Laptop - Mischpult , Störgeräusch ab gewissem Pegel ?

+A -A
Autor
Beitrag
DaRuLe2
Inventar
#1 erstellt: 15. Okt 2008, 00:45
Hallo,

ich hatte auf meiner vorletzten Veranstaltung folgenes Problem:

Equipment:

Yamaha MG16/4
American Audio Doppel CD Player
t.Amp Endstufe
Fullrange Lautsprecherboxen
2x Laptop (einer davon extra mit USB Festplatte)

Die Problematik lag darin, dass ein Laptop sprich der mit der USP Platte keinerlei Probleme machte und an dem 2ten, bei höherer Lautstärke ein gräßlicher hoher Pfeif/Piepton kam.

Das konnte ich nur abstellen in dem ich die Anlage nicht so laut aufgedreht habe.

Bei meiner letzten Veranstaltung war nun wieder das selbe....dummerweise wurde aber die Lautstärke schlagartig hochgefahren und dieses geniale Scheiß Geräusch hat mir dann meine Hochtöner der Boxen zerschossen gehabt.

(hab diese nun getauscht, nun geht wieder alles).

Dahingehend die Frage, woher kann es kommen.

Habe schon die Suche benutzt, auch diverse Infos zu brummen/surren durch Steckdosen/Netzteile usw erhalten aber nichts zu diesen Tönen die ab einer bestimmten Lautstärke auftreten.

Hat jemand damit schon Erfahrungen? Was kann Abhilfe schaffen?!?

mfg

Patrik
micha_d
Stammgast
#2 erstellt: 15. Okt 2008, 08:56
Wie setzt du denn die Laptop,s ein...als reine Quellgeräte?
Warum denn 2 davon?? Welche Soft zum abspielen...welcher Prozessor/Speicher und wieviel laufende Prozesse bei welcher Speicher/CPU Auslastung?

Micha
Lukas-jf-2928
Inventar
#3 erstellt: 15. Okt 2008, 16:22
Vielleicht ist die Lösung ganz einfach:

Ist ein eventuell vorhandenes Mikrofon im Laptop aktiviert?

Oder:
Hast du den Laptop jeweils mit ein- und Ausgängen mit dem Mischpult verbunden?
DaRuLe2
Inventar
#4 erstellt: 16. Okt 2008, 00:28
Danke für eure Antworten.

Der Laptop hat kein integriertes Mikrofon - zumindest ist mir das nicht bekannt.

Wieso 2 Laptops...hat sich so ergeben gehabt...

Ich hab das meiste über CDs gemacht, meinen Laptop nehme ich dazu meist nur als Medienbibliothek um zu sehen, auf welcher CD das gesuchte Lied ist...der andere...da waren Lieder drauf wo die Gastgeber hören wollten zu fortgeschrittener Stunde.

Seis drum, bei dem Punkt, wo es mir die Hochtöner zerschossen hat war ja nur ein Laptop, sprich meiner dran.

Ich gehe vom Line Out des Laptops über Chinch in das Mischpult rein - Stereokanal.

Sonstige Ein/Ausgänge habe ich nicht mit dem Laptop verbunden.

Der Laptop ist ein Pentium M 740 Processor 1,73 Ghz von Acer

Soundprocessor scheint von Realtek zu sein lt. Gerätemanager.

Software nutze ich den Windows Mediaplayer.

Prozesse usw habe ich nur die Standard Services laufen...sonst nichts weiter.

Helfen euch die Angaben?
micha_d
Stammgast
#5 erstellt: 16. Okt 2008, 07:57
Der Pentium Mobile mit 1,73 Ghz geht schnell in die Knie,wenn diverse Hintergrundprogramme und Mediaplayer...erst recht mit den darin eingebundenen optischen Gimmick,s läuft..vom Ruckeln über Wiedergabeverzerrungen ist da alles möglich..auch Pfeiftöne....habe dieses Problem selbst gehabt.

Mach mal folgendes unter Xp:

Start/Systemsteuerung/System/Erweitert/Systemleistung,Einstellungen/ unter visuelle Effekte alle haken in der Karte ausmachen..und nur den oberen und unteren haken(runterscrollen) setzen....übernehmen und ausprobieren....danach könnte es sich deutlich bessern oder komplett verschwinden..je nach Prozessorleistung...

Es könnte natürlich auch an was anderem bei dir liegen..ein Versuch ist es wert..



Micha


[Beitrag von micha_d am 16. Okt 2008, 08:08 bearbeitet]
schubidubap
Moderator
#6 erstellt: 16. Okt 2008, 22:04
ich würde mal ein bisschen geld in eine ordentliche (ja ordentliche) USB soundkarte stecken. hilft auch einiges.
DaRuLe2
Inventar
#7 erstellt: 16. Okt 2008, 23:20

schubidubap schrieb:
ich würde mal ein bisschen geld in eine ordentliche (ja ordentliche) USB soundkarte stecken. hilft auch einiges.


Ich werde erstmal meinen neuen Laptop ausprobieren - wollte den alten halt als "Medienbibliothek" nutzen und ab und an mal ein Lied abspielen welches nicht auf CD vorhanden ist.

Aber an eine externe Soundkarte habe ich auch schon gedacht, was wäre denn empfehlenswert?

Preis / Leistung soll stimmen, sprich ich brauch keine 5 Aus und 4 Eingänge sondern der Klang soll stimmen!

mfg

Patrik
schubidubap
Moderator
#8 erstellt: 17. Okt 2008, 08:57
ich selbst habe eine Terratec Aureon USB.
kostet 50€


das problem ist, das viele USB soundkarten nur ein ausgangssignal für kopfhörer ausgeben. DU brauchst aber für die PA ein stärkeres Ausgangssignal.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LAUTES Störgeräusch
racer13 am 20.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  10 Beiträge
gutes Mischpult
Alexer am 27.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  29 Beiträge
Suche Mischpult
SlipKn0T am 15.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  35 Beiträge
Pegel einstellen
daniel0506 am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  3 Beiträge
Mischpult
King_Pin am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  12 Beiträge
Mischpult
King_Pin am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  28 Beiträge
Mischpult
Renegade am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  5 Beiträge
Mischpult
torch4life am 25.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  16 Beiträge
Laptop an Profi-PA
PetersdorferHuettn am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  13 Beiträge
PA-Mischpult
vortexx am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedGuenterWeigel
  • Gesamtzahl an Themen1.376.574
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.219.469