Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|

Fostex TH-x00 auf Massdrop

+A -A
Autor
Beitrag
Bookutus
Stammgast
#301 erstellt: 23. Dez 2016, 12:25
Dadurch dass die Grundform ja eher oval ist war das ein ganz schönes Gefummel.
Ich hatte permanent Schiss diese weißen Plastikringe zu zerbrechen.
Gäbe es die denn im Zubehör notfalls?
Firschi
Stammgast
#302 erstellt: 23. Dez 2016, 12:45
Die Ringe halten schon was aus der Innendurchmesser ist manchmal etwas knapp, wodurch nicht alle Polster auf Anhieb passen und auch gut am Gehäuse dichten. Einfach etwas größer feilen, schon passt es besser.
petitrouge
Inventar
#303 erstellt: 23. Dez 2016, 15:04
Die Dekonis lassen sich besser montieren
und sind auch oval wie die original Teile.
Kosten aber auch einiges

Grüße Jens
skop
Neuling
#304 erstellt: 23. Dez 2016, 18:36
Ab heute ist der TH-X00 wieder in Purpleheart im Angebot
Bookutus
Stammgast
#305 erstellt: 23. Dez 2016, 19:14
Die Originalteile sind doch gerade nicht oval... egal.

Habe die Brainies jetzt drauf und es passt mittlerweile auch einigermaßen.
Vom Tragegefühl her schonmal 1A
Bookutus
Stammgast
#306 erstellt: 06. Jan 2017, 08:01
Update zu den alternativen Pads.
Nix für mich. Hatte den Eindruck, dass der Bass durch diese zu heftig geworden ist. War mir dann doch zuviel.
Habe wieder die Originalpads aufgezogen.
Haptisch und vom Komfort her sind die HM5 aber erste Sahne.
petitrouge
Inventar
#307 erstellt: 06. Jan 2017, 09:16
Nimm die Dekonis...dann passt es
Bookutus
Stammgast
#308 erstellt: 06. Jan 2017, 10:06
Mal schauen. Ich bleibe erstmal bei den Originalen. Sooo schlecht sind die nicht.... ;-)
Daffy23
Ist häufiger hier
#309 erstellt: 11. Jan 2017, 20:58
Moin zusammen, hoffe das ist in Ordnung wenn ich hier einfach mal in die Runde frage.
Diese Fostex/E-MU Kopfhörer haben mein Interesse geweckt.
Gefallen mir optisch schon wirklich sehr gut, hatte nur noch keine Gelegeheit welche zu hören.

Würde gerne mal wissen, wie gut sich die Hörer als Brillenträger über längeren Zeitraum tragen lassen.
Bin auf der Suche nach ein paar Over-Ear Hörern für den abendlichen Musikgenuss im Wohnzimmer, ohne dabei die Nachbarn zu stören.
Als Zuspieler dienen im Moment wahlweise ein Denon AVR X3300W oder ein Technics SL-PG590 über den jeweiligen Kopfhörerausgang.
Ist vielleicht nicht die beste Voraussetzung für solch einen Kopfhörer, aber dies ist ja noch ausbaufähig.

Grüße


[Beitrag von Daffy23 am 11. Jan 2017, 20:59 bearbeitet]
petitrouge
Inventar
#310 erstellt: 11. Jan 2017, 21:01
Gehört zwar nicht hierher....aber klasse Album Dein Cover Bild!!!!!

Grüsse Jens
KarlStromberg
Hat sich gelöscht
#311 erstellt: 14. Jan 2017, 18:41
Hi,

hat schon mal jemand, die TH-X00 Dekoni Pads auf dem TH-900 ausprobiert?
Codobor
Ist häufiger hier
#312 erstellt: 20. Apr 2018, 08:19
Auf Massdrop werden wieder die Ersatzpolster für den TH-X00 angeboten.

Folgende Varianten kommen in Frage:
TH-X00 Sheepskin
TH-X00 Elite Hybrid
TH-X00 Fenestrated Sheepskin
Habt ihr Erfahrungen dazu?

Außerdem werden "Attenuation Rings for TH-X00" angeboten. Wozu sind die?
Strangething
Schaut ab und zu mal vorbei
#313 erstellt: 20. Apr 2018, 09:05

Codobor (Beitrag #312) schrieb:

Außerdem werden "Attenuation Rings for TH-X00" angeboten. Wozu sind die?


Bist du nicht Kopfhoererentwickler? Ich glaube das sind Befestigungen für den Polster für anderen Klang. Wie bei D2000 und so. Kannst du berichten, wenn du sie hast?
Schlappen.
Inventar
#314 erstellt: 20. Apr 2018, 09:06

Codobor (Beitrag #312) schrieb:

Außerdem werden "Attenuation Rings for TH-X00" angeboten. Wozu sind die?

Na, als professioneller Kopfhörer-Entwickler und echter Kenner der Szene sollte man sowas doch sicher wissen, Hans, oder?
Die sollen angeblich die Höhen etwas dämpfen, bzw. die ganze Signatur in Richtung warm/smooth ändern.

Ich kann Dir welche mit der Laubsäge aussägen. Hab noch genügend 2 mm Plexiglas hier rumliegen. 10 Euro das Paar. Wieviel brauchst Du.?
Codobor
Ist häufiger hier
#315 erstellt: 20. Apr 2018, 11:44
Danke für das freundliche Angebot, Ralf.
Aber es ging mir eigentlich nicht darum, solche Dinger zugeschnitten zu bekommen. Man kann die für US$ 8 gleich mitbestellen, mit den Polstern.
Die Frage, die mich umtreibt, ist, wie die Ringe in dem speziellen Fall TH-X00 und Dekoni Polster wirken. Kann ja sein, dass das jemand gemessen hat oder einfach nur so dazu was sagen kann.

Auch als Entwickler ist es nicht verwerflich, dazulernen zu wollen. Ist das bei Handwerkern anders?

Trotzdem war die Frage rein privat. Beruflich habe ich wenig Erfahrung mit den Foster Biozellulose Treibern ... und auch wenig Motivation das zu ändern, da wir an der HS Niederrhein bekanntlich auf Magnetostatentreiber setzen (und uns zukünftig den Elektrostaten widmen wollen). Diese kommen vom Grundsatz her ohne solche Attenuation Rings aus.
Schlappen.
Inventar
#316 erstellt: 20. Apr 2018, 12:02
Sind die Preise für die Polster denn wirklich so günstig.?
Ich hab keine Erfahrung mit Massdrop, sehe nur, dass der Preis für Kunstleder bei 35 USD liegt.
Für Echtleder (ungelocht) ist man dann schon bei 48 USD.

Es gibt doch Echtleder Alternativen bei z.B. Ebay für um die 30 Euro... In 100 und 110 mm Durchmesser.

Was käme denn bei dem aktuellen Drop noch an Versandkosten nach EU und Zoll dazu?


[Beitrag von Schlappen. am 20. Apr 2018, 12:04 bearbeitet]
Codobor
Ist häufiger hier
#317 erstellt: 20. Apr 2018, 12:32
Genau deswegen frage ich ja nach Erfahrungsberichten. Ist mir eigentlich auch etwas teuer, zumal ich mit den ledernen Brainwavz bereits eine für mich mehr als brauchbare Lösung gefunden habe. Aber ich meine schon öfters gehört zu haben, diese Dekonis seien etwas besonderes.

Also ... wer weiß was?
Codobor
Ist häufiger hier
#318 erstellt: 20. Apr 2018, 12:35
Ach so, sorry, vergessen:
19% EinfuhrUSt, kein Zoll. Versandkosten US$ 6,45.

... und die gelochten sind nochmal deutlich teurer. Da hätte ich schon gerne eine Empfehlung für irgendwas
Pd-XIII
Inventar
#319 erstellt: 20. Apr 2018, 13:04
Vielleicht sowas?

ich hab mir die bestellt für meinen HE4XX, sind aber noch nicht gekommen. Hab mir vor Jahren mal diese hier bestellt und nutze si momentan am Hifiman(zufrieden).

Von Dekoni meine ich mal gelesen zu haben, dass sie in Ordnung aber nichts besonderes sein. Finde aber den Beitrag gerade nicht mehr.


[Beitrag von Pd-XIII am 20. Apr 2018, 13:08 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#320 erstellt: 20. Apr 2018, 14:30
Ich finde diese hier sehr, sehr gut. Qualitativ und verarbeitungsmäßig top. Und sehr weich und bequem.
Ca. 33 Taler all inklusive.
Kommen aus China, aber Versand geht verhältnismäßig schnell (4-6 Wochen).
Die gibts auch in 110 mm (für LCD-2)
https://www.ebay.de/...047675.c100005.m1851
Für mich der Preis/Leistungskracher in Sachen Echtleder.


