Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|

Oppo PM-3 und HA-2

+A -A
Autor
Beitrag
j!more
Inventar
#251 erstellt: 19. Dez 2016, 19:49
Ja, ich. Der PM3 wird ein wenig transparenter.
Sonarworks Oppa PM3
Der Screenshot zeigt die Entzerrung und die Benutzeroberfläche des plugins.


[Beitrag von j!more am 19. Dez 2016, 19:57 bearbeitet]
frix
Inventar
#252 erstellt: 19. Dez 2016, 20:20
danke.
Gefällt er dir mit sonarworks besser?
j!more
Inventar
#253 erstellt: 20. Dez 2016, 01:00
Es ist besser durchhörbar, und die Anpassung der Zielkurven ist sehr spannend. Man kann praktisch auf andere kh umschalten. Wenn man sich gruseln will auf Beats oder Grado.
Exploding_Head
Inventar
#254 erstellt: 30. Dez 2016, 18:00
Mal generell zu OPPO:
Nachdem hier im Forum regelmässig Kritik an der Preis- und Vertriebspolitik (UVP und Strassenpreis in D im Gegensatz zu US oder auch einigen anderen europäischen Ländern völlig überzogen) von OPPO hinweislos gelöscht wird, frage ich mich, ob das mit negativen Kritiken an deren Produkten auch geschieht und deshalb der PM3 allseits nur hochgelobt wird.

Es ist schon seltsam, dass es für alle KH, egal welcher Klangsignatur, auf jede begeisterte Reaktion hier im Forum eigentlich auch immer Gegenrede gibt, die eben die entsprechende Signatur überhaupt nicht gefällig finden, nur der PM3 scheint einfach nur allen, die sich hier äussern (dürfen?), perfekt in deren Vorlieben zu passen - so verschieden diese ansonsten auch sein mögen.

Mich macht sowas ehrlich gesagt stutzig - und gespannt darauf, ob dieser Beitrag hier stehen bleibt!
Huo
Inventar
#255 erstellt: 30. Dez 2016, 18:16
Aha.

Also ich bin mehr als zufriedener PM-3 User. Ich habe meinen privat über Oppo direkt bezogen, als ich in China war. Ich muss zugeben, ich habe nicht den in Deutschland verlangten Preis bezahlt, sondern viel weniger.

Dennoch ist es einer meiner Lieblingskopfhörer - mit Abstand! Unter mobilen geschlossenen kenne ich keinen besseren. Evtl. würde mit der T5p 2G noch etwas besser gefallen, aber der war noch nicht im Dauertest bei mir.

Der PM-3 klingt teilweise sehr flach und zweidimensional. Tiefer Raumklang ist wirklich nicht seine Stärke. Dafür hat er keinen Flabberbass wie viele seiner dynamischen Kontrahenten. Auch vom iPhone befeuert ist er eher trocken, wenn auch druckvoll. Mit besserer Verstärkung öffnet er sich zufriedenstellend im Mittelpreissegment. Etwas mehr Hochton könnte er vertragen, denn an Präzision fehlt es ihm da nicht.

Punkten kann er auf jeden Fall mit Optik und Verarbeitung. Trotz der kompakten Größe sitzt er bei mir extrem bequem. Ohrpolster sind austauschbar, wenn auch schwer im Einzelhandel zu finden.

Aber dir hat er also nicht gefallen? Welcher Kopfhörer bis 500€ macht seine Sache denn besser, deiner Meinung nach?
frix
Inventar
#256 erstellt: 30. Dez 2016, 18:38
mich reizt dieser doofe pm-3 schon ne ganze weile und ich hab auch schon händler in UK angeschrieben.
Den preis in deutschland zahle ich sicher nicht!
Und irgendwie weiß ich nicht ob ich noch nen kabelgebundenen mobilen hörer will.
Huo
Inventar
#257 erstellt: 30. Dez 2016, 18:42
Ich würde warten. Der Trend wird an Oppo nicht vorbei gegangen sein. Ein PM-3 mit Bluetooth und ANC wäre ein kleiner Traum!
Exploding_Head
Inventar
#258 erstellt: 30. Dez 2016, 21:37

Huo (Beitrag #255) schrieb:

Aber dir hat er also nicht gefallen? Welcher Kopfhörer bis 500€ macht seine Sache denn besser, deiner Meinung nach?

Um den mal anzuhören, müsste ich viel Sprit (und somit Geld) verfahren - und kaufen würde ich den wegen OPPOs Vertriebspolitik auch nicht, wenn er mir gefiele.

Mich wundert halt, dass hier im Forum konsequent Beiträge, die Kritik an ebendieser Vertriebspolitik äussern, entfernt werden. Insofern stelle ich mir die Frage, ob auch darüber hinaus Kritik an den Produkten gelöscht wird, da - im Gegensatz zu wirklich allen anderen KH/IEM (und seien sie noch so kostspielig) es speziell zum PM3 keine zwei Meinungen hier zu geben scheint.


[Beitrag von Exploding_Head am 30. Dez 2016, 21:38 bearbeitet]
SotF1971
Stammgast
#259 erstellt: 30. Dez 2016, 21:41
Der Zensur-Vorwurf ist heftig - kannst Du das belegen? Frage ich, da es mich interessiert.
Poe05
Stammgast
#260 erstellt: 30. Dez 2016, 22:52
Warum sollte ich über meinen PM-3 meckern? Er vermittelt mir so ein schönes "Heimkommen"-Gefühl.

