PA Boxen Görlitzer

+A -A
Autor
Beitrag
Frank_Heide
Neuling
#1 erstellt: 22. Aug 2008, 09:26
Hallo,

ich habe ein Problem:
ich habe seit längerer Zeit 2 "Gesangsboxen" Typ Görlitz, ob die Original sind weiss ich nicht wirklich, sehen mir wie nachgebaut aus,mit den Original Chassis.
Problem 1: Kenne keine Daten zu den Chassis
Problem 2: Mittel-/Hochtöner 1 defekt, sind je 2 Stück pro Box
Vorhaben:
Umbau von 2 auf 3 Wege,habe Ringstrahler schon da.
12 dB Weiche, vorher nur Kondensator im Hochtonbereich,
Da mir die Boxen einfach fürn schrott zu schade sind möchte ich sie nochmals herrichten! Für Insider, der Bass ist die modifizierte Vermona version vom 3702?, also von der 50 Watt/8 Ohm/99dB Chassis. Die Bezeichnung ist jetzt BM100/ 98db/100 Watt. Hoch-/Mitteltöner sind 8" mit Hochtonkegel! ohne Angaben, ich schätze mal so um die 50 Wattt, sehr großer Magnet ist da dran.
Für jeglichen Hinweis zu den Chassis / Trennfrequenzen der Orginalbestückung oder oder.... Bin ich sehr dankbar!!!
thonau
Stammgast
#2 erstellt: 11. Sep 2008, 11:25
Hallo Frank,
Problem 1:
die Daten kennt niemand, da die Serienstreuung extrem hoch war und praktisch jeder Lautsprecher andere TSP hatte.
Problem 2:
der M/HT ist ein sg. Breitbandchassis, in der "guten Version" der Boxen waren hier dir originalen Schultz ( ich meine KSP 215, oder so) drin.
Daten ?, Tfreq.: etwa bei 800 Hz
Deshalb ist die Abtrennung mit 6 dB so in Ordnung.
Tipp:
Wenn du so an den Teilen hängst, baue einfach neue M/HT ein,
z.B. von Monacor oder Visaton, dabei achtest du nur auf die Einbaugröße und auf die Imp. von 6- 8 Ohm.

Ein Umbau ist nicht sinnvoll aber möglich: Du suchst dir einen Bausatzlautsprecher für Beschallung ( z.B: bei I.T., Monacor, Visaton, Mivoc...) der genau das Volumen der Görlitzboxen braucht. Dann sind aber alle Chassis neu, die Frequenzweiche ist genau auf diese Chassis abgestimmt. Das ist besser als Universalweichen und Chassis bunt zu würfeln.
Bei den o.g. Herstellern findest du auch preiswerte Fertigboxen, die den Görlitzern klanglich und Outputmäßig weit überlegen sind.

mfG
naumi
Frank_Heide
Neuling
#3 erstellt: 11. Sep 2008, 20:39
Danke, das hier mal jemand eine Meinung zu dem Thema abgegeben hat!
Als Einstieg hätte ich ich mal anders beginnen sollen.
Ich habe einige Erfahrung, was das Bauen und Entwickeln diverser Boxen bzw. Kombinationen angeht. Also Chassis der Marken I.T. Visaton Mivoc und Co. fallen zu 90% in den reinen Hifi- Bereich. Bei meinen Projekten, meist für Auto oder Klein-Pa kommen Meistens Marken wie JBL,EV,Celestion zum Einsatz. Da geht es meistens um Schalldruck.
Das es heutzutage genug Äquivalent zu den Görlitzern gibt, ist mir durchaus bekannt. Aber klanglich brauchen sie sich wirklich nicht zu verstecken. Ich finde, man könnte sie aber durchaus noch verbessern. Damals muss doch jemand die Teile ausgemessen haben, es müssen doch Daten ermittelt worden sein.
Ich habe jetzt erstmal alle Chassis einzeln angeschlossen und die Kabel nach draussen verlegt. Nach langen hin und her ist mir eine Spule im TT und ein Kondensator im HT die besste Lösung. Also 6dB! Ich werde das ganze nochmal aktiv versuchen! Also rantasten und Klang beurteilen. Das mit den vorgefertigten Weichen ist ja son Problem, ich habe meistens die Weichen nach den Chassisparametern gebaut und nie umgekehrt(wenn das gehen würde!!).


