Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|

Sennheiser HD800S

+A -A
Autor
Beitrag
Mickey_Mouse
Inventar
#102 erstellt: 27. Jan 2016, 21:18

Ralph_P (Beitrag #101) schrieb:

Mickey_Mouse (Beitrag #49) schrieb:

du wirst mich maximal im ICE oder Flieger mal mit einem KH sehen, aber garantiert nicht in der Straßenbahn oder gar auf der Straße.


Hä was ist das denn für ne Logik?

dieser Spruch bezog sich auf den Beitrag direkt über meinem (den ich daher auch nicht extra zitiert habe):

So groß kann der Markt für diesen Kopfhörer gar nicht sein, ich brauche mich ja nur mal draußen anzuschauen, 90% der Leute nutzen die Kopfhörer die bei ihren Smartphones dabei waren, 9,9% was anderes eigenes bis maximal 50€ und 0,1% irgendwas hochwertiges.


die "Logik" hinter meiner Aussage ist daher: das Bild auf der Straße wird nicht unbedingt widerspiegeln was für KH die Leute zu hause haben. Im Gegenteil, diejenigen mit höhenwertigen KH zuhause werden eher nicht mit KH auf der Straße herum laufen. Diejenigen die sich solche Stöpsel in der Straßenbahn antun, werden auch zuhause weniger auf vernünftigen Lang wert legen, hauptsächlich rund um die Uhr Berieselung, meine Vermutung.
worf666
Ist häufiger hier
#103 erstellt: 27. Feb 2016, 12:20

Marcel21 (Beitrag #48) schrieb:
Künstliche Verknappung
So groß kann der Markt für diesen Kopfhörer gar nicht sein, ich brauche mich ja nur mal draußen anzuschauen, 90% der Leute nutzen die Kopfhörer die bei ihren Smartphones dabei waren, 9,9% was anderes eigenes bis maximal 50€ und 0,1% irgendwas hochwertiges.
Gut, man kann den Leuten nicht in den Kopf gucken, ich verwende unterwegs auch Billigkram und hab den richtigen Qualitätsanspruch zu Hause...aber, ich denke die wenigsten die mit nem 10€ In-Ear rumlaufen haben zuhause nen HD800 stehen.

Ich würde mir gerne mal so einen HD800 holen aber bei den Preisen kann sich Sennheiser das abschminken, der Kopfhörer hat eine UVP von 1000€ und ich erwarte bei allen Produkten, dass die im Laufe der Zeit unter UVP fallen. 800€ für nen neuen HD800S dann ist Schicht im Schacht, mehr ist er auch nicht wert.



Wieviel eine Sache "wert ist" spielt bei der Preisgestaltung nicht immer die Rolle, entscheidend ist die Nachfrage, so funktioniert der Markt einfach. Da der HD 800 weltweit als einer der besten Kopfhörer bekannt ist, - teilweise als der beste genannt wird - und das seit Jahren, ist der Preis gestiegen. Alle wollen ihn, also steigt der Preis.


[Beitrag von worf666 am 27. Feb 2016, 12:20 bearbeitet]
Lord_Headphone
Ist häufiger hier
#104 erstellt: 27. Feb 2016, 12:41
In den letzten Jahren ist der Markt für Kopfhörer preislich explodiert. Audeze, Hifiman machen es vor, sogar ein AKG K 812 hat aktuell eine UVP von 1799€. Im Anbetracht mit der Leistung der Konkurrenz ist der Sennheiser HD 800 (S) eideutig zu billig.
worf666
Ist häufiger hier
#105 erstellt: 27. Feb 2016, 12:43
Naja jetzt wollen wir mal nicht übertreiben.
ZeeeM
Inventar
#106 erstellt: 27. Feb 2016, 12:50
UVP ist die eine Sache. .

K812 1198.-

http://www.thomann.d...5f289cf49f0a2307f708
Lord_Headphone
Ist häufiger hier
#107 erstellt: 27. Feb 2016, 13:27
Ich empfinde den K812 nicht besser als den HD800, der Sennheiser gefällt mir sogar wegen seiner größeren Räumlichkeit ein Spur besser. Vor eineinhalb Monaten habe ich den Hifiman HE 1000 gekauft, den HE 1000 empfinde ich im Hochton angenehmer als den HD 800 (ist natürlich wieder eine Geschmacksfrage) aber den dreifachen Preis ist er absolut nicht wert. Solange die gängige Meinung aufrechterhalten wird "teuerer ist gleich besser" ändert sich nichts.
Lord_Headphone
Ist häufiger hier
#108 erstellt: 27. Feb 2016, 13:30
Ist schon klar keiner zahlt wirklich den UVP. Ich habe im Dezember 2014 für meinen fabrikneuen HD 800, 800€ bezahlt.
worf666
Ist häufiger hier
#109 erstellt: 27. Feb 2016, 13:33
Äh, wie das denn?
Lord_Headphone
Ist häufiger hier
#110 erstellt: 27. Feb 2016, 17:58
Für mich persönlich ist der HD800s irgendwie uninteressant obwohl ich den HD800 sehr mag. Das was ich über den "S" so lesen könnte, ist dieser einen halben db im Bass erhöht und der Hochton um einen db reduziert worden. Hoffentlich ist meine aktuelle Meinung falsch.
worf666
Ist häufiger hier
#111 erstellt: 27. Feb 2016, 18:01
Es sieht aus, als sei Sennheiser gierig geworden.
Lord_Headphone
Ist häufiger hier
#112 erstellt: 27. Feb 2016, 18:03
Es kommen bestimmt auch passende neue schwarze Verstärker von Sennheiser heraus.
Horvath
Gesperrt
#113 erstellt: 27. Feb 2016, 18:24
Siche für 299€
worf666
Ist häufiger hier
#114 erstellt: 27. Feb 2016, 18:27
Ja genau :-)
Ich meinte nicht das positive Borussia Dortmund Gier-nach-Erfolg -gierig, sondern das: Ey, wir haben hier was Gutes am laufen, lass uns da mal alles an Moos rausquetschen, was geht - gierig.
frix
Inventar
#115 erstellt: 27. Feb 2016, 19:35
ich frage mich ob man diesen "absorber" des HD800s irgendwie nachbauen kann.
Messungen zufolge scheint er schon sehr effektiv den 6khz peak abzuschwächen.

Aber letztendlich kann man das auch mit nem EQ machen.
mike99
Inventar
#116 erstellt: 28. Feb 2016, 18:25
Irgendwann werde ich hoffentlich die Gelegenheit haben den HD800S mit meinem HD800 zu vergleichen.

Jedenfalls habe ich seit dem bekannten Mod nichts mehr an ihm auszusetzen (anaxilus), vorher hat er schon teilweise "genervt".

Interessant wäre vielleicht auch mal die Variante aus dem SBAF hören zu können.
Lord_Headphone
Ist häufiger hier
#117 erstellt: 28. Feb 2016, 21:55
Ich persönlich bin nicht der große Freund von EQs bzw. von Mods. Wenn ich den Klang verändern muss, dann ist der Kopfhörer einfach nicht der Richtige.
mike99
Inventar
#118 erstellt: 28. Feb 2016, 22:07
Kann man so sehen.

Aber hier geht es darum eine aus meiner Sicht bekannte Schwachstelle, den 6khz-peak gezielt zu mildern und ansonsten möglichst allers unverändert zu lassen.

Mich hat der schon gestört, EQ ginge wohl auch, wollte ich aber vermeiden, habe ich auch nicht in jeder Abspielsituation verfügbar.

Interessant wäre halt für mich, ob Sennheiser selbst das in der S-Variante noch besser gemacht hat.


[Beitrag von mike99 am 28. Feb 2016, 22:08 bearbeitet]
Sub_6
Stammgast
#119 erstellt: 28. Feb 2016, 22:13
Wer sich traut, an seinem HD800 den schwarz transparenten Schutz vor dem Treiber zu entfernen, kann sich einen DIY Resonator aus denShure Foamies Large basteln. Einfach auf 5-6mm Dicke schneiden und in das Loch vor dem Treiber stecken.

Super Dupont Mod


[Beitrag von Sub_6 am 28. Feb 2016, 22:14 bearbeitet]
Lord_Headphone
Ist häufiger hier
#120 erstellt: 28. Feb 2016, 22:18
Wahrscheinlich wird Sennheiser den HD800s bei den Peak ein bisschen abgeschwächt haben, da der HD 800 schon jahrelang deshalb modifiziert wird.
mike99
Inventar
#121 erstellt: 28. Feb 2016, 23:13

Sub_6 (Beitrag #119) schrieb:
Wer sich traut, an seinem HD800 den schwarz transparenten Schutz vor dem Treiber zu entfernen, kann sich einen DIY Resonator aus denShure Foamies Large basteln. Einfach auf 5-6mm Dicke schneiden und in das Loch vor dem Treiber stecken.

Super Dupont Mod


Sieht interessant aus, vor allem die letzteren Inkarnationen, anscheinend ging auch eine Variante an Tyll zwecks Messung / Test.
Lord_Headphone
Ist häufiger hier
#122 erstellt: 29. Feb 2016, 00:31
Auf der Grafik sieht man eindeutig, dass der HD800s im Bereich von 6khz deutlich entschärft worden ist.
The_Duke
Stammgast
#123 erstellt: 29. Feb 2016, 11:14

Lord_Headphone (Beitrag #122) schrieb:
Auf der Grafik sieht man eindeutig, dass der HD800s im Bereich von 6khz deutlich entschärft worden ist.


Genau und der Rest wurde nur marginal (im Verhältnis zur 6KHz Anpassung) geändert. Von daher ist der Unterschied auch nicht so riesig. Ich habe am WE ausgiebig HD800 und HD800S verglichen. Aus der Erinnerung heraus, hätte ich einen größeren Unterschied erwartet aber das war nicht so.
Der S spielt aber etwas vordergründiger was z.B. Stimmen angeht. Er legt mehr Spielfreude an den Tag und wirkt direkter und frischer ohne seine altbekannten Stärken zu vernachlässigen. Manche behaupten es würde Auflösung oder Separation abhanden kommen aber das konnte ich nicht verifizieren. Bin aber auch kein Goldohr .
Unterm Strich gefällt mir der S etwas besser aber hätte ich schon den Alten, dann würde ich wohl nicht umsteigen. So groß ist der Unterschied nämlich nicht. Der HD800 ist schon verdammt gut. Der S macht aber fast alles noch einen ganz kleines bisschen besser.
mike99
Inventar
#124 erstellt: 29. Feb 2016, 12:40
Die Veränderung bei meinem Mod ist auch eher gering aber an einer für mich entscheidenden Stelle. Dadurch werden bestimmte Stimmen, welche mich ansonsten teilweise nerven, komplett in den "Wohlfühlbereich" verschoben. Auf die Vergleichsmessung von Tyll warte ich, der hat ja auch den anderen Mod gemessen und daher nicht nur den Vergleich zum S.

Aber wie es ausschaut muss ich den S auf jeden Fall mal im Vergleich hören, und dann noch mindestens einen Vertreter der ELS-Fration (hat mich bei Lautsprechern allerdings nicht überzeugt).
Lord_Headphone
Ist häufiger hier
#125 erstellt: 29. Feb 2016, 20:26
Dann ist der HD800s ein wenig freundlicher zu schlechten Aufnahmen.
mike99
Inventar
#126 erstellt: 29. Feb 2016, 21:11
Das würde ich so nicht sagen, der Spirit Pro, der PM3 oder der Viso haben, obwohl doch eher neutral, das Problem nicht.

Ich denke eher, der HD800 hat da ein echtes Manko wenn die Aufnahme den Buckel noch unterstützt. Wenn das Problem allerdings gemindert wurde kommt keiner der genannten an den HD800 ran, konstruktionsbegingte Eigenschaften der geschlossenen Bauweise mal aussen vor.
worf666
Ist häufiger hier
#127 erstellt: 29. Feb 2016, 22:50
Ich denke nicht, dass sich an den Sezier / Analyse / Mikroskopqualitäten des 800 etwas ändert durch die Modifikationen
Lord_Headphone
Ist häufiger hier
#128 erstellt: 01. Mrz 2016, 00:01
Ich denke schon, dass sich die Feinauflösung im Hochton durch eine Modifikation verändert beziehungsweise verringert.
mike99
Inventar
#129 erstellt: 01. Mrz 2016, 10:44
Ich schätze es so ein, dass das was durch 6khz-Peak falsch dargestellt wurde weitgehend neutralisiert werden konnte, zumindest so weit, dass es kein Problem mehr ist (für mich), das würde ich auch vom HD800S erwarten, in der Hoffnung, dass der Hersteller das eventuell noch besser hin bekommt.

Effekte auf andere Bereiche konnte ich keine feststellen, höchstens in der Form, dass das was durch den 6khz-Peak in den Hintergrund verdrängt wurde normal dargestellt wird.

Was das Thema akustische Lupe betrifft:

Zum Glück trifft mich das nicht, der HD800 zieht mich in die Musik und das war es dann. Ich fange nicht an mir irgendwelche Details rauszupicken und zu analysieren, profitiere also ohne Nachteile von der hohen Auflösung, zum Glück. Meine Probleme liegen dann anderswo, z.B. muss ich so ziemlich jeden Beyer augenblicklich vom Kopf reißen, andere finden diese Charakteristik dann wieder ganz toll, das übliche Problem halt, jedem Tierchen sein Pläsierchen.
Lord_Headphone
Ist häufiger hier
#130 erstellt: 01. Mrz 2016, 22:54
Ich mag es wenn ein Kopfhörer die Aufnahme in seine Einzelteile zerlegt, so kann die Musiksammlung ausgemistet werden.
Anarion
Stammgast
#131 erstellt: 02. Mrz 2016, 11:47

Lord_Headphone (Beitrag #128) schrieb:
Ich denke schon, dass sich die Feinauflösung im Hochton durch eine Modifikation verändert beziehungsweise verringert.


Nö. Der Peak ist ein Resonanzproblem und keine andere Abstimmung/Kontrolle des Treibers.
Wurstteppich
Hat sich gelöscht
#132 erstellt: 03. Mrz 2016, 11:46
Hallo,

ich habe den HD800S jetzt auch mal gehört (balanced am V281). Ich fand ihn in Ordnung, nicht mehr, nicht weniger.

Die HD800 typische Bühne ist weiterhin vorhanden. Ob sie jetzt größer oder kleiner ist als beim ursprünglichen HD800 vermag ich nicht zu sagen. Aus der Erinnerung heraus gefiel mir jedoch der ursprüngliche HD800 mit Anax Mod, den ich auf der CanJam gehört habe, besser. Allerdings kann ich leider nicht mehr sagen warum, dafür liegt zwischen dem Hören beider Hörer einfach zu viel Zeit. Ich konnte jedoch keinen großen Unterschied feststellen. Für mich wurde der Bass nur ganz leicht angehoben und die Höhen vielleicht minimal entschärft.

Meiner Meinung nach ist es daher für HD800 Besitzer (erste Version) nicht unbedingt notwendig auf den HD800S zu wechseln.

Die neue Farbgebung finde ich allerdings gelungen und der Tragekomfort ist wie gewohnt sehr gut, gefällt mir persönlich deutlich besser als das Silber der ersten Version.

Ich persönlich werde aber wahrscheinlich erstmal als Alternative zum HD800(S) beim K812 bleiben, der mich mit seiner Abstimmung mehr mitgerissen hat. Vielleicht ändert sich das ja irgendwann noch, wenn ich mir dem HD800S nochmal zu Gemüte führe
mike99
Inventar
#133 erstellt: 03. Mrz 2016, 13:38

Wurstteppich (Beitrag #132) schrieb:
Die neue Farbgebung finde ich allerdings gelungen ...


Ja genau, das wäre der einzige Punkt der aktuell ein wenig Neid erzeugt, die Farbe ist mir ja egal, Hauptsache es ist schwarz . Ich habe ihn allerdings noch nicht im Original gesehen.
Lord_Headphone
Ist häufiger hier
#134 erstellt: 03. Mrz 2016, 22:53
Die Farbe wäre für mich der letzte Grund vom HD800 auf den HD800s zu wechseln obwohl ich eine Schwäche für die Farbe Schwarz habe.
michalben
Hat sich gelöscht
#135 erstellt: 19. Mrz 2016, 10:22
Farbe wäre mir ganz egal, aber "der sound" nicht.....
Ich habe 800 x 800S gehört - Verstärker sennheiser HDVD 800 + macbook / foodbar, xlr
Modell 800 weiter zu hören = für mich reine Zeitverschwendung.
großer Unterschied. in allen Richtungen.
wie von Modell 800 die Schutzabdeckung auszuziehen.
habe die "S" bestellt. konnte nicht widerstehen . Der Preis ist aber echt übertrieben .
... bekam einen Rabatt von 20%.
:-)
Ralph_P
Stammgast
#136 erstellt: 19. Mrz 2016, 18:00
Ich konnte auch beide am Sennheiser Verstärker hören. Der S klang schon besser, dachte aber eventuell ist es nur Einbildung

@michalben: Wo hast du denn gekauft?
mike99
Inventar
#137 erstellt: 19. Mrz 2016, 21:10
Interessanter, falls das in Frage kommt für einen selbst, ist möglicherweise der Vergleich von modifiziertem HD800 (6khz-Peak) und HD8000S.

Vor der Modifikation war der HD800 für mich auch nicht ideal, nun werde ich noch den sogenannten "Super Dupont Resonator" bauen um zu sehen bzw. zu hören ob die vorherige Modifikation dadurch noch getoppt wird, aktuell fehlt mir nur noch der passende Filz und ein Locheisen.
michalben
Hat sich gelöscht
#138 erstellt: 20. Mrz 2016, 00:15
Ralph
In prag, cz. Bin da d'ham.
Lord_Headphone
Ist häufiger hier
#139 erstellt: 20. Mrz 2016, 19:53
Eigentlich war ich am LCD4 interessiert, aber durch die ganze Rückrufaktion hat sich die Angelegenheit für mich schon sehr relativiert. Nach und nach finde ich den HD800S immer interessanter.
Ralph_P
Stammgast
#140 erstellt: 21. Mrz 2016, 21:43

michalben (Beitrag #138) schrieb:
Ralph
In prag, cz. Bin da d'ham.



Alles klar, danke! Dann eventuell nicht vergleichbar, muss ich mal schauen, wo sich die Preise in GER einpendeln...
BlackBean
Ist häufiger hier
#141 erstellt: 09. Apr 2016, 21:46
Mal aus aktuellen Anlass... Gibt es noch andere objektive Erfahrungsberichte (möglichst von HD800 Besitzern...). Leider gibt es bei mir im Umkreis von 50km keinen einziger Händler der einen S vorführbereit hat

Nicht juckt es nämlich aktuell schon etwas meinen HD800 einzutauschen nicht zuletzt deshalb weil ich derzeit die Möglichkeit hätte etwas günstiger ranzukommen.

Merci


[Beitrag von BlackBean am 09. Apr 2016, 22:02 bearbeitet]
derSchallhoerer
Stammgast
#142 erstellt: 09. Apr 2016, 23:21
Ich hab seit Donnerstag den HD800S auch und war bis gestern hin und hergerissen, ob ich diesen nicht doch gegen einen Edition X eintauschen sollte. Aber vorhin hat es dann "Klick" gemacht als Nik Bärtschs Ronin lief. Auch mit dem Tragekomfort komme ich jetzt besser zurecht. Das war zu Beginn sehr ungewohnt, nahezu keinen Kontakt an den Ohren zu spüren (wie zB beim HD600). Ich weiß nur noch nicht so genau, ob der HD800S und mein Pioneer U05 harmonieren. Vorhin hatte mir der Klang aus dem Cowon Plenue der über den Cayin C5 verstärkt wurde besser gefallen.
Mickey_Mouse
Inventar
#143 erstellt: 09. Apr 2016, 23:31
hattest du vorher einen HD800?
Da sollten doch die von dir beschriebenen Eigenschaften keine "Überraschung" sein?!?
derSchallhoerer
Stammgast
#144 erstellt: 09. Apr 2016, 23:46
Nein, ich hatte vorher keinen HD800. Daher ist das alles neu für mich.
Lord_Headphone
Ist häufiger hier
#145 erstellt: 11. Apr 2016, 17:51
Ich betreibe aktuell meinen HD 800 mit den Pioneer U05. Leistung hat der Verstärker mehr als genug und vom Klang bin ich auch sehr angetan in Anbetracht was der Pioneer kostet.
derSchallhoerer
Stammgast
#146 erstellt: 11. Apr 2016, 20:07

Lord_Headphone (Beitrag #145) schrieb:
Ich betreibe aktuell meinen HD 800 mit den Pioneer U05. Leistung hat der Verstärker mehr als genug und vom Klang bin ich auch sehr angetan in Anbetracht was der Pioneer kostet.

Ich habe das gleiche Setup. Nur mit HD800s. Ich finde den Pioneer auch hervorragend für den fairen Preis. Hat alles was man will (symmetrischer KH-Ausgang) fixer oder variabler Lineout, einen guten DAC und potenten Kopfhörerverstärker.
Lord_Headphone
Ist häufiger hier
#147 erstellt: 11. Apr 2016, 21:19
Der Pioneer U05 treibt sogar meinen Hifiman HE 1000 richtig laut an, und das in der Low Gain Stellung. Ich werde mir aber nach der High End einen Analogen Kopfhörerverstärker fürs Wohnzimmer besorgen und der Pioneer wird dann als Wandler am iMac benützt.
Atreides
Ist häufiger hier
#148 erstellt: 06. Jun 2016, 23:53
Hallo allseits,

ich habe mir einen HD 800s zugelegt.
Ich hatte zuvor einen K812 - sehr zu empfehlen. Für meine Ohren gibt es keinen klaren Sieger.

Nun habe ich vor den HD 800s mit dem neuen Balanced Modul von Fiio, am3 für den X7, zu betreiben. Das Problem: Wie bekomme ich den 3poligen XLR Anschluss in den 2,5mm Klinkenanschluss????

GIbt es im Forum jemanden, der mir einen kurzen Adapter von balanced XLR 4polig auf 2,5mm Klinke basteln könnte?

weitere Infos zum fiio am3:

http://fiio.net/uplo...ontent_AM3-EN_02.jpg
Horvath
Gesperrt
#149 erstellt: 07. Jun 2016, 07:15
Der User : Firschi eventuell mal fragen
Martneck
Stammgast
#150 erstellt: 07. Jun 2016, 15:45
Lass das AM3 weg. Optimal (leider ein Stromfresser) ist das AM5. Ich nutze diese Kombinatioen selbst.
Noch besser wäre ein E12 als Stack. Da hat man dann ausreichend Reserven, ist aber etwas klobig.

@ 300 Ohm:

AM2 - 30mW
AM5 - 55mW
E12 - 160mW
K5 - 150mW
John22
Inventar
#151 erstellt: 02. Sep 2016, 09:03
Hier ein weiterer kostenpflichtiger Testbericht:
http://www.heise.de/...D-800-S-3308421.html

Ein Besuch in der nächsten öffentlichen Bücherei wäre auch möglich um in dem Heft zu blättern.
arizo
Inventar
#152 erstellt: 02. Sep 2016, 09:21
Ich habe mir auch den 800S gegönnt.
Im Moment betreibe ich ihn mit einem Violectric HPA V200.
Damit kann ich gefühlt unendlich laut drehen, ohne dass irgend etwas unangenehm wird.
Das ist wirklich ein toller Kopfhörer.
Das Einzige, was ich nicht so gut gelöst finde, ist der 6,3mm Klinkenstecker.
Bei meinem HD600 ist das ja ein 3,5mm mit Adapter auf 6,3mm.
Wenn ich beim HD800S einen Adapter benutze, weil ich mal abends auf der Terrasse ein bisschen Musik mit dem Handy hören möchte, dann wird der Stecker schon sehr klobig.
Mein Händler empfiehlt mir einen Adapter mit dazwischengelötetem Kabel. Das sei dann besser, aber die Lösung vom 600er finde ich charmanter.
Ich denke, dass ich mir für Musik vom Handy noch einen tragbaren Kopfhörerverstärker zulegen werde, da man schon sehr deutlich hört, dass ein Handy einfach nicht für solche Kaliber ausgelegt ist.
Mein Händler empfiehlt den Chord Mojo.
Habt ihr schon Erfahrungen mit dem Gerät gemacht?
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Sennheiser HD800s review
Stollen123 am 24.10.2015  –  Letzte Antwort am 24.10.2015  –  3 Beiträge
Sennheiser MOMENTUM (geschlossener portabler KH)
Kakapofreund am 31.08.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2015  –  55 Beiträge
Diebstahl eines Sennheiser Orpheus
Sennheiser_Matthias am 08.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  2 Beiträge
Wiederauflage Sennheiser HE90 (Orpheus)
Revoxaner am 08.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  8 Beiträge
Wer kennt den Sennheiser PX 90 ?
Sergeant999 am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.09.2010  –  8 Beiträge
Beratung Sennheiser HD 650 / Vorverstärker ?
zabelchen am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.09.2010  –  97 Beiträge
Kurzes Ersatzkabel sennheiser hd 518
Bird201090 am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 16.03.2015  –  9 Beiträge
Sennheiser Patent / News
Nostril am 23.10.2013  –  Letzte Antwort am 25.04.2014  –  15 Beiträge
Sennheiser HD600 an Sonic Impact T-Amp
Danutz am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  22 Beiträge
Sennheiser 595 verschiedene Modelle
waese am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2005  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AKG
  • Sennheiser
  • HIFIMAN
  • beyerdynamic
  • Stax
  • ASTELL & KERN
  • Yamaha
  • Audeze
  • Audio-Technica

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.277 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedharryhart5672
  • Gesamtzahl an Themen1.373.881
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.166.759