Club PA

+A -A
Autor
Beitrag
Monsi99
Neuling
#1 erstellt: 28. Mrz 2012, 13:51
Hy,

Ich hab folgende Frage:

Was ist sinvoll bei einer großen pa als vorverstärker zu setzten ?
Vorhanden sind: 4x1000 watt Subs, 2x500 und 2x750 watt PA boxen, 4x Endstufe, 31 Band EQ, Pioneer DJM 800 Mischpult.

Momentan ist das problem das man am dj mixer im roten bereich auspegeln muss um die gewünschte lautstärke zu bekommen ( die anlage wird trotzdem nicht voll ausgelastet).
Mein gedanke war es einen Powermixer vor dem DJM 800 einzubauen um zum einen das signal zu verstärken und zum zweiten nicht immer umstecken zu müssen wenn live acts auftreten.

Für hilfreiche tips bin ich sehr dankbar !

Mfg Monsi99


Limiter war übrigens bis jetzt noch kein thema da wir die anlage ja sowieso noch nicht laut genug bekommen um ihn einzusetzten


[Beitrag von Monsi99 am 28. Mrz 2012, 14:00 bearbeitet]
eBill
Inventar
#2 erstellt: 28. Mrz 2012, 15:37
Ohne exakte Bezeichnung aller Komponenten gibt es hier keine Hilfestellung!

Monsi99 schrieb:
Mein gedanke war es einen Powermixer vor dem DJM 800 einzubauen ...

Signalwege/Verkabelung von Geräten werden immer in der Richtung Quelle -> Ziel beschrieben, nie anders!

Beschreibe Dein Problem/das Ziel genau und verständlich! Was ist mit "Vorverstärker" gemeint! Umsteckerei und Live Act verstehe ich jedenfalls nicht!


eBill
cptnkuno
Inventar
#3 erstellt: 28. Mrz 2012, 15:48
Und was passiert zwischen Pioneer DJM 800 und den vielen Endstufen?
Mordslust
Stammgast
#4 erstellt: 28. Mrz 2012, 18:58
Der DJM hat einen regelbaren Output. Versuch den doch mal hochzuschrauben!!!

Ansonsten Controller oder so drinnen? Vielleicht hat das jemand bewusst so eingestellt damit eine gewisse gewünschte Lautstärke nicht überschritten wird!

Ein Powermixer bringt überhaupt nix. Und vor dem Pult - ich mach mir sorgen
Monsi99
Neuling
#5 erstellt: 29. Mrz 2012, 01:20
Es geht hier um eine Techno-Club PA Anlage die ca 6.5 KW leistung hat.
Mit Live Acts sind Künstler gemeint die ihre eigene musik live ( mit synthesizer und anderer hardware ) spielen. Beim wechsel vom vorherigen Dj ( der mit plattenspielern/cd playern oder einem dj controller arbeitet) zum Live Act muss man in der regel umstecken. Hat man aber einen Powermixer nach dem DJM 800 kann sich der Live Act direkt an dem Powermixer anschließen und muss nicht in den DJM 800 Mixer.

Meine eigentliche frage:

Wie verstärke ich das signal das vom DJM 800 kommt ?
Am mischpult selbst bin ich wie gesagt immer im roten bereich (hab zwar keinen auffälligen klangverlust aber sieht nicht schön aus).
Die anlage ist NICHT voll ausgelastet, sehe ich an den endstufen, die voll aufgedreht sind. Die PA boxen sind ca bei der Hälfte und die Sub's auf ca 2 drittel.

Hoffe die erklärung war besser als beim ersten mal.

Die genauen bezeichnungen kann ich leider erst die nächsten tage rein stellen da ich vor fr nachmittag nicht im club bin.

Mfg Monsi
cptnkuno
Inventar
#6 erstellt: 29. Mrz 2012, 10:33

Monsi99 schrieb:
Hat man aber einen Powermixer nach dem DJM 800 kann sich der Live Act direkt an dem Powermixer anschließen und muss nicht in den DJM 800 Mixer.

Um das einmal klarzustellen:
Als Powermixer wird ein Mischpult bezeichnet, das eine Endstufe eingebaut hat. Diese Endstufe geht direkt in Passivlautsprecher. So was ist für dich eigentlich nicht brauchbar. Du kannst aber klararweise ein normales Mischpult hinter dein DJM 800 hängen um weitere Eingänge zu haben. Dieses Mischpult kann klarerweise auch verstärken.


Monsi99 schrieb:

Die anlage ist NICHT voll ausgelastet, sehe ich an den endstufen, die voll aufgedreht sind. Die PA boxen sind ca bei der Hälfte und die Sub's auf ca 2 drittel.

Was siehst du da genau?
Und ich wiederhole:
Was passiert zwischen Mischer und Endstufen?
STG-Production
Stammgast
#7 erstellt: 29. Mrz 2012, 10:57
"Techno-Club PA Anlage die ca 6.5 KW leistung hat" klingt mehr nach Behringer Produktbeschreibung als nach einer spezifikation??

Was ein Powermixer ist wurde ja schon erklärt.

Viel habe ich mit Pioneer Pulten zwar noch nicht gearbeitet, jedoch eilt diesen der Ruf vorraus, schnell zu verzerren sobald es rot wird (hab ein Xone22, kenne das Problem nicht ) .

Am mischpult selbst bin ich wie gesagt immer im roten bereich (hab zwar keinen auffälligen klangverlust aber sieht nicht schön aus).

das du da keinen Klangverlust hast, wundert mich daher sehr....

Das Signal nach dem Pio kannst du mit allen möglichen komponenten verstärken, der Powermixer ist dabei der sinnloseste Weg.

Möglichkeiten:

1)Controller (DSP) , -> vl. ist dieser ja vorhanden und die limiter aktiv oder der Kanal soweit zugegogen?

2)Frequenzweiche, -> wenn kei n controler muss fast eine Frequenzweiche da sein (iwie muss das Signal ja getrennt werden) , dort kannst du im normalfall den Pegel der einzelnen Ausgänge einstellen


3)Mischpult , -> Quasi ein FOH, ist in Clubs ja auch nicht so unüblich. Dabei wird allerdings normalerweise der DJ Mixer vorgeschalten. Der DJ kann sich auf der Bühne austoben wie er will, der Babysitter steht am FOH (oder hinter der Bar) und kann mitttels Pult zwischen Liveacts und DJ wechseln, bzw deren Lautstärke rauf oder runterregeln. Hier braucht man zwar mehr Kabel, aber mir gefällt diese Version am besten.

ich nutze Version 1 & 3 , ist zwar etwas arbeit die ganze gainstruktur einzustellen aber dank Speicher im Controler und Edding kann man sich ja super presets erstellen

Lg
Monsi99
Neuling
#8 erstellt: 29. Mrz 2012, 12:36
Danke, war in etwa das was ich wissen wollte... werde mich mit unserem techniker zusammen setztren und besprechen was er am sinnvollsten hält.

Vielen Dank !

Mfg Monsi
STG-Production
Stammgast
#9 erstellt: 29. Mrz 2012, 13:20
es gibt sicher auch noch mehr Wege nach Rom, die 3 sind mir nur spontan eingefallen.

Grundsätzlich gilt hier, wenn die Leistungsangaben oben von Amtlichem Material kommen(was ich nur annehmen kann, da du uns ja keine wirklichen Daten oder Bezeichnungen zukomen lässt), sollte das indoor eigentlich schon ein bisschen was her machen.
Das führt mich zur Annahme, dass Fehlersuche eher angebracht wäre, als zusätzliche Geräte anzuschaffen.

edit:

ohne dich jetzt angreifen zu wollen, du scheinst nicht wirklich Einblick in die Materie zu haben, daher stellen sich für mich Folgende Fragen:
Wer hat die Anlage zusammengestellt?
Wer eingestellt?
Hatte der eine Ahnung davon?
Wurde nach gefühl eingestllt oder eingemessen?

Die Watt alleine sagen nämlich eigentlich nicht viel aus (wie oben geschrieben, gehe ich mal von Amtlichen Material, mit vernünftigem Wirkungsgrad aus, da kann man schon annäähernd Rückschlüsse ziehen)

Wenn du verschiedene Boxen kombinierst, hat das oft den gegenteiligen Effekt als gewünscht. Daher ist neben gutem Material auch die richtige Aufstellung der Boxen und eine richtige einstellung per Frequenzweiche(suboptimal,da nur Freuenztrennung und gain) oder DSP (optimal, da auch Phasenkorrektur und Delays möglich sind, was man im normalfall zum sinnvollen kombinieren benötigt) wichtig.

jetzt ist aber wieder schluss mit meinem Senf, Antworten deinerseits wären hilfreich

Lg


[Beitrag von STG-Production am 29. Mrz 2012, 13:51 bearbeitet]
kikki_(m)
Stammgast
#10 erstellt: 30. Mrz 2012, 19:29

Monsi99 schrieb:
Danke, war in etwa das was ich wissen wollte... werde mich mit unserem techniker zusammen setztren und besprechen was er am sinnvollsten hält.

Vielen Dank !

Mfg Monsi


Ihr habt nen Techniker und der bekommt das nicht hin? Wenn ich an deiner Stelle wäre, könnte der sich nen neuen Job suchen Eigentlich müsste der Pio dicke ausreichen, um das System ordentlich zu bedienen. Wäre hilfreich, wenn du endlich mal schreiben würdest, was das für ne Anlage ist und wie das Signal getrennt wird. Und da müssen wir Marke und Modell kennen. Von den Endstufen, den Boxen und allem was dazwischen ist.
hippelipa
Inventar
#11 erstellt: 30. Mrz 2012, 23:30
Mach mal Bilder von dem Kram! Es gibt jetzt drei Möglichkeiten, warum deine PA nicht rockt.

1. Schlechtes Material
2. Dein Techniker hat keinen Dunst was er da macht
3. Die Anlage wurde limitiert wegen Schallschutz

Was für ein Club ist das denn, und wo?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
frage zu DJM 800 Pult
Ramon91 am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  10 Beiträge
Frage zu DBX DRIVERACK PA+
Ramon91 am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  18 Beiträge
PA-Anlage für mobilen DJ
Nail16 am 18.07.2010  –  Letzte Antwort am 31.07.2010  –  9 Beiträge
Suche PA Boxen und Endstufe/Powermixer
sound_of_peace am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.11.2006  –  38 Beiträge
Was benutzt man im PA-Bereich als Vorverstärker / PreAmp?
dD1210 am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  30 Beiträge
PA Anlage
BastiAC am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  32 Beiträge
PA für den Club-Einsatz
Heigl am 11.05.2012  –  Letzte Antwort am 09.06.2012  –  15 Beiträge
PA Anlage
NoArtist am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.07.2006  –  5 Beiträge
PA ANLAGE WAS BRAUCH ICH?
vault_recs am 21.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  14 Beiträge
Deminsionierung PA, 2kPax Outdoor, DJ u. Band
gibson81 am 27.11.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.941 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedMendy1
  • Gesamtzahl an Themen1.382.753
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.337.872

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen