PA für größere Events - Komponenten-Suche.

+A -A
Autor
Beitrag
Lord-Metal
Inventar
#1 erstellt: 03. Jul 2010, 13:27
Guten Tag liebe Forengemeinde,

nach langer Zeit lass ich endlich auch mal wieder etwas von mir hören und möchte somit gleich in mein Problem einführen:

Mittlerweile geht mein Plan auf, meine alte PA wird zu klein für über 80% der VA's und den Sommer über hatte ich vor, mir ein neues System anzusparen.

Das alte 2.2 wird dann zum Monitoring degradiert und somit werd ich schonmal vorab mich drauf einstellen was her soll
Ich nenne Absichtlich kein Preislimit, weil ich aus erfahrung weis, es kommt sowieso Teurer als man es sich denkt - Die genannten Produkte liegen in meinem Preis- & Diskussionsrahmen


Ich schwankte bei den Tops zwischen:
->LMT-210 oder MT-212 von Jobsti
->war aber auch nicht abgeneigt von Mediazero's CVX Audio H-212 MKII.



Bei den Subs kommt es mir weder auf Kompaktheit noch auf geringes Gewicht an.
Ich habe immer irgendwelche "Hands" rumspringen und der Transport ist auch weniger das Problem.
Jedoch sollte, ein für den Preis, bestmöglicher Klang und Punch rausgeholt werden, Tiefgang sollte auch zu genüge vorhanden sein.
Kick können die alle nicht, aber das sollten ja großteils die Tops übernehmen.




Da hatte ich ins Auge gefasst:
->2-4 WSX nachbauten mit PD bestückung
->8-?? Stück von den Thomann 18-500er Chassis im BR oder Pegel-BR (wo spielt er klanglich besser?)
->oder doch einer von den Mediazero-Subs...jedoch wie machen die sich Klanglich zu diesem Preis?
(CVX AUDIO MR-18P MKII, CVX AUDIO PSX-218W oder CVX AUDIO MR-20P EM)


Geampt wird alles voraussichtlich mit T.amp Proline.
Zuspielgeräte sind in erster Linie (noch) Laptop mit Traktor Pro, ver ollen Vestax VCI per MIDI und als Soundkarte ne NI Audio 8 DJ, wobei später mal nochn kleiner Mixer dahinter kommt.

(Meine Favoriten wären 18-500er + Jobsti-Tops)


Ich weis, noch relativ Unschlüssig das ganze, jedoch nehm ich mir gerne vorher die Zeit, meinungen und Erfahrungen anzuhören und dann auf etwas Festzulegen - Ich Freue mich über jede Hilfe


MfG Falko
XTJ7
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jul 2010, 13:56
Wieviele Personen beschallst du denn zumeist?
Hauptsächlich DJ VAs oder auch Live?
Welche Anlage nutzt du bisher?

Lautstärke, Flexibilität und Klangqualität hast du bei den MT-212 natürlich jeweils am meisten von - insbesondere weil du das clustern kannst, das LMT-210 nicht! Solltest du bedenken, falls du irgendwann noch weiter aufrüsten möchtest.

Subs könnte man die MBH-118 von Jobsti nehmen, wenn man sehr flexibel sein möchte. Im Stack eigentlich für alles ziemlich brauchbar. Wenn dir Kick wichtig ist und das Budget es zulässt, gingen ja auch die LMB-212. Im 3er Stack geht da auch in Richtung Tiefgang was.
WSX Nachbauten sind natürlich auch nichts verkehrtes.


[Beitrag von XTJ7 am 03. Jul 2010, 13:57 bearbeitet]
Lord-Metal
Inventar
#3 erstellt: 03. Jul 2010, 15:20
Servus XTJ7

Ja das ist eben auch ein Punkt für mich gewesen, die MT's sind Clusterbar und somit auch für die Zukunft mehr als Ausreichend.

Die Hybriden überzeugen mich nicht so wirklich, drum hab ich diese schon seit ner Weile abgeschrieben.
Ich kanns auch nicht verstehen, wie manche mit einem 100 Pax Disco machen würden...also von demher


WSX sind wie gesagt sicherlich seeehr Potent, vorallem mit dem PD Chassis...aber die Thomänner oder MZ-Kisten wären günstiger, heisst ich könnte mehr von Hinstellen...nur der Klang wird drunter Leiden...

Pax bei DJ-Sachen = 300 und wenn wir dann im Sommer unsere Bude auf Open Air-Betrieb einstellen noch mehr.

Pax bei Live = Ich mach bei einer befreundeten Band ab und an gerne Technik, und schon bei der ersten VA war mein System für die 200+ Pax deutlich unterdimensioniert, nebenbei tendenz steigend...
Meine derzeitige PA ist nen The Box CL Power Bundle, taugt fürs Geld und war von Anfang an als Monitoring gedacht, sobald ich erweitere.
Damit hab ich bis jetzt immer bis zu MAX. 60 Pax Disco beschallt...mehr geht natürlich, aber für mich eher Inakzeptabel.


Mag vielleicht nach etwas wenig Klingen, aber ich suche eben ein System, das ich EINMAL Anschaffen muss, stetig erweiterbar ist und zudem mir genügend Headroom gibt für Zukünftige Sachen, eben nicht das ich nach 2-3 Jahren wieder was größeres kaufen muss


Kleines Beispiel, bei der letzten Party haben wir 2 Stacks Bell VPS-720 aufgefahren und es hatte gerade so Ausgereicht.
Vorallem im Bass hätten wir mehr benötigt...wollte man uns im Lager mitgeben aber Hänger waren voll


MfG Falko
_Floh_
Inventar
#4 erstellt: 03. Jul 2010, 16:03
Die Idee mit dem 18-500 ist ja nicht schlecht und 8 von der Sorte werden auch ganz ordentlich was anrichten.
Aber wenn man die Lieferbarkeit der Treiber betrachtet, könnte das ein schwieriges Unterfangen werden

Das MT-212 wird dir auch ein paar Probleme machen, mit 60°x40° strahlt das nämlich recht eng ab.
Zeichne dir deinen typischen Aufbau mal auf´n Blatt Papier und zeichne auch die Abstrahlwinkel das Tops ein.
Da hast du mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ´n hübsches Loch drin.
Also brauchst du zusätzlich zu den MT-212 noch was um dieses Loch zu stopfen.
Auch muss man ´n Kaliber wie das MT-212 ordentlich auf Höhe bringen und eher in die Tiefe strahlen lassen.
Ansonsten grenzt es an mutwillige Körperverletzung das Ding auf dem typischen 3 18"er hohen Stack auszufahren.
Zumindest für die ersten Reihen. Da tut zwar auch ´n single 12" Top schon weh, aber ´ne 2x12" Kiste ist defintiv zu viel.
Zumal man das Potential einer solchen Kiste auf diesem Weg nicht wirklich ausreitzen kann.
Jobsti hat zwar mal geschrieben, dass man das MT-212 unter Umständen auch mit ´nem 90°x60° Horn ausstatten kann,
aber was daraus geworden ist und mit welchen Einschränkungen das verbunden ist, weiß ich nimmer.
Müsste man ihn evtl. mal fragen.
Lord-Metal
Inventar
#5 erstellt: 07. Jul 2010, 00:01
Hey Floh

Nunja, die Lieferbarkeit des 18-500 ist kein Problem, selbst wenn da z.B. bis Oktober noch nix Vergügbar wäre, würde ich eh schon erstmal die Gehäuse basteln in der Zeit und mich darum sorgfältig kümmern


Hm das mit der Modifizierung des MT's etc. stimmt wohl, auch der ABstrahlwinkel...

Einzige Möglichkeit wäre nen anderes Top, z.B. PAF-212, aber dessen sbatrahlung wird denke ich in der selben Sparte liegen, so aus dem Kopf heraus

Oder man baut 4x MT's und würde diese Clustern...aber dann gleich 2 Punkte:

->Zur Hölle was mit 4 MT's anstellen?
->Würden die 18-500er da überhaupt noch Ausreichen, selbst wenn es 8 PRO Seite wären?
Ich denke weniger....da müssten ja schon min. 4 WSX PRO Seite her...und das wäre alles wieder "etwas" kostenaufwändiger...Ach ist das alles immer so ein hin und her



Greez
Falko
_Floh_
Inventar
#6 erstellt: 07. Jul 2010, 00:13
Der 18-500er ist ein 18"er wie jeder andere.

8 pro Seite werden schon reichen, ist nur die Frage, was der Treiber dazu sagt, zwecks Strahlungswiderstand und so
Lord-Metal
Inventar
#7 erstellt: 07. Jul 2010, 00:49
Nun, das ist wohl ne gute Frage

Ich hab halt beim 18-500er immer im Hinterkopf "Chinapappe, weniger Max. Pegel, schlechterer Klang"

Wobei mir wohl der Klang am meisten Sorgen macht.

Leider hab ich bis jetzt auch noch von niemandem gehört, der die Teile in Rudeln einsetzt, wäre immerhin ne günstige Lösung für Ordentlich Druck
_Floh_
Inventar
#8 erstellt: 07. Jul 2010, 00:52
Irgendwer müsste ´n 4er Stack PEgel BRs stehen haben.

Insgesamt 16 Stück stellt man da eh ned nur auf Links und Rechts verteilt hin, da kann man schon ´ne Menge mit anstellen!
Zahnlücke geht, sogar richtig lang, 4 4er Stacks würden gehen, und vieles andere, was mir spontan nicht in den Sinn kommt.
Lord-Metal
Inventar
#9 erstellt: 07. Jul 2010, 14:42
Hmm gut also der 18-500er wird für mich immer Interessanter, nicht auch zuletzt weil die STacks relativ Günstig beim erweitern wären


Nur ist auch hier wieder die Frage, normales Standard-BR gehäuse, nen BP oder den Pegel-BR?

Beim Pegel-BR ist ja regelrecht auf Lautstärke getrimmt...das gibt doch einbußen im Klang und Frequenz-Verlauf, soweit ichs mal gehört hab?
Irgendwelche abnormen Peaks im Nutzbass etc....trifft dies zu?

Immerhin sollte die PA zwar Laut, aber auch möglichst Klangtreu, sprich Linear spielen...also wären so Späßchen fehl am Platze


Greez
Falko
JesusonSpeed
Inventar
#10 erstellt: 07. Jul 2010, 15:18
Du warst doch auch beim Forentreff letztes Jahr, haben dir denn da die W-Bins klanglich zugesagt?
Die würde ich nämlich mal für dich vorschlagen.
Davon erstmal vier und du haust schon ordentlich was raus, wenns dann mal 8 sind gehts halt richtig krank zur Sache.
_Floh_
Inventar
#11 erstellt: 07. Jul 2010, 15:23

Lord-Metal schrieb:
Beim Pegel-BR ist ja regelrecht auf Lautstärke getrimmt...das gibt doch einbußen im Klang und Frequenz-Verlauf, soweit ichs mal gehört hab?
Irgendwelche abnormen Peaks im Nutzbass etc....trifft dies zu?


Definiere Einbußen.

Peak würde ich das nicht nennen, ist eher ´ne recht breitbandige Überhöhung, aber auch nicht allzu massiv, abnorm ist das nicht.
Lord-Metal
Inventar
#12 erstellt: 07. Jul 2010, 15:37

JesusonSpeed schrieb:
Du warst doch auch beim Forentreff letztes Jahr, haben dir denn da die W-Bins klanglich zugesagt?
Die würde ich nämlich mal für dich vorschlagen.
Davon erstmal vier und du haust schon ordentlich was raus, wenns dann mal 8 sind gehts halt richtig krank zur Sache.



Hey Daniel

Jop dabei war ich ja und nun gleich mal zu deinen W-Bins
Für das, was die an Größe und Gewicht hinlegen...nunja, finde ich den Output zu schwach....weil wie eben gesagt, die größe haut schon merklich.
Klar, würde ein WSX auch...aber man muss Größe/Leistung betrachten...
Aber jedoch war der 18-500er drin...und nach Hagens Testberichten denke ich, da geht noch einiges im richtigen Gehäuse
Achja, der Klang der W-Bins...ich weis nich wie ichs beschreiben soll, war schon angetan, aber manche Frequenzen kamen immer so "gleich" rüber

Ich nehm halt gerne immer als Vergleich mein Standard-Spielzeug....alá Bell VPS oder Fohhn X-Perience





_Floh_ schrieb:

Lord-Metal schrieb:
Beim Pegel-BR ist ja regelrecht auf Lautstärke getrimmt...das gibt doch einbußen im Klang und Frequenz-Verlauf, soweit ichs mal gehört hab?
Irgendwelche abnormen Peaks im Nutzbass etc....trifft dies zu?


Definiere Einbußen.

Peak würde ich das nicht nennen, ist eher ´ne recht breitbandige Überhöhung, aber auch nicht allzu massiv, abnorm ist das nicht.



Nunja, nicht das ich da nen Haufen hinstelle und am Ende sich diese Überhöhten Frequenzen zu Abnormalen Peaks zeigen...
Dafür müsste ich den Pegel-BR mal hören...wäre ja sehr geil wenn Hagen auf Nature One welche dabei hätte

Aber wenn es nur minimal ist, und nicht wirklich arg Stört...wäre es doch ein guter Kompromiss


Greez
Falko
Bin dann mal weg, bald isses Spiel...
JesusonSpeed
Inventar
#13 erstellt: 07. Jul 2010, 17:03
Naja der Raum hat schon was versaut und meine W-Bins sind ehrlichgesagt auch nicht sehr gut gebaut, was man bei den Messungen sehen konnte.
Wenn die richtig gebaut sind und da ein anderer Verstärker dranhängt (bei mir wars ja nur die TA2400 ) dann sollte da schon wesentlich mehr gehen.
AlmGandi
Stammgast
#14 erstellt: 07. Jul 2010, 19:47
was wäre mit Bandpass + Kickfiller?

ala X1 + HD 15...

ONV78 hat sowas ähnliches könntest ihn ja mal fragen wie zufrieden er damit ist?


Oder sollte es doch lieber nur ein 1 Weg Sub rauslaufen?

mfg

Ps: Dir ist aber schon klar das das WSX wirklich abartig groß ist oder Wollte mir das selber mal bauen weil ich einen Void V18 1000 hatte aber wie ich dann mal mein Maßband rausgeholt hab
Lord-Metal
Inventar
#15 erstellt: 08. Jul 2010, 01:05

JesusonSpeed schrieb:
Naja der Raum hat schon was versaut und meine W-Bins sind ehrlichgesagt auch nicht sehr gut gebaut, was man bei den Messungen sehen konnte.
Wenn die richtig gebaut sind und da ein anderer Verstärker dranhängt (bei mir wars ja nur die TA2400 ) dann sollte da schon wesentlich mehr gehen.



Jep eben, das dachte ich mir schon irgendwie



AlmGandi schrieb:
was wäre mit Bandpass + Kickfiller?

ala X1 + HD 15...

ONV78 hat sowas ähnliches könntest ihn ja mal fragen wie zufrieden er damit ist?


Oder sollte es doch lieber nur ein 1 Weg Sub rauslaufen?

mfg

Ps: Dir ist aber schon klar das das WSX wirklich abartig groß ist oder Wollte mir das selber mal bauen weil ich einen Void V18 1000 hatte aber wie ich dann mal mein Maßband rausgeholt hab :D




Nunja, ich denke so 1-Weg im Bass is trotzdem akzeptabel, ist kompakter und keine so 3-Wege-Trennung pro seite

Nunja...das son WSX bald nen m³ Luft verbraucht ist klar...aber hey, da kommt was raus
An Karneval (bei uns Fasnet) wieder so WSX nachbuten gehört....4 Stück + 2 Stück Turbosound Topsen...iwas horniges vom Aussehen....kP was die bestückung der Subs war, aber die haben gedrückt bis zum Kotzen....und locker 500 Pax etwas dampf gemacht...



Greez
Falko

PS: Trotzdem wars nen schöner Abend, man muss auch mal ein guter verlierer sein...
JesusonSpeed
Inventar
#16 erstellt: 08. Jul 2010, 14:26
Also eher kein Interesse an den W-Bins oder doch? xD
Lord-Metal
Inventar
#17 erstellt: 08. Jul 2010, 17:45

JesusonSpeed schrieb:
Also eher kein Interesse an den W-Bins oder doch? xD



Eher weniger, sorry
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
suche größere aktiv-pa für elektronische musik
paulizei am 09.08.2009  –  Letzte Antwort am 18.08.2009  –  7 Beiträge
Suche Aktive PA für Konzerte
graphics80 am 16.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  20 Beiträge
Suche PA für den Verleiheinsatz!
Buster81 am 14.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2008  –  33 Beiträge
Suche dringend Hilfe für PA
roadie46 am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  25 Beiträge
PA -Anlage gekauft suche Meinungen von euch
michael43 am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 30.06.2008  –  7 Beiträge
Kaufberatung PA <1000?
julvo am 15.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  11 Beiträge
suche kleinere PA anlage
xca-1000 am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  28 Beiträge
Welche Aktivboxen oder kleine PA?
schulzki am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  22 Beiträge
Suche PA <350 Personen
soundsection am 27.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  61 Beiträge
PA Für anspruchsvolle Party
Skeet am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.01.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedTimske85
  • Gesamtzahl an Themen1.383.016
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.342.365

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen