Beschallung einer Aussenanlage

+A -A
Autor
Beitrag
2001stardancer
Inventar
#1 erstellt: 22. Aug 2011, 08:22
Moin @ All,
ich überlege für unseren Reitstall eine Beschallungsanlage zu beschaffen. Bisher haben wir immer eine Anlage gemietet. Auf Dauer wird das aber auch ganz schön teuer und ich vermute mal, dass sich mit der Zeit die Anschaffung einer eigenen Anlage rechnet. Sie dient hauptsächlich der Sprachausgabe - sprich Aufruf von Reitern zum Start und Durchsage der Ergebnisse - auf einem Aussengelände mit der ungefähren Größe eines Fussballfeldes. Während der Pausenzeiten soll aber auch Musik wiedergegeben werden. Wenn das ganze ab und an auch noch für eine Reithallenfete eingesetzt werden kann wäre die Sache perfekt.
Dabei muß es sich nicht um Neuware handeln, wenn ich weiß was es sein muß kann ich versuchen die Sachen auch gebraucht zu bekommen.

Ich stelle mir folgende Ausstattung vor
- Verstärker
- Mischpult
- CD-Player (einfach reicht)
- Lautsprecher (2 oder besser 4?)
- Mikrophon (mit Kabel reicht)
- angemessene Verkabelung
Als weitere Quelle ist ein privat vorhandener Laptop (mit Soundkarte und Virtual DJ Home) gedacht.

Da ich von dieser Materie so gar keine Ahnung habe bin ich für Geräteempfehlungen mit ca. Preisen - aber auch allgemeinen Tips - dankbar.
diddes-soundcheck
Inventar
#2 erstellt: 22. Aug 2011, 09:22
Was bedeutet "Größe eines Fußballfeldes"? Soll dieser ganze Bereich gleichmäßig bechallt werden?
2001stardancer
Inventar
#3 erstellt: 22. Aug 2011, 10:26
@diddes-soundcheck
Ich denke mal etwa eine Fläche von ca. 120 x 90 mtr (+/- 10%).
Eine gleichmäßige Beschallung ist eher nicht notwendig. Soll heißen, wenn es am Ende des Platzes leiser ist wie in der Nähe der LS ist es nicht schlimm.
diddes-soundcheck
Inventar
#4 erstellt: 22. Aug 2011, 10:45
Sprachübertragung, draußen, 120x90m... ist ja schon einiges
Tut sich gleich mal die Frage nach dem Budget auf
Stehen die Zuschauer an allen vier Seiten des Platzes?
2001stardancer
Inventar
#5 erstellt: 22. Aug 2011, 11:05
@diddes-soundcheck

Die Zuschauer stehen überwiegend an einer langen Seite des Platzes, zwei sind komplett dicht und die dritte ist eher zu vernachlässigen.

Über das Budget gibt es bisher noch keine Überlegungen, da ich nicht den geringsten Schimmer habe welche Gerätschaften wir brauchen und was die auch nur ungefähr kosten. Ich kann mir gut vorstellen, Komplettsets wie oft in der Bucht für 150,- bis 200,- € angeboten tun es nicht und mit einem solchen Budget kommen wir bestimmt nicht hin. Zusammengesammte Geräte aus dem Privatfundus wie ein AKAI-Receiver (AA-1030), z.B. ein Hollywood-Mixer von Ebay für 25,- € usw. bringen es auch nicht. Letztlich müssen Kosten und Nutzen in einem guten Verhältnis stehen. Und die allgemein verbreitete Annahme, dass Reiten ein Sport nur für Leute mit dickem Portomonaie ist, stimmt auch nur bedingt und trifft bei weiten micht auf alle Vereine zu - soll heißen die Vereinskasse muß die Anschaffung auch hergeben.

Für mich heisst es im Moment Informationen sammeln, die ich bei einer der nächsten Vorstandsitzungen zur Diskussion stellen kann.

Wie bereits geschrieben, ich habe von dieser Thematik 0 Ahnung


[Beitrag von 2001stardancer am 22. Aug 2011, 11:14 bearbeitet]
kst_pa&licht
Inventar
#6 erstellt: 22. Aug 2011, 11:17
Moin Tantchen...

das Budget wird hier denke ich auch die Messlatte sein, denn um sowas vernünftig beschallen zu können braucht man doch einiges an Material...

Ein Lösungsansatz wären klassische Druckkammerhörner. Die kann man z.B. an vier oder Minimal zwei hohen Masten, die an den Ecken der zu beschallenden Fläche aufgestellt sind anbringen. Je nach Leistungsfähigkeit und Abstrahlwinkel des Hornes braucht man da dann schon 2 Stück und mehr...

Es wäre meiner Ansicht nach der günstigste Lösungsansatz.

Dieses Produkt zum Beispiel

Die 100V Technik würde es auch ermöglichen ohne nennenswerte Verluste die Musiksignale über die zu erwartenden großen Kabelstrecken zu leiten.

Nachteil der Sache ist, das du die Anlage eher für Partys im klassischen Sinn nicht nutzen kannst. Aber da kannst ja notfalls was mieten..
Oder eine klassische PA die dann Party zuläßt.
Wissenswert wäre da wie du "Reithallenfete" definierst.
Lautstärke, Personenzahl, Bass bis in die Magengrube....


[Beitrag von kst_pa&licht am 22. Aug 2011, 11:21 bearbeitet]
2001stardancer
Inventar
#7 erstellt: 22. Aug 2011, 11:21
@kst_pa&licht
Danke für den Link, aber leider lande ich auf einem Login für autorisierte Fachhändler und kommt nicht weiter. Gibt es einen anderen Link oder hast du eine Bezeichnung mit der ich googeln kann?
kst_pa&licht
Inventar
#8 erstellt: 22. Aug 2011, 11:24
Monacor IT-100TW

habe den Link direkt aus dem Händlerlogin genommen...
Hätte ja wissen können das das nicht funktioniert
diddes-soundcheck
Inventar
#9 erstellt: 22. Aug 2011, 11:34
Hier nochmal für "Normalsterbliche"

http://www.monacor.de/produktdetailseite/?artikelid=7767

Wenn man ein wenig Geld in die Hand nehmen kann, würde mir auf anhieb folgendes einfallen:
4x RCF ART 312 + Kurbelstativ alle 20 Meter hingestellt. Das ganze Aktiv, wenn der Verkabelungsaufwand nicht zu hoch wird. Gegenüber den Zuschauern natürlich.
Besser wären natürlich noch kleinere Lautsprecher wie die ART 310, dann aber auf die Zuschauerseite, allerdings wäre bei 120 Metern ein Delay-Line-Controller angebracht. Eher schlecht, wenn man wenig Ahnung hat.
im günstigen Fall bist Du da 3000 Euro los mit Verstärker, Mikro etc...


[Beitrag von diddes-soundcheck am 22. Aug 2011, 11:42 bearbeitet]
2001stardancer
Inventar
#10 erstellt: 22. Aug 2011, 12:51
@diddes-soundcheck & kst_pa&licht
3000,- Euronen sind eine Menge Holz und übersteigen unsere Möglichkeiten bei weitem
Ich habe mir die Monacor IT-100TW gerade mal angeschaut. Für rund 170,- €/Stück sind die ja durchaus erschwinglich.

Beim Stöbern auf der Seite bin ich über dieses Set gestolpert http://www.sound-sys...portplatzanlage.html

Könnte das vielleicht ausreichend sein?
Beinhaltet anscheinend ausser der Verkabelung doch alles was wir benötigen. Das wären z.Zt. 600,- € plus Kabel mit x €.

Dazu mal eine Vertändnisfrage: Anscheinend sind LS wie die von Monacor von der Technik her nicht mit normalen HIFI-Lautsprechern zu vergleichen und benötigen ein völlig anderes Einganssignal. Heisst diese sind nicht an einem normalen HIFI-Verstärker und andersrum HIFI-LS nicht ein einem für die IT-100TW geeigneten Verstärken zu betreiben?

Sorry wegen der dummen Fragen, wie bereits beschrieben ist der PA-Bereich völliges Neuland für mich
kst_pa&licht
Inventar
#11 erstellt: 22. Aug 2011, 13:17
Das Set von Soundsystems lass Mal lieber stecken

Da ist halt alles zusammengewürfelt, nur das günstig ist.

Die ELA Stufe ist viel zu klein, mit 50Wrms bekommst du keine 10000qm beschallt, auch wenn es 100V Technik ist.

Die Monacor Hörner zählen auch eher zu den billigen der Zunft.

Über die Funkstrecke brauchen wir nicht reden, "Müll" trifft es da am ehesten...

Ausm Bauch raus 1500Euro sollten schon drin sein vom Budget um zumindest Mal nen "Grundstock" zu haben.

Wird aber dann durch "Zusatzkosten" wie Masten etc.... noch mehr.

Zu deiner Frage:

Im Endeffekt kannst du diese 100V/70V etc. Lautsprecher auch über normale Verstärker betreiben. Es gibt z.B. auch von Monacor entsprechende Transformatoren die man dann direkt an den Verstärker anschließt und der dann dafür sorgt das hinten 100V rauskommen. Andersrum gibt es auch, als mit dem ELA Verstärker und 100V Signal einen 8 Ohm Pa Speaker ansteuern.
scauter2008
Inventar
#12 erstellt: 22. Aug 2011, 13:21
ELA geht mit meist 70-100v
verteil Düne Kabel und lange strecken ohne viel Verluste

die kann mal also nicht an einen normalen Verstärker betreiben damit da 70v raus kommen müsste der Verstärker
600w/8ohm 1200w/4ohm leisten
die meisten ELA Verstärker haben auch einen 4/8ohm Anschluss


die IT-100TW sind halt 2weg klingen also noch mal besser sollte auch bei Musik besser klingen als die IT-35

den OMI Verstärker gibt es ja auch einzeln
http://www.sound-sys...erker-mit-CD-Player/


Kabel 0,5mm²solte reichen
http://cgi.ebay.de/O...&hash=item588c8aaf8b


[Beitrag von scauter2008 am 22. Aug 2011, 13:34 bearbeitet]
2001stardancer
Inventar
#13 erstellt: 22. Aug 2011, 13:36
@kst_pa&licht
Danke für die Info

Wenn ich bei der Anschaffung von Neugeräten mindestens 1500,- € (am Ende werden das dann sicherlich 2000,- € ) anfassen muß, stellt sich die Frage ob es für solche Sachen einen Händler gibt bei dem ich ein brauchbares Equipment als Gebrauchtware für weniger Geld bekomme.
Kann ja sein, dass jemand aufrüstet und seine alten Sachen nicht mehr benötigt
kst_pa&licht
Inventar
#14 erstellt: 22. Aug 2011, 13:44
Also ELA Verstärker findest du sicherlich gute gebrauchte in E-Bay.
Mit 300Wrms bist du auf der sicheren Seite. natürlich würden auch zwei kleinere gehen... hättest dann sogar die Möglichkeit das du "zwei" Lautstärken fahren kannst.

Der ELA-Amp muss nicht zwangsläufig gleich CD etc. drin haben, da die Geräte in aller Regel als Mischverstärker mit mehreren Eingängen ausgestattet sind an die du Mikros und auch die klassischen Zuspieler anschließen kannst.

Die Druckkammerlautsprecher wirst du dir neu kaufen müssen die sind rar, vor Allem die IT-100 bzw. Ähnliche.

Als "Lautsprecherkabel" taugt im Prinzip normales Stromkabel...
2001stardancer
Inventar
#15 erstellt: 23. Aug 2011, 08:21
Moin @ All,
vielen Dank für die Hilfe. Das werde ich jetzt erstmal sacken lassen und darüber brüten.

Wie es aussieht wird es wohl auf

- ELA-Mischverstärker ohne CD-Player mit ca. 300Wrms

- vorerst zwei, später dann vier Lautsprecher IT-100TW (oder sind die IT-300TW besser, kommen auch Tonsäulen ala ETS-410TW/WS in Frage)

- Mikrophon (auch mit Kabel)

hinauslaufen.

Ein normaler CD-Player Sony CDP-XE 300 und mein altes Fujitsu Laptop (E8020) mit SB Live 5.1 USB werden als Quellen für den Anfang wohl reichen. Eine Reithallenfete könnte dann überwiegend vom PC mit Hilfe meiner Virtual DJ HomeEdition versorgt werden.

Gibt es grundlegende Einwände?

Falls ihr da konkrete Geräteempfehlungen hab (gern auch gebraucht) bitte immer her damit.
diddes-soundcheck
Inventar
#16 erstellt: 23. Aug 2011, 09:13
Wenn, dann die Druckkammerlautsprecher. Die Tonsäulen erreichen nicht die Lautstärke, die Du für den großen Platz brauchst.
darkraver
Inventar
#17 erstellt: 24. Aug 2011, 20:21
Community R-Serie
R25, R5

Top fuer draussen, top fuer Entfernungen, Top fuer Sprache.
In Kombination mit nem Bass auch fuer Musik, Fete zu benutzen.


[Beitrag von darkraver am 24. Aug 2011, 20:29 bearbeitet]
kst_pa&licht
Inventar
#18 erstellt: 24. Aug 2011, 23:18
@ darkraver:
Die Dinger sprengen sein Budget, sonst wäre dein Vorschlag ein guter Ansatz...
Ich kenn leider nur den billigen PA-Schrott von Community, aber die schauen nicht danach aus

@ stardancer:
Nimm 4 von den IT100, zwei sind zu wenig!
darkraver
Inventar
#19 erstellt: 25. Aug 2011, 08:35

@ darkraver:
Die Dinger sprengen sein Budget, sonst wäre dein Vorschlag ein guter Ansatz...
Ich kenn leider nur den billigen PA-Schrott von Community, aber die schauen nicht danach aus


Versteh das es was Budget angeht problematisch ist.
Nur bin der Meinung wenn man etwas macht dann mach es auch direkt richtig. Vorteil von R-Serie ist das man zB keine 25 Standard Hoerner zu installieren braucht und mann den Job mit vielleicht 6 R-Serie Hoerner hinbekommt.


Community ist meiner Meinung nach R-Serie !
Rest ist fuer den Beisache ! Installationsmarkt = Geld..

Habe die R-Teile lange Zeit verkauft, demonstriert.
Sogar die meist kritischen Firmen haben die Teile fuer interessant gehalten.

Damals hatte ich auf einmal einige EAW Dealer am Telefon, Anfrage wegen Community R-Serie.....
Warum ? Hat sich herausgestellt EAW Amerika hatte einige PA Firmen aus Europa die EAW benutzen in den USA eingeladen.
Einmal in Amerika angekommen haben diese Firmen kostenlose Tickets bekommen.... (football, freizeitparks usw).
Nur die hatten nicht dran gedacht das da sehr oft Community haengt. Gut fuer mich damals :prost, direkt ein Paar neue Kunden.

Ausser R-Serie und RS / SLS bin ich weiter auch weniger begeistert von Commy.


[Beitrag von darkraver am 25. Aug 2011, 08:51 bearbeitet]
2001stardancer
Inventar
#20 erstellt: 25. Aug 2011, 11:55
Moin @ All,

hier mal der aktuelle Stand:

Mir liegt jetzt ein konkretes Angebot vor. Es beinhaltet den Monacor PA-940 (zusätzlich oder alternativ PA-906) mit 4 Stück IT-100TW sowie diverses Zubehör wie Boxenhochständer, Kabel, Micro.

Ein zweites Angebot ist noch nicht auf einzelne Geräte konkretisiert - hier würde der Anbieter vorbeikommen und vorführen. Läuft auf SecondHandAmp und SelbstbauLS hinaus.

Dritte Variante war ein Hinweis auf eine komplette DJ-/PA-Anlage aus der Bucht.
http://cgi.ebay.de/K...&hash=item3cb1c7cfbc
Soll für Innen- und Aussenbetrieb geeignet sein. Schießt durch den DoppelCD-Player eigentlich aber über das Ziel hinaus.

Als viertes erwarte ich noch ein Angebot über SecondHandWare von dem Verleiher, der bisher immer an uns verleihen hat.

Vorbehaltlich weiteren Inputs haben Variante zwei und vier den Vorteil man kann vor dem Kauf testen und weiß was man bekommt. Ist dann aber SecondHand ohne Garantie was wiederum für Angebot 1 spricht. Das Gesamtpaket aus der Bucht habe bei meinen bisherigen Betrachtungen mal aussen vor gelassen, weil ich mir darüber bisher kein Bild machen konnte.
kst_pa&licht
Inventar
#21 erstellt: 26. Aug 2011, 00:08
Zu deinem Kandidaten aus der Bucht...

Ich hab mir das Mal angesehen.. rein objektiv...

Das ist ein Budget Set für klassische Party Beschallung. Also ein komplett anderer Bereich als dein Anwendungsgebiet.
Keine Frage, mit dem System kannst du den Platz beschallen... aber wie.

Vom Niveau her, liegen die Boxen im Bereich einer Sirus S400 oder dem Kollegen american DJ L400...
Sind für den Preis (um die 160 Euro pro Stück) ok,, aber eben auf Disko getrimmt, nicht auf Reichweite und Sprachverständlichkeit, darauf kommt es bei dir in erster Linie an!
Das Nächste ist das solche Boxen nicht Wetterfest sind, da die Membranen der Tieftöner nicht für den Dauereinsatz im Outdoor gedacht sind...
Der nächste negative Punkt wäre, das du mit Standart Lautsprechern und 8Ohm Impedanz richtig dicke und teuere Kabel brauchst damit an den Büchsen auch was Verwertbares ankommt....

Wo bist du eigentlich beheimatet ?
diddes-soundcheck
Inventar
#22 erstellt: 26. Aug 2011, 09:18
Kiel
2001stardancer
Inventar
#23 erstellt: 01. Sep 2011, 11:42
Die Entscheidung ist gefallen

Unser Vereinsvorstand hat jetzt beschlossen eine gebrauchte PA zu kaufen. Wir haben hier in Kiel einen Verleiher, von dem dem wir bereits mehrmals eine Anlage geliehen haben. Diese Geschäftsbeziehung besteht schon längere Zeit, der Verleiher kennt Reitanlage die beschallt werden soll und weiss was notwendig und ausreichend ist. Bei Defekten an den Geräten ist eine schnelle, günstige Reparatur möglich.

Wir werden unser Turnier am 01.10. nutzen um eine mögliche Gerätekonfiguration zu testen.

Ich werde dann berichten was am Ende dabei raus gekommen ist und was wir bezahlt haben.

Vielen Dank an alle, die durch ihre Beiträge so viel geholfen haben. Auch ein großer Dank an alle, die mir ein Angebot geschickt haben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beschallungsanlage eines Sportplatzes
Eduard_S am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  8 Beiträge
Eine Beschallungsanlage für einen Versammlungsraum
alf² am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  12 Beiträge
Brummen auf der PA
MoSt-Sound_ am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  13 Beiträge
hilfe bei der auswall der beschallungsanlage
mc_big_d am 21.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  25 Beiträge
Schalldruck hinter der Anlage
nadivan am 01.10.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  11 Beiträge
Theater Beschallung gesucht
MIchl1210 am 28.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  8 Beiträge
PA-Anlage für Sportveranstaltungen (outdoor)
ToniF am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  16 Beiträge
Beschallungsanlage berechnen für 500 qm
gi2gia am 24.06.2017  –  Letzte Antwort am 24.06.2017  –  5 Beiträge
Beschallung einer Lagerhalle
Kenny-1983 am 19.07.2006  –  Letzte Antwort am 20.07.2006  –  15 Beiträge
Abschlussball mit der Anlage in der Halle?
tobias1649 am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.12.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedMarko05
  • Gesamtzahl an Themen1.382.497
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.332.914

Hersteller in diesem Thread Widget schließen