Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|

iAudio D2 4GB - Erste Eindrücke

+A -A
Autor
Beitrag
Heidjer
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 24. Feb 2007, 11:18
Hi,

da ich den D2 nun seit einigen Tagen ausführlich getestet habe, möchte ich hier meine persönlichen Eindrücke mitteilen.

Als erstes mal ein Größen-Vergleich:


Die Dicke ist identisch mit dem iPod 80GB. Ich finde das der D2 gut in den Hand liegt und er hat eine Größe die ihn unauffällig in der Hosentasche macht und auch in der Hemdtasche kann er untergebracht werden.

Der D2 hat eine ordentliche Qualität und ist sehr sauber aufgebaut. Da der D2 einen Touch-Screen hat, hat er gleichzeitig wenig Tasten. Es gibt Ein/Aus/Hold und Leiser/Menu/Lauter. Unter einer Klappe ist dann noch Reset, Mini-USB und eine Erweiterungsschnittstelle für TV-Out. Wahrscheinlich könnte man hier auch noch ein Line-Out abgreifen, dies ist aber noch nicht gesichert.

Weiterhin ist ein Mikro eingebaut, dies habe ich aber noch nicht getestet. Line-In ist über ein optionales Kabel auch vorhanden.

Der Lieferumfang ist fast vollständig, Ladegerät, USB-Kabel, Ohrhörer usw. werden mitgeliefert. Leider fehlt eine Tasche, diese gibt es aber mittlerweile als Zubehör.

Eigentlich ist der D2 ja kein reiner mp3-Player, sondern ein portabler Multimedia Player. Ja, Filmchen kann er flüssig und in sehr guter Farbdarstellung und Brillianz darstellen, entsprechend sehr gut werden auch Bildchen dargestellt. Ein Radio ist genauso als Funktion vorhanden, wie ein Recorder.

Diese Zusatzfunktionen sind nett, aber interessieren mich nicht besonders. Mein Hauptinteresse ist die Musikwiedergabe und hier gibt es einiges was der D2 bieten kann.

Wenn man erstmal verinnerlicht hat, dass der D2 über den Bildschirm bedient werden will, dann kann man ihn sehr gut auch mit den Fingern bedienen. Hierbei ist die Bedienung wirklich gut. Je nachdem, auf welcher Menu-Ebene man sich befindet, kann man auch über die Tasten -/M/+ durch das Menu wandern und auswählen.

Jetzt mein Schwerpunkt, die Musik:
Es lassen sich alle gängigen Musikformate abspielen, insbesondere ist hier das lossless Format flac zu erwähnen. Weiterhin kann er ogg bis zur höchsten Qualitätsstufe q10 abspielen. Hiermit habe ich auch hauptsächlich gehört, selbstverständlich habe ich noch q8 getestet was ein sehr guter Kompromiss in Qualität zu Dateigröße darstellt, sowie flac.

Meine Hörvergleiche wurden mit meinen IEMs shure e500 und UE-10 Pro vorgenommen.

Der Vergleich zu den beiden iPods dauert nicht allzu lang, man hört sofort den deutlich besseren Klang. Deutlich mehr Fülle, wesentlich mehr Druck, feinere Darstellung der Details und ein insgesamt sehr guter Klang. Selbst wenn ich die iPods über Line-Out über einen portablen KHV betreibe, gefällt mir der Klang des D2 deutlich besser.

Der Vergleich zum iRiver H300 ist da schon schwieriger. Der iRiver hat etwas mehr Bass und damit unten herum mehr Druck, was sich beim Bass zupfen oder der Orgel etwas bemerkbar macht, dafür sind die Stimmen beim D2 einen Hauch klarer. Was einem besser gefällt ist eher Geschmacksache. Nicht verschweigen will ich, dass der iRiver am KH-Out rauscht und dadurch ist für mich im reinen KH-Betrieb, also ohne KHV, der D2 der Sieger.

Für den Betrieb mit hochwertigen Ohrhörern, ohne externen Kopfhörerverstärker, steht der iAudio D2 für mich ganz weit oben auf dem Siegertreppchen. Man hat hier eine super portable hochwertige Musikwiedergabe.

Ich konnte weder Rauschen, noch sonstige Störgeräusche erkennen. Musikwiedergabe und wandern durchs Menu ist problemlos möglich, sollte eigentlich auch so sein, aber viele Player am Markt zeigen hier deutlich Schwächen.

Wie bei allen meiner Tests, habe ich auch wieder den Frequenzverlauf und andere Werte gemessen, aber die Ohren sind doch viel wichtiger. Der Frequenzverlauf ist unbelastet sehr sauber und gerade, belastet mit 32 Ohm Ohrhörern fällt auch der D2 im Bass etwas ab, wie alle anderen Player (ausser iRiver H300) auch. Dies fällt im Klangvergleich aber nicht auf.

Ich habe alle Vergleiche mit linearen Einstellungen gemacht, aber es gibt einen 5-Band User-EQ, Super-Bass usw. Hier kann man sich austoben und den Klang nach persönlichen Geschmack verbiegen, es sind alle Möglichkeiten vorhanden.

Die Lautstärke ist mehr als ausreichend, ich höre bei Stufe 20 von 50 möglichen Stufen. Dies ist mehr als ausreichend.

Ich habe auch den Betrieb von grossen Kopfhörern angetestet, bei max. Lautstärke kann man gut hören aber irgendwie passt das aus meiner Sicht nicht zusammen. Ein Riesen-Kopfhörer und ein Mini-Player, aber dies ist Ansichtssache.

