Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

Oppo PM-3 und HA-2

+A -A
Autor
Beitrag
AG1M
Inventar
#1 erstellt: 12. Okt 2014, 14:23
Gestern gesehen, Oppo bringt bald den Oppo PM-3 und den HA-2 raus.

Der PM-3 wird ein leichter, geschlossener Kopfhörer der auch and mobilen Geräten angetrieben werden soll.

Außerdem kommt quasi eine Mini abgespeckte portable "Variante" vom HA-1, der HA-2. Der kleine USB DAC/AMP soll bis 384 kHz PCM und DSD256 packen.

Mehr Daten haben ich jetzt noch nicht finden können, hört sich aber gut an.

Quelle: http://www.head-fi.o...ne-amplifier-at-rmaf
Shalva
Stammgast
#2 erstellt: 25. Feb 2015, 13:23
Man redet überall üben den PM-3, nur hier nicht! Das ist doch der PM-3 Thread oder??

Bei Madooma gibt’s jetzt auch die Oppos. https://www.madooma.com/shopHP/neu_oppo.html

Ich wusste ja gar nicht, dass den PM-3 auch in Weiss gibt. Naja, schwarz mag ich eher… und es ist auch sehr angenehm zu sehen, dass Oppo den Preis beim PM-3 nicht so übertrieben gestaltet hat. Also wenn der geschlossene Oppo besser oder genauso gut beim Klang ist wie der geschlossene EL-8, dann kann Audeze seine Preiserhöhung in die Haare schmieren.

So ein PM-3 würde draußen viel besser auf meine Birne ausehen, als mein Custom One Pro… irgendwie kriege ich wieder so ein komisches Kribbeln in den Fingern…
frix
Inventar
#3 erstellt: 25. Feb 2015, 13:42
Naja der pm-3 soll in den usa $399 kosten, da finde ich 529€ in deutschland beim pm-3 ebenfalls frech.
five-years
Inventar
#4 erstellt: 25. Feb 2015, 13:46
wobei man im Schnitt noch immer 5% Verkaufssteuer zurechnen muß..
spawnsen
Inventar
#5 erstellt: 25. Feb 2015, 15:49
Wenn die Amis dafür 399 ihres total überbewerteten Papiergeldes ausgeben müssen, hat spawnsen keine Lust dafür 529 chronisch unterbewertete Teuronen auf den Tisch zu legen.

Schade eigentlich, denn im Prinzip war ich von den Oppos recht angetan, zumindest vom PM-1. Tonal zwar unspektakulär aber sehr ausgewogen und langzeittauglich. Toller Bass- und Mitteltonbereich. Komfort und Verarbeitung ebenfalls top, Zubehör exzellent. Aber eben der Preis...

Ich vermute ja, der PM-3 wird sich nicht verkaufen. Beim PM-1 kann man noch den Flaggschiff-Status geltend machen aber beim PM-3? Kann man mobil betreiben? Toll. Kann man tausend andere auch, die großen Oppos ja eigentlich auch...
azeg
Stammgast
#6 erstellt: 25. Feb 2015, 21:02
Das sehe ich auch so.
Ich hatte mich ja schon auf bis 450,-- Eur eingestellt und hätte den PM-3 dafür auch blind gekauft.
530,-- sind allerdings echt frech für eine offensichtlich günstige Einstiegsvariante eines Oppo Hörers die nur wir hier in der EU teuer bezahlen sollen.
Dann bleibe ich lieber bei meinen (noch) unterschätzten Russen ;-).
Shalva
Stammgast
#7 erstellt: 26. Feb 2015, 11:37
Ein Bekannter von mir aus Russland hat sich den PM-3 in Russland gekauft. Hat dafür 34.990,- Rubel bezahlt, das sind 505,97€! Vom Klang ist er ziemlich begeistert, aber das haben wir beim dem Skype-Gespräch nicht vertieft, weil der PM-3 sein erster richtiger HiFi-Kopfhörer ist.

Ich finde den Preisaufschlag beim PM-3 ebenfalls frech, aber nicht so übertrieben, wie beim PM-1 und PM-2. Trotzdem kann ich nicht nachvollziehen, warum die Oppo Kopfhörer in anderen Ländern immer teurer sind als in USA. Ein HE-400i kosten in Amiland 499,-$ und in den Landen der Deutschen 499,-€. Warum kann Oppo die Preise nicht so gestalten wie HiFiMAN??
sofastreamer
Inventar
#8 erstellt: 26. Feb 2015, 15:35
gibt's evtl schon irgendwo ein gern auch englisches Review, dass auf oppo pm3 und audeze el-8 eingeht?
kopflastig
Inventar
#9 erstellt: 26. Feb 2015, 16:32
Wenn das Ding sich so anfühlt wie's auf den Bildern aussieht (Metall und Leder), halte ich 500 Euro allein aufgrund der Anmutung für angemessen. Alles andere ist ja ohnehin Geschmackssache.
XdeathrowX
Inventar
#10 erstellt: 14. Mrz 2015, 13:54
Hat schon jemand den HA-2 in den Fingern gehabt?
ZeeeM
Inventar
#11 erstellt: 14. Mrz 2015, 14:01

Shalva (Beitrag #7) schrieb:
Ein HE-400i kosten in Amiland 499,-$ und in den Landen der Deutschen 499,-€. Warum kann Oppo die Preise nicht so gestalten wie HiFiMAN??


Zum Einen sind wir dich an der Parität $=€ drann und zum Anderen ist der Preis in den USA ohne MwSt.

Die Gestehungskosten eines KH haben vermutlich am Endpreis eh nur einen kleinen Anteil, was ja nicht unüblich ist.
Natsukawa
Stammgast
#12 erstellt: 14. Mrz 2015, 16:18
Den PM-3 habe ich schon auf der Rübe gehabt. Anpressdruck war ordentlich, hat mich n bissl an die Ultrasone erinnert Klang war ich n bissl enttäuscht, hatte mehr erwartet bei dem Preis. Die Verarbeitung ist aber Tadellos. Die Ohrpolster könnten ein wenig weiche und dicker sein aber ansonsten schönes Design. Kaufen werd ich mir den nicht, aber er wird sicher seine Anhänger finden ;D Bin gespannt auf die Eindrücke der Anderen hier.
mikn
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Mrz 2015, 18:42
ich habe den PM-3 und den HA-2 beim Heimkinoraum Trier/Luxemburg gekauft. Super Beratung und Service und auch sehr schnelle Lieferung!

Ich hatte mir den PM-2 schon einmal dort angehört in Verbindung mir dem HA-2 der mich auch schon überzeugt hatte. Der PM-3 ist für den Zweck den ich suchte, also etwas mobiler und auch für unterwegs und im Urlaub, geeigneter.

Kurzes Fazit vorab: sowohl vom Kopfhörer PM-3 als auch zum mobilem Kopfhörer Verstärker/DAC HA-2 bin ich sehr überzeugt.

PM-3:
- Tragekomfort ist sehr gut .Das kühle Leder der Polster ist sehr angenehm und der Anpressdruck auch nicht zu hoch. Gefällt mir sehr gut.
- sehr umfangreiche und vollständige Ausstattung! kurzes und langes Anschlusskabel, Anschlusskabel für IPhone oder andere Smartphones, Transporttasche. Alles Einwandfrei!
- Verarbeitungsqualität macht einen sehr guten Eindruck
- sehr gute Klangqualität die meinen Geschmack sehr gut trifft vor allem mit dem HA-2 wenn man den DAC des HA-2 nutzen kann für meinen Geschmack absolut Top!

HA-2:
- macht schon rein optisch einen sehr guten Eindruck der sich dann bei der Nutzung auch bestätigt
- der Verstärker holt nochmal eines mehr aus dem PM-3 raus
- vor allem bei der Nutzung des DAC des HA-2 wird der Mehrwert deutlich spürbar.

mit dem Duo macht Musikhören unterwegs so richtig viel Spass!!
mikn


[Beitrag von mikn am 20. Mrz 2015, 18:42 bearbeitet]
sofastreamer
Inventar
#14 erstellt: 24. Mrz 2015, 15:51
Gemäß impressionen drüben, scheint er in mein beuteschema zu passen. Bestelle ihn dann mal bei madooma und werd kommende woche berichten
frix
Inventar
#15 erstellt: 24. Mrz 2015, 16:05
oh, bin gespannt
azeg
Stammgast
#16 erstellt: 24. Mrz 2015, 16:26
+1
frix
Inventar
#17 erstellt: 24. Mrz 2015, 19:55
sofa hast du denn noch die momentum 2.0 da?

Wäre super wenn du dann ein paar vergleichende worte dazu schreiben könntest.
sofastreamer
Inventar
#18 erstellt: 24. Mrz 2015, 22:06
Sind wieder weg. Für mich zu aufgebläther midbass und eher ein rückschritt klanglich.
frix
Inventar
#19 erstellt: 24. Mrz 2015, 22:22
Hm, schade...
Der oppo muss auf jeden fall aber ordentlich was liefern für 530€.
sofastreamer
Inventar
#20 erstellt: 25. Mrz 2015, 09:23
Wieso? Macht der z7 auch nicht
frix
Inventar
#21 erstellt: 25. Mrz 2015, 09:47
hehe, na ich meine wenn der oppo dauerhaft ein neues zuhause finden möchte.
azeg
Stammgast
#22 erstellt: 25. Mrz 2015, 11:22
Der Oppo spielt ja auch eher in der Liga um 350,--.
Die Höhe des Verkaufspreises korreliert ja auch leider nicht immer mit dem Klang des Kopfhörers,
sonst wäre ja alles sehr einfach. Priviligiert, aber einfach.

Trotzdem bin ich sehr gespannt auf sofastreamers Eindrücke vom Oppo.
Ich höre hier gerade, ziemlich enttäuscht, den KEF M500 und stelle fest, dass auch er nicht das ist, was ich suche.
Vlt. ist es ja doch der PM-3.
frix
Inventar
#23 erstellt: 25. Mrz 2015, 11:27
bei mir müsste er sich mit dem nad viso hp50 messen,
den ich klanglich echt gut finde, "nur" 200€ gekostet hat,
aber leider nicht der bequemste ist.
sofastreamer
Inventar
#24 erstellt: 26. Mrz 2015, 12:56
Die muscheln des momentum m2 sind etwa gleichgroß wie die des hp50. Der nad ist eindeutig der neutralere und stimmigere hörer und unter 500 eur imo noch immer unter den top 3.
frix
Inventar
#25 erstellt: 26. Mrz 2015, 13:17
Die größe der muscheln ist beim nad nicht das problem. Die polster
sind einfach recht dünn und nich besonders tief.

Ist der oppo denn schon bei dir eingetroffen? Laut head-fi ist der innendurchmesser der polster recht ähnlich.
So um die 6x4cm.
sofastreamer
Inventar
#26 erstellt: 26. Mrz 2015, 16:58
Ich kannnur sagen, dass sich der nad an meinen ohren genauso anfühlt.

Madooma hat heute versendet. Ich bin aber erst samstag wieder daheim
azeg
Stammgast
#27 erstellt: 26. Mrz 2015, 17:09
Sofastreamer:
Im KEFM500 Thread hatte ich gelesen, dass Du diesen KH hast, bzw. hattest.
Ein Vergleich zwischen diesem und dem PM-3 wäre sehr spannend für mich.
Ich habe den M500 gerade vor mir liegen und frage mich, ob KEF die Abstimmung geändert hat, mein Hörer einen Defekt aufweist, oder ich so grundsätzlich anders höre als die ganzen Rezensenten des M500.
sofastreamer
Inventar
#28 erstellt: 26. Mrz 2015, 19:31
Der kef hat angehobenen tiefbass und höhen. Beides wird wohl beim oppo nicht der fall sein. Was missfällt am kef?
azeg
Stammgast
#29 erstellt: 26. Mrz 2015, 19:48
Sorry für das OT.
Möglicherweise liegt es am Fiio Olympus; aber auch über die nativen Ausgänge von Tablet und Handy (EQ-Flat) ist nicht nur der Tiefbass angehoben, sondern auch der Midbassbereich, der damit alles aufbläht und viele Details verschluckt.
Höhen scheinen bei meinem Exemplar eher deutlich zurückgenommen als angehoben zu sein; da werden sehr viele Details einfach verschluckt.
Verglichen mit einem PSB M4U1 selber Bauart und Preiskategorie. Der KEF wird nach 10 Minuten echt unangenehm; erst ein Griff zum EQ macht ihn erträglich (Midbass (um 100 Hz) um 5 dB runter; Höhen (ab 7-8kHz) um 4-6 dB rauf).
Ich überlege, ob ich ihn noch gegen ein anderes Exemplar wechseln lassen soll; die meisten, begeisterten, Reviews sprechen gegen meine Hörerfahrung.

