, auch wenn ich das für "verbrannte Kohle" halte.
In was für einer Pappschachtel wird der K812 nochmal geliefert?
ZeeeM
Inventar
#39 erstellt: 13. Apr 2014, 13:00
Da stimme ich dir durchaus zu. Psychologie ist in dem Markt wichtiger als Tech.-Facts, weil Musik, die damit transportiert werden soll eine höchst emotionale Sache ist. Das ist aber überall so.
Schlappen.
Inventar
#40 erstellt: 20. Apr 2014, 13:48
Jetzt gibt's erste Messwerte zum Oppo...
http://www.head-fi.o...e/1590#post_10472455
http://stereos.about...l-PM-1-Headphone.htm
http://www.cnet.com/news/oppos-headphone-the-astonishing-pm-1/

Scheint klanglich in der Liga HD-650 bzw. Audeze LCD2/3 zu spielen, also eher warmer Charakter mit zurückgenommenen Höhen.
Allerdings ist der Abfall nach 10 kHz schon erschreckend. Selbst der (mumpfige) Senn hat da noch mehr Pegel.

Tyll hat in dem link oben schon ein paar Worte verloren und ihn einen "Mumpfmolch auf hohem Niveau" genannt.


[Beitrag von Schlappen. am 20. Apr 2014, 13:50 bearbeitet]
j!more
Inventar
#41 erstellt: 20. Apr 2014, 14:26
Mumpfmolch? Er schreibt "though maybe a little muffled sounding...just a little".
Schlappen.
Inventar
#42 erstellt: 20. Apr 2014, 14:35
Und wie weit ist das von "kleiner Mumpfmolch" entfernt?
Harald.Ernstberger
Stammgast
#43 erstellt: 20. Apr 2014, 15:04
@Schlappen65:
Danke für die Links!
chi2
Stammgast
#44 erstellt: 20. Apr 2014, 17:55
Neben dem Pegelverlauf in den Höhen finde ich auch die Klirrspitze von über 1% ausgerechnet im Bereich der grössten Empfindlichkeit des Ohrs (400hz) bedenklich.
j!more
Inventar
#45 erstellt: 20. Apr 2014, 20:04

Schlappen65 (Beitrag #42) schrieb:
Und wie weit ist das von "kleiner Mumpfmolch" entfernt?


Ziemlich weit, nach meinem Sprachverständnis. Auch wenn man sehr frei übersetzt.


chi2 (Beitrag #44) schrieb:
Neben dem Pegelverlauf in den Höhen finde ich auch die Klirrspitze von über 1% ausgerechnet im Bereich der grössten Empfindlichkeit des Ohrs (400hz) bedenklich.


Im Text lässt er sich dazu ausführlich aus.Hörbar sind sie wohl nicht, zudem fielen sie besonders auf, weil der KH insgesamt sehr verzerrungsarm sei. Tyll Hertsens hat aber eine genauere Analyse versprochen. Ursache sind zwei dicht nebeneinander liegende konstruktiv bedingte und wohl nicht vermeidbare Resonanzen.


[Beitrag von j!more am 20. Apr 2014, 20:05 bearbeitet]
Cucera
Stammgast
#46 erstellt: 20. Apr 2014, 21:00
Also Steve Guttenberg schreibt:

The LCD-2 had a brighter overall balance, and the treble was airier and clearer.

Klingt neben dem FQ Schrieb eindeutig nach kleiner Mumpfmolch!
robodoc
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 20. Apr 2014, 21:05
Würde ich auch so interpretieren. Dunkler als LCD-2 ... sehe ich eher kritisch.
zabelchen
Inventar
#48 erstellt: 20. Apr 2014, 22:05
Sehe ich auch so. Noch dunkler als der Lcd-2? Hm...nix für mich. Die Klirrspitze ist für einen Magnetostaten relativ ausgeprägt. Wobei ich darin keinen zwingend negativen Einfluss auf den Klang sehe.......das hört man vermutlich nur sehr selten. Die Dumpfheit ist für mich aber ein Ko-Kriterium.
robodoc
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 20. Apr 2014, 22:26

Die Dumpfheit ist für mich aber ein Ko-Kriterium.

So abschließend möchte ich das noch nicht sehen. Ich hör mir das Ding bestimmt mal an ... und wer weiß
Aber anstellen an der Schlange werde ich mich nicht.
Cucera
Stammgast
#50 erstellt: 20. Apr 2014, 23:25
Bin auch gepannt und anhören werde ich ihn sicher.
frix
Inventar
#51 erstellt: 20. Apr 2014, 23:37
Auf der high end kann man ihn sicher anhören. Bin mal gespannt was tyll in seinem review schreiben wird.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Oppo HA-1 + PM-1
Freezz am 01.09.2014  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  14 Beiträge
Oppo PM-2 / PM-3
Nils-Fidelity am 09.10.2017  –  Letzte Antwort am 14.10.2017  –  9 Beiträge
Oppo PM 3 - Geräuschabschirmung?
h-hannah am 11.09.2016  –  Letzte Antwort am 11.09.2016  –  4 Beiträge
Spiralkabel für Oppo PM 3
oldpasha am 14.09.2018  –  Letzte Antwort am 23.09.2018  –  6 Beiträge
Oppo PM-3 und HA-2
AG1M am 12.10.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2020  –  311 Beiträge
Neue Kopfhörerlinie inkl Magnetostat. Kennerton
petitrouge am 10.05.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  9 Beiträge
Magnetostat oder Dynamic - klanglicher Unterschied?
schmardi am 04.10.2016  –  Letzte Antwort am 26.10.2016  –  105 Beiträge
OPPO Digital hört auf!
Soundstorm84 am 18.06.2018  –  Letzte Antwort am 29.07.2018  –  11 Beiträge
Magnetostat (HE500) durch zu hohe Lautstärke beschädigt?
elektrosteve am 06.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  6 Beiträge
Audeze Mobius - Magnetostat, Raumklang u. Headtracking
Nick11 am 19.03.2019  –  Letzte Antwort am 20.08.2019  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.357 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedMalakey91
  • Gesamtzahl an Themen1.475.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.064.391