Diejenigen die mit der Signatur nicht zurecht kommen - z.B. HD 800 Hörer - werden ihn sich kaum als Geschlossenen zulegen.

Ja, er war nicht ganz günstig, aber er passt. Und solange es noch Geschlossene für den dreifache Preis gibt, gibt es auch "lohnenedere" Opfer....
Exploding_Head
Inventar
#261 erstellt: 31. Dez 2016, 05:39

SotF1971 (Beitrag #259) schrieb:
Der Zensur-Vorwurf ist heftig - kannst Du das belegen?

Ich hab nur gefragt, ob Kritiken zum Klang auch gelöscht worden sein könnten. Ich habe hier mehrfach was zu dem Preis vom PM3 in D geschrieben, und das wurde alles gelöscht. Da fängt man halt an, sich zu wundern. Und es ist schon auffällig, dass zu allen KH, die gelobt werden, hier auch immer einige User sind, denen die entsprechenden Modelle klanglich so gar nicht gefallen. Falls das auch beim PM3 so sein sollte, dann finde ich die entsprechenden Stellen nicht.

Ich würde mir gern ein eigenes Bild machen, aber weder bestelle ich etwas im Netz mit dem Vorsatz, es gar nicht kaufen zu wollen, noch verfahr ich den Gegenwert einiger guter CDs an Sprit dafür.
Huo
Inventar
#262 erstellt: 31. Dez 2016, 10:24
Wenn ein Beitrag gelöscht wird, bekommst du eine PM mit Begründung. Und da steht nichts? Du hast auch keine unfreundliche Sprache benutzt, ja? Sondern du meinst es sind chinesische Hacker unterwegs die das Hifi-Forum geknackt haben und gezielt manipulieren. Oder gar dass das Hifi-Forum korrupt ist?

Formuliere deine Behauptung zur Preispolitik doch bitte nochmal anständig, basierend auf einer nachvollziehbaren Argumentation und dann schauen wir mal was damit passiert. Mich interessiert auch warum Oppo nur in Deutschland so teuer ist, aber das liegt doch normal am Distributor und nicht am Hersteller.

Es gibt auch nicht nur positive Meldungen. Ich bin jetzt zu faul den ganzen Thread zu lesen, aber in meinem Freundeskreis sagt einer der PM-3 sei zu langweilig und er bevorzugt den DT 1770 Pro, ein anderer sagt die Mitten sind zu viel und zu nah bei geringem Raumklang, ein dritter beschwert sich über zu viel Bass. Das ist bei jedem Kopfhörer so.
mcleod1689
Stammgast
#263 erstellt: 31. Dez 2016, 13:25
Also ich kann deinen Eindruck zu einer wie auch immer gearteten Meinungskampagne zum PM-3 auch nicht ganz nachvollziehen. Ich besitze ihn selbst und bin in der Tat auch wirklich sehr zufrieden. Ich habe einen Magnetostaten mit allen Dingen, die ich eben an jenen schätze gesucht und bekommen. Einzig die Höhen könnten für mich noch etwas prägnanter sein - vom HE6 kommend. Daher war mir der Preis in Deutschland auch egal. Man muss das doch im Kontext sehen. Bei welchem Hörer in der Preisklasse bekommt man denn sonst das Gesamtpaket aus Klang, Verarbeitung und eben magnetostatischen Treibern? Deswegen musste ich bei dem Preis nicht allzu lange nachdenken (mal davon abgesehen, dass es natürlich eine Hausnummer für unterwegs ist).
Ferner finde ich doch, dass es auch hier im Forum gerade in der Kaufberatung, wenn sie denn den Hörer auch mal testen konnten, auch sehr kritische Stimmen gibt, die ihm häufig eine leichte mumpfigkeit oder auch fehlende Tiefe vorwerfen. Das kann man ja so sehen und das wird auch nicht gelöscht.
Auch auf Head-Fi, wo der Hörer sehr viel beliebter/verbreiteter ist als hier, gibt es im Grunde eben so viele positive wie negative Stimmen. Worauf man sich doch sicher einigen kann, ist, dass der PM3 sicherlich zu den "empfehlenswerten" Kopfhörern in seiner Preisklasse gehört, ob man ihn denn letztlich gut findet oder nicht.
Die Preispolitik ist selbstverständlich gewagt, aber auch nicht so unverschämt wie das häufig dargestellt wird. Die Ersparnis nach Import nach Zoll und Steuern etc ist auch nicht mehr so weltbewegend (man möge mich korrigieren, so genau habe ich die Preise jetzt auch nicht mehr im Kopf).
Ich hatte jedenfalls noch nie das Gefühl ein überteuertes Produkt erworben zu haben.


[Beitrag von mcleod1689 am 31. Dez 2016, 13:26 bearbeitet]
Exploding_Head
Inventar
#264 erstellt: 31. Dez 2016, 17:33

mcleod1689 (Beitrag #263) schrieb:
Deswegen musste ich bei dem Preis nicht allzu lange nachdenken...

Ich schon.
Und wenn er denn im Verhältnis zu anderen Ländern hier auch noch einen Preisaufschlag von 20 bis >30% erfährt, dann wird man sich wundern dürfen, denn das ist kein Pappenstil. Und der läge sicher wie Blei in den Regalen, würden im Netz nicht solche Lobeshymnen auf ihn gesungen im postfaktischen Zeitalter.


[Beitrag von Exploding_Head am 31. Dez 2016, 17:34 bearbeitet]
mcleod1689
Stammgast
#265 erstellt: 31. Dez 2016, 19:38
Dein persönliches Preisempfinden möchte ich natürlich nicht in Frage stellen. Man muss nur auch immer bedenken, dass die US-Preise ohne Steuern sind und unsere Steuern auf der anderen Seite nun mal eben auch teuer sind, plus Einfuhr, Wohlstandslandaufpreis etc. Da schmilzen deine 20-30% schnell zusammen. Und wenn du dir mal die Mühe machst bei Hype-Fi zu lesen, dann wirst du merken, dass den Lobeshymnen auch sehr viele kritische Stimmen gegenüber stehen.
Mir fällt jetzt eben auch der gute Huo ein als meinungsbildender Forianer hier und ich kann mich nicht entsinnen, dass er im Forum auf irgendeiner Schwurbelmission wäre. Darf ich dich z.B. an FritzS und AKG erinnern?
Exploding_Head
Inventar
#266 erstellt: 31. Dez 2016, 20:02

mcleod1689 (Beitrag #265) schrieb:
Dein persönliches Preisempfinden möchte ich natürlich nicht in Frage stellen. Man muss nur auch immer bedenken, dass die US-Preise ohne Steuern sind und unsere Steuern auf der anderen Seite nun mal eben auch teuer sind, plus Einfuhr, Wohlstandslandaufpreis etc. Da schmilzen deine 20-30% schnell zusammen.

Komisch, wie die anderen Hersteller das denn so hinkriegen, dass es in D eben nicht diesen happigen Aufschlag auf deren Produkte gibt, wenn die Umstände so zwingend wären...

Ich such weiter nach einem geschlossenen KH eines Herstellers, der mir nicht derart unsympathisch und suspekt ist.
laminin
Stammgast
#267 erstellt: 31. Dez 2016, 22:18
Gibt es eigentlich einen deutschen Oppo Vertrieb? Von Oppo Digital habe ich den Eindruck, dass die Europazentrale in Norwich/UK ist. Auf der Seite gibt es auch eine Liste autorisierter Europaeischer Haendler (fuer Deutschland zaehle ich da 22).

Bei den verschiedenen europaeischen Amazon.xx Filialen werden die Oppo Kopfhoehrer wohl alle von Oppo Digital (also s.o., Norwich) vertrieben.
Heute zwischen 19:00 und 20:00h waren die Preise fuer einen weissen PM-3 bei )alle von Amazon.xx):

China: Yuan 2698 ~ Euro 370.00
uk: £349 ~ Euro 410.00
de: Euro 412.42
japan: Yen 52,707 ~ Euro 428.00
fr: Euro 438.57
es: Euro 442.33
it: Euro 445.98
us: $399 ~ Euro 379.12 + 20% MWst = Euro 454.94
mexico: Peso 13,511 + 445 ~ Euro 640.00
india: Rupie 52,266 ~ Euro 730.80
Huo
Inventar
#268 erstellt: 31. Dez 2016, 22:56
Der Euro ist schwach. Als ich in Februar in China gekauft habe, war die UVP auch 2.698 CNY (aktuell 370€). Ich hatte ohne Rabatt gekauft, habe erst danach erfahran dass ich weniger zahlen muss. Also auch für 370€ habe ich den PM-3 als absolutes Schnäppchen empfunden. Für 412€ mit Garantie würde ich nichtmal die Lebensgefährtin fragen. 😜
SotF1971
Stammgast
#269 erstellt: 01. Jan 2017, 14:08

Exploding_Head (Beitrag #266) schrieb:
Komisch, wie die anderen Hersteller das denn so hinkriegen, dass es in D eben nicht diesen happigen Aufschlag auf deren Produkte gibt, wenn die Umstände so zwingend wären.


Welche anderen Hersteller bieten denn nicht USD=EUR+x an? Hifiman, Audeze etc. handeln da nicht wirklich anders. Und aktuell ist 1 EUR = 1,05 USD, von daher keine wirkliche Überraschung.
mcleod1689
Stammgast
#270 erstellt: 01. Jan 2017, 14:08

Exploding_Head (Beitrag #266) schrieb:
Komisch, wie die anderen Hersteller das denn so hinkriegen, dass es in D eben nicht diesen happigen Aufschlag auf deren Produkte gibt, wenn die Umstände so zwingend wären...


Stax kennst du? Naja, ich stimme dir in Teilen ja zu und wenn du es so empfindest, ist das auch in Ordnung und ich würde mir auch nicht anmaßen dich eines besseren zu belehren. Nur eine Verschwörung sehe ich nun wirklich nicht. Und auch den Preisaufschlag sehe ich nicht so dramatisch... Überhaupt, ich wollte ihn haben, sah keine adäquate Alternative für mich, also musste ich den Preis nun mal zahlen und ich habe es nie bereut.


SotF1971 (Beitrag #269) schrieb:
Welche anderen Hersteller bieten denn nicht USD=EUR+x an? Hifiman, Audeze etc. handeln da nicht wirklich anders. Und aktuell ist 1 EUR = 1,05 USD, von daher keine wirkliche Überraschung.


So isset.


[Beitrag von mcleod1689 am 01. Jan 2017, 14:11 bearbeitet]
dropback
Inventar
#271 erstellt: 01. Jan 2017, 16:21
Ich hab den PM3 auch seit 2 Wochen, und bisher bin ich noch ein wenig hin und her gerissen.
Tendenziell gefällt er mir zwar ziemlich gut, aber er könnte in den Höhen wirklich ein bisschen spritziger sein.
Verarbeitung und Komfort sind aber wirklich sehr gut, und durch die "langweilige" Abstimmung ist er auch extrem langzeittauglich.
Was mir wiederum nicht so gut gefällt sind die nicht entfernbaren Polster (ja, ich weiß dass es doch irgendwie geht). Bin mal gespannt wie sich Oppo verhält wenn dann wirklich mal Ersatzpolster benötigt werden.
Ich hab mir jetzt sicherheitshalber ( ) aber auch noch mal einen DT1770 bestellt, was ich gelesen habe klang jedenfalls ziemlich gut bzgl. der Abstimmung.
Der 1770 sollte dann die fehlende Spritzigkeit des Oppo bei den Höhen mitbringen und das ohne den Beyer Peak.
Mal gucken ob dann am Ende beide bleiben oder ob ich mich wieder von einem trenne.

€: Achso, gehört hab ich den Oppo hauptsächlich am Fiio X3 (alte Version), aber auch am PC mit KHV (Lake People G109).
Die letzten 4 Jahre hab ich dazu fast ausschließlich mit einem Hifiman HE500 gehört, und abgesehen davon dass mir letztens eine Aufhängung der Ohrmuscheln gebrochen ist (konnte ich zum Glück noch mal reparieren) bin ich mit dem nach wie vor extrem zufrieden.
Ein Beyer T1 (V1) liegt hier normalerweise auch noch rum, aber mit dem höre ich kaum noch. Irgendwie nervt da der Hochton doch ein bisschen, auf der anderen Seite machen manche Aufnahmen mit dem T1 Dank der tollen Auflösung aber auch extrem viel Spaß. Deshalb konnte ich mich irgendwie dann doch nicht trennen.
Momentan ist der aber bei Beyer zur RMA, nachdem ich ihn letztens dann doch mal verkaufen wollte und beim letzten Hören feststellen musste dass die eine Seite auf einmal tot ist...


[Beitrag von dropback am 01. Jan 2017, 16:32 bearbeitet]
Exploding_Head
Inventar
#272 erstellt: 01. Jan 2017, 18:36

SotF1971 (Beitrag #269) schrieb:

Welche anderen Hersteller bieten denn nicht USD=EUR+x an? Hifiman, Audeze etc. handeln da nicht wirklich anders. Und aktuell ist 1 EUR = 1,05 USD, von daher keine wirkliche Überraschung.

US ≈ € liesse ich mir ja noch gefallen, aber Oppo verkauft den PM3 in den US unter 400 $ und will hier 540 €.

BTW, wenns zufällig mal einen weissen (wer will schon einen weissen, die müssen wohl weg?) für eine Stunde bei Amazon (wahrscheinlich eh wieder nur für PRIME-Kunden, gell?) für einen ansatzweise fairen Kurs gibt und man zufällig genau dann auch bei Amazon in die Angebote schaut...


dropback (Beitrag #271) schrieb:

Was mir wiederum nicht so gut gefällt sind die nicht entfernbaren Polster (ja, ich weiß dass es doch irgendwie geht). Bin mal gespannt wie sich Oppo verhält wenn dann wirklich mal Ersatzpolster benötigt werden.

Ja, das ist neben dem Preisaufschlag noch so eine Sache mit amerikanischen Firmen generell - von wegen Nachhaltigkeit/Reparaturen haben dies ja oft nicht so, und unter dem Klimawandel-Leugner Trump wird das wohl kaum besser werden.
frix
Inventar
#273 erstellt: 01. Jan 2017, 18:47
Oppo ist glaube ich aber chinesisch, aber das mit den polstern ist auch kein kleines manko.
laminin
Stammgast
#274 erstellt: 01. Jan 2017, 18:49

wenns zufällig mal einen weissen .. für eine Stunde bei Amazon (wahrscheinlich eh wieder nur für PRIME-Kunden, gell?) für einen ansatzweise fairen Kurs gibt ...


Den gibt's seit 27-12-16 fuer alle (nicht nur Prime) Kunden bei amazon.de fuer Euro 412.42.
Als es den nur in schwarz gab, haben viele nach einer anderen Farbe geschrien; manche stehen auf weissen KH.
SotF1971
Stammgast
#275 erstellt: 01. Jan 2017, 19:47

Exploding_Head (Beitrag #272) schrieb:

US ≈ € liesse ich mir ja noch gefallen, aber Oppo verkauft den PM3 in den US unter 400 $ und will hier 540 €.

BTW, wenns zufällig mal einen weissen (wer will schon einen weissen, die müssen wohl weg?) für eine Stunde bei Amazon (wahrscheinlich eh wieder nur für PRIME-Kunden, gell?) für einen ansatzweise fairen Kurs gibt und man zufällig genau dann auch bei Amazon in die Angebote schaut...
.


Du hast ernsthafte Probleme, oder? Paranoia lässt grüßen...

Den weißen PM-3 gibt es jetzt seit mind. 2 Wochen ganz regulär für 412,xx EUR, auch ohne Prime-Mitglied sein zu müssen. Auch dieser Nebensatz mit dem Verweis auf Prime lässt darauf schließen, wessen Geistes Kind Du bist.

Da Du ja auf andere Posts von anderen Membern auch nicht weiter eingehst, wünsche ich dir viel Spaß in deiner eigenen, kleinen Welt. Oder sollte ich sagen: Mitleid?
mcleod1689
Stammgast
#276 erstellt: 01. Jan 2017, 19:49

frix (Beitrag #273) schrieb:
Oppo ist glaube ich aber chinesisch, aber das mit den polstern ist auch kein kleines manko.


Die Oppo Digital Inc., die sich eben auch für die Kopfhörer und Verstärker zu verantworten haben, ist ein eigenständiges US-Unternehmen, welches offenbar nur den Markennamen lizensiert hat.

Und die "unter" 400$ (399 ) sind zuzüglich der in den einzelnen Staaten anfallenden Steuern! Wie weit sind wir denn jetzt bitte von den +/- 415€ entfernt? Verdrehe doch bitte nicht dauernd die Fakten zu deinen Gunsten.

US-Elektronikhersteller bieten häufig ihre Produkte in den USA um einiges günstiger an, so z.B. eben auch Audeze.

Dass man die Polster nicht wechseln kann, ist auch mein einziges dickes Manko an dem Hörer. Ich sehe da schon eine gewisse Abnutzungserscheinung, die mir den Schweiß auf die Stirn treibt. Ich hasse es sowas einschicken zu müssen und ich hab auch noch nirgends gelesen, wie das von statten gehen soll...


[Beitrag von mcleod1689 am 01. Jan 2017, 19:51 bearbeitet]
Huo
Inventar
#277 erstellt: 01. Jan 2017, 20:14

mcleod1689 (Beitrag #276) schrieb:
Dass man die Polster nicht wechseln kann, ist auch mein einziges dickes Manko an dem Hörer. Ich sehe da schon eine gewisse Abnutzungserscheinung, die mir den Schweiß auf die Stirn treibt. Ich hasse es sowas einschicken zu müssen und ich hab auch noch nirgends gelesen, wie das von statten gehen soll...

Bitte sehr: https://everydaylist...o-pm3-earpads-video/
Allerdings habe ich jetzt gerade keinen direkten Verkauf finden können. Müsste man bei Oppo anfragen. In China wurde mir allerdings gesagt "kein Problem". Allerdings reden die auch viel...
dropback
Inventar
#278 erstellt: 01. Jan 2017, 20:40
Irgendwo bei Headfi hatte ich mal gelesen dass Oppo wohl auch Pads verschickt und der KH nicht zwingend eingeschickt werden muss.
Wäre ja auch deutlicher sinnvoller.
Servicecenter für Europa ist wohl in UK. Momentan geht das noch, aber wenn die erst mal aus der EU ausgetreten sein, keine Ahnung wie das dann evtl. mit Zoll usw. läuft.
Abgesehen davon wäre das Einschicken wegen Padwechsel in etwa so wie wenn ich in die Autowerkstatt fahren muss nur um Scheibenwischwasser aufzufüllen


[Beitrag von dropback am 01. Jan 2017, 20:41 bearbeitet]
dropback
Inventar
#279 erstellt: 02. Jan 2017, 21:03
Desto mehr ich mit dem PM3 Höre umso besser gefällt er mir. Vor allem was die Mitten bei Gesang angeht. Das ist schon ziemlich gut. Morgen soll der 1770 kommen, da bin ich echt mal gespannt.
mcleod1689
Stammgast
#280 erstellt: 02. Jan 2017, 21:38

dropback (Beitrag #278) schrieb:
Abgesehen davon wäre das Einschicken wegen Padwechsel in etwa so wie wenn ich in die Autowerkstatt fahren muss nur um Scheibenwischwasser aufzufüllen :D


Das ist ja wohl eindeutig schwieriger. Ich würde das eher mit einem Reifenwechsel vergleichen und wer kann das schon!


Huo (Beitrag #277) schrieb:
Bitte sehr


Danke sehr.

Ich finde eine Menge gut an dem Hörer bis auf die Höhen und auch die finde ich zum entspannten Hören unterwegs ok. Meist höre ich mich da schnell ein, so wirklich stört es mich nur, wenn ich gleich von meinem HE6 wechsel. Mit dem ist allerdings auch schwer mitzuhalten - die besten Höhen, die ich je gehört habe (ja inklusive HD800xyz!). Was manche langweilig finden, empfinde ich grade als gut. Nichts hasse ich mehr als Schreihalsmitten, wie sie so viele "mitreißende" Hörer haben. Elear
Welche Wahl hat man denn sonst, wenn man auf einen Magnetostaten besteht?! Den Sine bekomme ich einfach nicht auf die Ohren, so dass er irgendwie auch nur in der Nähe meiner Löffel hält.


[Beitrag von mcleod1689 am 02. Jan 2017, 21:39 bearbeitet]
dropback
Inventar
#281 erstellt: 02. Jan 2017, 22:11

mcleod1689 (Beitrag #280) schrieb:
...Ich würde das eher mit einem Reifenwechsel vergleichen und wer kann das schon!

Ernsthaft?
Also so ein paar Radmuttern los (und wieder fest) schrauben ist aber grad noch so drin
Abgesehen davon hat mein Auto gar keinen Ersatzreifen mehr, von daher hat sich das auch schon wieder erledigt
Ein wirklicher Deal Breaker ist das jetzt für mich auch nicht, sonst hätte ich den PM3 ja nicht gekauft.
Sollte es wirklich notwendig sein die Polster zu wechseln wird sich schon eine Lösung finden.


[Beitrag von dropback am 02. Jan 2017, 22:14 bearbeitet]
xxx1313
Ist häufiger hier
#282 erstellt: 02. Jan 2017, 22:44
Also meine Kritik am Preisschirm vom Oppo wurde nicht gelöscht:

xxx1313 (Beitrag #9) schrieb:

Oppo hat leider einen fiesen Preisschirm in Mitteleuropa. :cut


Von China-Importen halte ich nichts, allerdings gibt es auch in der EU Händler, die den Oppo deutlich günstiger anbieten. Hier: um 419 Euro versandkostenfrei:
http://www.hifihut.i...eadphones-black.html

Ich bin mit meinem PM-3 sehr zufrieden. Mit seiner eher warmen Abstimmung, der guten Abschirmung und guter Portabilität ist er für unterwegs ideal, wenn man - wie ich - keine IEMs mag.
xxx1313
Ist häufiger hier
#283 erstellt: 02. Jan 2017, 22:50

SotF1971 (Beitrag #275) schrieb:

Exploding_Head (Beitrag #272) schrieb:

US ≈ € liesse ich mir ja noch gefallen, aber Oppo verkauft den PM3 in den US unter 400 $ und will hier 540 €.

BTW, wenns zufällig mal einen weissen (wer will schon einen weissen, die müssen wohl weg?) für eine Stunde bei Amazon (wahrscheinlich eh wieder nur für PRIME-Kunden, gell?) für einen ansatzweise fairen Kurs gibt und man zufällig genau dann auch bei Amazon in die Angebote schaut...
.


Du hast ernsthafte Probleme, oder? Paranoia lässt grüßen...

Den weißen PM-3 gibt es jetzt seit mind. 2 Wochen ganz regulär für 412,xx EUR, auch ohne Prime-Mitglied sein zu müssen. Auch dieser Nebensatz mit dem Verweis auf Prime lässt darauf schließen, wessen Geistes Kind Du bist.

Da Du ja auf andere Posts von anderen Membern auch nicht weiter eingehst, wünsche ich dir viel Spaß in deiner eigenen, kleinen Welt. Oder sollte ich sagen: Mitleid?


Der Händler, der den weiß PM-3 um rund 412 Euro anbietet, nennt sich zwar Amazon, ist aber nicht Amazon.de, sondern ein anderer Händlershop (übrigens mit nur 90 % positivem Feedback, Tendenz fallend). Das wäre mir zu dubios.
xxx1313
Ist häufiger hier
#284 erstellt: 02. Jan 2017, 22:51

Exploding_Head (Beitrag #272) schrieb:

US ≈ € liesse ich mir ja noch gefallen, aber Oppo verkauft den PM3 in den US unter 400 $ und will hier 540 €.


Ich sag nur Irland.


[Beitrag von xxx1313 am 02. Jan 2017, 23:00 bearbeitet]
mcleod1689
Stammgast
#285 erstellt: 02. Jan 2017, 23:03
Triplepost.

Not bad.


dropback (Beitrag #281) schrieb:
Ernsthaft?


Ich fürchte ja.
laminin
Stammgast
#286 erstellt: 02. Jan 2017, 23:04

Ich sag nur Irland.


Entschuldigung fuer die Zitierung des gesamten Beitrages....

Leider sagt die HiFihut.ie in Irland unter "Details":


* Only available for shipping within Ireland


Ich erfreue mich weiterhin an den als "New" (nichtgewolltes Geburtstagsgeschenk laut Privatverkaeufer) erworbenen PM-3 fuer £216
xxx1313
Ist häufiger hier
#287 erstellt: 03. Jan 2017, 02:03

laminin (Beitrag #286) schrieb:
Leider sagt die HiFihut.ie in Irland unter "Details":


* Only available for shipping within Ireland


Ich erfreue mich weiterhin an den als "New" (nichtgewolltes Geburtstagsgeschenk laut Privatverkaeufer) erworbenen PM-3 fuer £216 8)


Netter Preis, keine Frage! :-)

Nicht verwirren lassen, Hifihut liefert nach D und Ö versandkostenfrei. Einfach in den Warenkorb legen, Land und Postleitzahl eingeben, dann sollte als Versandkosten 0 Euro erscheinen, und los geht's. Mein PM-3 ist von dort, ging alles völlig problemlos (Lieferzeit allerdings knapp 2 Wochen, falls gerade keiner auf Lager ist).

Kaum war mein PM-3 von Hifihut da, bin ich über einen offensichtlichen Preisfehler bei Amazon gestolpert. 250 Euro für einen PM-3 bei Warehousedeals (also von Amazon selber, keinem Fake-Shop), ein offensichtlicher Preisfehler. Zuvor lag ich lange vergeblich auf der Suche nach einem vernünftig gepreisten gebraucht PM-3 auf der Lauer, und dann so was! Leider kommen halt Preisfehler selten vor. ;-) Da hat dann auch noch ein Anderer Freude gehabt daran. ;-)
laminin
Stammgast
#288 erstellt: 03. Jan 2017, 02:17
Danke fuer die RIchtigstellung, xxx1313. Eigene (deine) Erfahrung geht - wie ueblich - ueber angelesenes Wissen.
Die "Details" der HiFihut sind dann wohl da um Oppo Digital zufrieden zu stellen.
Exploding_Head
Inventar
#289 erstellt: 03. Jan 2017, 03:06

laminin (Beitrag #288) schrieb:

Die "Details" der HiFihut sind dann wohl da um Oppo Digital zufrieden zu stellen.

Und Firmen, die meinen, so etwas nötig zu haben, meide ich. Da kann man sich ausrechnen, was ein Freihandelsabkommen wie TTIP mit den US für uns Europäer bedeutet hätte...

Dank auch den anderen fürs Feedback, besonders das Kritische zum Klang - damit ist mein Eindruck nicht mehr so ungetrübt Positiv wie bislang, wo ich nur Lobhudeleien über den PM3 gelesen hab.

Meine Suche nach einem guten weitgehend neutralen und bequemen Geschlossenen zu einem nachvollziehbaren (!) Preis geht weiter.
SotF1971
Stammgast
#290 erstellt: 03. Jan 2017, 08:50

xxx1313 (Beitrag #283) schrieb:

Der Händler, der den weiß PM-3 um rund 412 Euro anbietet, nennt sich zwar Amazon, ist aber nicht Amazon.de, sondern ein anderer Händlershop (übrigens mit nur 90 % positivem Feedback, Tendenz fallend). Das wäre mir zu dubios.


Und wieder falsch. Verkäufer war Amazon.
Worüber Du jetzt sprichst, ist ein anderes Angebot zu einem anderen Preis.


[Beitrag von SotF1971 am 03. Jan 2017, 17:29 bearbeitet]
SotF1971
Stammgast
#291 erstellt: 03. Jan 2017, 08:54

Exploding_Head (Beitrag #289) schrieb:
Meine Suche nach einem guten weitgehend neutralen und bequemen Geschlossenen zu einem nachvollziehbaren (!) Preis geht weiter.


Beyerdynamic T5P.2 - Made in Germany, verbraucherfreundliche Ersatzteilpolitik, toller Kundenservice

Bei Amazon Spanien für knapp unter 700 EUR mit gewissen Einschränkungen (fehlende Umverpqckung u.U.). Oder Du kaufst reinen Gewissens bei Beyerdynamic für die UVP...
bartzky
Inventar
#292 erstellt: 24. Apr 2017, 19:56
Klaus (aka Huo) hat seine Liebe zum PM-3 neu entfachen lassen und ihm zur Feier gleich mal ein Review gewidmet

http://headflux.de/oppo-pm-3/

KE20365-web
mcleod1689
Stammgast
#293 erstellt: 24. Apr 2017, 20:45
Hey, klasse Test und wie immer schnieke Bilder, wenn auch etwas sparsamer als sonst!
Ich zähle mich zu der Fraktion Brillenträger, habe jedoch auch eher einen Bollerkopf und empfinde den Bass ebenso als moderat angehoben, was sich allerdings unterwegs im Straßenverkehr nahezu "linearisiert". Etwas mehr Pling in den Höhen könnte er sicherlich vertragen, bislang ließ mich das indes nie (dauerhaft) zum EQ greifen. Im Gegenteil, mäßig produzierte und abgemischte Musik werden dann grade gern unterwegs mit dem PM3 gehört, weil er das ganze etwas schonender präsentiert als mein HE6. Den magnetostatentypischen punchigen Bass ist ihm hingegen auch zu eigen! Auch die Transparenz, Instrumentenseparation oder schlicht die Auflösung passt für den mobilen Einsatz in audioversmogter Großstadt. Nach einigen Kopfhörern für den mobilen Einsatz die kommen und gingen bin ich jetzt nun schon seit einiger Zeit zufrieden (Ich bin aber auch absoluter Magnetostaten-Fan ).

Was ich noch ergänzend erwähnen möchte, worauf du nun nicht eingegangen bist, ist die fabelhafte Isolation, die sich schon gut und gerne mit weniger stark isolierenden In-Ears vergleichen lässt - das habe ich bislang bei anderen Geschlossenen in der Form auch noch nicht erlebt und ist sicher noch mal sowas wie ein Herausstellungsmerkmal.
Die immer wieder aufkeimende Preisdiskussion konnte ich somit für mich eindeutig beantworten.

Danke für Link, Test und Mühe!



[Beitrag von mcleod1689 am 24. Apr 2017, 20:47 bearbeitet]
burki111
Stammgast
#294 erstellt: 24. Apr 2017, 21:16
Finde durchaus, dass dieser thread nicht ganz in der Versenkung verschwinden sollte.
Seit ein paar Wochen ist das Duo PM-3 HA-2 an meinem Arbeitsplatz installiertund erfüllt dort voll und ganz seine Aufgabe, da eben langzeittauglich (sowohl vom Klang als auch vom Tragekomfort) und bestens isolierend.
Als Hauptmakel könnte man die Raumabbildung nennen.
Benutze als geschlossenen KH auch einen Beyerdynsmic T5P2, der gegenüber (gerade im Hochtonbereich und der Raumabbildung) dem Oppo nochmals deutlich eine Schippe drauflegt, doch mit dem Beyerdynamic hätte ich große Probleme, mich auf meine Arbeit zu konzentrieren und rein fürs Musikhören werde ich leider von meinem Arbeitgeber nicht bezahlt.
mcleod1689
Stammgast
#295 erstellt: 24. Apr 2017, 21:27
Exploding Head in 3...2...1...