So, jetzt wieder On Topic:
Und genau diese Spaßanhebungen erwarte ich mir auch nicht beim PM-3.
Bin gespannt wie ein Flitzebogen auf Deine Einschätzung zum Oppo.

VG
sofastreamer
Inventar
#30 erstellt: 28. Mrz 2015, 19:24
Kam heut an, hatte aber nur 5 minuten zeit. Klingt, wie erwartet, warm und mittenlastig. Krasse präsentation, scheint sehr transparent mit sehr guter tiefenstaffelung. Mal sehen wie sich morgen eine lange hörsession macht.
Averomoe
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 28. Mrz 2015, 20:10

sofastreamer (Beitrag #30) schrieb:
Kam heut an, hatte aber nur 5 minuten zeit. Klingt, wie erwartet, warm und mittenlastig. Krasse präsentation, scheint sehr transparent mit sehr guter tiefenstaffelung. Mal sehen wie sich morgen eine lange hörsession macht.


Danke, freuen uns darauf.
azeg
Stammgast
#32 erstellt: 28. Mrz 2015, 22:10
Hoffentlich klingt er nicht zu warm.
Freue mich auf das Review.
sofastreamer
Inventar
#33 erstellt: 30. Mrz 2015, 19:31
zwischenfazit: mich hat noch kein hörer je so umgehauen. und je länger ich höre, desto mehr erkenne ich seine einzigartigen qualitätn. klingt absolut nicht nach kopfhörer. beim bass muss sich mein lcd2f unter umständen schämen gehen, aber ich hab noch nicht direkt verglichen. überhaupt höre ich seit samstag exklusic mit dem pm3. daher kann sich alles noch relativieren und näheres schreib ich noch nicht. wer mich kennt, weiß, dass die ersten beiden wochen bei mir heikel sind. da kann meine meinung schon mal um 180 grad umschlagen. daher ohne gewähr...

p.s. wenn es jedoch so bleibt verkaufe ich alle anderen hörer und hör mir höchstens noch mal nen offenen oppo an. da hat echt keiner mehr eine daseinsberechtigung.
frix
Inventar
#34 erstellt: 30. Mrz 2015, 19:48
hehe, na das klingt ja euphorisch.

Wie kommst du mit dem komfort/gewicht zurecht?
Meinst du das gewicht geht als portabler in ordnung?
sofastreamer
Inventar
#35 erstellt: 30. Mrz 2015, 19:56
ich merk ihn nach ein paar minuten nicht mehr. schwer find ich ihn nicht....

einzig echtleder polster wären chic
Trance_Gott
Inventar
#36 erstellt: 30. Mrz 2015, 20:04
Sofa kauf Dir lieber endlich den besten Geschlossenen und zwar den XC und du hast Ruhe!
Da wirst du auch nach 2 Wochen Deine Meinung nicht ändern versprochen.
frix
Inventar
#37 erstellt: 30. Mrz 2015, 21:21
mehr impressionen....moaaar
azeg
Stammgast
#38 erstellt: 30. Mrz 2015, 22:42
Nee, erst mal warten; da hat Sofastreamer schon recht.
Ich kenne das auch bei neuen KH, da wandelt sich bei mir der Eindruck manchmal auch ins Gegenteil.
Man denkt nach der erstem Hörsession, dass das der EXIT-Kopfhörer ist und alle anderen gehen können; und nach 3 Wochen geht der dann doch zurück oder liegt nur noch rum.

Ich bin auf eine langfristige Einschätzung gespannt.
XdeathrowX
Inventar
#39 erstellt: 31. Mrz 2015, 05:42
Bedeutet das nicht im Umkehrschluss, dass der Kopfhörer im Idealfall erstmal nicht gefallen muss...?!

Shalva
Stammgast
#40 erstellt: 31. Mrz 2015, 06:36
Es wäre so schön, wenn die Polster beim PM-3 etwas größer wären und man sie genauso leicht abmachen könnte wie beim PM-1/2, und geschlossene Velourpolster wären auch nicht schlecht(Leder mag ich nicht mehr). Leider scheint das Abmachen der Polster ein Krampf zu sein… so ähnlich wie bei den HiFimännchen!

Naja, dann bleibe ich bei meinem COP+EDT770VB ! ! ! Für unterwegs habe ich sowieso keine so große Ansprüche bezüglich Klang, obwohl der Beyer in meinen Ohren ziemlich brauchbar schallt und auch die Bassverstellung ist für Unterwegs ein Segen!

Tja, habe gerade 530,-€ gespart… ist doch gar nicht mal so übel… Danke Oppo!
azeg
Stammgast
#41 erstellt: 31. Mrz 2015, 08:10

XdeathrowX (Beitrag #39) schrieb:
Bedeutet das nicht im Umkehrschluss, dass der Kopfhörer im Idealfall erstmal nicht gefallen muss...?!

:D

Oder der Geschmack dreht sich mehrfach
inexxon
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 01. Apr 2015, 14:15
Hallo,

ich habe nun auf meiner derzeitigen Suche nach einen portablen geschlossen Kopfhörer den Oppo PM-3 hier. Optisch und haptisch ist der PM-3 ein sehr schöner Kopfhörer auch der Tragekomfort ist sehr gut, die Pads sind sehr weich und die Verarbeitung ohne fehl und tadel. Klanglich überzeugt er mich im ersten Eindruck nicht so sehr, er hat für mich ein sehr merkwürdiges stark distanziertes Klangbild. Die Mitten sind das einzige was für mich halbwegs gut klingt der Rest wie die Höhen und der Bassbereich der allerdings tief geht wirken sehr künstlich und die Räumlichkeit ist so gut wie nicht vorhanden. Er hat auch nicht viel gemeinsam mit dem PM-1 den ich sehr gute kenne und auch sehr mochte. Werde mich aber nochmal ausgiebig mit dem PM-3 beschäftigen vielleicht habe ich nur noch nicht seine Qualitäten erkannt aber ein Beyerdynamic T5p spielt dagegen wie aus einer anderen Welt.


[Beitrag von inexxon am 01. Apr 2015, 15:14 bearbeitet]
sofastreamer
Inventar
#43 erstellt: 01. Apr 2015, 15:01
klingt so wie meiner zu erst, bis ich festgestellt habe, dass eines der kabel nen wackler hat. gegen ein anderes getauscht und siehe da, alles klang fein und räumlich. die kabel sind mist

mein t5p kann ich nicht mehr am kopf haben. klingt wie ein übersteuertes Telefon gegen den oppo


[Beitrag von sofastreamer am 01. Apr 2015, 15:02 bearbeitet]
inexxon
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 01. Apr 2015, 15:14
Danke für den Tipp! Scheint wirklich so habe jetzt mal ein anderes probiert klingt komplett anders werde mal die anderen noch durchprobieren, sowas habe ich ja noch nie erlebt!

... so jetzt ist es viel besser nun klingt der PM-3 gut und nach Magnetostat, er ähnelt auch wieder dem PM-1.

Oppo PM-3

Räumlichkeit ist aber im Vergleich zum T5p nicht gerade seine Stärke das war aber beim PM-1 ähnlich. Dafür klingt er magnetostatisch typisch sehr ausgewogen, kräftig bzw. satt im Bassbereich und relaxt (bzw. etwas zurückhaltend) in den Höhen. Bei den Anschlußkabeln habe ich mittlerweile den Eindruck das die alle irgendwie einen Wackler haben da scheint wohl was schiefgelaufen sein in der Produktion oder es liegt gar an der Kabelbuchse an der Ohrmuschel (eher wahrscheinlich). Zum Glück habe ich ein Vorführgerät und kann mir einfach einen neuen kommen lassen. Es lebe "Made in China"!


[Beitrag von inexxon am 01. Apr 2015, 16:15 bearbeitet]
sofastreamer
Inventar
#45 erstellt: 01. Apr 2015, 16:06
krass. ich wird die tage mal madooma anschreiben, wie der austausch von statten gehen soll. den ganzen hörer mag ich nicht mehr hergeben.
inexxon
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 01. Apr 2015, 16:19
Habe jetzt noch einmal etwas probiert, die Lösung scheint wohl "rohe Gewalt" zu sein. Wenn man den Stecker richtig fest in die Klinkenbuchse drückt funktioniert auf einmal jedes Kabel problemlos, beim PM-1 war dies definitiv nicht so da saß das Kabel schon standardmäßig sehr fest. Also ich nehme das zurück mit "Made in China".

Klingt für mich im Grunde genommen wie ein geschlossener Oppo PM-1, etwas weniger Räumlichkeit und weniger Luftigkeit aber ansonsten sehr ähnlich sicherlich für den Preis im Verhältniss Klang, Verarbeitung und vor allem Gewicht für viele sehr interessant.


[Beitrag von inexxon am 01. Apr 2015, 16:28 bearbeitet]
sofastreamer
Inventar
#47 erstellt: 01. Apr 2015, 16:33
gut, dann wird der pm1 wohl meinen lcd2 ablösen
frix
Inventar
#48 erstellt: 02. Apr 2015, 10:11
wenn du auf die bling bling box verzichten kannst,
nimm lieber den günstigeren pm-2, sofa
sofastreamer
Inventar
#49 erstellt: 02. Apr 2015, 10:25
escht? warum?

ich habe übrigens lang überlegt mal wieder ein Review zu schreiben und bin dann über dieses hier gestolpert: http://www.headfonia.com/oppo-pm-3-opus/

besser könnte ich es nicht schreiben. jede aussage trifft genau meine Wahrnehmung. ich würde nur noch ergänzen, dass bei mir so ziemlich jeder Sound außerhalb des kopfes spielt. eine Präsentation wie ich sie bisher nur vom audeze kannte. damit habe ich alles gesagt. ich werde beim oppo als geschlossenen bleiben.
frix
Inventar
#50 erstellt: 02. Apr 2015, 10:41
ich hab damals den pm-1 und pm-2 release etwas verfolgt.
Oppo selbst hat gesagt, dass es vom sound her die gleichen kopfhörer sind.
Nur die ausstattung unterscheidet sich. Kabel, Holzbox, Leder statt Kunstleder.

Es gibt aber ein paar verschiedene polstervarianten die etwas einfluss auf den klang haben.

Aber der pm-3 ist hier ja das thema.
Mein interesse ist auf jeden fall groß.
Nur 399$ vs 529€ will ich einfach nicht mitmachen
Schlappen.
Inventar
#51 erstellt: 02. Apr 2015, 12:21
Also etwas verstehe ich nicht. Wenn man einen Wackelkontakt am Kabel/Buchse hat, dann hat man entweder Signal oder eben kein Signal. Dazwischen gibt es nichts. Hier hört es sich so an, als wenn der "Wackler" den Sound in Sachen "Gesamtabstimmung" beeinflusst, und das kann ich irgendwie nicht nachvollziehen.


[Beitrag von Schlappen. am 02. Apr 2015, 12:23 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Oppo HA-1 + PM-1
Freezz am 01.09.2014  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  14 Beiträge
Oppo PM 3 - Geräuschabschirmung?
h-hannah am 11.09.2016  –  Letzte Antwort am 11.09.2016  –  4 Beiträge
BD DT 1770 Pro vs Oppo PM-3 BK vs BD T90 vs AKG K702 Pro vs AKG K812 Pro
Don_Tomaso am 08.03.2016  –  Letzte Antwort am 10.07.2017  –  58 Beiträge
Oppo PM-1 - Neuer Magnetostat
frix am 04.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.12.2016  –  296 Beiträge
Corda HA-2 MkII SE & Corda Opera
parzeval23 am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  5 Beiträge
Welcher KHV SPL Phonitor mini/Violectric V100/NuForce HA 200
windling am 07.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.07.2015  –  3 Beiträge
Corda HA-2 MKII mit AKG 701 oder DT990
helfo am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.07.2006  –  12 Beiträge
JVC ha-frd60= kaputt oder immer so?
dreadlockholiday am 04.11.2014  –  Letzte Antwort am 05.11.2014  –  11 Beiträge
Technische Daten "Corda HA-2"
Class_B am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  6 Beiträge
yuin OK1/2/3?
Alchemia am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Oppo
  • beyerdynamic
  • Fostex
  • AKG
  • Sennheiser
  • Audio-Technica
  • B & O
  • NAD
  • HIFIMAN

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedMäxP
  • Gesamtzahl an Themen1.376.289
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.213.269