Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Kopfhörer für PC und MP3-Player / Budget = ca. 300 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
baby2face
Stammgast
#1 erstellt: 27. Jan 2007, 19:52
Hallo liebe Community,


ich bin auf der Suche nach einem audiophilen Kopfhörer. Da Ich nicht das nötige Geld und den nötigen Platz habe mir eine gute Anlage zu kaufen, habe Ich entschieden, einen guten Kopfhörer zu erwerben.

Ich habe eine Audigy 2ZS (PC-Soundkarte) und einen iPod nano an den Ich den Kopfhörer gerne anschließen würde. Ggf. auch an ein Teufel Motiv 2 wenn es besser klingen sollte.

Ich höre vorallem MP3`s die Ich im iTunes Store kaufe. Die Musik die Ich höre ist breit gefächert. Jazz, Blues, Hip Hop, Soul, Rock, POP... eigentlich alles außer Techno. =)

Mein Budget liegt bei etwa 250-300 Euro. Es kann auch mehr werden wenn es was ganz besonderes auf dem Markt geben sollte. Darf aber auch weniger werden…

Über jede Hilfe bin Ich dankbar.


Gruß,
Peter
Peer
Inventar
#2 erstellt: 27. Jan 2007, 20:08
Du bist dir sicher, dass du einen audiophilen KH suchst? Die Teufelsystem sind alles andere als neutral...

Deine Musik ist von schlechter Qualität, genau so wie deine Quelle, also fliegen Kandidaten wie der K701 raus. Ich würde auf HD650 mit KHV gehen...
baby2face
Stammgast
#3 erstellt: 27. Jan 2007, 20:29
Kann Ich beispielsweiße einen K701 nicht an meine Soundkarte bzw. meinem iPod anschließen? Würde die Soundqualität bei so einer Combo zu sehr leiden? Was ist ein KHV?

Ich habe hier bereits des öfteren was von Widerständen im Zusammenhang mit Kopfhörern gelesen. Was hat es damit auf sich?

Kommen gute In-Ear Kopfhörer an offene Pedanten in Sachen Soundqualität ran?


Gruß,
Peter
Peer
Inventar
#4 erstellt: 27. Jan 2007, 20:34
Du KANNST ihn anschließen, die Qualität am iPod kannst du mit guten Kopfhörern sowieso vergessen. Ein KHV ist ein Verstärker, den du vor den Kopfhörer schaltest um deine Quelle nicht ertragen zu müssen Gute In Ears kommen an die offenen heran, die Räumlichkeit ist davon ausgenommen <- Davon rate ich ab. Es ist unbequem mit einem InEar zu Hause zu sitzen
baby2face
Stammgast
#5 erstellt: 27. Jan 2007, 21:00
Ein Verstärker kommt leider nicht in Frage. Für einen Guten Verstärker werden dann schnell 400 Euro und mehr fällig. Das bin Ich nicht bereit auszugeben. Das gewichtigere Argument gegen einen Verstärker ist mein Platz, den Ich in meinem Zimmer nicht habe.
Welcher Kopfhörer wäre den für meine Möglichkeiten der Beste?

Und was hat es mit den Ohm Angaben auf sich?
Peer
Inventar
#6 erstellt: 27. Jan 2007, 21:06

baby2face schrieb:
Ein Verstärker kommt leider nicht in Frage. Für einen Guten Verstärker werden dann schnell 400 Euro und mehr fällig. Das bin Ich nicht bereit auszugeben. Das gewichtigere Argument gegen einen Verstärker ist mein Platz, den Ich in meinem Zimmer nicht habe.
Welcher Kopfhörer wäre den für meine Möglichkeiten der Beste?

Und was hat es mit den Ohm Angaben auf sich?

400€? Wie kommst du denn bitte auf diese Idee? Der B-Tech, den du nehmen solltest, kostet 100€.

Die Ohm Angabe ist der Eigenwiderstand des Kopfhörers.
Quo
Inventar
#7 erstellt: 27. Jan 2007, 21:13
Hi,
da komme ich jetzt nicht ganz mit.
Ein Teufel 2.1-System wäre event. eine Alternative, aber für einen KHV hast Du keinen Platz.
Der Preis für einen KHV wäre Dir zu hoch, aber 250,-€ fürs Teufel-System hast Du über.
baby2face
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jan 2007, 21:15
Ich dachte, Ich brauch einen Verstärker den Ich auch an eine Hifi Anlage anschließen kann. Wußte nicht, dass es spezielle Verstärker für Kopfhörer gibt. Wie kann Ich so eine Gerätschaft an meinem PC anschließen?

Gibt es nur ein Modell von B-Tech. Oder welcher genau ist empfehlenswert?


[Beitrag von baby2face am 27. Jan 2007, 21:15 bearbeitet]
Peer
Inventar
#9 erstellt: 27. Jan 2007, 21:22
m00hk00h
Inventar
#10 erstellt: 27. Jan 2007, 23:26
Der B-Tech wird einfach mit einem Klinke-auf-Cich-Kabel angeschlossen. Dann die Lautstärke im Betriessystem voll aufdrehen und nur noch am B-tech regeln.

Und natürlich brauchen Kopfhörer gute (eigene Verstärker). Lautsprecher wollen auch gut verstärkt werden, und nichts anderes sind Kopfhörer: kleine Lautsprecher.

Lies doch einfach mal in dem einen oder anderen Thread hier mit.

HD650 sollte OK sein, wenn denn wirklich "hi-fi" gesucht sein sollte.

m00h
Nickchen66
Inventar
#11 erstellt: 27. Jan 2007, 23:27

baby2face schrieb:
Ich habe eine Audigy 2ZS (PC-Soundkarte) und einen iPod nano an den Ich den Kopfhörer gerne anschließen würde. Ggf. auch an ein Teufel Motiv 2 wenn es besser klingen sollte.

Ich höre vorallem MP3`s die Ich im iTunes Store kaufe. Die Musik die Ich höre ist breit gefächert. Jazz, Blues, Hip Hop, Soul, Rock, POP... eigentlich alles außer Techno. =)

Da! Da ist er! Und ich dachte, er käme niemals bei uns vorbei, der Otto-Normalverbraucher!

Topic:
Ich bin hier angesichts IPod für was Niederohmiges und Unkompliziertes, daß er auch ohne Not über seinen Portablen fahren kann. Wollt Ihr ihm wirklich die volle Breitseite mit KHV und allem drum & dran verpassen?
Peer
Inventar
#12 erstellt: 27. Jan 2007, 23:34

Nickchen66 schrieb:

Topic:
Ich bin hier angesichts IPod für was Niederohmiges und Unkompliziertes, daß er auch ohne Not über seinen Portablen fahren kann. Wollt Ihr ihm wirklich die volle Breitseite mit KHV und allem drum & dran verpassen?

Ja.
m00hk00h
Inventar
#13 erstellt: 27. Jan 2007, 23:36

Nickchen66 schrieb:
Ich bin hier angesichts IPod für was Niederohmiges und Unkompliziertes, daß er auch ohne Not über seinen Portablen fahren kann. Wollt Ihr ihm wirklich die volle Breitseite mit KHV und allem drum & dran verpassen?


Wie gesagt, falls tatsächliche High-Fidelity gesucht ist, das ist ja noch nicht raus.

m00h
Nattydraddy
Inventar
#14 erstellt: 28. Jan 2007, 10:42

p32r schrieb:
Gute In Ears kommen an die offenen heran, die Räumlichkeit ist davon ausgenommen <- Davon rate ich ab. Es ist unbequem mit einem InEar zu Hause zu sitzen :Y


Also ich trage meine In-Ears gerne zu Hause. Ohren und Kopf bleiben halt frei, anstatt 300 Gramm draufgedrückt zu bekommen.

Allerdings sitzten meine IEMs auch sehr bequem. Aber in Monaten wie der letzte Juli könnte ich es gar nicht anders aushalten als mit IEMs.

Und was die Räumlichkeit betrifft: Mit IEMs hat man schon das Gefühl, die Musik im Kopf zu hören. Das ohrumschließende KHs grundsätzlich besser sind, liegt aber einfach daran, dass der Klang in der Hörermuschel verhallt wird. Und das schadet eher eine echte Räumlichkeit. Also das die Musikwiedergabe so detailiert ist, dass mein Gehirn die Töne gut in einem 3D-Feld einordnen kann. Per dem leichten Delay, dass Töne mehr rechts oder links erscheinen läßt.

Die Ferne von mir als Zuhörer ordne ich nach prozentualen Anteil vom Hall und seiner Gedämpfheit ein.

Logisch, dass ein zusätzlicher Hall von den Hörermuscheln das Hören dieser Informationen nur erschweren kann.
baby2face
Stammgast
#15 erstellt: 28. Jan 2007, 14:55
Vielleicht sollte Ich doch einen Gang zurückschalten und in gute in-Ear Kopfhörer investieren.

Später werde Ich mir einen guten Verstärker samt Anlage und Kopfhörer gönnen.
baby2face
Stammgast
#16 erstellt: 20. Feb 2007, 15:54
Sodele,

nachdem Ich die ganze Sache hier verworfen habe, bin Ich nun wieder drauf und dran einen Kopfhörer zu kaufen. Jedoch habe Ich mein Budget auf ca. 130 Euro zurückgeschraubt.

Ich glaube, Ich bin nicht so der Typ für High Fidelity, und für diese Preisklasse müsste es doch schon für mich was anständiges geben.

Quelle soll eine Soundblaster X-Fi Music sein, und ab und zu mein W800i Handy. *Bitte nicht hauen*

Ich habe mich hier nun stundenlang durch die Seiten gelesen und bin auf folgende Modelle gestoßen.

--> AKG K530
--> HD 485
--> HD 595
--> HD 600

Es können aber auch In-Ear Kopfhörer werden, sofern es welche gibt die gut klingen.

Welche Kopfhörer sind eurer Meinung nach für den Betrieb am PC am geeignetsten?


[Beitrag von baby2face am 20. Feb 2007, 16:26 bearbeitet]
abt
Inventar
#17 erstellt: 20. Feb 2007, 16:17
OT:

bei Handy als quellen werden die ganzen hi-fi jünger ganz närrisch. da weinen die um die tollen KH


*Bitte nicht hauen*


ich glaub, *schnell weg rennen* passt besser

OT ende

NoXter
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 20. Feb 2007, 16:24
Ein Arbeitskollege nutzt auch sein Sony/Ericsson als MP3 Player. Das Teil ist so grausam, da spielt es echt keine Rolle was du da ranhängst.

Für deinen PC ist der HD485 sicher ganz gut geeignet.
Quo
Inventar
#19 erstellt: 20. Feb 2007, 21:38
Hi,
der Senn 600 dürfte aber ausserhalb deines Budgets liegen.
AKG ? Die versuchen sich dem Mainstream anzupassen ( mit einigen ihrer Produkte ). Auch der 530 ist so ein Effekthörer ( sorry ).
Aber AkG 530 und Senn 485/595 findest Du eigentlich in jedem Grossmarkt ( MM/ Saturn ). Steck sie doch einfach an dein Handy und hör sie an.
Gruss
Peer
Inventar
#20 erstellt: 20. Feb 2007, 21:40
Buhaha, 530 und Effekthörer Imho eher hell und neutral
sai-bot
Inventar
#21 erstellt: 20. Feb 2007, 21:51
Nur weil ich mich grad wieder elektronisch mit meinem A900 begeistere (-> Leftfield...), vielleicht ist der A900 ja was!
Den kannst du auch an dein Badezimmerradio anschließen, macht schön bumm und ein etwas günstiges Teufel-System spielt er noch locker an die Wand. Bei mir hängt er grad direkt am PC (nicht hauen), nixe KHV. iPod nano? Frisst der A900...

Problem: leicht außerhalb des Budgets - aber mit 170 Euro solltest du dabei sein.
Quo
Inventar
#22 erstellt: 20. Feb 2007, 22:25

p32r schrieb:
Buhaha, 530 und Effekthörer Imho eher hell und neutral :L


Deine Meinung in Ehren,
was sind den 5/6/701 für Dich ?
Für einen AKG-Hörer ist ein 530 naja.
Preis-/Leistung ist i.O. aber kein "typischer" AKG da fehlt ein bischen was.
Als Basshead könnte man natürlich sagen: neutral
Gruss
Peer
Inventar
#23 erstellt: 20. Feb 2007, 22:31

Quo schrieb:

Deine Meinung in Ehren,
was sind den 5/6/701 für Dich ?
Für einen AKG-Hörer ist ein 530 naja.
Preis-/Leistung ist i.O. aber kein "typischer" AKG da fehlt ein bischen was.
Als Basshead könnte man natürlich sagen: neutral
Gruss

Moooment, da besteht doch ein Preisklassenunterschied. In Anbetracht dieser Tatsache, empfinde ich den AKG K501 zum K530 als typischen AKG.
Quo
Inventar
#24 erstellt: 20. Feb 2007, 22:41
Alles klar
Wollte auch nur sagen, dass man sich bei diesen AKG`s von dem Bild im Kopf, welcher der eine oder andere von AKG hat, ein wenig frei machen sollte.
Über den Unterschied zum 485 brauchen wir uns nicht unterhalten.
Und das Ganze dann an einem Handy, naja.
Jeder nach seiner Fason.
Grüsse
bassgerd
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 20. Feb 2007, 22:52
Hallo,
habe mir den AKG K530 vor kurzem für 79,- € bei Amazon geholt und bin sehr zufrieden damit. Betreibe ihn allerdings nicht am Handy, sondern an meinem Denon AVR-2807.

Grüße, Gerd
baby2face
Stammgast
#26 erstellt: 21. Feb 2007, 04:07
Primär will Ich die zukünftigen Kopfhörer an meiner X-Fi (vorallem Abends ) betreiben.

Je mehr Ich mich hier durch die Seiten schlage, desto mehr interessante KH´s werden mir vor die Augen geführt. Ich tendiere nun zwischen folgenden Modellen.

--> AKG K530
--> HD 485
--> HD 595

--> Westone UM1
--> Beyerdynamic DTX 50
--> Sennheiser CX 300


Oder doch was ganz anderes? ^^;

Ich war kürzlich bei diversen Märkten, jedoch gab es nicht die gewünschten Modelle die Ich gerne gehört hätte. Zudem waren alle fest installiert und der Ton war sehr leise...


[Beitrag von baby2face am 21. Feb 2007, 04:19 bearbeitet]
baby2face
Stammgast
#27 erstellt: 21. Feb 2007, 14:25
Was meint Ihr zu dieser Auktion, sind das Fälschungen?

http://search.ebay.de/_W0QQsassZdunkelroter-blitzQQhtZ-1


Das sind jedenfalls danach aus, oder?

http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem
abt
Inventar
#28 erstellt: 21. Feb 2007, 14:35
mhh, also beim ersten link würde ich sagen, dass es originale sind. beim 2. bin ich mir nicht sicher. aber ich wäre immer vorsichtig bei solchen sachen mit ebay. außerdem kosten die cx300 bei amazon auch nicht die welt...

baby2face
Stammgast
#29 erstellt: 21. Feb 2007, 14:44
Amazon verkauft auch gebrauchte Sachen wenn Ich mich nicht irre. Es könnte demnach sein, dass Ich auch dort auf Fälschungen stoßen könnte, oder?
Narsil
Inventar
#30 erstellt: 21. Feb 2007, 14:52
Nö,Amazon prüft die Ware wenn sie von 3. Anbietern kommt.
Zudem kann man sich aussuchen von welchem Versender die Stöpsel kommen.

So verbreitet sind die Fälschungen auch nicht...
abt
Inventar
#31 erstellt: 21. Feb 2007, 14:57
OT:

wie ist denn Thomann so drauf, wenn man kh zurück schicken will. ich spiele mit dem gedanken, mir sowohl die dtx50 als auch die zen aurvana zukommen zu lassen und ein paar würde zurück gehen. die zen aurvana kämen von amazon. hab schon eine email geschrieben, ob es eine problemlose rückgabe wird. mal schaun was die antworten. ist denn thomann relativ kulant? (haben ja auch die 30-tage geldzurückgarantie)

OT ende

baby2face
Stammgast
#32 erstellt: 21. Feb 2007, 15:19
Das hat eher wenig mit kulanz zu tun. Der Verbraucher hat das Recht bestellte Artikel im Internet innerhalb von 14 Tagen wieder zurückzusenden.
abt
Inventar
#33 erstellt: 21. Feb 2007, 15:26
ja, aber es handelt sich u.U. um hygiene-artikel...

baby2face
Stammgast
#34 erstellt: 21. Feb 2007, 15:54
Achso, stimmt auch wieder. Die Antwort von Thomann würde mich interessieren.
NoXter
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 21. Feb 2007, 16:17
Schaut doch einfach in die AGB.


Der Kunde hat die Möglichkeit, ohne Angabe von Gründen alle Artikel aus unserem aktuellen Angebot innerhalb von 30 Tagen an uns zurückzusenden und auf diese Weise von unserer „Geld-zurück-Garantie“ (Money Back) Gebrauch zu machen, soweit er Verbraucher im Sinne des §13 BGB ist. Dies gilt nur für Fernabsatzverträge gemäß §312b BGB. Die Ware muss in ordnungsgemäßem Zustand, ohne Gebrauchsspuren und frei von Rechten Dritter an die Firma Thomann zurückgeschickt werden. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.

2.Das Rückgaberecht besteht bei der Bestellung von eingeschweißten oder versiegelten Datenträgern wie CDs, Audiokassetten, Videos, DVDs aber auch Zeitungen und Zeitschriften sowie Software nur dann, wenn die entsprechende Ware in der Einschweißfolie bzw. mit einem unbeschädigten Siegel an uns zurück gesandt wird.



InEars würde ich wenn nur äußerst pingelig gereinigt zurücksenden.
abt
Inventar
#36 erstellt: 21. Feb 2007, 17:28
hier die antwort von amazon:


Sämtliche Produkte aus den Amazon-
Shops "Bücher", "Musik", "DVD", "Software" sowie die nicht
elektrischen Produkte (das heißt Produkte, die selbst keinen Stecker
haben, keine Batterie zum Betrieb benötigen und/oder durch die auch
kein Strom läuft, wie zum Beispiel bei elektronischen
Computerbauteilen) aus den Shops "Games", "Küche, Haus &
Garten", "Spielwaren & Kinderwelt" sowie "Sport & Freizeit" können
Sie innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon
zurücksenden, sofern die Ware vollständig ist und sich in
ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet.

Für alle sonstigen Artikel gilt ein Widerrufsrecht von 14 Tagen ab
Erhalt der Ware.


viel schlauer bin ich jez irgendwie nicht oder ich bin nur schwer von begriff man könnte ja hinein interpretieren, dass die zen aurvana einen stecker besitzen ....

ihr könnt mir das gerne erklären.

AgentFlo
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 21. Feb 2007, 17:33
14 tage ist vom Gesetz her nach dem Fernabsatzgestz vorgeschrieben. Sofern es sich nicht um verbrauchswaren oder mobilfunkverträgen etc gehört kann und darf hierdurch auch nich durch AGb´s abgewichen werden. 30 tage sind hingegen kulanz von Amazon oder ein erweitertes widerrurfsrecht wie auch immer man es nennen will. Das 14tägige widerrufsrecht gilt immer und für alles. Auch bei Ebay sofern du bei einem Händler dort kaufst. Aucxh dann darfst du innerhalb von 14tagen ohne angabe von Gründen den Artikel zurück senden.
abt
Inventar
#38 erstellt: 21. Feb 2007, 17:35
aha, also darf ich sie innerhalb der 14-tage zurück senden, richtig??

AgentFlo
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 21. Feb 2007, 17:36
genau 14 tage. nicht 30
baby2face
Stammgast
#40 erstellt: 21. Feb 2007, 19:19
Wo kann man Westones kaufen? Ich werde jetzt 5 KH´s kaufen und miteinander vergleichen.
Narsil
Inventar
#41 erstellt: 21. Feb 2007, 19:21
abt
Inventar
#42 erstellt: 21. Feb 2007, 19:24

ch werde jetzt 5 KH´s kaufen und miteinander vergleichen.


welche denn???

--------------

ich teste nur die zen aurvana und die dtx50, weil der rest wie z.b. die UM1 für mich nicht in frage kommen (zu teuer )

werde jez die bestellung abschicken und mich hoffentlich nicht mit amazon rumschlagen müssen

baby2face
Stammgast
#43 erstellt: 21. Feb 2007, 19:28
Fest stehen schon...

--> AKG K530

--> Beyerdynamic DTX 50
--> Sennheiser CX 300

Nach den HD Sennheiser bin Ich noch auf der Suche. Und bezüglich der Westones bin Ich noch am überlegen. Lieber wäre es mir ein gebrauchtes Exemplar zu erwerben.

EDIT: Soll Ich aus Neugier die Sennheiser MX 500 mitbestellen? Wurden im Internet durchaus gelobt. Oder sind die Hörer
doch ein reinfall?


[Beitrag von baby2face am 21. Feb 2007, 19:33 bearbeitet]
Peer
Inventar
#44 erstellt: 21. Feb 2007, 21:56
MX500 taugen nichts.
baby2face
Stammgast
#45 erstellt: 21. Feb 2007, 23:22
AKG K530, Sennheiser CX 300 und Sennheiser HD485 wären somit bestellt.

