Kopf-schonender Kopfhörer...

+A -A
Autor
Beitrag
Surfer_Rosa
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 31. Mai 2006, 20:22
Da es viel vom Druck und Schmerzen doch geschrieben wird, werde gern wissen was ihr für die bequemsten KH haltet..

wie gesagt war ich selber entäuscht vom k81dj, und habe diese woche die DT770pro und DT990pro ausprobiert. die fand ich so, im laden, sehr bequem fast kuschelig, aber was nun, ich habe eben gelesen das die sollten auch der kopf unter druck setzen.. (empfohlen war der bügel auszutauschen für die kunststoff version einer vorgänger)
tja da bin ich also ganz ratlos.. und kann mir natürlich nicht vorstellen jeder KH 2 std.lang im laden auszuprobieren, oder einer nach der andere ins netz bestellen und dann zurück schicken bis ich mein glück gefunden habe...

was ist denn eure chart ?
0le9
Stammgast
#2 erstellt: 31. Mai 2006, 20:47
hi,

aus eigener erfahrung kann dir diese khs empfehlen wenn es sehr bequem sein soll:

sennheiser hd555, 595, 600, 650.

sony sa1000, 3000, 5000.

p.s. in welcher preisklasse suchs du dir kh?

mobil oder für zuhause?


[Beitrag von 0le9 am 31. Mai 2006, 20:50 bearbeitet]
Vul_Kuolun
Inventar
#3 erstellt: 31. Mai 2006, 21:07
Bevor der Ruf der Beyers hier völlig ungerechtfertigterweise durch Nichtnennung beschädigt wird:

Der DT 880 ist saubequem. Den vergisst Du nach ein paar Minuten tragen.
Ich nehme an, daß für DT770 und DT990 ähnliches, wenn nicht sogar das gleiche gelten dürfte.

Im Allgemeinen gelten die Sennheisers eher als verbesserungsbedürftig. Einige finden sie zu eng, und müssen sie erst aufdehnen. Ich denke Du verwechselst da eventuell was.


[Beitrag von Vul_Kuolun am 31. Mai 2006, 21:09 bearbeitet]
Kruemelix
Stammgast
#4 erstellt: 31. Mai 2006, 21:09
Hallo,

man darf nicht vergessen, dass man alle KH mit Metallbügeln auch mit sanfter Gewalt auseinanderbiegen kann. damit sollte der Druck auf die Ohren verschwunden sein.
Ansonsten: Zustimmung bezüglich der Beyer-Modelle.

Thomas
0le9
Stammgast
#5 erstellt: 31. Mai 2006, 21:14
kann sein das beyer mit steigender kopfgrösse immer höheren druck ausübt(gibt weniger nach)?
das kann einige wiedersprechende aussagen uber beyers hier erklären.
Musikaddicted
Inventar
#6 erstellt: 31. Mai 2006, 21:16
Rein nach Komfort:
1. HE90
2. K701
3. CD3000
4. DT880
5. (länger getragener) HD6X0
6. Koss Porta Pro

natürlich alles imho...


[Beitrag von Musikaddicted am 01. Jun 2006, 05:13 bearbeitet]
tv-paule
Inventar
#7 erstellt: 31. Mai 2006, 23:23
Für mich allererste Sahne und Tragekomfort :

der K701 von AKG !


Paule
_Scrooge_
Inventar
#8 erstellt: 31. Mai 2006, 23:28
Einer der bequemsten Kopfhörer überhaupt, ist der Sennheiser HD 590...
Dazu noch sehr leicht...

Spätestens nach 5 Minuten, hat man vergessen, daß man einen Kopfhörer auf hat...


_Scrooge_
floschu
Inventar
#9 erstellt: 01. Jun 2006, 00:12

tv-paule schrieb:
Für mich allererste Sahne und Tragekomfort :

der K701 von AKG !


Paule :prost


Das kann ich nur bestätigen!
Ich muss zugeben, dass ich noch nicht allzuviele KH getragen habe, aber der K701 schont den Kopf nicht nur, er SCHMEICHELT ihm sogar.
Ohne Witz, ich vergesse ihn fast unmittelbar nach dem Aufsetzen...

Gruß, Florian


[Beitrag von floschu am 01. Jun 2006, 00:13 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#10 erstellt: 01. Jun 2006, 07:54
bei mir ganz klare geschichte:
1. a900
2. dt880/770/990
3. Hd6x0
corcoran
Inventar
#11 erstellt: 01. Jun 2006, 15:22
Nachdem ich selber lange gesucht habe:

Der superbequeme K701.
Surfer_Rosa
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 03. Jun 2006, 11:22
kann mann im allgemine sagen das die KH mit "gespannter" bügel (typ akgs studios) sind für den Kopf bequemer als die mit "einfacher" Bügel, selbst wenn diese gepolstert sind ?
Musikaddicted
Inventar
#13 erstellt: 03. Jun 2006, 12:02
Nein kann man nicht sagen.
Auf dem Kopf ist der HD650 für mich bequemer als der 271. Aber der Druck der Polster auf den Bereich um die Ohren ist bei fast allen AKGs sehr gering, was den Komfort erhöht.
SRVBlues
Inventar
#14 erstellt: 10. Jun 2006, 20:48
Die Bayer DT770/990 gibt es auch in einer Pro Version, diese hat einen höheren Anpressdruck. Daher vielleicht die unterschiedlichen Aussagen.

Chris
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 10. Jun 2006, 21:05
Platz1: Sony Sa Modelle
Plat2: Stax
Platz3: Sennheiser hd 6x0 (nach längerem tragen)
morbo667
Stammgast
#16 erstellt: 10. Jun 2006, 23:26
1. HD600
nach vielen vielen Betriebsstunden ... Polster ist superweich und Anpressdruck ist inzwischen ein wenig geringer als bei einem neuen AKG K701

2. AKG K701
relativ neu (ca. 300 auf-dem-Kopf-Stunden) ... Anpressdruck ist von Anfang an gut, Probleme macht die immer noch viel zu harte Posterung ... aber das sollte sich irgendwann geben ... um es zu beschleunigen drück ich manchmal ein Weilchen auf dem Polster rum

3. Sony SA5000
eigentlich ein ziemlich komfortabler Hörer, aber sobald man den Hinterkopf auf ein Kissen legen will, ist er im Weg ... dies wird sich wohl auch nich bessern mit der Zeit =(
SRVBlues
Inventar
#17 erstellt: 11. Jun 2006, 09:19
1. Bayer DT770/880/990 2005er
2. Bayer DT931
3. AKG k701 - Das Kopfbandproblem habe ich mit Drähten gelöst. Mit den Drähten wird das Kopfband einfach auf die richtige Höhe fixiert und dann drückt dieser Selbstjustierungskram auch nicht auf den Kopf.

Chris
HifiMark
Stammgast
#18 erstellt: 11. Jun 2006, 10:59
Ob der Tragekomfort eines Kopfhörers als gut oder schlecht empfunden wird, hängt in erster Linie mit der Kopfform jedes einzelnen zusammen. Auch bei Brillenträgern kann das Ergebnis wieder ganz anders ausfallen.
Dies erklärt auch, weshalb z.B. dem Sennheiser HD 650 ein Tragekomfort von sehr gut bis hin zu mangelhaft bescheinigt wird.

Hier ist meine Bewertung nach Tragekomfort sortiert:
1. Sennheiser HD 560 II
- kein drücken, kein verrutschen,
2. Beyerdynamic DT 880 (Edition 2005)
- kein drücken, minimales verrutschen.
3. Sennheiser HD 650
- leichter gleichmäßig verteilter Druck an den man sich jedoch nach einigen Minuten gewöhnt hat, kein verrutschen.
4. AKG K 701
- leichter Druck auf den unteren Bereich des Ohres an den man sich jedoch nach einigen Minuten gewöhnt hat, kein verrutschen.

Bemerkung: alle 4 KH sind angenehm zu tragen und liegen mehr oder weniger im sehr guten Bereich, jedenfalls was meinen Kopf anbelangt.
morbo667
Stammgast
#19 erstellt: 11. Jun 2006, 12:23

HifiMark schrieb:
Auch bei Brillenträgern kann das Ergebnis wieder ganz anders ausfallen.

Stimmt, eine Brille kann hier sehr großen Einfluss haben.
Ich persönlich nehme die Brille vor dem Musikhören meist ab. Zusätzlich zum Komfortproblem leidet nämlich auch die Qualität einiger Kopfhörer, wenn sie nicht richtig sitzen. Der Sony SA5000 ist da ein Paradebeispiel. Der verliert sehr viel Reiz mit Brille (aber auch schon, wenn man ihn nicht ganz richtig aufsetzt).

Meiner Erfahrung nach sind für Brillenträger (die die Brille auch auflassen wollen) große und sehr weiche Ohrpolster optimal (Bayer DT880 kommen mir da in den Sinn ... auch wenn ich den nur von kurzem Test im Saturn her kenne ... ein ausgelatschter HD6x0 kann aber ähnlich weich sein)
Don.Christo
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 11. Mai 2007, 15:51
Aus leidvoller Erfahrung kann ich nur bestätigen: für Brillenträger gelten mitunter ganz andere Kriterien. Hab mir einen Sennheiser HD 650 zugelegt diese Woche. Aber so wie er sich jetzt präsentiert, gehts nicht. Der quetscht mir die Brille an beiden Seiten regelrecht ein. Der Anpressdruck ist echt zu hoch. Konnte es ja kaum glauben, aber wegen sowas erwäge ich jetzt ernsthaft, das gute Stück wieder zu verkaufen. Oder lohnt sich warten = viel hören und ausleiern ? Was sagen andere Brillenträger dazu ? Bin etwas ratlos im Moment. Der Händler tauscht nicht um: "Hygieneartikel" wie KHs könnten nicht zurückgenommen werden. Seufz.
Narsil
Inventar
#21 erstellt: 11. Mai 2007, 16:10
Der dehnt sich wirklich noch um einiges aus, das ganze kann man einfach beschleunigen in dem man den Kopfhörer über ein Paar Bücker klemmt oder sowas ähnliches.
sai-bot
Inventar
#22 erstellt: 11. Mai 2007, 16:40

Don.Christo schrieb:
Der Anpressdruck ist echt zu hoch. Konnte es ja kaum glauben, aber wegen sowas erwäge ich jetzt ernsthaft, das gute Stück wieder zu verkaufen. Oder lohnt sich warten = viel hören und ausleiern ?

Kann schon helfen. Mein Senn HD600 ist ziemlich bequem Aber ich hab auch keine Brille auf.

Don.Christo schrieb:
Der Händler tauscht nicht um: "Hygieneartikel" wie KHs könnten nicht zurückgenommen werden. Seufz.

Wo gekauft? Das "Hygieneartikel"-Argument ist Unsinn, darauf kann er sich nicht berufen. Bevor du ihn mit viel Verlust wieder verkaufst, überzeug den Händler davon! Kannst mir gerne ne PM diesbezüglich schreiben.
Musikaddicted
Inventar
#23 erstellt: 11. Mai 2007, 16:43
Wer einen "Brillen-KH" sucht, sollte sich vielleicht mal Ergo und den K1k ansehen
Nickchen66
Inventar
#24 erstellt: 11. Mai 2007, 17:05

Narsil schrieb:
Der dehnt sich wirklich noch um einiges aus, das ganze kann man einfach beschleunigen in dem man den Kopfhörer über ein Paar Bücker klemmt oder sowas ähnliches.

...und den ganzen Konstrukt ein paar Nächte "ziehen lassen".
Don.Christo
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 11. Mai 2007, 17:15
Na, also wenn das so einfach ist mit paar Büchern, ist es wohl die günstigste Lösung. Mir ist diese Brille schon mal in der Mitte auseinander gebrochen, vielleicht daher die leichte Panik. Frage mich nur, wie mein Händler sich aus der Widerrufsnummer raushalten kann, während z.B. ein anderer bekannter (Internet-) Händler selbstverständlich umtauscht, bis zu 30 Tage lang. Das kanns ja wohl nicht sein.
lini
Inventar
#26 erstellt: 11. Mai 2007, 17:54

Surfer_Rosa schrieb:
(...) was ist denn eure chart ?


Am allerbequemsten fand ich bislang den Beyerdynamic DT531. Recht dicht gefolgt von AKG K400/500/401/501 (K601/701 dürften auf ähnlichem Niveau liegen, hab ich aber (noch) nicht versucht...), Beyerdynamic DT250(/80 & /250) und Sony MDR-605LP. AKG K240(M/DF/S) würd ich für mich selbst auf ähnlich hohem Niveau ansiedeln, aber bei Kunstlederpolstern gehen die Geschmäcker typischerweise deutlich auseinander... Auch nicht schlecht: Sennheiser HD 595 und Creative HQ-1300, wobei Letzterer durch die relativ kleinen Ohrmuscheln nicht für Leute mit recht großen Ohren taugt.

Beyerdynamic DT770/990(Pro/250) und DT880 find ich in der Tat durch den vergleichsweise hohen Anpressdruck nicht ganz so bequem. Ähnliches gilt für den DT931, während es beim DT440 eher das hohe Gewicht auf dem Skalp ist, das mich stört... Grado mit Comfies: ganz ok; mit Bowls: gerade so erträglich. Ganz schlimm: AKG K141(M/S) - die drücken auf meinen Ohren unerträglich.

Grüße aus München!

Manfred / lini
cosmopragma
Inventar
#27 erstellt: 13. Mai 2007, 00:08

Don.Christo schrieb:
Frage mich nur, wie mein Händler sich aus der Widerrufsnummer raushalten kann,
Ach der blufft einfach, und ausserdem sitzt er am längeren Hebel.Bei dem Streitwert springt die Rechtsschutzversicherung in der Regel nicht ein, und sich wegen so ein paar Kröten festzubeissen liegt den meisten Leuten nicht und das weiss er.

Zum Thema:
Komfort bei KH kann eigentlich nur selber ausprobiert werden.
Meine Freundin findet die supraauralen Grados mit den rauhen Pads äusserst komfortabel.Ich finde sie schwer erträglich.
Ole) stuft in diesem thread weiter oben den Sony MDR SA-5000 als bequem ein.Ich empfinde das Kopfband als Fehlkonstruktion.Nicht katastrophal, aber könnte deutlich besser sein.
Für mich sind die K1000 die bequemsten KH überhaupt, habe aber schon von Leuten gehört, die die Schläfenpads als Zumutung empfinden.
Meine persönliche Rangfolge der bequemen KH:
K1000
Stax Lambda SR303/SR404.Die älteren Lambdas sind wegen des anderen Materiales der Pads nicht so bequem aber können mit den neuen ausgestattet werden.
Beyer DT 880
AKG K701
Denon AH-D2000
Audio Technica W2002


[Beitrag von cosmopragma am 13. Mai 2007, 00:08 bearbeitet]
djs
Stammgast
#28 erstellt: 13. Mai 2007, 08:48
Guten Morgen.

Ja, persönliche Tragevorlieben. Wir haben doch sehr eigenwillige Köpfe, neben den Ohren.
Mein persönliche Komfortliste.

1.Koss HV/Pro (suche erfolglos equalänten Ersatz)
2.gähnende Leere und Kopfhörer, die ich nicht auf hatte.
3.Sennheiser HD 5xx/600 in alter Bauweise, AKG K 501/601, Beyerdynamic DT 880/990, Koss A/250(200).
4.AKG K 141/240/241/271, Beyerdynamic DT 770, Koss A/130, Koss R80, Sony MDR-F1
5.Einige ohraufliegende ältere grosse Sennheiser.
7. bis 8. habe ich bis jetzt nicht auf gehabt.
9. sämtliche DJ-like Kopfhörer von Sony/Technics/Panasonic, Sennheiser HD 25, PC 1xx Reihe, Computerheadsets, Koss 4aa, Koss DT61.
10. Koss DT65 ( ein Knebelwerkzeug aus dem Mittelalter, trotz riesiger weicher Ohrpolster und Spacedesign, Schmerzen überall, mit Schwitzorgien, selbst abgesetzt um den Hals ist er unbequem, Halskrause)

Knöpfe und Inears entlasse ich der persönlichen Bewertung, da ich sie eh nicht vertragen kann.

Gruss


[Beitrag von djs am 13. Mai 2007, 09:04 bearbeitet]
zuglufttier
Inventar
#29 erstellt: 15. Mai 2007, 12:37
Also ich hatte den DT770 Pro für ein paar Monate und es war ein recht hoher Anpressdruck da aber trotzdem waren sie sehr bequem!

Meine HD 600 waren am Anfang nicht so gemütlich. Die Polster da sind jetzt mit den Jahren auch weicher geworden und der Anpressdruck hat sich auch merklich verringert. Da habe ich aber auch den Büchertrick anwenden müssen. Das kam aber alles erst nach einigen Stunden zu tragen.

Ich konnte beide Hörer über viele Stunden am Stück tragen und wenn es mal unangenehm wurde, dann lag es eher daran, dass man vergisst, wie laut die Musik manchmal ist. Bei den Sennheisern, die ich immer noch habe, ist es mir auch schon ein paar Mal passiert, dass ich die noch ne Viertelstunde auf hatte, obwohl keine Musik mehr lief
Wie gesagt, am Anfang waren sie nicht so bequem.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bequem, bequemer, am bequemsten
Rene_57 am 27.05.2011  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  4 Beiträge
Brille und Kopfhörer: Druck auf Bügel
Innoce am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  4 Beiträge
Welchen portablen Bügel-KH?
alexfra am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2008  –  24 Beiträge
Denon 1001 für großen Kopf geeignet ?
thonor am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  3 Beiträge
Druck bei akg530ltd
trym88 am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  4 Beiträge
Kopf(hörer)schmerzen: Offene, geschlossene oder halb-offene KH?
Shiro9x am 29.10.2016  –  Letzte Antwort am 03.11.2016  –  23 Beiträge
Kopf-/Ohrhörer für Sohnemann
ThePapabear am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  22 Beiträge
Im Kopf Lokalisation
Big_Jeff am 19.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  16 Beiträge
Bin ratlos - welche KH (stöpsel)?
MACxi am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2006  –  9 Beiträge
Kopfhörer mit Druck und Klangquali`?
suffäy am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.365 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedjoeadamo
  • Gesamtzahl an Themen1.463.220
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.826.412