Gebrochene Tuningachse bei einem KR-7600 mit Fotos!

+A -A
Autor
Beitrag
armin777
Gesperrt
#1 erstellt: 30. Aug 2007, 19:30
Hatte heute den KR-7600 von Forumsmitglied egrot auf dem Tisch. Bei dem Receiver war (unter Anderem) das Gewinde an der Tuningachse hinter der Schwungmasse abgebrochen. Wenn man abstimmen wollte, ging das nach rechts noch eingermaßen gut, nach links aber nicht mehr, da sich die Tuningachse dann aus der Schwungmasse herausdrehte (Drehrichtung des Gewindes und keine Mutter mehr hinten drauf). Egrot wollte, daß ich ihm eine neue Tuningachse einbaue - aber woher nehmen, wenn man nicht gerade ein passendes Opfergerät zur Verfügung hat?

Als Anregung für ähnliche Probleme hier die Abhilfe:

Tuningachse ausgebaut und in den Schraubstock eingespannt, das Material ist Messing. Dann ein Loch axial in das hintere Ende der Achse gebohrt, zuvor noch das Achsenende gerade gefeilt. Lochdurchmesser 1,2 mm. Dann eine 10 mm lange Schraube mit 1,4 mm Durchmesser in das Loch gedreht (Blechschraube). Schraube wieder heraus und in die Gerätefront eingebaut, Schwungmasse drauf und dann unter die Schraube eine Zahnscheibe und eine Beilagscheibe gelegt, so daß sich die Tuningachse mit der Schwungmasse mechanisch verbindet. Das Ganze noch mit Schraubensicherungslack fixiert, damit sich nichts von alleine lösen kann.

Sah dann so aus:



und von der Seite:



Und was soll ich Euch sagen? Es funktioniert genauso gut wie original und von Außen sieht und merkt man nichts!



Beste Grüße
Armin777


[Beitrag von armin777 am 30. Aug 2007, 19:32 bearbeitet]
HisVoice
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2007, 19:41
Sehr schön Armin

Hut ab da geht mir als "Metaller" natürlich das "Herz auf" gut gelöst !

Zusatz: Bitte die Zahnscheibe als "Schraubensicherung" nicht vergessen die du eingesetzt hast (wobei diese natürlich nur als Sicherung fungieren kann wenn der Schraubenkopf dort auch greift............duck )

Nein schöne und absolut akzeptable und praktikabele Lösung des Problemes

Grüße Martin


[Beitrag von HisVoice am 30. Aug 2007, 19:45 bearbeitet]
egrot
Stammgast
#3 erstellt: 30. Aug 2007, 21:26
Jawoll, gib ihm!!!

Gute Arbeit. Hatte die gleiche Idee, aber da trau ich mich nicht ran.

Ach ja, hast Post
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KR-7600: Revision ratsam?
hulpa am 27.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  33 Beiträge
Kenwood KR 7600 verhindert durch Z-Diode
KA-501 am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2007  –  6 Beiträge
Service Manual für Kenwood KR 7600
Flash1 am 16.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  2 Beiträge
Kenwood KR-7600 - Relais schnarrt beim Einschalten
Auditore am 07.08.2013  –  Letzte Antwort am 09.08.2013  –  7 Beiträge
Kenwood KR-7600: Ausfall des rechten Kanals
matz88 am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  2 Beiträge
Technics SU 7600
TomYum72 am 01.03.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  10 Beiträge
Skalenbeleuchtung für die Baureihe Kenwood KR-3200, KR-4200, KR-5200, KR-6200, KR-7200
hank_mo am 25.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2008  –  7 Beiträge
Kenwood KR-5400
Nemesis76316 am 04.11.2015  –  Letzte Antwort am 05.11.2015  –  14 Beiträge
Hilfe bei Reperatur von Technics SU 7600
niclas_1234 am 05.08.2011  –  Letzte Antwort am 08.08.2011  –  24 Beiträge
Technics SU 7600 defekt! HILFE!
Feinklang am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedcarsten2810
  • Gesamtzahl an Themen1.449.943
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.589.156

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen