dbx Driverrack 260 Controller einstellen für K2 Tops

+A -A
Autor
Beitrag
jyve
Neuling
#1 erstellt: 13. Dez 2014, 00:24
Hallo,

hab seit heute meine K2 Tops und mein neues Driverack hier stehen und möchte Sie gerne mal ausprobieren.
Allerdings hab ich bis heute noch nie nen Controller eingestellt. Kann mir jemand erklären wie ich das Controller Preset von Seeburg (eigentlich für HDLM8 ) was es ja zum Download bei seeburg gibt in mein Driverack bekomme? Wenn mir jemand kurz ne Schritt für Schritt Anleitung nennen könnte wär das echt super.

Hier die Daten von Seeburg:

HDLM K2

#Version 2

high
gain +0dB
delay 0ms
power 8R 600W 1800W
phase nor
hpf BW24 125Hz
hshelf 6 350Hz -6dB
peq 250Hz Q3.2 -2dB
peq 360Hz Q2 +2dB
peq 1kHz Q0.9 -5dB
peq 14kHz Q2.5 +2dB

bzw:

K2:
Filter 1 : Type: Parametric , freq: 250 Hz, Gain: -2 dB, Q: 3.2
Filter 2 : Type: High Shelving 6 dB , freq: 350 Hz, Gain: -6 dB
Filter 3 : Type: Parametric , freq: 360 Hz, Gain: 2 dB, Q: 2
Filter 4 : Type: Parametric , freq: 1000 Hz, Gain: -5 dB, Q: 0.9
Filter 5 : Type: Parametric , freq: 13000 Hz, Gain: -5 dB, Q: 13
Filter 6 : Type: Parametric , freq: 14000 Hz, Gain: 2 dB, Q: 2.5​

Kurz Daten zu meiner jetzigen PA:

2x Seeburg K2 Tops + Dynacord SL2400 Endstufe + Driverack

Als Subs muss ich jetzt noch für ein paar Gigs meine 4 alten Dynacord SRC400 Lo benutzen (mit EVX180A bestückt) die müsste ich dann auch miteinpflegen in den Controller. Für die Dynacord Subs hab ich aber nur das Datenblatt (im Anhang) und mein das Setup meines alten Controllers (nicht von mir programmiert) .. wie kann ich daraus die daten schließen?

Nur übergangsweise!: Werden dann später durch 4 B1801 und einem E218 ersetzt.

Kann mir jemand helfen? Wie geh ich am besten vor?
Leider fehlt mir im moment das Geld das von einem Tontechniker machen zu lassen .. ich hoff ich krieg das alleine hin. Grundsätzlich kenn ich nur die Basics!

Vielen dank schon mal für eure Hilfe!


[Beitrag von jyve am 13. Dez 2014, 00:26 bearbeitet]
P@Freak
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2014, 19:00
Solche Anschaffungskosten / Material und dann solche "Anfragen" ?
Wie stellst du dir die Anpassung zu den Sub`s vor ? , auch bei Wechsel derer ??
Ist das jetzt ein Witz oder so

P@Freak


[Beitrag von P@Freak am 14. Dez 2014, 22:34 bearbeitet]
jones34
Inventar
#3 erstellt: 13. Dez 2014, 19:08
Also wenig Ahnung haben und dann Subs mischen würde ich lassen
Lass dir am besten von jemand helfen der Ahnung hat. Vielleicht macht das auch jemand aus deiner Gegend für eine kleine Aufwandsentschädigung. Wo kommst du denn her?


Gruß
*xD*
Moderator
#4 erstellt: 14. Dez 2014, 20:39
Hi

Als allererstes die DriveWare Software runterladen - die Bedienung am Gerät ist der letzte S... Die Software lässt sich dafür sehr gut bedienen.
RS 232 auf USB Adapter nur welche mit FTDI-Chip nehmen, die Billigen laufen nur bis Win 7 und da auch nur nach viel Rumgewürge.

Und dann halt einfach stumpf die Daten die Seeburg dir netterweise schon gemessen hat stumpf in den Ctrl reinhacken, wo es Probleme gibt hilft die BDA.
Beim Bass Anpassung nach Gehör, am besten auch mit 24db BW trennen, da ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten dass es passt. Ein bisschen Lücke zwischen den Trennfrequenzen lassen (Bässe tiefer trennen als Tops) und dann mit dem Delay ein bisschen spielen, so zwischen 0 bis 10ms je nach Bässen und schauen wies am besten zusammenspielt.

Wenn dir nicht klar ist was die ganze Daten bedeuten, solltest du erstmal VIEL lesen.
jones34
Inventar
#5 erstellt: 14. Dez 2014, 20:49
Da muss man aber aufpassen. parametrische EQs sind nicht an allen Controllern gleich.
Grob sollte es aber auf jeden Fall passen.


Gruß
*xD*
Moderator
#6 erstellt: 14. Dez 2014, 21:51
... Da es keine Möglichkeit eines Vergleiches gibt - also keine "Sollkurve" mit HDLM8 bekannt ist und auch der TE vermutlich nicht in der Lage ist den Frequenzgang eines Systems zu ermitteln, wird es wohl passen MÜSSEN.
ohne_titel
Inventar
#7 erstellt: 15. Dez 2014, 13:06
die filter kannst du wie erwähnt einfach stumpf übertragen. was zur komplettierung noch fehlt, sind passende limitersettings - und da kann es je nach gerät unterschiedliche pegel zu beachten geben. und, auch wenn danach nicht gefragt war: sowohl der 1801 als auch ein einzelner e218 sind keine tiefbasswunder, sondern brauchbare nutzbasslieferanten. die dynacords haben eine etwas gefällige andickung untenrum. die wird bei den anderen fehlen; ich rate dazu, den riesigen e218 sein zu lassen und lieber einige kompakte 18"-bassreflexluftpumpen drunter zu stellen - von mir aus auch mit den evx. tief runter kommen die im richtigen gehäuse.
jyve
Neuling
#8 erstellt: 17. Dez 2014, 01:13
Hallo,

sorry für die späte antwort war nicht am Netz

Wenn jemand aus der Gegend kommt würd ich die Hilfe gerne annehmen! Komme aus 94244 Teisnach und bin unter der Woche in München, den Controller könnt ich dahin mitnehmen allerdings die ganze PA nicht.

Alllsooo ich komm jetz einigermasen klar mit dem Aufbau von dem Ding. Ich konnte meinen Frequenzbereich nun einstellen war soweit kein Problem, bis auf das ich nicht die genauen werte festlegen konnte zb bei den 125hz waren es sowas um die 124,6Hz wenn ich mich recht entsinne (hab den Controller erst zum Wochenende wieder in den Fingern). Den Sub hab ich nun auch mit 24db Butterworth getrennt. Nun wusste ich aus den Angaben allerdings nicht wo ich die Tops nach obenhin trennen soll?

Dann hatte ich mit den Filtern angefangen. Also einen PEQ eingerichtet, dann kann ich auswählen zwischen High Shelving und Parametric. Ich kann aber nur entweder oder auswählen? Wenn ich nun auf Parametric gehe, hab ich F1-F4 zur verfügung sprich 4 Filter ich bräuchte aber 5? Die Werte könnte ich da allerdings eintragen, wobei das Frequenzband dann schon sehr eigenartig aussehen würde (ich mach Freitag mal ein Foto).

Dann noch eine allgemeine Frage: Was ist ein Notch-Filter?
"Das Notch-Filter ist das ideale Werkzeug, um unerwünschte Frequenzen im Eingangssignal zu entfernen. Für alle sechs Ausgänge sind bis zu sechs Notch-Filter verfügbar."

Wie darf ich das verstehen? Ist das mein Werkzeug? Bin ich etwa komplett falsch?

Ich bin ausm Lichtbereich muss aber halt für meine Veranstaltungen beides bereit stellen können. Bin aber als Ton'ler komplet unerfahren. Zu den Anschaffungskosten: Ich bin gerade dabei meine alten SRC400 Hi zu verschärbeln .. funktionieren zwar noch aber: zu schwer und nicht mehr zeitgemäs und vorallem sind die 2 Wege aktiv getrennt aber ich will mein Rack quasi standartisieren, das ich es auch mit meinen anderen Lautsprechern verwenden kann.

Vielen dank schonmal für eure hilfe!
jyve
Neuling
#9 erstellt: 17. Dez 2014, 01:25
@ohne_titel: Wäre es sinnvoll wenn ich die SRC Sub Kisten behalte? Oder ist eine Mischung der Hersteller nicht zu raten? Bzw anders gefragt kann ich die einigermasen ordentlich an die Tops "ankoppeln"? So das es sich halt vernüftig anhört ..

Mein Plan wäre dann die noch ein Jahr zu fahren und dann zuerst mit 2 B1801 zu erweitern und dann noch später mit weiteren 2 B1801 zu ersetzen. Den E218 könnte ich günstig bekommen und dazu war meine überlegung da es ja ein Horn ist weiter zu kommen, meine SRC400Lo sind ja auch nur Bassreflex...
ohne_titel
Inventar
#10 erstellt: 17. Dez 2014, 08:00
es ist möglich, die dynacord subs vernünftig mit den k2 zu betreiben. für discoeinsätze würde ich diese kombination den 1801 vorziehen, für live eher andersherum. allerdings lassen sich mit 4 1801 keine bassorgien veranstalten. dass der 218 billig zu haben ist, dachte ich mir schon, ändert aber nichts daran, dass ein einzelnes hörnchen weder relevante reichweite noch relevanten pegel zu erzeugen vermag. und moderner als die dynacord dinger ist das riesenschiff keinesfalls.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dbx DriveRack 260 Programmieren?
like_a_g6 am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 08.04.2016  –  6 Beiträge
dbx driverack 260
Patrick3001 am 17.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  22 Beiträge
Neu: DBX DriveRack PA2
Benares am 24.03.2014  –  Letzte Antwort am 05.04.2014  –  15 Beiträge
Suche Tops!
gulli808 am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  33 Beiträge
welcher controller ?
metal_drummer am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 13.02.2008  –  23 Beiträge
Lautsprecher Setups für Controller?
timmes am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.07.2012  –  4 Beiträge
Einstellungen einer DBX Driverack PX
Bummi18 am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.10.2010  –  3 Beiträge
DBX Driverack PA
ChristopherT am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 14.09.2013  –  13 Beiträge
DBX PA2 Outputs Patchen
megashooter am 10.03.2017  –  Letzte Antwort am 10.03.2017  –  2 Beiträge
Dbx venu360, Xilica oder ?
TerminX am 16.08.2016  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedtorro89
  • Gesamtzahl an Themen1.376.836
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.224.503