Sony TC-KA6es beschädigt Band!

+A -A
Autor
Beitrag
8bitRisc
Inventar
#1 erstellt: 30. Dez 2020, 20:55
Hallo zusammen,
heute habe ich bemerkt, daß mein geliebtes Sony TC-KAes Cassetten mit schwankenden Höhen abspielt. Und das unabhängig von der Cassette. Ca. alle 3-10sec (schwankende Abstände) kommt es bei der Wiedergabe zum Höhenschwund für ca. 2-3sec.

Ich habe mir dann das Band einer verwendeten Cassette angeschaut und gesehen, daß dieses beschädigt ist. Es gehen an einigen Stellen diagonale Beschädigungen über das Band.

beschädigtes Cassettenband

Ich habe vor ca. zwei Jahren den Servo-Riemen für den Kopfschlitten getauscht. Dazu gab es auch einen Thread hier im HIFI-Forum.
Leider kann ich mich nicht mehr entsinnen wie ausgiebig ich damals das Gerät nach Riemenwechsel getestet habe. Ich habe mich in den letzen zwei Jahren mit wichtigeren Themen beschäftigen müssen und mein HIFI-Hobby musste daher pausieren. Das Gerät wurde ca. 20 Monate nicht mehr benutzt.

Im alten Reparaturthread habe ich bereits die linke Andruckrolle bzgl. Austausch erwähnt. Diese wurde damals jedoch nicht getauscht weil ich mir bzgl. der Notwendigkeit damals nicht sicher war.
Kann die linke Andruckrolle die Ursache für das Beschädigen des Bandes sein ?

linke Andruckrolle

Evtl. habe aber damals beim Zusammenbauen das Laufwerk bzw. Bandlauf in irgendeiner Weise beschädigt ?

Blick ins Laufwerk

Laufwerk Zoom

Leider besitze ich keine Spiegelcassette, so daß ich den Bandlauf nicht begutachten kann.

Kann man die linke Andruckrolle ohne Spezialwerkzeug überhaupt selbst tauschen ? Diese muss leider justiert werden.

Grüße Johannes


[Beitrag von 8bitRisc am 30. Dez 2020, 20:56 bearbeitet]
shabbel
Inventar
#2 erstellt: 31. Dez 2020, 10:43
Ich bin kein Spezialist für Kassettenlaufwerke. Solange wie niemand antwortet, mal ein paar Gedanken.

Es könnte ja die Mechanik verzogen sein. Falls bei "Play" Tonkopf, Andruckrolle und seitlicher Führungsstift sauber in die Kassette greifen, wäre da falscher Einbau schonmal auszuschliessen.
Dann wäre das Tapedeck ohne Kassette und Deckel in den Playzustand zu bringen, was ja geht, indem man gleichzeitig oben in der Ecke den Fühler eindrückt. In diesem Zustand können die für Play zuständigen Antriebsteile auf mögliches Durchrutschen überprüft werden. Alle Teile sollten von Hand durchprobiert werden. Für die Bandspannung sorgt ja ein Teil, das nicht Antrieb, sondern Widerstand leisten sollte. Welches das ist, weiss ich jetzt nicht.
Nang_KT
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 31. Dez 2020, 17:31
Ja, Du musst den left Pinch roller wechsen als es sich aeusserlich gut aussieht aber seine Achse ist deformiert und zum TAPE EATING fuehrt.
sony es left pinch roller defect
After das Wechsen musst Du mit einem Information Terminal M300 wieder justieren
WHS-300 CLONE


[Beitrag von Nang_KT am 31. Dez 2020, 17:35 bearbeitet]
Nang_KT
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 31. Dez 2020, 17:51
Wenn du es nicht hast oder nicht leihen kannst denn du kannst mit einem Vernier wie ein japanischer amatuer tut nachahmen, Nicht ganz korrekt und professionell but es geht. Besser als nichts

Misst bevor und nach dem Tausch, ca. 21.1mm ist Standard
Japanese amatuer marking a correct Height  21.1mm by Sony ES
8bitRisc
Inventar
#5 erstellt: 31. Dez 2020, 19:22
Ich habe vorhin das Laufwerk mal ausgebaut und dann umgedreht. Ich konnte so den Bandlauf beobachten.

Mir ist aufgefallen, daß das Band im Bereich der linken Andruckrolle (Abwickelseite) sporadisch auffällig stark hin- und her schwankt. In diesem Moment stimmt der Azimuth am Wiedergabekopf nicht und es kommt zum Höhenschwund.
Desweiteren wird dabei wohl das Band beschädigt.
Lege ich meinen kleinen Finger im Spielbetrieb auf die Andruckrolle merke ich deutlich daß die Oberfläche nicht plan ist. Man kann auch erkennen, daß der Andruckrollenarm sich im Betrieb ein wenig auf und ab bewegt.
Die Andruckrolle werde ich tauschen müssen. Schade, daß sowas gleich zu einer Beschädigung des Bandes führt.
Nang_KT
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 01. Jan 2021, 04:42
Selbststaendlich wenn das axiale Lager ist nicht mehr korrekt wird das Band zerknittert, das is normal.
Plattensucht
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Apr 2021, 23:19
Hallo
Das Band wird dadurch geschädigt das es nicht mehr mittig läuft. Entweder vom MC-Gehäuse selbst dem Capstan oder aber auch dem Tapeguide der linken Rolle. Heißt wenn Du eine alte Kassette in dem Bereich Tapeguide ausschneidest kannst Du die Feineinstellung nach Rollenwechsel machen. Lupe hilft hier bei. Grob ist die Methode mit dem Meßschieber nicht schlecht.
Grüße
Nang_KT
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 03. Apr 2021, 04:17
Ja du kannst es tun aber dann du must the R/P head Height/Azimuth etc re-adjustieren ich denke es ist nicht die endgueltige Loesung weil das Problem kommt sicherlich spaeter wieder .

Wenn es -der linke Andruckroller bereits hinrueber ist es ist besser to ersetzen.

Kauf dir einen Supply Pinch roller from hier:
https://www.ebay.com...-decks-/142350249148
Sony ES Pinch roller from Mariam Slovenia


[Beitrag von Nang_KT am 03. Apr 2021, 04:21 bearbeitet]
Bertl100
Inventar
#9 erstellt: 03. Apr 2021, 09:00
Hallo zusammen,

das Band wird - wie gesagt - dadurch beschädigt, weil es nicht mittig läuft.
Dazu sollte man aber keinesfalls erst mal an allen Kopfschrauben drehen!
Wenn eine der Andruckrollen "ballig" ist, tendiert das Band dazu seitlich herauszulaufen.
Also in der Mitte "dicker" als an den Rändern. Dann sollte man die Andruckrolle tauschen.

Dem Herauslaufen wirkt aber der Bandzug entgegen. D.h. wenn der linke Wickel, von dem sich das Band abwickelt, ein zu kleines Bremsmoment hat, dann läuft das Band sehr schnell bei der linken Andruckrollen seitlich heraus.
Also: Erst Abwickelfriktion prüfen, oft kann man das einfach mit der Hand grob prüfen, ob sich der Wickeldorn in Stellung Play zu leicht drehen lässt.
Dann die Andruckrollen ansehen.

Generell läuft das Band auch seitlich heraus, wenn Capstan oder Andruckrollen-Achsen nicht genau senkrecht zum Bandlauf sind. Wenn also da irgendwas schräg ist.

Gruß
Bernhard
8bitRisc
Inventar
#10 erstellt: 03. Apr 2021, 12:35
@Bernhard:
Vielen Dank für den Tipp mit dem Bremsmoment des Abwickeldorns.
Hoffentlich ist dieses nicht zu niedrig. Dann geht es los nach der Ursache zu suchen.
Eine neue Andruckrolle habe ich mir bereits besorgt.
An der Kopfjustierung werde ich nicht rangehen. Da bleibt alles so wie es ist.

Mal sehen ob ich es in den nächsten Tagen schaffe mich um das Deck zu kümmern.
Plattensucht
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Apr 2021, 16:07
Hallo

Das TCK 6 ES ist schon etwas tolles. Habe auch eins. Das letzte was ich verstellen würde ist der Tonkopf. Das Problem ist nicht nur der Klang. Das einmessen der Bänder ist das größere Problem. Hatte die Erfahrung an einem AKAI GX-75 gemacht.

Das Sony war mit dem Revox das Einzige Tape das alle Bänder auch die 3 Schicht einmessen konnte ohne Probleme. Maxwell XL 2 S sind ganz problematisch.
Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony TC-KA6ES - Band zerknittert
slv911 am 15.04.2015  –  Letzte Antwort am 21.04.2015  –  12 Beiträge
SONY TC-KA6ES - Bandsortenerkennung
hmiller1 am 08.04.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  5 Beiträge
Sony Cassettendeck TC-KA6ES. Einmessproblem.
Zebra777 am 24.06.2010  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  24 Beiträge
Sony TC-KA6ES & TC-C5 spielen nicht
cdamian am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  19 Beiträge
Sony TC-KA6ES, suche Hilfestellung bei Riemenwechsel
Mechaniker963 am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.06.2019  –  10 Beiträge
Sony TC-KA6ES defekt; kein Play
8bitRisc am 03.01.2018  –  Letzte Antwort am 07.04.2018  –  21 Beiträge
Sony TC 577 Reparatur.
basser11 am 09.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  3 Beiträge
Sony TC WE705S kaputt?
daubsi am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2020  –  8 Beiträge
Sony TC KA3ES auf 220V "Umlöten"
fisch_50 am 24.04.2015  –  Letzte Antwort am 26.04.2015  –  9 Beiträge
Tonbandgerät Sony TC-399 Problem
raffa1212 am 05.06.2018  –  Letzte Antwort am 19.06.2018  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder899.665 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedfirst-monday
  • Gesamtzahl an Themen1.499.743
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.517.508

Hersteller in diesem Thread Widget schließen