Ich bin noch stark am grübeln ob sich eine Bestellung des Beyerdynamic DTX 50 lohnt. Dieser kostet ca. 20 Euro mehr als der Sennheiser CX 300, jedoch soll der DTX einen tick schlechter laut Hifi Test sein. Was meint Ihr?

Westones sind auch auf meinem Einkaufszettel. Ich werde versuchen ein gebrauchtes Pärchen zu finden...


Vielen Dank für eure Beratung. Ich habe mir eine Menge Wissen in diesem tollen Forum aneignen können. :-)
Peer
Inventar
#46 erstellt: 21. Feb 2007, 23:24

baby2face schrieb:


Ich bin noch stark am grübeln ob sich eine Bestellung des Beyerdynamic DTX 50 lohnt. Dieser kostet ca. 20 Euro mehr als der Sennheiser CX 300, jedoch soll der DTX einen tick schlechter laut Hifi Test sein. Was meint Ihr?

Hifitest ist ein Sch**ßdreck. DTX50 sind den CX DEUTLICH überlegen, dieser Sennheiserverschnitt ist Chancenlos unterlegen.
abt
Inventar
#47 erstellt: 22. Feb 2007, 14:09
heute wurden sowohl die dtx50 als auch die zen aurvana verschickt werden morgen oder am samstag ankommen, man weiß ja nie bei dhl...

erwartet aber bitte nicht den großen vergleich der beiden von mir. 1. habe ich nicht die erfahrung 2.werde ich beide nicht allzu lange besitzen. max. 2 wochen

baby2face
Stammgast
#48 erstellt: 22. Feb 2007, 14:59

p32r schrieb:

baby2face schrieb:


Ich bin noch stark am grübeln ob sich eine Bestellung des Beyerdynamic DTX 50 lohnt. Dieser kostet ca. 20 Euro mehr als der Sennheiser CX 300, jedoch soll der DTX einen tick schlechter laut Hifi Test sein. Was meint Ihr?

Hifitest ist ein Sch**ßdreck. DTX50 sind den CX DEUTLICH überlegen, dieser Sennheiserverschnitt ist Chancenlos unterlegen.


Hast Du die 2 Kopfhörer schon miteinander vergleichen können, oder weshalb bist Du Dir so sicher?
Nattydraddy
Inventar
#49 erstellt: 22. Feb 2007, 16:00

abt schrieb:
heute wurden sowohl die dtx50 als auch die zen aurvana verschickt werden morgen oder am samstag ankommen, man weiß ja nie bei dhl...

erwartet aber bitte nicht den großen vergleich der beiden von mir. 1. habe ich nicht die erfahrung 2.werde ich beide nicht allzu lange besitzen. max. 2 wochen

:prost


Mehr als ein Vergleich interessieren mich deinen Erfahrungen mit dem kaufen und zurücksenden und ob du dein Geld zurückbekommst. Berichte dann doch mal darüber.
abt
Inventar
#50 erstellt: 22. Feb 2007, 16:02

Mehr als ein Vergleich interessieren mich deinen Erfahrungen mit dem kaufen und zurücksenden und ob du dein Geld zurückbekommst. Berichte dann doch mal darüber.


lööööööööööl

jez machst du mir wieder angst

Peer
Inventar
#51 erstellt: 22. Feb 2007, 16:08

baby2face schrieb:
[

Hast Du die 2 Kopfhörer schon miteinander vergleichen können, oder weshalb bist Du Dir so sicher?

Ja.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörer für Mp3-Player
ushiefnech am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  35 Beiträge
Kopfhörer für MP3 Player - ca. 50 Euro
birneone am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  8 Beiträge
Kopfhörer für MP3-Player
kalauer am 05.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  8 Beiträge
Kopfhörer für MP3-Player!
Cortana am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 12.05.2008  –  26 Beiträge
Kopfhörer für MP3-Player...
MACxi am 18.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  6 Beiträge
Gute Kopfhörer für MP3-Player
Xtrem am 12.08.2007  –  Letzte Antwort am 14.08.2007  –  10 Beiträge
Wanted: Kopfhörer für Mp3-Player.
Sh1nCh4n am 07.12.2006  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  5 Beiträge
Kopfhörer für MP3 Player
dmeenzer am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  3 Beiträge
kopfhörer für mp3-player
stuntmaennchen am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  13 Beiträge
kopfhörer für Mp3 Player
placasoft am 08.08.2004  –  Letzte Antwort am 09.08.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.854 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedbaur.oliver
  • Gesamtzahl an Themen1.464.093
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.843.608