Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 . 20 . 30 . 40 . 50 .. Letzte |nächste|

Samsung QLED TVs 2018 | Q9F/Q8D/Q8C/Q7F/Q6F, FALD, HDR10+

+A -A
Autor
Beitrag
Nemesis200SX
Inventar
#301 erstellt: 08. Mrz 2018, 09:28
Stellt Samsung eigentlich vorab Testgeräte zur Verfügung oder muss man mit Reviews bis zum offiziellen Release warten?
bono9999
Stammgast
#302 erstellt: 08. Mrz 2018, 09:42
Bin auch gespannt, ob es der 88'' nach Europa schafft und zu welchem Preis,
kann mir nicht vorstellen, daß er unter 15.000 zu haben ist, erst wieder am
im Feb. März 2019. Außerdem bin ich gespannt, wie groß der Unterschied
dann zu der kommenden Microdimming Generation ist, mal abwarten.

Greetings
Eipinho
Ist häufiger hier
#303 erstellt: 08. Mrz 2018, 10:04

QH (Beitrag #276) schrieb:

....schlecht für Sony, dann gibt´s kein adäquates Produkt zum Q9 in 75" :P


Naja man könnte ja auch den XE75 als adäquates Produkt sehen.
der kostet dann auch ca. 2000€ weniger als der 2018er Q9 in 75" und ich würde auch keine quantensprünge in der Bildqualität vom Q9 gegenüber einem XE75 erwarten
HicksandHudson
Inventar
#304 erstellt: 08. Mrz 2018, 10:56

Aragon70 (Beitrag #298) schrieb:
@HicksandHudson

Samsung verfährt doch schon seit Jahren nach dem Prinzip die Geräte zum Release ziemlich teuer machen. Die Early Adaptor und die Freaks bezahlen eh fast jeden Preis weil sie das neueste haben wollen.

2 Monate nach Release werden die schon deutlich günstiger sein.

Ich kaufe deswegen meistens die Geräte aus Vorjahr, sind selten soviel schlechter, aber viel günstiger.


Natürlich fallen die Preise (vor allem bei Samsung) extrem flott und erreichen im Winter meist den Tiefstpunkt. Und natürlich hat es immer Sinn, ein Vorjahresmodell zu kaufen bzw. erst Ende des Jahres (auch ich mache es nur noch so).

Nur damit wir nicht aneinander vorbeireden:
Die UVPs sind für mich (und auch die meisten) nicht der entscheidende Punkt, weil zu diesem Preis kauft eh fast keiner.
Aufgrund der UVPs ist aber recht einfach "vorherzusagen", wo die besten Straßenpreise dann landen werden und das ist es, was dann entscheidend ist und mit dem dann auch verglichen wird.

Ein 2017er 65Q9F war deshalb so "bekloppt", weil die UVP von 5500 Euro einfach so hoch war, dass ein Preis von unter 2000 Euro ganz klar nie drin war (und nur für diesen Preis wäre er ok gewesen).
Jetzt 2018 kostet der neue 65Q9FN schonmal nen 1000er weniger, womit (ausgehend von ca. 45% des UVP in Sachen Tiefstpreis) immerhin 2000 Euro möglich sind.
Problem ist eben, dass LG mit seinen 2018er OLEDs (und hier eben vor allem der C8) preislich wirklich sehr gut aufgestellt hat.
Ein 55C8 wird für 1200 Euro zu haben sein im Winter und ein 65C8 für 1700 Euro.....was soll dann noch viel entgegengesetzt werden?...und damit meine ich aller Hersteller (nicht nur Samsung).
Sofern LG sein V-Banding in den Griff kriegt, gibt es eigentlich kaum einen Gegner für einen C8 OLED bei diesen Preisen.
Schade für Samsung eben....ein 65Q7FN für ca. 1200 Euro im Winter wäre noch akzeptabel gewesen als günstige Alternative, aber so weit wird es nicht runtergehen bei Samsung, Superdeals hin oder her.


[Beitrag von HicksandHudson am 08. Mrz 2018, 10:57 bearbeitet]
webstr65
Ist häufiger hier
#305 erstellt: 08. Mrz 2018, 12:00
Auch wenn der eine oder andere lacht:
Bekommt es Samsung aber auch andere Hersteller nicht hin mal endlich gute Technik mit einem Hauch von Design zu verbinden?
Fakt ist, dass ich für mein Wohnzimmer gern einen TV mit einem weißen Rahmen hätte.
Gab es mal aber jetzt ...denkste.

Auch jetzt wieder nur dieses billige schwarz oder silber.
The Frame wäre eine Alternative, aber die verbaute Technik ist ja nun eher so la la.
Eipinho
Ist häufiger hier
#306 erstellt: 08. Mrz 2018, 12:18

webstr65 (Beitrag #305) schrieb:

Auch jetzt wieder nur dieses billige schwarz oder silber.


Lieber schwarz, silber, grau und aus Metall als weißer Kunststoff.
QH
Inventar
#307 erstellt: 08. Mrz 2018, 12:59

Eipinho (Beitrag #303) schrieb:

Naja man könnte ja auch den XE75 als adäquates Produkt sehen.
der kostet dann auch ca. 2000€ weniger als der 2018er Q9 in 75" und ich würde auch keine quantensprünge in der Bildqualität vom Q9 gegenüber einem XE75 erwarten


Das aktuelle Gerät wäre dann wohl schon der XF90 und der spielt definitiv nicht in der gleichen Liga wie ein Q9.
Eipinho
Ist häufiger hier
#308 erstellt: 08. Mrz 2018, 13:13

QH (Beitrag #307) schrieb:

Das aktuelle Gerät wäre dann wohl schon der XF90 und der spielt definitiv nicht in der gleichen Liga wie ein Q9. :X


Aktueller heißt nicht unbedingt besser du schreibst ja auch dass Sony mit dem ZD9 beim Preis anziehen sollte. Aber der ist ja sogar streng genommen ein 2016er Modell.

PS: ich meine mit XE75 natürlich den Sony KD-75XE9405. weiß nicht wieso ich das so missverständlich zusammengekürzt habe

Der kostet eben einen 1000er weniger als der ZD9 obwohl er wenn man Testberichten glauben kann dem ZD9 in Sachen Bildqualität nicht wirklich um soviel nachsteht.
Misko2002
Stammgast
#309 erstellt: 08. Mrz 2018, 13:48
@HicksandHudson
Deine Aussagen bzgl. der Preisentwicklung bzw. Preisstand per November, Dezember 2018 der neue TV-Geräte wie Q9FN und C8 kann ich nur unterstreichen! Ich hoffe, dass die Blickwinkelstabilität des neuen Q9ers zugenommen hat und bis zu einem gewissen Grad mit den aktuellen Oleds mithalten kann.

Denn ich liebäuge augenblicklich mit den Kauf eines neuen TVs der meinen jetzigen JS8090 ersetzen soll. Zur Auswahl stehen A1, EZW954, C8 oder Q9FN (alle in 55er Größe).

Gruß
QH
Inventar
#310 erstellt: 08. Mrz 2018, 14:09

Eipinho (Beitrag #308) schrieb:

Aktueller heißt nicht unbedingt besser du schreibst ja auch dass Sony mit dem ZD9 beim Preis anziehen sollte. Aber der ist ja sogar streng genommen ein 2016er Modell.

PS: ich meine mit XE75 natürlich den Sony KD-75XE9405. weiß nicht wieso ich das so missverständlich zusammengekürzt habe

Der kostet eben einen 1000er weniger als der ZD9 obwohl er wenn man Testberichten glauben kann dem ZD9 in Sachen Bildqualität nicht wirklich um soviel nachsteht.


Sony sollte den Preis beim 75ZD9 nicht anziehen sonden senken.

Und ja, der Sony KD-75XE9405 spielt in der selben Liga wie ein Q9.
Heimkineast
Stammgast
#311 erstellt: 08. Mrz 2018, 17:41
@Ralf
Stimmt aber der 88Q9F war letztes Jahr auch nicht für Deutschland zum Start angekündigt wenn ich mich richtig erinnere und auf der Roadshow wurde bereits inoffiziell davon gesprochen dass ein 80+ Zöller später folgen soll. Also drücken wir die Daumen. Letztlich wird aber der Preis über den Erfolg des 88er entscheiden, wenn der nicht deutlich in die Nähe des vierstelligen Bereiches kommt wird er keine große Rolle bei uns spielen.

@ Bono
Ich denke auch der 88er wird deutlich günstiger als im Vorjahr, wenn er denn kommt. Ich tippe mal optimistisch auf 12.999 UVP, damit sollten dann recht schnell Straßenpreise von unter 10.000 möglich sein.
bono9999
Stammgast
#312 erstellt: 08. Mrz 2018, 17:44
Ja schauen wir mal, gespannt bin ich vor allem auf das angekündigte Modell mit MicroLed.

Greetings

Alex
Ralf65
Inventar
#313 erstellt: 08. Mrz 2018, 19:30
als 8K TV wird der im Preis sicherlich jenseits von gut und böse liegen.....
ich tippe mal auf ~30.000€
Eipinho
Ist häufiger hier
#314 erstellt: 08. Mrz 2018, 19:35

Ralf65 (Beitrag #313) schrieb:
als 8K TV wird der im Preis sicherlich jenseits von gut und böse liegen.....
ich tippe mal auf ~30.000€ :L


Der 100 Zoll ZD9 von Sony liegt schon jenseits von 50000€

Unter 6stellig kommt kein 8K MicroLed der ja sogar 146 Zoll hat. Eher so 200000 dann wahrscheinlich
Ralf65
Inventar
#315 erstellt: 08. Mrz 2018, 19:38
man muss doch nicht jedem gleich die Hoffnung nehmen, hab doch nur mal "positiv" geschätzt
außerdem meinte ich den 85" Q9S mit MikroLED und den angeblichen 22.000 Dimming Zonen


[Beitrag von Ralf65 am 08. Mrz 2018, 19:41 bearbeitet]
Eipinho
Ist häufiger hier
#316 erstellt: 08. Mrz 2018, 20:12
Entschuldigung ja den hat ich gar nicht auf dem Schirm. Dachte gleich an "The Wall"

Ich hoffe auf jeden Fall dass du im Lotto gewinnst
Ralf65
Inventar
#317 erstellt: 08. Mrz 2018, 20:25
och, ich möchte ihn ja gar nicht haben, bezog mich dabei lediglich auf die Äußerung von "bono9999"....

sehe persönlich dabei bereits die zu erwartende Qualität der Skalierung von normalen TV Inhalten z.B. auf 8K als Knackpunkt und ohne HDMI2.1 keine nativen 8K Inhalte zuspielbar, wenn diese denn mal verfügbar sind......
orionics
Stammgast
#318 erstellt: 08. Mrz 2018, 21:10
8K ist reine Zukunftsmusik, kann schon in einem oder zwei Jahren ganz anders "klingen" (Standards, Schnittstellen usw)., für mich zurzeit vollkommen irrelevant, wäre höchsten ein nettes "High-End-Möbelstück", das ab und zu was von sich gibt, wenn nächstes mühsam aufgespürt irgendwelches 8K Demo verfügbare ist. Mir reicht vollkommen zu wissen, was in ca. 5 Jahren (?) "langsam" auf uns zukommen wird.

Erst ab 100", im bezahlbaren Rahmen (vielleicht sogar mit 3D "Reloaded") wird 8K verstärkt eine Rolle spielen.

4K und HDR qualitativ richtig umgesetzt und auch auf unterschiedlichen Plattformen ist für mich die "nahe Zukunft" wie auch der nächste richtige Schritt und auch multimediale Grundlage für die "breite Masse" für die kommenden 10-15 Jahre.

Gruß
orionics

Edit: Aber ich hätte wirklich nichts gegen, wenn man z.B. schon in zwei Jahren alle multimediallen Platformen auf 8K umstellen würde, kein Problem , nur her damit.


[Beitrag von orionics am 08. Mrz 2018, 22:33 bearbeitet]
Nemesis200SX
Inventar
#319 erstellt: 08. Mrz 2018, 21:39
Seh ich auch so. 2-3 Jahre... länger wird der TV nicht bleiben. Und so lange ist 8k als Content bestimmt noch nicht relevant
Aragon70
Inventar
#320 erstellt: 09. Mrz 2018, 02:33
Immer wieder von neuem belustigend diese Vergleichs Screenshots.

https://blogs-images...ungNewQLEDVsOLED.jpg

Links hätten wir den überaus hellen kontrastreichen fantastischen 2018er QLED wogegen wir rechts den kontrastarmen im Vergleich schrottigen 2017 QLED haben, der aber letztes Jahr komischerweise perfekt war.

8K wäre hauptsächlich für brillenloses 3D interessant, also um damit noch eine 4K Auflösung zu haben. Aber damit muß man dieses Jahr bei den großen Herstellern wohl nicht mehr rechnen.
Nemesis200SX
Inventar
#321 erstellt: 09. Mrz 2018, 02:43
wozu auch. 3D ist bei UHDs nichtmal spezifiziert

der Screenshot ist in der Tat amüsant. Aber da sind alle Hersteller gleich.


[Beitrag von Nemesis200SX am 09. Mrz 2018, 02:44 bearbeitet]
burkm
Inventar
#322 erstellt: 09. Mrz 2018, 02:52
Ich würde schätzen, dass hier nur die unterschiedliche Maximalhelligkeit im Vergleich neu/alt gezeigt wird.
KKK101
Inventar
#323 erstellt: 09. Mrz 2018, 03:01
Schaue bei meinem ks9590 nur auf stufe 5 von 20 was Hintergrundbeleuchtung angeht. Finde das in einem abgedunkelten Raum schon ordentlich hell. 2000 nits omg , da brauch man ja eine Sonnenbrille
Shaoran
Inventar
#324 erstellt: 09. Mrz 2018, 03:14
Immer dieses Sonebrillen Argument, ich hab derzeit auch einen TV mit 1500nits und da brauche ich auch im dunklen Raum keine Sonnenbrille
Bis 2000nits kann man denk ich locker im dunklen schauen und es genießen, alles darüber ist halt schön für helle Räume oder bei Tageslicht
Heimkineast
Stammgast
#325 erstellt: 09. Mrz 2018, 04:28
8K macht bei Panelgrößen ab 80 Zoll durchaus Sinn, auch ohne natitve 8K-Inhalte, es braucht halt einen exzellenten und leistungsstarken Bildprozessor, der Inhalte intelligent aufwertet und skaliert. Aber Geräte dieser Größe werden auch auf viele Jahre hin nicht den Massenmarkt erreichen und vornehmlich Bekloppte wie uns interessieren

Die Helligeitsangaben (HDR1000, HDR1500, HDR2000) sind übrigens immer bezogen auf die Spitzen, also maximale Helligkeit in einem kleinen zeitlichen und flächig stark eingegrenzen Fenster. Kein Fernseher produziert derzeit mehr als 800 Nits Flächenhelligkeit, nicht mal der Sony Zd9.
KKK101
Inventar
#326 erstellt: 09. Mrz 2018, 06:11
auch so finde ich bei vollen weißen Bild (nutze den KS9590 auch als PC Monitor ) , bei z.b. 20 unschaubar Hell. Wer vom Beamer kommt weis wie Hell ein LCD im gegensatz ist.
Ralf65
Inventar
#327 erstellt: 09. Mrz 2018, 07:01

Heimkineast (Beitrag #325) schrieb:
8K macht bei Panelgrößen ab 80 Zoll durchaus Sinn, auch ohne natitve 8K-Inhalte, es braucht halt einen exzellenten und leistungsstarken Bildprozessor, der Inhalte intelligent aufwertet und skaliert.


da dies bei SD Inhalten z.B. derzeit nicht mal bei 4K in hohen Maße befriedigend umgesetzt wird, dürfte dies bei 8K erst recht noch ein Problem darstellen und ich wage zu bezweifeln, das dies ein leistungstärkerer Prozessor in Zukunft mit 8K besser bewerkstelligen wird (kann)....


[Beitrag von Ralf65 am 09. Mrz 2018, 07:08 bearbeitet]
Heimkineast
Stammgast
#328 erstellt: 09. Mrz 2018, 07:05
Du hast Smart LED vermutlich auf hoch eingestellt? Falls ja solltest du lieber das Backlight höher stellen und dafür Smart LED auf gering, das verbessert die Durchzeichnung und den Schwarzwert, insbesondere bei Kinobalken.Ich nutze den Lichtsensor (Öko Sensor) mit einer Mindesthelligkeit von 6 und einer Maximalhelligkeit von 14 bis 20 (für HDR Quellen), damit ist das Bild immer genau richtig.
KKK101
Inventar
#329 erstellt: 09. Mrz 2018, 07:36
ne Gering . Hoch überstrahlen immer so einige Details (z.b. Untertitel etc )

5 Max. Heller gehe ich nicht.
eishölle
Inventar
#330 erstellt: 09. Mrz 2018, 10:34

Aragon70 (Beitrag #320) schrieb:
Immer wieder von neuem belustigend diese Vergleichs Screenshots.

https://blogs-images...ungNewQLEDVsOLED.jpg

Links hätten wir den überaus hellen kontrastreichen fantastischen 2018er QLED wogegen wir rechts den kontrastarmen im Vergleich schrottigen 2017 QLED haben, der aber letztes Jahr komischerweise perfekt war.

8K wäre hauptsächlich für brillenloses 3D interessant, also um damit noch eine 4K Auflösung zu haben. Aber damit muß man dieses Jahr bei den großen Herstellern wohl nicht mehr rechnen.


Rechts ist ein OLED und kein QLED. Sagt doch schon die Dateibezeichnung in deinem Link NewQLEDVsOLED.jpg
hmt
Inventar
#331 erstellt: 09. Mrz 2018, 10:49

Ralf65 (Beitrag #327) schrieb:

Heimkineast (Beitrag #325) schrieb:
8K macht bei Panelgrößen ab 80 Zoll durchaus Sinn, auch ohne natitve 8K-Inhalte, es braucht halt einen exzellenten und leistungsstarken Bildprozessor, der Inhalte intelligent aufwertet und skaliert.


da dies bei SD Inhalten z.B. derzeit nicht mal bei 4K in hohen Maße befriedigend umgesetzt wird, dürfte dies bei 8K erst recht noch ein Problem darstellen und ich wage zu bezweifeln, das dies ein leistungstärkerer Prozessor in Zukunft mit 8K besser bewerkstelligen wird (kann)....


SD Inhalte (=PAL) wird kein noch so gutes Verfahren bei einer Größe von 80" gut genug darstellen. Das Problem ist hier auch nicht die Auflösung, sondern die Bildgröße. Ein 80" PAL TV, der dann SD nativ darstellen kann würde zum davonlaufen aussehen. Je mehr Pixel, desto besser lässt sich skalieren, da die Pixel dann irgendwann zu klein sind als dass das Auge da Rundungsfehler durch ungerade Skalierungsverhältnisse sehen kann. Das Display verhält sich dann wie eine Röhre und wird fallender Auflösung nicht pixelig, sondern nur unschärfer. Nachschärfen auf 4K oder 8K Konturschärfe ist immer drin, aber bei SD sieht das nicht gut aus EGAL welches Verfahren man nutzt. Allerdings muss ich sagen, dass ich seit einiger ZEit kein SD Material mehr gesehen habe. Alles kommt mit min. 720p öR, meistens aber mit FHD herein. Und das sieht auch auf 80" noch gut aus (schaue ja sogar tw auf einem Beamer).
-Didée-
Inventar
#332 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:07

hmt (Beitrag #331) schrieb:
als dass das Auge da Rundungsfehler durch ungerade Skalierungsverhältnisse sehen kann

Bitte bitte bitte dieses Stichwort nicht verwenden, weil es unzutreffend ist und falsche Märchen am Leben hält. Es werden generische Skalierungsalgorithmen 2., 3. oder 4. Ordnung eingesetzt (typische Vertreter Bilinear / Bikubisch / Lanczos, es gibt auch verwandte Abarten). Durch das generische Flächen-Sampling spielt es da keine Rolle ob man *1.87 oder *2.29, oder exakt *2.00 skaliert ... das sieht alles gleich aus. Spätestens ab 3. Ordnung macht es keinen Unterschied mehr, ob das Skalierungsverhältnis "gerade" oder "ungerade" ist.
3. Ordnung / bikubisch ist quasi ein Standard-Skalierungsverfahren, seit mindestens 15 Jahren ...
hmt
Inventar
#333 erstellt: 09. Mrz 2018, 13:46
Das stimmt, aber es ist mE auch ebenso wichtig, dass die Verhältnisse hoch genug sind. Ob 1,2 oder 2,2 macht einen großen Unterschied. Je mehr Pixel, desto weniger spielt das Verhältnis eine Rolle und desto "besser" die Skalierung. Aus dem Grund sind 8K für sich genommen super und werden SD grundsätzlich eher besser darstellen als zB ein 1080p Gerät. Dass SD auf dem 8K (oder 4K) TV schlechter aussieht als auf der 1080p-Möhre liegt daran, dass der neue TV größer ist und nicht daran, dass der mehr Pixel hat. Ich weiß, dass du das weisst, aber diese Urban Legend (Mehr Pixel => Mehr Probleme als "nativ") kursiert hartnäckig.
Ralf65
Inventar
#334 erstellt: 09. Mrz 2018, 17:30
falls noch nicht gepostet, ein Video von der Präsentation in NewYork

neue OneConnect der Q Reihe 2018
und Kabelmanagment im Vergleich

durch einen späteren Austauch der OneConnect soll die Baureihe ein HDMI2.1 Update erhalten
Die Option dürfte vermutlich teurer werden als seinerzeit die OneConnect Boxen, da nun auch die Stromversorgung des TV mit in der Box integriert ist

Länge des One-Connect Kabels 5m, als Option ist eine 15m Variante erhältlich


[Beitrag von Ralf65 am 09. Mrz 2018, 17:47 bearbeitet]
HicksandHudson
Inventar
#335 erstellt: 09. Mrz 2018, 17:53
Dass nur noch ein einziges dünnes Kabel zum TV geht, ist schon ne kleine Meisterleistung finde ich.
Das können einige sicherlich gut brauchen.

Der Ambient-Mode ist zwar ne nette Erfindung, aber ganz ehrlich....wer lässt denn bitte seinen TV die ganze Zeit so laufen? Ja...es schaut nett aus, frisst aber bestimmt recht gut Strom.
Plasma musste weg wegen dem Stromverbauch und dann kommt sowas


[Beitrag von HicksandHudson am 09. Mrz 2018, 17:54 bearbeitet]
Heimkineast
Stammgast
#336 erstellt: 09. Mrz 2018, 18:02
@ Ralf & HMT

Genau darum geht es ja bei den neuen "AI" Bildprozessorren von Samsung, die ja bereits im 85Q9S zum Einsatz kommen soll. Also die intelligente Aufwertung von qualitativ minderwertigem Bildmaterial und zwar nicht nur durch mathematische Skalierungsverfahren sondern durch das Hinzufügen von zusätzlichen, quasi bildfremden Informationen, basiered auf einem Abgleich mit sich ständig erweiternden Datenbanken. Sony nutzt doch glaube ich mit dem X1 Extreme und dem "Dual Database Processing" auch schon eine ähnliche Technik oder sehe ich das falsch?
Nemesis200SX
Inventar
#337 erstellt: 09. Mrz 2018, 18:09
puh die neue one conect box ist ein ganz schönes monster. Vor allem die Dicke könnte problematisch werden wenn man sie hinter dem Wandverbau verschwinden lassen will.
rockopa
Inventar
#338 erstellt: 09. Mrz 2018, 18:25
@Ralf, da bin aber gespannt ob Samsung dann nächstes Jahr eine Box mit HDMI 2.1 raus bringt.
Ich sage nur HDR10+ bei den 2016 KS Modellen.
-Didée-
Inventar
#339 erstellt: 09. Mrz 2018, 18:32
@Heimkineast
Bei Sony ist das unter dem als "Reality Creation" bekannten Bildparameter schon seit mehreren Jahren im Einsatz (seit 2011/12 oder so?). Nur das "Datenbank"-Werbegeschwurbel wird häufig überschätzt. Es werden keine "bildfremdenden Informationen" aus einer Datenbank in das Bild hineingepflanzt, so funktioniert das nicht. Da hat hagge hier im Forum m.E. viel falsche Vorstellungen erweckt ...
Ein neuronales Netzwerk mit zB 16 oder 32 oder 64 Neuronen wird mit vielen zig-tausend Bildsituationen trainiert, daraus extrahiert man ein Kondensat besonders häufiger Situationen, und das wird dann irgendwie kategorisiert als Look-up-Table abgelegt. Das NNet erkennt im Betrieb welche Situation pro x*y Kachel vorliegt (typisch kleine Kacheln wie 3*5 bis 5*9 Pixel, sonst wird's zu langsam), und zieht sich aus dem LookUp die Upscaling-Strategie, die für diese Situation (diese Kachel) zutreffen sollte, um ein EDI-Verfahren (Edge Directed Interpolation) für diese Situation/Kachel optimal zu parametrisieren.
Gutes Verfahren, aber nicht neu. Ein paar Video-Spezies arbeiten mit so etwas schon seit über 10 Jahren (seit mind. 2007) auf'm PC ...
Heimkineast
Stammgast
#340 erstellt: 09. Mrz 2018, 18:46
@ Didee
Na jedenfalls klappt es bei Sony ja ganz gut mit der Bildbaufbereitung. Dann warten wir mal ab, wie das bei Samsung wird, die werden bestimmt keine mehrere Jahre alte Technik als eine neue KI Bildbearbeitung vermarkten, so dreist ist selbst das Samsung Marketing nicht


@ rockopa
HDR10+ ist angeblich bereits für die KS-Serie in Korea veröffentlicht worden(Vers.1209). Denke schon dass wir bald HDR10+ zumindest von Amazon streamen können, ob es aber dann auch via HDMI 2.0 funktionieren wird ist fraglich. Ich denke eher nicht.

Eine HDMI 2.1 Connect Box in 2019 wäre durchaus denkbar und wünschenswert. Vielleicht reicht ja auch schon ein Software-Update. VRR und eARC werden ja bereits unterstützt.
rockopa
Inventar
#341 erstellt: 09. Mrz 2018, 19:05
Ein bisschen OFFTopic.
Schau mal hier zum Thema HDR10+ bei der KS Serie
https://eu.community...Vs/m-p/428614#M11563


[Beitrag von rockopa am 09. Mrz 2018, 19:06 bearbeitet]
Heimkineast
Stammgast
#342 erstellt: 09. Mrz 2018, 19:25
Das Samsung Forum speziell die deutsche Ausgabe nehme ich schon seit vielen Jahren nicht mehr Ernst, da steht meist nur Unsinn drin. Bei solchen Infos bzgl. Updates und Funktionen sollte man sich besser an Korea oder USA halten.

Meine Meinung zu HDR10+: wenn es kommt dann gut, wenn nicht dann auch gut. Ich glaube nämlich nicht, dass der Unterschied zwischen HDR10+ und HDR10 mit HDR+ bei HDR1000 Geräten, also praktisch allen KS8 und KS9 Modellen signifikant ist.
Ralf65
Inventar
#343 erstellt: 09. Mrz 2018, 19:27

Heimkineast (Beitrag #336) schrieb:
@ Ralf & HMT

Genau darum geht es ja bei den neuen "AI" Bildprozessorren von Samsung, die ja bereits im 85Q9S zum Einsatz kommen soll. Also die intelligente Aufwertung von qualitativ minderwertigem Bildmaterial und zwar nicht nur durch mathematische Skalierungsverfahren sondern durch das Hinzufügen von zusätzlichen, quasi bildfremden Informationen, basiered auf einem Abgleich mit sich ständig erweiternden Datenbanken. Sony nutzt doch glaube ich mit dem X1 Extreme und dem "Dual Database Processing" auch schon eine ähnliche Technik oder sehe ich das falsch?


eben, andere Hersteller, andere Bezeichnungen....
eine derartige Technik gibt es bei Sony auch schon, deshalb wird sie aber auch nicht in dem Maße besser, das sie aus Nichts nun Gold produziert.
Keine Frage, wenn der zugrunde liegende (nicht 4K) Kontent eine gute Qualität aufweist, dann ist das Ergebniss u.U. wirklich hervorragend, bei einer minderwertigen Zuspielung (mindere Datenrate, kaputt komprimiert, alt, unscharf etc.) bleibt das Ergebniss entsprechend aber in der Qualität hinten an und nun hieraus dann noch weiter auf ein Top 8K Bild hochskallieren.... ?!
das wäre für mich der reinste Wunder Chip.


[Beitrag von Ralf65 am 09. Mrz 2018, 19:31 bearbeitet]
Heimkineast
Stammgast
#344 erstellt: 09. Mrz 2018, 19:53
Ich kann nur wiedergeben was mir Samsungs Produkttrainer zum neuen 8K Modell mit der AI Bildtechnik erklärt haben und so wie ich es verstanden habe habe ich es oben beschrieben. Wie gesagt, Skalieren ist nur ein kleiner Teil der neuen "AI" Technik von Samsung. Eim gutes Beispiel hierfür sind Texturen in SD Qualität, z.B. Felsen oder Wasser, die nicht einfach nur schärfer werden sondern auf dem großen Bildschirm dann auch mehr Bildinformationen beinhalten. Halt aus Datenbanken. Die Demo sah jedenfalls sehr überzeugend aus. Und ob die Technik dann alt oder evtl. von Sony kopiert ist interessiert mich da eher weniger.
-Didée-
Inventar
#345 erstellt: 09. Mrz 2018, 19:59

Ralf65 (Beitrag #343) schrieb:
Keine Frage, wenn der zugrunde liegende (nicht 4K) Kontent eine gute Qualität aufweist, dann ist das Ergebniss u.U. wirklich hervorragend, bei einer minderwertigen Zuspielung (mindere Datenrate, kaputt komprimiert, alt, unscharf etc.) bleibt das Ergebniss entsprechend aber in der Qualität hinten an und nun hieraus dann noch weiter auf ein Top 8K Bild hochskallieren.... ?!

Ist so. Allgemein kann man sagen: wenn schon hochskaliert werden muss, dann besser "so wenig wie möglich". Bis Pi-mal-Daumen Faktor x2 geht's recht gut, danach wird's schwierig. Mit höherer Zielauflösung wird das Ergebnis nicht besser, sondern -bestenfalls- zunächst mal weicher/unschärfer. Und wenn man dann Nachbrenner installiert um das Defizit auszugleichen, kann das je nach Quellmaterial nach vorne oder auch böse nach hinten losgehen. z.B. 720p auf fullHD geht super, 720p auf 4k ist (knapp) jenseits von grenzwertig, und mit 8k wird es nicht besser. Ebenso 1080i/p Inhalte, die Skalieren gut auf 4k, aber auch da wird 8k nicht besser, sondern entweder weicher oder "aufgemotzt" mit EE-Artefakten. Aber die werden ja oftmals gar nicht negativ gesehen, sondern "das Bild wirkt so plastisch, fast schon wie 3D" ...


[Beitrag von -Didée- am 09. Mrz 2018, 20:01 bearbeitet]
Heimkineast
Stammgast
#346 erstellt: 09. Mrz 2018, 20:27
Hier mal für alle 8K Experten offizielle Infos zu der neuen Samsung AI Bildbearbeitung. Denke es wird sehr deutlich dass hier nicht nur hochskaliert wird sondern verschiedene Verfahren zum Einsatz kommen, um das Bild inhaltlich aufzuwerten.

https://news.samsung...ideo-content-into-8k
CptAwesome*
Ist häufiger hier
#347 erstellt: 09. Mrz 2018, 23:41
Unbenannt-1

Mich intressiert der 6er, 7er und 8er. Der 9er ist mir leider zu kostenintensiv

Ich warte aber auch erstmal sämtliche Reviews ab. Letztes Jahr waren die Tv´s von Samsung ja nicht sooo pralle. Mein JU7090er ist mir aber irgendwie zu alt und 3D hab ich kaum benutzt ...und die Firmware ist so träge geworden
hmt
Inventar
#348 erstellt: 09. Mrz 2018, 23:48

-Didée- (Beitrag #345) schrieb:

Ralf65 (Beitrag #343) schrieb:
Keine Frage, wenn der zugrunde liegende (nicht 4K) Kontent eine gute Qualität aufweist, dann ist das Ergebniss u.U. wirklich hervorragend, bei einer minderwertigen Zuspielung (mindere Datenrate, kaputt komprimiert, alt, unscharf etc.) bleibt das Ergebniss entsprechend aber in der Qualität hinten an und nun hieraus dann noch weiter auf ein Top 8K Bild hochskallieren.... ?!

Ist so. Allgemein kann man sagen: wenn schon hochskaliert werden muss, dann besser "so wenig wie möglich". Bis Pi-mal-Daumen Faktor x2 geht's recht gut, danach wird's schwierig. Mit höherer Zielauflösung wird das Ergebnis nicht besser, sondern -bestenfalls- zunächst mal weicher/unschärfer. Und wenn man dann Nachbrenner installiert um das Defizit auszugleichen, kann das je nach Quellmaterial nach vorne oder auch böse nach hinten losgehen. z.B. 720p auf fullHD geht super, 720p auf 4k ist (knapp) jenseits von grenzwertig, und mit 8k wird es nicht besser. Ebenso 1080i/p Inhalte, die Skalieren gut auf 4k, aber auch da wird 8k nicht besser, sondern entweder weicher oder "aufgemotzt" mit EE-Artefakten. Aber die werden ja oftmals gar nicht negativ gesehen, sondern "das Bild wirkt so plastisch, fast schon wie 3D" ... :.



Gerade bei einer hohen Displayauflösung ist Upscaling ohne EE erst möglich. Da kann auf das Niveau der Panelscharfe hochskaliert werden und es muss nicht an den Kanten übersteuert werden.

@didee

Ich nutze NNs mit 64 Neuronen bereits seit einiger Zeit in MadVR. Das sieht super aus, allerdings muss man auch sagen, dass zB bei FHD der Unterschied zum LG Scaling beim Sichtabstand nicht sichtbar ist. Wichtig ist mir das eher bei SD Krams, zB wenn ich mal ein paar Folgen SG1 schauen will.


[Beitrag von hmt am 09. Mrz 2018, 23:56 bearbeitet]
Aragon70
Inventar
#349 erstellt: 10. Mrz 2018, 06:08

HicksandHudson (Beitrag #335) schrieb:
Dass nur noch ein einziges dünnes Kabel zum TV geht, ist schon ne kleine Meisterleistung finde ich.
Das können einige sicherlich gut brauchen.


Ja, den Design Aspekt sollte man nicht unterschätzen, ist für nicht wenige Leute tatsächlich ein wichtiger Punkt,.


HicksandHudson (Beitrag #335) schrieb:

Der Ambient-Mode ist zwar ne nette Erfindung, aber ganz ehrlich....wer lässt denn bitte seinen TV die ganze Zeit so laufen? Ja...es schaut nett aus, frisst aber bestimmt recht gut Strom.
Plasma musste weg wegen dem Stromverbauch und dann kommt sowas :.


Halte ich auch für Schwachsinn, keiner lässt TVs Tage und Nächtelang laufen um darauf eine Tapete anzuzeigen. Selbst wenn das LCD Panel das aushält, die LED Hintergrundbeleuchtung und andere Teile nutzen sich trotzdem ab.

Aber der Hintergedanke ist ziemlich offensichtlich, man will damit andeuten das LG so ein Feature bei OLED TVs sicher nicht anbieten wird
Ralf65
Inventar
#350 erstellt: 10. Mrz 2018, 08:34

Heimkineast (Beitrag #346) schrieb:
Hier mal für alle 8K Experten offizielle Infos zu der neuen Samsung AI Bildbearbeitung. Denke es wird sehr deutlich dass hier nicht nur hochskaliert wird sondern verschiedene Verfahren zum Einsatz kommen, um das Bild inhaltlich aufzuwerten.

https://news.samsung...ideo-content-into-8k


erst mal nur warme Worte und Demos, von denen keiner weiß, welche Grundvoraussetzungen diese besitzen...
mag also alles so sein und ist es dabei jedoch auch nichts anderes als seinerzeit bei den Präsentationen (Einführung) der ersten 4K Geräte, wo an Hand von SD Schriftstücken etc. die unterschiedliche Qualität bei der Skalierung gezeigt wurde, sah toll aus, nur wurden im normalen Betrieb schnell Artefakte etc. sichtbar....
Am Ende zählt für mich daher dabei nur die erreichbare Qualität in der "realen" Heim Umgebung, bei der Nutzung von "normalen" TV Inhalten (576i, 720p, 1080i) z.B. und um das zu beurteilen, werden wir noch eine Weile warten müssen...

Das gilt wohlgemerkt "nicht nur" für die von Samsung angekündigten 8K Geräte, sondern auch für die von Sony und LG etc........
Syncron
Stammgast
#351 erstellt: 10. Mrz 2018, 12:44
@aragon& hicks....

Wer ab und zu mal hier aufmerksam mit liest der weiß dass ich jemand bin der den Fernseher ununterbrochen laufen hat auch wenn er nicht zu Hause ist Standbilder sind bei mir immer da.Also ich mache Fernseher generell nicht aus wofür auch? Ich bin viel zu faul dafür noch mal irgendwo hin zu rennen und die Fernbedienung Taste zu drücken ich lasse immer generell alles laufen außer Heizung und Licht schaltet sich automatisch durch Geofencing aus das ist leider beim Fernseher noch nicht da, allerdings könnte man das theoretisch natürlich auch mit der FRITZ!Box verknüpfen aber möchte ich nicht warum mein Fernseher ist dafür da um Bilder anzuzeigen, und ich finde den neuen Ambient Mode sehr interessant für mich ....
Und werde ihn wohl tauschen gegen den „alten“ Q9F
Mache dann wieder hier einen Bericht
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste . 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 . 20 . 30 . 40 . 50 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung QLED Q9F 2018 (GQ55Q9FN) Erfahrungen + Einstellungen
truthy am 24.05.2018  –  Letzte Antwort am 16.06.2018  –  3 Beiträge
Samsung CES 2018 FALD (MicroLED)
Ralf65 am 13.10.2017  –  Letzte Antwort am 13.02.2018  –  10 Beiträge
QLED 2018 knack Geräusche
iBuhl90 am 20.06.2018  –  Letzte Antwort am 09.07.2018  –  5 Beiträge
Samsung Q7F lt. Servicemenü ein Q8C?
Potman8422 am 04.04.2018  –  Letzte Antwort am 15.04.2018  –  4 Beiträge
Samung Q7F lt. Servicemenü ein Q8C?
Potman8422 am 05.04.2018  –  Letzte Antwort am 31.05.2018  –  10 Beiträge
SAMSUNG QLED TVs 2018 | Quantum Direct Dimming | 8K-Auflösung?
celle am 02.11.2017  –  Letzte Antwort am 21.11.2017  –  23 Beiträge
Samsung QLED Q7F Update 1121.9 verfügbar
sepstarr am 21.06.2017  –  Letzte Antwort am 23.06.2017  –  3 Beiträge
Q7F/C und Q8C Firmware Update
graule am 05.05.2017  –  Letzte Antwort am 17.04.2018  –  26 Beiträge
The Frame (2018) vs. Q9F (2017)
mike202 am 14.08.2018  –  Letzte Antwort am 15.08.2018  –  5 Beiträge
Absolut enttäuscht von Samsung QLED Q7FN (2018)!
markus24 am 24.04.2018  –  Letzte Antwort am 21.07.2018  –  20 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.747 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedSebastian_Stopar_1991
  • Gesamtzahl an Themen1.417.511
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.987.926