Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Studio-CD-Player

+A -A
Autor
Beitrag
cr
Moderator
#1 erstellt: 23. Feb 2003, 20:12
Wer kennt die Marantz Professional CD-Player PMD 330 ($ 420), PMD 331 (ca. $ 600) und PMD 340 (ca $ 800) (Listenpreise, dh in Wirklichkeit auch um 30% billiger zu bekommen, allerdings dürften sie in Deutschland noch nicht lieferbar sein).
Lohnen sich Studio-CD-Player überhaupt? Oder geht es hier nur um ein paar Features, die man normalerweise nicht braucht (Cue, AutoCue, diverse Pitch-Control-Varianten)?
Alle enthalten die neuesten Philips-Laufwerke, der teuerste ein "Heavy Duty Laufwerk" für höchste Beanspruchung. Angeblich sollen sie sich besonders beim Abspielen fehlerhafter CDs bewähren.
der_Duke
Neuling
#2 erstellt: 08. Jul 2003, 14:30
Hy

Lohnen sich Studio-CD-Player überhaupt?
Ich Besitze aus den WDR bestand einen Philips LHH 2000 CD-Player den ich aus mein Leben garnicht weg denken möchte und nicht kann.Er ist zwar etwas in den Jahren gekommen aber auch das Beste was mir passieren kommte und gehört habe.
Ich persönlich sehe das so nach den Studiotechnik kommt doch nix mehr.Hifi und High -End Geräte sind zwar schöner Anzusehen aber für mich reine Schönfärberei.Will damit nicht sagen das alles Sch.. ist.Nur mehr als die Hälfte ist nur Schön tun, mehr nicht.Ein Marketingtechnischer PR Gag.Deshalb gibt es auch keine ARD-Norm in der Hifiwelt was klar besagt wie was sein soll.Dann liese sich ja kein Geld verdienen,weil alles den gleichen Standart hätten.
Es geht auch nicht darum wer jetzt auf den High- End Olymp komm oder nicht.Ich hab nicht das Geld hinter jeden Trend her zurennen.In der Studiowelt geht es um Neutralität der Musikreproduktion und Robustheit der Geräte (sind halt Arbeitsgeräte).Als Beispiel der Genialität der Studiotechnik hör dir mal WDR4 an,Ok die Musik dort ist auch nicht mein geschmack.Ich meinen die Reinheit,Klarheit und der Detailreichtum was da über den Äther kommt ist einfach genial.Halt Studio Equipment das Ende des Machbaren (für mich).Oder weiss hier im Forum was danach kommt!?
Ich kann hier nur für mich sprechen, will hier auch niemand meine Meinung auf zwingen.Ich kann Studiotechnik nur Uneingeschränkt Empfehlen.Gutes muß nicht immer Teuer sein.

z.b.:

www.3-x.de/shop/gallery/ART_207731_Denon_DNC680_StudioCDPlayer_.html

Und um die Feature die, die Geräte aufweisen Ok ich brauch sie nicht ich muß damit ja auch nicht Arbeiten.
Ich muß nur eine "fast" perfekte Kette Genießen.
Ich hoffe das es dir jetzt etwas leider fällt dich zu entscheiden.

MfG

der_Duke
Albus
Inventar
#3 erstellt: 08. Jul 2003, 14:52
Guten Tag,

die Marantzens kenne ich nicht. In den USA war der LHH 2000 als ConsumerMarket-Equipment angeboten, teuer.

Zur Studiogeräte-Frage kann ich eine Überlegung mitteilen. Der massive Unterschied zwischen ProfiCDP und ConsumerCDP sei die Qualität des DAC und des PLL. Alle ConsumerDACs sind schlecht - verglichen mit den besten ProfiDACs (Messungen zB bei Bob Katz, Mastering audio, FocalPress, mit längeren Ausführungen zur Sache und Differenz). Beste ProfiDACs sind sehr teuer (zu finden in TC electronic 6000 oder DA-Workstations etc). Als langjähriger Leser von ProfiZeitschriften erinnere ich nur Gerätebesprechungen (nicht immer nennt man eine Evaluation dort gleich einen Test) von separaten SonyDACs und diversen anderen Herstellern, Preisregion für den DAC zwischen 800 und 2500 DM, die sämtlich nicht besonders auffällig gut gemessen worden waren. Die DAC-Chips waren die üblich aus dem Konsum-Markt bekannten.

Soweit mein Einwurf.

MfG
Albus

PS: In den Marantz sind mit höchster Wahrscheinlichkeit keine SuperDACs.


[Beitrag von Albus am 08. Jul 2003, 14:53 bearbeitet]
cr
Moderator
#4 erstellt: 08. Jul 2003, 15:17
Mich interessiert mehr das Ausleseverhalten der Laufwerke samt Langzeitstabilität und ob ein True-Bit-Stream beim SPDIF rauskommt.
Alex8529
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Jul 2003, 15:48
Hallo,

m.E. werden hier Disco-Player und Studio-Player verwechselt.


hier ein Studioplayer:

http://www.denon.de/seitenpro/cd/dn951-961.html


hier ein Discoplayer:

www.3-x.de/shop/gallery/ART_207731_Denon_DNC680_StudioCDPlayer_.html



Frank
der_Duke
Neuling
#6 erstellt: 10. Jul 2003, 20:06
Hallo Frank

Keine Verwechselung!!

Wer Lesen kann ist klar im Vorteil !!!!

MfG

der Duke

P.S.Lies es noch genauer, mal in Ruhe durch wo rum es da geht !!!


[Beitrag von der_Duke am 10. Jul 2003, 20:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD / DVD Player
front am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.05.2004  –  17 Beiträge
Alle CD-Player klingen gleich!
Tantris am 03.01.2003  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  316 Beiträge
CD, Laufwerk und der Magnetismus
-scope- am 23.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  48 Beiträge
Klangunterschiede (war:Kaufberatung CD-Player)
hifi-privat am 10.01.2003  –  Letzte Antwort am 13.01.2003  –  28 Beiträge
Klangunterschied CD-Player vs. Disc-man
Ignatz_der_I am 23.07.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  33 Beiträge
Die Joghurt- CD
Alex58 am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 30.06.2007  –  5 Beiträge
Interpolation eines CD Players auswerten ...
sealpin am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  111 Beiträge
Einspielzeit von Verstärker und CD Player
Musik+Whisky am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.11.2010  –  97 Beiträge
CD-Auflage
vinylrules am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  12 Beiträge
Die CD-Lüge
cr am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2005  –  87 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Conrad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedgattendorf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.444
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.557