Verkabelung Breitbandlautsprecher ?

+A -A
Autor
Beitrag
Checker01
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Mrz 2010, 09:27
Hallo ,
denke mir kann hier jemand helfen ?

Möchte 6 Breitbandlautsprecher a 4 Ohm miteinander verbinden , sollte aber im Endeffekt insgesamt eine Gesamtimpedanz von 8 Ohm haben.
Wie muß ich nun diese 6 Lautsprecher im einzelnen verkabeln ?
Am liebsten wäre mir ein sogenanntes Schaltbild

Ich sage im voraus schon mal danke für Eure Hilfe
nEvErM!nD
Inventar
#2 erstellt: 24. Mrz 2010, 09:40
Geht nicht!
6 4-Ohm-Lautsprecher bekommst du nicht auf 8 Ohm Gesamtimpedanz.

Am nächsten an die 8 Ohm ran bekommst du sie, wenn du jeweils 3 in Reihe und dann die beiden Reihenschaltungen Parallel nimmst -> ergibt 6 Ohm.
Checker01
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 24. Mrz 2010, 09:57
Hi , und erstmal danke für die Info !

Muß allerdings noch was hinzufügen !
Diese Lautsprecher sollen / sollten eigentlich auf einen Reitplatz und würden dann mit einem 100 Volt Verstärker betrieben !
In dem Original Lautschrecher ( mit 12 Breitbandlautsprechern ist schon ein Trafo verbaut !
Will nun diesen Originalen ( von Bouye )auftrennen auf 2 x 6 Lautsprecher mit Trafo !( oder ist 3 x vier besser ) ??
Und eigenlich sollte man doch die Ohmzahl nicht unterschreiten eher darüber , oder täusche ich mich da ?
Oder ist bei 100 Volt die Ohmzahl nicht relevant ??
Am Verstärker steht :
Sensivity 1V , 100mV@10K Ohm
Output : 100 V , 70 V , 8 Ohm
Toptal Harmonic Distortion <=1% @ 1KHz
Power Output 480 Watt RMS

MfG Checker
Big_Määääc
Inventar
#4 erstellt: 26. Mrz 2010, 14:48
also wenn du diese jeweils 6 Speaker betreiben wills , dann mach die Reihen-Parallel-Schaltung
also 2x 3 in Reihe und dann diese beiden Reihen parallel,
was dann die 6 Ohm ergibt (wie schon von nevermind geschriebe)

das schließt du dann an den 100V Übertrager, und zwar bei 4 Ohm, und wenn dir das zu wenig Leistung ist (weil ja mehr Ohm),
dann schließt du auf der 100V Seite des Übertragers das Kabel vom 100V-Verstärker bei der nächst höheren Leistungsstufe an
nur dabei nicht übertreiben

dazu mußt du natürlich auch wissen was deine Lautsprecherchassis verkraften


[Beitrag von Big_Määääc am 26. Mrz 2010, 14:52 bearbeitet]
Checker01
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Mrz 2010, 13:36
Hi , danke allen für Ihre Infos !
Werde es nun mal so wie von Euch beschrieben machen , wird schon klappen !

Nochmal danke......

MfG
Checker
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verkabelung
goerschi14 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  9 Beiträge
Hilfe beim Amprack verkabeln ? (Speakon)
Onkyo92 am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  13 Beiträge
Hilfe - Musikanlage im Möbelhaus
Akellux am 22.09.2009  –  Letzte Antwort am 23.09.2009  –  5 Beiträge
Verkabelung
him96 am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  5 Beiträge
pa-anlage-hilfe
eventmaker am 15.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  16 Beiträge
Endstufe für Bassanlage im LIVE Betrieb
Al_Simeon am 20.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  14 Beiträge
JBL SP128 Verkabelung?
Andresen-PA am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 17.02.2014  –  4 Beiträge
Wo kann ich im Raum München probehören?
Supra_Alex am 11.07.2010  –  Letzte Antwort am 11.07.2010  –  3 Beiträge
Suche dringend Hilfe für PA
roadie46 am 27.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.08.2010  –  25 Beiträge
Case verkabelung
dasmusslaut am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedRF77
  • Gesamtzahl an Themen1.386.188
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.401.489

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen