Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Hiend-Netzkabel für KHV? Sinnvolll?

+A -A
Autor
Beitrag
FreddieMercury
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Mrz 2012, 10:54
Bring ein Netzkabel (Profi wie Isotek z.b) für einen Lehmann BCL etwas?
Danke.
Patryk.
RobN
Inventar
#2 erstellt: 28. Mrz 2012, 13:15
Kommt drauf an, was du erwartest. Schickere Optik und/oder Haptik? Dann auf jeden Fall. Klanglich? Nein. Das ist genau so ein Humbug wie bei sämtlichen anderen Geräten auch.
onkel_böckes
Inventar
#3 erstellt: 28. Mrz 2012, 13:17
DITO!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
FreddieMercury
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Mrz 2012, 13:25
Bei HiFi bringen hochwertige Netzkabeln und Leisten schon was.
Meine Isoteknetzleiste war eine der besten Investitionen.
Beim KHV bin ich mir nicht gant sicher, ob das was bringt mit einem Teuren Netzkabel zu spielen.
petitrouge
Inventar
#5 erstellt: 28. Mrz 2012, 13:30

FreddieMercury schrieb:
Bei HiFi bringen hochwertige Netzkabeln und Leisten schon was.


Der war echt gut!



Grüsse Jens
Mr_Blonde
Stammgast
#6 erstellt: 28. Mrz 2012, 13:36
@FreddieMercury

Wenn Du schon bei Deiner Hifi Anlage in hochwertige Stromleitungen investiert hast, kannst Du's doch einfach mal ausprobieren, oder?

Ansonsten würde ich hier nicht all zu viel "Hilfe" bei Deinem Ansinnen erwarten, da der überwiegende Teil des Kopfhörerforums allgemein dem Thema Kabelklang sehr kritisch gegenüber steht und signifikante Einflüsse verneint. Wenns dann ums Netzkabel geht... naja, siehe selbst.
Ich persönlich halte solche Kabelexperimente auch für vergebene Liebesmühe.
petitrouge
Inventar
#7 erstellt: 28. Mrz 2012, 13:38
Mal Butter bei die Fische wie der Norddeutsche zu sagen pflegt:

Die Stromaufnahme beträgt selbst bei einem 200-W-Stereo-Verstärker (Sinus-Dauerleistung!) bei dauerhafter Vollaussteuerung weniger als 4 A. Die Anforderungen an das Netzkabel sind daher extrem gering. Es muß lediglich so dick sein, daß es keinen allzugroßen Spannungsabfall und damit Verlustleistung produziert, so daß es warm wird. Diese Anforderung wird durch den üblichen Drahtquerschnitt von 0,75 mm² leicht erfüllt. Zum Vergleich: Bei einem normalen Haarfön mit üblicherweise 1000 W oder mehr fließt ein deutlich höherer Strom. Man braucht noch nicht mal auf einen extrem geringen Spannungsabfall zu achten, da die Netzspannung ohnehin nicht nur über den Tag gesehen sondern oft auch sehr kurzfristig locker um mehrere Volt nach oben oder unten schwanken kann. Ein bei maximaler Leistung durch das Netzkabel verursachter Spannungsabfall von weniger als 0,4 V (0,75 mm², 2 m lang, 4 A) ist dagegen sehr gering und spielt daher absolut keine Rolle. Vor allem wirkt er sich nicht klanglich aus, da er ja nur die Höhe der Betriebsspannung des Endverstärkers geringfügig reduziert, und zwar im Beispiel um ca. 0,12 %, was als einzige Auswirkung die mögliche Maximalleistung, die man bei HiFi-Geräten ohnehin nie vollständig ausnutzt, um weniger als 0,25 % reduziert (also im Beispiel 199,5 W statt 200 W). Vorstufen in Verstärkern, CD-Spieler etc. werden hingegen immer mit einer stabilisierten Spannung betrieben, die sich ohnehin nicht mit der Netzspannung ändert. Dort ist der Einfluß absolut Null.

Speziell für HiFi-Zwecke werden spezielle Stromverteilerleisten angeboten, die nicht wie im Baumarkt zwischen 1 und 10 Euro kosten sondern einige hundert Euro. Man bewirbt diese speziellen Verteilerleisten damit, daß das Zuleitungskabel besonders hochwertig sei und daß vor allem die interne Verbindung unter Verwendung exotischer Materialien außerordentlich niederohmig sei. Speziell der niedrige Übergangswiderstand der Schutzerdeleitung (oft auch Masseleitung genannt) wird immer wieder hervorgehoben. Wie oben dargestellt besitzen aber übliche HiFi-Geräte überhaupt keinen Schutzerdeanschluß, und die Anforderungen an die Netzzuleitung sind extrem gering. Und was passiert zwischen dem total überteuerten Zuleitungskabel der Steckerleitung und der nächsten Umspannstation, also dort wo der Strom herkommt? Zunächst findet man zig Meter billige, recht dünne und vielleicht schon uralten Leitungen der Hausinstallation, deren einzelne Segmente normalerweise über mehrere Lüsterklemmen (Übergangswiderstand!) miteinander verbunden sind. Zusätzlich sind in der Hausinstallation üblicherweise ein elektromechanischer Sicherungsautomat und ein Stromzähler mit relativ hoher Induktivität und nicht zu vernachlässigendem ohmschem Widerstand sowie eine Panzersicherung vorhanden. Danach folgen bis zu einigen Kilometern Erdkabel oder Freilandleitung bis zur nächsten Umspannstation. Es gibt also absolut keinen Grund, warum ausgerechnet die letzten ein bis zwei Meter von bis zu mehreren Kilometern Kabel besondere Eigenschaften besitzen sollten, zumal sich zwischen Verteilerleiste und HiFi-Gerät auch wieder ganz profanes Standardkabel (nämlich das festinstallierte Anschlußkabel) befindet. Es ist einfach unverschämt, mit welcher Dreistigkeit versucht wird, absolut unwirksame Produkte für extrem viel Geld uninformierten Leuten unterzuschieben.



Grüsse Jens
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Mrz 2012, 13:44
So ist das mal klar und deutlich auf den Punkt gebracht!
RobN
Inventar
#9 erstellt: 28. Mrz 2012, 14:15
Pah, ihr Ungläubigen!

Und wieso eigentlich sollte man High-End-Netzkabel und -leisten auf Hifi-Geräte beschränken? Ich habe auch welche in anderen Bereichen in Gebrauch, mit durchschlagendem Erfolg: der Toast etwa bekommt mehr Schwärze und Durchzeichnung und schmeckt einen Hauch luftiger. Mein Computer rechnet nicht nur genauer, sondern auch schneller - übertakten adé! Und erst die Waschmaschine... derart saubere Wäsche hatte ich mit dem selben Gerät vorher nie.
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 28. Mrz 2012, 14:18
Ja nee, is klaa...

Einbildung ist aber irgendwie auch eine Art von Bildung. Nur leider viel zu weit verbreitet.
Dieselrocker
Inventar
#11 erstellt: 28. Mrz 2012, 15:45
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Mrz 2012, 15:48
Da bin ich mir in diesem Forum nicht so ganz sicher. Aber könnte natürlich zutreffen.
Mr_Blonde
Stammgast
#13 erstellt: 28. Mrz 2012, 15:58
Der Beitrag von RobN trieft nur so davon. Da brauchts dann imho auch keine Smilies...
HiFi-Tweety
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Mrz 2012, 16:00
Okay, beim 2. Lesen.

Aber bei dem, was in diesem und auch anderen Foren als hörbar deklariert wird...

Egal, wenn er sarkastisch ist, dann ist ja gut. Wobei vielleicht sollte ich das mal an meiner Waschmaschine ausprobieren?
*SALT*
Stammgast
#15 erstellt: 28. Mrz 2012, 16:05
@FreddieMercury


Hast du denn dann auch vor deine Lehmann BCL aufzuschrauben und auch in dessen inneren alle Kabel durch hochwertige zu ersetzen? Die Hersteller sparen da ja wirklich wo es geht da werden einfach so Kabel mit einem Querschnitt von 0,75mm und weniger verlegt die dazu noch nicht mal aus echtem Silber sind.

Wenn schon dann mach es richtig Konsequent!

Auch die Strippe zum Kopfhöhrer nicht vergessen.


Gruß SALT


PS: Um zu diesem Thread auch was richtiges beizutragen.

Nein du wirst durch ein HighEnd-Kabel keinen Unterschied feststellen können


[Beitrag von *SALT* am 28. Mrz 2012, 16:06 bearbeitet]
RobN
Inventar
#16 erstellt: 28. Mrz 2012, 16:14

HiFi-Tweety schrieb:
Wobei vielleicht sollte ich das mal an meiner Waschmaschine ausprobieren?

Kann ich nur empfehlen! Weisser Riese ist nichts dagegen

Nein, aber im Ernst.. Smilies o.ä. habe ich mir natürlich bewusst gespart.
ZeeeM
Inventar
#17 erstellt: 28. Mrz 2012, 16:31

FreddieMercury schrieb:
Bei HiFi bringen hochwertige Netzkabeln und Leisten schon was.
Meine Isoteknetzleiste war eine der besten Investitionen.
Beim KHV bin ich mir nicht gant sicher, ob das was bringt mit einem Teuren Netzkabel zu spielen.


Dein Stromkabelhändler wird dir sagen: Bei den feinsten Signalen die ein KH mit einem BCL darstellen kann, und dadurch das die Wandler dicht vor den Ohren sitzen - unbedingt.
Zuhause gibt es dann die verdeckte Endorphinausschüttung.
Man sollte nicht glauben, das ein Menschengehirn anders als andere Säugetiergehirne funktionert.


[Beitrag von ZeeeM am 28. Mrz 2012, 17:16 bearbeitet]
NX4U
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 28. Mrz 2012, 17:43
Während es ja bei den Klangbeschreibungen ab und an Abweichungen gibt und bei Designfragen derweil Masakerstimmung aufkommt, gibt es wenigstens bei einem Thema Einigkeit.

Zur Eingangsfrage:

Bring ein Netzkabel (Profi wie Isotek z.b) für einen Lehmann BCL etwas?

Radio Eriwan antwortet:
Im Prinzip ja! Schon mal ohne probiert?

In diesem Sinne, schönen Abend


[Beitrag von NX4U am 28. Mrz 2012, 17:44 bearbeitet]
George_Lucas
Moderator
#20 erstellt: 28. Mrz 2012, 17:51

*SALT* schrieb:

Auch die Strippe zum Kopfhöhrer nicht vergessen.

... und unbedingt an die Strippen im Kopfhörer denken. Nur könnten dann die Kabel dicker werden als die Kopfhörer selbst...

Manche Unser schwören aber mehr auf das tagtägliche Ohrenwaschen unter der Dusche für einen klaren Klang...


[Beitrag von George_Lucas am 28. Mrz 2012, 17:52 bearbeitet]
Class_B
Inventar
#21 erstellt: 28. Mrz 2012, 18:48

petitrouge schrieb:
Mal Butter bei die Fische wie der Norddeutsche zu sagen pflegt: .....


Vergebene Liebesmüh ;
Kabel-Gläubige wollen nicht Wissen sondern Glauben


Thomas
George_Lucas
Moderator
#22 erstellt: 28. Mrz 2012, 19:01
Es kann und soll doch jeder sein Geld ausgeben, wofür er will. Wenn jemand 3.000 Euro für eine Silent-Wire-Netzsteckdose zahlen will, dann soll er das machen! Immerhin sind die meisten User alt genug, wenn sie das Geld dafür übrig haben.

Es geht eher darum, den technisch unwissenden Leser sachlich die Thematik zu erklären, bevor sie sich "über den Tisch ziehen lassen". Wenn sie danach das Geld immer noch ausgeben wollen..., bitte schön!
-MCS-
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 28. Mrz 2012, 19:07
<sarkasmus>Aber er hört es doch! Also gibt es da doch einen klanglichen Unterschied.<br>
Wieso neue Lautsprecher/ Kopfhörer kaufen, wenn ein neues Netzkabel den Klang doch<br>
so verbessert?</sarkasmus>


[Beitrag von -MCS- am 28. Mrz 2012, 19:07 bearbeitet]
George_Lucas
Moderator
#24 erstellt: 28. Mrz 2012, 19:13
Im Ernst:
Silent Wire hat mir völlig im Ernst Netzkabel für rund 33.000 Euro ans Herz gelegt, um den Klang meines Soundsystems zu verbessern.

Hier mal der ganze Bericht:
KLICK!
Mr_Blonde
Stammgast
#25 erstellt: 28. Mrz 2012, 19:20

George_Lucas schrieb:
Im Ernst:
Silent Wire hat mir völlig im Ernst Netzkabel für rund 33.000 Euro ans Herz gelegt, um den Klang meines Soundsystems zu verbessern.[...]


Na, bei dem Schnäppchen hast Du dann aber hoffentlich nicht lange überlegt.
George_Lucas
Moderator
#26 erstellt: 28. Mrz 2012, 19:26

Mr_Blonde schrieb:

George_Lucas schrieb:
Im Ernst:
Silent Wire hat mir völlig im Ernst Netzkabel für rund 33.000 Euro ans Herz gelegt, um den Klang meines Soundsystems zu verbessern.[...]


Na, bei dem Schnäppchen hast Du dann aber hoffentlich nicht lange überlegt.images/smilies/insane.gif :cut

Nein, gar nicht. Innerhalb von 2 Sekunden hatte ich meine Entscheidung gefällt...
Das Geld ist nicht zu Silent Wire gewandert. Ich fahre jetzt ein neues Auto.


[Beitrag von George_Lucas am 28. Mrz 2012, 19:27 bearbeitet]
Mr_Blonde
Stammgast
#27 erstellt: 28. Mrz 2012, 19:31
Wenn nur jede Entscheidung im Leben so einfach wäre...
-MCS-
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 28. Mrz 2012, 19:35
<sarkasmus>Hoffentlich hast du den Kabelstrang durch hochwertige Silberkabel ersetzt. Dann fährt das Auto viel besser.</sarkasmus>

So, genug Sarkasmus für heute.
Ich verstehe einfach nicht, wieso manche Leute den Unsinn der Marketingabteilungen dieser Firmen
glauben, ohne selbst darüber nachgedacht zu haben. Zu wenig physikalisches Verständnis?
Glaube ich eher nicht, ich habe genug Freunde, die HiFi interessiert sind, jedoch wenig physikalisches
Interesse aufweisen, sich dann aber keine Schwurbel-Kabel kaufen (jedenfalls nicht, um dann zu behaupten,
ein klanglicher Zugewinn wäre erkenntlich).
Ich denke, diejenigen, die diese Kabel kaufen, haben ein schwaches Selbstbewusstsein und sind
sehr leicht beeinflussbar.

Kauf aus optischen Gründen? Wieso nicht, meine Cinch- und Lautsprecherkabel sind auch nicht unbedingt
die günstigsten, kosten jedoch keine 100€ pro Meter. Optisch gefällt's, aber ich habe schon
Tests gemacht mit teuren Kabeln (Seidenummantelung und hohem Preis) und billigen Kabeln.
Ich habe nichts gehört - <aber ich habe ja auch Holzohren (das war Sarkasmus)>.
George_Lucas
Moderator
#29 erstellt: 28. Mrz 2012, 19:43
Hallo Martin,

zunächst einmal glaube ich, dass es vielen ganz einfach am nötigen "Kleingeld" fehlt, um sich diese teuren Kabel kaufen zu können. Wenn kaum mal 1000 Euro für eine komplette Soundanlage zusammen gekratzt werden kann, bleibt nicht mehr viel für die Kabel übrig.

Wer aber schon einen 5-stelligen Eurobetrag in seine Anlage investiert hat, ist sicherlich offen für Verbesserungsvorschläge.
Genau da setzen die Hebel der Kabelhersteller an und finden in diversen Magazinen (z.B. STEREO) gutgläubige "Zuhörer".
Wenn nun jemand oft genug in einem Fachmagazin gelesen hat, dass Kabel durchaus Einfluss auf den Klang haben, dann glauben diese Leser das halt! - In einem unverblindeten Test (wie auf den Hifi-Tagen in Hamburg - siehe Link, vorletztes Posting von mir), sind sogar Unterschiede hörbar.
Dass es einem Kabelhersteller natürlich leicht fällt, eine "Billigstrippe" oder eine Netzsteckerleiste so zu "manipulieren", dass dies durchaus Klangeinfluss haben kann, hätte wohl jeder Elektriker innerhalb von wenigen Sekunden herausfinden können mit einer ganz einfachen Messung. Nur dazu kommt es in diesen Vergleichen nicht.

Also bleibt der Höreindruck beim Besucher. Es geht besser!

... und wer jetzt noch Lust hat zu lesen. Hier habe ich einen Kabelklangvergleich verschiedener Netzkabel durchgeführt. Einmal an meiner Anlage (Wert ca. 6000 Euro) und einmal an einer Naim-Audio-Anlage (Wert >65.000 Euro).
KLICK!


[Beitrag von George_Lucas am 28. Mrz 2012, 19:46 bearbeitet]
petitrouge
Inventar
#30 erstellt: 28. Mrz 2012, 20:30
Hi George,
sehr schöne Erfahrungsberichte!
Super Ergänzung und eigentliche Bestätigung meiner geposteten Erklärung.

In diesem Sinne


Grüsse Jens
*SALT*
Stammgast
#31 erstellt: 28. Mrz 2012, 20:37
Was macht eigentlich der TE?


Gruß SALT
ZeeeM
Inventar
#32 erstellt: 28. Mrz 2012, 20:41
Musik hören - besser ist das.
Mich würde optisch eine 08/15 Strippe auch stören. Ein bischen hypsch kann man es sich doch machen und wenn ganz allein die Freude daran den Genuß steigert, dann ist es ok. Nur sollte man sich da nicht über die Maßen ausnutzen lassen.
Warf384#
Inventar
#33 erstellt: 28. Mrz 2012, 20:42

Mich würde optisch eine 08/15 Strippe auch stören.

Stells du deine Geräte mit der Front zur Wand???
ZeeeM
Inventar
#34 erstellt: 28. Mrz 2012, 20:48
Du weißt, wie es hinten aussieht, genauso wie ein Tischler weiß, wie der Schrank von hinten aussieht, auch wenn der Kunde das niemals sieht. (Das mit dem Tischler ist von Steven Jobs) Es geht um das gute Gefühl dabei und genau das ist es was von der Technik unanbhängig die Luststeigerung bringt. Das spielt sich nicht in den Kabeln oder Geräten ab, sondern im Kopf. Das ist kein Malus - ganz im Gegenteil. Mal bewußt Werbung geschaut?
RobN
Inventar
#35 erstellt: 28. Mrz 2012, 21:05
Wenn die Geräte nicht gerade im geschlossenen Rack stehen, kann man sie ja oft auch mal seitlich sehen. Ich habe mir daher auch schöne dicke Strippen gekauft und den Lautsprechern schicke gewinkelte Bananas gegönnt. Natürlich immer im Bewusstsein, dass nichts davon auch nur den Hauch einer Klangänderung bringt.
Warf384#
Inventar
#36 erstellt: 28. Mrz 2012, 21:09

Du weißt, wie es hinten aussieht, genauso wie ein Tischler weiß, wie der Schrank von hinten aussieht

Na Toll. Jetzt muss ich das Standardkabel an meinem Sub durch das tolle Verzinnte ersetzten, welches ich aus optischen Gründen gekauft habe ersetzen.

Mal bewußt Werbung geschaut?


Nein.
Ich guck meist gar kein Fernsehen, und das aus gutem Grund:

N 24 - ,,...Diese U-Boote sind mit einer ganz bestimmten Außenhülle ausgestattet, die..."
Klick!
RTL - Kleinkind heult ,,Du bist nichtmehr meine Mama!"
Klick!
Pro Sieben - ,,Heute wird Jumbo die Megawurstpizza mit drei Tonnen Senf essen..."
Klick!
9Live! - ,,...kaufen die jetzt das neue Super-Muskelzuckdingens für nur Tausend Euro! Nurnoch 687,11 Stück auf Lager!!!"
Klick!
SuperRTL - Irgendein unfähiger Idiot jault bei einer von diversen Castingshows rum, nennt das 'Singen' und wird von Bohlen niedergemacht.
Klick!
Vox - Irgendein Messi-Haus wird bei 'Schöner Wohnen' auseinandergenommen
Klick!
Kika - Eine von Diversen Sendungen gerade, die unschuldigen Kindern das Gehirn ausbrennt
Klick!

Und so weiter...


[Beitrag von Warf384# am 28. Mrz 2012, 21:10 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#37 erstellt: 28. Mrz 2012, 21:38

Warf384# schrieb:


Mal bewußt Werbung geschaut?


Nein.
Ich guck meist gar kein Fernsehen, und das aus gutem Grund:


Ich hätte da ein "an" ergänzen sollen, oder die Frage stellen, ob dich Werbung beeinflusst. Natürlich wirst du sagen, das sie das nicht tut und deine Entscheidungen immer aus deinem freien Willen heraus geschehen.
*SALT*
Stammgast
#38 erstellt: 28. Mrz 2012, 21:57

Warf384# schrieb:

Du weißt, wie es hinten aussieht, genauso wie ein Tischler weiß, wie der Schrank von hinten aussieht

Na Toll. Jetzt muss ich das Standardkabel an meinem Sub durch das tolle Verzinnte ersetzten, welches ich aus optischen Gründen gekauft habe ersetzen.

Mal bewußt Werbung geschaut?


Nein.
Ich guck meist gar kein Fernsehen, und das aus gutem Grund:

N 24 - ,,...Diese U-Boote sind mit einer ganz bestimmten Außenhülle ausgestattet, die..."
Klick!
RTL - Kleinkind heult ,,Du bist nichtmehr meine Mama!"
Klick!
Pro Sieben - ,,Heute wird Jumbo die Megawurstpizza mit drei Tonnen Senf essen..."
Klick!
9Live! - ,,...kaufen die jetzt das neue Super-Muskelzuckdingens für nur Tausend Euro! Nurnoch 687,11 Stück auf Lager!!!"
Klick!
SuperRTL - Irgendein unfähiger Idiot jault bei einer von diversen Castingshows rum, nennt das 'Singen' und wird von Bohlen niedergemacht.
Klick!
Vox - Irgendein Messi-Haus wird bei 'Schöner Wohnen' auseinandergenommen
Klick!
Kika - Eine von Diversen Sendungen gerade, die unschuldigen Kindern das Gehirn ausbrennt
Klick!

Und so weiter...



Alter du bist so geil.

Ich schmeiß mich weg! Genauso ist es.


Gruß SALT
Dieselrocker
Inventar
#39 erstellt: 29. Mrz 2012, 10:11
In der Tat, das war eine absolut zutreffende Inhaltsangabe.
Wobei ich auf N24 immer das Glück hatte die "Welt ohne Menschen" zu sehen. Und das gefühlte 20 mal ...
RobN
Inventar
#40 erstellt: 29. Mrz 2012, 11:01

Dieselrocker schrieb:
In der Tat, das war eine absolut zutreffende Inhaltsangabe.
Wobei ich auf N24 immer das Glück hatte die "Welt ohne Menschen" zu sehen. Und das gefühlte 20 mal ...



Allerdings! Das läuft gefühlt einfach immer, wenn ich mal auf N24 schalte.
George_Lucas
Moderator
#41 erstellt: 29. Mrz 2012, 11:18

*SALT* schrieb:
Was macht eigentlich der TE?

Der liest und staunt...!
George_Lucas
Moderator
#42 erstellt: 29. Mrz 2012, 11:22

petitrouge schrieb:
Hi George,
sehr schöne Erfahrungsberichte!
Super Ergänzung und eigentliche Bestätigung meiner geposteten Erklärung.

Theorie und Praxis gehen meist miteinander einher.
hf500
Moderator
#43 erstellt: 29. Mrz 2012, 17:57
Moin,
ich warte immer noch auf die Erklaerung _wie_ das Wundernetzkabel fuer einen besseren Klang sorgen soll.

Wo es doch gar nicht im Signalweg liegt....

73
Peter
Fhtagn!
Inventar
#44 erstellt: 29. Mrz 2012, 17:58
Wo isn wohl der TE hin?
tjs2710
Inventar
#45 erstellt: 29. Mrz 2012, 18:00
Kabel kaufen!?
disco_stu1
Inventar
#46 erstellt: 29. Mrz 2012, 18:12
Im Audio Markt gibt es gerade ein günstiges Nordost Odin für 4,500€ im Angebot.
Zugreifen!
RobN
Inventar
#47 erstellt: 29. Mrz 2012, 18:33

Fhtagn! schrieb:
Wo isn wohl der TE hin?

Der hat sich inzwischen einen Strom-Conditioner gekauft....
Fhtagn!
Inventar
#48 erstellt: 29. Mrz 2012, 19:30
Werde ich nie begreifen, wie Leute auf so einen Nepp hereinfallen können.
Schwachsinn at its best........
-revO
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 29. Mrz 2012, 21:16

RobN schrieb:
Pah, ihr Ungläubigen!

Und wieso eigentlich sollte man High-End-Netzkabel und -leisten auf Hifi-Geräte beschränken? Ich habe auch welche in anderen Bereichen in Gebrauch, mit durchschlagendem Erfolg: der Toast etwa bekommt mehr Schwärze und Durchzeichnung und schmeckt einen Hauch luftiger. Mein Computer rechnet nicht nur genauer, sondern auch schneller - übertakten adé! Und erst die Waschmaschine... derart saubere Wäsche hatte ich mit dem selben Gerät vorher nie.


Richtig geil!
Danke
ZeeeM
Inventar
#50 erstellt: 29. Mrz 2012, 21:23
Damals konnte ich mit dem Wechsel einer Sicherung den FDiV-Bug beheben.
Dieselrocker
Inventar
#51 erstellt: 29. Mrz 2012, 21:27
Nicht zuletzt verschwindet damit jegliches Layer-8 Problem ...
disco_stu1
Inventar
#52 erstellt: 29. Mrz 2012, 21:37
Fdiv und Layer 8 sind aber auch die richtigen Insider .... Musste mich gerade erstmal schlau machen Hehe
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Netzkabel
belanglos am 02.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.10.2006  –  34 Beiträge
Netzkabel
-scope- am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  47 Beiträge
Netzkabel
Lounge021 am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  154 Beiträge
Netzkabel
electri159 am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.09.2012  –  168 Beiträge
Netzleisten/Netzkabel
spartaner am 12.10.2003  –  Letzte Antwort am 13.10.2003  –  5 Beiträge
Netzkabel ersetzen in DIY
lustigerlurch am 18.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.10.2010  –  14 Beiträge
Netzkabel
musicshaker am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  205 Beiträge
Netzkabel??
many am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  210 Beiträge
Alter Verstärker mit Netzkabel für angeblich 200DM?!?!
nakidei am 12.05.2004  –  Letzte Antwort am 13.05.2004  –  4 Beiträge
High End Netzkabel für Denon Kette
mampet45 am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  33 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Voodoo Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • NAD
  • Pioneer
  • Harman-Kardon
  • Onkyo
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder801.670 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedpjsalt
  • Gesamtzahl an Themen1.335.719
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.501.379