Beschallung Saal / Kneipe, welche Komponenten

+A -A
Autor
Beitrag
dh0kp
Neuling
#1 erstellt: 20. Jan 2010, 19:12
Hallo allerseits!

Ich wühle mich schon den ganzen Tag durch das Forum, und muß allen hier dankbar für die Beiträge sein, sonst hätte ich mehrere dicke Böcke geschossen...

Für einen Kumpel, der ne Kneipe mit Saal betreibt, soll ich folgendes aufbauen:

Er möchte ein PA-System haben, welches einen Speiseraum, die Kneipe und den Saal beschallt.
In Speiseraum und Kneipe sollen Tuner, CD-Player und TV-Klang gehört werden können, räumlich unabhängig voneinander.
Im Saal, der übrigends 220 qm groß ist, soll es zusätzlich ein Funkmikro geben.

Nun würde ich im Saal gerne mit 8 Boxen arbeiten, dazu 2 Verstärker, damit ich zwei Zonen für die Lautstärke realisieren kann und ich Rückkopplungen an zu lauten Boxen vermeiden kann.
Dazu habe ich mir als Box die Behringer Eurolive S 1020 ausgesucht und würde gerne als Verstärker jeweils nen Fame AMP 600 nehmen, dazu das Behringer XENYX 1002 Mischpult.

Wären diese Kompontenten ok, oder ist da noch Schrott drin?

Wie realisiere ich das in der Kneipe (80qm) und dem Speiseraum (40qm), wo ich mit teils vorhandenen Deckeneinbaulautsprechern arbeiten muß??


Insgesamt soll das ganze System eher auf Hintergrundbeschallung und Versammlungen ausgelegt sein, nur die Boxen im Saal sollten auch für nen Theaterabend und eine Karnevalssitzung ausreichen, dazu wird dann aber ein Dynacord Powermixer eingesetzt anstatt der hier skizzierten Technik.


Vielen Dank für Eure Hilfe!
Sepp
Bjoernman
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2010, 16:52
Wie viel Geld steht dir für den ganzen Kram zur Verfügung?

Die von dir ausgesuchten Lautsprecher, so wie der Amp und das Mischpult sind tatsächlich Schrot..

Im saal soltest du deutlich hochwertigere Boxen hinstellen!

Du schreibst jetzt nur von dem Saal? Sollen in die Kneipe keine Boxen?
dh0kp
Neuling
#3 erstellt: 21. Jan 2010, 17:03
*g* Geld ist ne gute Frage.
Mehr als 1000 € werde ich ned ausgeben können, auch wenns ne lächerliche Summe ist.

Das Mischpult und die Verstärker habe ich schon gestrichen und durch andere Komponenten ersetzt.

Ich plane nun, als Verstärker den THE T.AMP E400 einzusetzen, und habe das Omnitronic E650 als Zonenmischpult gefunden.
Da befürchte ich zwar, dass das sogar richtiger Schrott ist, aber ich bin froh, dass ich überhaupt ein Mischpult in der Preisklasse und einfachheit gefunden habe, dass 3 Zonen sauber unterstützt. Ich befürchte, da gibts dann keine Alternative.

Auch die Boxen habe ich erst mal von 8 auf 4 reduziert, erweitern kann man das ja dann immer noch.

Die Kneipe und der Speisesaal sollen, wie geschrieben, mit teils vorhandenen Deckeneinbaulautsprechern versorgt werden. Für den Speiseraum werde ich sogar erst mal den schon vorhandenen Verstärker im Betrieb lassen und ihn nur über den EM 650 mit einem Signal versorgen.


Aber auch wenn ich das Behringer Mischpult schon rausgeworfen habe, was sprach denn da dagegen? Ich habe für eine andere Anwendung ein 1822 im Einsatz und bin damit äußerst zufrieden.
Bjoernman
Inventar
#4 erstellt: 21. Jan 2010, 17:56
Mit 1000€ wird das wahrscheinlich nicht funktionieren.

Als günstigstes, gutes Mischpult für 3 Zonen was auch Stereo kann würde ich das Yamaha MG 166C empfehlen.
Das hat 2 Stereo-Subgruppen und eine Stereosumme die man an jedem kanal aktivieren und in der Gesamtlautstärke anheben und absenken kann. Die Subgruppen, so wie die Summe können einzeln abgegriffen werden.

Als Lautsprecher für die Hauptanlage würde ich 2, später vielleicht 4 RCF Art 310 nehmen.
Eine passende Endstufe wäre dann z.B. die T.amp TSA 1400. Später vielleicht noch 1-2 Subs dazu und dann sollte das was werden.

Erstmal lieber 2 vernünftige Boxen mit den man was anfangen kann, anstatt 8 Scheißteilen die nix können
DB
Inventar
#5 erstellt: 21. Jan 2010, 18:40
Hallo dh0kp,

für Speiseraum und Kneipe würde ich eine Ela-Anlage in mono aufbauen (Stereo wird überschätzt, zudem sitzt in einer Gaststätte ohnehin kaum jemand im Stereodreieck). Dazu dann eben Deckeneinbaulautsprecher.
Für den Saal eine zweite Anlage. Der kann man ja eine Steuerleitung gönnen, damit auch dort das Hintergrundgedudel ankommt. Nur wird das mit 1000€ nicht zu machen sein. Allein der Mehrzonenverstärker für Kneipe / Speisesaal wird so um die 400€ kosten.

MfG
DB
Hoage
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Sep 2011, 12:54
Hallo habe fast das gleiche Problem!

Kann jmd helfen?

ich bin gerade dabei eine anlage für ein Restaurant zu planen. im groben habe ich die übersicht schon und nu komme ich in den "feinheiten" nicht weiter und wollt euch deshalb mal befragen.
es werden 3 zonen werden, die ich mit 2 eingangsquellen (Laptop + Eventuell Tv) speisen möchte!

es werden anfangs 5boxen werden die in 2 zonen Aufgeteilt werden sollen! ( also gleiches audio nur andere Lautstärke!) später die 3te zone mit nochmal 2 boxen!

das Mischpult sollte einen Aktiven verstärker haben da die boxen keinen Verstärker integriert haben!

was könnt ihr mir da so empfehlen?
eventuell wär Rotel RB-976 das richtige?
Danke im vorraus
lg Stephan
diddes-soundcheck
Inventar
#7 erstellt: 11. Sep 2011, 13:12
Der Thread ist ja schon etwas älter...


Drei-Zonen-Mischer wie z.B.: http://www.monacor.d...eite/?artikelid=4866

Dazu einen Amp pro Zone.

Wie kommst Du auf 5 Lautsprecher in 2 Zonen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beschallung einer Lagerhalle
Kenny-1983 am 19.07.2006  –  Letzte Antwort am 20.07.2006  –  15 Beiträge
Soundanlage für eine Kneipe ca 100 qm
mitspieler am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 01.08.2007  –  10 Beiträge
Beschallung von 2 Tanzsälen
*Allegra* am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 15.08.2012  –  4 Beiträge
Beschallung zum Polterabend
dj-camillo am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  6 Beiträge
Welche Komponenten wirken zusammen?
Balduin82 am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  3 Beiträge
Beschallung eines Messestandes
bbrown am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 10.03.2007  –  16 Beiträge
Wieviele PA Vertsärker brauche ich für eine Kneipe?
grobbfischer am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  13 Beiträge
Beschallung
rammel1 am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  19 Beiträge
Beschallung eines Tanzsaals - Benötige technische Hilfe
pempi am 27.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.04.2009  –  15 Beiträge
Boxen für Kneipe
doppelteB am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  23 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • RCF
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedErnst_Peter_Ludwig
  • Gesamtzahl an Themen1.376.391
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.215.790