Musical Fidelity A2 Class A Verstärker- Trafo brummt

+A -A
Autor
Beitrag
martmey
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Nov 2014, 18:59
Liebe Leute,

mein geschätzter Musical Fidelity A2 Class A Verstärker (der erste A1-Nachfolger von 1997) hat nach einer Grundwartung in 2013 läßt jetzt seit einiger Zeit ein störendes Brummen hören, daß nicht im Signalweg ist, sondern eindeutig vom Ringkerntransformator stammt.
Das Lösen/Anziehen der Befestigungsschrauben und leichte Dämpfungsversuche brachte leider keine Abhilfe.
Ihc fragt beim deutschen Musical Fidelity Service Bergmann Electronic Service an.Dieser tippte auf einen internen Defekt des Transformators. Leider gibt es auf Nachfrage beimHersteller Musical Fidelity in England keine Ersatzteile mehr für diesen Trafo. Was kann ich tun, um den A2 zu reparieren und ihm ein längeres Leben einzuhauchen.
Der Transformator trägt die Typenbezeichnung "Toroid International TI-64462 P/N: MF A2 115/230 Volt
SL 9703.

Für eure Tipps dankt Euch
Martin
Poetry2me
Inventar
#2 erstellt: 05. Nov 2014, 22:24
Man müsste Dir bei MF auf jeden Fall sagen können, welche Spezifikationen der Trafo hat, also wieviel VA und welche Spannungen primär- und sekundärseitig er hat.

Wie sieht denn die Anschlussbelegung aus? Oder anders formuliert: Welche/Wieviele Anschlussdrähte hat denn der Trafo?

- Johannes
martmey
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Nov 2014, 11:59
Ciao Johannes,
müßte ich mal aufmachen um die Zuleitungen zu prüfen. Einen Schaltplan gibt es auch im Internet.
Musical Fidelity in England mal kontaktieren.

Danke für deine Hilfe
Grüße Martin
martmey
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 06. Nov 2014, 12:16
Ciao Johannes,

heir eine tolle japanische Seite von einem Tuner. Man kann den inneren Aufbau des A2 sehr gut sehen.
Mein Trafo sieht aber anders aus.

A2- Aufbau:
http://amp8.com/tr-amp/foreign/musical/muf-a2.htm

Schaltplan:
http://www.zeuslab.narod.ru/images/MFA2/MFA2MAIN.jpg
http://www.zeuslab.narod.ru/MF_A2.htm

Audiophile Grüße
Martin
Poetry2me
Inventar
#5 erstellt: 06. Nov 2014, 17:58
Das sieht nach einem ganz gewöhnlichen Ringkern-Trafo aus.

http://amp8.com/tr-amp/foreign/musical/jpeg/a2-2.jpg

Aus der hohlen Hand geschätzt 300VA mit sekundär 2 x 35V~
(Andere Schätzungen sind willkommen, passt das?)
Auf den Trafo ist dessen Wicklungsauslegung als Diagramm gedruckt.


http://amp8.com/tr-amp/foreign/musical/jpeg/a2-9.jpg

Hier sieht man, dass vom Trafo genau drei Anschlüsse kommen: Etwas seitlich die Masse und zwei mal das jeweils "äußere" Wicklungsende, welches durch die Sicherung geht. Unter dem kleinen Kühlkörper befindet sich der Gleichrichter. Das ist eine absolut normale Beschaltung.

Nimm doch einfach mal die Maße des Trafos und vergleiche das mit dem, was man so bei Elektronikversand oder Trafowicklern bestellen kann. So kann man ungefähr die VA-Zahl bekommen (Volt*Ampere).
Die zweite Information ist, welche symmetrische Sekundärspannungen er hat. Das müssten sich mit dem Multimeter im Bereich V~ messen lassen.

- Johannes
PBienlein
Inventar
#6 erstellt: 07. Nov 2014, 07:04
Hallo zusammen,


Aus der hohlen Hand geschätzt 300VA mit sekundär 2 x 35V~


das dürfte einiges zu hoch sein! Im oben verlinkten Schaltplanausschnitt wird die Endstufe mit +/-27V betrieben. Der Trafo sollte also nicht wesentlich mehr als 2 x 20V liefern. 20 x Wurzel aus 2 (Siebelko) - 1,4 (Brückengleichrichter)

Gruß
Harald
martmey
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 08. Nov 2014, 13:51
Werte Technik-Experten,
besten Dank für eure bisherigen Tipps. Bin ja leider nur ein Elektronik-Laie, aber wie ich euch interpretiere, kann man den A2 durch einen passenden Ersatztrafo mit den passenden Anschlußwerten ersetzen, richtig?
Diese Werte sollte mir der Hersteller Musical Fidelity in England mitteilen können.

Würde ein Austausch eigentlich klangliche Auswirkungen haben?

