Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Player mit Gapless-Wiedergabe ?

+A -A
Autor
Beitrag
klimbo
Inventar
#1 erstellt: 25. Nov 2008, 11:36
Hallo zusammen.

Da mir die Gapless-Wiedergabe, also das unterbrechungsfreie Abspielen von Tracks, besonders wichtig ist, möchte ich mal in die Runde fragen, welche Player diese Funktion beherrschen.

Ich weiß es sicher von den Teac Geräten (WAP-5000, 2200, 4500 und 8500). Welche gibt es sonst noch?

Gruß Klemens
sound67-again
Gesperrt
#2 erstellt: 25. Nov 2008, 15:04
Logitech Squeezebox, Squeezebox Duet und Transporter.

T+A Music Player.

Sonos.

Hifidelio.

Gruß, Thomas
thomasfoerster
Stammgast
#3 erstellt: 23. Aug 2009, 12:47
Darf ich den Thread wiederbeleben?

Ist denn nix an gapless-fähigen Playern dazugekommen?
Kann ja gar nicht sein.

Edit 26.8.2009:
Die Liste umfasst momentan:
Sonos
T+A Musikplayer
Linn DS Player
Logitech Squeezebox, Duet, Transporter (Flac, Multichannel Flac, MP3, WAV, Alac)
Hifidelio
Teac WAP 2200,4500,8500 (mp3+Flac)
Naim HDX (Flac)
Wer einen gapless-fähigen Player hat oder sicher kennt: bitte posten.
Edit Ende

Ich hätte den (kommenden) Muvid 815 beizutragen.
Und die erwähnten Teacs können es ja mittlerweile wirklich...

Weiss noch jemand mehr?

Ich finde, das Thema hätte verdient, "Sticky" zu werden.
Gapless wird, nach meiner Wahrnehmung, immer häufiger als gewünschtes Feature erwähnt.

Und, allgemeine Frage an die Moderatoren:
Ist eine "lebendige" Feature-Liste für Audio-Player nicht denkbar? Eventuell getrennt nach stationär/tragbar.
Das würde so manche Frage überflüssig machen.

Thomas


[Beitrag von thomasfoerster am 26. Aug 2009, 18:07 bearbeitet]
rhythmuskaputt
Inventar
#4 erstellt: 23. Aug 2009, 13:11
Hallo,

der Thread ist knapp ein Jahr alt und hatte bisher 2 Beiträge,
da sehe ich momentan keinen Anlass den zu pinnen.

Eine von dir vorgeschlagene Liste zu pflegen, kostet leider mehr
Zeit als die Moderation zur Verfügung hat.

Viele Grüße
Doc-Brown
Stammgast
#5 erstellt: 23. Aug 2009, 20:44
Das ist ein leidiges Thema. Man findet zwar im Netz hierzu Listen, die jedoch nicht sehr zuverlässig sind, weil die Programmierer diese Funktion auch gerne wieder zu Gunsten neuer Features in der nächsten Version aus der Software entfernen oder vergessen wieder zu implementieren. Man sollte dann auch exakt das in der Liste aufgeführte Release haben...

Es würde evtl. ein Wiki Sinn machen, wenn jeder sein Gerät dort auch einplegt.

Aber auch die Suche sollte hier doch einige Infos zu gapless problemlos finden, wie diesen Thread z.B..
arztde
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Aug 2009, 08:41

thomasfoerster schrieb:
Darf ich den Thread wiederbeleben?

Ist denn nix an gapless-fähigen Playern dazugekommen?
Kann ja gar nicht sein.

Thomas


Mir fällt dazu nur noch der DS-Player von Linn ein, der das richtig beherscht und sogar mit dem Squeezecenter harmoniert.

Tja bei richtig Gapless sieht es schon mau aus was ich so rausgefunden habe. Und es geht dann schnell in die höheren Preisebenen rein.
thomasfoerster
Stammgast
#7 erstellt: 24. Aug 2009, 09:01

Es würde evtl. ein Wiki Sinn machen, wenn jeder sein Gerät dort auch einplegt.
Aber auch die Suche sollte hier doch einige Infos zu gapless problemlos finden, wie diesen Thread z.B..

Gebe ich Dir prinzipiell Recht, aber man findet doch fast nur Fragen der Art "kann dies oder jenes Produkt gapless.." und darum auch nur vereinzelte, verstreute Antworten.

Dass die Moderation es bei der jetzigen Informationslage nicht für genügend nutzbringend hält, ist ja klar.
Die Interessenten müssten sich schon erstmal hier sammeln, damit sich herausstellt, ob es wirklich überhaupt jemanden interessiert.
Lasst uns doch mal eine Zeit abwarten.

Und zum Wiki: auch prinzipiell super Idee, aber wie/wo macht man das am besten?
Habe nämlich kein Interesse, dem Forum auf welche Art auch immer Konkurenz zu machen.

Jetzt haben wir dem Thread aber schon einigen Vorschuss gegeben. Wenn da jetzt nix kommt, lohnt es sich wirklich nicht.

Gruß

Thomas
@rhythmuskaputt: einverstanden?
arztde
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 24. Aug 2009, 09:15



Jetzt haben wir dem Thread aber schon einigen Vorschuss gegeben. Wenn da jetzt nix kommt, lohnt es sich wirklich nicht.

Gruß

Thomas
@rhythmuskaputt: einverstanden?


Vielleicht liegt es daran, dass gerne mal schnell behauptet wird, das ein oder andere Gerät könne angeblich Gapless, aber es geht denn halt doch nicht.

Aber was an Masse so auf dem Markt ist ist es eben so, dass es da meines Erachtens gar nicht so viel gibt. Vielleicht wäre eine Liste angebrachter kein Gapless vorhanden,diejeder ergänzen kann aber das würde den Rahmen wohl sprengen.


[Beitrag von arztde am 24. Aug 2009, 09:20 bearbeitet]
thomasfoerster
Stammgast
#9 erstellt: 24. Aug 2009, 15:20
Das mit den voreiligen Behauptungen habe ich bei den Teac Wap verfolgt, da hast Du schon wieder Recht...

Das bringt mich darauf: man müsste auch vermerken, mit welchen Formaten es klappt. (Nur mit Flac/ nur mit mp3).

Habe übrigens heute eine Mail von Muvid erhalten, dass der IR815 im September kommt und Flac und gapless können wird.
Voreilige Ankündigung? Wir dürften hier, falls es zustandekommt, wirklich nur von real existierenden, gekauften Geräten reden.
arztde
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Aug 2009, 15:47

thomasfoerster schrieb:
Das mit den voreiligen Behauptungen habe ich bei den Teac Wap verfolgt, da hast Du schon wieder Recht...

Das bringt mich darauf: man müsste auch vermerken, mit welchen Formaten es klappt. (Nur mit Flac/ nur mit mp3).

Habe übrigens heute eine Mail von Muvid erhalten, dass der IR815 im September kommt und Flac und gapless können wird.
Voreilige Ankündigung? Wir dürften hier, falls es zustandekommt, wirklich nur von real existierenden, gekauften Geräten reden.


Tja und da bist du recht schnell bei Geräten jenseits der der 1000 Euro Klasse, die Squeezebox mal ausgenommen. Und selbst da werde ich mal experimentieren demnächst. Vielleicht kann es jemand schnell bestätigen... Zum Beispiel, wenn Du eine DTS DVD, also ein Konzert rippen würdest. Ich meine das Video und den Sound der einzelnen Files extrahierst, das Ganze in Wave umwandelst und dannach in Multichannel Flac vorliegen hast. Das ist dann schon höhere Kunst. Welches der Geräte beherscht dann noch wirklich Gapless? Ich meine damit nicht den Audiotrack als eine einzige Datei, sondern die DTS DVD fein säuberlich in viele kleine praktische Stücke aufgeteilt. Die Squeezebox dürfte das locker beherschen, aber bei den anderen Playern habe ich bislang noch keine Infos. Und hervorragende Konzertmitschnitte gibt es immer mehr
thomasfoerster
Stammgast
#11 erstellt: 24. Aug 2009, 17:20
Sorry, da bleib ich außen vor.
Hab nicht mal'n Fernseher...

Ich gehöre zu der Stereo-Fraktion.
(Das möglichst gut, aber da wird die Luft ja auch schon dünn) Mehr brauche (will) ich nicht.
infosucher
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 24. Aug 2009, 17:52
hy zwar keine Antwort auf deine Frage
bin immernoch auf der suche nach einem Internetradio das auf USB/Speicherkarte aufnehmen kann.
Dnt IPmicro habe ich nur da kann ich keinen Sender hinzufügen wenn ich ihn in die nichtgepflegt Datenbank von so einer Koreanischen betreiber seite eingebe

Gibts den jetzt Geräte die zur IFA kommen


Danke
arztde
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Aug 2009, 17:56

thomasfoerster schrieb:
Sorry, da bleib ich außen vor.
Hab nicht mal'n Fernseher...

Ich gehöre zu der Stereo-Fraktion.
(Das möglichst gut, aber da wird die Luft ja auch schon dünn) Mehr brauche (will) ich nicht. :D


Hi finde ich spannend weil ich auch keinen Fernseher habe. Aber Konzert DVDs habe ich trotzdem. Und die möchte ich eben als Multichannel Flac hören in DTS. Dazu brauche ich halt das Video nicht.
arztde
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 24. Aug 2009, 18:01

infosucher schrieb:
hy zwar keine Antwort auf deine Frage
bin immernoch auf der suche nach einem Internetradio das auf USB/Speicherkarte aufnehmen kann.
Dnt IPmicro habe ich nur da kann ich keinen Sender hinzufügen wenn ich ihn in die nichtgepflegt Datenbank von so einer Koreanischen betreiber seite eingebe

Gibts den jetzt Geräte die zur IFA kommen


Danke


Das gehört zwar nicht zum Topic Gapless aber hast Du schon mal last.fm oder Deezer probiert? Oder Möchtest Du auch Werbe Moderation auf den USB bringen? Weiters denn per PM an mich, damit es denn nicht ausschweift. Lies mal den PCH c200 Thread, da habe ich es erklärt.
arztde
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Aug 2009, 10:08
[quote="arztde"][quote="thomasfoerster"]
Das bringt mich darauf: man müsste auch vermerken, mit welchen Formaten es klappt. (Nur mit Flac/ nur mit mp3).

Habe übrigens heute eine Mail von Muvid erhalten, dass der IR815 im September kommt und Flac und gapless können wird.
Voreilige Ankündigung? Wir dürften hier, falls es zustandekommt, wirklich nur von real existierenden, gekauften Geräten reden.[/quote]

Ich gehe noch einmal darauf ein. Flac bringt Gapless in den Spezifikationen mit. MP3 bringt es nicht mit. So vom Grundsatz mal her.

Wir befinden uns gerade hier in der Multimediaplayer Sektion. Und es wird leichter wenn es 2 Listen geben würde. Eine Liste in der aufgeführt wird ob der Player definitiv Gapless kann und zusätzlich noch bei welchen For

Ich gebe mal folgendes Beispiel:
Bei der Popcorn Hour gibt es diesen Kundenwunsch schon ewig lange. Die Firma hat sich aber bei Audio wie vom Management zugegeben wird nicht gerade mit Ruhm und insbesondere auch mit Interesse bekleckert.
Wenn man im Forum dort heute so liest wird mal wieder der Eindruck erweckt als würde man Gapless umsetzen wollen für die neuen Geräte.
Das kann natürlich eine bewusste Strategie sein (muss es aber nicht) den Kunden zum Kauf des neuen Gerätes zu bewegen. Dort ist es oft so, dass der Kunde zum Kauf bewegt wird durch die psychologische Einlullung. Dort sind Geräte ja schon seit längerem bezahlt von den Kunden, ohne dass die Kunden die Spezifikationen genau kennen.

Tja erst die große Diskussion anzetteln und dann so in 1-2 Jahren den Kunden drauf hinweisen... dass es nie in den Spezifikationen gestanden hat.

Also 1. Liste umgesetzt. 2. Liste offiziell über Pressesprecher angekündigt und deutlich der 3. Part... mal als Kundenwunsch irgendwo in nem Forum diskutiert.

Ich finde Firmen sollten langsam merken, dass ein Teil der Kunden sich nicht mehr verarschen lässt.
Doc-Brown
Stammgast
#16 erstellt: 25. Aug 2009, 12:14
Was ich Gelegenheit hatte einmal zu hören:

Ein naim HDX kann von USB-Stick 16Bit 44.1kHz flac-Dateien gapless wiedergeben und auch 24Bit 192kHz. Mehr kann ich zu dem Gerät nicht sagen.
arztde
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 25. Aug 2009, 12:30

Doc-Brown schrieb:
Was ich Gelegenheit hatte einmal zu hören:

Ein naim HDX kann von USB-Stick 16Bit 44.1kHz flac-Dateien gapless wiedergeben und auch 24Bit 192kHz. Mehr kann ich zu dem Gerät nicht sagen.


Wieder mal jenseits der 1000 Euro


[Beitrag von arztde am 25. Aug 2009, 12:35 bearbeitet]
thomasfoerster
Stammgast
#18 erstellt: 25. Aug 2009, 14:15
Ist zwar ein dicker Batzen Geld, aber in anderen Rubriken des Forums wird noch mehr ausgegeben.
Das ist ja eine persönliche Entscheidung. (Und eine Frage der Mittel.. )
Aber danke Doc-Brown, jetzt haben wir also ein Gerät mehr auf der (noch virtuellen) zukünftigen Liste.
arztde
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 25. Aug 2009, 14:38

thomasfoerster schrieb:
Ist zwar ein dicker Batzen Geld, aber in anderen Rubriken des Forums wird noch mehr ausgegeben.
Das ist ja eine persönliche Entscheidung. (Und eine Frage der Mittel.. )
Weiss ich


Aber danke Doc-Brown, jetzt haben wir also ein Gerät mehr auf der (noch virtuellen) zukünftigen Liste. :prost


Wie ist das denn hier im Forum geregelt wenn man eine solche Liste führen möchte? In jedes posting als Dateianhang? Wenn man mal bedenkt, dass Gapless schon ein Thema ist und auf der Wunschliste steht. Da sind das bisher nicht viele Geräte die in den letzten 2 Jahren auf dem Markt erschienen sind.

Prinzipiell könnte jeder Player der Lame nutzt, tatsächlich Gapless für MP3 anbieten.

Klick
thomasfoerster
Stammgast
#20 erstellt: 25. Aug 2009, 16:31
Für den Anfang dachte ich das so:
Wer eine Player hat, oder gesichert sagen kann was er kann, postet das hier.
Und ich oder wer auch immer editiert ab und zu den ersten Eintrag. Habe meinen ersten oben mal beispielhaft geändert.
(Naiv? Vielleicht, aber pragmatischer Ansatz)

Später, wenn/falls sich genügend Interesse manifestiert, fällt irgendwem was besseres ein.


[Beitrag von thomasfoerster am 25. Aug 2009, 16:36 bearbeitet]
arztde
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 26. Aug 2009, 00:59

thomasfoerster schrieb:
Für den Anfang dachte ich das so:
Wer eine Player hat, oder gesichert sagen kann was er kann, postet das hier.
Und ich oder wer auch immer editiert ab und zu den ersten Eintrag. Habe meinen ersten oben mal beispielhaft geändert.
(Naiv? Vielleicht, aber pragmatischer Ansatz)

Später, wenn/falls sich genügend Interesse manifestiert, fällt irgendwem was besseres ein.


Da der Threadersteller da ja mittlerweile nichts mitbekommt nach 2 Jahren und Du weit oben bist, könntest Du bei den Squeezeboxen mal ergänzen: Flac, Multichannel Flac, MP3.


[Beitrag von arztde am 26. Aug 2009, 01:11 bearbeitet]
thomasfoerster
Stammgast
#22 erstellt: 26. Aug 2009, 07:55
Du schläfst wohl auch nie?
arztde
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 26. Aug 2009, 08:03

thomasfoerster schrieb:
Du schläfst wohl auch nie? 8)


Doch, natürlich. Ich war gerade aufgestanden :-)
arztde
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 26. Aug 2009, 10:46

arztde schrieb:

thomasfoerster schrieb:
Du schläfst wohl auch nie? 8)


Doch, natürlich. Ich war gerade aufgestanden :-)


Für die Liste oben kommt für die Squeezebox alac und wav hinzu. wav kann ich auch persönlich bestätigen.
- verlustfrei komprimierte (z.B. alac) oder unkomprimierte (z.B. wav) Formate werden gapless abgespielt... (alle?)

Weiterhin müssen in die Liste die Encoder aufgenommen werden, die zum Beispiel bei mp3 auch Gapless codieren können. Zum Beispiel Lame kann es. Meines Wissens sind auch mit dbpoweramp codierte Files Gapless.

Und du hast den DS Player von Linn vergessen aufzunehmen.


[Beitrag von arztde am 26. Aug 2009, 10:52 bearbeitet]
thomasfoerster
Stammgast
#25 erstellt: 26. Aug 2009, 18:12
Bei der Auflistung der Encoder fühle ich mich etwas überfordert...
Das hängt ja dann auch von diversen Parametern ab.
Wir sollten dann schon auch die passenden Kommandozeilenswitches liefern können, finde ich.
Sonst müssen diejenigen, die hier (endlich?) fündig werden, wieder erst woanders suchen, wie es denn nun geht.

Du legst ganz schön vor, alle Achtung
arztde
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 26. Aug 2009, 18:47

thomasfoerster schrieb:
Bei der Auflistung der Encoder fühle ich mich etwas überfordert...
Das hängt ja dann auch von diversen Parametern ab.
Wir sollten dann schon auch die passenden Kommandozeilenswitches liefern können, finde ich.
Sonst müssen diejenigen, die hier (endlich?) fündig werden, wieder erst woanders suchen, wie es denn nun geht.

Du legst ganz schön vor, alle Achtung :prost


Nein nur ne nette Comunity wo man auch nen netten Umgangston führt

Klick

Da bekommst Du wenn du nett anfragst anfragst insbesondere in den Englischen Foren gut geholfen. Habe ich aber noch nicht gemacht.
klimbo
Inventar
#27 erstellt: 09. Sep 2009, 23:17
Hallo zusammen.

Habe gerade erst mitbekommen, dass mein (wirklich) alter Thread wiederbelebt wurde - schön!
Die Liste ist ein wenig länger geworden, aber nicht wirklich umfangreich (Danke für die Fortführung, Thomas).

Ich möchte noch die Apple iPod-Modelle ergänzen. Das sind zwar keine Stand-alone-Geräte, aber immehin Gapless-fähig und gut in die Anlage integrierbar.

Schönen Gruß, Klemens
cr
Inventar
#28 erstellt: 10. Sep 2009, 00:00
Ich frage mich immer, was sich Entwickler eigentlich dabei denken, Player zu bringen, die nicht gapless sind? Das ist doch ABSOLUT unbrauchbar zum Musikhören. Sind die derartig abgehoben oder praxisfremd oder was ist da eigentlich los mit denen?
thomasfoerster
Stammgast
#29 erstellt: 10. Sep 2009, 06:16
Ah!
Jetzt sehe ich, dass meine Idee doch nix taugt, meinen ersten Beitrag jeweils nach Euren Antworten anzupassen.

Spätestens seit Heute kann ich meinen ersten Beitrag nämlich nicht mehr editieren.

@klimbo:
Da Du ja Themenersteller bist, kannst Du denn Deinen Eröffnungsbeitrag noch editieren?
Dann gebe ich den Stab nämlch weiter / zurück ...

Falls es sich noch lohnt.

Gruß

Thomas
klimbo
Inventar
#30 erstellt: 10. Sep 2009, 07:53
Machen wir es doch einfach so:

derzeit bekannte Player mit Gapless-Funktion:
Sonos
T+A Musikplayer
Linn DS Player
Logitech Squeezebox, Duet, Transporter (Flac, Multichannel Flac, MP3, WAV, Alac)
Hifidelio
Teac WAP 2200,4500,8500 (mp3+Flac)
Naim HDX (Flac)
iPods (mp3, aac, leider kein Flac, aber apple lossless)


Gruß Klemens
klimbo
Inventar
#31 erstellt: 12. Sep 2009, 20:41
...habe mir gerade mal den WAP-2200 bestellt, um ihn und seine Gapless-Funktionalität zu testen. Werde dann berichten.

Gruß Klemens
stefan1100
Inventar
#32 erstellt: 14. Sep 2009, 05:43
Neue Player mit Gapless Playback (verfügbar bis voraussichtlich Ende des Jahres):

Logitech Squeezebox Touch

Teac WAP 9500


Beide können streamen, haben USB-Anschluß für Speichermedien, unterstützen Lossless Formate, beide haben Touchscreen.
klimbo
Inventar
#33 erstellt: 14. Sep 2009, 21:12

stefan1100 schrieb:
Neue Player mit Gapless Playback (verfügbar bis voraussichtlich Ende des Jahres):

Logitech Squeezebox Touch

Teac WAP 9500


Beide können streamen, haben USB-Anschluß für Speichermedien, unterstützen Lossless Formate, beide haben Touchscreen.


...habe mich auch schon auf die Infoliste des logitech setzen lassen. das Gerät könnte mir gefallen!

Gruß Klemens
MartinG
Stammgast
#34 erstellt: 27. Nov 2009, 15:24
Gibt es eigentlich mittlerweile überhaupt irgendeinen bezahlbaren Mediaplayer, der auch den Videobereich abdeckt und z.B. FLAC-Dateien gapless wiedergeben kann?

Viele Grüße,
Martin
MCG555
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 28. Nov 2009, 19:53
Ich habe gedacht ich hätte meine all-in-1 Lösung gefunden. Leider nicht! Die Naim Unity spielt NICHT gapless - eine Schande!
klimbo
Inventar
#36 erstellt: 29. Nov 2009, 11:24

MCG555 schrieb:
Ich habe gedacht ich hätte meine all-in-1 Lösung gefunden. Leider nicht! Die Naim Unity spielt NICHT gapless - eine Schande!



...und das bei dem Preis - unglaublich. Warum sehen die Hersteller diese wirklich wichtige Funktion nicht als eine Selbstverständlichkeit an. Ist mir echt ein Rätsel.

...ich bleib bei meinem 110 Euro WAP-2200 und bin glücklich über die integrierte Gapless-Funktion.

Gruß Klemens
cr
Inventar
#37 erstellt: 30. Nov 2009, 02:03
Ich verstehe echt nicht, wieso ein so großer Player wie WD bei seinen Multimedia-Geräten kein gapless hinbekommt. Kann ja nicht so schwierig sein.
Micha_H.
Stammgast
#38 erstellt: 09. Jun 2015, 10:37
War lange Zeit Stille hier...

Pioneer N-30, N-50A und N-70A können FLAC gapless wiedergeben.

Ebenso diverse 2015er Pioneer AV-Receiver.
thomasfoerster
Stammgast
#39 erstellt: 11. Jun 2015, 20:14
Können die Pioniere das (gapless) eigentlich auch von angeschlossenen USB-Medien?

Ansonsten brauchen die ja sicher einen DNLNLDAPNP oder so ähnlich Server ;-)

Gruß

Thomas
darkphan
Inventar
#40 erstellt: 27. Nov 2015, 14:47
Ich schließ mich hier mal an!

Wir haben nun fast 2016!

Ich suche einen Multimedia-Netzwerkplayer mit Gapless-Wiedergabe von WAV-Dateien. Und schön wäre auch, wenn man Musikdateien aus dem Netzwerk per App auswählen könnte, damit der große Plasmaschirm dafür nicht immer bemüht werden muss.
darkphan
Inventar
#41 erstellt: 01. Dez 2015, 11:48
Es ist mir schleierhaft, warum in unserer HiFi-Gemeinde ganz offensichtlich so wenig Nachfrage nach einem solchen Gerät besteht - wie ist das zu erklären? Wie hört ihr Musik und schaut Filme, alles noch über Einzelgeräte, CD/DVD/BD-Scheiben oder nur noch kommerzielles Streaming?

Ich hab alles, was ich mag, auf HDD in bester Qualität und will es einfach nur bestmöglich abspielen ...

Von mir aus darf der Netzwerk-Multimedia-Player auch noch ein BD-Laufwerk haben ... aber das Wichtigste ist:
- Gapless WAV im Netzwerk
- Bedienung über App ohne TV-Screen
- Stereo-Cinch-Analog-Ausgang
- leise (= keine Lüfter)

Preis: wurscht!
coolio107
Inventar
#42 erstellt: 01. Dez 2015, 15:13

darkphan (Beitrag #41) schrieb:
Wie hört ihr Musik und schaut Filme, alles noch über Einzelgeräte


Ich glaube tatsächlich, dass es nicht viel Sinn macht, Musik und File an das selbe Gerät zu binden und das die Leute, die sowas machen, es nur aus alter Gewohnheit tun, die sich aus gerätetechnischen Zwängen entwickelt hat.

Die Use Cases sind einfach komplett unterschiedlich:


  • Musik kannst Du überall hören, nicht nur im Wohnzimmer
  • Musik braucht keinen Bildschirm
  • Musik willst Du evtl. in mehreren Räumen synchronisieren
  • Musik hörst Du immer wieder die selbe aus einer sehr viel riesigeren Auswahl, Video/Filme/Fernsehen ist meist nur einmal aus einer kleineren Auswahl


Auch technische Parameter können sich widersprechen:

  • Für Tonwiedergabe bei Videos ist in erster Linie niedrige Latenz wichtig, damit Sprache lippensynchron wirkt
  • Multiroom-Synchronisation funktioniert zuverlässig nur mit aktiver Synchronisation, die aber die Latenz erhöht
  • Gapless ist ein ähnlicher Punkt. Das geht am besten mit aktiver Steuerung, die aber Latenz hinzufügt. Für Videos braucht das aber kein Mensch, also lassen es die Hersteller.


Deswegen ist halt in der Regel ein gutes Musiksystem kein gutes Video-System und umgekehrt und hier an einem Hunni für einen zweiten Player zu sparen ist IMHO das falsche Ende. Wer billig kauft, kauft zweimal...

Die "Multimediaplayer" sind alles Videoplayer bei denen die Hersteller gedacht haben "ach, Musik-Codecs können wir ja auch, also schreiben wir das auch mal drauf". Aber genug Ahnung von Software, um das auch richtig umzusetzen haben die alle nicht, die verbauen ja alle Chipsatz-Firmware und geskinnte Versionen von Standard-UIs.
Alle, die was Richtiges machen, spezialisieren das dann auf "nur Video" oder "nur Musik".


[Beitrag von coolio107 am 01. Dez 2015, 15:23 bearbeitet]
darkphan
Inventar
#43 erstellt: 01. Dez 2015, 18:30
Danke für die Erklärung. Ich bin tatsächlich "noch" jmd., der Audio und Video ausschließlich im Wohnzimmer genießt, und mir geht es gar nicht ums Sparen, sondern ums Praktische; finde die Vernetzungsmöglichkeiten genial und ich hatte gehofft einen Netzwerkmultimediaplayer zu finden, der wie gewisse PC-Software alles kann.

Nun lese ich aber, dass selbst Marken-Netzwerkaudioplayer nicht (alle) gapless spielen können ...
coolio107
Inventar
#44 erstellt: 02. Dez 2015, 02:22

darkphan (Beitrag #43) schrieb:

Nun lese ich aber, dass selbst Marken-Netzwerkaudioplayer nicht (alle) gapless spielen können ...


Vergiss "Marken". Die ganzen HiFi-Läden, egal wie groß, haben alle keine Softwarekompetenz.
Wenn Du anständige Streaminglösungen willst musst Du nach Spezialisten suchen.
Sonos zum Beispiel kann das recht gut, es gibt aber auch noch ein paar mehr.

Einfacher wird durch die Integration letztlich nichts. Die Steuerung ist doch letztlich eine Software oder App und eine doppelt so komplizierte App für Audio und Video ist nicht "einfacher" als zwei spezialisierte...
darkphan
Inventar
#45 erstellt: 02. Dez 2015, 09:10
Ok, dann werd ich mich wohl erst mal auf nen anständigen Audioplayer konzentrieren. Videos aus dem Netzwerk spielen der Panasonic-TV und der Philips-Player ja recht ordentlich ab.
darkphan
Inventar
#46 erstellt: 02. Dez 2015, 10:49
... und jetzt muss ich sehen, dass Teac seine Player, die das formidabel beherrschten, nicht mehr baut ... *buhuuu*
ParrotHH
Inventar
#47 erstellt: 03. Dez 2015, 17:07
Lieber Darkphan,

ich nehm´ Dich mal in den Arm, denn Du muss jetzt sehr stark sein

Ich bin m. E. sehr spät auf den Streaming-Zug aufgesprungen, das war so gegen 2010. Da hatte ich schon eine Menge darüber gelesen, und dachte, das Thema gäbe es nun lange genug, um diverse Kinderkrankheiten ordentlich abzustellen.

Falsch gedacht!

Los ging es damals mit meinem ersten NAS, dem ich erst mühsam beibringen musste, dass es bei Navigation über die Ordnerstruktur die Titel nicht nach dem Bezeichnungs-Tag sortiert, sondern mit dem Songnummern-Tag oder dem Dateinamen (der vorne die Songnummer enthält). Hör mal eine Oper, wenn die Titel alphabetisch nach Titel sortiert abgespielt werden...

Als das dann klappte merkte ich - eben auch bei Opernaufnamen - dass da immer so komische Lücken zwischen den Titeln waren, etwas, was beim Abspielen vom PC bisher nie ein Problem gewesen war. Man kann ja zunächst gar nicht glauben, dass das überhaupt ein Problem sein soll, und wenn es das ist, dass es sonderlich schwierig ist, das beizeiten im Sinne der Kunden zu lösen.

Falsch gedacht!

In meiner Erstwohnung habe ich inzwischen Lösungen, die sowohl mit FLAC als auch mit MP3 (!!!.P.R.O.B.L.E.M.!!!) gapless funktionieren. Im Wohnzimmer kann das der T+A Musicplayer, eigentlich ein absurd teures Gerät, auf dem man noch ein Gapless-Update aufspielen (und dafür: kaufen!) musste. In allen Räumen stehen zusätzlich Squeezeboxen rum, deren Komfort m. E. unerreicht ist, und für die das Thema Gapless keines ist, weil sie das einfach schon immer: können.

Die Squeezebox-Serie ist: eingestellt!

In meiner Zweitwohnung stehe ich nun wieder vor dem gleichen (Kack)problem. Der nicht billige AVR Denon 4100 kann alles mögliche, hat ein tolles Einmesssystem, der Phono-Eingang ist prima, aber Gapless: Fehlanzeige. Die kleinsten Lücken produziert das Ding, wenn ich ihn vom Synology-NAS über Airplay bediene, aber da sind dann mittendrin in der Musik auch immer winzige Aussetzer. Indiskutabel!

Mit dem User Hörbert hatte ich anderswo hier im Forum mal eine kleine Diskussion zum gleichen Thema. Er warf den RaspberryPi als Mediaplayer ein. Das hatte ich auch schon vor ein/zwei Jahren mal versucht, klappte mit Videos prima, aber Gapless: Fehlanzeige! Allerdings scheint es mittlerweile Distributionen zu geben, mit denen man eine lückenlose Wiedergabe erreichen kann. Muss ich nochmal probieren.

Mir geht es wie Dir. Man schaut auf den Kalender und fragt sich, wie das sein kann! Mittlerweile werden Fernseher mit 4K-Auflösung verkauft, aber man schafft es immer noch nicht, zwei popelige Audiofiles so hintereinander weg abzuspielen, dass keine Lücken dabei entstehen. Wahrscheinlich ist das immer noch nicht befriedigend gelöst, wenn die Menschheit dereinst auf einem anderen Planeten siedelt.

Parrot
darkphan
Inventar
#48 erstellt: 03. Dez 2015, 17:33
Lieber Leidensgenosse, danke für die Infos!

Ich bin mittlerweile auf dem Trip, mir einen Netzwerkplayer nur für Audio zuzulegen. Schon jetzt ist es ja so, dass der Panasonic-TV und der Philips BDP recht ordentlich in der Netzwerk-Wiedergabe sind.

Ich habe nun drei Geräte gefunden, die Gapless beherrschen:

- Marantz NA6005 für 500 EUR
- Cambridge CX N für 1000 EUR
- Linn Majik DSM für 3500 EUR (integrierter Vollverstärker)

Besonders Letzterer hat es mir angetan, da ich sowieso langfristig Ersatz für meinen Marantz PM 17 Mk II gesucht habe; der ist nämlich komplett analog, und da Panasonic seinen Fernsehern noch nicht mal mehr analoge Cinch-Ausgänge spendiert, muss ich bei der Glotze den Ton über den Kopfhörerausgang abgreifen.

Ich habe es also akzeptiert, dass es nicht wirklich einen hochwertigen Allesspieler gibt. Am geeignetsten schien mir noch der Dune HD Base 3D ...

Mal sehen, ich muss das alles mal sacken lassen jetzt ... und vor allem will ich den Linn mal zuhause haben bei mir, um zu sehen, wie er mit den Nubert klar kommt.
ParrotHH
Inventar
#49 erstellt: 03. Dez 2015, 18:00
Huhu!

Ich mag meine reinen Stereo-Komponenten eigentlich sehr (in meinem Schlafzimmer habe ich noch eine Anlage rumstehen), aber in meiner Zweitwohnung bin ich nun den Weg eines "ordentlichen" AVR gegangen, an dem nur 2 Lautsprecher (KEF LS50) und ein Sub hängen. Ordentlich meint, dass da eine richtige Raumkorrektur mit vor allem Bassentzerrung integriert ist.

In meiner "Erstanlage" im Wohnzimmer meiner Hauptwohnung habe ich die E-Serie von T+A stehen, in die ich für die Raumkorrektur ein AntiMode 2.0 DC eingeschleift habe. Unter dem Aspekt "Preis/Leistung" ist das eigentlich totaler Irrsinn! Allein für den Preis des AntiMode 2.0 bekommt man einen potenten AVR, der eine Bassentzerrung einfach so mitbringt.

Daher würde ich heute nach der Erfahrung mit dem Denon AVR reine Stereo-Komponenten nicht mehr in Betracht ziehen. Höchstens aus nostalgischen Gründen alte Vintage-Teile. An den AVR kann man ja digital einen Medienplayer anschließen. Allein: der muss es dann eben können, eine lückenlose Wiedergabe, womit wir wieder am Ausgangspunkt angelangt wären.

Das ist natürlich ein Vorteil für Linn und die andere sauteure britische Marke mit dem potthässlichen Design. Die haben sich die Mühe gemacht, Gapless von Anfang an zu berücksichtigen und zu integrieren. Aber wie gesagt: angesichts der Aufgabe (zwei Audiofiles nahtlos nacheinander abspielen) finde ich die aufgerufenen Preise schlicht pervers.

Parrot

Edit: Naim wars. Der Name war mir entfallen


[Beitrag von ParrotHH am 03. Dez 2015, 18:02 bearbeitet]
coolio107
Inventar
#50 erstellt: 03. Dez 2015, 23:39

ParrotHH (Beitrag #47) schrieb:

Die Squeezebox-Serie ist: eingestellt!
...
Mit dem User Hörbert hatte ich anderswo hier im Forum mal eine kleine Diskussion zum gleichen Thema. Er warf den RaspberryPi als Mediaplayer ein. Das hatte ich auch schon vor ein/zwei Jahren mal versucht, klappte mit Videos prima, aber Gapless: Fehlanzeige! Allerdings scheint es mittlerweile Distributionen zu geben, mit denen man eine lückenlose Wiedergabe erreichen kann. Muss ich nochmal probieren.


Schau Dir mal im Squeezebox-Forum die diversen Squeezebox-Distributionen für Raspberry Pi an.
Du kannst inzwischen ganz prima einen Pi als Squeezebox-Ersatz verwenden, mit z.B. HiFiBerry DAC hast Du auch eine richtig gute Qualität.

Ich hätte das jetzt hier nicht vorgeschlagen, weil es doch natürlich etwas Gebastel ist, aber wenn Du schon eine Squeezebox-Lösung hast und eh mit dem Pi 'rumspielst sollte es eine recht simple Lösung sein.
Der Server für die Squeezeboxen wird ja auch nach wie vor schön weiterentwickelt.


[Beitrag von coolio107 am 03. Dez 2015, 23:40 bearbeitet]
ParrotHH
Inventar
#51 erstellt: 07. Dez 2015, 13:31

coolio107 (Beitrag #50) schrieb:
Schau Dir mal im Squeezebox-Forum die diversen Squeezebox-Distributionen für Raspberry Pi an.
Du kannst inzwischen ganz prima einen Pi als Squeezebox-Ersatz verwenden, mit z.B. HiFiBerry DAC hast Du auch eine richtig gute Qualität.

Hallo Coolio!

Tatsächlich schwirre ich schon länger um die Max2Play-Lösung herum, mit der man eine Touch angeblich adequat ersetzen kann. Vielleicht kaufe ich mir die mal zur Probe.

In meiner Zweitwohnung läuft aber kein LMS, und die dort verwendete Synology DS212+ habe ich in meiner Erstwohnung seinerzeit (Ende 2012) durch ein deutlich kräftigeres Modell ersetzt (DS412+), weil genau der LMS zusammen mit meiner großen Sammlung die Kiste über ihre Grenzen brachte. Da passierte teilweise minutenlang nichts mehr, CPU-Last auf 100%, die Player hingen. Aber vielleicht sieht das mit dem aktuell für die Synologies verfügbaren LMS besser aus, dort ist man ja mittlerweile auch ganz offiziell bei Version 7.9 angekommen. Du hast Recht: ich werde den dort einfach mal installieren, und schauen, wie sich das Ding verhält.

Parrot
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Gapless-Wiedergabe - FLAC und MP3
Dadof3 am 05.06.2014  –  Letzte Antwort am 15.07.2014  –  33 Beiträge
DLNA Player mit gapless playback
blauescabrio am 14.02.2017  –  Letzte Antwort am 20.02.2017  –  8 Beiträge
Gibt es MM-Player mit Audio/Video UND Gapless Music?
mmtour am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 21.05.2010  –  5 Beiträge
HDD-Player mit MPC Wiedergabe?
hapeas am 06.09.2007  –  Letzte Antwort am 06.09.2007  –  2 Beiträge
Yamaha CDN 301 gapless und standby Probleme
kakao am 14.02.2015  –  Letzte Antwort am 25.02.2015  –  9 Beiträge
Gapless mit Linn Majik, Synology DS411slim und DS Audio unmöglich?
frank_reich am 22.06.2014  –  Letzte Antwort am 24.06.2014  –  5 Beiträge
Suche SD-Card-Player mit S/PDIF-Ausgang und gapless-Wiesergabe
Lotion am 13.05.2009  –  Letzte Antwort am 14.05.2009  –  3 Beiträge
Multimediaplayer mit AVCHD-Wiedergabe
Camelia am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  7 Beiträge
WD TV Live Dts-Wiedergabe
FranzIgnoranz am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  15 Beiträge
Mp3 Wiedergabe über MediaPlayer
joker_2000 am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 25.12.2007  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.575 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedAdrianolin
  • Gesamtzahl an Themen1.426.356
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.147.818

Hersteller in diesem Thread Widget schließen