15" Subs ? Was ist als Bausatz zu empfehlen ?

+A -A
Autor
Beitrag
mcooper
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jul 2007, 22:54
Werde nun ein paar Subs selbst bauen . Hatte vor kurzem noch welche mit kappa15lf Bestückung. Jetzt sollen die Gehäuse eventuell kleiner als netto115 Liter ausfallen. Was könnt ihr Profis spontan empfehlen? Kosten für den Speaker 100-300 € Für House & Hip Hop !
schubidubap
Inventar
#2 erstellt: 30. Jul 2007, 07:52
Achenbach 15" mit 18 Sound 15LW 1401. aber liegt etwas über dem Budget.


Amping sollte auch ordentlich sein! (was ist vorhanden?)
wie siehts mit aktiver trennung aus?
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 30. Jul 2007, 15:10
ARLSMOD ist da ne wahl. mit Kappa 15lf bestückung
www.2sound.de und www.party-pa.de und halt auf meiner Page.
djpartyteam
Inventar
#4 erstellt: 30. Jul 2007, 17:59

tthorstenpa schrieb:
ARLSMOD ist da ne wahl. mit Kappa 15lf bestückung
www.2sound.de und www.party-pa.de und halt auf meiner Page.



einfach mal vergessen verkauf die netten kappas und bau achenbach
schubidubap
Inventar
#5 erstellt: 30. Jul 2007, 20:04
115 liter. damit fällt der Kappa flach.
mcooper
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Jul 2007, 22:47

tthorstenpa schrieb:
ARLSMOD ist da ne wahl. mit Kappa 15lf bestückung
www.2sound.de und www.party-pa.de und halt auf meiner Page.

Auf deine Seite habe ich aber keinen Bauplan mit der Modifikation der ARLS gefunden. Wie sind denn die Ausenmaße ? MFG Marco
mcooper
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Jul 2007, 23:06

schubidubap schrieb:
Achenbach 15" mit 18 Sound 15LW 1401. aber liegt etwas über dem Budget.


Amping sollte auch ordentlich sein! (was ist vorhanden?)
wie siehts mit aktiver trennung aus?

Habe eine Bell 9024 Endstufe aber noch keine aktive Trennung. Lief alles über Weichen !
schubidubap
Inventar
#8 erstellt: 31. Jul 2007, 00:25
aktive weiche ist natürlich pflicht.

der ARLS MOD Plan kostet 50€
markusred
Inventar
#9 erstellt: 31. Jul 2007, 15:23
mehrere Subs, die nicht zu groß und nicht zu teuer sind?

pro Seite 4 Stück im Stack hiervon (kein Scherz):
Bild des 15"

Thread im Audiotreff:
Basskanone

Thiele Small Parameter (Herstellerangaben):
Fms 28,3, Qms 6,47, Qes 0,37, Qts 0,35, Res 153,1, Rms 8,8, Cms 0,10, Mms 320,4, Nref 0,63, Bl 14,6, SPL 90,0, Vas 107,6, Re 1,4, Rp 21,1, Lp22,0, Cp1844,9, Le 110, Xlin ca. +/- 20mm, PMax 600 W/RMS, steife Kevlar-Sandwichmembran, 50mm Polkernbohrung, Gummisicke
Gehäuseempfehlung des Herstellers: 31 - 100 Ltr geschlossen (je nach Entzerrung und gewünschtem Übertragungsverhalten)
Preis: 89,50 (!)

Nur mal so ein Gedankenspiel. Und nun bitte lästern
djpartyteam
Inventar
#10 erstellt: 31. Jul 2007, 16:38

markusred schrieb:
mehrere Subs, die nicht zu groß und nicht zu teuer sind?

pro Seite 4 Stück im Stack hiervon (kein Scherz):
Bild des 15"

Thread im Audiotreff:
Basskanone

Thiele Small Parameter (Herstellerangaben):
Fms 28,3, Qms 6,47, Qes 0,37, Qts 0,35, Res 153,1, Rms 8,8, Cms 0,10, Mms 320,4, Nref 0,63, Bl 14,6, SPL 90,0, Vas 107,6, Re 1,4, Rp 21,1, Lp22,0, Cp1844,9, Le 110, Xlin ca. +/- 20mm, PMax 600 W/RMS, steife Kevlar-Sandwichmembran, 50mm Polkernbohrung, Gummisicke
Gehäuseempfehlung des Herstellers: 31 - 100 Ltr geschlossen (je nach Entzerrung und gewünschtem Übertragungsverhalten)
Preis: 89,50 (!)

Nur mal so ein Gedankenspiel. Und nun bitte lästern ;)



dass sind in BR aber mehr als 100liter
schubidubap
Inventar
#11 erstellt: 31. Jul 2007, 18:02
auch argh leise. dann lieber einen Kappa15lf...
djpartyteam
Inventar
#12 erstellt: 31. Jul 2007, 19:51
oder n sigma 18 pro in BR geht tiefer als der Arls. und den kann man aufgrund des xmax auch nicht voll belasten wie den Kappa. anosnten für den Preis des Chassies nett anzuhören
markusred
Inventar
#13 erstellt: 31. Jul 2007, 20:02
Ich hab das Teil heute mal bestellt. Wenn der da ist, bau ich ne kleine Kiste und häng den mit Entzerrung an ne 1,2 kW Endstufe gebrückt. Werde euch dann berichten, ob das Ding taugt oder Rauchzeichen gibt.

Was ich eigentlich meinte, dass man wegen des geringen Volumenbedarfs (geschlossen entzerrt) und des niedrigen Preises direkt ein paar Stück stacken könnte. Und weil Verstärkerleistung heute nix kostet, sollte der erreichbare Pegel schon mehr als ausreichend sein. Letztenendes zählt für die MaxLautstärke nur das Verschiebevolumen, also Fläche mal Hub. Und das sollte das Billigchassis genug können.
Fraglitter
Inventar
#14 erstellt: 31. Jul 2007, 20:06

Und weil Verstärkerleistung heute nix kostet




wo...
schubidubap
Inventar
#15 erstellt: 31. Jul 2007, 21:09
sigma stinkt und Leistung ist billig. der Preis für 1W ist tierisch runtergegangen.

davon abgesehen das so starke AMPS wie es heute gibt früher quasi nicht existent oder unsagbar groß waren...
djpartyteam
Inventar
#16 erstellt: 01. Aug 2007, 19:52

schubidubap schrieb:
sigma stinkt und Leistung ist billig. der Preis für 1W ist tierisch runtergegangen.

davon abgesehen das so starke AMPS wie es heute gibt früher quasi nicht existent oder unsagbar groß waren...


deswegen ist ordentliche Ampleistung trotzdem nicht billig. klar wenn ich 4 Hollywoods nehme dann ist es billig nehme ich aber was was amtlich 4 Achenbachs schieben soll, dann bist du auch ne Stange Geld los
Fraglitter
Inventar
#17 erstellt: 01. Aug 2007, 20:34

djpartyteam schrieb:

schubidubap schrieb:
sigma stinkt und Leistung ist billig. der Preis für 1W ist tierisch runtergegangen.

davon abgesehen das so starke AMPS wie es heute gibt früher quasi nicht existent oder unsagbar groß waren...


deswegen ist ordentliche Ampleistung trotzdem nicht billig. klar wenn ich 4 Hollywoods nehme dann ist es billig nehme ich aber was was amtlich 4 Achenbachs schieben soll, dann bist du auch ne Stange Geld los


genau das mein ich
schubidubap
Inventar
#18 erstellt: 02. Aug 2007, 00:07
vergleich trotzdem mal die Preise heute und vor 10 Jahren.
Fraglitter
Inventar
#19 erstellt: 02. Aug 2007, 10:11

schubidubap schrieb:
vergleich trotzdem mal die Preise heute und vor 10 Jahren.


gut ok, das ist bei vielen dingen so

wen.vic02
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 02. Aug 2007, 14:35
Moin -15 Kilomax Horn od.BR?
Hab ein Horh gebaut Beyma B 01/9
Bestückt mit einem 15 Kilomax,Geheuse halbiert.
Active Frequenzweiche sta.
hört sich nich gut an bei belastung komiscues (klappern,drönen)des speakers-nicht geheuse klappern!
Bin ein Tischler,alles fachtgerecht nachgebaut.
schubidubap
Inventar
#21 erstellt: 02. Aug 2007, 14:37
WINSID runterladen und simulieren. oder noch besser --> Kilomax vcerkaufen und ein chassi nehmen das was taugt.
djpartyteam
Inventar
#22 erstellt: 02. Aug 2007, 22:19
Kilomax ist kaum Horntauglich wenn Eminence dann am ehesten der Omega 18" Pro. und für den gibt es richtig nette Pläne. zum Beispiel speakerplans.com
wen.vic02
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 22. Aug 2007, 17:00
Was sollte man in so ein Horn einbauen.

schubidubap
Inventar
#24 erstellt: 22. Aug 2007, 17:04
ausmessen und simulieren.
A._Tetzlaff
Inventar
#25 erstellt: 24. Aug 2007, 00:19
Wenn das Horn weiterhin alleine betrieben werden soll, ist es sowieso nicht als Tieftonhorn, bestenfalls als Grundtonhorn zu gebrauchen.
dj_kebbi
Inventar
#26 erstellt: 24. Aug 2007, 09:06
hörner gehen erst gut ab im 4 er stack


ein horn alleine muss halt aleine fahren und da ein horn ein gruppenspieler ist bringt es das auch net
mind. 2-4 pro seite
Inspiron
Stammgast
#27 erstellt: 24. Aug 2007, 11:56

dj_kebbi schrieb:
hörner gehen erst gut ab im 4 er stack


ein horn alleine muss halt aleine fahren und da ein horn ein gruppenspieler ist bringt es das auch net
mind. 2-4 pro seite


Ich weiß nicht ob es sich schon zu dir durchgesprochen hat.
Hörner können auch alleine funktioniern, bei manchen bringt zusätzliches Stacking sogar Verlust an Tiefbass.
ukw
Inventar
#28 erstellt: 24. Aug 2007, 12:24

Inspiron schrieb:

Ich weiß nicht ob es sich schon zu dir durchgesprochen hat.
Hörner können auch alleine funktioniern, bei manchen bringt zusätzliches Stacking sogar Verlust an Tiefbass.


Ist das nur in der Simulation so, oder kann man den Tiefbass Verlust real messen? Wird der Effekt durch ungünstige Aufstellung verursacht?
Ich kenne diesen Effekt nur als Folge eines zu schwachen Treibers/ zu hohen Strahlungswiderstand. Dann tritt aber keine Veringerung der tiefen Frequenzen ein, sondern Zuwachs/ Erhöhung des SPL bleibt aus.
wen.vic02
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 24. Aug 2007, 21:33
Nichts destotrotz.
Was für Speaker würdest dufür dieses Horn empfehlen empfehlen.
+ - 150€.
schubidubap
Inventar
#30 erstellt: 24. Aug 2007, 21:47
haaaaaaaaaaallo *klopf* hört da wer zu?`:P

woher sollen wir wissen was gut drin spielt wenn wir absolut nix wissen?
wen.vic02
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 24. Aug 2007, 22:03
Na gut werd ich wohl selbst praktisch rausfinden müssen.
Halte von simulation so wieso nicht viel.
Inspiron
Stammgast
#32 erstellt: 25. Aug 2007, 00:45

ukw schrieb:

Inspiron schrieb:

Ich weiß nicht ob es sich schon zu dir durchgesprochen hat.
Hörner können auch alleine funktioniern, bei manchen bringt zusätzliches Stacking sogar Verlust an Tiefbass.


Ist das nur in der Simulation so, oder kann man den Tiefbass Verlust real messen? Wird der Effekt durch ungünstige Aufstellung verursacht?
Ich kenne diesen Effekt nur als Folge eines zu schwachen Treibers/ zu hohen Strahlungswiderstand. Dann tritt aber keine Veringerung der tiefen Frequenzen ein, sondern Zuwachs/ Erhöhung des SPL bleibt aus.


Ist natürlich aus messbar!

Allerdings sind übliche Basshörner ohnehin zu klein => der Effekt tritt nur unter ungünstigen Umständen auf.
Selten hat jemand zuviel Material stehen
Ja der böse Strahlungwiderstand; erst wieder kürzlich zerfetzte Horntreiber gesehen...

Es gibt keine wirkungsgradschwachen Treiber! Zumindest nicht im Horn, wenn du das meinst haben sie bei gleich Kompression einen früheren rolloff
schubidubap
Inventar
#33 erstellt: 25. Aug 2007, 08:23

wen.vic02 schrieb:
Na gut werd ich wohl selbst praktisch rausfinden müssen.
Halte von simulation so wieso nicht viel.



dann viel spass beim herausfinden. wenn du den Preis eines kleinwagens erreicht hast kannste ja mal überlegen ob es nicht vielleicht günstiger wäre sich einfach einen fertigen bauvorschlag zu nehmen und das dazu passende CHassi reinzubauen.

ist das Horn eingentlich eine eigenkonstruktion von dir? (also selbst ausgedacht?)

dann würde ich eh ein neues Horn bauen
dj_kebbi
Inventar
#34 erstellt: 25. Aug 2007, 08:57
der klang von bassrutschen (den alten rutschen) tritt auch erst auf wenn man 4 stck nebeneinander stellt



aber dann machen die dinger richtig spaß
A._Tetzlaff
Inventar
#35 erstellt: 25. Aug 2007, 13:18
Ne, er hat das Beyma B 01/9 halbiert.
wen.vic02
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 25. Aug 2007, 16:11
Ja genau drauf komm es ja in erster Linie an!
Die perfekte Abstimmung Chassis zu Gehäuse.
Und dann kommt fein Tüning.
Oder sehe ich das falsch.
Neues Gehäuse kein Problem,Zeit und Lust ist da.
Aber 4xKilomax sind mir zu schade um die ab zugeben.
Ich glaube die haben Potential.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
pa aktive subs
BratkartoffelProduction am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  8 Beiträge
Neue Endstufen.was ist zu empfehlen
svek am 13.07.2016  –  Letzte Antwort am 16.07.2016  –  5 Beiträge
Effekte & Amping & Subs
neroZZ am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 07.03.2013  –  4 Beiträge
Subs
Renegade am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  39 Beiträge
Gibt es kleine 12" Horn Subs?
Lukas-jf-2928 am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  23 Beiträge
Brauch dringend neue Subs zu meinen RCF 722A Tops
Mark_T am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  8 Beiträge
Amps für 2x 15" Subs und 12" Tops
/Casio/ am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  22 Beiträge
was würdet ihr empfehlen
mir_fällt_nix_ein am 12.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  5 Beiträge
Suche neue subs
schlüter1250 am 27.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.10.2008  –  24 Beiträge
baupläne zu hk audio subs gesucht
REXkruemmel am 04.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.156 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmlippert76
  • Gesamtzahl an Themen1.383.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.475

Hersteller in diesem Thread Widget schließen