Habe den Verstärker mal aufgeschraubt und unter den Trafo eine gerade verfügbare Luftpolsterfolie als versuchsweise Vibrations-Dämpfung untergelegt. Bringt nicht viel, aber meine Frage: Wird das zu heiß für die Folie bzw. den Transformator? Kann die Folie schmelzen?
Welches Material könnte man alternativ ausprobieren? Eine Reparaturwerkstatt fragen oder was aus dem Baumarkt?

Für eure Tipps dankt euch
Martin
Poetry2me
Inventar
#8 erstellt: 09. Nov 2014, 01:01
>> aber wie ich euch interpretiere, kann man den A2 durch einen passenden Ersatztrafo mit den passenden Anschlußwerten ersetzen, richtig?

Ja.

>> Diese Werte sollte mir der Hersteller Musical Fidelity in England mitteilen können.

Ja.

>> Würde ein Austausch eigentlich klangliche Auswirkungen haben?

Klares nein, wenn Du einen vakuumgetränkten Trafo findest, was nicht so selten ist.

>> Luftpolsterfolie als versuchsweise Vibrations-Dämpfung untergelegt.

Die wird auf Dauer mechanisch plattgemacht. Eine Gummischaum-Matte oder dickerer Gummi wären solider.
Der Trafo dürfte warm aber nicht heiß werden. Auch da ist Gummi besser als Luftpolsterfolie.

>> Welches Material könnte man alternativ ausprobieren? Eine Reparaturwerkstatt fragen oder was aus dem Baumarkt?

Wie gesagt Gummi. Evtl. auch leicht geschäumt, aber dann muss es sehr fester Schaum sein. Kein Styropor oder ähnliches.
Baumarkt tut es allemal.
Aber vielleicht findest Du ein passendes Montage-Kit für Ringkerntrafos, wo entsprechende Gummimatten oder ähnliches dabei sein.


- Johannes
martmey
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 13. Nov 2014, 00:07
Hallo liebe Experten,

durch den sehr versierten Uli Strehmel von Audiotronic.org erhielt ich nach einigen Angaben zum Ringkerntrafo und nach dessen Sichtung des kompletten Original-Schaltplans von Musical Fidelity für den A2 folgende Hinweise auf den gesuchten Ersatztrafo. Er müßte 2x20v AC besitzen und an Elkos 35 Volt maximal eine Leistung von 200 VA sekundär aufweisen. Müßte auch noch die Größenmaße ausmessen.
Bisher habe ich nichts im Netz zur Hersteller Firma Toroid International und den Typ mit technischen daten gefunden.Wie gesagt, es ist ein Ringkerntrafo mit der Typenbezeichnung
"Toroid International TI-64462 P/N: MF A2 - 115/230 Volt - SL 9703 eingebaut.
Der A2 hat eine max. Leistungsaufnhame von 185 Watt laut Geräterückseite.

Original-Schaltplan: http://www.file-uplo...-Schaltplan.pdf.html

Habt Ihr weitere Tipps?

Audiophile Grüße
Martin
PBienlein
Inventar
#10 erstellt: 13. Nov 2014, 06:55
Hallo Martin,

2 x 20V hatte ich ja weiter oben schon mal errechnet und sind nicht gerade ein üblicher Wert für einen Trafo. Hier http://www.ebay.de/i...rue&ops=true&viphx=1 gibt's z.B. 2 x 18V mit ausreichender Leistung. Die wenige fehlende Spannung wird in der Praxis kaum ins Gewicht fallen. Evtl. hat der Verstärker am Ende etwas weniger Leistung. Ob er in das Gehäuse passt, müsstest Du noch ausmessen. Ansonsten immer mal wieder in der elektronischen Bucht suchen. Manchmal sind auch "exotische" Trafos dabei.

Gruß
Harald
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musical Fidelity A2 Vollverstärker Reparatur
martmey am 29.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2013  –  3 Beiträge
musical fidelity trafo kaputt?
restek123 am 19.07.2005  –  Letzte Antwort am 21.07.2005  –  3 Beiträge
Musical Fidelity A2 Sicherungen fliegen raus
henfuh am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2009  –  6 Beiträge
MUSICAL FIDELITY A100-X INTERGRATED CLASS A AMPLIFIER
J.F.Bude am 06.03.2017  –  Letzte Antwort am 08.03.2017  –  9 Beiträge
Verzerrung Musical Fidelity A1-X
Neuuling am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 14.08.2011  –  5 Beiträge
Schaltpan für Musical Fidelity A 100 dringend gesucht
Dualino am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  5 Beiträge
Musical Fidelity Preamp MVT Phonoeingang
punklug am 15.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  5 Beiträge
Musical Fidelity A1x (A1-X) Kanalwahlschalter
a1x am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  5 Beiträge
Musical Fidelity b1 Transistoren werden sofort heiß
Michl237 am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 28.11.2016  –  9 Beiträge
Musical Fidelity Avalon 1 Kanal abgeraucht
roccodemauro am 21.09.2016  –  Letzte Antwort am 03.10.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder876.306 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedGuitarfelix
  • Gesamtzahl an Themen1.461.517
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.793.293

Hersteller in diesem Thread Widget schließen