Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mein neuer DAP - Cayin i5

+A -A
Autor
Beitrag
mksilent
Inventar
#51 erstellt: 04. Okt 2016, 12:21
Wir "müssen" ja schon von dem offiziellen Preis ausgehen, eGlobal ist ehrlich gesagt kein Maßstab.

650 EUR passen schon.
Siehe: https://cayin.com/produkt/i5-hr-player/
BartSimpson1976
Inventar
#52 erstellt: 04. Okt 2016, 13:03
oh, wusste gar nicht dass die einen deutschen Shop haben. Wobei Cayin ihn ueber amazon.de genau wie audiogarden ihn weiterhin fuer 499 EUR verkauft,
der Preis in den USA bei 499 USD und iN Singapur bei 738 SGD liegt.


[Beitrag von BartSimpson1976 am 04. Okt 2016, 13:10 bearbeitet]
BartSimpson1976
Inventar
#53 erstellt: 07. Okt 2016, 11:40
Mein neues Ledercase ist heute angekommen. Auf Bestellung geferttig von einem ukrainischen Shop, keine zwei Wochen
zwischen Bestellung und Lieferung in Singapur. Man konnte aus verschiedenen Ledervorschlaegen auswaehlen und es ist wirklich
zwei Klassen besser als das OEM case. Sitzt deutlich strammer als das OEM case, Zwar auch nicht wie ein Handschuh (so wie es zNB bei dignis ist), aber dank der Lasche am oberen Ende kann der Player auf keinen Fall versehentlich herausfallen. Verarbeitung top, echtes Leder.

An alle i5-Besitzer: Spart Euch das Geld fuer das original Cayin case und bestellt dieses hier:

20161007_19274720161007_19280020161007_192809
Rotten67
Stammgast
#54 erstellt: 07. Okt 2016, 15:30
Sieht gut aus...

Wie zufrieden bist du denn mit dem i5?
Wie klappt es mit dem Apps?
froes
Stammgast
#55 erstellt: 07. Okt 2016, 19:36
Was für ein ukrainischer Shop?
Die Tasche gefällt mir gut, besonders die Lasche.

Was machen denn der DAC-Modus und der Low-Gain-Betrieb?


[Beitrag von froes am 07. Okt 2016, 19:42 bearbeitet]
BartSimpson1976
Inventar
#56 erstellt: 08. Okt 2016, 02:04
@Rotten67

Ich glaube aus meinen bisherigen Posts hier kann man schliessen dass ich sehr angetan bin vom i5
Apps funktionieren, allerdings sollte man sich bewusst sein dass es sich halt primaer um einen DAP handelt
und da der Touchscreen nicht zu den reaktionsschnellsten gehoert waeren CandyCrush und Konsorten vermutlich
nicht unbedingt ein Vergnuegen. Auch youtube ist maessig, man hat einen deutlichen Versatz zwischen Bild und Ton.

Alle Audioanwendungen (Neutron, poweramp, bandcamp) funktionieren wie sie sollen.

@froes
Die Huelle gibt es hier: Valentinum
Wie gesagt, man kann auch Wuensche angeben (Farbe, etc) und bekommt sehr schnell Antwort.
Mir hat er direkt vier Varianten vorgeschlagen und ich habe mich fuer dunkelbraun entschieden.
In echt noch etwas dunkler als auf meinen Bildern.

USB-DAC soll mit der naechsten FW kommen, die fuer Ende des Monats angekuendigt wurde.
Der Superlow-Gain-Modus ist angedacht, aber noch nicht konkret in der Planung.


[Beitrag von BartSimpson1976 am 08. Okt 2016, 12:05 bearbeitet]
froes
Stammgast
#57 erstellt: 08. Okt 2016, 11:37
Danke!
In was für einer Währung sind denn da die Preise? SGD?
Sind das solche Verrechnungsdollars, wie auch in Russland üblich?
BartSimpson1976
Inventar
#58 erstellt: 08. Okt 2016, 11:59
Ich glaube ich habe Dir meinen lokalen Link zugeschick, da sind das dann SGD.
Sollte eigentlich auch in USD gelistet sein, ich ghlaube 49 USD waren der Normalpreis.

Kann man ganz normal mit Paypal bezahlen, hat alles 1A funktioniert.
Wie gesagt, knappe zwei Wochen von der Bestellung bis zur Lieferung.

Keine Sorge, etsy ist eine globale Plattform und kein zweifelhafter ukrainischer Webshop.
Lediglich der Anbieter der i5-Huelle ist aus der Ukraine.
mike99
Inventar
#59 erstellt: 11. Okt 2016, 14:14
Hat die originale Player-App einen parametrischen EQ und eventuell sogar Crossfeed?

Zur Not ginge ja anscheinend auch Neutron.
BartSimpson1976
Inventar
#60 erstellt: 12. Okt 2016, 00:26
Der Stock-Player basiert auf der bekannten HiBy-Music App.
Man hat einen 10 Band EQ zur Verfuegung. Momentan kann man nur ein custom setting abspeichern,
aber fuer zukuenftige Firmwares soll angedacht sein dass man mehrere Settings abspeichern kann.
mike99
Inventar
#61 erstellt: 12. Okt 2016, 05:07
OK, danke, nach den Videos die ich so gesehen habe ist Crossfeed wohl generell nicht vorhanden.
bonglee23
Stammgast
#62 erstellt: 29. Okt 2016, 22:51
Nabend zusammen! Ich bin seit gestern auch glücklicher Besitzer des es i5, inspiriert durch diesen Thread. Gekauft bei eglobalcentral für 370€, war er innerhalb von knapp zwei Wochen bei mir (Versand übrigens aus NL).
Ich komme vom iBasso DX50, der mir zwar klanglich und von der Power her gereicht hat (angetrieben wird ein HiFiman HE-500), aber ich liebäugele schon eine Weile mit einem Player mit Netzwerkanbindung, um Tidal und Songs vom NAS Abspielen zu können. Favorit war seither der Fiio X7, aber nachdem ich her auf den i5 aufmerksam wurde, ging alles sehr schnell
Erster Eindruck nach dem auspacken war sehr positiv, vor allem haptisch ist der i5 wirklich top! Die Einrichtung ging auch recht zügig vonstatten, wobei es ein Vorteil ist, wenn man sich zumindest ein wenig mit Android auskennt, damit man auch weiß, wo die grundlegenden Einstellungen am System vorzunehmen sind.

Wenn das erst mal hinter sich gebracht ist, geht der Rest eigentlich ziemlich schnell - Musik von der Speicherkarte ist schnell eingelesen, und auch Apps und Zugang zum NAS sind zügig eingerichtet. Firmwareaktualisierung auf 1.8 verlief ebenfalls problemlos, also seitens Betriebssystem bis dahin durchweg positiv. Allerdings hatte ich nun schon einige Hänger im laufenden Betrieb, z.B. Reagierte der Cayin mal eine kurze Zeit lang auf keinen Tastendruck, nur um dann alle Befehle eine Minute später kurz hintereinander auszuführen. Seltsam und ein wenig nervig, aber ist seither nicht nochmal passiert - keine Ahnung woran das lag. Außerdem habe ich gerade einen Factory Reset durchgeführt, nachdem der i5 nicht mehr erkannt hat, wenn ein Kopfhörer eingesteckt wurde. Beim Line Out ging es. Ich hatte vorher einige Apps installiert, u.a. Foobar, LastPass (funktioniert übrigens nicht) und Rocket Player. Möglicherweise hat eine von denen das OS zerschossen, es kam auch wiederholt eine Meldung dass android beendet wurde. Nach dem Reset geht jetzt wieder alles, ich habe es nun aber auch bei TIDAL als einziger Third Party App belassen.

Insgesamt ist mein Eindruck sehr positiv, mit ein paar Verbesserungen an der Stabilität des OS wird das ein geiler Player. Bei mir wird er jedenfalls bleiben.
BartSimpson1976
Inventar
#63 erstellt: 30. Okt 2016, 01:39
Willkommen im (bisher leider ueberschaubaren) Club. Die chinesische FW 2.0 ist bereits draussen, die internationale sollte
dann in ein paar Tagen folgen.

Bin mal gespannt auf die USB DAC Funktion. Hoffe auch dass sie das Problem mit dem Auslesen der Tags geloest haben.

Ich frage mich eigentlich immer (nicht nur beim i5): Wieso beherrscht eigentlich jede 08/15-Music App fuer Mobiltelefone solche
Sachen wie Tags, gapless, etc problemlos waehrend ein spezieller DAP das nicht von Anfang an schafft...


[Beitrag von BartSimpson1976 am 30. Okt 2016, 01:40 bearbeitet]
bonglee23
Stammgast
#64 erstellt: 30. Okt 2016, 07:24

BartSimpson1976 (Beitrag #63) schrieb:
Die chinesische FW 2.0 ist bereits draussen, die internationale sollte dann in ein paar Tagen folgen.

Cool, bin gespannt!


BartSimpson1976 (Beitrag #63) schrieb:
Wieso beherrscht eigentlich jede 08/15-Music App fuer Mobiltelefone solche Sachen wie Tags, gapless, etc problemlos waehrend ein spezieller DAP das nicht von Anfang an schafft...

Gute Frage, vor allem bei den Android- Geräten...
Ich hab HiBy nur kurz auf meinem Handy getestet, gehe mal davon aus dass dort Gapless idR. funktioniert?
BartSimpson1976
Inventar
#65 erstellt: 02. Nov 2016, 07:16
FW 2.0 (international) ist da! Habe gerade upgegradet. Auf den ersten schnellen Blick
ist aber erstmal "nur" die USB DAC Funktion dazugekommen, ansonsten habe ich noch keine
Unterschiede bemerkt.

FW 2.0 und der Windows Audio Treiber sind auf der englischen Cayin website erhaeltlich!

Update: Habe zuhause jetzt den Windows Treiber installiert und die USB DAC Funktion laeuft direkt einwandfrei!


[Beitrag von BartSimpson1976 am 02. Nov 2016, 11:44 bearbeitet]
letlive
Stammgast
#66 erstellt: 07. Nov 2016, 09:45
Kann jemand von den i5 Besitzern berichten, wie gut das Streaming mit Spotify funktioniert? Mich würde insbesondere die Performance der App interessieren. Gibt es Einschränkungen oder ist es so wie auf dem Smartphone?

Und hat jemand einen Vergleich zum Pioneer XDP-100R?
BartSimpson1976
Inventar
#67 erstellt: 07. Nov 2016, 14:38
Meines Wissens nach funktioniert Spotify problemlos. So haben zumindest diverse i5-Benutzer
berichtet. Kann ich selber nicht verifizieren, da ich solchen Kinderkram nicht nutze.
Einziger Streaminganbieter, den ich ab und an nutze, ist bandcamp.

Beim Streamen von losless-files scheint es aber durchaus Probleme zu geben.

Wichtig: Der WiFi-Empfang ist leider nicht das staerkste beim i5. Im vom Router aus gesehen uebernaechsten Zimmer kommt
leider schon nichts mehr an, waehrend mein Telefon noch 3 Balken zeigt.

FW news: Wurde heute von Cayin kontaktiert bezgl der Probleme beim Auslesen der Genre-Tags und
habe ihnen dann ein paar Beispiele von Problemdateien geschickt. Man bemueht sich also weiterhin aktiv
um FW-Verbesserungen.

Weiterhin hat ein user bei head-fi herausgefunden, das der 30:00-bug irgendwie mit der am Geraet eingestellten
Zeitzone zu tun hat. Ich habe einen reset durchgefuehrt, dann statt Singapur Hongkong als Zeitzone gewaehlt
(obwohl es die gleiche Zeit) und schon war der Bug verschwunden und die Titellaufzeit wurde korrekt angezeigt.
bonglee23
Stammgast
#68 erstellt: 07. Nov 2016, 20:21

BartSimpson1976 (Beitrag #67) schrieb:
Meines Wissens nach funktioniert Spotify problemlos. So haben zumindest diverse i5-Benutzer
berichtet.

Kann ich bestätigen.


BartSimpson1976 (Beitrag #67) schrieb:
Beim Streamen von losless-files scheint es aber durchaus Probleme zu geben.

Kann ich leider auch bestätigen. Habe heute etwas von Tidal gestreamt und im 2-Sekunden-Takt Aussetzer gehabt. Saß direkt neben dem WLAN Repeater und hatte vollen WLAN-Ausschlag, daran kann es also eigentlich nicht gelegen haben.
Das war aber das erste Mal, ich habe auch schon einige problemlose Tidal Sessions hinter mir.


BartSimpson1976 (Beitrag #67) schrieb:
Weiterhin hat ein user bei head-fi herausgefunden, das der 30:00-bug irgendwie mit der am Geraet eingestellten
Zeitzone zu tun hat.

So einfach kann's manchmal sein :-) Ich hab schon dauernd nach dem Bug gesucht, ihn aber nicht reprouzieren können...
BartSimpson1976
Inventar
#69 erstellt: 08. Nov 2016, 01:32
Der Bug scheint auch bisher exklusiv mit der Singapur-Zeitzone verknuepft zu sein. Ich hatte die HiBy-App mal auf meinem Telefon und dort gab es das gleiche Problem. Nachdem der head-fi user berichtet hatte habe ich auch mal auf meinem Telefon die Zeitzone manuell eingestellt statt automatisch und
auch da war das Problem dann sofort verschwunden.

Haette uebrigens auf dem i5 gerne dass wie in der normalen HiBy-AndroidApp beim normalen playbackscreen auch die sample rate angezeigt wird.
Bin auch mit der automatischen Klassifizierung in Low Quality, Standard Quality und High Quality nicht ganz einverstanden.

Alles unterhalb von FLAC ist low quality, normales FLAC (auch 24bit) ist Standard und erst ab 24/96 wertet HiBy Tracks als High Quality.
hanesbeef
Stammgast
#70 erstellt: 08. Nov 2016, 11:09

BartSimpson1976 (Beitrag #67) schrieb:
Kann ich selber nicht verifizieren, da ich solchen Kinderkram nicht nutze.


Sorry, etwas OT, aber warum denkst Du, dass Spotify (und vergleichbare Streaminganbieter?) "Kinderkram" sind?

Kann ja jeder seine eigene Meinung haben und ist völlig ok - aber ich persönlich finde das nicht.
Viel eher sehe ich für mich eine tolle Möglichkeit darin, als großer Musik-Fan (und die sind wir ja hier alle irgendwo ) für mein Hörverhalten kostengünstig und vor allem unglaublich flexibel neue Musik zu entdecken.
Und was die Qualität angeht, da bin ich selbst mittlerweile auch von der Position abgerückt, dass der Unterschied zwischen 320kbit Files und "High Res" in irgendeiner Form weltbewegend ist. Bzw. wird sich die Technik und das Angebot ja auch ständig weiterentwickeln.

Meiner persönlichen Meinung nach gehört dem Streaming die Zukunft und die Diskussion darüber wird sich in einigen Jahren genauso erledigen wie bei anderen "neueren Medien" (im weiteren Sinne).
Meine bisherige Musiksammlung in Ehren - aber für mich gehört zumindest die Möglichkeit zu Streamen zu jedem Player, für den ich mehrere Hundert Euro ausgebe...
Und ich muss eingestehen, dass nach Versuchen mit diversen Anbietern (Wimp/Tidal, Qbuz, Apple Music) Spotify zwar der auf den ersten Blick der kommerziellste Anbieter sein mag - aber in jederlei Hinsicht einfach am besten funktioniert und die größte Auswahl hat...ich habe so viele tolle Künstler dort entdeckt, die alles andere als dem Mainstream zugeordnet werden können.


[Beitrag von hanesbeef am 08. Nov 2016, 11:22 bearbeitet]
BartSimpson1976
Inventar
#71 erstellt: 08. Nov 2016, 12:39
Ja, ist natuerlich Ansichtssache, aber ich finde das Geschaeftsgebaren von Spotify nicht i.O.
Zum Entdecken neuer Sachen nutze ich Platformen wie bandcamp oder CDBaby. Wenn mir
was gefaellt kaufe ich es und weiss zumindest bei diesen Plattformen das auch was bei den Bands ankommt.

imho

Musikfan --> bandcamp, CDBabby, etc
Musikkonsument --> Spotify und Konsorten


Streaming kann man fuer die Zukunft halten, wenn man Maerkte in Asien zB ausser acht laesst, wo es aus gutem
Grund nicht besonders verbreitet ist. Und besonders praktisch finde ich Streaming ehrlich gesagt auch nicht.

Aber diese Diskussion gehoert eh woanders hin und nicht in den i5-Thread.
hanesbeef
Stammgast
#72 erstellt: 08. Nov 2016, 13:43
Ja, da hast Du Recht, es mag sein, dass die Geschäftsmodelle von Spotify und Konsorten nicht immer zum Vorteil der Künstler sind und das ist bedauernswert.
Auf der anderen Seite waren sie das zu Zeiten der klassischen Musiklabels leider auch nie wirklich - und man kann nur hoffen, dass sich da über die Akzeptanz des Mediums Streamen auch Dinge verändern werden. Ist ja ein sich ständig ändernder, sich bewegter Prozess.
Auch in Asien, wenn auch viel langsamer - ich bin 2x im Jahr in Japan bzw. habe dort auch mehr als ein halbes Jahrzehnt gelebt und stelle bei meinen japanischen Freunden fest, dass auch dort die Neugierde am Streamen wächst bzw. vor allem zunehmend ausländische Dienste wie Apple Music abonniert werden.
Die Unterteilung in "Konsument" und "Fan" finde ich schwierig bzw. sehr relativ - weil man es ja immer aus der Hörer- und aus der Künstlerperspektive sehen kann. Aus Künstlerperspektive gebe ich Dir natürlich Recht - aber da geht es ja wie gesagt eher um die allgemeine Diskussion der Vergütung über die einzelnen Dienste.
Rein praktisch gesehen bringt es mir als leiderschaftlichem Hörer ja leider trotzdem nichts, einen Dienst zu abonnieren, bei dem ich viele der Künstler nicht finde, die mich interessieren (und das sind - wie gesagt - bei weitem nicht nur "kommerzielle"). Vor allem im echten Streaming-Modell.
Entsprechend finde ich, dass man aus der Hörerperspektive - fernab von der oben genannten unabhängigen Diskussion - trotzdem als echter MusikFAN Spotify hören kann.

Anyway, ja, zurück zum i5!


BartSimpson1976 (Beitrag #71) schrieb:
Ja, ist natuerlich Ansichtssache, aber ich finde das Geschaeftsgebaren von Spotify nicht i.O.
Zum Entdecken neuer Sachen nutze ich Platformen wie bandcamp oder CDBaby. Wenn mir
was gefaellt kaufe ich es und weiss zumindest bei diesen Plattformen das auch was bei den Bands ankommt.

imho

Musikfan --> bandcamp, CDBabby, etc
Musikkonsument --> Spotify und Konsorten


Streaming kann man fuer die Zukunft halten, wenn man Maerkte in Asien zB ausser acht laesst, wo es aus gutem
Grund nicht besonders verbreitet ist. Und besonders praktisch finde ich Streaming ehrlich gesagt auch nicht.

Aber diese Diskussion gehoert eh woanders hin und nicht in den i5-Thread. :prost


[Beitrag von hanesbeef am 08. Nov 2016, 14:15 bearbeitet]
mike99
Inventar
#73 erstellt: 09. Nov 2016, 14:59
Was genau bedeutet eigentlich 190mw+190mw bei 32Ohm?

Kann man das einfach addieren, also dann 380mw?
derSchallhoerer
Stammgast
#74 erstellt: 09. Nov 2016, 18:04
Nein. Das heißt pro Kanal (also links und rechts). Addieren kann man das nicht.
mike99
Inventar
#75 erstellt: 09. Nov 2016, 18:47
Ok, danke, dann ist das ja doch weniger als ich zuerst gedacht hatte. Das habe ich auch schonmal anderswo gesehen und mich gewundert.
bartzky
Inventar
#76 erstellt: 09. Nov 2016, 19:35
Lustigerweise ist der i5 in Wirklichkeit sogar deutlich stärker als die angegebenen 190mW in 32 Ohm - wir haben den mit fast 400mW in 30 Ohm gemessen.
Auf das Thema habe ich auch den Cayin Repräsentanten bei Headfi mal angesprochen. Cayin gibt die Leistungsdaten des i5 in Abhängigkeit von den im selben Blatt angegebenen THD-Werten an; also nicht bei maximaler Lautstärke oder bei <1% THD wie üblich. Im Vergleich mit anderen Datenblättern erscheint der i5 also um einiges schwächer als er ist
mike99
Inventar
#77 erstellt: 09. Nov 2016, 20:06
Habe es mir gerade mal angeschaut, liest sich ja gut, und 400 ist ja eine ganz andere Zahl.

EDIT: Habe jetzt doch mal noch ein wenig mehr zum i5 gelesen und werde ihn auf die Kandidatenliste setzen, sieht nach einem guten Kompromiß aus.


[Beitrag von mike99 am 09. Nov 2016, 21:00 bearbeitet]
Kunde
Ist häufiger hier
#78 erstellt: 21. Nov 2016, 11:57
Hallo,

bin seit knapp einer Woche mit dem Testen des Pioneer XDP-100R befasst.
Bin eigentlich überwältigt von dem Teil, klanglich wie baulich.

