der alte Denon brummt

+A -A
Autor
Beitrag
alter_Knochen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jan 2014, 07:40
hauptsächlich um Schallplatten anzuhören benutze ich einen
Denon DRA 545 RD
richtig begeistert bin ich von dem Gerät nicht, aber nun ist es schon mal da...
und deshalb sollte es auch richtig funktionieren.

Zu bemängeln habe ich, daß der Lautsprecher des linken Kanals brummt/ schnarrt
nicht sehr laut aber doch vernehmlich
Als Bösewicht habe ich den Drehregler "Variable Loudness" entlarvt
Wäre es möglich das Teil einfach abzuklemmen oder zu überbrücken
barchettarz
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Jan 2014, 11:40
Hallo,

möglich ist das schon! Aber da dieses Poti nur ein Teil einer Schaltung ist, wirst Du ein Schaltbild des Verstärkers benötigen um die ganze Schaltung außer Kraft zu setzen.
Warum reinigst Du das Teil nicht erst einmal?

Schau mal hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-185-5738.html

Grüße
alter_Knochen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Jan 2014, 15:12
danke für den Tip

ich hab mir angesehen was möglich wäre und gemacht werden sollte
nachdem ich dann meine Kiste aufgemacht hatte, hab ich einen heiden Respekt bekommen.
Das Teil ist mechanisch sehr gut aufgebaut- denkt man
aber man braucht schon die Hände eines Gynäkologen um an die Potis zu kommen. So hab ich erstmal mit Gewalt die Drehknöpfe von der Achse gezerrt und in den Spalt kräftig "Kontakt 61" (gibt's beim Bosch Dienst) eingeblasen-
und jetzt 3 std später ist der Brumm entschwunden dafür aber ein Wackler aufgetreten.
Der wurde ganz unprofessionell mit einem hölzernen Zahnstocher fixiert

So, geschafft. Nun bin ich hoffentlich eine Weile gücklich
-luckystrike-
Stammgast
#4 erstellt: 01. Feb 2014, 01:43
Hast Du nach einer kalten Lötstelle gesucht?

VG Lucky
Bertl100
Inventar
#5 erstellt: 01. Feb 2014, 11:37
Hallo zusammen,


So hab ich erstmal mit Gewalt die Drehknöpfe von der Achse gezerrt und in den Spalt kräftig "Kontakt 61" (gibt's beim Bosch Dienst) eingeblasen-

Du hast durch den Spalt zwischen Frontplatte und Poti-Achse Kontakt 61 gesprüht?
Damit erreichst da aber das Poti-Innenleben nicht wirklich!

Gruß
Bernhard
alter_Knochen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Feb 2014, 08:23
Die Potiachse ist in einer Hülse geführt, in den Spalt habe ich reingesprüht
aber wie ich heute feststelle, ist das schnarren schon wieder da.
Um eine kalte Lötstelle zu finden muß man das Teil komplett auseinandernehmen
nur ich fürchte, daß ich beim Zusammenbau scheitere, daher tue ich das dem guten Stück nicht an
und werde es in der Bucht anbieten
alter_Knochen
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Feb 2014, 13:53

alter_Knochen (Beitrag #1) schrieb:

Zu bemängeln habe ich, daß der Lautsprecher des linken Kanals brummt/ schnarrt
nicht sehr laut aber doch vernehmlich
Als Bösewicht habe ich den Drehregler "Variable Loudness" entlarvt

ja, ja wie im richtigen Leben. Selbst Gerichte beschuldigen manchmal den Falschen.
Nicht der Denon brummt, sondern der Lautsprecher
Gewissheit habe ich bekommen als ich einen anderen Receiver angeschlossen habe, letztlich wurden noch die Lautsprecher von links nach rechts getauscht (hätte ich gleich machen sollen)

Also nun ist es der linke Lautsprecher
Im Moment ist mir die Idee gekommen mal das Schutzgitter abzunehmen
und oh Graus- der komplette Wulst der den Korb mit dem Trichter verbindet ist abgetrennt
Nun hab ich mal gelesen, daß man das Teil erneuern kann, so werde ich mich in der Lautsprecherabteilung des Forums schlau machen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon DP 37f Netzteil brummt
bacherle am 25.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.09.2014  –  19 Beiträge
Denon Endstufe brummt nur noch
Jürgen_Bölle am 04.12.2016  –  Letzte Antwort am 04.12.2016  –  3 Beiträge
Denon TU-850 Trafo/Netzteil brummt!
knauti am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  4 Beiträge
Endstufe Brummt, Hilfe!
Orkustra am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  9 Beiträge
Vorverstärker brummt
nelsonpass am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 11.07.2008  –  7 Beiträge
Der Papst brummt!
Bastelwut am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  2 Beiträge
Yamaha A960 Netzteil brummt
A960 am 22.02.2012  –  Letzte Antwort am 23.02.2012  –  6 Beiträge
ACCUPHASE T-103 brummt
andyhurricane am 17.06.2016  –  Letzte Antwort am 03.08.2016  –  177 Beiträge
Mein Pioneer brummt
loewe696 am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  4 Beiträge
Proton 520 brummt
es335 am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.160 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedAlschima
  • Gesamtzahl an Themen1.453.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.663.446

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen