Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|

Fostex TH-x00 auf Massdrop

+A -A
Autor
Beitrag
Bow_Wazoo_1
Inventar
#354 erstellt: 29. Aug 2018, 11:26
Ja, vorwiegend sogar.
Gönne mir gerade Best of Daft Punk

Danke für den Tipp.

Hoffe das die Stecker bald ankommen, damit ich mir ein symmetrisches Kabel in 1,2m bauen kann.
Die Beipackpeitsche ist eine Zumutung

Wer Interesse an so einem Kabel hat, kann sich gerne melden.
Es wird ein sehr dünnes und super-flexibles B&W Signature Kabel verwendet.


[Beitrag von Bow_Wazoo_1 am 29. Aug 2018, 11:27 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#355 erstellt: 29. Aug 2018, 11:28

hazel-itv (Beitrag #353) schrieb:
Das habe ich genauso empfunden, hatten ja den selben Hörer, Schlappen
.

Nicht nur den gleichen, sondern den selben.? Na sowas.
Als mir gefällt diese eher kompakte, 3-dimensionale Bühne schon. Der LCD 2 hat das doch auch, aus meiner Erinnerung heraus. Aber stimmt schon, sie spielen nicht gerade "luftig".
Ich habe es bei Kopfhörern nie gemocht, wenn die Darstellung zu sehr nach rechts und links (breite Bühne) verlagert wurde.
Deswegen mag ich AKG auch nicht (mehr). Zumindest die 6er und 7er Reihe. Da ist mir einfach zuviel "Separation" vorhanden.


[Beitrag von Schlappen. am 29. Aug 2018, 11:31 bearbeitet]
Bow_Wazoo_1
Inventar
#356 erstellt: 29. Aug 2018, 11:30
Nighthawk/Nightowl muss man laut hören, sonst kommt da irgendwie nix rüber.
So war mein Eindruck.
hazel-itv
Ist häufiger hier
#357 erstellt: 29. Aug 2018, 12:14

Schlappen. (Beitrag #355) schrieb:

Als mir gefällt diese eher kompakte, 3-dimensionale Bühne schon. Der LCD 2 hat das doch auch, aus meiner Erinnerung heraus. Aber stimmt schon, sie spielen nicht gerade "luftig".


Ja, der LCD2 hat tatsächlich eine deutlich kompaktere Bühne als der AKG K812, allerdings baut er trotzdem einen dreidimensionalen Raum auf, in dem jedes Instrument seinen Platz hat. Andere nennen das wohl manchmal nicht die Breite, sondern die Tiefe der Bühne. Irgendwie muss ich wohl anfangen zu schwurbeln, um das zu erklären

Beim Fostex fand (bei mir!) alles auf einer Linie direkt zwischen den Ohren statt....

Und den Nighthawk find ich übrigens zum Leisehören wirklich gut, hat praktisch ne eingebaute Loudness-Funktion
Bow_Wazoo_1
Inventar
#358 erstellt: 29. Aug 2018, 15:34
Grad nochmal zum Spass den 1770 aufgesetzt.
Meine Fresse: Bühne = 0,0
hazel-itv
Ist häufiger hier
#359 erstellt: 29. Aug 2018, 15:41
Jetzt würde ich den ja wirklich gerne mal hören, wahrscheinlich hat der bei meinen krummen Ohren ne gaaaanz tolle Bühne
Bow_Wazoo_1
Inventar
#360 erstellt: 30. Aug 2018, 04:51
Tja, vielecht bringt dir das was...

Der Unterschied ist schon riesig.
Mir ist es anfangs nicht aufgefallen, weil ich vom P9 kam. Der hat auch eine Mikrobühne.

Kleiner Zwischenstand nach ca. 20 Hörstunden : der Ebony ist ein Endorpingenerator


[Beitrag von Bow_Wazoo_1 am 30. Aug 2018, 04:52 bearbeitet]
Bow_Wazoo_1
Inventar
#361 erstellt: 30. Aug 2018, 19:28
Der Prototyp des symmetrischen Kabels ist fertig

20180830_212517

20180831_081234


Wie befreiend, dieses 3 Meter gewurste nicht mehr mitschleppen zu müssen


[Beitrag von Bow_Wazoo_1 am 31. Aug 2018, 06:14 bearbeitet]
Bow_Wazoo_1
Inventar
#362 erstellt: 01. Sep 2018, 18:36
Der Massdrop Service ist top.
Hab dem Service ein paar Bilder mit dem nicht einwandfreien Lackfinish zugeschickt.
Ohne Diskussion wird der Kopfhörer ausgetauscht.

Mittlerweile habe ich ca. 35 SpielStunden hinter mir, und bin nach wie vor total begeistert.
Heute habe ich mir Nirvana MTV Unplugged gegönnt
JETZT weiß ich wie sich Kurt anhören sollte


[Beitrag von Bow_Wazoo_1 am 01. Sep 2018, 18:37 bearbeitet]
Bow_Wazoo_1
Inventar
#363 erstellt: 12. Sep 2018, 19:01
Mittlerweile habe ich ca 70 Spielstunden hinter mir.

Heute habe ich Marius Müller-Westernhagen in MTV Unplugged gehört.
Dieser Kopfhörer ist unglaublich
Besonders wie sich Gitarren anhören, ist mit Worten nicht zu beschreiben
Bow_Wazoo_1
Inventar
#364 erstellt: 21. Sep 2018, 10:59
Wenn Träume wahr werden:

Ein super flexibles, und dünnes Kopfhörerkabel, symmetrisch
Die Leitung selbst ist von B&W

20180921_123948


Die Stecker passen so sowohl bei Sennheiser als auch bei Fostex Kophörern


[Beitrag von Bow_Wazoo_1 am 21. Sep 2018, 13:30 bearbeitet]
Samurro
Stammgast
#365 erstellt: 25. Okt 2018, 18:48
Sagt mal ich habe gerade mal testweise den Fostex TH-610 da und meine ersten kurzen Hörtest vermitteln mir eine ziemlich Betonung der Höhen. Was mich daran wundert ich komme eigentlich vom BD DT880 Edition, also einem Hörer der sowieso schon als Höhenbetont bezeichnet wird.

Hat noch jemand ähnlich Erfahrung gemacht?
Bow_Wazoo_1
Inventar
#366 erstellt: 26. Okt 2018, 05:11
Ist das nicht der falsche Thread?
Samurro
Stammgast
#367 erstellt: 26. Okt 2018, 17:36
Ich habe leider keinen eigenen Thread für den TH610 gefunden?
hazel-itv
Ist häufiger hier
#368 erstellt: 26. Okt 2018, 17:44
Auch wenn die Treiber meines Wissens nach die gleichen wie im TH-X00 sind und auch die Bauweise sehr ähnlich ist, so ist die Abstimmung wohl doch leicht anders, nach allem was ich gelesen habe. Ich kenne nur den TH-X00 und auch dieser ist bei den Höhen nicht wirklich zurückhaltend.

Vielleicht verdient der TH-610 ja mal einen eigenen Thread...?


[Beitrag von hazel-itv am 26. Okt 2018, 17:47 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#369 erstellt: 26. Okt 2018, 17:54
Ja, die Fostexe können in den Höhen schon mal nerven, aber neigen die nicht eher dazu, in den unteren Höhen etwas zu viel auf die Kacke zu hauen, während es beim DT880 mehr dieser 8 kHz Peak ist.?
Samurro
Stammgast
#370 erstellt: 26. Okt 2018, 18:07
Ich kann das gar nicht so genau unterteilen, ich bin halt zutiefst Beyer geschädigt. Daher dachte ich Höhen wären nie ein Problem für mich. Aber ich bin bisher nur wenig zum Hören des TH-610 gekommen, jedoch ist mir recht schnell aufgefallen das manche zischelnden Höhen schon stark ins Gesicht springen. Bin aber noch in der Gewöhnungsphase und teste weiter.
Bow_Wazoo_1
Inventar
#371 erstellt: 27. Okt 2018, 17:47
Bezüglich Höhen kann ich "nur" vom Ebony berichten:

Nach ca. 200 Hörstunden kann ich nur das wiederholen, was ich weiter oben geschrieben habe.
Die Höhen sind mir mich nahezu perfekt. Sie sind immer da, doch gehen niemals zu weit!

Nach wie vor, bin ich von dem Ebony total begeistert
hazel-itv
Ist häufiger hier
#372 erstellt: 27. Okt 2018, 18:08
Na für dich scheints ja wirklich der End-Game Hörer zu sein, der EINE Hörer für die einsame Insel.

Glückwunsch, toll wenn man das von einem KH für sich sagen kann!
Bow_Wazoo_1
Inventar
#373 erstellt: 27. Okt 2018, 18:39
Die Reise war lang.

Nur durch Zufall bin ich auf das Youtube-Video von metal 571 gestoßen.
In diesem hat er den Ebony fast in den Himmel gelobt. Und da der Kerl bis dahin, nur nachvollhörbares von sich gegeben hat,
dachte ich mir: bestellste dat Ding ma.

Tja. Bingo
RolandB
Neuling
#374 erstellt: 29. Okt 2018, 10:08
Hallo zusammen, ich höre mittlerweile mehr als ein Jahr mit dem TH-610 und bin nach wie vor begeistert. Das Upgrade mit dem symmetrischen Kabel hat den Klang noch mal verbessert. Von zischelnden Höhen habe ich nichts bemerkt.
Samurro
Stammgast
#375 erstellt: 29. Okt 2018, 22:19
Ich habe mittlerweile auch viel intensiver mit dem TH610 hören können und bin mittlerweile schon soweit das ich mir sicher bin das er bleiben wird. Er macht sooooo vieles richtig, er wirkt trotz seines mächtigen Basses in keinster Weise träge oder gibt sich irgend eine Blösse das der Bass irgendetwas überdeckt.

Die Haptik wird meiner Meinung nach zu selten erwähnt. Von den Bildern hatte ich eigentlich immer das Gefühl der Hörer würde weniger wertig anmuten als meine heiß geliebten Beyerdynamics. Aber der Gegenteil ist der Fall. Die kompakte Form ist genial verarbeitet, alle Teile wirken hochwertig, ich konnte noch kein Plastik erahnen. Die Aufhängungen scheinen komplett aus Metall. Die Rasterung der Kopfbandgröße könnte fast schon als erotisch bezeichnet werden, irgendwie leicht gängig mit einem schönen "klick" und doch verbleibt die jeweilige Abstufung fest. Kein Vergleich zu meinem, zugegebener Maßen, schon in die Tage gekommenem DT880 Edition.

Es gibt aber auch ein paar Kleinigkeiten zu bekritteln, so erzeugt das mit Stoff umantelte Kabel deutliche Eigengeräusche. Außerdem werde ich mit dem Hörer wohl kaum im Sommer glücklich werden, was aber auch einfach der Bausweise samt Lederpolster geschuldet ist.

Dennoch hat mich der Japaner schon ziemlich überzeugt. Mehr zum (unfairen) Klangvergleich mit meinem DT880 oder sogar dem DT1350 werde ich sicher nachreichen.


[Beitrag von Samurro am 29. Okt 2018, 22:21 bearbeitet]
Bow_Wazoo_1
Inventar
#376 erstellt: 30. Okt 2018, 06:50
Dann gönn dir ein B&W Signature Kabel für deinen Fostex.
Ich kann dir auch eine nicht symmetrische Version bauen.
Dieses Kabel ist von der Haptik eine Offenbarung
Samurro
Stammgast
#377 erstellt: 30. Okt 2018, 18:57
Ist das eine Miniklinke? Was kostet der Spaß? Du baust die Dinger?
Bow_Wazoo_1
Inventar
#378 erstellt: 30. Okt 2018, 21:12
Ja ich baue die Dinger und der Spaß kostet 50 €

Auf dem Bild siehst du die Version mit 4pol 2,5 mm Klinke symmetrisch.
3 pol 3,5 mm Klinke nicht symmetrisch ist auch möglich
Samurro
Stammgast
#379 erstellt: 30. Okt 2018, 21:50
3.5 geht nicht in symmetrisch? Was bringt die Symmetrie überhaupt? Und wofür steht B&W? Bowers and Wilkins?
Bow_Wazoo_1
Inventar
#380 erstellt: 30. Okt 2018, 22:53
Natürlich geht das.
Doch für gewöhnlich haben aktuelle Player 2,5mm Buchsen, für symmetrischen Anschluss.
Ja, B&W ist die Abkürzung für Bowers & Wilkins.
derSchallhoerer
Stammgast
#381 erstellt: 31. Okt 2018, 08:11
Wird wahrscheinlich Zeit das du dich hier als Gewerblicher Teilnehmer kennzeichnest.
Codobor
Ist häufiger hier
#382 erstellt: 31. Okt 2018, 22:46
Die Diskussion kenne ich
Schlappen.
Inventar
#383 erstellt: 01. Nov 2018, 07:59
Nur weil jemand ab und zu mal ein Kabel baut und dies verkauft, muss er sich doch nicht gleich als Gewerblicher kennzeichnen. Meine Herren, ich bitte Euch.
Bow_Wazoo_1
Inventar
#384 erstellt: 01. Nov 2018, 18:36
Die Buchsen des Th-x00, 610, und des 900 sind doch identisch, richtig?


[Beitrag von Bow_Wazoo_1 am 01. Nov 2018, 18:43 bearbeitet]
Bow_Wazoo_1
Inventar
#385 erstellt: 07. Nov 2018, 18:00
Hartes Duel

20181107_171735
Schlappen.
Inventar
#386 erstellt: 08. Nov 2018, 15:20
Hallo Boo_Wazoo:
Du verkaufst Deinen TH-X 00 Ebony nun als "Neu und unbenutzt", sehe ich das richtig.?
Hast du 2 davon gekauft.?
Bow_Wazoo_1
Inventar
#387 erstellt: 08. Nov 2018, 15:42
Ne.
Aber der Klarlack meines aktuellen wurde nicht so verarbeitet, wie es m.M.n hätte sein sollen.
Daher bekomme ich einen neuen. Dieser wird mich Montag erreichen. Dann wird er verkauft.

Der Ebony ist göttlich
Aber th900 gefällt mir noch ein Tick besser.

Eines Tages werde ich sie alle noch mal nachkaufen, nur um sie zu besitzen:

Ebony, Nightowl, 400i usw...


[Beitrag von Bow_Wazoo_1 am 08. Nov 2018, 15:43 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#388 erstellt: 08. Nov 2018, 19:00
Ich selbst kenne den TH-900 zwar nicht, aber er soll nochmal deutlich "badewanniger" daher kommen, also mit noch mehr Bass und v.a. noch schärferen Höhen.
Aber wenn dir das nichts ausmacht, ist es ja gut. Sexy sieht er auf jeden Fall aus.
Ich persönlich würde eher den Ebony behalten. Zumal der auch nur ein Drittel des Preises vom TH-900 kostet.
Und der abgebildete 900 scheint auch die MK1 Version, also ohne abnehmbares Kabel zu sein..


[Beitrag von Schlappen. am 08. Nov 2018, 19:02 bearbeitet]
derSchallhoerer
Stammgast
#389 erstellt: 08. Nov 2018, 20:37
Der TH-900 ist im Hochtonbereich ein AKG 812 auf Steroiden. Der wird direkt mit Aspirin im Karton verschickt.
Bow_Wazoo_1
Inventar
#390 erstellt: 08. Nov 2018, 21:08
Unsinn.

Den 812 kann man m.M.n, bezüglich Hochton, überhaupt nicht mit dem th900 vergleichen.
Ich empfand den 812 einfach als schrill und piepsig.
Das war der th900, zumindest in den ersten Spielstunden, nie.

Den 812 kann man, genauso wie den 872, nur mit Hörschaden ertragen...
derSchallhoerer
Stammgast
#391 erstellt: 08. Nov 2018, 21:18
Dann hast du den einzigen TH-900 der nicht schrecklich im Hochton klingt. Glückwunsch.
Bow_Wazoo_1
Inventar
#392 erstellt: 08. Nov 2018, 21:27
Ich weiß.
Sind gut angelegte 23.000€

https://www.amazon.d...wqMFLgzGL&ref=plSrch
Bow_Wazoo_1
Inventar
#393 erstellt: 08. Nov 2018, 21:48
Eines muss man aber sagen:

Diesen wunderbaren, warmen Schmelz, des Ebony, hat der th900 einfach nicht...
Bow_Wazoo_1
Inventar
#394 erstellt: 09. Nov 2018, 08:38
Es war noch eine lange Nacht.
Die anfängliche Euphorie, die der th900 auslöste, ist verfolgen.

Anfangs war hingerissen, von mehr Detailreichtum, mehr Dynamik, und einem sauberen, sowie ausgewogenerem Bass.
Doch schnell wurde klar, dass der th900 diesen einzigartigen Charme des Ebony nicht hat.
Diese entzückende Kombination aus zartem Schmelz, und wohltuenden Details, fehlen dem th900.
Irgendwie klingt dieser kühl, ja sogar teilweise unangenehm technisch. Trotz des Weltklasse Basses.

Nach ein paar elektronischen Tracks wie

Insect Jazz - Wild flower

Sensorama - Echtzeit

Move D. - Amazing Discoveries

kann ich verstehen, dass viele sagen, der th900 sei ihnen zu hell.
Ja tatsächlich, er ist in den unteren Höhen sehr hell.
Teilweise aufdringlich.
Nicht zu vergleichen mit diversen AKG , oder Ultrasone Nervtötern, aber dennoch auf dauer "stressig".

Auch bei Frauenstimmen werden m.M.n "s"-Laute teilweise viel zu stark herausgearbeitet...
Miles Davis - DooBop, habe ich mich dann gar nicht mehr getraut..

Den Ebony aufsetzen, ist wie:
nachhause kommen,
bequeme Jogginghose anziehen,
gute Flasche Rotwein öffnen,
und sich vor dem Kamin gemütlich machen.

Mega
derSchallhoerer
Stammgast
#395 erstellt: 09. Nov 2018, 08:55
Unsinn. Der TH-900 ist überhaupt nicht zu hell.
Bow_Wazoo_1
Inventar
#396 erstellt: 09. Nov 2018, 09:17
Du hast halt, wie so oft ziemlich übertrieben.

Wenn von 100 Beiträgen, 98 Datenmüll sind, und nur 2 halbwegs brauchbar,
dann brauchst du dich nicht zu wundern, dass man deine Aussagen nicht auf die Goldwaage legt

Im Vergleich zu einem Ultrasone Edition M, ist der th900 immernoch eher dunkel abgestimmt
derSchallhoerer
Stammgast
#397 erstellt: 09. Nov 2018, 09:25
Ich wollte nicht deine innigen Fostex Monologe unterbrechen.
Los, husch husch. Schnell in die Jogginghose. Genieß deinen Schmelz.
Bow_Wazoo_1
Inventar
#398 erstellt: 09. Nov 2018, 09:36
Schmelz wie Vollmilchschokolade von Lind

Hat hier jemand diese Pads auf nem Fostex ausprobiert?

https://kopfbox.de/t...r-den-fostex-th-x00/

Meine Dumbo-Ohren wollen mehr Platz, daher habe ich die Pads heute geordert


[Beitrag von Bow_Wazoo_1 am 09. Nov 2018, 09:36 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#399 erstellt: 09. Nov 2018, 10:50

derSchallhoerer (Beitrag #391) schrieb:
Dann hast du den einzigen TH-900 der nicht schrecklich im Hochton klingt.

Der BOLLER-Bass "maskiert" die schrillen Höhen, deswegen nimmt man die nicht so wahr.


[Beitrag von Schlappen. am 09. Nov 2018, 10:51 bearbeitet]
Bow_Wazoo_1
Inventar
#400 erstellt: 09. Nov 2018, 11:10
Ich finde dass die Ebony mehr "bollern"
Bow_Wazoo_1
Inventar
#401 erstellt: 09. Nov 2018, 16:16
Hab vorhin die th900 Pads auf dem Ebony montiert.

Absolut

Daraufhin die Ebony Pads auf dem th900.
Ahh, so hätte der 900er also klingen sollen

Alle th900 Besitzer werden eine Offenbarung erleben, wenn sie die Pads tauschen


[Beitrag von Bow_Wazoo_1 am 09. Nov 2018, 19:12 bearbeitet]
Samurro
Stammgast
#402 erstellt: 10. Nov 2018, 14:54
Also der Japaner darf definitiv bleiben. Vollends überzeugt. Und ich weiß, dass haben schon viele vor mir behauptet und nicht stand gehalten, aber ich bin mir ziemlich sicher das ich "angekommen" bin. Der Hörer ist perfekt, irgendwelche Nuancenverbesserungen für Unmengen an mehr Geld passen einfach nicht in mein Weltbild.

Bow_Wazoo_1
Inventar
#403 erstellt: 11. Nov 2018, 09:05
Verständlich

Für mich wird es mal wieder Zeit auf eine innige Ebony - Lobeshymne:

Ziehe mir grad Cro - Mtv Unplugged rein

Porno
Bow_Wazoo_1
Inventar
#404 erstellt: 14. Nov 2018, 09:33
Nach dem gestrigen Abend, bin ich davon überzeugt, dass der Verfasser dieses Textes, ein ganz starkes Problem mit seinem Gehör hat

https://kopfbox.de/t...r-den-fostex-th-x00/

20181114_074112

Die Dekoni Elite Sheepskin verändern die Klang Signatur des Ebony ganz deutlich.

Grausam: weniger Bass, präsentere Mitten

Ebenso die AKG Elite Sheepskin: weniger Bass, weniger Mitten, mehr Hochton

Die Brainwavz machen ordentlich Badewanne: mehr Bass, mehr Hochton.
Für Leute die nur elektronische Musik hören, können diese tatsächlich interessant sein.
Aber ein Saxophon will ich mit diesen Pads nicht noch einmal hören


[Beitrag von Bow_Wazoo_1 am 14. Nov 2018, 09:34 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
E-MU von Massdrop
DiegoDee am 23.12.2016  –  Letzte Antwort am 01.05.2018  –  40 Beiträge
Massdrop x Fostex T-X0 Planar Magnetic Headphones
DiegoDee am 15.06.2017  –  Letzte Antwort am 19.12.2017  –  3 Beiträge
Verstärker für Fostex TH-600
Kleebo am 26.10.2015  –  Letzte Antwort am 27.10.2015  –  28 Beiträge
Ersatzkabel für Fostex TH-610
RolandB am 22.03.2017  –  Letzte Antwort am 22.03.2017  –  2 Beiträge
Ersatzpolster für Fostex TH-600
Senderson am 29.08.2017  –  Letzte Antwort am 01.09.2017  –  3 Beiträge
Fostex TH-900 miserable Verarbeitungsqualität
Stoneprophet am 12.11.2018  –  Letzte Antwort am 15.11.2018  –  13 Beiträge
Fostex TH-610 vs TH-600
ChrisR am 06.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2017  –  15 Beiträge
Denon vs. Fostex
thinksecret am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  25 Beiträge
Massdrop - DarkVoice 336SE
Pd-XIII am 27.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.06.2018  –  20 Beiträge
Sennheiser HD6xx auf Massdrop (HD650)
BartSimpson1976 am 04.11.2016  –  Letzte Antwort am 28.06.2018  –  47 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.240 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedsamio
  • Gesamtzahl an Themen1.423.446
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.098.318