Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

Der Sony W655 Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Ecomo77
Neuling
#1 erstellt: 26. Mai 2013, 19:01
Da ich gerade mit dem Gedanken spiele mir einen Sony KDL-32W655 zuzulegen und hier bislang keinen Thread zu den beiden Geräten der W655-Reihe gefunden habe, eröffne ich hiermit einfach einen.

Die wichtigsten Features:
Full HD
Internetfernsehen
Wireless LAN
Edge-LED
Motionflow XR 200
X-Reality PRO
Advanced Contrast Enhancer (ACE)
Live Colour(TM) Technologie
Deep Colour
Intelligente MPEG-Rauschunterdrückung
Scene Select
24p True Cinema™
CineMotion/Filmmodus/Cinema Drive
Bildschirmspiegelung
TV Side View
Skype™ kompatibel
Sony Entertainment Network
Apps
Webbrowser (Opera)
DLNA
Audio-Ausgangsleistung 5+5W
1x USB
2x HDMI

Link zur Herstellerseite:
KDL-32W655A
KDL-42W655A

Besitzt von euch schon jemand das Gerät? Wie ist eure Meinung?
tafelzwerk
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Mai 2013, 20:05
Ich bekomme morgen den 42'' W655. Ich entscheide dann zwischen diesem und dem Panasonic TX-L42EW6K. Das ist in etwa dieselbe Liga. Am Mittwoch weiß ich dann mehr und schicke den zurück, der weniger taugt. Ich werde berichten und vergleichen!
Ecomo77
Neuling
#3 erstellt: 27. Mai 2013, 16:15
Ja super, dann warte ich gespannt auf deine Eindrücke!
anybody
Stammgast
#4 erstellt: 28. Mai 2013, 06:23
Würde mich auch über ein paar Kommentare zum Sony freuen. Bin momentan zwischen Samsung UE42F5370 und Sony KDL-42W655A hin&hergerissen. Interessant wäre für mich wie bequem die USB Recording Funktionalität zu nutzen ist und ob die Kompatibilität zu MKV Dateien ausreichend gut ist um das auch im täglichen Einsatz sinnvoll nutzen zu können (ist ja die erste Modellgeneration von Sony die MKV überhaupt supported, und Sachen die ganz neu sind sind ja oft nicht so ganz ausgereift...).
tafelzwerk
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Mai 2013, 08:23
Ich hab den TV gestern ausgepackt und kann nun meine ersten (sicher nicht die letzten) Eindrücke schildern.

Ich hatte drei Fernseher zum Testen bei mir daheim:

- Philips 42PFL6907
- Panasonic TX-L42EW6K
- Sony KDL 42W655

Mein persönliches Ergebnis vorab: Ich habe mich für den Sony entschieden. Dieser hat den besten Gesamteindruck bei mir hinterlassen.

Der Sony hat mir das gefälligste SD-Bild (DVB-T) geliefert, der Ton ist sicher nur Durchschnitt, Optik gefällt mir gut (Standfuß wiederum eher nicht), neues Menü ist auch gefällig.

Ich hatte bislang nur eine MKV zum Test vorliegen, aber dieser hat der Sony von USB problemlos dargestellt. Vielleicht komme ich heute Abend noch dazu, mehr zum Thema MKV zu testen, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit nicht sonderlich hoch und ab Morgen bin ich für knapp 2 Wochen nicht mal daheim. Danach kann auch erst was zur USB-Recording Funktionalität sagen.

Was mir fehlt ist bspw. eine Radio-App, da ich kein Radio über DVB-T empfange.
Was mir besonders gut gefällt, ist die reibungslose Zusammenarbeit mit meinem Philips BluRay-Player. Das ist bei Sony vielleicht Standard, aber das ich mit der Sony Fernbedienung den Philips BluRay-Player in all seinen Funktionen bedienen kann, hätte ich nicht erwartet.
Ecomo77
Neuling
#6 erstellt: 02. Jun 2013, 19:13
Habe den KDL-32W655 seit gestern in meinem Besitz

Meine ersten Eindrücke:

Design: Der Fernseher an sich sieht schick aus: Sehr dünner Rahmen, schlicht, keine billige Klavierglanzplastikoptik. Den Ständer finde ich auch nicht so schön, da hätte mir etwas mattes besser gefallen. Kann ich aber mit leben.

Bild: Nutze derzeit DVB-T und die PS3. DVB-T mit dem internen Tuner ist ok und definitiv besser als bei einem Panasonic 32ETW5. Allerdings muss man schon 2,5 m entfernt sitzen damit man sich nicht seine alte Röhre zurückwünscht. HD über PS3 ist einwandfrei, DVD über PS3 ebenfalls ok. Aus meiner Sicht ist die Standardbildeinstellung ganz ok. Habe die Burosch-Testbilder mal anzeigen lassen und musste nur ganz wenig in Helligkeit und Farbe nachregeln.

Ton: Grenzwertig. Mit aktiviertem "Klangverbesser" klingt er fast so gut wie meine alte Billigröhre. Werde in mittelfristig auf jeden Fall an die Anlage anschließen oder mir eine Bose Solo besorgen.

Konnektivität: Zusammenspiel mit der Playstation läuft erwartungsgemäß gut, diese kann dann beim DVD-BD-Abspielen über die TV-Fernbedienung bedient werden. Leider gibt es aber auf der Fernbedienung keine Taste um direkt ins DVD-Hauptmenü zu kommen. Mit ein bisschen "Menügehangel" klappt es dann aber trotzdem. Verbindung mit der Sony App "Side-View" habe ich nur kurz probiert: Damit kann man den TV dann übers Smartphone/Tablet bedienen und Youtube-Videos oder Fotos direkt auf dem TV anzeigen lassen. Außerdem gibt es einen umfangreichen EPG.

EPG: Katastrope! Bin den Technisat-EPG gewohnt und finde diese Darstellung, die so gut wie alle anderen Hersteller (und somit auch Sony) haben sehr unübersichtlich. Zu Sonys Ehrenrettung: Das Design des EPG ist zumindest schön schlicht. Was aber gar nicht geht: Der TV verliert alle EPG-Daten sobald er einmal in den Deepstandby geht. Dann muss man sich erstmal umständlich durch alle Bouquets zappen um diesen wieder zu füllen. Wieso zur Hölle hat man da nicht einen kleinen Flashspeicher spendiert? Scheint aber kein Problem dieser Serie zu sein, sondern alle Sonys zu betreffen. Außerdem zeigt er manchmal den falschen Sendungstitel beim Umschalten an.

Bedienung: Die Menüs sind einigermaßen schnell aufzurufen. Finde das Design auch gelungener als dieses PS3-Design, was die älteren Sonys haben. Was mir fehlt ist eine Taste auf der Fernbedienung mit der ich schnell zwischen zwei beliebigen Sendern in und herschalten kann. Das konnte sowohl meine alte Röhre als auch mein DVB-T-Receiver von Technisat.

Internet: Einrichtung der Netzwerkverbindung ist sehr einfach. Allerdings ist dann die Verbindung sehr lahm, was vermutlich nicht an meiner sonstigen Hardware liegt, da die PS3 sich viel besser verhält. Youtube funktioniert - wenn auch die Navigation sehr langsam ist. Die Mediatheken lassen sich zwar aufrufen, aber bislang habe ich nicht geschafft, mir ein Video abzurufen: Langes warten, dann: Dieses Video steht zur Zeit nicht zur Verfügung. Da ist wohl ein Bug drin.

Fazit: Auch wenn ich nicht rundherum zufrieden bin, werde ich ihn behalten. Zusätzlich gibt es nach meinem Umstieg auf DVB-C einen Technisat-Receiver. Damit wäre dann das Problem mit dem EPG behoben.

@tafelzwerg: Konntest du schon testen, ob bei dir die Internetfunktionen einwandfrei funktionieren? Bei mir laufen die Videos in den Mediatheken sowohl über Kabel als auch WLAN-Verbindung nicht. Hab den TV auf die neueste Firmware aktualisiert und danach auch neu initialisiert - hat aber nichts gebracht.
tafelzwerk
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Jun 2013, 21:20
Hi Ecomo,

bin leider ca 600km vom TV entfernt, um deine Frage jetzt zu testen. Was mir die ersten beiden Tage aufgefallen ist: YouTube Vids in HD sind absolut kein Problem. Streaming übers Heimnetz auch nicht, normal schnell eben. Aber ich bin durch meinen alten Philips auch nicht gerade Geschwindigkeit gewohnt

Ich hab noch kein Firmwareupdate gemacht und kann dir auch nicht sagen, welche Version ich vor meiner Abfahrt installiert hatte.
#hifi_fan
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jun 2013, 15:55
Zumindest beim 32W655 ist noch die Info interessant das KEINE normal Wandhalterung zu bneutzbar ist.
Es klappt wirklich NUR der Weg den eigenen Fuß als WH zu benutzen, heißt dann aber leider auch KEIN Schwenkarm etc. möglich !

Desweiteren hat der 32 ein riesiges EXTERNES Netzteil, welches aber eine eigene WH mitbringt...

Nicht falsch verstehen, ich mag meinen W655 wirklich aber man hätte da auch noch was besser machen können.
PeterA
Stammgast
#9 erstellt: 03. Jun 2013, 16:04
Ja das mit dem externen Netzteil und der proprietären Wandhalterung ist bekannt und gilt für alle Grössen, auch für die günstigere R470 Serie.

Leider gibt es die W655 Serie auch nur bis 42".
#hifi_fan
Stammgast
#10 erstellt: 03. Jun 2013, 17:07
Echt, das ist auch bei den größeren der Fall ??
Ecomo77
Neuling
#11 erstellt: 03. Jun 2013, 18:01
@hifi-fan: Laufen bei dir die Videos in den Mediatheken von ARD/ZDF?
Zurial
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 06. Jun 2013, 21:33
Hey,

hat jemand auch 3 komische Balken (schwer auf dem Bild zu erkennen) auf seinem Bildschirm?

Man sieht es nur bei genauerem hinsehen, nur frage ich mich was das ist.

Interessant ist auch sie haben den gleichen Abstand zueinander.

Gruß

Bild W6 Balken


[Beitrag von Zurial am 06. Jun 2013, 21:34 bearbeitet]
Shaoran
Inventar
#13 erstellt: 07. Jun 2013, 00:53
Scheint wohl Banding/DSE zu sein, wenn es das ist bekommste es nie weg, also zurückgeben oder umtauschen wenns zu sehr stört

Ich hatte ähnliche auch 3 balken allerdings weiter rechts auf meinem W805 und der ging sofort zurück an Sony


[Beitrag von Shaoran am 07. Jun 2013, 00:54 bearbeitet]
Zurial
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 07. Jun 2013, 12:49
Die Balken sind permanent da , wenn das dem Banding/DSE entspricht scheint es das zu sein.

Wende mich gleich an den support von amazon. Danke soweit.

Gruß


[Beitrag von Zurial am 07. Jun 2013, 12:50 bearbeitet]
Mitch4ever
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 09. Jun 2013, 13:24
Ich habe mir den 42W655 auch mal im Mediamarkt angeschaut. Dabei musste ich feststellen, dass er gar keine Möglichkeit im Menü bietet den Motionflow (Aus, Standard, Klar, Klar-Plus) einzustellen. Wie verhält sich das bei diesem TV? Ist da standardmäßig ein nicht abschaltbarer Modus aktiv, oder gibt es Motionflow gar nicht?
chrismuc1970
Neuling
#16 erstellt: 10. Jun 2013, 08:01
Ich habe seit letzter Woche den obigen Bravia, mit dem ich auch ganz zufrieden bin.

Ich habe nur eine kleine optische Sache: Ich habe diverse Sonos Player im Haus stehen, die auf dem Bravia alle als DLNA Quellen gelistet werden.

Das Problem ist, dass der eigentlich DLNA Server hier ganz hinten angestellt dann erst kommt, und ich dazu ewig klicken muss ;-)

Kann man die nicht benötigten Server hier irgendwie ausblenden?? Die Sonos Teile sind ja eigentlich auch keine wirklichen Server...

Christian
tafelzwerk
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Jun 2013, 21:48
@Mitch4Ever:

Ich vermute mal, das nennt sich beim W655 LED-Beweg.-Modus und man kann es nur auf Ein/Aus stellten. Wenn man es auf "Ein" stellt, dann wird das Bild sofort dunkler. Ob die Bewegungen besser werden, vermag ich nicht zu sagen. Ich hab das Gefühl, es flackert minimal. Muss aber nicht sein ...

Das Bild bekomme ich auch nicht durch die Erhöhung der Hintergrundbeleuchtung auf Normallevel. Vllt zieht er es Tagsüber ja hoch, wenn ich den Lichtsensor einschalte. Who knows .. muss ich mal morgen testen.

@chrismuc: Sorry, keine Ahnung.
Mitch4ever
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 10. Jun 2013, 22:32
Das Flackern habe ich auch gesehen, und zwar nicht zu wenig. Das war fast wie bei ner alten Röhre mit 50 Hz. Das bedeutet aber auch das beim W655 wohl keine Zwischenbildberechnung stattfindet, sondern nur mithilfe von eingefügten Schwarzbildern versucht wird das Bild flüssiger zu bekommen. Schade eigentlich, die Hardware für die Berechnung ist ja da. Aber anscheinend wird hier zugunsten der teureren Modelle einfach die Software beschnitten.
chrismuc1970
Neuling
#19 erstellt: 11. Jun 2013, 06:10
Noch was anderes: Hat es schon jemand geschafft die EPG Informationen dauerhaft zu halten?

Scheinbar fällt der Bravia irgendwann in einen Deepstandby und verliert dann wieder alle EPG Informationen die er vorher gesammelt hat...

Oder kann man das Standby Verhalten irgendwo ändern? Konnte dazu zumindest nichts finden...

Christian
#hifi_fan
Stammgast
#20 erstellt: 11. Jun 2013, 12:23
Das mit dem EPG ist nervig, machen aber auch die Top-Modelle in 55 Zoll.
Bei Samsung gab es mal einen Roundabout mit einem eingesteckten USB-Stick.
thelord39
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 11. Jun 2013, 12:45
Mal noch was ganz anderes

Hat von euch eigentlich keiner das Problem,das der Sony einen hang zum Rot bzw Rosa im Weissanteil hat ?
Ich habe schon etliche Einstellungen durch,aber der Weissanteil neigt entweder zum besagten Rot/Rosa oder bei Farbton Einstellung Kalt zum Blaustich.
Leider ist mir das im Laden nicht aufgefallen und einen Einstellversuch mit Burosch Testbildern war auch von mässigem Erfolg gekrönt.
Hatte zum Testen mal einen Panasonic der mir von der Natürlichkeit der Farben besser gefiel,aber der hatte ein (wie soll ich das beschreiben ) Fleckiges Bild.... auffällig bei Kameraschwenks.

Sollte also jemand von euch eine brauchbare Einstellung für den KDL42W655 haben immer her damit .
chrismuc1970
Neuling
#22 erstellt: 11. Jun 2013, 12:55
Hm - ich hatte auf Grund des "Sony 2013" Berichts eigentlich ein wenig Hoffnung:

...

Der EPG in den neuen TVs nutzt neben den eigentlichen EPG-Daten auch Internet-Daten von TVTV. Dadurch wird einerseits mehr Programm- und Hintergrundinformation verfügbar (teilweise sogar bebildert) und, was viele User freuen wird, der EPG muss nicht erst mühselig geladen werden, indem man die ganzen Programme durchzappt, sondern er ist schon bei der ersten Aktivierung nach dem Einschalten des TVs gefüllt.

...
tafelzwerk
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 11. Jun 2013, 20:21
@thelord:

Ich probiere es mal hiermit:

Szene: Standard
Bild-Modus: Anwender (wobei ich erstaunt war zu sehen, dass Bild-Modus Standard bei denselben restlichen Settings ein anderes Ergebnis liefert ...)
Hintergrundlicht: 6
Kontrast: max
Helligkeit: 46
Farbe: 55
Farbton: 0
Farbtemp: Warm 1
Bildschärfe: 50
Dyn. Rauschunterdrückung: Aus
MPEG-Rausch: Aus
Pixel-Rausch: Aus
Reality Creation: Auto (manchmal etwas zu stark, aber manuell finde ich keine homogene Einstellung für alle Sender)
Video-Bereich-Erkennung: Aus
Gleichmäßige Abstufung: Mittel (wobei ich hier eh nix merke .. könnte ich auch ausschalten)
Film-Modus: Auto (greift m.E. bei DVB-T eh nicht)
Schwarzkorrektur: Aus
Verb. Kontrastanhebung: Aus
Gamma: 0
Autom. Lichtbegrenzer: Aus
Weiß-Betonung: Aus
Farbbrillanz: Niedrig (Bin ich eigentlich kein Fan von, zieht aber momentan etwas das Grün heraus, was dem Bild gut bekommt. Ist im Endeffekt nur an, weil ich noch nicht zum Kalibrieren kam [muss ich am WE mal nachholen], und diese Setting ein angenehmes Bild schafft.)
Weißabgleich: Unverändert
Detailverbesserung: Aus
Randverbesserung: Aus
Haut-Neutralisierung: Aus
LED-Beweg.-Modus: Aus

Hoffe, das hilft. Eine kalibrierte Fassung kann ich auch noch online stellen. Da jedes Panel aber irgendwie anders ist, bringt das eher nix ...
thelord39
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 11. Jun 2013, 21:34
@tafelzwerk

Danke erst einmal für deinen Vorschlag.

Szene : Allgemein denk ich mal,weil Standard hab ich net

So im Prinzip war das fast meine letzte Einstellung.
Nur den Kontrast und die Farbe hatte ich nicht so hoch eingestellt. ( Kontrast 94,Farbe 40 )
Durch deine höheren Kontrastwerte ist der " Rosa " anteil aber schon einmal etwas geringer geworden.
Aber wenn ich z.B. auf ARD HD ( DVB-C ) die Berichte über das Hochwasser sehe,vor allem wenn die weißen Sandsäcke
aufgetürmt werden,dann sehe ich Rosa angehauchte Sandsäcke und keine weißen.
Von Arztserien rede ich lieber erst garnicht.
Kann es sein,das der effekt vieleicht wegen zu starkem Signal auftritt ?
Da hatte der Panasonic nämlich Probleme mit ( Klötzchen im Bild ) weswegen ich im TV den Signalabschwächer einschalten musste.
Der Panasonic TX-L42ETW60 bzw TX-L42ETN63 wie EURONICS ihn nennt, hatte dennoch ein im ganzen natürlicheres Bild.
Kostet natürlich auch 200 € mehr.

MfG


[Beitrag von thelord39 am 11. Jun 2013, 21:34 bearbeitet]
tafelzwerk
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 11. Jun 2013, 21:54
Puh, wegen dem Signal wäre in meinen Augen nur orakeln möglich. Ich denke eher nicht, dass es am zu starken Signal liegt. Aber Farbe nur 40 ist schon heftig wenig, das ist ja schon künstlich entsättigt, oder? Farbe verhält sich doch wie Bildschärfe - bei 50 ist es normal und alles darunter wird künstlich weicher gezeichnet bzw. entsättigt. Daher wundert mich die Einstellung.

Zum Thema Farbstich: In der Fotografie bestimmen 4 Faktoren den Weißabgleich -> warm (gelb), kalt (blau) und grün sowie rosa. Wenn es bei dir zu rosa ist, warum dann nicht einfach die Farbtönung in Richtung grün schubsen und alles ist gut? Gerade das Thema Weißabgleich ist heikel, da sich unsere Augen an das Bild anpassen. Nur weil es dir zu rosa ist, muss es nicht heißen, dass es zwangsläufig rosa ist. Vielleicht hilft hier mal ein Kalibrierwerkzeug, um dem Problem endgültig zu begegnen? Das schreib ich jetzt nicht, um dich anzuzweifeln -> lediglich, weil mein Gerät das nicht hat und ich aus dem Bereich der Fotografie oftmals mit diesem Ärgernis zu tun habe.

Szene ist "Allgmein", mein Fehler. Weißt du denn, warum sich die Bildmodi "Standard" und "Anwender" in der Szene "Allgemein" trotz gleicher Einstellungen unterscheiden?
thelord39
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 12. Jun 2013, 09:11
Hmmmmm,du bist der Spezi,erkläre es mir
Bei gleicher Einstellung ist bei mir Standard zu Grell und Bunt.

Zu den Farbeinstellungen .
Ist mein erster LCD.Ich hatte vorher den Loewe Calida (Röhre) und da müssen sich meine Augen wohl noch dran gewöhnen.
thelord39
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 15. Jun 2013, 20:13
Hat der W655 eigenlich einen Mauszeiger für den Web Browser ?
Mit der Fernbedienung ist nämlich nur umständliches runterklicken angesagt.
Schon schlimm genug, das auch Skype nur mit extra erworbener Webcam funktioniert.
Tolle Technik...viel schnick-schnack und nichts funktioniert richtig.
tafelzwerk
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 16. Jun 2013, 18:50
Wäre mir nicht bekannt, dass er einen Mauszeiger hat.

Aber mal was anderes: Heute ist mir ein schwarzer Fleck auf dem TV aufgefallen. Er ist auf der rechten Seite ca. 10 cm über dem Rahmen an Rand. Er geht vom rechten Rahmen in das TV Bild rein, ca. 3 - 4 cm und ungefähr 2 Daumen breit. Normal ist das natürlich nicht, aber inwiefern tolerierbar?
thelord39
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 17. Jun 2013, 09:13
Auch wenn ich glaube das du mich nun verulken willst
Tolerierbar ? Überhaupt nicht.....
Und ernsthaft,mich nervt der Sony von Tag zu Tag mehr. Aber leider ist mein Rückgaberecht abgelaufen.
Lass den Sony mal ein graues Bild anzeigen....soviele Streifen hab ich nicht einmal wenn ich meine Fenster Putze
Fazit: Nie wieder Sony TV


[Beitrag von thelord39 am 17. Jun 2013, 09:41 bearbeitet]
tafelzwerk
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 17. Jun 2013, 09:25
Nee, ich verulke dich nicht. Schwarzer Fleck war jetzt auch etwas überzogen, halt ein kleiner grauer Fleck. Aber Amazon schickt mir ein Ersatzgerät zu und holt dann den alten ab.

Streifen konnte ich noch keine bei grauem Bild erkennen. Ich bin wohl der Gegensatz zu dir und bin absolut vom Sony begeistern, abgesehen von dem Fleckchen. Wenn ich das Zweitgerät bekomme (in dem Zusammenhang muss ich echt mal sagen, das Amazon hammer ist) prüfe ich auch dort mal Clouding oder Streifen auf grauem Grund. Das Gerät sollte die nächsten Tage da sein. Ich hoffe, dann passt alles.

Und du hast keine Chance auf Umtausch bei solchen Mängeln?
thelord39
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 17. Jun 2013, 09:40
Die anderen bezahlbaren TV´s im Laden sind noch schlimmer.Die anderen Sony´s haben auch das Problem.
Ich glaube die Streifen nennen sich Dirty Screen Effect....schön zu sehen bei blauem Himmel oder Rasen wenn die Kamera seitlich schwenkt.
Wenn man weiß das es da ist,achtet man da natürlich besonders drauf.
Der Panasonic hatte diesen Effekt zwar auch,nur nicht ganz so ausgeprägt.
Nur,Typische Ladeneinstellung was bedeutet alles auf volle Pulle und 200€ teurer.
Früher war Fernsehkauf einfacher.
Alienfreak
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 17. Jun 2013, 10:36

thelord39 (Beitrag #31) schrieb:
Die anderen bezahlbaren TV´s im Laden sind noch schlimmer.Die anderen Sony´s haben auch das Problem.
Ich glaube die Streifen nennen sich Dirty Screen Effect....schön zu sehen bei blauem Himmel oder Rasen wenn die Kamera seitlich schwenkt.
Wenn man weiß das es da ist,achtet man da natürlich besonders drauf.
Der Panasonic hatte diesen Effekt zwar auch,nur nicht ganz so ausgeprägt.
Nur,Typische Ladeneinstellung was bedeutet alles auf volle Pulle und 200€ teurer.
Früher war Fernsehkauf einfacher.


Ja man nennt es DSE.
Und bisher habe ich es mehr oder weniger schlimm eigentlich bei jedem LED TV gesehen.

Der Sony von mir hat es auch leicht. Sieht man vor allem bei schnellen Kameraschwenks über den Rasen bei Fußball. Aber es ist erträglich...

Ich wollte nachher mal die FPD Benchmarks drüberlaufen lassen um zu sehen wie die Bewegungswiedergabe ist...
thelord39
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 17. Jun 2013, 11:04
Naja,da viel Glück bei.
Ich habe gestern mal versucht den Sony mit Burosch Testbildern einzustellen.
Ergebnis: Grauenhaft.....
Mit der Einstellung von Tafelzwerk finde ich das Bild noch am angenehmsten.
allerdings habe ich Helligkeit auf 44 und Farbton auf G2 " geschubst " .
Nun kann ich da einigermaßen mit Leben.
Danke nochmal für den Tip Tafelzwerk.
tafelzwerk
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 17. Jun 2013, 11:23
Beim Thema DSE scheint wohl jeder andere Maßstäbe zu haben. Entweder, ich bin dagegen fast unempfindlich oder aber meiner hat es nicht. Aber das werden ich beim nächsten Exemplar sehen.

@thelord: Ich hatte die Helligkeit auch zunächst auf 44, allerdings habe ich ein Testbild (dieses mit Zahlen auf schwarzem/weißen Grund) und da war die 1 bei 44 nicht mehr sichtbar. Aber das schlimme an diesen Testbildern ist m.E., dass man sich dann immer viel auf die Korrektheit einbildet, da sich, wie schon mal erwähnt, deine Augen an die Umgebung anpassen. Da hilft echt nur noch ein Colorimeter. Warm 2 wäre vermutlich auch 6500k. Am PC finde ich das super, auf'm TV ist es mir allerdings zu warm. Manchmal bezweifel ich, dass die Sender oder Produzenten sich an diesen Pseudo-Standard D65 halten ...
thelord39
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 17. Jun 2013, 11:46
Also ich werde meinen ganzen Testbilder von der Festplatte schmeissen.
Sonst lasse ich mich sowieso wieder dazu hinreissen diese Einstellungsorgie zu starten
Nun benötige ich nur noch einen akzeptablen und bezahlbaren Blu-Ray Player.
Ich hoffe,das sich das " etwas " einfacher gestaltet als der TV-Kauf.


[Beitrag von thelord39 am 17. Jun 2013, 11:46 bearbeitet]
Alienfreak
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 17. Jun 2013, 13:32
Habe grad mal nachgeschaut und es hat ein T420HVF04 Panel. Das sollte ein AOU M-MVA mit 100Hz Refresh Rate sein. Und das X Bla Pro ist dann wohl ein zwei Zonen Backlightscan?

Ich habe auch mal ein Macro Bild von dem Display gemacht und es sieht wirklich sehr nach einem AOU M-MVA aus
tafelzwerk
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 19. Jun 2013, 07:47
Ersatzgerät gestern angekommen, keine Mängel bisher festgestellt, alles wunderbar.

Was soll ich sagen, thelord? Entweder habe ich nun 2 mal Glück gehabt oder bin weniger anfällig für die Bildprobleme, die dir dein Sony bringt.

@Alienfreak: 100 Hz, nativ? Sicher? War fest davon überzeugt, dass es nur 50 Hz sind.
Zurial
Schaut ab und zu mal vorbei
#38 erstellt: 20. Jun 2013, 09:38
@Alienfreak wuerde mich auch sehr interessieren ob 50 oder 100hz - jedenfalls ist das Bild soweit top.
Alienfreak
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 20. Jun 2013, 10:10

tafelzwerk (Beitrag #37) schrieb:
Ersatzgerät gestern angekommen, keine Mängel bisher festgestellt, alles wunderbar.

Was soll ich sagen, thelord? Entweder habe ich nun 2 mal Glück gehabt oder bin weniger anfällig für die Bildprobleme, die dir dein Sony bringt.

@Alienfreak: 100 Hz, nativ? Sicher? War fest davon überzeugt, dass es nur 50 Hz sind.


Denke mal es sind 100... wäre ja auch sinnvoll, da auch die Samsung in der Preisklasse (~650 Euro) ein 100Hz Panel haben...

Ich denke eh ich werde in ein paar Tagen mal einen F6500 danebenstellen und schauen was die im Vergleich so können


[Beitrag von Alienfreak am 20. Jun 2013, 10:11 bearbeitet]
Mizmo
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 20. Jun 2013, 16:51
Interessiere mich auch für diesen TV aber bin mir wegen dem Panel auch noch unsicher. Im Internet findet man dazu (wie allgemein zum TV) noch wenig Informationen, mal heißt es 50Hz mal 100Hz. Letzteres wäre mir schon wichtig. Im MM Trier haben sie diese Woche den 42" für 555€ im Angebot, der Verkäufer meinte er hätte echte 100Hz und 200Hz wären interpoliert. Hab dann im Saturn geschaut und da meinte der Verkäufer es wären 50Hz. Hab ihn auf die Aussage des MM Mitarbeiters angesprochen und er meinte das wäre definitiv falsch, Sony selbst würde für das Gerät nur 50Hz angeben, würden sie aber nicht dazu schreiben da es die Kunden angeblich nicht interessieren würde. Lieber mit 200-800Hz prahlen. In wieweit das nun stimmt, kA. Wollte mir darauf hin nämlich gleich die W8 Serie zeigen welche mal eben 370€ teurer gewesen wäre.

Wollte eigentlich nur das Fußballbild der anderen TVs auf dem Sony sehen um mir selbst ein Eindruck vom Gerät zu machen aber das ging leider nicht, meinte Sony würde ihnen ordentlich zahlen damit sie ihre TVs mit dem bestimmten Bild in einer eigenen Sony Ecke zeigen. Naja mal schauen...kauf pressiert eigentlich nicht, vielleicht warte ich doch lieber ab bis die 2013er Geräte noch etwas im Preis fallen und sich damit mehr Alternativen auftun.

edit: Darty listet das Gerät auch mit 50Hz und die haben immer native und interpolierte Frequenz bei den Geräten stehen.


[Beitrag von Mizmo am 20. Jun 2013, 18:32 bearbeitet]
HairFU
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 20. Jun 2013, 23:12
Liest sich ja hier alles eher negativ. Hat jemand einen Vergleich zu einem alten Sony W4000 oder einem Sony EX505? Wie schlägt sich das Bild und der Ton im vergleich zu diesen alten Modellen?
thelord39
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 21. Jun 2013, 13:21
Ist es bei dem Sony möglich eine Festplatte,die über USB angeschlossen ist,sowohl für TV aufnahmen als auch für eigene Daten ( Photo-Video-Audio ) einzurichten ?
Festplatte in 2 Partitionen aufteilen geht schon mal nicht.Er nimmt zwar auf,spielt aber nicht von der anderen Partition Videos ect. ab.
Sprich,er erkennt die 2 Partition nicht als USB Laufwerk.
Oder bin ich nur zu Blond dafür
mikevandyk
Neuling
#43 erstellt: 21. Jun 2013, 15:32
Hallo zusammen,

wir haben seit gut einer Woche auch einen 42 W 655a im Einsatz und grundsätzlich passt auch soweit alles.

Das einzige, was mich wirklich stört, ist eine ziemlich starke Unschärfe bei Sportübertragungen. Dabei spielts auch keine Rolle, ob man auf einem HD-Sender schaut oder SD. Vorher auf Eurosport bei ner Snookerübertragung warn die Kugeln eher oval.

Gestern auf ZDF HD beim Fußball war es eine Katastrophe, die Flugbahn des Balles bei Schüssen, Flanken etc sehr schwer nachzuvollziehen da der Ball auch hier sehr sehr unscharf war.

Hab auch schon rumgespielt mit den verschiedenen Modi (Sport, Spiel, Allgemein) und auch die Schärfe hoch und runtergedreht. Aber wirklich besser wurde es nicht.

Hat jemand von euch dieselben Probleme bzw.gehabt und vielleicht sogar in Griff bekommen?

Der Witz ist, dass das Bild sonst echt gut ist, gerade auch bei SD Sendern. Von daher wäre es schade, wenn er an den Händler zurückgehen würde. Aber das Sportthema, das nehm ich ihm übel.

Für Tips und Tricks schon mal vielen Dank!

VG Mikevandyk
Nemesis83
Stammgast
#44 erstellt: 21. Jun 2013, 17:54
Scheint eine sehr schlechte Bewegungsdarstellung zu haben. Wenn die technologische LCD Schwäche nicht mit Zwischenbildern oder Schwarzphasen bekämpft wird kommt leider so etwas bei raus.
Mit HD, SD oder der Schärfe an sich hat das nichts zu tun.

Wenn der W6xx wirklich nur eine 50Hz Panel hat wirst du damit leben müssen.
Zurial
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 22. Jun 2013, 08:39
Mhm , habe eine Antwort vom sony support bekommen.


Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der Sony KDL-42W655A hat eine native Wiederholungsrate von 50 Hz und Motionflowrate von 200 Hz.


Dafür das es nur 50hz sein sollen bin ich mit dem Bild zufrieden :o

Gruß


[Beitrag von Zurial am 22. Jun 2013, 09:54 bearbeitet]
Mitch4ever
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 22. Jun 2013, 09:45
Und genau das würde mich interessieren: Dieser TV bietet nur simpelstes Backlight Blinking (heißt da LED-Beweg.-Modus) an, kein Motionflow mit Zwischenbildberechnung (heißt bei anderen Sonys Standard und Weich). Also wie kann der da von 50 auf 200 Hz kommen?

Und nebenbei: Dieser LED-Beweg.-Modus läßt das Bild schlimmer flimmern als eine alte 50 Hz-Röhre, das hat mir gar nicht gefallen. Bei meinem 55EX725 z.B. heißt dieser Modus Klar oder Klar-Plus. Da wird das Bild auch dunkler und leicht flüssiger, aber es flimmert nichts. Mich würde wirklich interessieren was hinter dieser Funktion beim W655 steckt. Wirklich Fernsehen kann man auf Dauer so nicht.

Und zur der Frage mit dem unscharfen Fußball: Sieht der Ball dann richtig ausgefranst aus, also eher nach Bildfehler? Oder ist er einfach nur unscharf bei Abstössen etc.? Zweiteres wäre eine ganz normale Bewegungsunschärfe die man auch durch Zwischenbildberechnung nicht wegbekommt. Ersteres kenn ich von meinem Sony wenn ich Fußball mit Motionflow schaue, dort steigt selbige nämlich manchmal aus wenn das Bild zu schnellen Änderungen unterworfen ist. Das würde dann aber bei den W655-Geräten für eine standardmäßige und nicht abstellbare Motionflow-Funktion sprechen, und das kann ich mir bei dem Preis nicht vorstellen.


[Beitrag von Mitch4ever am 22. Jun 2013, 09:56 bearbeitet]
mikevandyk
Neuling
#47 erstellt: 22. Jun 2013, 20:48
Hallo,

Danke für eure Antworten.

Also die Unschärfe des Balls tritt vorallem bei Abschlägen, Flanken und bei Schüssen auf. Also dann liegt es wohl eher an der LCD Technik und dem 50Hz Panel.

Diesen LED-Beweungsmodus hab ich auch schon ausprobiert, aber ich seh dann auch das Flimmern und an der Schärfe ändert sich geühlt gar nix.

Nehmen wir an, ich schau mich nach nem TV mit 100Hz Panel um, ist dann das Problem durch die höhere Hz-Zahl erledigt oder ist auch dort die LCD bedingte Schwäche zu erwarten?

Irgendwie muss das ja machbar sein, ich bild mir ein, dass z.B. in Kneipen die Bälle scharf zu sehen sind. Und dass die alle Plasmas haben ist ja auch eher unwahrscheinlich...
Zurial
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 22. Jun 2013, 21:01
So zweiter Sony und wieder ins klo gegriffen......

Banding
http://i.imgur.com/0UEvoCh.jpg

Blackspot 1
http://i.imgur.com/R8zU65Y.jpg

Blackspot 2
http://i.imgur.com/Ee4MvqN.jpg

Glücklicherweise dieses mal kein Flashlight.... aber keine Ahnung welchen Begriff diese schwarzen Flecken haben.
mikatriax
Stammgast
#49 erstellt: 23. Jun 2013, 08:14

Zumindest beim 32W655 ist noch die Info interessant das KEINE normal Wandhalterung zu bneutzbar ist.
Es klappt wirklich NUR der Weg den eigenen Fuß als WH zu benutzen, heißt dann aber leider auch KEIN Schwenkarm etc. möglich !


Doch es geht.. hat mich aber 3 Stunden sägen, bohren und schrauben gekostet..

Deckenhalterung w655

Deckenhalterung KDL-32W655


[Beitrag von mikatriax am 23. Jun 2013, 08:16 bearbeitet]
Mitch4ever
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 23. Jun 2013, 09:49
Ich kann mir aber auch bei nem 50-Hz-Panel nicht vorstellen das Bewegungen so schlecht aussehen sollen. Zumal Fußball ja in der Regel mit 50 fps übertragen wird. Das sollte jeder Bildschirm der letzten Jahre ohne Schlieren hinbekommen. Die ganze Zwischenbildberechnung der teureren Serien ist ja vor allem für Filme gedacht, also 24 oder 25 fps. Selbst mein 5 Jahre alter TFT-Monitor kann Fußball ohne Schlieren darstellen.

Ich könnte mir vorstellen das du die normale Bewegungsunschärfe meinst, und daran kann auch keine Technik der Welt etwas verbessern, soll sie ja auch nicht. Es ist ja ein gewollter Effekt der durch die Belichtung der Kamera zustande kommt.


[Beitrag von Mitch4ever am 23. Jun 2013, 11:34 bearbeitet]
Nemesis83
Stammgast
#51 erstellt: 23. Jun 2013, 11:47
Ganz so einfach ist das nicht, denn es liegt weniger am Material, dass man die Zwischenbildberechnung benötigt sondern an der LCD Technik dessen Motion Resolution nur bei ca 300 Zeilen liegt. Dann kommt noch dazu, dass es als Hold Type Display bei dem es keine Dunkelphasen wie bei bei einem CRT gibt die Bewegungsschärfe noch negativer beeinflusst .Die Folge ist rel. hohe Unschärfe in der Bewegung und Nachziehen.
Die Annahme, dass die FI nur für Filme gedacht ist, ist wirklich ein Irrglaube. Es kompensiert eben ein paar technisch Bedingte Nachteile

Das ist auch bei einem TFT der Fall nur ist es eben sehr subjektiv wie sehr man es sieht. Gibt Leute die sehen es null. Je nach Reaktionszeit des Panels sind die Schlieren auch etwas geringer aber im Großen und Ganzen ist es bei einer dafür empfänglichen Person bei jeden LCD so wenn nicht mit Dunkelphasen oder Zwischenbilder nachgeholfen wird.

Wichtig wäre aber wirklich zu wissen, nicht bei was es auftritt sondern ob es wirklich nur unscharf ist oder der Ball Bildfehler nach sich zieht.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
W655/656 Wandhalterung Fragen !
DDKEY am 23.11.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2013  –  2 Beiträge
R470 vs W655
Crisu am 14.11.2013  –  Letzte Antwort am 25.04.2014  –  44 Beiträge
DER Sony W4730-Thread
fragler am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2009  –  330 Beiträge
Der Sony W685 Thread
element5 am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 02.02.2016  –  283 Beiträge
Der Sony W955B Thread
media.city am 14.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2017  –  2293 Beiträge
Sony W655 - keine MKV von Fritz NAS / keine Streaming (Aufnahmen) von Technisat Isio
zoni33 am 10.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.01.2014  –  6 Beiträge
datum einstellen Sony Bravia KDL-32 W655
kleine87 am 21.11.2013  –  Letzte Antwort am 21.11.2013  –  3 Beiträge
Der Sony KDL-D3500 Thread
Alex1983 am 17.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.04.2010  –  1432 Beiträge
Der Sony HX 755 Thread
Hoffe284 am 11.05.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2017  –  3242 Beiträge
Der Sony W905 Thread (2013)
schups am 15.04.2013  –  Letzte Antwort am 17.11.2017  –  13092 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitglied-michl1984-
  • Gesamtzahl an Themen1.386.500
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.176