Eigentlich kann bei mir der Speicher nicht gross genug sein, daher reicht mir auch eine 60GB Platte in meinem iRiver nicht aus, da ich gern das flac-Format benutze. Allerdings muss ich hier auch klar sagen, der Akku beim iPod 80GB spielt bei flac nur max. 8 Stunden, dies gilt auch für den iRiver. Da die Festplatte ständig am Musik nachladen ist, ist hier der Stromverbrauch entsprechend hoch. Bei einem Flash-Player ist die Laufzeit fast identisch mit normalen mp3s.

Die Akku-Laufzeit beim D2 beträgt rund 50 Stunden, das ist doch mal ein ordentlicher Wert. Selbst wenn man zum Anfang laufend das Display beim herumspielen benutzt, hält er sehr lange durch.

Mein D2 bringt 4GB internen Flash mit. Hier gehe ich Kompromisse ein. Sehr lange Laufzeit, sehr kompakt und leicht und natürlich sehr robust und deutlich weniger anfällig als ein Player mit Festplatte.

Der D2 hat aber einen weiteren grossen Pluspunkt, er kann mit SD-Card erweitert werden. Derzeit können zusätzlich 4 GB benutzt werden, also habe ich dann 8GB in dem Gerät zur Verfügung. Da ich von meinen Mini-Disc bzw. Hi-MDs das hantieren mit zusätzlichen Speichermedien kenne, könnte ich mir auch sehr gut vorstellen, dass ich mehrere SD-Cards benutze. Zukünftig soll es ein Firmware-Update geben das den Einsatz von SDHC-Cards ermöglicht. Damit wäre dann nach heutigen Erkenntnissen der D2 um 32GB auf insgesamt 36GB erweiterbar, allerdings gibt es derzeit erst 8GB-Karten am Markt.

Im Vergleich zum iAudio X5, iRiver H300, ipod Video/nano, Trekstor vibez, Samsung Z5 (nur um einige mp3-Player zu nennen) usw., steht klanglich der iRiver in Kombination mit einem KHV nach wie vor auf Platz eins, dann kommt der D2, danach der X5 usw.

Aus meiner Sicht gehört der D2 zur klanglichen Spitzenklasse der mp3-Player und bekommt von mir die volle Empfehlung.

Es wird keine Zusatzsoftware für die Musik benötigt, einfach per Drag and Drop über einen Datei-Manager die Musikdateien herüber ziehen, selbstverständlich in beide Richtungen. Der D2 meldet sich als Massenspeichergerät. Da meine Musiksammlung entsprechend aufgebaut ist, kann ich die Dateiansicht sowie id3-Tags benutzen. In jedem Album liegt auch ein cover.jpg, daher werden dann auch automatisch die Albumcover auf dem D2 angezeigt.

Wer einen neuen Player sucht, sollte sich den iAudio D2 ansehen. Natürlich sind 259,- Listpreis hoch aber er bietet dafür auch eine Menge.

Gruß Heidjer
rhymesgalore
Inventar
#2 erstellt: 24. Feb 2007, 13:20
Danke für deine Eindrücke.

Ich schwanke ja im Moment ein bisschen zwischen dem D2 und dem clix2 von iriver.

Was mich deshalb interessieren würde, ist wie gut die Bedienung mit dem touch-screen funktioniert?

Das ist nämlich der Punkt, der mich ein bischen abschreckt, zwecks Einfachheit und vor allem auch Haltbarkeit.
Paesc
Moderator
#3 erstellt: 24. Feb 2007, 13:49
Hi Heidjer

Besten Dank für Deine ausführlichen Eindrücke!

Scheint in der Tat ein Spitzenplayer zu sein... Der Fortschritt lebt also noch, Du stufst ihn ja klanglich über den bisherigen iAudio-Playern ein und erwähnst, dass im Vergleich zum iRiver H320/H340 der Klang Geschmackssache ist.

Sehr interessant finde ich die Aussage, dass der D2 besser klingt als iPod über KHV. Habe schon gelesen, dass der Line Out des iPod gut sei. Also können sich nun auch KHV-Fans vom iPod abwenden. Der iAudio X5 soll hier ja fehlerhaft sein, vor allem im Bass stark abfallend.

Eine Frage hätte ich da noch: lohnt es sich, den D2 über KH-Ausgang an einen KHV anzuschliessen? Sind hier immer noch superbe Ergebnisse erzielbar?
Ich meinerseits würde ihn so oder so nur direkt über KH-Ausgang mit Kopfhörern oder In Ears betreiben, würde mich jedoch interessieren.

Derzeit bin ich mit zwei iAudio U2 bedient. Werde den D2 aber im Auge behalten...

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 24. Feb 2007, 13:50 bearbeitet]
groovebox
Stammgast
#4 erstellt: 24. Feb 2007, 13:59
interessanter bericht, danke dafür. eine sache macht mich nervös; glaube mal gelesen zu haben dass das gerät kein gapless kann. kannst du das bestätigen? das liesse mich dann langsam an cowon zweifeln.

grüsse
Heidjer
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Feb 2007, 14:18
@groovebox,

das hatte ich vergessen: leider! spielt der D2 nicht gapless. Das ist auch bisher der einzige Minuspunkt, der aber per Fimwareupdate behebbar ist. Ich hatte erst gedacht er spielt gapless ab, da ich bei einigen Live-Aufnahmen die Lücke nicht gehört habe. gap ist kurz, aber leider vorhanden.

