Beschallung für Schützenhaus

+A -A
Autor
Beitrag
Adam6de
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Mrz 2012, 17:22
Hallo,

ich bin von meinem Verein darum gebeten worden mich zwecks Beschallung unseres neuen Schützenhauses schlau zu machen. Um die möglichkeiten und kosten abzuschätzen wende ich mich nun an euch und hofffe dass mir hier geholfen wird!

Erst einmal eine ungefähre Grafik vom Grundriss des Gebäudes:
Grudriss Schützenhaus
Nun zu den anforderungen:

Im Regieraum soll die Steuerzentrale der ganzen beschallung sein.
-Mischpult
-Verstärker
-Zuspieler
-Mikro
-Umschalter

Im Schießsaal soll Musik gehört werden, laustärke leise bis mittel, und es sollen durchsagen (Mikrofon) vom Regie-Raum aus gemacht werden können.
Bei uns wird nur mit Druckluftwaffen geschossen daher braucht man diesen Lärmpegel nicht allzusehr berücksichtigen. Es befinden sich beim Schießbetrieb ca. 15 Personen im Raum.
Auch möglich sollen Veranstaltungen mit Personenzahl von ca. 120Personen sein.
Für Vorlesungen, dazu brauche ich auch eine Anschlussmöglichkeit für Laptop o.ä. mitten im Saal, oder Feiern ist es auch denkbar die LS zu erweitertn bzw mit einem Aktivsubwoofer zu ergänzen.
(Ob sich das unter einen Hut bringen lässt?!? bin auf Eure Vorschläge gespannt!)

Im Gastraum wird vor allem Radio gehört oder mal eine Sportveranstaltung im Fernseher angeschaut bzw. externe Audioquelle vom Regieraum zugespielt.
Gelegentlich kann es sein dass man auch die gleiche Quelle hören soll als im Schießsaal.
Auf alle fälle sollte es auch möglich sein Durchsagen vom Regieraum zu hören.
Die Lautstärke sollte im bereich Theke geregelt werden können.

Auf der Terrasse soll leise Musik gespielt werden.
Ansonsten gleiche anforderungen als im Gastraum.
Die Lautstärke sollte im bereich Theke geregelt werden können.

So ich hoffe ich habe nichts vergessen!
Bugett ist erstmal nebensächlich nur soviel, Preis / Leistung soll im Ordentlichen Verhältniss stehen.

Nun bin ich gespannt auf eure Vorschläge und verbleibe mit freundlichen
Gruß
Stefan
Hanniballo
Stammgast
#2 erstellt: 26. Mrz 2012, 22:42
Moin.

Gastraum: eine Hifi-Anlage mit vernünftigen Boxen tut da beste Dienste. Besorg dir am besten DDR-Boxen Serie Corona guggst du hier. Was viel besseres wirst du nicht finden, höchstens ne BR 50
Dazu einen Receiver mit 2x 100W oder Mehrkanalverstärker mit 4x50W und 4 Boxen.

Saal:
hier ist die Höchstanforderung Weihnachtsdisco mit 150 Leuten, vermute ich. Da macht eine PA mit 2 Subs Sinn. 2 Tops mit 1000W RMS würden auch reichen.

Für den Regieraum suchst du dir einfach einen Livemixer mit 2 bis 4 Subgruppen und gut ist.


[Beitrag von Hanniballo am 26. Mrz 2012, 22:45 bearbeitet]
Adam6de
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 27. Mrz 2012, 10:17
Hallo Hanniballo,
danke für deine Antwort!
Aber das ist nicht wonach ich suche.

Ich hab mir ja selbst auch schon ein paar Gedanken gemacht deshalb hier mal als Diskusionsgrundlage mein erstes Konzept.

Regie-Raum:
- Samson S-Zone
- the t.amp TSA 4-700 (2 Kanäle für Topteile Saal - 1 Kanal für LS Terrasse - 1Kanal für optionalen Sub im Saal)
- the t.amp S-100 MK II (für beschallung Gastraum)
- Sennheiser freePort Vocal Set
- ART DTI ( zum anschluss eines Laptops o.ä. im Saal für z.B. Vorführungen)

Schießsaal:
- 2xthe box pro Achat 112M

Gastraum:
- 6x WHD UPM 260-20 White ( 2x 3Stück Parallel)
- 2x Pegelfernbedienung für Samson S-Zone ( eine für Gastraum eine für Terrasse)

Terrasse:
- 2x Lautsprecher für Aussenbereich geeignet (noch nicht festgelegt)

Ich hoffe ich habe hier mal eine umsetzbare Grundlage aufgezeigt.
Über Anregungen, Kritik oder Verbesserungsvorschläge würde ich mich freuen.

Gruß
Stefan
DB
Inventar
#4 erstellt: 28. Mrz 2012, 09:06
Nimm eine Ela-Anlage, sowas gibt es komplett mit Zuspielmöglichkeiten und mehreren in ihrer Lautstärke regelbaren Zonen und Vorrangschaltung für Durchsagen.

MfG
DB
Hanniballo
Stammgast
#5 erstellt: 28. Mrz 2012, 21:23
Muss das wirklich sein mit den Deckenlautsprechern? Egal wo ich sowas gehört habe empfand ich es als suboptimal.
Adam6de
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 29. Mrz 2012, 11:38
@Hanniballo

das mit den Deckenlautsprechern muss nicht unbedingt sein aber ist meines erachtens die schönste lösung. Wenn ich 16er LS in ner Box unterbringen will und davon 6stück im Raum verteile sieht das halt irgendwie sch.... aus.

MFG
Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
sportplatz beschallung
erich78 am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  4 Beiträge
Hörsaal Beschallung
Larry09 am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.11.2009  –  5 Beiträge
3D- beschallung
timmes am 29.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  7 Beiträge
Beschallung Reithalle
marius2000 am 10.09.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  16 Beiträge
Beschallung
rammel1 am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  19 Beiträge
Beschallung Saal / Kneipe, welche Komponenten
dh0kp am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 11.09.2011  –  7 Beiträge
Beschallung eines Tanzsaals - Benötige technische Hilfe
pempi am 27.03.2009  –  Letzte Antwort am 11.04.2009  –  15 Beiträge
Beschallung Bowlingbahn - Sinnvolle Weiche?
Denyo89 am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  3 Beiträge
Beschallung einer Lagerhalle
Kenny-1983 am 19.07.2006  –  Letzte Antwort am 20.07.2006  –  15 Beiträge
Beschallung für Sportstudio gesucht
AndiGeräte am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.107 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedOptimusBrei
  • Gesamtzahl an Themen1.383.085
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.343.814

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen