Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Die Lautsprecher der KH-Freaks

+A -A
Autor
Beitrag
andisharp
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 06. Feb 2007, 01:37
2300 Beiträge über nen Kopfhörer, nicht schlecht

Das Ding dient bei mir als Notabhöre in tiefster Nacht, um die Mitbewohner nicht zu nerven. Das Gewese kann ich deshalb nicht ganz nachvollziehen Habt ihr eigentlich kein Geld für ordentliche Lautsprecher, oder wohnt ihr noch im Studentenheim?
Peer
Inventar
#2 erstellt: 06. Feb 2007, 01:41

andisharp schrieb:
2300 Beiträge über nen Kopfhörer, nicht schlecht

Das Ding dient bei mir als Notabhöre in tiefster Nacht, um die Mitbewohner nicht zu nerven. Das Gewese kann ich deshalb nicht ganz nachvollziehen Habt ihr eigentlich kein Geld für ordentliche Lautsprecher, oder wohnt ihr noch im Studentenheim? ;)

Meinen T+A ist das Teil überlegen, deine Infis kommen imho mit. Mit Kopfhörern erreicht man auch mit sehr kleinen Investitionen viel größere Ergebnisse als bei LS....
andisharp
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Feb 2007, 01:43
Das ist schon klar, nur sind die meisten Aufnahmen nicht für Kopfhörer gemacht. Kunstkopf-Stereo ist ja nicht gerade weit verbreitet.
Peer
Inventar
#4 erstellt: 06. Feb 2007, 01:47

andisharp schrieb:
Das ist schon klar, nur sind die meisten Aufnahmen nicht für Kopfhörer gemacht. Kunstkopf-Stereo ist ja nicht gerade weit verbreitet. :.

Stimmt. Bockt nur kein Schwein, um es mal so zu sagen

Die meisten Aufnahmen sind sowieso minderwertig, die benutzte Technik beim Mischen zumeist nicht einmal neutral. Richtig gut in Stereo gemasterte Sachen gehen mittlerweile eigentlich prima über Kopfhörer (früher war das Anders :D).
andisharp
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Feb 2007, 01:49
Müssen wir halt mit leben, bringt uns aber nicht um
McMusic
Inventar
#6 erstellt: 06. Feb 2007, 07:48

andisharp schrieb:
2300 Beiträge über nen Kopfhörer, nicht schlecht

Das Ding dient bei mir als Notabhöre in tiefster Nacht, um die Mitbewohner nicht zu nerven. Das Gewese kann ich deshalb nicht ganz nachvollziehen Habt ihr eigentlich kein Geld für ordentliche Lautsprecher, oder wohnt ihr noch im Studentenheim? ;)


Ich hab beides, bevorzuge aber mittlerweile die KH.
Audiodämon
Inventar
#7 erstellt: 06. Feb 2007, 10:33
andisharp schrieb:

Habt ihr eigentlich kein Geld für ordentliche Lautsprecher, oder wohnt ihr noch im Studentenheim?


Doch doch, die stehen hier und begeistern mich nach wie vor. Im Vergleich zu KH spielen sie sogar für mein Empfinden wahrhaftiger.

I like it!
ax3
Inventar
#8 erstellt: 06. Feb 2007, 11:24

andisharp schrieb:
Das Ding dient bei mir als Notabhöre in tiefster Nacht, um die Mitbewohner nicht zu nerven. Das Gewese kann ich deshalb nicht ganz nachvollziehen Habt ihr eigentlich kein Geld für ordentliche Lautsprecher, oder wohnt ihr noch im Studentenheim? ;)


Nette Ansprache.
So schön von den höheren Sphären herab.
Alles Studis. Keine Hartzler.

Frei nach dem Motto. Eure Armut ödet mich an.

Sehr nett

Zu dem "Gewese" trägst Du mit deinen Beiträgen übrigens auch bei.

Notabhöre ist KH bei mir nicht. Eher eine Art anderes Hören. Otwin selig sprach immer von dreidimensionalen Klangbühnen. Ich Steinohr kann bei mir nur von einer Art präziser im Kopf-Lokalisation sprechen. Übrigens auch mit Dolby-Headphone pur. Also ohne visuelle Unterstützung. Sehe ich mir einen Film an, ist kaum Unterschied zu einer 5.1 LS Anlage. Mein Hirn hat wahrscheinlich nicht die nötigen Kapazitäten und lässt sich gerne was vorgaukeln.


[Beitrag von ax3 am 06. Feb 2007, 11:25 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#9 erstellt: 06. Feb 2007, 16:19
Hi!
Naja,Studenten-Abhören sind meine Sigma ja auch nicht gerade.Aber ab und an will ich eben eine gute Klassik-CD/SACD auch mit dem K 701 genießen.Außerdem ist er zum Mastering am PC sehr gut geeignet,als Ergänzung für die Nahfelder.Drittens auch sehr gut für die berühmten DBTs.Über LS überhört man doch vieles.Wenn ich es aber mit dem K 701 nicht höre,ist es wirklich kaum relevant.
lotharpe
Inventar
#10 erstellt: 06. Feb 2007, 18:33
Hallo,



meine alten T&A Criterion T-160 klingen auch recht ordentlich, nur leider habe ich zur Zeit etwas lärmempfindliche Nachbarn.
Über Kopfhörer höre ich aber mittlerweile lieber Musik, man
ist näher am Geschehen.

Viele Grüße
Lothar
Audiodämon
Inventar
#11 erstellt: 06. Feb 2007, 19:16

lotharpe schrieb:
Hallo,



meine alten T&A Criterion T-160 klingen auch recht ordentlich, nur leider habe ich zur Zeit etwas lärmempfindliche Nachbarn.
Über Kopfhörer höre ich aber mittlerweile lieber Musik, man
ist näher am Geschehen.

Viele Grüße
Lothar


Hallo Lothar, sehr sehr schöne LS!!!

Na die Nachbarn will ich haben... Das wäre schööön...

Ne, wirklich ganz ausgezeichnete Lautsprecher. Respekt!
lotharpe
Inventar
#12 erstellt: 06. Feb 2007, 19:42
Sind nur schon etwas in die Jahre gekommen.
Habe sie mir 1991 zugelegt, sie kosteten damals ca. 6800 DM.
Mit meinem Accuphase E-206 klingen sie nicht schlecht.
Es gibt aber bessere Anlagen.

Grüße
Lothar
Audiodämon
Inventar
#13 erstellt: 06. Feb 2007, 20:03

lotharpe schrieb:
Sind nur schon etwas in die Jahre gekommen.
Habe sie mir 1991 zugelegt, sie kosteten damals ca. 6800 DM.
Mit meinem Accuphase E-206 klingen sie nicht schlecht.
Es gibt aber bessere Anlagen.

Grüße
Lothar


Klar, gibt es immer. Trotzdem nice!
lolking
Inventar
#14 erstellt: 06. Feb 2007, 20:11

meine alten T&A Criterion T-160 klingen auch recht ordentlich, nur leider habe ich zur Zeit etwas lärmempfindliche Nachbarn.


Konnte mich mit dieser Criterion Generation nie so ganz anfreunden. Die Vorläufer waren aber imho geniale Lautsprecher.



Dass unser lieber Andysharp ma wieder (seiner Art gemäß) etwas provozieren will kann man ihm ja nicht wirklich übel nehmen.


2300 Beiträge über nen Kopfhörer, nicht schlecht

Das Ding dient bei mir als Notabhöre in tiefster Nacht, um die Mitbewohner nicht zu nerven. Das Gewese kann ich deshalb nicht ganz nachvollziehen Habt ihr eigentlich kein Geld für ordentliche Lautsprecher, oder wohnt ihr noch im Studentenheim?


Dass unser Andysharp hier ma wieder (ganz seiner Art gemäß) etwas provozieren will kann man ihm ja nicht wirklich übel nehmen.

Kaum jemand wird hier jedoch nur über seine Kopfhörer Musik hören... Allerdings brauchte ich z.B. unbedingt die AKG um den Haussegen wieder grade zu rücken.

Momentan laufen hier nämlich eine ruhebedürftige schwangere Freundin und bald ein kleiner Racker rum. Mit ausgedehnten Hörsessions bis in die späte Nacht ist es also erst mal Essig.


Btw: ich hätte es niemals für möglich gehalten welches Klangerlebnis man bei den KH's für die geringe Investition erhält. Auch wenn meine Quadral Vulcan sowie die AP Tempo je etwas besser waren bin ich im Moment vom 701 hin und weg.


[Beitrag von lolking am 06. Feb 2007, 20:12 bearbeitet]
lotharpe
Inventar
#15 erstellt: 06. Feb 2007, 20:12
Die nächsten für meinen PC, werden diese hier.

K+H O 300 D





muss das nur noch mit meinen Nachbarn abklären.
Bin schon gespannt wie diese im Vergleich zum K701 klingen.

Grüße
Lothar
lolking
Inventar
#16 erstellt: 06. Feb 2007, 20:15

Die nächsten für meinen PC, werden diese hier.

K+H O 300 D


Sind recht ordentliche Monitore... Konnte sie in der Vergangenheit zusammen mit großen Modellen von Genelec und Emes hören. Ich halte sie jedoch für das Gebotene dennoch für etwas teuer.

In einem entsprechenden Hörraum+Nahfeld hat man ein beeindruckend neutrales Klangbild
lotharpe
Inventar
#17 erstellt: 06. Feb 2007, 20:15
Hallo lolking,


Konnte mich mit dieser Criterion Generation nie so ganz anfreunden. Die Vorläufer waren aber imho geniale Lautsprecher.


Sie sind sehr schwierig in der Aufstellung.

Grüße
Lothar
Audiodämon
Inventar
#18 erstellt: 06. Feb 2007, 20:19
Hi Lothar,

Du willst Dir Studiomonitore kaufen? Na ich weiß nicht so recht...

Wenn Dir der K 701 nicht gefällt könntest Du mit Studiomonitoren ein verwirrendes Déjà Vu erleben.

Vergiss nicht beim Kauf nach dem Rückgaberecht zu fragen.
andisharp
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 06. Feb 2007, 20:24
Die Dinger kann man sich bei Hörzone für Versandkostenerstattung ausleihen.

Aber war hier nicht von Kopfhörern die Rede? Wollte euch eigentlich nicht in's Off-Topic bringen sondern nur die Relationen geraderücken. Der k701 st jetzt nicht gerade dermaßen teuer, als dass sich lange Diskussionen der Fürs und Wieders lohnen, oder?
lotharpe
Inventar
#20 erstellt: 06. Feb 2007, 20:24
Das glaube ich nicht.
Sie haben doch laut lolking im entsprechenden Hörraum+Nahfeld ein beeindruckend neutrales Klangbild.
Was ich vom K-701 nicht behaupten kann.
Dies gilt allerdings für mein Hörempfinden.

Grüße
Lothar


[Beitrag von lotharpe am 06. Feb 2007, 20:26 bearbeitet]
Raed
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 06. Feb 2007, 20:30
Wenn wir denn nun alle unsere LS herzeigen...





Ich kann mich einfach nicht entschließen die auf das Altenteil zu schicken.

Das sind Audio Pro A4-14 Aktivmonitore mit einer Schrittschaltelektronik (normalerweise findet man so etwas in Panzern) hier wird der Bass nach dem Gyrator-Prinzip geregelt. Da gab es auch einen Subwoofer zu, der konnte locker 120 dB bei 20 Hz abstrahlen .


Gruß

Raed


[Beitrag von Raed am 06. Feb 2007, 20:31 bearbeitet]
christianxxx
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 06. Feb 2007, 20:30
Meine Adam A7 klingen von der Abstimmung her dem K701 verblüffend nahe, soweit man das zwischen KH & LS sagen kann. Die Adam haben aber etwas mehr bass & grundton (je nach raum) und natürlich vorzüge die gute LS so haben.
Im Bass kann man die beiden z.b. überhaupt nicht vergleichen, da ist der Adam meilenweit vorn (weil LS).
Die mitten dagegen haben eine sehr ähnliche abstimmung, klingen beim Adam aber etwas (!) weniger verfärbend.

Frequenzschrieb der Adams:

http://www.aniston-park.com/adam.jpg

Nicht das es irgendwas zu sagen hätte...


[Beitrag von christianxxx am 06. Feb 2007, 20:41 bearbeitet]
Audiodämon
Inventar
#23 erstellt: 06. Feb 2007, 20:42

lotharpe schrieb:
Das glaube ich nicht.
Sie haben doch laut lolking im entsprechenden Hörraum+Nahfeld ein beeindruckend neutrales Klangbild.
Was ich vom K-701 nicht behaupten kann.
Dies gilt allerdings für mein Hörempfinden.

Grüße
Lothar


Genau! Im entsprechenden Hörraum + Nahfeld. Dann mal viel Spaß beim Raumtuning.

WVier hilft: wvier


[Beitrag von Audiodämon am 06. Feb 2007, 20:43 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 06. Feb 2007, 20:43
Im Nahfeld spielt der Raum fast keine Rolle mehr, wie beim Kopfhörer
Audiodämon
Inventar
#25 erstellt: 06. Feb 2007, 20:45

andisharp schrieb:
Im Nahfeld spielt der Raum fast keine Rolle mehr, wie beim Kopfhörer ;)


Das kommt auf die Definition vom Nahfeld an. Das kann mitunter sehr unterschiedlich sein.
Apalone
Inventar
#26 erstellt: 07. Feb 2007, 07:38

andisharp schrieb:
Habt ihr eigentlich kein Geld für ordentliche Lautsprecher, oder wohnt ihr noch im Studentenheim? ;)


Aber sicher! Vollbereichsmagnetostaten (bzw. ab 150 Hz).

Deine LS möchte ich sehen, die auch nur mit meinen mittelmäßigen KH mithalten können!

Marko

(um direkt klarzustellen, dass ich das nicht so eng sehe...
Hüb'
Moderator
#27 erstellt: 07. Feb 2007, 10:09
Hi!

Ich höre seit über einem Jahr mit einer O 300 D von Klein & Hummel.

In meinen Ohren und im Nahfeld einer der besten LS, die ich je gehört habe. Vom Preis-/Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu den allermeisten sog. "High-End-Produkten" schlicht sensationell günstig.

Klanglich neutral, hochauflösend, sehr räumlich, nie nervend mit in Anbetracht der Größe sehr tiefem Bass. Die Pegelfestigkeit ist angesichts der Größe der Box, der geschlossenen Bauweise und der verwandten Treibergröße begrenzt, dürfte für die allermeisten Anwendungsfälle aber völlig ausreichend sein.

Ausführlicher:
http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=10998

Ach ja, BTW die beste Anschaffung meines Hifi-Lebens.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 07. Feb 2007, 10:10 bearbeitet]
fabifri
Inventar
#28 erstellt: 07. Feb 2007, 10:59

andisharp schrieb:
Habt ihr eigentlich kein Geld für ordentliche Lautsprecher, oder wohnt ihr noch im Studentenheim? ;)


ähh ...wohne in einer wohnung - deswegen hab ich damit angefangen, um nicht andere zu stören. ausserdem muss ich dann nicht so viel ausgeben für mein audiophiles hobby...

tja, LS hin oder her, jetzt bin ich bei KH's und bleibe dort. LS sind für mich nicht gestorben, aber KH hben die hörere priorität...

mfg fabi
GG71
Inventar
#29 erstellt: 07. Feb 2007, 13:12

andisharp schrieb:
Habt ihr eigentlich kein Geld für ordentliche Lautsprecher, oder wohnt ihr noch im Studentenheim?

Na Mahlzeit,

gerade im Studentenheim war das Hören über LS kein Thema.
In dieser Whg werden die schöne Teile kaum noch benutzt...

Anlage damals im Studenten-Wohheim


[Beitrag von GG71 am 07. Feb 2007, 13:14 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#30 erstellt: 07. Feb 2007, 13:40

andisharp schrieb:
2300 Beiträge über nen Kopfhörer, nicht schlecht

Das Ding dient bei mir als Notabhöre in tiefster Nacht, um die Mitbewohner nicht zu nerven. Das Gewese kann ich deshalb nicht ganz nachvollziehen Habt ihr eigentlich kein Geld für ordentliche Lautsprecher, oder wohnt ihr noch im Studentenheim? ;)


Ich könnte dich genauso gut fragen, ob du zu viel Geld hast, dir teure Lautsprecher zu kaufen, statt mit Kopfhörern in einer viel besseren Preis-/Leistungsklasse einzusteigen.

Ich glaube fast, du hast noch nie einen guten Kopfhörer an einem guten Verstärker gehört. Sonst würden sich solche Aussagen erübrigen.

Btw:


AP Yara Evolution Floorstander, ist aber auf dem Papier schon gegen einen anderen LS der 1500€-2000€-Klasse getauscht. Umzug geht vor.

m00h


[Beitrag von m00hk00h am 07. Feb 2007, 21:54 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 07. Feb 2007, 14:05
Kopfhörerwiedergabe mag ich nicht so recht, Lautsprecher gefallen mir einfach besser. Wenn der K701 kein guter Kopfhörer ist und meine sicher 12 Verstärker und 6 CD-Player alle Schrott sind, dann kommt deine Aussage sicher hin.

Ach ja, Kopfhörerverstärker braucht's wirklich nicht, ich denke McIntosh hat schon ordentliche in ihren Geräten verbaut.
sai-bot
Inventar
#32 erstellt: 07. Feb 2007, 14:07

andisharp schrieb:
Habt ihr eigentlich kein Geld für ordentliche Lautsprecher, oder wohnt ihr noch im Studentenheim? ;)

Beides sind ziemlich schlagende Gründe. MAn könnte KH als "Lautsprecher des kleinen Mannes" bezeichnen. Aber wenn du erst Leute mit KH über 3000 Euro für ernst nimmst, dann kannst du dich auch gerne in den Stax-Threads rumtummeln Oder dich den "offenen Stammtischen" in der LS-Ecke zuwenden. Die haben dort je nach Marke schon über 8000 Beiträge, was auch nicht wenig ist. Und die Vielfalt an LS in der 2000 Euro-Gegend ist ja gar nicht zu vergleichen mit den (vergleichsweise) wenigen Hifi- oder High-End-Modellen, die es im KH-Bereich gibt.

Der Thread ist ja jetzt ausgelagert, aber der K701-Thread wird zwischendurch immer mal wieder als "Feierabend-ich-sag-mal-hallo"-Thread missbraucht worden, was ich aber immer ganz sympathisch fand. Vielleicht sollten wir hier im KH-Thread wirklich mal einen "Gelaber-Stammtisch" einrichten...


andisharp schrieb:
Ach ja, Kopfhörerverstärker braucht's wirklich nicht, ich denke McIntosh hat schon ordentliche in ihren Geräten verbaut. ;)

Doch, wenn du dir nur einen Creek Evo leisten kannst Der KH-Ausgang ist übel.


[Beitrag von sai-bot am 07. Feb 2007, 14:08 bearbeitet]
Duckshark
Inventar
#33 erstellt: 07. Feb 2007, 14:25
Also erstens: Ja ich wohne im Studentenwohnheim (während des Semesters).

Tagsüber höre ich hier Musik so, aber abends nehme ich die Kopfhörer, ich muss meinen Mitbewohnern ja nicht auf den Sack gehen.
Gleiches gilt auch, wenn ich zu Hause bin. Wenn ich da in der Nacht noch Musik hören will nehme ich auch den Kopfhörer.

Der Kopfhörer ist deshalb aber keine Notlösung, ich höre gerne damit und es macht Spaß.

Nun ist mein HD595 ja nicht unbedingt das highendigste Teil, gleiches werden wohl auch Leute über meine Lautsprecher denken.

Aber: Vom Spaßfaktor her kommt für mich kein Kopfhörer der Welt gegen eine gute Anlage an. Vielleicht messwert technisch sogar recht einfach, vielleicht auch was die Echtheit, Unverfälschheit, Durchzeichnung, was weiß ich noch alles anbelangt.

Aber Musik, die den Raum füllt, Bässe die man fühlen kann, das ist für mich Musik! Deshalb freue ich mich auch darauf, dass jetzt Semesterende ist und ich meine Canton RC-As hören kann, das wird ein Fest!

Vielleicht bin ich jetzt deshalb unten durch, weil es mir nicht unbedingt auf das letzte Quäntchen Authentizität oder Unverfälschheit ankommt (die ein Kopfhörer vielleicht viel eher realisiert), aber nur mit Kopfhörer hören wär nichts für mich! Ich brauche auch meine "große Anlage".
_Scrooge_
Inventar
#34 erstellt: 07. Feb 2007, 14:34
Ich höre Musik nur noch über Kopfhörer...

Weil...

Ich bin der einzige Opern-Fan im Viertel...

Ich mir keine Boxen leisten kann und will, die mit dem HD650 mithalten können...


Wenn man zur Miete wohnt und keine schwerhörigen Nachbarn hat, lohnt es einfach nicht, sich für tausende von Euro Boxen zu kaufen, die man dann, laut Gerichtsbeschluß, nur zwischen 16.30 Uhr und 19.30 Uhr betreiben darf...



_Scrooge_
Narsil
Inventar
#35 erstellt: 07. Feb 2007, 15:16
Ein Paar Quadral Amun.
Recht günstig gebraucht gekauft und sind ausgewogener als die Beyer Teile.
Bin jedenfalls sehr zufriden mit ihnen,am Tag höre ich damit lieber als mit KH´s.
Für Melua und co. die bessere Wahl


Hier noch zu ein Foto frisch nach dem Anschließen und noch nicht an ihrem jetztigem Standpunkt.



[Beitrag von Narsil am 07. Feb 2007, 15:21 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#36 erstellt: 07. Feb 2007, 15:24

andisharp schrieb:
Kopfhörerwiedergabe mag ich nicht so recht, Lautsprecher gefallen mir einfach besser.


Ach und weils DIR besser gefällt, darfst du uns "angreifen". (Ich hab schon verstanden, wie es gemeint war :))


andisharp schrieb:

Wenn der K701 kein guter Kopfhörer ist und meine sicher 12 Verstärker und 6 CD-Player alle Schrott sind, dann kommt deine Aussage sicher hin. ;)


Diese Aussage verstehe ich nicht...


andisharp schrieb:

Ach ja, Kopfhörerverstärker braucht's wirklich nicht, ich denke McIntosh hat schon ordentliche in ihren Geräten verbaut. ;)


Auch diese Aussage lässt vermuten, dass du es nicht mal probiert hast, sonst würdest du sowas nicht sagen.
...ich wette mit dir, dass nämlich genau das Gegenteil der Fall ist.

Wenn du jemals eine Gute Kombi von KH/KHV gehört hättest, würdest du nicht so pampig daherkommen.

m00h
andisharp
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 07. Feb 2007, 15:42
Wer ist denn pampig?

Was soll man denn bitte mit einem zusätzlichen Verstärker, wenn in vorhandenen Geräten bereits welche eingebaut sind? Ich halte es für Aberglaube, dass sich dadurch irgendetwas verändert. Welche großartigen Ansprüche stellt denn ein Kopfhörer an die Elektronik?
Jo_LE
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 07. Feb 2007, 15:58
Hallo,


Wer ist denn pampig?

Was soll man denn bitte mit einem zusätzlichen Verstärker, wenn in vorhandenen Geräten bereits welche eingebaut sind? Ich halte es für Aberglaube, dass sich dadurch irgendetwas verändert. Welche großartigen Ansprüche stellt denn ein Kopfhörer an die Elektronik?


An dieser Stelle ist es dann wirklich besser,die Diskussion zu beenden. Das ist auf jeden Fall gut, weil sonst das Ganze noch wie bei einem nicht näher genannten ehemaligen Forenmitglied entgleitet. Die völlig unvoreingenommenen und vorgefestigten Ansichten differieren zu stark.

Viele Grüße

Jo_Le
sai-bot
Inventar
#39 erstellt: 07. Feb 2007, 16:04

Jo_LE schrieb:
An dieser Stelle ist es dann wirklich besser,die Diskussion zu beenden.

Schade und ich wollte grad den Hüb'schen Signatur-Spruch "Aber ich hör's doch! Und selbst meine Frau...die mit Hifi sonst überhaupt nichts..." in leicht abgewandelter Form in Bezug auf KHV-Klinke und Verstärkerklinke bringen. Aber das lass ich dann auch. Grüße und
Audiodämon
Inventar
#40 erstellt: 07. Feb 2007, 16:33

andisharp schrieb:
Wer ist denn pampig?

Was soll man denn bitte mit einem zusätzlichen Verstärker, wenn in vorhandenen Geräten bereits welche eingebaut sind? Ich halte es für Aberglaube, dass sich dadurch irgendetwas verändert. Welche großartigen Ansprüche stellt denn ein Kopfhörer an die Elektronik?


Hi Udo,

all diese einfachen Fragen lassen sich durch einen entsprechenden Versuch beantworten.
Sich ins Thema sorgfältig einlesen, um dann besser zu verstehen um was es hier geht, ist auch mal ein Tipp am Rande und dazu noch lehrreich und unterhaltsam.

Ermutigende Grüße.
Hüb'
Moderator
#41 erstellt: 07. Feb 2007, 16:38
Soll der aus OT entstandenen Thread jetzt auch noch ins OT abgleiten...
Audiodämon
Inventar
#42 erstellt: 07. Feb 2007, 16:41

Hüb' schrieb:
Soll der aus OT entstandenen Thread jetzt auch noch ins OT abgleiten... :?


Das resultiert wohl daraus, dass der ausschlaggebende Beitrag ebenfalls hier her kopiert wurde und daher schon von vornherein OT geprägt war.
Audiodämon
Inventar
#43 erstellt: 07. Feb 2007, 16:44
So, auch von meinen Eigenbauböxchens mal ein Foto:



Lasst Euch vom Erscheinungsbild nicht täuschen...
Peer
Inventar
#44 erstellt: 07. Feb 2007, 16:45

Audiodämon schrieb:




Lasst Euch vom Erscheinungsbild nicht täuschen... ;)

Klingt also schlecht
Hüb'
Moderator
#45 erstellt: 07. Feb 2007, 16:49
Schleimer...
Audiodämon
Inventar
#46 erstellt: 07. Feb 2007, 16:56
p32r schrieb:

Klingt also schlecht


Iwo, überraschend gut. Sonst hätten die einen Platz im Hinterhof bei den Tonnen...
sai-bot
Inventar
#47 erstellt: 07. Feb 2007, 17:23
[quote="Audiodämon"]So, auch von meinen Eigenbauböxchens mal ein Foto:

[img]http://img45.imageshack.us/img45/7771/ricochet1pt4.jpg[/img]

Lasst Euch vom Erscheinungsbild nicht täuschen... [/quote]

Ach, soweit man das bei der Bildqualität sagen kann, ist das Erscheinungsbild doch nicht mies? Ich finde, die sehen grundsolide aus!


[Beitrag von sai-bot am 07. Feb 2007, 17:24 bearbeitet]
GG71
Inventar
#48 erstellt: 07. Feb 2007, 17:36

lolking schrieb:
und bald ein kleiner Racker rum. Mit ausgedehnten Hörsessions bis in die späte Nacht ist es also erst mal Essig.

Erst mal.
Aber warte, wenn sie/er da ist...
Audiodämon
Inventar
#49 erstellt: 07. Feb 2007, 17:40
Merci

Solide sind sie, knapp 40kg bei etwas über 1m Höhe. Drastischer Einsatz von Bitumenmatten und 30mm MDF sei Dank.
Alle Treiber von ScanSpeak, Luftspulen und C´s von Mundorf, Innenverkabelung von.....

So genug Esoterik.
Peer
Inventar
#50 erstellt: 07. Feb 2007, 17:53


Alles Meins
Audiodämon
Inventar
#51 erstellt: 07. Feb 2007, 18:06
Das nennt man wohl auch ein massives Statement...
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
KH an Verstärker + Lautsprecher
marcus.o am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 04.12.2014  –  9 Beiträge
KH stellen Ton von TV-Lautsprecher aus
benda1984 am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 12.11.2012  –  3 Beiträge
(KH-)"Kette" für meinen Pc
infected am 23.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  10 Beiträge
DER KH oder mehrere KH?
rpnfan am 22.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  77 Beiträge
KH an Lautsprecherausgang anschliessen
cs74la am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.12.2006  –  4 Beiträge
Highendiger geschlossener KH
Matze81479 am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 08.12.2007  –  23 Beiträge
Suche bestimmten KH-Typen
froes am 25.12.2017  –  Letzte Antwort am 25.12.2017  –  4 Beiträge
KH Ohmmessung.
drdimtri am 30.12.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  8 Beiträge
KH-Entscheidungsproblem
Haahas am 02.07.2006  –  Letzte Antwort am 04.07.2006  –  12 Beiträge
Kabellose KH!
M.S.T. am 06.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  15 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.854 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitgliedgrande01
  • Gesamtzahl an Themen1.464.140
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.844.553