Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|

Fostex TH-x00 auf Massdrop

+A -A
Autor
Beitrag
robodoc
Hat sich gelöscht
#151 erstellt: 13. Okt 2016, 20:24
Also ich hab - wie Jens - den TH-X00 Purpleheart hier, "die violette Bitch". Und ich bin grade dabei, mich durch verschiedene Optimierungen durchzuarbeiten, leichte Dämmung in den Schalen, Polster, Kabel.

Polster teste ich noch, habe allerdings jetzt schon - für mich - bessere im Aftermarket gefunden, konkret eine Variante der Brainwavz HM5. Und ein anderes Kabel bekommt meiner ebenfalls spendiert, das verbaute ist dieser furchtbare Denon-Eselsschwanz. Das Kabel habe ich bei einem Customkabelbauer anfertigen lassen, kurz, kleine Klinke, butterweich. Der Wechsel ist einfach mit Schraubendreher und natürlich Lötstation zu erledigen, ich kann auch gerne weitere Tipps dazu geben.

Es ist noch nicht ganz fertig, mein Projekt. Ich hoffe auf das WE, sonst aufs nächste
Auf meiner DIY Seite gibt es aber schon einen Eintrag. Weiteres folgt dann.


[Beitrag von robodoc am 13. Okt 2016, 20:27 bearbeitet]
petitrouge
Inventar
#152 erstellt: 14. Okt 2016, 07:22
Die violette Bitch ist ein Traum und hat alles was es haben muss!
Als in ear pendant kann ich Dir den FX1100 nur ans herzen legen ein klasse Pendant zu
dem Fostex

Hans, welche Brainis hast Du denn jetzt aufgezogen....die Winkel mit Velour oder Hybrid



Grüsse Jens
robodoc
Hat sich gelöscht
#153 erstellt: 14. Okt 2016, 08:01
Weder noch ... am Ende des Tages nach langem Rumprobieren wurden es die echt-ledernen Winkelbrainies. Soweit ich weiß hat Juliane (Headsound) diese (noch?) nicht im Sortiment. Meine kamen jednefalls direkt aus China.
Für die CanJam hatte ich die ledernen entführt um sie dort zu zeigen. In der Zwischenzeit waren die baugleichen Pleather Winkelbrainies drauf. Klanglich tun die sich nix, aber die ledernen sind halt edler und haptsich ganz was anderes.
Die Story zu meinem TH-X00 erzähle ich noch in Langform auf der DIY Seite ... da liest du ja mit. Aber ich brauch noch ein paar Tage, ich komm im Moment nicht wirklch dazu.
ruedigger
Hat sich gelöscht
#154 erstellt: 16. Okt 2016, 17:06
Hab jetzt am We eine Weile gehört, am Ende liegt für mich der der TH610 vor dem TH-X00.
Der TH-X00 macht seine Sache für den Preis wirklich sehr gut, aber letztendlich war der konturiertere Bass und ein kleiner Auflösungsvorteil beim TH610 entscheiden.

Nach meinem Geschmack stinken aber beide gegen den D5000 ab, weniger bei der Auflösung, da sehe ich den TH610 vorn, aber vom Gesamtbild her. Der Denon ist und bleibt einer meiner Lieblingshörer

Somit ergibt sich für mich folgende Reihenfolge:
1. D5000
2. TH610
3. TH-X00

....für den TH900 blieb leider keine Zeit, wird später nochmal mit allen ausführlich getestet.

@Jens
Bisher hats bei mir nur für den FX850 gereicht. Ich mag ja die FX Reihe sehr, auch weil sie so gut zur Denon/Fostex Reihe passen. Huo hab ich schon zwei FX700 und ayran den FX850 abgekauft. ....der FX1100 steht ja wirklich schon seit längerem auf meiner Liste, aber du willst mir ja deinen einfach nicht verkaufen, ...deshalb muss ich mich selbst mal in die Spur machen

@robodoc ich bin gespannt
Soundwise
Inventar
#155 erstellt: 16. Okt 2016, 18:06
@petrilounge @ruedigger FX850 und FX1100 sind Geschichte. Seit 14.10. ist das neue Flagship JVC HA-FW01 erhältlich.
Eines ist schon sicher - der FW01 ist nicht mehr so bassig wie die Vorgänger. Ob der neue sonst noch besser ist, ist noch nicht klar.
In ein paar Tagen werd ich FX1100 vs. FW01 vergleichen können. Bei Interesse am Ergebnis PN an mich.
ruedigger
Hat sich gelöscht
#156 erstellt: 16. Okt 2016, 18:16

Soundwise (Beitrag #155) schrieb:
@petrilounge @ruedigger FX850 und FX1100 sind Geschichte.


Ist mir bekannt, ich möchte den trotzdem haben und hoffe die Preise fallen etwas durch die Neuen.

...und ja, der Vergleich zum FA01 interessiert mich sehr
petitrouge
Inventar
#157 erstellt: 17. Okt 2016, 18:42
Tja ich denke Du hättest doch die Bitch nehmen sollen.
Nach Aussage eines Inhabers
das ist tatsächlich die Reinkarnation des Denon D5000 und für meinen Geschmack - und das sehe ich auch an der Kennlinie - geht der schon in Richtung des ausgewogeneren D7000

....muss Dich einfach noch ein bischen anfixen...mea culpa

Der FX1100 wird definitiv bleiben ebenso wie der Fostex, es sind beides Ausnahmehörer die es sonst nirgendwo gibt.



Grüsse Jens
Ghoster52
Stammgast
#158 erstellt: 18. Okt 2016, 13:57
Schön ist, wenn man beide hat
Der TH-X00 klingt mit Denon-Polster nach D5000
Schniepel
Stammgast
#159 erstellt: 18. Okt 2016, 14:17
Hallo,

ich habe meine PH Version zurück geschickt, da meine linke KK Muschel doch ziemlich bescheiden lackiert war .

Massdrop hat mir anstandslos 36€ VK gezahlt sowie den Betrag für die KH auf mein KK-Konto gut geschrieben. Das Geld ist mittlerweile eingetroffen sowie die Gebühr für die Auslandsüberweisung wurde ebenfalls erstattet.

Ich erwarte nun noch die Rückzahlung der Zollgebühren vom Hauptzollamt Frankfurt und dann ist die Sache trotz des Missgeschicks noch gut ausgegangen.

Gruß
Schniepel
Schlappen.
Inventar
#160 erstellt: 18. Okt 2016, 16:05

Ghoster52 (Beitrag #158) schrieb:

Der TH-X00 klingt mit Denon-Polster nach D5000 ;)

Natürlich klingt er so. Warum auch nicht.? Ist ja im Grunde der gleiche Hörer.

btw. mir gefiel der D5000 übrigens besser, als der D7000...


[Beitrag von Schlappen. am 18. Okt 2016, 16:12 bearbeitet]
robodoc
Hat sich gelöscht
#161 erstellt: 19. Okt 2016, 18:55

btw. mir gefiel der D5000 übrigens besser, als der D7000...


Bei mir wars grad andersrum
Der TH-X00 Purpleheart geht übrigens eher in die Richtung des D7000 (aus der Erinnerung), also ein klein wenig ausgewogener, wenn man das bei der Abstimmung überhaupt so nennen kann.
Es wird ja seitens Massdrop behauptet, die verschiedenen Varianten Ebony und Mahogany würden etwas anders klingen und man stellt das so dar, als käme das von der Holzsorte. Da mag ich nicht so recht dran glauben. Ich denke, es wird wohl Unterschiede geben, denn es liegen ja Messungen vor. Aber ich bezweifle, dass das wirklich das Holz ist ... ich vermute eher eine Abstimmungskomponente im Hörer: Marketingtechnsisch ist das natürlich gut für Massdrop, denn nur so kann man einem einzelnen Freak gleich drei Hörer umhängen. Weil sind ja alle verschieden

Vielleicht ist es ja so, dass die Abstimmung des Purpleheart eher die D7000 Richtung abbildet und dass ich den deswegen so mag. Dann wäre von der Farbe eher der schwarze was für dich, Ralle. Princess Of Darkness, weißt du noch
ruedigger
Hat sich gelöscht
#162 erstellt: 19. Okt 2016, 19:42

petitrouge (Beitrag #157) schrieb:
Tja ich denke Du hättest doch die Bitch nehmen sollen.
...
....muss Dich einfach noch ein bischen anfixen...mea culpa


Du kannst es nich lassen

....und wenn ich die rote Bitch hab, komm ich noch auf die blöde Idee mir die Princess Of Darkness zu holen, nur um die Sammlung komplett zu machen
petitrouge
Inventar
#163 erstellt: 19. Okt 2016, 20:46
Na ja, Deine Woodysammlung muss gepuscht werden
Aber nochmal zu dem ersten Massdrop Fostex, ich empfinde auch die Bitch wesentlich ausgewogener
als den ersten Drop und dazu mit einem irgendwie besseren Bass.

Grüsse Jens
ruedigger
Hat sich gelöscht
#164 erstellt: 20. Okt 2016, 20:09

petitrouge (Beitrag #163) schrieb:
Na ja, Deine Woodysammlung muss gepuscht werden
Aber nochmal zu dem ersten Massdrop Fostex, ich empfinde auch die Bitch wesentlich ausgewogener
als den ersten Drop


Das wird immer schlimmer sich zu entscheiden welcher Woody Spielzeit bekommt.
Ich glaube wir sollten irgendwann mal ein Hifi-Forum-KH-Woody-Treffen machen, ein sogenanntes HFKWT


Kurioserweise bekommt ein non-woody IEM bei mir zur Zeit die meiste Spielzeit.
Simgot EN700, häng ich grad drauf fest, preislich auch top, leider hat den hier scheinbar keiner weiter,
bin von Verarbeitung (alles Metall) und vom Klang positiv überrascht.
petitrouge
Inventar
#165 erstellt: 21. Okt 2016, 06:51
So die Bitch hat neue Schlufen bekommen: abgewinkelte Lederbrainis
Tragekomfort und Optik/Halt in ein Traum.......na ja vom Klang bin ich sowieso
schon ganz hin und weg.

Lederbrainis

Grüße Jens
Schlappen.
Inventar
#166 erstellt: 21. Okt 2016, 07:52
Jens, was kosten denn die Lederbrainis inkl. Zoll, usw. ?
Sind die qualitativ mit den LCD2/3 Schläppchen vergleichbar.?


[Beitrag von Schlappen. am 21. Okt 2016, 07:53 bearbeitet]
petitrouge
Inventar
#167 erstellt: 21. Okt 2016, 08:15
Lederbrainis

39,90€ Tragekomfort Imho angenehmer als ehemaliger LCD 2.
Das Leder hat bei den Brainis eine sehr anschmiegsame Gefühl.
Qualitativ......mmh gute Frage, kann ja nicht mehr direkt vergleichen.
Aber ich finde die Verarbeitung auf sehr guten Niveau.

Grüße Jens
Schlappen.
Inventar
#168 erstellt: 21. Okt 2016, 08:20
Thanks. Könnt ich mal versuchen, auf meinen HD650 drauf zu basteln.
Ich nehm an, der Preis bezieht sich auf 1 Paar, oder.?


[Beitrag von Schlappen. am 21. Okt 2016, 08:27 bearbeitet]
FR4GGL3
Stammgast
#169 erstellt: 21. Okt 2016, 08:28
Hier könnte es passen als Info: ich habe beim deutschen Fostex Importeur angefragt bezüglich der Verfügbarkeit von Ohrpolstern für die Fostex TH500 und TH610. Die werden definitiv kommen. Die für die TH610 kann man voraussichtlich ab Dezember 2016 über den Fachhandel bestellen, die für dei TH500 kann man voraussichtlich ab Januar 2017 bestellen.

Könnte interessant sein wenn man sich welche als Ersatz besorgen will, oder wie ich, als Austausch für meine TH600.
petitrouge
Inventar
#170 erstellt: 21. Okt 2016, 08:32
Jupp. ein Paar
robodoc
Hat sich gelöscht
#171 erstellt: 21. Okt 2016, 15:28
Ich betreibe den TH-X00 ja ebenfalls mit den Lederbrainies und dem Firschi-Kabel. Im Prinzip sind die beiden Purplehearts von Jens und mir nun ziemlich gleich geworden und trotzdem höchst individuell. Sehr guter Hörer.
Sathim
Inventar
#172 erstellt: 25. Okt 2016, 18:29
Will zufällig jemand seinen verkaufen?

Bin doch schwach geworden...
Sathim
Inventar
#173 erstellt: 26. Okt 2016, 15:21
Ab der zweiten November Woche treten bei mir LCD 2 und Th X00 Mahagoni gegeneinander an.

Bleiben darf nur einer

Sind denn die hier und da angesprochenen Mods schon irgendwo dokumentiert?
Auf prof-x war nichts zu finden...
petitrouge
Inventar
#174 erstellt: 26. Okt 2016, 15:24
Dein Vergleich wird sehr schwer werden.....Hätte ich nur Deine beiden zur Auswahl
würde ich beide behalten.
Müsste einer gehen, dann der Mahagoni Fostex....finde den purpur
halt wesentlich besser.

Apropos Mods....sind doch nur die Lederpads und Kabel.


Grüße Jens


[Beitrag von petitrouge am 26. Okt 2016, 15:26 bearbeitet]
Sathim
Inventar
#175 erstellt: 26. Okt 2016, 15:39
Beide zu behalten, ist monetär nicht zu rechtfertigen

Insbesondere da sich meine Kopfhörer Zeit deutlich verringert hat und ich mehr und mehr über Lautsprecher höre.

Ich habe ja "nur" 4 KH, wobei die Westone 2 außer Konkurrenz sind.
Den DT1350 und den Lambda Pro hatte ich bereits 1 Mal verkauft und es so sehr bereut dass ich mich von den beiden nie wieder trennen werde.

Der Purple heart hätte mich ja auch noch mehr gereizt, war aber grade nicht verfügbar.
(Bzw nicht zu einem Preis den ich bereit war zu zahlen...)
Ist der denn ein komplett anderer Hörer?

Ein Paar neue Cups zu fertigen, wollte ich eh mal testen.
(Bis hin zur CNC Fräse alles da...)
haltelinie
Stammgast
#176 erstellt: 26. Okt 2016, 18:17
Den TH-900 hatte ich auch mal. Der TH-X00 gefällt mir deutlich besser. Der LCD-2 hat mir im Vergleich zu beiden weniger gut gefallen.
robodoc
Hat sich gelöscht
#177 erstellt: 26. Okt 2016, 20:13

Sathim (Beitrag #173) schrieb:

Auf prof-x war nichts zu finden...


Wie Jens schon sagte, ist das nicht viel. Nur das Kabel austauschen (macht Firschi gerne, ich hab eines von seinen Kabeln selbst eingebaut, wenn man löten kann - kann ich - dann kriegt man das hin) und dann das Polster. Brainwavz Leather angled ist ideal. Das Pleather angled geht auch. Ich wollte das mal bei prof-x final vervollständigen ... bin leider noch nicht dazu gekommen.
petitrouge
Inventar
#178 erstellt: 27. Okt 2016, 06:45
Ich konnte ja den ersten Fostex schon probehören....der gefiel er mir schon gut.
Im nachhinein bin ich der Meinung das der purple noch einen ticken besser ist....warum erschliesst sich mir aber
nicht, da ich nicht weiss und genausowenig wie Hans es nachvollziehen konnte, das nur der Cup aus einem
anderen Material sich klanglich anders auswirkt
Aber der begeistert mich einfach nochmals noch mehr als der erste.
Man müsste beide mal direkt vergleichen können oder sogar vermessen um da was in Erfahrung bringen zu können.
Ich kann nur sagen das ich damit auch meine Suche nach "dem" geschlossenen abgeschlossen habe.
Mit den Lederpads isoliert er wirklich sehr gut und der Tragekomfort selbst mit Brille ist klasse.

Grüsse Jens
ketste
Stammgast
#179 erstellt: 27. Okt 2016, 08:20
auf Massdrop ist doch ein Vergleich der Frequenzverläufe:

Frequency Response Fostex TH-X00
petitrouge
Inventar
#180 erstellt: 27. Okt 2016, 09:39
Das ist richtig und auch bekannt
Doch erklärt nur der Holzunterschied der Cups nicht diesen, denn darum geht es



Grüsse Jens
ketste
Stammgast
#181 erstellt: 27. Okt 2016, 09:55
nicht? Haben unterschiedlich dichte Hölzer nicht auch unterschiedliche Eigenresonanzen?
Ich dachte dass der Unterschied dann wohl durch die Resonanzschwingungen der unterschiedlichen Hölzer kommt?
Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren, vielleicht ist einer auch nur mit Moosgummi und der andere mit Watte bedämpft.
petitrouge
Inventar
#182 erstellt: 27. Okt 2016, 11:27
Das Thema mit den Holz wurde schon woanders besprochen und diskutiert
......es erschliesst sich nicht das allein durch unterschiedliche Hölzer die Messung derart
unterschiedlich ausfällt.

Ich denke bei Instrumenten sieht das eindeutig anders aus:


Die Eigenresonanz ist um so höher, je härter es ist. Man könnte auch sagen: Das Holz soll mit der schwingenden Saite und nicht gegen sie vibrieren. Weiches Holz lässt sich nicht - oder schlecht - zu Schwingungen anregen, sondern dämpft die Schwingungen. Hartes Holz wiederum äussert sich im Klang mit einem guten Sustain und einem brillanten Klang, dafür fehlt ihm vielleicht die Wärme von weicheren Holzsorten. Gitarrenbauer verwenden daher auch ganz bewusst Holzsorten mit verschiedenen Härtegraden, um so einen optimalen Klang hervorzuzaubern.

Als Faustregel im Hinblick auf den Sound und das Holz kann man folgendes sagen:
•schwerer, harter Body = sustainreicher, präsenter, cleaner Sound
•leichter, weicher Body = obertonreicher, warmer Klang mit weniger Sustain und weniger Präsenz.

Es ist besonders wichtig, dass die für den Gitarrenbau verwendeten Hölzer langjährig lagern und lufttrocknen. Die im Holz befindlichen Harze kristallisieren bei diesem Prozess und erhöhen die Härte, die man auch mit Rückformelastizitat bezeichnet. Je schneller sich ein Material zurückformt, desto härter und widerstandsfähiger ist es.


Hier liegt aber auch eine wesentlich andere Spannung bei dem Holzmaterial vor, durch die Saiten die aufgespannt werden.
Aber bei einem KH wird ja kein Material in diesem Masse gedehnt oder beansprucht....er dient nur mit einem minimalen
Raummass hinter dem Treiber.
Viel mehr macht die Bedämpfung da dann den Klang aus, ähnlich wie bei meinen Breitbänder Lautsprechern die ich habe.
Da ist die Korpuswahl vom Material fast egal, doch das was reinkommt und die Weiche haben da die meiste Auswirkung
am Ende beim Hören.

Grüsse Jens


[Beitrag von petitrouge am 27. Okt 2016, 11:43 bearbeitet]
ketste
Stammgast
#183 erstellt: 27. Okt 2016, 12:25
okay
ich dachte nur da es bei Lautsprechern ja schon ein Unterschied macht wie massiv das Gehäuse ist.
ruedigger
Hat sich gelöscht
#184 erstellt: 02. Nov 2016, 18:55

Sathim (Beitrag #175) schrieb:
Ein Paar neue Cups zu fertigen, wollte ich eh mal testen.
(Bis hin zur CNC Fräse alles da...)

Falls du das wirklich in Angriff nehmen solltest, bin ich gespannt auf deinen Bericht.
DiegoDee
Stammgast
#185 erstellt: 02. Nov 2016, 21:54
Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit den Fostex Hörern.


Der 900 ist hier in D öfter mal als "Referenz" angeführt der 600 mit Magnesium Schalen hat auch gute Kritiken bekommen.
Der 610 in Nussbaum ist das Nachfolgemodell vom 600.

Soweit mein Informationslevel bis heute.

Nun sehe ich hier den TH X00, davon wusste ich bis dato nichts.
Auch habe ich gerade mal bei Massdrop reingeschaut.
Blöde Frage: das ist aber kein Online Händler bei dem ich einfach so bestellen kann?

Preislich fände ich den TH X00 Purpleheart interessant für mich.

Wo liegt denn dieser Hörer in der gesamten Fostex Linie?
Ist der überhaupt mit TH 600/610/900 vergleichbar oder handelt es sich klanglich eher um Denon Neuauflagen?

Mir geht es vor allem um Spasshören (Rock/Pop/Jazz eher seltener Kammermusik und Klassik)
Für mich sind vor allem Lebendigkeit, Räumlichkeit, Greifbarkeit und Emotion der Musik wichtig.
Analytisch darf es auch ein bisschen sein aber die anderen Punkte sind mir wichtiger.

Wäre ich hier beim TH X00 PH am richtigen Hörer?
petitrouge
Inventar
#186 erstellt: 02. Nov 2016, 22:22
Ganz Kurz: ja
robodoc
Hat sich gelöscht
#187 erstellt: 02. Nov 2016, 23:07
Die ganzen Fostex TH-xxx sind quasi Denon Neuauflagen, weil Fostex schon immer die Denon Hörer gefertigt hat. Ich persönlich halte den TH-X00 Purpleheart für einen der besseren in dieser Reihe. Ich kenne alle Denons, hatte selbst D2000, zwei D5000, D7000 und TH-600 leihweise. Und jetzt den Purpleheart. Ich sehe den klanglich auf einer Linie mit dem D7000, der mir bisher von allen am besten gefiel. Ich habe damals sogar einen D5000 auf D7000 gepimpt, die größeren Holzschalen und der D7000 hatte etwas andere Treiber. Alles entsprechend umgerüstet.

Mittlerweile habe ich aus dieser ganzen Reihe nur noch den Purpleheart und bin sehr zufrieden. Spaßhörer.
Seriös ist anders. HE-5LE zum Beispiel. Oder K812. Die liegen im Moment meist in der Ecke bwz. sind verliehen.
Auch meine eigenen Abstimmungen orientiere ich übrigens an dem Fostex. Also klare Empfehlung von mir.
Sathim
Inventar
#188 erstellt: 03. Nov 2016, 07:13
Hat denn jemand Maße oder gar ne Konstruktionszeichnung der verschiedenen Cups?

Ich kann natürlich auch einfach selber messen wenn ich die Cups dann habe.
Die versch. Anbieter von Nachrüst Cups werden ihre Daten ja kaum herausrücken...


Ansonsten ist für mich irgendwie schwer nachvollziehbar, wie die (klangliche) Beschreibung des PH
mit den Messungen zusammenpasst...

Er wird als dem D7000 sehr ähnlich beschrieben, der "ausgewogener" als der D5000 sein soll.
Die Messungen zeigen beim PH aber eine deutlich stärkere Badewanne als beim normalen TH-X00.
Das Empfinden kann natürlich trotzdem so sein, wundert mich aber.


[Beitrag von Sathim am 03. Nov 2016, 14:58 bearbeitet]
DiegoDee
Stammgast
#189 erstellt: 04. Nov 2016, 07:13
@ petitrouge
@ robodoc

Vielen Dank, ich bekomme immer mehr die Gewissheit, daß ich diesen KH quasi ungehört kaufen kann.

Aber: is nicht

Bei Massdrop ist die Bestellaktion raus und für mich nicht absehbar wann es das nächste Mal sowas gibt.
Offiziell ist dieser KH leider nicht zu kaufen.

Hätte ich eigentlich nur eine Chance wenn hier jemand seinen X00 PH loswerden möchte
badera
Inventar
#190 erstellt: 04. Nov 2016, 07:29

DiegoDee (Beitrag #189) schrieb:
Bei Massdrop ist die Bestellaktion raus und für mich nicht absehbar wann es das nächste Mal sowas gibt.

Gute Frage. Nach dem Desaster beim letzten Drop weden sie den entweder gar nicht mehr oder nur nach richtig strengen Kriterien und QS bei Fostex ordern.

DiegoDee (Beitrag #189) schrieb:
Hätte ich eigentlich nur eine Chance wenn hier jemand seinen X00 PH loswerden möchte ;)

Oder halt i-bäh & Co
Elhandil
Inventar
#191 erstellt: 04. Nov 2016, 07:40
Bei ebay war die Purple Bitch neulich für knapp 500 drin aber da ich zu lange mit mir gehadert habe, ob ich ohne vorheriges Hören so viel Geld in den Wind schicke, war er auch schon weg. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.
Sathim
Inventar
#192 erstellt: 04. Nov 2016, 08:03
http://www.head-fi.org/f/6550/headphones-for-sale-trade

Einfach mal head-fi.org im Auge behalten, da wird ständig verkauft und gelegentlich kann man echte Schnäppchen machen.

Oder nen Suche bei hifishark. com speichern, dann gibt es tagesaktuell die neuen Angebote per Mail.


[Beitrag von Sathim am 04. Nov 2016, 08:05 bearbeitet]
petitrouge
Inventar
#193 erstellt: 04. Nov 2016, 08:04
Jepp, die einsigste Chance ist die Bucht, Bazar vom Hifi Forum/Head-Fi ggf open-end Forum.
Der Hifi Markt oder sogar ebay Kleinanzeigen wären die Möglichkeiten.
Solltest Du mal am westlichen Ende des Bodensees verweilen, darfst Du Dich gerne zum Probehören bei mir melden.
Übernehme aber keinerlei Verantwortung wenn Du mit Entzugserscheinungen wieder gehen musst.



Grüsse Jens
robodoc
Hat sich gelöscht
#194 erstellt: 04. Nov 2016, 09:18
Oder halt den Suchradius erweitern. Es gibt ja noch andere Optionen des TH-x00 (mahogani und ebony) bzw die alten D5000 und D7000. So riesige klangliche Unterschiede gibt es da nicht.

Ich bin sogar ziemlich sicher, dass ein D5000 von den neu gefundenen Polstern ebenfalls profitiert. Damals gab es diese noch nicht und man musste sich wahlweise mit Lawton-Lederpads, den Alpha Pads oder den originalen Pleahter Dingern rumärgern. Ich hatte sogar mal welche vom Audeze drauf, das war alles nicht so der Knaller.

Und man setzt eigentlich kein Geld in Größenordnungen in den Sand, denn die Dinger haben ihren Wert und behalten den auch.
Elhandil
Inventar
#195 erstellt: 04. Nov 2016, 10:52
Aber sorry, für D5000 / 7000 werden in der Bucht immer noch derart irrwitzige Preise aufgerufen, dass es einfach nicht mehr feierlich ist. Vor allem für ausgelaufene Hörer ohne Garantie oder irgendwelchen offziellen Support.
robodoc
Hat sich gelöscht
#196 erstellt: 04. Nov 2016, 11:01
Ist das so?
Ich habe letztens noch eine Auktion beobachtet, da ging ein D7000 in gutem Zustand und OVP für etwas über 600 Euro weg. Im Head-Fi kann man eigentlich auch in der Größenordnung Erfolg haben. Das ist durchaus okay für das gebotete.

Die komischen Angebote für NOS D5000er aus Japan für tausende Euros habe ich auch gesehen, aber ich denke die kann man mal ausblenden. Das ist Abzocke, aber deswegen ist der Markt doch nciht kaputt.
master030
Inventar
#197 erstellt: 04. Nov 2016, 11:11
ruedigger
Hat sich gelöscht
#198 erstellt: 04. Nov 2016, 11:25

robodoc (Beitrag #196) schrieb:
Ist das so?
Ich habe letztens noch eine Auktion beobachtet, da ging ein D7000 in gutem Zustand und OVP für etwas über 600 Euro weg.


Na komm, das is aber jetzt eher die Ausnahme D7000 in top Zustand für 600$/€ u.a. war ja auch hier einer im Forum in dem Bereich, der auch bei Hype-fi und in der Bucht gelandet ist. Ich beobachte eigentlich fast alle bekannten Marktplätze rund um die Fostex/Denon Ableger und man muss schon sagen, dass im Vergleich zu anderen Herstellern und Produkten diese doch erstaunlicherweise "relativ" Preisstabil geblieben sind.
petitrouge
Inventar
#199 erstellt: 04. Nov 2016, 12:03
Es sind ja auch einzigartige Hörer
Es ist das Holz was es ausmacht ....nein der Fostex Treiber ist einfach genial
....egal es ist das gesamte Konzept was mich nach wie vor begeistert.
Es fängt bei der Optik und Haptik an und endet mit dem Tragekomfort wenn man ihn wieder abnimmt nach guten1-3 Stunden
und man denkt aaaaah wie geil das Teil einfach ist.

Versus allen anderen Konsorten hat mich im geschlossenen Bereich keiner
derart begeistern können wie die purple bitch.



Grüsse Jens
robodoc
Hat sich gelöscht
#200 erstellt: 04. Nov 2016, 12:15

ruedigger (Beitrag #198) schrieb:

Na komm, das is aber jetzt eher die Ausnahme D7000 in top Zustand für 600$/€ u.a. war ja auch hier einer im Forum in dem Bereich, der auch bei Hype-fi und in der Bucht gelandet ist. Ich beobachte eigentlich fast alle bekannten Marktplätze rund um die Fostex/Denon Ableger und man muss schon sagen, dass im Vergleich zu anderen Herstellern und Produkten diese doch erstaunlicherweise "relativ" Preisstabil geblieben sind.
:prost


Den meinte ich jetzt zwar nicht aber ganz aktuell hier und eigentlich keine Ausnahme.

Mein D7000 hat noch knapp 900 Euro gebracht vor zwei Jahren. Preisstabil?
Die Denons sind sensationell gut und werden natürlich immer seltener. Daher ist mit einem totalen Wertverlust nicht zu rechnen. Es wird ja auch niemand gezwungen, die zu kaufen. Die Preise sind, so wie sie sind, in Ordnung und dem Wert entsprechend. Wer den Aussi-D7000 hinter dem Ebay Link gekauft hat, verliert max 100 Euro beim Wiederverkauf würde ich mal schätzen. Und wenn er es ohne Ebay-Gebühren hinbekommt, geht das vielleicht sogar mit plus minus Null. So funktioniert nun mal der Markt.
Elhandil
Inventar
#201 erstellt: 04. Nov 2016, 12:21
600 € wären für mich beim 7000er die oberste Grenze, der Letzte in der deutschen Bucht war bei 900 € Sofortkauf, das ist mir einfach zu fett. Da warte ich dann dann doch lieber, dass der Purpleheart nochmal auftaucht.
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
E-MU von Massdrop
DiegoDee am 23.12.2016  –  Letzte Antwort am 01.05.2018  –  40 Beiträge
Massdrop x Fostex T-X0 Planar Magnetic Headphones
DiegoDee am 15.06.2017  –  Letzte Antwort am 19.12.2017  –  3 Beiträge
Verstärker für Fostex TH-600
Kleebo am 26.10.2015  –  Letzte Antwort am 27.10.2015  –  28 Beiträge
Ersatzkabel für Fostex TH-610
RolandB am 22.03.2017  –  Letzte Antwort am 22.03.2017  –  2 Beiträge
Ersatzpolster für Fostex TH-600
Senderson am 29.08.2017  –  Letzte Antwort am 01.09.2017  –  3 Beiträge
Fostex TH-900 miserable Verarbeitungsqualität
Stoneprophet am 12.11.2018  –  Letzte Antwort am 13.11.2018  –  7 Beiträge
Fostex TH-610 vs TH-600
ChrisR am 06.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2017  –  15 Beiträge
Denon vs. Fostex
thinksecret am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  25 Beiträge
Massdrop - DarkVoice 336SE
Pd-XIII am 27.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.06.2018  –  20 Beiträge
Sennheiser HD6xx auf Massdrop (HD650)
BartSimpson1976 am 04.11.2016  –  Letzte Antwort am 28.06.2018  –  47 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.819 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedtobi29k
  • Gesamtzahl an Themen1.422.703
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.086.459