Irgendein Haar in der Suppe lässt sich natürlich auch bei dem PM3 finden. Die Raumabbildung empfand ich für einen Geschlossen aber auch als durchaus solide; ist aber auch nicht so mein Bier, muss ich sagen. Vergleiche mit meinem Z7 und TH-610 hält der PM3 in dieser Disziplin nicht stand, wären aber auch etwas unfair, wenn man die Isolation einerseits und diese Schummelschlitze andererseits bei den beiden "Pseudo-Geschlossenen" betrachtet.
Die von Huo angesprochene Schüchternheit im Hochton würde ich halt auch genau so unterschreiben... Sonst passt das. Die Durchhörbarkeit im Bass ist fast auf HE-500 Niveau und ist auch ausreichend grummelig, die Mitten sind nun auch echt Klasse, vielleicht fehlt es Stromgitarren etwas an "Crunch", "gewichtig" sind diese jedoch, Stimmen sind Klasse und auch nicht allzuweit von dem HE-500 entfernt, der für mich sowas wie die Referenz darstellt (noch leicht vor dem HE-6). Ich hatte mir den PM3 damals als einen HE-500 für unterwegs gekauft und meine Erwartungen, die natürlich "gedämpft" waren , wurden nicht enttäuscht.
Den T5p würde ich eventuell auch etwas höher einstufen in vielerlei Hinsicht. Mir wären die Beyer Höhen allerdings wieder etwas zu viel und auch der Magnetobass fehle mir. Der T5p íst freilich wieder eher ein Geschlossener für Zuhause oder stationären Betrieb als für echte mobile Zwecke in Bus und Bahn.


[Beitrag von mcleod1689 am 24. Apr 2017, 21:29 bearbeitet]
Huo
Inventar
#296 erstellt: 25. Apr 2017, 08:59

mcleod1689 (Beitrag #293) schrieb:
Was ich noch ergänzend erwähnen möchte, worauf du nun nicht eingegangen bist, ist die fabelhafte Isolation

Danke, habe ich ergänzt
burki111
Stammgast
#297 erstellt: 25. Apr 2017, 14:18
Bin ja auch ein Fan von Magnetostaten (setze da daheim den Audeze LCD-2 UND DEN Hifiman Hifiman 400 ein), doch ebenso höre ich mit Sennheiser HD800, Beyerdynamic T1, Stax 4040,...
Der T5P2 (die erste Generation kenne ivh nicht) ist dem PM-3 IMHO in allen Bereichen überlegen, ausser beim Transport und evtl. beim Tragekomfort.
Was ich mit dem Beyerdynamic aber eben nicht kann ist so "nebenbei hören" und deshalb liegt der PM-3 in meinem Büro.
Samurro
Ist häufiger hier
#298 erstellt: 17. Jun 2017, 23:42

dropback (Beitrag #279) schrieb:
Desto mehr ich mit dem PM3 Höre umso besser gefällt er mir. Vor allem was die Mitten bei Gesang angeht. Das ist schon ziemlich gut. Morgen soll der 1770 kommen, da bin ich echt mal gespannt.


Gabs zu diesem Vergleich jetzt irgendwo an anderer Stelle ein paar Zeilen zu lesen?
robomobil
Inventar
#299 erstellt: 30. Jun 2017, 07:51
Hallo,

mal eine Frage an die HA-2 Besitzer: Ich habe am iPhone 7 plus immer wieder Aussetzer bei der Musik. Mal gehts eine halbe Stunde gut, dann wieder alle paar Minuten. Aussetzer heißt genau, das kein Ton mehr kommt und ich am Iphone wieder den Oppo als Ausgabegerät auswählen muss, obwohl er noch als solches markiert ist.

Das passiert sowohl mit dem mitgelieferten als auch mit einem apple kabel über den Lightning anschluss. Kennt das jemand und weiss sogar abhilfe?
robomobil
Inventar
#300 erstellt: 04. Jul 2017, 08:58
Nachweitere Recherche scheint es eine Problem mit der USB Implementierung ab IOS 10.3.2 zu sein. Schliessen aller Anwedungen und reboot hilft.

Das Problem scheint in den neuesten Betas von IOS 10.3.3 behoben zu sein. Es gibt also Hoffnung.
Huo
Inventar
#301 erstellt: 04. Jul 2017, 11:37
Ein ähnliches Problem ist mir bekannt. Das hat zu stockender Wiedergabe geführt. Schuld war einzig und allein Facebook. Hatte die App gelöscht und dann gab es keine Probleme mehr.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Oppo PM-2 / PM-3
Nils-Fidelity am 09.10.2017  –  Letzte Antwort am 14.10.2017  –  9 Beiträge
Oppo HA-1 + PM-1
Freezz am 01.09.2014  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  14 Beiträge
Oppo PM 3 - Geräuschabschirmung?
h-hannah am 11.09.2016  –  Letzte Antwort am 11.09.2016  –  4 Beiträge
BD DT 1770 Pro vs Oppo PM-3 BK vs BD T90 vs AKG K702 Pro vs AKG K812 Pro
Don_Tomaso am 08.03.2016  –  Letzte Antwort am 10.07.2017  –  58 Beiträge
Oppo PM-1 - Neuer Magnetostat
frix am 04.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.12.2016  –  296 Beiträge
Corda HA-2 MkII SE & Corda Opera
parzeval23 am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  5 Beiträge
Welcher KHV SPL Phonitor mini/Violectric V100/NuForce HA 200
windling am 07.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.07.2015  –  3 Beiträge
Corda HA-2 MKII mit AKG 701 oder DT990
helfo am 23.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.07.2006  –  12 Beiträge
JVC ha-frd60= kaputt oder immer so?
dreadlockholiday am 04.11.2014  –  Letzte Antwort am 05.11.2014  –  11 Beiträge
Technische Daten "Corda HA-2"
Class_B am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.728 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedewig-liebe
  • Gesamtzahl an Themen1.382.383
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.330.819