[Beitrag von Schlappen. am 20. Apr 2018, 14:34 bearbeitet]
Bow_Wazoo_1
Inventar
#321 erstellt: 23. Aug 2018, 11:03
Hat jemand hier Ebony Vs. Th900 gehört?
Bow_Wazoo_1
Inventar
#322 erstellt: 23. Aug 2018, 12:59
Verdammt, länger kann ich nicht widerstehen. Ebony

https://youtu.be/3pFM_hW33bw
Bow_Wazoo_1
Inventar
#323 erstellt: 24. Aug 2018, 06:47
Kann mir jemand sagen, wo ich Stecker für den th-x00 kaufen kann?

Ich habe nur etwas bei AliExpress gefunden, für 30 € das Paar
Schlappen.
Inventar
#324 erstellt: 24. Aug 2018, 08:26
Was denn für Stecker.? Du willst ihn auf abnehmbare Kabel umrüsten und brauchst die Stecker für das Kabel.??

Da hast Du doch die freie Auswahl. Klinke 2,5 oder 3.5, XLR, usw.
Gibt es für ein paar Cent in jedem Elektronik-Laden. Genau wie die Buchsen.
Oder hab ich was falsch verstanden und der Hörer hat schon Buchsen.?
Ich dachte, den gibt es nur mit "festem" Kabel...


[Beitrag von Schlappen. am 24. Aug 2018, 08:29 bearbeitet]
Bow_Wazoo_1
Inventar
#325 erstellt: 24. Aug 2018, 08:45
Ich meine die hier

http://s.aliexpress.com/F3uuYVfQ?fromSns=In

Mein Ebony wurde schon verschickt, daher möchte ich schnell noch ein symmetrisches Kabel basteln


[Beitrag von Bow_Wazoo_1 am 24. Aug 2018, 08:45 bearbeitet]
Bow_Wazoo_1
Inventar
#326 erstellt: 24. Aug 2018, 08:56
Die die Stecker für die HD 650 600 und so weiter, soll nicht so optimal passen, soweit ich gelesen habe
hazel-itv
Ist häufiger hier
#327 erstellt: 24. Aug 2018, 09:07
Ich bin ja nun seit einigen Tagen auch Besitzer des Fostex (Purpleheart), von einem Forumskollegen gebraucht gekauft. Den Nighthawk hatte ich ja schon vorher und habe mir von dem Fostex den gleichen genialen Bass mit einer etwas "helleren" Tonalität ohne den starken Grundtonbuckel des Nighthawk versprochen. Beide KH haben ja den selben Treiber.

Die Erwartung hat sich eigentlich auch erfüllt, der Bass ist genial subwoofermäßig, sogar noch etwas besser als beim Nighthawk. Der Grundton ist deutlich reduziert, der KH ist insgesamt deutlich heller abgestimmt, die Höhen sind imO an der Grenze, aber noch nicht darüber hinaus.

ABER.... Räumlichkeit ist ja etwas sehr individuelles und oft auch abhängig vom individuellen Ohr (Gehörgang) jedes Einzelnen. Und da ist für meine Ohren leider ein großes Manko des Fostex: er hat bei mir so gar keine Bühne, das Hörgeschehen spielt sich komplett in meinem Kopf zwischen den Ohren ab... während der Nighthawk ein tolle Räumlichkeit und Transparenz bietet und eine schöne Bühne baut, ist der Fostex dagegen einfach "platt". Ich weiß, der Nighthawk ist halboffen, der Fostex geschlossen (ja, auch nicht ganz...), aber ich habe auch schon andere geschlossene gehört, die in dem Punkt bei mir besser wegkamen... Wenn ich z.B. langsame Songs mit viel Hall höre, baut sich beim Nighthawk ein Raum um mich auf (zwar lange nicht auf K812 Niveau (Höhenschleuder), aber echt schön). Beim Fostex ist der Raum auf die Hörmuscheln begrenzt.

Geht das nur mir so? Sind meine Ohren einfach nicht geschaffen für den Fostex?
Grüße!


[Beitrag von hazel-itv am 24. Aug 2018, 09:12 bearbeitet]
Bow_Wazoo_1
Inventar
#328 erstellt: 24. Aug 2018, 09:13
Ich hab den Th-x00 noch nicht gehört, aber wenn du wissen willst was keine Bühne ist dann musst du dir mal den dt 1770 anhören
hazel-itv
Ist häufiger hier
#329 erstellt: 24. Aug 2018, 09:35

Bow_Wazoo_1 (Beitrag #328) schrieb:
Ich hab den Th-x00 noch nicht gehört, aber wenn du wissen willst was keine Bühne ist dann musst du dir mal den dt 1770 anhören :D


Na dann weiß ich schon mal welcher KH nicht mein nächster wird
hazel-itv
Ist häufiger hier
#330 erstellt: 26. Aug 2018, 17:50
Also nach einigen langen Hörsessions und Quervergleichen ist damit für mich klar, dass ich mit dem Fostex Purpleheart nicht warm werde. Meiner steht jetzt in der Bucht... (kleiner Hinweis meinerseits, da ich ja hier noch immer nichts in den Biete - Bereich einstellen kann, obwohl ich seit 11 Jahren Forumsmitglied bin...)
Bow_Wazoo_1
Inventar
#331 erstellt: 26. Aug 2018, 18:43
Probiers mal mit dem Nightowl.
Am besten symmetrisch (passendes Kabel kann ich dir anfertigen)

Mein Ebony ist am 23.8 raus. Bin gespannt.
Kabel und Stecker für symmetrische Kabel sind auch auf dem Weg.
Wer also Interesse an so einem Kabel hat, kann sich (wie gewohnt) gerne melden.
hazel-itv
Ist häufiger hier
#332 erstellt: 26. Aug 2018, 18:50

Bow_Wazoo_1 (Beitrag #331) schrieb:
Probiers mal mit dem Nightowl.
Am besten symmetrisch (passendes Kabel kann ich dir anfertigen)


Den Nighthawk besitze ich ja, der ist dem Nightowl ja sehr ähnlich (den habe ich auch schon gehört) und der bleibt auch bei mir. Der hat den gleichen geilen Bass wie der Fostex und mit etwas EQ-Nachhilfe um den extremen Oberbassbuckel auszugleichen ist der für mich einfach besser als der Purpleheart, deutlich räumlicher und wärmer, was mir gut gefällt. Hatte ja gehofft, mit dem Purpleheart auf den EQ verzichten zu können, aber es fehlt mir einfach an Bühne
Bow_Wazoo_1
Inventar
#333 erstellt: 28. Aug 2018, 19:04
Heute ist der Ebony angekommen.

Ich habe zwar erst eine Stunde gehört, aber dafür nur Tracks die ich in und auswendig kenne.
Tja, wie soll ich es in Worte fassen?!

Stand jetzt: ich bin absolut begeistert

Mittlerweile hatte ich folgende Kopfhörer:

Sennheiser HD 598, HD650, Hifiman 400, 400i, Oppo PM2, Denon D7200, Audioquest Nightowl, B&W P9, Beyerdynamic DT770, DT1990, DT1770,
und jetzt eben den Ebony.
Jeder dieser Kopfhörer hat mir Freunde bereit. Der eine mehr, der andere weniger. Jeder auf seine eigene Art und Weise.

Doch keiner von denen konnte das, was der Ebony kann.

Dieser hat nämlich die Fähigkeit, einerseits sehr akkurat, geordnet, kontrolliert, sowie detailreich zu spielen, aber zugleich eine unglaubliche
Wärme, und einen euphorisierenden Schmelz an den Tag zu legen.
Dieser harmonische Fluss, diese unaufdringlichkeit, gespart mit Dynamik und klar definierten Konturen, habe ich so noch nie erlebt.
Nennt mich Ketzer, aber das beschriebene, habe ich auch beim Utopia nicht erlebt...

Ebony

DSC09338j
derSchallhoerer
Stammgast
#334 erstellt: 28. Aug 2018, 19:12
Wir sprechen uns in ein paar Tagen wenn das New Toy Syndrome verflogen ist.
Bow_Wazoo_1
Inventar
#335 erstellt: 28. Aug 2018, 19:55
Gegen das "new Toy Syndrom" bin ich mittlerweile immun, da ich in den letzten Wochen und Monaten, sehr viele new Toys hatte

Unabhängig davon, bin ich für dieses Phänomen schon immer wenig empfänglich gewesen
kopflastig
Inventar
#336 erstellt: 28. Aug 2018, 20:28

Bow_Wazoo_1 (Beitrag #335) schrieb:
Unabhängig davon, bin ich für dieses Phänomen schon immer wenig empfänglich gewesen ;)

Ja, ja ... das sagen wir alle ...
Bow_Wazoo_1
Inventar
#337 erstellt: 29. Aug 2018, 05:23
Wer sind denn diese, "wir alle"?
Hört sich so ein bisschen nach Borg Kollektiv an

Ichh kann nur für mich sprechen, und habe immer wieder die Erfahrung gemacht, dass ich neun von zehn Kopfhörern, noch am gleichen Tag wieder zurückgeschickt habe...

Wie ist eigentlich bei euch die Qualität der Lackierung?
Das nämlich habe ich schon zu bemängeln.
Hab direkt Fotos an den Support geschickt.


[Beitrag von Bow_Wazoo_1 am 29. Aug 2018, 06:38 bearbeitet]
Bow_Wazoo_1
Inventar
#338 erstellt: 29. Aug 2018, 06:37
@hazel-itv

Mittlerweile habe ich erst fünf Hörstunden hinter mir, und finde die Bühnenabbildung sehr schön, und groß für einen geschlossenen.
hazel-itv
Ist häufiger hier
#339 erstellt: 29. Aug 2018, 06:56
Ok, na ich scheine wohl wirklich ein paar seltsame Ohren zu haben...
Bow_Wazoo_1
Inventar
#340 erstellt: 29. Aug 2018, 07:11
Ist halt die Frage, was man zum Vergleich heranzieht.
Im Vergleich zum P9 ist die Bühne groß, im Vergleich zum Nightowl nicht.

Und zum Thema komische Ohren:
Kürzlich habe ich etwas sehr eigenartiges erlebt. Etwas was ich so noch nie erlebt habe.
Das es ein Art "Brain-burn-in" geben kann, ist mir klar. Doch was ich mit dem DT1770 erlebt habe, ist schon fast gruselig.
In den ersten Spielstunden fand ich den Hochtonbereich sehr präsent, sodass ich mit dem EQ gegengesteuert habe.
Wenige Stunden später wandelte sich meine Wahrnehmung total.

EQ auf Null > EQ auf +2-3dB > Verkauf des Kopfhörers.
Das war die Ereigniskette
hazel-itv
Ist häufiger hier
#341 erstellt: 29. Aug 2018, 07:27
Dass der Höreindruck eines KH sich mit der Zeit verändert, kennt aber glaube ich jeder. Da spielen sicherlich viele Faktoren eine Rolle nicht nur die Gewöhnung an den Klang durchs Gehirn, auch der Burn-in Effekt des KH ist ja ein viel diskutiertes Thema, ob nun durch die Treiber oder das Setzen der Polster. Kann man dran glauben, muss man aber nicht.

Ich für meinen Teil habe diesen Effekt schon mehrfach erlebt. Z.B. kam mir der Nighthawk am Anfang enorm dunkel und warm vor, mittlerweile ist mein EQ-Einsatz bei ihm viel geringer als noch am Anfang. Es existieren im Nachbarforum ja Messungen zu dem Thema, die zumindest zeigen, dass sich ein wenig tatsächlich etwas verändert. Und zusamen mit unserem Gehirn ergibt das manchmal doch merkwürdige Auswirkungen, so wie du beim DT1770
Bow_Wazoo_1
Inventar
#342 erstellt: 29. Aug 2018, 07:48
Ja schon, das alles will ich gar nicht anzweifeln, aber so abartig stark, wie beim dt 1770, aber ich den Wandel noch nie erlebt...
Zumal ich vom P9 kam, der im Hochtonbereich kein Extremist ist...
Pd-XIII
Inventar
#343 erstellt: 29. Aug 2018, 08:51
Beim Nighthawk wurde doch von MLSensai mal ein BurnIn messtechnisch nachgewiesen. Dass er dadurch heller wird, lese ich aus seinen Messungen aber nicht heraus.
Pd-XIII
Inventar
#345 erstellt: 29. Aug 2018, 09:04
Wie schlägt er sich eigentlich hinsichtlich Isolation?
Bow_Wazoo_1
Inventar
#346 erstellt: 29. Aug 2018, 09:24
Mittelmäßig...
Pd-XIII
Inventar
#347 erstellt: 29. Aug 2018, 09:28
Danke, dann ist er für mich leider raus. Dann wird's wohl doch Richtung T5p gehen.
hazel-itv
Ist häufiger hier
#349 erstellt: 29. Aug 2018, 09:41

Pd-XIII (Beitrag #343) schrieb:
Beim Nighthawk wurde doch von MLSensai mal ein BurnIn messtechnisch nachgewiesen. Dass er dadurch heller wird, lese ich aus seinen Messungen aber nicht heraus.


Ja, diese Messreihe meinte ich. Ich habe auch nicht behauptet, dass eine deutlich Veränderung hin zu "hellerem" Klang gemessen wurde, nur dass überhaupt eine leichte Veränderung nachgewiesen wurde.

Dass er mir jetzt nicht mehr so dunkel vorkommt, ist sicherlich auch durch die angesprochene Gewöhnung des Gehirns bedingt. Das meinte ich ja, leichte Veränderung kommen stärker im Gehirn an, als sie tatsächlich sind...


[Beitrag von hazel-itv am 29. Aug 2018, 09:44 bearbeitet]
raver3002
Stammgast
#351 erstellt: 29. Aug 2018, 10:22
Hörst du elektronische Musik? Wenn ja, probier mal was von Deadmau5. Bei meinem TH610 komm ich da aus dem Grinsen nicht mehr raus . Ich liebe meinen Fostex .
Schlappen.
Inventar
#352 erstellt: 29. Aug 2018, 10:29
Diese ganzen Denon/Fostexe klingen alle schon recht spektakulär.
Aber meines Erachtens sind sie nicht so sehr für sehr laute Pegel geeignet, da wird es dann hier und dort schon mal etwas plärrig u. aggressiv.
Das sind eher hervorragende Leise-Hörer.
Ob es an der Biozellulose Membran liegt weiß ich nicht. Ein Nighthawk hat ja die selbe (Fostex) Bio-Membran und klingt vergleichsweise sanft und zahm.


[Beitrag von Schlappen. am 29. Aug 2018, 10:30 bearbeitet]
hazel-itv
Ist häufiger hier
#353 erstellt: 29. Aug 2018, 10:38
Das habe ich genauso empfunden, hatten ja den selben Hörer, Schlappen
Mein Nighthawk oder jetzt mein neuer LCD2C sind bei höheren Pegeln einfach besser, entspannter zu hören und wenn ich den Fostex leise im Bett gehört habe, fehlte mir halt die Räumlichkeit, wie schon beschrieben.
Bow_Wazoo_1
Inventar
#354 erstellt: 29. Aug 2018, 11:26
Ja, vorwiegend sogar.
Gönne mir gerade Best of Daft Punk

Danke für den Tipp.

Hoffe das die Stecker bald ankommen, damit ich mir ein symmetrisches Kabel in 1,2m bauen kann.
Die Beipackpeitsche ist eine Zumutung

Wer Interesse an so einem Kabel hat, kann sich gerne melden.
Es wird ein sehr dünnes und super-flexibles B&W Signature Kabel verwendet.


[Beitrag von Bow_Wazoo_1 am 29. Aug 2018, 11:27 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
E-MU von Massdrop
DiegoDee am 23.12.2016  –  Letzte Antwort am 01.05.2018  –  40 Beiträge
Massdrop x Fostex T-X0 Planar Magnetic Headphones
DiegoDee am 15.06.2017  –  Letzte Antwort am 19.12.2017  –  3 Beiträge
Verstärker für Fostex TH-600
Kleebo am 26.10.2015  –  Letzte Antwort am 27.10.2015  –  28 Beiträge
Ersatzkabel für Fostex TH-610
RolandB am 22.03.2017  –  Letzte Antwort am 22.03.2017  –  2 Beiträge
Ersatzpolster für Fostex TH-600
Senderson am 29.08.2017  –  Letzte Antwort am 01.09.2017  –  3 Beiträge
Fostex TH-900 miserable Verarbeitungsqualität
Stoneprophet am 12.11.2018  –  Letzte Antwort am 13.11.2018  –  7 Beiträge
Fostex TH-610 vs TH-600
ChrisR am 06.11.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2017  –  15 Beiträge
Denon vs. Fostex
thinksecret am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.06.2013  –  25 Beiträge
Massdrop - DarkVoice 336SE
Pd-XIII am 27.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.06.2018  –  20 Beiträge
Sennheiser HD6xx auf Massdrop (HD650)
BartSimpson1976 am 04.11.2016  –  Letzte Antwort am 28.06.2018  –  47 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.819 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedBlizzage
  • Gesamtzahl an Themen1.422.707
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.086.555