@Paesc,

ich habe gerade noch einmal verglichen, der Klang vom D2 ohne KHV ist mindestens gleichwertig, eher sogar minimal besser als die iPods über Line-Out und KHV. So gesehen hat der D2 gegenüber iPod schon deshalb gewonnen, weil halt kein weiteres Gerät (KHV) benutzt werden muss.

Klanglich kann ich keine Verbesserung beim Betrieb des D2 mit UE-10 Pro und e500 über KHV feststellen. Hierbei gehe ich aber derzeit auch nicht über Line-Out, da ich hier noch nicht herankomme. Die Ohrhörer werden also vom D2 passend angetrieben.

Normale grosse KH benötigen i.d.R. ordentlich Power, daher ist hierfür natürlich ein KHV von Vorteil, insbesondere die Dynamik gewinnt mit KHV.

Ich persönlich ziehe einen Player, der keinen KHV zum ordentlichen antreiben von Ohrhörern benötigt, vor. (auch wenn ich etliche KHV besitze).

@rhymesgalore,

die Bedienung über Touch-Screen ist problemlos. Wenn man ein Gerät mit Tastenbedienung will, ist der D2 falsch.

Ich kann mittlerweile mit geschlossenen Augen zwischen den Liedern skippen. Gerät ertasten, einmal drauf tippen, dann auf rechts, mittig am Rand tippen, schon springt man ins nächste Lied.

Hat man das Gerät in der Tasche und dann sinnvollerweise Hold, kann ich natürlich nix mehr bedienen.

Der Touch-Screen reagiert schnell, daher würde ich in der Tasche wohl immer Hold einschalten, sonst geht das Display unbemerkt an.

Gruß Heidjer
groovebox
Stammgast
#6 erstellt: 24. Feb 2007, 14:54

Heidjer schrieb:
leider! spielt der D2 nicht gapless. Das ist auch bisher der einzige Minuspunkt, der aber per Fimwareupdate behebbar ist.


naja... dass das per fw-update mal behoben wird dachte man damals auch beim x5/x5l usw, leider scheint cowon das thema gapless kaum oder garnicht zu interessieren. ich habe schon einige male beobachtet wie auf der offiziellen seite im mini-forum beiträge und anfragen die diese sache ansprachen kommentarlos gelöscht wurden. entweder halten die sich für so elitär und klangmäßig erhaben dass sie es nicht nötig haben oder sie könnens nicht.
ich jedenfalls könnte auf dieses feature (welches heutzutage einfach selbstverständlich sein sollte) nicht mehr verzichten und werde solange von cowon-geräten abstand nehmen bis auch sie verstanden haben das die musikwelt nicht nur aus einzelnen losen tracks besteht.

grüsse
Heidjer
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Feb 2007, 15:37
@groovebox,

kein gapless ist zwar ärgerlich, aber nur extrem wenige Player können wirklich gapless und diese haben dann andere, aus meiner Sicht größere, Probleme.

Bei meiner Musiksammlung betrifft das gapless-Problem vielleicht 2-3% der Alben, es ist unschön aber damit kann ich leben. Samsung hat übrigens mit einem Firmwareupdate beim Z5 gezeigt, das man es nachträglich realisieren kann.

Immerhin hat Cowon beim D2 schon mehrere Firmwareupdates gemacht, also besteht Hoffnung.

Ich könnte mir auch gut vorstellen, das Rockbox auf den D2 portiert wird, dann ist das Thema vom Tisch.

Gruß Heidjer
Paesc
Moderator
#8 erstellt: 24. Feb 2007, 18:05

Heidjer schrieb:
@Paesc,

ich habe gerade noch einmal verglichen, der Klang vom D2 ohne KHV ist mindestens gleichwertig, eher sogar minimal besser als die iPods über Line-Out und KHV. So gesehen hat der D2 gegenüber iPod schon deshalb gewonnen, weil halt kein weiteres Gerät (KHV) benutzt werden muss.

Klanglich kann ich keine Verbesserung beim Betrieb des D2 mit UE-10 Pro und e500 über KHV feststellen. Hierbei gehe ich aber derzeit auch nicht über Line-Out, da ich hier noch nicht herankomme. Die Ohrhörer werden also vom D2 passend angetrieben.

Normale grosse KH benötigen i.d.R. ordentlich Power, daher ist hierfür natürlich ein KHV von Vorteil, insbesondere die Dynamik gewinnt mit KHV.

Ich persönlich ziehe einen Player, der keinen KHV zum ordentlichen antreiben von Ohrhörern benötigt, vor. (auch wenn ich etliche KHV besitze).


Na das beruhigt mich doch. Wenn jemand, der mehrere KHVs hat, sagt, dass der Klang des D2 über den Kopfhörerausgang besser ist als jener eines iPod-Line-Out mit KHV, will das was heissen. Ist ja schliesslich der Idealfall und anstrebenswert, wenn man ohne KHV auskommt - in der Praxis vor allem bei hochohmigen Kopfhörern wie dem Sennheiser HD 650 aber manchmal von Nöten. Die europäische Lautstärkereduzierung bei mobilen Playern trägt ihr Übriges dazu bei...


groovebox schrieb:
entweder halten die sich für so elitär und klangmäßig erhaben dass sie es nicht nötig haben oder sie könnens nicht.
ich jedenfalls könnte auf dieses feature (welches heutzutage einfach selbstverständlich sein sollte) nicht mehr verzichten und werde solange von cowon-geräten abstand nehmen bis auch sie verstanden haben das die musikwelt nicht nur aus einzelnen losen tracks besteht.


Ich kann diesbezüglich nur Heidjers Beitrag weiter oben zustimmen. Gapeless ist auch heute leider noch alles andere als selbstverständlich. Cowon hat schon diverse wirklich gute Firmware Updates rausgebracht. Heidjers Annahme, dass es evtl. auch noch ein Rockbox-Release geben wird, teile ich ebenfalls. Dann wird der D2 dann ganz ohne Einschränkungen auskommen.

Aber wenn fehlende Gapelesswiedergabe das einzige oder grösste Manko eines Players ist, ist er schlichtweg spitze! Was der iPod alles missen lässt und einschränkt, ist wesentlich schlimmer. Ausserdem sollte meiner Meinung nach immer noch eine sehr gute Klangqualität auf der Prioritätenliste zu oberst stehen.

Greez
Paesc
Heidjer
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Feb 2007, 19:13
Hallo,

also um das nochmal klar zu stellen, für grosse Kopfhörer, wie HD650 und ähnliche, sollte man immer KHV benutzen. Die Kopfhörer brauchen einfach ordentlich Power, das schafft kein mp3-Player.

Bei den iPods und ähnlichen mp3-Playern benötigt man aber bereits einen KHV um den Klang mit IEMs bzw. anderen hochwertigen Ohrhörern zu verbessern, und dies braucht man bein iAudio D2 keinesfalls. Der D2 spielt hier sehr gut.

Ich habe den D2 sogar als Zuspieler für die Baby Orpheus von Sennheiser getestet, ich kann nur sagen, echt super Klang. Man könnte den D2 an den KHV vom Baby Orpheus ankleben, dann hat man eine Einheit und klanglich kann man dann nur mit deutlich teuerer Technik besser zuspielen.

Gruß Heidjer
Paesc
Moderator
#10 erstellt: 24. Feb 2007, 19:29
Oops hab mich verschrieben, eben gerade grössere KHs wie der HD 650 von Sennheiser sind unterwegs natürlich auf KHVs angewiesen. Die bräuchten so oder so dermassen viel Power, dass der Akku des Players innert Kürze leer wäre. 300 Ohm beim HD 650 wollen ordentlich angesteuert werden...!

Wer wirklich wert auf Klang legt kauft sich meiner Meinung nach so oder so keinen iPod. Das Ding ist für die Masse und nicht für Liebhaber hochstehender Klangkultur konzipiert worden. Möchte hier aber niemanden angreifen und auch keine seitenlangen Diskussionen lostreten.

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 24. Feb 2007, 19:41 bearbeitet]
pukfe1
Stammgast
#11 erstellt: 25. Feb 2007, 12:09
Hallo!
eg
Heidjer, grandiose Berichterstattung deines neuen Babys, Respekt. Ich kann noch einen 120er iriver bzw. den Meizu M6 mein Eigen nennen. Hab vor ca. 2 Monaten den U3 gegen den Meizu antreten lassen, wobei der U3 dann doch äußerst knapp den Kürzeren gezogen hat.

Grund: Der Meizu spielt genau so warm aber doch präzise auf wie der iriver, gepaart mit einem abgrundtiefen dröhnungsfreien Tiefbass.

Meine bessere Hälfte schielt nun auch auf meinen Meizu, wobei ich im Gegenzug voll auf den D2 abfahren würde. Alle deine Angaben trafen bei mir voll ins Schwarze bis auf einen Punkt. Der D2 hätte nicht soviel Bass wie der 300er iriver. Da der 120er klanglich dem 300er entspricht, der Meizu ebenfalls in die selbe Kerbe schlägt, hab ich nun doch die Befürchtung, dass der D2 wieder eine so analytisch harte Grundabstimmung aufweist.

Hast du den D2 bezüglich deiner Bassangabe flat spielen lassen, oder war da schon ein Bass-Boost im Spiel. Meine persönlich Hörpreferenz liegt in einer "wohlig warmen" Abstimmung, die auch sehr lautes Hören immer noch erträglich macht. Der äußerst harte und extrem analytische Klang des U3 ließ mich bei sehr hohen Lautstärken freiwillig wieder zurückdrehen. Das ist bei iriver und Meizu definitiv nicht so.

Ich will mir nur einen Fehlkauf und das verbundene Hin- u. Herschicken ein 2. Mal ersparen. Ansonsten würd ich morgen schon zuschlagen!
pukfe1
Stammgast
#12 erstellt: 25. Feb 2007, 12:24
Und noch mal hallo!

Bevor ihr mich steinigt, schreib ichs noch dazu!
1. Der U3 ist klanglich einer der besten Player, die ich jemals hören konnte. Bärenstark mit toller Qualität.
2. Der Meizu ist jetzt nun nicht plötzlich schlechter geworden, nur ich hätte gern den D2 als Konkurrenz im Haus.
Ein zweiter Meizu wäre einfallslos, aber für meine Hörpräferenz trotzdem dann besser, als der D2, wenn er wie schon gesagt wieder cowon-typisch hart und sehr analytisch zu Werke geht. Wegen dem Clix2 konnte ich noch nicht sehr viel in Erfahrung bringen, zwei kleine Fotos, das wars. Weiß wer, wo man den schon kriegen kann und ob er auch wieder eher so bescheiden wie der Clix1 klingt?
Puuuh, schwierig!
Heidjer
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 25. Feb 2007, 13:38
@pukfe1,

wie ich in meinem Bericht schon geschrieben habe, sind bei mir alle EQ Einstellungen auf neutral. Du hast also noch jede Menge Möglichkeiten den Bass zu verstärken, da der D2 hier ja viele Möglichkeiten anbietet.

Den Meizu hatte ich auch mal im Visier, aber 50 Stunden Musik statt 20, 16 Mio Farben statt 256k, flac-Format, 74mW Amp statt 14mW sowie die leichte Erweiterbarkeit des Speicher mit SD-Card waren dann klar ausschlaggebend für den D2.

Ich bin weiterhin begeistert vom D2 und vergleiche immer weiter.

Den D2 zusammen mit den e500, dann hast Du einen warmen angehmen Klang (nicht analytisch aber trotzdem alle Details) und ordentlich Druck im Bassbereich.

Ich habe den D2 über KH-Out noch einmal mit diversen KHV getestet, mit "The Hornet" wird der Bass minimal mehr verstärkt aber ansonsten bringen die KHV nicht mehr Dynamik oder sonst irgendeine hörbare Verbesserung (immer auf meine IEMs bezogen). Der Unterschied im Bass zwischen den UE-10 Pro und den e500 ist da wesentlich deutlicher (für die e500 im Bassbereich).

Gruß Heidjer
pukfe1
Stammgast
#14 erstellt: 25. Feb 2007, 14:06
Hallo!

Das mit den Flat-Einstellungen hatte ich überlesen, sorry.
Ich glaub, er wirds werden. Du hast im Prinzip alle Vorteile nochmals aufgelistet, die für mich sowieso kaufentscheidend sind. Den Klang in Worte zu fassen, wird nie gehen, is eh klar. Wenn gewiss ist, dass die SDHC-Card-Erweiterung kommt, dann schlag ich zu.

Du hast mich überzeugt. Jetzt muss er gegen den Meizu antreten!

Ach noch was: Kann man die Farben der Touch-Buttons von diesem hellblau umstellen, bzw. die Schriftfarbe auch?


[Beitrag von pukfe1 am 25. Feb 2007, 14:08 bearbeitet]
Heidjer
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 25. Feb 2007, 15:45
@pukfe1,

die Textfarbe kann umgestellt werden.

Sieh mal bei netzwelt.de, dort ist ein interessanter Bericht über den D2.

Gruß Heidjer
Paesc
Moderator
#16 erstellt: 25. Feb 2007, 16:17

Heidjer schrieb:
@pukfe1,

wie ich in meinem Bericht schon geschrieben habe, sind bei mir alle EQ Einstellungen auf neutral. Du hast also noch jede Menge Möglichkeiten den Bass zu verstärken, da der D2 hier ja viele Möglichkeiten anbietet.

Den Meizu hatte ich auch mal im Visier, aber 50 Stunden Musik statt 20, 16 Mio Farben statt 256k, flac-Format, 74mW Amp statt 14mW sowie die leichte Erweiterbarkeit des Speicher mit SD-Card waren dann klar ausschlaggebend für den D2.

Ich bin weiterhin begeistert vom D2 und vergleiche immer weiter.

Den D2 zusammen mit den e500, dann hast Du einen warmen angehmen Klang (nicht analytisch aber trotzdem alle Details) und ordentlich Druck im Bassbereich.

Ich habe den D2 über KH-Out noch einmal mit diversen KHV getestet, mit "The Hornet" wird der Bass minimal mehr verstärkt aber ansonsten bringen die KHV nicht mehr Dynamik oder sonst irgendeine hörbare Verbesserung (immer auf meine IEMs bezogen). Der Unterschied im Bass zwischen den UE-10 Pro und den e500 ist da wesentlich deutlicher (für die e500 im Bassbereich).


Spätestens diese Verdeutlichung der Vorteile des Cowon D2 macht endgültig hungrig auf diesen vielfältigen Player Mal schaun, wann ich wieder das notwendige "Kleingeld" aufbringen kann... Nochmals danke dafür, dass Du Dir hier die Zeit genommen hast - neben dem eingangs verfassten Bericht auch für die Beantwortung der nachfolgenden Fragen.

Greez
Paesc
SunController
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 25. Feb 2007, 18:26
Servus !

Erstmal ein großes Danke an Heidjer für seinen Bericht!

Bin auch schon richtig heiß auf den D2 hab ihn letzte Woche bestellt. Angeblich ist er ab 2.März lieferbar.

Ich hoffe er ist ein würdiger Nachfolger für meinen "iRiver ihp 120" der mir 3 Jahre treue Dienste und feinsten Sound geliefert hat.


Gruß Suncontroller
Paesc
Moderator
#18 erstellt: 02. Mrz 2007, 20:18
Hallo

Ich habe da noch einen Punkt zum Cowon D2, der mich interessieren würde:

Besteht die Möglichkeit, bei der Wiedergabe von Musik, Hörbüchern usw. ein Lesezeichen setzen zu können? Steht diese Funktion beim Abspielen von Filmen ebenfalls zur Verfügung?

Diese Funktion ist leider nicht gerade weit verbreitet, kann aber nützlich sein. Habe bisher leider keine Berichte hierzu gefunden.

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 02. Mrz 2007, 20:22 bearbeitet]
Heidjer
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 03. Mrz 2007, 09:37
@Paesc,

ein Lesezeichen bei Musik und Video ist möglich. Es gibt das Handbuch vom D2 bei Cowon, lade Dir das doch mal runter.

Gruß Heidjer
Paesc
Moderator
#20 erstellt: 03. Mrz 2007, 11:34
Besten Dank, dann bin ich ja beruhigt. Merci für den Tipp, werde mich bei Cowon mal nach dem Handbuch umsehen. Hoffe mal, dass es möglichst ausführlich gestaltet ist.

Greez
Paesc
Rixi_0815
Stammgast
#21 erstellt: 05. Mrz 2007, 13:23
Hallo

Gleich vorweg, habe und hatte noch nie einen mp3 Player.
Deshalb meine Frage an euch, ist der Cowon iAudio D2 auch für einen Anfänger wie mich geeignet?

mfg Rixi
sai-bot
Inventar
#22 erstellt: 05. Mrz 2007, 13:35
Wenn du mit dem Touchscreen klarkommt - ja. Jeder Player ist etwas anders zu bedienen, aber das lernt man schnell. Auch beim iPod muss man ja erstmal ein wenig rumprobieren und der wird immer als das Paradebeispiel für einfache Bedienbarkeit dargestellt.
Lieder auf den D2 zu bekommen könnte einfacher nicht sein. Beim iPod läuft ohne iTunes für Anfänger zunächst mal gar nichts. Und selbst wenn man iTunes hat, weiß man als Anfänger auch nicht so recht, was iTunes da gerade für einen macht.
Also keine Sorge, wenn's allein um die Bedienbarkeit geht - die ist in Ordnung und schon ziemlich durchdacht. Nur mit dem Touchscreen muss man klarkommen.
Rixi_0815
Stammgast
#23 erstellt: 05. Mrz 2007, 18:57
Danke
pipapu
Stammgast
#24 erstellt: 07. Mrz 2007, 23:48
thx für den bericht ...
der D2 hats mir auch gleich mal angetan ... gerade die erweiterung per sd und mmc card ist genial ...
wenn jetzt noch sicher ist, dass die SDHC-Card-Erweiterung kommt dann werd ich ihn bestellen

welche hülle (leder oder das schutzgehäuse) würdet ihr nehmen?
und muss man bei der verwendung der sd karten etwas berücksichtigen ... zb eine mindest geschwindigkeit ?

da es mittlerweile schon 4GB sd karten für unter 30€ gibt würde ich unterumständen die 2GB version nehmen und sofort mit einer sd karte aufstocken wäre zu empfehlen oder ?

kann jemand ein Bild der rückseite des D2 posten/verlinken

wie siehts mit der garantie bei dem gerät aus ? .. 2Jahre vermute ich mal .. gibs eine möglichkeit die zu erweitern ?

thx

mfg pipapu
Heidjer
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 08. Mrz 2007, 08:00
@pipapu,

SDHC-Card wird bereits unterstützt, steht sogar im Handbuch.

Eine Ledertasche gibt es von Cowon, ein dursichtiges Gehäuse kann man auch passend erwerben.

Garantie, wie üblich. 2 Jahre.

Die Rückseite ist glatt, steht Cowon drauf, wozu ein Bild?

Gruß Heidjer
Kunde
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 08. Mrz 2007, 09:36
Hallo Heidjer,

ich suche schon seit einiger Zeit nach dem richtigen portablen Player für mich. Nach einigen Erfahrungen und Deinem schönen Bericht denke ich, es wird entweder ein D2 oder ein X5L.

Tendiere eher zum D2 wegen der geringeren Anfälligkkeit, obwohl der X5L gerade günstig zu haben ist.

Das Problem dabei ist die Anschlussmöglichkeit des Players an ein AUX in (z. B. Autoradio). Ist der Line out beim D2 wieder über einen Adapter gelöst (finde ich übrigens nicht zeitgemäß) und wie ist seine Qualität?

Du schreibst, der D2 liegt qualitativ über dem X5. Was meinst Du genau damit?

Für die Infos schon im voraus vielen Dank.

Holger
Heidjer
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 08. Mrz 2007, 12:54
@Kunde,

ob der D2 ein echtes Line-Out hat, ist noch nicht endgültig geklärt. Ein Sub-Pack wie beim X5 ist nicht notwendig.

Klanglich liegt der D2 über dem X5.

Der Joystick im X5 ist nicht immer sauber eingebaut und lässt sich nicht immer eindeutig bedienen, sonst ist die Bau-Qualität sehr gut.

Gruß Heidjer
Kunde
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 08. Mrz 2007, 14:28
@Heidjer

Das Problem mit dem Joystick hatte ich schon bei einem M5, sonst wäre ich nicht mehr auf der Suche. Vom Sound und der Anfassqualität war ich bereits damals begeistert.

Wie meinst Du das: "ob der D2 ein echtes Line-Out hat, ist noch nicht endgültig geklärt"?
Da er keinen separaten Line-Out besitzt, wäre es dann der KH-Ausgang?

Bis dann Holger
pipapu
Stammgast
#29 erstellt: 08. Mrz 2007, 14:39
na das hört sich doch alles schon sehr gut an .. ich denk es wird der D2 werden ...

was haltet ihr von der SD Card
http://www.cyberport...sd-card-class-2.html
schnell genug oder kommt es bei mp3-playern garnicht so sehr auf geschwindigkeit an ?

hat schon jemand irgendwo bei nem händler die oberste Tasche (Lederetui Noreve zu Cowon D2) gefunden ?
http://www.uhu.ch/set.htm?/deutsch/iAudio.htm

80€ inkl. versand ist mir doch ein bisschen teuer

die andere Tasche und das schutzgehäuse ist bei cyberport gelistet .. allerdings noch ohne liefertermin ..

mfg pipapu
Kunde
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 08. Mrz 2007, 14:45
@pipapu

Den Player (D2) als auch die Ledertasche bekommst Du bei mp3player.de aber preisgünstiger.
Habe mit den Jungs (und Mädels - weil heute Frauentag ist) bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

Bis dann Holger


[Beitrag von Kunde am 08. Mrz 2007, 14:50 bearbeitet]
Kunde
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 08. Mrz 2007, 14:49
@Heidjer

Ist es eigentlich egal, ob man die 2- oder 4-GB Version nimmt
(Betriebssystem, Wartezeiten beim Laden der Songs)?

Für die gesparten 50 € bekommt man wirklich fast 8 GB.

Bis dann Holger
Heidjer
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 08. Mrz 2007, 15:49
@Kunde,

es gibt einen TV-Out mit Ton-Signal sowie einen Line-In, evtl. kann der Line-In auf Line-Out umgeschaltet werden, dies ist aber von Cowon noch nicht endgültig beantwortet. Solange muss man den KH-Out zum ansteuern vom Kopfhörerverstärker benutzen. Ein KHV ist aber nur für die grossen KH wie HD-650 usw. notwendig.

Ich habe die 4 GB Version, Ladezeit mit 4GB SD-Card im Slot ca. 3sec bis die Musik spielt. Dabei sind beide Speicher voll mit Musik.

Gruß Heidjer
pipapu
Stammgast
#33 erstellt: 08. Mrz 2007, 18:53

Heidjer schrieb:

Ich habe die 4 GB Version, Ladezeit mit 4GB SD-Card im Slot ca. 3sec bis die Musik spielt. Dabei sind beide Speicher voll mit Musik.

Gruß Heidjer


also 3sec wenn du musik von der sd card hörst
wie lange dauert es vom internen speicher ?

@Kunde
thx

hier scheint es so auszusehen als könnte man den Akku austauschen
http://image2.sina.com.cn/IT/cr/2007/0117/1851950452.jpg
.. fänd ich sehr gut ..

mfg pipapu


[Beitrag von pipapu am 08. Mrz 2007, 21:58 bearbeitet]
Heidjer
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 09. Mrz 2007, 07:57
@pipapu,

ich kann da keinen Unterschied bei der Bootzeit feststellen. Ob die SD-Card im D2 ist oder nicht, spielt bei mir keine Rolle.

Nach dem betätigen des Einschalters kann nach rund 3 sec. Musik gehört werden, egal ob vom internen Speicher oder von der SD-Card. Das hat vielleicht auch mit der verwendeten SD-Card zu tun, müsste ich mal mit einer Uralt-Langsam-SD-Card testen obs dann länger dauert.

Wenn man den Akku kaufen kann, dann wird man ihn genauso wie bei den iRivern H100/H300 selbst problemlos tauschen können. Aber erstmal sollte er ca. 3 Jahre funktionieren und dann gibt es Geräte mit wesentlich mehr Flash-Speicher, also ist er dann uninteressant.

Gruß Heidjer
Kunde
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 09. Mrz 2007, 08:52
@Heidjer

Zunächst mal Danke für die Infos. Brauche den Line-Out fürs Autoradio, müsste also gehen. Hast Du den weißen oder schwarzen D2?
Da ich ihn noch nicht live gesehen habe, ist die Farbwahl schon schwierig. Weiß ist sicher nicht so anfällig (Finger u. ä.), schwarz sieht wahrscheinlich besser aus.

Ist sicher Geschmackssache, vielleicht helfen mir ein paar Hinweise zur Farbwahl trotzdem. Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass weiß edel aussieht.

Bis dann Holger
reiterw
Neuling
#36 erstellt: 09. Mrz 2007, 10:14
Toller Bericht. Danke

Nushield bietet schon passende Displayfolien an die nicht kleben und somit den Touchscreen nicht beschädigen

Nushield D2 Cowon
SunController
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 09. Mrz 2007, 13:23
Tag auch!

So nun ist es endlich soweit. Auch ich hab jetzt den D2 und finde das Teil auf den ersten Blick echt super.


Aber jetzt kommt auch schon mein Problem.Warum zeigt der Player mir kein COVER der CD an obwohl ich das Cover doch gespeichert hab????????????


Ich hoffe mir kann schnell jemand weiter helfen.Denn das macht mich jetzt echt wahsinnig.


Gruß der fragliche Suncontroller
pipapu
Stammgast
#38 erstellt: 09. Mrz 2007, 13:36

SunController schrieb:

Aber jetzt kommt auch schon mein Problem.Warum zeigt der Player mir kein COVER der CD an obwohl ich das Cover doch gespeichert hab????????????


richtiger Bildtyp ?

mfg pipapu
Kunde
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 09. Mrz 2007, 13:49
@SunController

Hast Du 'nen Schwarzen oder Weißen (D2 natürlich)?
Erzähl mal was zur Farbe.

Bis dann Holger
SunController
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 09. Mrz 2007, 13:50
Servus Pipapu!


Ich hab die bilder in ***.jpg gespeichert. Und konvertiert hab ich die Mucke mit dem neuen Media Player.


Gruß Suncontroller
SunController
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 09. Mrz 2007, 13:56
@Kunde


Ich hab den schwarzen D2. Was soll ich den da zur Farbe erzählen????? Die vorder und Rückseite ist mattschwarz und die Mitte des D2 ist silber.Sieht auch net sehr empfindlich aus. Hab mir aber trotzdem die Noreve Tasch dazu bestellt. Wann ich die Tasch bekomme weiß ich noch net.


Gruß Suncontroller
pipapu
Stammgast
#42 erstellt: 09. Mrz 2007, 14:08
@SunController

poste bitte mal die abmessungen inkl. tasche wenn du sie hast

wenn jemand die andere tasche hat wären die abmessungen auch interessant ..

thx

zu dem cover ...
hmm eigentlich sollte er jpg anzeigen ... les mal im handbuch nach ob du da was dazu findest ... habs eben mal überflogen aber nichts gefunden ...

mfg pipapu
SunController
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 09. Mrz 2007, 14:15
@ Pipapu


Danke für die Mühe !!!!!!!!


Hab auch schon im Handbuch geschaut aber keine Lösung gefunden .

Wenn ich die Tasche hab poste ich die Abmessungen.Aber ich denke nicht das es den Player viel größer macht.Der ist nämlich schön klein.

Ahoi Suncontroller
Heidjer
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 09. Mrz 2007, 14:33
@Kunde,

wie der Player aussieht, ist auf meinem Bild im ersten Beitrag ja zu sehen.

@SunController,

cover.jpg in das jeweilige Albumverzeichnis ablegen, dann wird es bei mir problemlos angezeigt.

Welche Firmware-Version hast Du? Mit 2.21 klappts ohne Probleme. Ich habe die cover.jpg in unterschiedlicher Größe, werden automatisch vom D2 skaliert angezeigt.

Gruß Heidjer
SunController
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 09. Mrz 2007, 14:47
@ Heidjer


VIELEN DANK !!!!!!!!!!!!

Die Cover werden jetzt angezeigt . Hab die 2.21 Firmware.

Aber ich verstehe net was du mit skaliert meinst.Mein Cover ist auf jeden Fall zu klein. Hab den Coverrahmen mit nem weißen Rand und dann kommt erst das Cover der CD.


Gruß Suncontroller
Heidjer
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 09. Mrz 2007, 16:10
@SunController,

meine Cover sind zwischen 300 und 500x500 Pixel gross, daher werden Sie vom D2 herunterskaliert und habe keinen Rand.

Gruß Heidjer
abt
Inventar
#47 erstellt: 09. Mrz 2007, 16:16
@heidjer

da du auch den yp-z5 hast, würde ich gerne wissen wie er sich gegen den D2 schlägt (möglichst genau).

thx im voraus

pipapu
Stammgast
#48 erstellt: 09. Mrz 2007, 16:37
@heidjer

die 2GB version hat keine nachteile oder ist dir noch was dazu eingefallen ... wenn nicht werd ich wohl die 2GB version in schwarz nehmen und dann jetzt sofort oder in einigen wochen eine 8GB card einbauen ... gibt es schon informationen wann es die ersten 16GB bzw. 32GB cards geben wird ?

bei den taschen bin ich noch am überlegen .. wenn die mit sd card fach nicht zu dick ist dann wirds wahrscheinlich die werden .. wobei ich nicht weiß ob ich die lasche mit dem druckverschluss gut oder schlecht finden soll ..

mfg pipapu
SunController
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 09. Mrz 2007, 16:46
@ Heidjer

Danke für die Antwort!


Aber mein Problem geht wieder von vorne los.Kurz konnte man das Cover vom Album lesen aber jetzt ist gar nix mehr da

Ich versteh das einfach net ich mach doch solche Sachen nicht zum ersten mal.Bei meinem Samsung YP-Z5FA funktioniert doch auch alles prima ohne dass ich da noch in den Ordner rumfummel muß


Hab schon überlegt ob ich ein Firmware-Update machen soll aber ich finde nur 2.20 und ich habe 2.21 drauf.Es ist zum verzweifeln.

Wenn ich bei solchen Sachen nicht so einen Ordnungssinn hätte würd ich es lassen.Aber das darf nicht sein


Gruß der immer noch sehr nachdenkliche und total verwirrte

Suncontroller
abt
Inventar
#50 erstellt: 09. Mrz 2007, 16:54
OT:

warum habt ihr eigentlich mehrere verschiedene mp3-player? einen für werktags und den anderen für sonn- und feiertage oder wie?
oder den einen womit ihr musik hört und den anderen zum protzen?

pipapu
Stammgast
#51 erstellt: 09. Mrz 2007, 16:58

abt schrieb:
OT:

warum habt ihr eigentlich mehrere verschiedene mp3-player? einen für werktags und den anderen für sonn- und feiertage oder wie?
oder den einen womit ihr musik hört und den anderen zum protzen?

:prost





ich werd meinen alten weiterhin im auto oder beim laufen benutzen ... dafür ist mir der andere zu gut bzw. zu groß und zu schwer ..

mfg xy04
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Videoumwandlung für Cowon iAudio D2 4GB
Der_Lappen am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  5 Beiträge
iaudio d2 firmware update
hady_65 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  5 Beiträge
Cowon D2 4GB Weiss Sammelbestellung
Test_It_All am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  3 Beiträge
iaudio U3 4GB wieviele Dateien max. ?
fdlu am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  6 Beiträge
Cowon iaudio D2 vs. Meizu M6 SP
w12er am 07.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.12.2007  –  8 Beiträge
Iaudio D2 gegen Iaudio 7
Winter_Sorbeck am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  7 Beiträge
Cowon iAudio D2
Cross am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 15.07.2007  –  51 Beiträge
iriver x20 - iaudio D2
americo am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  8 Beiträge
Verkaufe IAudio Cowon D2
Poppel1 am 27.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  4 Beiträge
Frage zum iaudio d2
Wilke am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedLtdBoomer
  • Gesamtzahl an Themen1.386.290
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.403.291