Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|

Knowledge Zenith (KZ) In-Ears

+A -A
Autor
Beitrag
-Sequel-
Ist häufiger hier
#352 erstellt: 01. Jul 2018, 22:03
Nachdem mich persönlich trotz des immensen Hypes der ZS10 überhaupt nicht reizt, hab ich mir jetzt mal den ZSR bestellt. Schauen wir mal ... Wird dann vermutlich erstmal mein Letzter sein.
tobbes_
Stammgast
#353 erstellt: 04. Jul 2018, 13:17
Hi,
ich habe den ZST mit dem Bluetoothmodul hier.
Tolle Kombi!

Kann ich bei dem Bluetooth den Batteriestand irgendwie abfragen?
Ist ja ärgerlich wenn plötzlich der Saft weg ist.

Gruß tobbes_
Jens1066
Inventar
#354 erstellt: 04. Jul 2018, 18:47
Kann jetzt zwar nicht sagen, ob der Akkustand abgerufen werden kann, Kollege "samba70" hat mir hier eine Akkulaufzeit von ca. 3 Std. genannt. Mein spontaner Gedanke war, "gleich mal 2 Stück bestellen". Allerdings hab ich mir dann einen neuen MP3/High Res Player ohne Bluetooth gegönnt. Somit ist das Bluetoothkabel hinfällig geworden.
hippie80
Ist häufiger hier
#355 erstellt: 04. Jul 2018, 22:28
Die letzten paar Minuten fängt es an zu blinken und gefühlt alle 30 Sekunden ertönt eine Ansage. Sonst gibt es glaube ich keine Frühwarnung. Bei mir hält der Akku etwa 2,5 Stunden.

Würde mich interessieren, ob du auch Verbindungsprobleme mit dem Handy in der Hosentasche hast?
Samba70
Ist häufiger hier
#356 erstellt: 05. Jul 2018, 07:17
Bei 1,80m Körpergröße in der Hosentasche hinten rechts keine Probleme mit Redmi Note5 bzw. ipohne 6S+
Pd-XIII
Inventar
#357 erstellt: 05. Jul 2018, 08:09
Ich habe lediglich Verbindugnsprobleme mit dem Vernee Apollo Lite, dessen BT Schnittstelle ist aber eh f.A. und hält kaum eine Verbindung stabil.
Edit: weder mit iPhone 5/7, iPad Pro, Laptop oder sonst etwas gibt es Probleme. Bei mir hält der Akku auch ca. 2-3h. Außerdem habe ich ein leichtes Rauschen, dass man aber nur indoor wahrnimmt.


[Beitrag von Pd-XIII am 05. Jul 2018, 08:11 bearbeitet]
hippie80
Ist häufiger hier
#358 erstellt: 05. Jul 2018, 08:44
Es scheint dann wohl, dass ich ein mangelhaftes Teil erwischt habe. In der Hosentasche habe ich Abbrüche alle 10-20 Sekunden. In der Jackentasche manchmal alle paar Minuten und manchmal läuft es ne weile ganz gut.

Muss auch immer schauen, dass der Empfänger nicht unterm Kragen oder nach hinten verschwindet.

In der BDA steht sogar Bluetooth 5.0, das soll ja eigentlich eine erweiterte Reichweite bieten.
Johnny_N
Stammgast
#359 erstellt: 28. Jul 2018, 15:23
Im vergangenen Monat war ich viel mit dem KZ ES4 und dem ZSA unterwegs.
Zum ZSA: Mega bequem, wirkt mit Alu-Gehäuse wertig verarbeitet und in meinem Paket war das silberne Upgrade-Kabel dabei. Das für unter 15 Euro! Ich vermute immer noch eine große Serienstreuung, da man viele unterschiedliche Beschreibungen im Netz finden kann. Mein ZSA hat einen kräftigen Peak bei etwa 4 Khz, der entspanntes Hören mit den meisten Genres unmöglich macht. Um einen EQ kommt man nicht herum, ich habe die unteren Höhen um gut 8 db abgesenkt. Danach war ich mit dem Klang für den Preis recht zufrieden. Nichts besonderes, kommt nicht an den ZST heran, wenn auch die Bühne etwas breiter (dafür distanzierter) wirkt. Wenigstens hat er keinen Wummerbass (wie oft im Netz beschrieben) und er löst meiner Meinung nach sehr gut auf für seinen Preis. Wer vor starken EQ-Anpassungen nicht zurück schreckt, wird mit (gerade für KZ) überdurchschnittlich hohem Tragekomfort belohnt. Klanglich würde ich ihn am ehesten mit dem ZS6 vergleichen, wobei ich diesem eine bessere Auflösung zuschreiben würde. Der ZSA ist eine Art Mini-ZS6

Der ES4 hat mich von Anfang an mehr überzeugt. Er ist gut im Bass betont, kann auch richtig tief spielen und hat keinen nervigen Peak oberhalb des Basses. Ohne per EQ etwas zu verändern kann ich stundenlang damit quer durch die Bank hören, ohne dass es anstrengend wird. Der Tragekomfort ist nicht so gut ist wie beim ZSA, das Gehäuse ist auch etwas groß. Dafür hat KZ es endlich geschafft (wie beim ZS10) eine Frequenzweiche einzubauen und das Signal für die beiden Treiber zu trennen. Der ES4 ist eindeutig ein Spaßhörer, mit dem ich am liebsten Metal (Volbeat, Rammstein, Metallica, etc.) gehört habe. Stimmen kommen natürlich und direkt, während sich für die Musik eine relativ breite Bühne öffnet. Wie gesagt ist er im Bass stärker betont als in den Höhen und zur Zeit fast mein Lieblings In-Ear für Bus und Bahn, obwohl die Isolation ebenfalls nur durchschnittlich ist.
Das Grün ist leider etwas hässlich

KZ ES4
XperiaV
Inventar
#360 erstellt: 28. Jul 2018, 15:44
Bei thephonograph schreiben sie dass es beim ES4 auch fiese Höhen-Peaks gibt.
Hat KZ eigentlich auch 1-2 hybride IE im Programm wo der Hochton eher leicht hintergründig ist, oder zumindest keine Peaks bei den hohen Frequenzen aufweist? Oder ist da alles Zisch Boom Peng?
Johnny_N
Stammgast
#361 erstellt: 28. Jul 2018, 16:00

Bei thephonograph schreiben sie dass es beim ES4 auch fiese Höhen-Peaks gibt.

Da habe ich vielleicht Glück gehabt. Das würde ich ebenfalls der (anscheinend starken) Serienstreuung zuschreiben. Mein ES4 ist leicht und recht gleichmäßig höhenbetont.

Die hybriden dürften fast alle irgendwo einen nervigen Peak haben. Am schlimmsten ist es bei mir beim ZSA, dem ZS6 und beim ZSR, während ZST, ZS5 V1!) und ES4 am ehesten alltagstauglich sind. Der NICEHCK Bro könnte etwas für dich sein. Er ist in den Höhen eher zurückhaltend und du findest ihn auch ab etwa 15 Euro.
XperiaV
Inventar
#362 erstellt: 28. Jul 2018, 16:11
Bei der Serienstreuung muss man wohl tatsächlich viel Glück haben
Aber hey, für 15€ bekommt man sogar ein MMCX Kabel ...

Der NICEHCK Bro scheint ja baugleich mit dem BGVP SGZ-DN1 zu sein, der optisch ansprechender ausschaut.

Eigentlich bin ich nicht mehr in diesen Preis-Gefilden suchend ... aber mal als Gag 1-2 Modelle, werde ich sicher mal wieder machen.
Pd-XIII
Inventar
#363 erstellt: 31. Jul 2018, 09:18
Hat jetzt eigentlich schon jemand den ZS10 im Ohr gehabt?
XperiaV
Inventar
#364 erstellt: 01. Aug 2018, 22:21
Kennt jemand den KZ ED16?

HTB1kzWSshSYBuNjSsphq6zGvVXaB

Bei audiobudget kommt der extrem gut weg.

Der ED16 hat 1 dynamischen und 2 BA Treiber. Der Preis ist wieder mal sehr witzig. Unter 20€ (aliexpress) mit 2-Pin Kabel.

Angeblich mal kein stark angehobenen Bass und auch keine kreischenden Höhen

ed161

... klingt zu verlockend. Das Design gefällt mir.


[Beitrag von XperiaV am 01. Aug 2018, 22:24 bearbeitet]
Randysch
Stammgast
#365 erstellt: 02. Aug 2018, 09:04
Die Skalierung geht in zehner Schritten! Wenn man ungefähr davon ausgeht das 700Hz "neutral" ist, dann haben wir im Midbass ca. 10dB mehr
XperiaV
Inventar
#366 erstellt: 02. Aug 2018, 12:27
Ja aber eben kein extremer Tiefbass der den Klang unnötig langsam macht - theoretisch.
Der ED16 ist wohl der ZS7 wenn ich das richtig gelesen habe ... diese Bezeichnung wurde wohl kurzfristig geändert.

Aber stimmt schon, immer noch klare Badewanne. Vielleicht schlage ich trotzdem mal zu, alleine das Headset Kabel könnte man ja auch an anderen 2-Pin IEM's nutzen.
Marcel21
Inventar
#367 erstellt: 03. Aug 2018, 01:20
Buckelige Wanne.
Der Peak bei 2K macht mir Sorgen. Meistens klingen Hörer dadurch ziemlich quäkig mit anstrengden Mitten. Aber man kann ja per EQ nachhelfen.

Die Höhen gefallen mir, wenngleich nicht so der Abfall nach 12KHz, aber das ist wahrscheinlich eh ungenau und macht nicht mehr so viel aus.

1 Dyn und 2 BA für 20€, das zeigt wie viel zu teuer viele In-Ears doch sind.
Ja, vielleicht hat man ne bessere Verarbeitung und ein besser durchdachtes Konzept, aber so rein vom Materialwert her müsste selbst ein SE846 keine 50€ kosten.

Mit großzügiger Gewinnspanne 150€, da wär ich sofort dabei.
XperiaV
Inventar
#368 erstellt: 03. Aug 2018, 15:34
Es sind keine kompensierten Messungen.
Und wenn man mal andere Frequenz-Diagramme auf der Seite vergleicht, dann haben die meisten IE in dem Bereich starke "Peaks". Selbst mein IM50 hat den bei den Roh Messungen, aber wirklich störend ist er nicht mit den richtigen Aufsätzen. Der ist sogar noch breitbandiger - bis 5kHz etwa.

Auch bei barzky's Messungen tauchen immer wieder extreme Peaks bei seinen unkompensierten Diagrammen auf, zB bei diesen
FIBAE3
Earsonics ES5
Etymotic IEM's
Stage Diver IEM's
PSB M4U 4
1More Triple Driver E1001 - extrem
Brainwavz B100
Fidue A83 - abartig
Final Audio IEM's
NuForce HEM2
Shure SE215
usw

selbst bei einem MH1c - der sowas von relaxt spielt in dem Bereich.
bartzky
Inventar
#369 erstellt: 03. Aug 2018, 20:17
Achtung bei den Messungen von Audiobudget. Die schreiben selbst:


All of the earphones were measured with ARTA (Sweep, 1/12 octave smoothing), using Vibro Veritas connected directly to a microphone input jack (input volume set to 100%) of the on-board audio codec (ALC892), and the included ear tips are used whenever possible, always silicone ones, never foam tips (to prevent major loss of highs).

[...]

No calibration/compensation has been done to the input or the output. As a result, these graphs are not technically accurate and cannot be compared to graphs measured by other sources. These graphs should only be compared internally, to other graphs on AudioBudget, and not to external graphs.


Quelle: https://audiobudget.com/info

Zusammengefasst: Hier wird mit einem unkalibriertem Veritas gemessen. Die Messungen sind also nicht mit Messungen auf genormten Equipment, wie z.B. meine, Innerfidelitys, Golden Ears usw., vergleichbar. Vergleichbar sind die Messungen nur miteinander, innerhalb der üblichen Genauigkeit vom Veritas


[Beitrag von bartzky am 03. Aug 2018, 20:30 bearbeitet]
aureca
Stammgast
#370 erstellt: 05. Aug 2018, 19:01
Es Jetzt scheint es auch einen in ear von kz mit 5 BA-Treibern zu geben:

https://m.gearbest.com/earphones/pp_009119292742.html?wid=1433363
cyfer
Inventar
#371 erstellt: 05. Aug 2018, 19:22
5 BAs für 57€ sind schon mal eine Ansage, obwohl natürlich klar sein sollte, dass die Anzahl der Treiber kaum Aufschluss über die Klangqualität liefert.

Dass es sich ausschließlich um BAs handelt ist für KZ neu. Vielleicht endlich ein KZ ohne zu viel Bass


[Beitrag von cyfer am 05. Aug 2018, 19:22 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#372 erstellt: 05. Aug 2018, 19:26
Ergibt das eigentlich Sinn ohne Frequenzweiche?
aureca
Stammgast
#373 erstellt: 05. Aug 2018, 19:31
TimeSchock hatte beim zs10 darauf hingewiesen, dass es über AudioBudget noch günstiger geht, das scheint auch hier wieder der Fall zu sein:

https://m.facebook.com/pg/audiobudget/posts/?ref=page_internal


[Beitrag von aureca am 05. Aug 2018, 19:33 bearbeitet]
aureca
Stammgast
#374 erstellt: 05. Aug 2018, 19:32
Xperia, schon der zs10 hat Frequenzweichen, der neue sicher auch!
XperiaV
Inventar
#375 erstellt: 05. Aug 2018, 19:40
Oh wusste ich gar nicht ... aber auch dann müssen die wissen was sie machen.
Auf jeden Fall wird interessant zu lesen sein wie der ankommen wird ...
Hier werden auch sicher keine Knowles Treiber verbaut sein, mittlerweile gibt es auch um einiges billigere BA Treiber Made in China,
Ob die klanglich mithalten können ist auch sehr fraglich?!
cyfer
Inventar
#376 erstellt: 05. Aug 2018, 20:00
Das "Problem"* bei KZ dürfte weniger der Hersteller der Treiber sein als die Tatsache, dass die geringen Preise und die enorm hohe Frequenz neuer Produkterscheinungen kaum Zeit/Geld übrig lassen, um vernünftig forschen/planen zu können. Auch die relativ hohe Seriensstreuung und andauernden Revisionen deuten darauf hin, dass man im Prinzip in eine Kiste voller Treiber greift und die schnell in irgendein Gehäuse schmeißt, statt da einen festen Plan für das jeweilige Modell zu haben.

*Problem habe ich Anführungszeichen geschrieben weil KZ Inears ja nun nicht schlecht sind für den Preis. Und der Firma scheint es ja auch wirtschaftlich ganz gut zu gehen, wenn man die Expansion der letzten Jahre betrachtet.


[Beitrag von cyfer am 05. Aug 2018, 20:00 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#377 erstellt: 05. Aug 2018, 20:09
Die Gehäuse scheinen auch extrem groß zu sein. Das sollte auch viele abschrecken.
Bei KZ sieht man nun wirklich nicht mehr durch, laufend neue Bezeichnungen und immer wieder neue Modelle ...
Scheint aber zu funktionieren. Die vermarkten den "Ramsch" weltweit, und das Badewannen Sounding überzeugt ein Großteil der Budget Kundschaft
Basstian85
Inventar
#378 erstellt: 06. Aug 2018, 20:30
Vielleicht ein etwas komischer Post, aber da es in letzter Zeit ja so heiß ist habe ich meine OverEars schon ein paar Tage nicht mehr benutzt. Ich habe lange keine In-ears mehr genutzt und höre nun seit ein paar Tagen wieder ausschliesslich mit den ZST(Bunt). Mittlerweile merke ich gar nicht mehr, dass ich "schlechteren" Sound höre, wie ich es von meinen teureren OverEars gewohnt bin. Aber warscheinlich ist es einfach die Gewöhnung bzw. Adaption an den Klang über einen längeren Zeitraum...
Randysch
Stammgast
#379 erstellt: 06. Aug 2018, 21:34
Deswegen habe ich alles Highend und high price verkauft und höre nur noch low budget
XperiaV
Inventar
#380 erstellt: 06. Aug 2018, 23:46

Randysch (Beitrag #379) schrieb:
höre nur noch low budget :D


Das bedeutet mit welchem Hörer? MH1c?
Randysch
Stammgast
#381 erstellt: 07. Aug 2018, 09:42
Den MH1c gibt es auch noch, nutze ihn aber aufgrund das Kabels gar nicht. Wenn ich es etwas spaßiger möchte bzw. die Umgebungsgeräusche hoch sind nutze ich dann lieber den UE200.
Sonst mag ich es aber lieber "neutral" und da habe ich den Fostex TE-02 und einen Custom Studio zu Hause. Der Final E2000 wird aber noch kommen dürfen, klasse IEM für den Preis, was will man mehr
tobbes_
Stammgast
#382 erstellt: 17. Aug 2018, 13:51

tobbes_ (Beitrag #353) schrieb:
Hi,
ich habe den ZST mit dem Bluetoothmodul hier.
Tolle Kombi!

Kann ich bei dem Bluetooth den Batteriestand irgendwie abfragen?
Ist ja ärgerlich wenn plötzlich der Saft weg ist.

Gruß tobbes_


Hi, Habe jetzt gelernt, dass bei Android ab 8.1 im Bluetooth Menu neben dem verbundenen Gerät auch der Akkustand steht.
Bluetooth Akkustand

Wie genau das ist weiss ich allerdings noch nicht ....

Gruß tobbes_
fforet
Ist häufiger hier
#383 erstellt: 24. Aug 2018, 11:10
Hallo,
da meine Soundmagic e10 den Geist aufgegeben habe, bin ich auf der Suche nach neuen Billigheimer In-Ears auf den KZ ZST gestoßen und wollte mir die Pro Variante bestellen.
Die Produktbeschreibungen sind teilweise nicht sehr eindeutig bzw schlimm übersetzt und es fällt mir schwer mich auf einen Shop/Händler festzulegen, deswegen hoffe ich ihr könnt mir ein paar Fragen beantworten.

Vorab eine allgemeine Frage zu Bluetooth und High-Res Dateien (also ZST Bluetooth Kabel an Shanling M0):
-Geht das 2018 in Ordnung oder ist BT immer noch ein No-Go?


-Wieviel unterschiedliche Modelle des KZ ZST gibt es?
Meines Wissens (nach durchforsten dieses Threads) nur die Standart und Pro Variante, aber einige Produktbeschreibungen sagen was von Noise-Canceling, einige wiederum nicht.

-Sind die bunten ZST-Hörer automatisch die ZST PRO Variante oder gibt es die "normalen" ZST jetzt auch in bunter Ausführung?
(Da hier einige User sagten das "Pro" Modell wäre basslastiger, würde ich diese als Leisehörer bevorzugen.)

-Gibt es außer Amazon einen deutscher oder EU-Shop, bei dem die Hörer ähnlich schnell lieferbar wären? (da ich in 10 Tagen Urlaub mache, würde ein Import wohl zu lange dauern.)

-Wenn nicht, welches Amazon Angebot wäre den das passende für die bunte PRO Version?



Vielen Dank schon einmal und liebe Grüße an die Foren Gemeinde

fforet
XperiaV
Inventar
#384 erstellt: 24. Aug 2018, 11:24
Warum ausgerechnet der ZST?
Die Pro Variante - also die bunte hat eher weniger Bass/Höhen - soll also ausgeglichener und keine so extreme Badewanne haben wie der schwarze ZST.
Mittlerweile gibt es doch sicher besserer Modelle, vielleicht der ES4 oder ED16.
fforet
Ist häufiger hier
#385 erstellt: 24. Aug 2018, 11:30

XperiaV (Beitrag #384) schrieb:
Warum ausgerechnet der ZST?

Ich bin erst heute morgen durch den Thread auf KZ aufmerksam geworden und nach sechs Seiten Thread-Lektüre schien es so,dasss einige den ZST bevorzugen.

XperiaV (Beitrag #384) schrieb:

Die Pro Variante - also die bunte hat eher weniger Bass/Höhen

Danke, habe das wohl verwechselt.

Was ist denn deiner Meinung nach "besser" an den ES4 oder ED16?


[Beitrag von fforet am 24. Aug 2018, 11:32 bearbeitet]
Basstian85
Inventar
#386 erstellt: 24. Aug 2018, 11:33
Der ZST gilt doch eigentlich als einer der "besseren" KZ. Auch hier im Thread.

Ich habe den bunten und die Carbonvariante. Beide klingen im Prinzip gleich, der Carbonfarbene evtl minimal wärmer (mehr Bass) kann aber an der Serienstreuung liegen. Den ES4 habe ich mal bestellt, der soll ja klanglich ähnlich sein. nur etwas wärmer/entspannter - bin schon gespannt.
fforet
Ist häufiger hier
#387 erstellt: 24. Aug 2018, 11:50

Basstian85 (Beitrag #386) schrieb:
Beide klingen im Prinzip gleich, der Carbonfarbene evtl minimal wärmer (mehr Bass) kann aber an der Serienstreuung liegen

Gut zu wissen, dann ist der Pro wohl auch im allgemeinen eher basslastig (neutrale Hörer hab ich genug).

Da sich preislich ZST (~20€), ES4 (~20€) und ED16 (~30€) nicht groß unterscheiden (Amazon), kommen wohl alle für mich in Betracht.
Gibt es denn User, die alle drei besitzen und einen kurzen Vergleich ziehen können?
Wenn nicht, nehme ich einfach den Hörer mit der männlichsten Farbe (ZST Pro)


[Beitrag von fforet am 24. Aug 2018, 11:52 bearbeitet]
XperiaV
Inventar
#388 erstellt: 24. Aug 2018, 11:50

fforet (Beitrag #385) schrieb:


Was ist denn deiner Meinung nach "besser" an den ES4 oder ED16?


Kann ich nicht sagen, deshalb schrieb ich "vielleicht". Es gibt dermaßen viele KZ Modelle, und ich habe den Eindruck die veröffentlichen in immer kürzer werdenden Intervallen neue Exemplare

Vielleicht mal etwas bei audiobudget lesen, da gibt es noch viele andere Chi-Fi Marken wo man fündig werden könnte.
Beim Vergleichen der Frequenzkurven oder nach Beschreibungen (Zisch-Laut anfällig ect) kann man schon den ein oder anderen für sich ausschließen.

Die RevoNext RN-QT2, TRN V80 oder TinAudio T2 könntest Dir auch mal anschauen ....
fforet
Ist häufiger hier
#389 erstellt: 24. Aug 2018, 11:59

XperiaV (Beitrag #388) schrieb:

...Es gibt dermaßen viele KZ Modelle, und ich habe den Eindruck die veröffentlichen in immer kürzer werdenden Intervallen neue Exemplare


Den Eindruch hatte ich auch schnell, nächste Woche ist bestimmt ein neuer im Anmarsch
Ich werde mir die anderen von dir genannten Hörer mal anschauen, wollte aber die Suche nach einem <20€ nicht ausarten lassen
idealeschaos
Ist häufiger hier
#390 erstellt: 24. Aug 2018, 12:52
Der ZST ist schon echt nicht schlecht, wem das obenrum zu viel ist, der kann das ganz billig dezent modifizieren und hat damit einen durchaus brauchbaren IE. Den ED16 mochte ich z.B. wegen seines nervigen Höhenpeaks nicht so wirklich lange...
Johnny_N
Stammgast
#391 erstellt: 24. Aug 2018, 14:45

Gibt es denn User, die alle drei besitzen und einen kurzen Vergleich ziehen können?

Den ED16 habe ich nicht, dafür so ziemlich jeden anderen KZ IEM also ATE, ES3, ZS3, ZS5 (V1), ZS6, ZST, ZST Pro, ZSR, ZSA & ES4
Davon am ehesten alltagstauglich (und weiterhin erhältlich) sind mMn. der ATE (wenn mans bassig & dynamisch mag), ES4, ZST Pro (der Bunte) und ZS6, wobei ich letztgenannten als "bestes" Produkt der Marke sehe, da die Abstimmung ja doch überall recht ähnlich erfolgt ist.

Für kleines Budget würde ich den ZST Pro nehmen. Er ist bequem, für einen KZ ausgeglichen abgestimmt und sehr detailreich in den Höhen. Per EQ würde ich die unteren Höhen etwas absenken, sonst neigt er leicht zum Zischeln.
Der ZS6 hat leider in den Höhen ein ähnliches Problem, bietet dafür die höhere Auflösung, breitere Bühne und reicht tiefer in die oberen und unteren Enden des Frequenzspektrums. Ausserdem wirkt das Alu-Gehäuse sehr hochwertig verarbeitet. Egal für welches Modell du dich entscheidest: Silber-Kabel nicht vergessen! Die Gummi-Dinger sind genau so unbequem und umständlich wie das neue verquirlte Kabel..
XperiaV
Inventar
#392 erstellt: 24. Aug 2018, 19:23
Habe seit heute den ED16 hier.
Wollte den schon wieder abschreiben, da ich mit gefühlt 30 Paar Aufsätzen Null Seal habe ... selbst mit großen Complys nicht.

Nun habe ich einen einzigen Aufsatz probiert (den ich schon mal entsorgen wollte da der zweite fehlt).

20180824_185501
20180824_185806

Der "größte" Schwarze von KZ ist klein gegen den weißen, keine Ahnung woher ich den mal hatte.

Der weiße ist leider nur einmal in meiner Eartip-Sammlung.

Mit diesem einen habe ich das Gefühl dass der Klang so ist wie er sein soll, voluminöser Sound, kein Zischen und das bei ganz leichtem Einsetzen ....
Morgen kommt noch der Vox1 zu mir, mal sehen was für große Aufsätze dort drin sind.

Falls jemand extrem große Silikon Aufsätze hat die er nicht benötigt, ich würde die evtl abkaufen ... einfach mal melden.
Könnte ja theoretisch das Problem auch bei anderen In Ears sein .... die großen Spinfits die ich habe haben ein kleines Austrittsloch, das verfälscht den Klang sehr .... am besten mit so breiten Austritts-Öffnungen
idealeschaos
Ist häufiger hier
#393 erstellt: 24. Aug 2018, 19:41
Kannst du mal messen, wie groß der Aufsatz ist? Das könnte hilfreich sein
XperiaV
Inventar
#394 erstellt: 24. Aug 2018, 19:52
Durchmesser 13mm
Angeblich gibt es die von KZ auch, bei aliexpress, sehen aber aus wie die, die ich schon habe, im Dreier-Pack. Die größten sind aber 10/11 mm

Glaube ich werde mal einige große Aufsätze verschiedenster Art bei ali bestellen.
Samba70
Ist häufiger hier
#395 erstellt: 28. Aug 2018, 02:58
Hat schon einer das neue BT Kabel Aptx Waterproof Schiss und Feuerstein Gedöns ?
bei GB zZ 10€ & den AS10 für 47€ bin schon am Überlegen.


[Beitrag von Samba70 am 28. Aug 2018, 03:27 bearbeitet]
idealeschaos
Ist häufiger hier
#396 erstellt: 28. Aug 2018, 05:53
Wenn man den Leuten auf head-fi Glauben schenken darf, dann sollen die KZ BT Kabel eher nicht so pralle sein. Dafür scheinen die BT Kabel von TRN etwas zu taugen, die auch bei KZ IEs zu passen scheinen, ergo würde ich vermutlich eher zu jenen greifen
Jens1066
Inventar
#397 erstellt: 28. Aug 2018, 13:53
Gestern bin ich über den ZS4 gestolpert. Ist der neu, oder ist er an mir vorbeigegangen? Über die Suche hab ich zumindest mal nichts gefunden.
Er hat einen dynamischen und einen BA Treiber pro Seite was bei KZ ja in einigen Modellen zu finden ist.

Da mir der ZS3 vom Sitz und der Bequemlichkeit her gut gefallen hat und der ZS4 offensichtlich das gleiche Gehäuse besitzt, versuche ich den mal. Knapp 14€ wird er wohl wert sein.

Den ZST Pro habe ich schon eine Weile und bin auch soweit recht zufrieden. Dieser hat einen 10mm Woofer und der ZS4 "nur" 8mm. Deshalb erwarte ich mir vom ZS4 einen etwas weniger aufgedickten Bass und mehr in Richtung "neutral". Na ja, mal schauen wenn er kommt......
Johnny_N
Stammgast
#398 erstellt: 28. Aug 2018, 16:25
Der ZS4 wurde ist gerade erst raus gekommen. Ich habe meinen am Donnerstag bestellt

Der Durchmesser des dynamischen Treibers sagt nicht viel über die Bassquantität aus. Der ZSR hat den gleichen 10mm Treiber und deutlich zurückgenommen Bass, während der ES4 zB wieder dicker aufträgt. Meine Senfer UE haben "nur" einen 8mm Treiber, der Pai Audio DR1 gar nur 6,6mm und beide haben richtig viel Bass!


[Beitrag von Johnny_N am 28. Aug 2018, 16:28 bearbeitet]
Basstian85
Inventar
#399 erstellt: 29. Aug 2018, 13:30
Hatte mittlerweile die KZ ES4 und ZSA erhalten.

Ein bisschen von meinem Senf: Der ES4 ist dem ZST recht ähnlich IMO -praktisch ein EQter ZST. Mehr Bass, vollere Mitten, weniger Hochton. Die Bühne ist IMO einen Hauch kleiner. Warm & Fun-Sounding - mir schon etwas zu viel Bass und Mitten. Dafür der Hochton entspannter und nie Scharf/Harsch (ist der ZST manchmal für mich), aber auch nicht "Dumpf".

Der ZSA klingt schon anders. Er hat zwar auch viel Bass aber weniger Mitten und mehr Hochton. Der Hochton geht so ein bisschen in Richtung Beyerdynamic, ist sehr klar/detailliert und gefällt mir wirklich gut. Trotzdem nie scharf oder nervig in meinen Ohren, habe damit auch schon mein Denpa-zeugs angehört - kein Problem. Bühne und Räumlichkeit ist, wie ich finde, auch besser. Der gefiel mir auf Anhieb! (Ich mags auch etwas heller)

Habe beide anschliessend noch mit meinen bisherigen Lieblingsaufsätzen (wegen Komfort) Comply S200 probiert. Mit denen gehen idR die Isolation und der Bass ein klein wenig zurück. Beide klingen dann etwas "luftiger". Das neue Standardkabel macht weniger Kabelgeräusche, gefällt mir auch vom Handling besser.

Und dann Hier noch eine Review-site die ich neulich entdeckt hatte:
Viele Budget-IE-Reviews, (teilweise als Amazon Rezensionen) veröffentlicht. Kann die KZ-Reviews von den Modellen die ich besitze ganz gut nachvollziehen...


idealeschaos (Beitrag #390) schrieb:
Der ZST ist schon echt nicht schlecht, wem das obenrum zu viel ist, der kann das ganz billig dezent modifizieren und hat damit einen durchaus brauchbaren IE.

Darf ich fragen wie? Finde den in den unteren Höhren auch manchmal etwas Vorlaut...


[Beitrag von Basstian85 am 29. Aug 2018, 13:32 bearbeitet]
idealeschaos
Ist häufiger hier
#400 erstellt: 29. Aug 2018, 13:37

Basstian85 (Beitrag #399) schrieb:

Darf ich fragen wie? Finde den in den unteren Höhren auch manchmal etwas Vorlaut...


Ich hab da zwei winzige Stücke aus dem Polster eines Earpads geschnitten und diese in das Röhrchen des Treibes gedrückt. kein Allheilmittel, aber es macht den ZST für mich absolut erträglich, was ich z.b. beim ED16 nicht sagen konnte

Der genaue Mod wird hier sehr detailiert beschrieben:
https://www.head-fi....ead.698148/page-1167
Jens1066
Inventar
#401 erstellt: 29. Aug 2018, 13:46

Und dann Hier noch eine Review-site die ich neulich entdeckt hatte:

Bin gestern auch über sowas gestolpert. Wahrscheinlich hier schon bekannt. In wie weit man den Reviews vertrauen kann weiß ich nicht, aber die zum ZST, HDS3 und ZS6 (welchen ich mal 2 Stunden vom Kollegen hatte) kann ich für mich ungefähr so unterschreiben.
XperiaV
Inventar
#402 erstellt: 10. Sep 2018, 11:34
KZ macht jetzt einen auf "High End"

Der KZ BA10 soll wohl 129 USD kosten.

10167347_thumb

2GzSU8qSH1w4gTowaCoDBuGt5KWPjuRwaa4pY4fS5pLk5Ds9FeSqOIQ7OsUZ33k7KkqdAOCkRTUaoWzigw=w1000-no-tmp

Bei dem Design bin ich schon mal raus
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 4 5 6 7 8 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
KZ ATE
Stedefreund am 30.03.2017  –  Letzte Antwort am 02.04.2017  –  3 Beiträge
Ultimate Ears
baeckus am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  21 Beiträge
sennheiser in ears
MusikGurke am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  2 Beiträge
günstige in-ears
arrowhead am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 30.07.2005  –  7 Beiträge
In-ears beim Sport
Thor_der_Donnergott am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  5 Beiträge
Budget In Ears
oollii am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  4 Beiträge
in ears für ipod
kart0ffelsack am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 08.09.2006  –  6 Beiträge
In-Ears zum Joggen!
Mooch am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  8 Beiträge
Schaumstoffaufsatz für In-Ears
Towny am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  4 Beiträge
Welche In Ears nehmen?
Paesc am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  50 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.839 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitglied*maspri*
  • Gesamtzahl an Themen1.417.648
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.990.972