Habe aber auch den Cayin 5i noch im Augenwinkel. Gefällt mir ebenfalls gut und wäre preislich sogar noch günstiger zu bekommen.

Wichtig sind mir guter, rauscharmer Klang (keine Inears sondern Senni HD-25), robuste Bauart und gutes Bedienkonzept.
Scheint der Cayin alles in sich zu vereinen. Er sollte meinem gerockboxten IPod Classic zeigen, wo der Hammer hängt!

Meine Fragen wären dazu:
Was macht den das Rauschen nach den Firmwareupdates? Und wie lange hält das gute Stück durch?

Vielen Dank im Voraus für die Infos.

Bis denne Holger
BartSimpson1976
Inventar
#79 erstellt: 21. Nov 2016, 12:15
Rauschen ist nach den letzten Updates geringer, mit empfindlichen IEMs aber weiterhin zu hoeren.
Realistische Laufzeit 10-11 Stunden.
Kunde
Ist häufiger hier
#80 erstellt: 21. Nov 2016, 12:22
Danke!

Werde ihn bestellen und berichten.

Bis denne Holger
mike99
Inventar
#81 erstellt: 21. Nov 2016, 12:46
Ich habe jetzt auch einen, seit Freitag, und konnte übers Wochenende wenigstens kurz damit spielen.

Beweggrund war, dass die Lautstärkewippe am X7 bei Verwendung von Neutron nur nach oben ging, nicht runter. Bei anderen Programmen ging es, nur da nicht. Alle Versuche zur Lösung des Problems haben leider nichts gebracht.

Dann habe ich gelesen, dass der i5 lauter geht als vom Hersteller angegeben und bestellt.

Jedenfalls lässt sich bei diesem die Lautstärke nun auch runter regeln und er geht auch für den HD800 ausreichend laut. Selbst bei low gain reichen mir in leisen Passagen ca. 90 beim Regler.

Bei Verwendung von Neutron reagieren die physischen Knöpfe ein wenig langsam was dazu führt dass schnelles Vorspulen nicht so richtig funktioniert. Erst wird zum nächsten Titel gesprungen, dann wird gespult. Bei der nativen App geht das aber.

Da CanOpener mittlerweile als App für IOS nicht mehr installierbar ist (wurde nicht mehr gepflegt) war ich ja wegen Crossfeed und EQ zu Neutron gewechselt. Dann wollte ich weg vom Stack bauen und da drängen sich dann wirklich Geräte wie X7 und i5 auf wenn eine gewisse Verstärkung gewünscht ist.

Außerdem habe ich die Wartezeit genutzt und eifrig Crossfeed-Plugins in Foobar verglichen, am Ende war es dann das Bauer-Plugin mit den von Chu Moy empfohlenen Parametern. Es folgte die komplette Umwandlung (Flac) über Foobar mit entsprechendem Prozessing. So habe ich meine Musiksammlung nun in einer Form welche nur noch EQing bei Bedarf erfordert und bin bei der Playerwahl sehr viel unabhängiger so dass auch die native App vom i5 in Frage kommt.
Kunde
Ist häufiger hier
#82 erstellt: 21. Nov 2016, 13:03
Und, zufrieden?
mike99
Inventar
#83 erstellt: 21. Nov 2016, 13:29
Bisher ja, ich hatte aber auch nur so 1-2 Stunden Zeit.

Updates scheinen etwas Zeit zu brauchen (OTA), dafür scannt er die Sammlung sehr schnell.

Mir wäre eine Wippe für Lautstärke ja lieber, wenn man aber in der Tasche blind nachregeln möchte ist das eventuell von Vorteil.

Da ich überall Ladekabel in micro-usb rumliegen habe ist der C-Anschluss für mich eher störend, das kommt aber ja sicher noch auf breiter Front.

Gut verarbeitet ist er auch, macht einen hochwertigen Eindruck.
Kunde
Ist häufiger hier
#84 erstellt: 22. Nov 2016, 10:54
Teste ja gerade den Pioneer XDP-100R.

Gestern - Adele (21) - waren die schrillen Töne kaum zu ertragen (keine Klangeinstellungen). Muss ich das beim Cayin auch befürchten?

Ansonsten macht der Pioneer wirklich eine ausgezeichnete Figur, aber die Höhen ...

Bis denne Holger
BartSimpson1976
Inventar
#85 erstellt: 22. Nov 2016, 11:10
Schlechtes Beispiel: Adele ist unabhaengig vom Klang kaum zu ertragen. Scherz beiseite:
unangenehm empfunde Hoehen halte ich bei Benutzung des i5 fuer unwahrscheinlich, da er doch etwas waermer abgestimmt ist.
Aber es ist natuerlich recht individuell wer was als unangenehm empfindet.


[Beitrag von BartSimpson1976 am 22. Nov 2016, 11:12 bearbeitet]
mike99
Inventar
#86 erstellt: 22. Nov 2016, 11:30
Letzteres ist leider wahr.

Aber auch ich würde ihn eher als nicht aggressiv bezeichnen wollen, wir reden aber eher von Nuancen. Wenn es also unangenehm wird, dann würde ich die Ursache eher woanders vermuten.
bonglee23
Stammgast
#87 erstellt: 22. Nov 2016, 20:59
Ich höre übrigens seit einer knappen Stunde Tidal in Hifi Qualität und habe bisher keinerlei Aussetzer o.ä. gehabt.
Sitze an derselben Position, an der ich beim letzten Mal alle 2-3 Sekunden Tonaussetzer hatte.
Seltsam, aber ich freue mich, dass es scheinbar kein generelles Problem ist.

Außerdem kann ich mir, wenn es mal richtig zapfig wird, schön die Hände am i5 wärmen
mike99
Inventar
#88 erstellt: 22. Nov 2016, 21:50
Laut Head-Fi scheint es aber durchaus möglich zu sein, dass es mit Tidal Probleme gibt, wenn ich mich recht erinnere, dann eben genau mit HiFi. Dann ist es aber anscheinend wirklich kein grundsätzliches Problem.

Warm wird der schon, ist aber kein Vergleich z.B. zum Geek Out.
mike99
Inventar
#89 erstellt: 04. Dez 2016, 18:33
Meiner steht jetzt im Biete-Bereich, der DP-X1 hat gewonnen, ist natürlich auch wieder teurer.
letlive
Stammgast
#90 erstellt: 15. Dez 2016, 10:32
Nachdem mich der Pioneer XDP-100R bezüglich der Lautstärke stark enttäuscht hat, soll es der Cayin werden. Zwei Fragen vorab:

- Gibt es Probleme mit Gapless (insbesondere bei Flacs)?
- Wie klingen alternative Player (Poweramp, usw.) im Vergleich zur vorinstallierten Musikapp? Ich habe Hiby Music aus dem Play Store ausprobiert und der Funktionsumfang ist leider recht bescheiden.
BartSimpson1976
Inventar
#91 erstellt: 15. Dez 2016, 11:26
Gapless laeuft einigermassen. Manchmal perfeklt, manchmal leider doch ein kleiner Aussetzer.
Habe da noch keine Faustregel gefunden, mit der man das beschreiben kann. Bei selbstgerippten CDs
funktioniert es imho deutlich besser als bei downgeloadeten Musikdateien.
Die Verbesserung der gapless-Funtkionalitaet ist aber auf der Liste fuer naechste Firmwareupdates.
Sollte also kein dealbreaker sein.

Ich kann klanglich keine nennenswerte Unterschiede zwischen den Musik-Apps erkenennen.


[Beitrag von BartSimpson1976 am 15. Dez 2016, 11:51 bearbeitet]
letlive
Stammgast
#92 erstellt: 15. Dez 2016, 11:34
Danke Bart! Sobald er wieder bei Amazon UK verfügbar ist, schlage ich zu
BartSimpson1976
Inventar
#93 erstellt: 15. Dez 2016, 11:57
achso, gapless macht auch nur beim nativen HiBy-PLayer Probleme. In Neutron oder poweramp gibt es keine Probleme mit gapless.
BartSimpson1976
Inventar
#94 erstellt: 22. Dez 2016, 04:25
Heute und morgen kostet der i5 beim Cayin-shop ueber amazon.de nur 449 EUR.
Illum1nat0
Stammgast
#95 erstellt: 22. Dez 2016, 10:24
Wenn das Rauschen nicht wäre und er einen zweiten microSD Schacht hätte, dann wäre er ein feines Gerät.
BartSimpson1976
Inventar
#96 erstellt: 22. Dez 2016, 10:53
mit welcher FW hast Du ihn gehoert? Das Rauschen ist inzwischen signifikant reduziert.
Illum1nat0
Stammgast
#97 erstellt: 22. Dez 2016, 11:00
Nicht gehört sondern in Foren gelesen. Ich war schon drauf und dran mir das kleine Schmuckstück zu bestellen aber das Rauschen ist mir ein zu großes Wagnis bei meinen StageDiver 2s Hörern. Ich durfte mal kurz den Astell & Kern AK300 hören und der war ein Ohrenschmaus. Aber 950 EUR sind mir für ein portables Gerät definitiv zu hoch. Der Fiio X5 3rd wäre auch was aber der ist im März erst erhältlich. Alles nicht so einfach. Mit einer solchen Player Investition will man ja ein paar Jahre glücklich werden. Alternativ wollte ich mir ja ein iPhone 7 256GB holen und den mit den Capri Lightning Kabel von AAW nutzen aber das Kabel kommt wohl erst im April heraus. Ein Dilemma...

Wie klingt der Cayin i5 im Vergleich zum Astell & Kern AK300? Beide nutzen ja den gleichen DAC.


[Beitrag von Illum1nat0 am 22. Dez 2016, 11:02 bearbeitet]
BartSimpson1976
Inventar
#98 erstellt: 22. Dez 2016, 11:10
also ich hoere mit einem JH13v2 mit 28Ohm und 109db SPL. Hoere kein Rauschen mehr. Spaetestens seit FW 2.0 sollte das kein dealbreaker mehr sein.
Illum1nat0
Stammgast
#99 erstellt: 22. Dez 2016, 11:16
Ist der Cayin i5 vom Gesamtpaket (stabile Firmware, Sound und Verarbeitungsqualtiät) besser als der Pioneer XDP-100? Beide sind preislich momentan auf einer Ebene.
BartSimpson1976
Inventar
#100 erstellt: 22. Dez 2016, 11:56
Verarbeitung beim i5 ist absolut top.
FW hat ein paar kleine Macken, aber stabil. Ausserdem ist Cayin sehr aktiv im Kontakt mit usern. WiFi ist etwas schwach beim i5 und hat zB teilweise Probleme mit Tidal.
Sound ist mit Sicherheit ebenbuertig, aber natuerlich Geschmackssache.
letlive
Stammgast
#101 erstellt: 22. Dez 2016, 16:48
Ja, die Ankündigung des neuen FiiO X5 hat mir auch dazwischen gefunkt. Jetzt heißt es wohl bis März warten und sich dann zwischen den beiden entscheiden. Den Pioneer hatte ich vor Kurzem mal getestet, die maximale Lautstärke war auch nach dem Update ein Witz (bin kein Lauthörer).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DAP Kollektion
BartSimpson1976 am 07.11.2016  –  Letzte Antwort am 13.11.2016  –  13 Beiträge
neuer DAP oder Smartphone mit USB/DAC-KHV
housemeister1970 am 10.04.2016  –  Letzte Antwort am 12.04.2016  –  15 Beiträge
Neuer DAP von Hidizs: AP60
bartzky am 26.08.2016  –  Letzte Antwort am 22.02.2017  –  40 Beiträge
DAP Collection
BartSimpson1976 am 26.07.2014  –  Letzte Antwort am 26.07.2014  –  4 Beiträge
DAP nötig?
Poe05 am 25.09.2015  –  Letzte Antwort am 27.09.2015  –  15 Beiträge
Cayin N3
BartSimpson1976 am 01.02.2017  –  Letzte Antwort am 11.03.2017  –  12 Beiträge
DAP ähnlich iAudio M/X5?
MacFrank am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.08.2009  –  7 Beiträge
Ibasso DX50 DAP Erfahrungen & Tests
david_della_rocco am 06.09.2013  –  Letzte Antwort am 14.11.2015  –  550 Beiträge
DAP Player mit wechselbaren Akku
siggi_nuernberg am 06.01.2016  –  Letzte Antwort am 13.01.2016  –  19 Beiträge
DAP - DAC Koax Kabel 2pole vs. 4pole
h3in3k3n am 09.07.2016  –  Letzte Antwort am 09.07.2016  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audio-Technica
  • Shure
  • IBASSO
  • Onkyo
  • Pioneer
  • ASTELL & KERN
  • beyerdynamic
  • Sennheiser
  • Cowon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.090 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedmuckez
  • Gesamtzahl an Themen1.361.787
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.938.614