[Beitrag von Frank_Heide am 11. Sep 2008, 20:41 bearbeitet]
thonau
Stammgast
#4 erstellt: 13. Sep 2008, 19:41
Du möchtest also Lautsprecherboxen aus dem Jahre 19.. ?, verbessern. Du schreibst "Aber klanglich brauchen sie sich wirklich nicht zu verstecken."!? O.K. Dann messe doch die noch intakten Chassis aus. Da hast du aktuelle Daten und kannst einen Mitteltöner von JBL oder EV dazu aussuchen und darüber die schon vorhandenen "Ringstrahler" anordnen, eine Weiche entwickeln und noch ein wenig Geld in die benötigten Bauteile stecken.
Wenn du vom Zeitwert dieser alten Lautsprecherboxen ausgehst, wäre es aber wirklich sinnvoller sich mal die Kataloge der genannten Firmen (diese Anbieter habe ich bewusst ausgesucht -Preise!- )zu besorgen und dort Ersatz für den defekten Breitbänder zu suchen. Oder vielleicht kannst du noch einen alten JBL oder EV Breitbänder bekommen. Bei Ebay kannst du da Glück haben. Das meine ich, ist sinnvoller, als ein Umbau auf 3 Wege.
Frank_Heide
Neuling
#5 erstellt: 14. Sep 2008, 08:40
Also,

mir geht es da nicht um Geld oder absoluten Top Klang alla High-End. Ich fands bloß schade, die Teile zu schrotten, wenn ich sie nutzen könnte! Hätte ich die Möglichkeit sie auszumessen, wäre ja nicht meine Frage anfangs gewesen, ob jemand mir mit den Daten oder Erfahrungen weiterhelfen könnte.
Die Idee, mit 3 Wege, ist mir so gekommen, weil ich noch 2 Hochtöner liegen hatte. Im Hochtonbereich denke ich sind die eingebauten Breitbandchassis durchaus ausreichend! Da nun aber einer defekt ist( kratzt bei bestimmten Frequenzen) wollte ich es auf 3-Wege umbauen! Vorgefertigte Bausätze kann ja fast jeder, bzw. ist dann ja ein Lösungsweg vorgegeben und wenn ich vorhandenen "Überschuss" zu einer klanglich besseren Lösung bringe (ohne Kratzen!!!)habe ich doch kein großes Geld zusätzlich ausgegeben! Die Zeit die ich da investiere, ist doch unrelevant, ansonsten würde ich mir ja Fertigboxen kaufen und gut!
Danke für deine Kritik,die hat Biss, das regt zum tüffteln an!! Ich melde mich mal, wenn ich eine passende Lösung gefunden habe!

Mfg
Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei passiv 2 wege weiche für Klotz? Topteil
TheBongo am 22.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.08.2014  –  24 Beiträge
Daten zu RCF PFR121 PA Box gesucht
Bloodbath am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  3 Beiträge
pa sub kiste mit 2 15er chassis selber baun
Bllbase am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  5 Beiträge
2 wege Bass
Noobstar182 am 20.07.2014  –  Letzte Antwort am 31.07.2014  –  40 Beiträge
1 oder 2 Wege Bass
paul_windisch am 17.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  16 Beiträge
suche günstige PA-Gesangsboxen
-Ice81- am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  5 Beiträge
fragen zu PA technik.
Flo94 am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.02.2010  –  6 Beiträge
2 Wege PA. welche Chassis?
ad2006 am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  12 Beiträge
Suche PA-Boxen für bis zu 2000
Jaule86 am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 28.08.2007  –  15 Beiträge
ATM PA Boxen passiv? Oder doch nicht?
lukin am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 75 )
  • Neuestes MitgliedrealHans
  • Gesamtzahl an Themen1.386.268
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.402.948

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen